Barbara Dex Award: Bei wem kommt die Modepolizei?

Die wichtigste Trophäe des Jahres ist vergeben: Das ESC Glasmikrofon steht nun bei Salvador Sobral hoffentlich in einer hübschen Vitrine. Auch die Marcel Bezençon Awards sind ausgehändigt. Fehlt nur noch der Barbara Dex Award: der Fanpreis für das scheußlichste Outfit. Geht die Auszeichnung das zweite Jahr in Folge nach Kroatien? (Foto: Jacques Houdek im Lederwams)

Schräge Songs machen den Eurovision Song Contest erst zu dem herrlich bunten Event, den wir so lieben – und ebenso die skurrilen Outfits mancher Acts. Doch bisweilen sind die Klamotten so bizarr, dass einem der Mund offen stehen bleibt – wie voriges Jahr bei Nina Kraljić aus Kroatien, die in ihrem Vogelkostüm auch noch selbst Strom erzeugte mit eingearbeiteten Solarpaneelen… (hier unser Bericht) Das war dann zu recht Barbara Dex Award-würdig, benannt nach der ziemlich schlecht gekleideten belgischen ESC-Teilnehmerin von 1993.

Nina Kraljić

 

Wer hat dieses Jahr das Zeug zur Auszeichnung für den größten Kleider-Fauxpas? Welcher Teilnehmer war so richtig schlimm angezogen auf der Kiewer Bühne?

Das entscheidet die Fan-Community bis kommenden Sonntag auf der Website Songfestival.be, die seit diesem Jahr den Barbara Dex Award ausrichtet. Der Preis wurde 1997 ins Leben gerufen (Guildo Horn erhielt ihn 1998) und von der holländischen Website House of Eurovision vergeben. Nach 2016 gaben die Macher das Projekt ab.

Jetzt läuft eben auf Songfestival.be die Abstimmung – und wir hätten da ein paar heiße Kandidaten. Etwa Miruna, die Sängerin der Schweizer Gruppe Timebelle, die in ihrem Kleid aussah wie ein singender Kanarienvogel.

Miruna, Timebelle (Schweiz)

Gute Chance hat vermutlich Agnese, die Frontfrau der lettischen Band Triana Park. Sie erinnerte mich irgendwie an Nina Hagen….

Agnese (Triana Park, Lettland)

Oder fandet ihr die Glitzerhose von Slavko daneben – oder vielleicht seinen merkwürdigen Rock, den er zunächst trug?

Slavko Kalezić (Montenegro)

Slavko Kalezić (Montenegro)

Aleksander Walmann, Sänger beim norwegischen Act, sah zwar schlicht aus und hatte was Amish-mäßiges durch seinen breitkrempigen Hut – aber den Barbara Dex Award dürfte er damit nicht bekommen. Wäre auch nicht ganz gerechtfertigt.

Aleksander Walmann (Norwegen)

Kritikwürdiger ist da schon, in was man Martina Bárta gesteckt hat: Die Tschechin musste offenbar die goldfarbenen Flüchtlingswärmedecken vom bosnischen Beitrag 2016, etwas umgenäht, auftragen. Was hat sich das Team von ČT nur dabei gedacht?

Martina Bárta (Tschechien)

Bei den Damen fiel mir außerdem noch Kasia Moś auf, deren transparente Gardine „untenrum“ den Blick frei gab auf das, was in mancher Kameraeinstellung fast einen Hauch von Windel hatte:

Kasia Moś (Polen)

Kollege BennyBenny findet daneben noch Valentinas „Mega-Unterbauch-Zipp-Jacke“ erwähnenswert. Auf dem Foto aus einer Probe (unten) sieht man, wie auffällig und merkwürdig sich die Jacke am Bauch nach vorn wölbt – in der Tat eine seltsame Kleiderwahl. Gut, dass Frau Monetta wenigstens die peinliche Kappe, die sie noch in der Probe aufhatte, weggelassen hat.

