Die Prognose der PrinzBlogger für das zweite ESC-Semifinale 2017


Ungarns außergewöhnlicher ESC-Beitrag „Origo“ ist sicher nicht jedermanns Fall. Die PrinzBlogger bescheinigen Joci Pápai jedenfalls sehr gute Chancen auf eine Finalqualifikation. Nach der Prognose der PrinzBlogger zum Ausgang des zweiten Semifinals stehen neben dem Ungarn auch noch zwei Duos unter den chancenreichsten Beiträgen.

Hier haben wir bereits das erste Semifinale prognostiziert. Wie in den letzten Jahren geben wir auch 2017 anhand der Live-Eindrücke aus den Vorentscheidungen und der Preview-Videos eine erste Prognose für die ESC-Halbfinals ab. Der Modus in Kiew: In ersten Semi starten 18, im zweiten 19 Songs (falls Russland nicht startet ebenfalls 18), jeweils 10 davon qualifizieren sich in einem 50:50-Mix aus Jury- und Televoting für das Finale.

Hier kann man sich alle Videoclips des ESC 2017 ansehen.

Unser Verfahren für die Prognose: Jeder der derzeit 10 aktiven Prinz-Blogger schätzt die Chancen für eine Qualifikation eines jeden Beitrags zwischen 0 und 100 Prozent ein. Dabei sind nur 10er-Schritte erlaubt. Da es 10 Plätze im Finale gibt, müssen insgesamt 1.000 Prozentpunkte auf die 18 bzw. 19 Songs verteilt werden (im Extremfall bei “todsicheren” Tipps also 10 x 100 Prozent plus 8 bzw. 9 x 0 Prozent). Dadurch sind die Bloggertipps untereinander vergleichbar, weil jeder genau gleich viel Punkte vergibt. Aus allen Tipps wird ein Durchschnitt gebildet. Danach werden dann die Titel gerankt. Die Top 10 bilden unsere Prognose.

Die durchschnittliche Wahrscheinlichkeit für eine Finalqualifikation liegt übrigens demnach nicht bei 50, sondern bei 55,5 Prozent im ersten und bei 52,6 Prozent im zweiten Semifinale. Ein Wert von 50 Prozent ist also leicht unterdurchschnittlich.

Yodeln bringt Punkte denken die Blogger. Das rumänische Duo dürfte da zustimmen.

Anders als im letzten Jahr haben wir keinen 100-Prozent-Beitrag. Rumänien und Russland (das wir angesichts der unklaren Umstände bis auf Weiteres mitbewerten) sind vorn, dann folgen Ungarn und Estland als Speerspitze eines breiten Mittelfeldes. Gerade noch drin bei uns sind Israel und Norwegen. Hier die Übersicht mit der aus den Bloggerprognosen gebildeten durchschnittlichen Wahrscheinlichkeit einer Finalqualifikation:

Leider draußen sehen die Blogger in der Gesamtbewertung die Schweiz und Österreich. Auch Ralph Siegels neuesten Streich mit Valentina wird diesmal keine Qualifikation zugetraut. Abgeschlagen bei uns ist Litauen.

Waren sich die Blogger einig? In den Einzelprognosen weichen die Blogger voneinander ab, allerdings weniger stark als noch im ersten Semifinale. Die extremen Wertungen 100, 90, 80 und 20, 10 und 0 sind hier eingefärbt und wie man sieht insbesondere in der unteren Hälfte nicht sehr gleichförmig verteilt. Die Spalte in blauer Schrift ist die Durchschnittsbewertung über alle Blogger (Anklicken vergrößert Darstellung).

Auffällig nur ein paar rote Flecken: Salman glaubt nicht an Bulgarien, Marc bescheinigt Mazedonien das Aus und Jan denkt, dass Norwegen scheitern wird. Die im ersten Semi nur von Peter gezogene Todesnull haben hier vier Blogger verwendet, meist für Litauen, aber auch Kroatien und Malta erhielten eine rote Karte.

Und mit welchen Blogger stimmen unsere Leserinnen und Leser nun am ehesten überein?