Valentina Monetta & Jimmie Wilson (San Marino)

Meine Stimme auf Songfestival.be geht jedenfalls an Jacques Houdek: Solche Körperfülle in eine knapp geschnittene Lederjacke zu stecken und dann auch noch den Reißverschluss zuzumachen, das muss man sich wirklich trauen. Kollege OLiver sprach in Kiew liebevoll von einem „Lederwams“…

Jacques Houdek (Kroatien)

Nachtrag: Vom Autor zunächst vergessen, von den Lesern erwähnt: Svala. Die Isländerin trut einen weißen Stofffetzen über einer weißen Leggins und dazu die dicksten Treter von ganz Reykjavik.

Svala (Island)

Über Lucies Goldkleid kann man auch geteilter Meinung sein:

Lucie Jones (UK)

 

Und damit seid ihr an der Reihe: Wem gebt ihr eure Stimme? Wer hat sich von Designern schlecht beraten lassen? Wer wäre euer persönlicher Barbara Dax Award Winner?

ESC-News

37 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Krissi

    15.05.2017 | 22:18

    Kommen wir nun zu dem Wettbewerb, bei dem fast immer mein Favorit gewinnt.

  2. David Z

    15.05.2017 | 22:21

    Spontan würde ich Tschechien nehmen

  3. Simon

    15.05.2017 | 22:25

    Ich vermisse Svala in der Auflistung!!!! Dieses Kleid war ein einziger Horror zum Anschauen O_o Sie hat dann auch meine Stimme bekommen.

    Jaques Houdek war passend angezogen! Man konnte die „beiden“ Sänger damit auch optisch etwas greifen. Und wenn man mit seinem Körper im Reinen ist, dann kann man auch in solchen Klamotten durchaus rumlaufen. Soll er einen Sack anziehen? Ich finde es mutig und dafür gebührt ihm Respekt. Den Barbara-Dex-Award darf er meines Erachtens nicht gewinnen.

  4. Lorena

    15.05.2017 | 22:27

    Meine Stimme würde an die Schweiz gehen. Montenegro und Lettland stechen zwar aus, aber das Outfit passt zum Gesamtbild. Ansonsten wäre Aserbaidschan auch noch ein Kadidat

  5. Matty

    15.05.2017 | 22:48

    Meine Stimme für den Preis geht an Montenegro.

  6. DerKai

    15.05.2017 | 23:06

    Bitte! Slavko ist in allem heiß! Ich liebe Bern und die Schweiz im allgemeinen, aber Timebell sind die Gewinner! Glückwunsch!

  7. roxy

    15.05.2017 | 23:15

    Meine Stimme geht eindeutig an die Schweiz.

  8. Cali

    15.05.2017 | 23:26

    Huch! Wo bleibt Levina? Und Tijana? Und Svala? Oder Claudia?

  9. Hhto.

    15.05.2017 | 23:29

    Für mich eindeutig Scala, schon alleine wegen der unförmigen weissen Plateau Tretet…

  10. J.D.L.

    15.05.2017 | 23:37

    Meine Stimme geht an Agnese von Triana Park, die mich an einen Mix aus Nina Hagen und einer alten Hausdame erinnert. Im Musikvideo zu Robbie Williams‘ „Party like a Russian“ könnte sie auch mitmachen in ihrem Outfit…

  11. Inger Johanne

    15.05.2017 | 23:45

    Als ich diesen Blogeintrag sah, dachte ich bei mir: ‚So viele Klamottenun- bzw. ausfälle hat’s doch dieses Jahr gar nicht gegeben …‘ Aber offenbar habe ich die alle nur verdrängt gehabt. *g*

  12. Matty

    16.05.2017 | 00:06

    Wer abstimmen möchte, kann das z. B. hier tun:

    http://wiwibloggs.com/2017/05/15/eurovisions-worst-dressed-who-should-win-the-barbara-dex-award-2017/189658/#comment-720504

    Viel Spaß!

  13. biobanane (210)

    16.05.2017 | 00:13

    Habe mir heute noch mal den ESC alleine angeschaut und es sollte hier ja nicht um das ausgeflippteste Outfit gehen, sondern um das modisch schlimmste. Das war für mich eindeutig UK mit dem altmodischen güldenen Kleid mit wirklich schlimmen Schnitt. Auf männlicher Seite würde ich die unpassend gekleideten Schweden nennen, aber ich weiß das ist verboten.

  14. Matthias

    16.05.2017 | 00:16

    Danke für die weiteren Tipps.
    Svala hatte ich in der Tat vergessen. Wird ergänzt. :-)
    .
    Levina fand ich jetzt nicht so schlimm… der graue Rock vielleicht etwas trutschig. Claudia, Lucie und die Schweden fand ich völlig okay.

  15. 4porcelli

    16.05.2017 | 03:26

    Leider Lettland – die Outfits werden sicher dazu geführt haben, dass viele gar nicht auf den Song geachtet haben, sonst wäre der sicher weiter gekommen.

  16. Lady Madonna

    16.05.2017 | 06:13

    Lettland! Knapp dahinter: Polen.

  17. Andi

    16.05.2017 | 07:28

    Also, ich würde ja Aserbaidschan nehmen.

  18. Rainer2

    16.05.2017 | 08:56

    Für den 17jährigen Isaiah fand ich den Übergangsmantel sehr unvorteilhaft, der trug während seines Drehscheibenlaufs hinten enorm auf.

    Und DiHaj als verrückte Kunstlehrerin im Kittel, die dann aus Trotz über ihr eigenes Outfit noch die Mäntel ihrer aserbaidschanischen Backings mit Kreide bemalte fand ich Kombination zum Gesicht und Haar sehr gruselig.
    Nun ja – und dann stand da halt auch noch ein Pferd auf der Leiter.

    Aber in Tradition zu Barbara-Dex würde ich von den hier vorgestellten tatsächlich Frau Bártas Goldfolienhosenanzug wählen.

    Und Jacques Houdek war wirklich, wirklich mutig – läuft ja irgendwie unter Trickkleid, das Ding mit den 2 Seiten. Jedesmal wenn ich jetzt ein solche Lederjacke sehe (und die sind ja derzeit wieder im Trend), dann werde ich mir ein Lächeln nicht verkneifen können.

    Haben wir nicht alle ein schönes Hobby? ;)

  19. Cedric (T0mb0)

    16.05.2017 | 10:39

    Ich hab für Montenegro gestimmt

  20. Rainer1

    16.05.2017 | 10:58

    Ich nehm die als mitte 40 verkleidete 28 jährige claudia faniello.
    Polen fand ich ziemlich sexy und der kroate hat doch einen guten dienst erwiesen….er zeigt dicken männern, was sie ganz sicher nicht anziehen sollten.
    U.K. trug ein kleid, das ich mir gut für timebelle hätte vorstellen können

  21. Rafael Rechel

    16.05.2017 | 12:08

    Eindeutig: Montenegro

  22. Mission: Eurovision

    16.05.2017 | 12:10

    Erdrutschsieg für die kroatische Regentonne.

  23. Matty

    16.05.2017 | 12:28

    UK sah noch am besten aus!

  24. kaspar

    16.05.2017 | 12:38

    Es wird Montenegro gewinnen, aber meine Stimme ging an Albanien. Das ganze Lied musste man nur auf dieses scheußliche Kleid gucken… Und dabei trug sie beim Red Carpet das beste Kleid von allen. Hübsche Frau, komplett falsch beraten – extrem BDA-würdig.

  25. Niki

    16.05.2017 | 12:45

    Im Vergleich zu den vergangen Jahren gab es – meiner Meinung nach – keinen Totalausfall..
    Spontan würde ich mich auch für Kroatien entscheiden. Das Outfit an sich ist zwar klasse, steht aber halt nicht jedem… :D

    Svalas Outfit gehört zu meinen Lieblingssoutfits des Jahres! :D

    Ich vermisse tatsächlich Levina in der Liste…

  26. Ralph A., Cologne

    16.05.2017 | 13:19

    .. und dieser hässlich durchsichtige Rock der Sängerin Tijana Bogicevic aus SERBIEN???

    Serbien!!!!

  27. Branko

    16.05.2017 | 16:24

    Tschechien fand ich schlimm (vom Outfit her).

  28. Kjetil

    16.05.2017 | 17:24

    Ich habe noch keine Ahnung für wen ich hier abstimmen werde. Martinas Outfit fand ich leider sehr unpassend. Isaiahs Damenmantel fand ich aber ebenfalls sehr irritierend. Auch die Outfits von Agnese und Slavko sind gewöhnungsbedürftig, passen aber wenigstens zum Gesamtbild. Schwierige Entscheidung… Letztes Jahr habe ich für Kroatien abgestimmt weil ich das schreckliche Kleid von Rykka schon verdrängt hatte. Ansonsten hätte sie meine Stimme erhalten.