Die Blogger werden nach den ersten Probeneindrücken in Kiew kurz vor den Semis eine weitere Prognose abgeben. Dann sind auch die aktuellen Live-Eindrücke vor Ort und das dortige Staging berücksichtigt.

Die Meinung der Blogleser interessiert uns natürlich ebenso. Dazu läuft derzeit ein großes Voting auf dem Blog. Aber Achtung: dort geht es um Wünsche und Gefallen, nicht um eine Prognose, wir werden demnächst einen Zwischenstand kommentieren.

In den kommenden ESC-Songchecks fragen wir dann unsere Leser auch direkt nach ihrer Einschätzung, ob die Semifinalisten das Finale erreichen werden oder nicht. Stay tuned!

Aktuell, Charts & Rankings

90 Kommentare Kommentar schreiben

  1. as

    30.03.2017 | 10:01

    Halb bestätigend, halb verwundert lese ich Eure Prognosen. Die Niederlande z. B. sehe ich als ziemlichen Wackelkandidaten an, und auch bei Ungarn wird es meiner Meinung nach wohl ziemlich eng werden, was mir bei beiden Liedern auch recht wäre. Dass bei Euch Ungarn so sicher ist, überrascht mich, da es weder gehypet noch sonst irgendwo weit oben liegt. Die Schweiz draussen? Mag ich nicht glauben. Das kommt doch häufig recht gut an, auch wenn die Schweiz nun wirklich schwerer Punkte generiert als andere Nationen.
    Unterschätzt und für mich ein Underdog/Dark Horse in diesem Semi: Norwegen; hat so niemand recht auf dem Schirm.

  2. Rainer1

    30.03.2017 | 10:22

    Tja, viele prinzen haben halt einen kleinen DACH-schaden……))))

  3. Mariposa

    30.03.2017 | 10:27

    Mein Tipp nach Wahrscheinlichkeit

    1. Estland
    2. Bulgarien
    3. Ungarn
    4. Dänemark (leider…)
    5. Mazedonien
    6. Österreich
    7. Russland
    8. Rumänien
    9. Belarus
    10. Serbien
    11. Schweiz
    12. Israel
    13. Kroatien
    14. Norwegen
    15. Irland
    16. Malta
    17. San Marino
    18. Litauen

  4. Mariposa

    30.03.2017 | 10:28

    Oops, Fehlerteufel – Niederlande auf Platz 13, dann Kroatien…..

  5. Mariposa

    30.03.2017 | 10:33

    @ as

    Ungarn hebt sich nunmal sprachlich und musikalisch vom übrigen Feld ab, daher diese durchaus realistische Einschätzung. Das Niveau ist ja ansonsten ziemlich mies, noch schwächer als Semi 1. Der Einheitsbrei dominiert……

  6. kaspar

    30.03.2017 | 10:51

    Ich glaube nach wie vor, dass Malta sich souverän qualifizieren wird. Gegen viel 0815-Durchschnittspop und dünne Stimmchen ist Claudia glaube ich alles andere als chancenlos. Aber wir werden sehen.

  7. as

    30.03.2017 | 10:59

    @mariposa: Ja, bei Deiner Einschätzung betreffend des Musikstils hat Ungarn ein Alleinstellungsmerkmal. Dennoch für mich nicht ein so klares Weiterkommen, da ich es auf 3 Minuten gesehen eher monoton finde. Naja, und Kroatien hebt sich ja auch ab…
    Insgesamt finde ich das 2. Semi sowieso viel schwerer einzuschätzen – wegen des verwechselbaren Einheitsbreis. Ich schätze als Qualifikanten eher sicher ein: Mazedonien, Norwegen, Estland, Bulgarien und Serbien… Dann wirds schon schwierig. Klar draussen nur Litauen.