  29. DerJoe

    16.05.2017 | 19:06

    Stimmt, Albanien kommt mir da auch in den Sinn, zusätzlich noch mit der Schminke über die Lippenränder hinaus. Das sah sehr grotesk aus.

  30. Cali

    16.05.2017 | 23:05

    In meiner engeren Wahl sind jetzt noch Levina, Tijana, Svala und Martina. Kann man auch auf irgendeinem Wege mehrmals abstimmen? :D

  31. Cali

    16.05.2017 | 23:06

    Eigentlich hätte Blanche einen Platz verdient, es war nicht dass schlimmste Kleid, aber wohl ein sehr unpassendes zum Song.

  32. Frederic

    17.05.2017 | 12:24

    Jacques Houdek hat vielleicht keinen Schönheitspreis verdient, aber BDwürdig ist er für mich nicht und ich werde das Gefühl nicht los, dass er hier möglicherweise aufgrund gewisser Vorurteile oder schlimmer noch, einfach nur weil er dick ist, so schlecht bewertet wird.

    Mein Kandidat ist auch Tschechiens Martina Barta – gerade WEIL ich den Song und noch mehr ihren Gesang so mochte, hat mir ihr unvorteilhaftes Outfit doch ziemlich zu schaffen gemacht.

    Ansonsten ja zu Serbiens Tijana Bogicevic (darf der Ausdrucks-Torkler in meine Wertung einfliessen?), Montenegros Slavko (speziell seine Hose, der Rock war in meinen Augen durchaus kleidsam) und leider auch Valentina I., bei der ich gedacht hätte, dass sie eine derartige Garderobe noch nicht mal für eine Club-Nacht in betracht ziehen würde.

  33. Jorge

    17.05.2017 | 14:45

    Um den Barabara Dex zu gewinnen, muss ein Outfit nicht nur scheusslich sein, sondern das auch ungewollt oder unfreiwillig komisch sein. Mich wundert, dass bisher Jana Burčeska als Samantha Fox jüngere Schwester überhaupt nicht genannt wird. Jedenfalls wusste ich, warum sie „dance alone“ praktizieren muss. Slavko und Triana Park sind beabsichtigt schrill, wer dafür votet hat keinen Humor. Timebelle finde ich perse nicht schlimm genug, nur etwas übertrieben kitschig, aber wer nicht in Schwarz/Weiss ertränkt werden möchte, muss auch mal offen für Gelb sein. Anders bei Borderline-Jacques, der diese Zwitterkonstruktion trägt (das glasierte Gesicht tat ein Übriges) und definitiv auch bei „Meine Schwester heisst Polyester“-Martina. So eine Rettungsdecke ist ruckzuck zusammengeklebt.

  34. Der Anders

    17.05.2017 | 17:59

    Die Kleider der Sänger interessieren mich nicht richtig, so ich habe nie für der Barbara Dex Award gewählt. Vermutlich versuchen einige Künstler bewust den Award zu gewinnen, denn schlechte Publicity ist ja oft besser als keine Publicity.

  35. Bandido

    18.05.2017 | 19:23

    Meine Stimme ging an Polen. Obenrum Mullbinde, untenrum die Ado-Goldkante.

  36. Mariposa

    19.05.2017 | 12:10

    Eindeutig die Trulla aus Serbien !!!!!!!!!!!!!

  37. Martin Eden

    19.05.2017 | 14:48

    Auch an den Kroaten!

    Der Schwulenhasser Kroatischer Sänger wegen Homophobie in Kritik

    Aussagen des Sängers, gleichgeschlechtliche Partnerschaften seien „krank“. Schwule und Lesben dürften nicht gleichgestellt werden, weil das zu Sodom und Gomorra führe. Das ist in Kiew von der angereisten Fan- und Journalistenschar leider nich ausreichend thematisiert werden.

    So gebt ihm doch den Barbara-Dex-Awart. Eine enorme, überdimensionierte Speckschwarte, eingehüllt in XXXXXXl-schwarzes Leder, der Schwule seo sehr disst hat sich diesen Preis verdient!

Kommentar schreiben