  8. Calv

    30.03.2017 | 10:59

    Ich hoffe einfach Mal das Russland nicht dabei ist und damit ein Quali Platz frei wird.Rumänien, Serbien, Ungarn, Niederlande, Norwegen unterschreib ich. Bei Bulgarien und insbesondere Mazedonien warte ich auf die Live Stimme und das Staging. Der Song an sich müsste es schaffen.Israel würde es sicher schaffen, wenn es nicht Israel wäre und ob den Songs auch die Jurys retten? Weißrussland sehe ich sicher dabei. Um den letzten Platz kämpfen dann Dänemark, Schweiz, Österreich. Ich würde mir Österreich wünschen, glaube eher Dänemark. Estland für mich Recht klar draußen.

  9. benne

    30.03.2017 | 11:02

    Aus diesem Semifinale sehe ich vier fixe Qualifikanten:
    Rumänien, Russland, Serbien, Estland
    .
    Für zwei weitere ist es ziemlich wahrscheinlich, außer die Live- Performance geht daneben:
    Bulgarien, Mazedonien
    .
    Die restlichen vier (oder fünf) Plätze sind derzeit unmöglich vorherzusagen:
    In den Umfragen sind ja Dänemark und Ungarn sehr beliebt.
    Die Wettanbieter sehen z.B. Anja mit ~80% im Finale (RIESIGE Abweichung zur Bloggerprognose)
    .
    Ohne Chance sehe ich auch nur Litauen

  10. Simon

    30.03.2017 | 11:02

    Liebe Blogger ist das eure Einschätzung oder euer Geschmack??? Wenn zweiteres dann bin ich richtig schockiert!!!! Die ersten 3 Plätze sind echt der Horror und zeugt von richtig schlechten Geschmack

  11. Nils

    30.03.2017 | 11:14

    In diesem Semi kann man die Beiträge, die es verdient hätten ins Finale einzuziehen, an einer Hand abzählen. Es müssen ja aber irgendwie 10 Qualifikanten werden.

    Ich kann mich meinen Vorrednern anschließen, was die Niederlande und die Schweiz angeht. Deren Plätze würde ich ohne Kompromisse tauschen.

    Österreich ist der größte Wackelkandidat. Stilistisch weicht der von allen anderen Beiträgen ab, weil er so ungezwungen und optimistisch ist. Mit dem richtigen Staging müsste er eigentlich weiter.

    Kroatien könnte grandios scheitern, so wie die meisten von euch es prognostiziert haben. Möglicherweise überrascht die stimmliche Performance aber doch sehr viele.

    Klar weiter (100%) : Serbien, Bulgarien, Ungarn
    Sehr wahrscheinlich (80%) : Estland, Russland, Rumänien, Mazedonien
    Wahrscheinlich (60%) : Israel, Weißrussland, Schweiz
    Unwahrscheinlich (40%) : Kroatien, Niederlande, Österreich, Dänemark, Norwegen
    Sehr unwahrscheinlich (20%) : Irland, San Marino
    Sicher raus (0%) : Litauen, Malta

    Ich hoffe persönlich, dass Österreich sich qualifiziert und Israel nicht, aber das wird wohl kaum so kommen…

  12. OLiver

    30.03.2017 | 11:17

    @Simon: Prognose heißt Prognose und ist nicht gleich Geschmack.

  13. Simon

    30.03.2017 | 11:22

    Na Gottseidank

  14. Simon

    30.03.2017 | 11:26

    Aber ich bin überzeugt dass ihr dieses Jahr mit eurer Prognose total daneben liegt. Sorry

  15. Harald H.

    30.03.2017 | 11:28

    Meine Korrektur zur Blogger-Prognose:

    – Bulgarien sicher auf 1 oder 2.
    – Niederlande zu 100% raus, Israel auch.
    – Dänemark und Weissrussland rein.
    – Wackelkandidat: Kroatien

    Ansonsten gehe ich konform bis auf einige Platztauscher :)

    Schweiz und Österreich haben keine Chance auf 1-10.

  16. Nick

    30.03.2017 | 11:36

    Ich geb die Hoffnung auf eine Qualifikation Österreichs trotzdem nicht auf. Nathan hat eine ähnlich gute Bühnenpräsenz wie Zoë & die wird ihn hoffentlich weit bringen. :) Ansonsten seh ich Israel, Mazedonien oder Estland nicht wirklich im Finale. Und Fan bin ich von Serbien und Bulgarien auch keiner :D

  17. Benji

    30.03.2017 | 11:36

    Bei Kroatien rechne ich auf den Überraschungseffekt (es handelt sich doch um etwas noch nie Gesehenes beim ESC). Solche eine Art Schock hervorrufende Beiträge bleiben länger in Erinnerung von Zuschauern und schneiden gewöhnlich besser als erwartet ab.

  18. Mariposa

    30.03.2017 | 11:38

    Wir sind uns doch wohl alle einig, daß es im zweiten Semi KEINEN EINZIGEN Spitzenbeitrag gibt. Insofern ist die Chance für halbwegs passable Lieder mit Ohrwurmcharakter wie Estland sehr groß. Was dagegen alle an dem 08/15-Schwedenpopliedchen aus Serbien so finden, erschließt sich mir dagegen nicht. Rumänien ust für einen Trashbeitrag tatsächlich noch gelungen.

  19. Mariposa

    30.03.2017 | 11:39

    @ Nick

    Ich teile Deine Einschätzung bezüglich Österreich. In meiner Rangliste des zweiten Semis liegt Nathan hinter Ungarn immerhin auf Platz 2.

  20. Harald H.

    30.03.2017 | 11:40

    @Mariposa:

    Ich persönlich finde das zweite Semi das musikalisch interessantere als das erste und ja – ICH bin zB großer Fan von Bulgarien :)

  21. melodifestivalenfan

    30.03.2017 | 11:46

    Bei meiner Prognose ist Irland, Schweiz und Weißrussland im Finale.
    Russland, Norwegen und die Niederlande werden es nicht schaffen. Ich glaube bei Russland nicht mehr an eine Teilnahme. Sollte Russland tatsächlich dabei sein, wäre vermutlich Ungarn (mein 10.Platz) raus. Das täte mir sehr leid, da ich persönlich den russischen Beitrag unterirdisch finde und Yulia dann nur wegen des immer noch andauernden Hickhacks gewählt würde. Ansonsten habe ich 7 Übereinstimmungen mit dem Durchschnitt unserer Blogger.

  22. melodifestivalenfan

    30.03.2017 | 11:54

    P.S.
    7 Finalqualifikanten gleich, nicht in der Reihenfolge.
    Bei mir sind das in der Reihenfolge:
    1. Bulgarien
    2. Mazedonien
    3. Rumänien
    4. Irland
    5. Israel
    6. Weißrussland
    7. Serbien
    8. Schweiz
    9. Estland
    10. Ungarn

  23. Yasi

    30.03.2017 | 11:56

    @as: Hoffentlich hast du Recht.
    @Harald H: Na danke :(
    Was habt ihr alle mit erstes Semifinale besser? Das zweite Semifinale ist schwerer, da könnte für mich bis auf San Marino (Litauen hat eine Riesendiaspora) alles weiterkommen. Ich hoffe nach wie vor, dass es Estland und Dänemark nicht schaffen (letzteres wird überall ziemlich favorisiert), Serbien könnte für mich auch überraschend scheitern, auch bei Mazedonien schätze ich die Chancen eher schwierig ein. Israel könnte bei der Jury durchfallen und bei Ungarn bin ich mir auch nicht sicher. Norwegen würde ich mir auch draußen wünschen, bin überrascht über die gute Einschätzung hier.

  24. Yasi

    30.03.2017 | 11:58

    @Rainer: xD
    @melodifestivalen: Damit könnte ich mich anfreuden :)

  25. Lorena

    30.03.2017 | 12:00

    Ich denke, die Beiträge, die ins Finale kommen sind: Rumänien, Mazedonien, Serbien, Bulgarien, Weißrussland, Ungarn und Estland. Israel, Dänemark, Niederlande, Schweiz und Malta haben auch Chancen. Ich gehe davon aus, dass Russland nicht teilnehmen wird, aber auch sonst könnte ich mir nicht vorstellen, dass dieses „Lied“ sich für das Finale qualifizieren würde.

  26. Heartbeat

    30.03.2017 | 12:01

    Bin ich eigentlich der Einzige, der Litauen ganz gut findet? Für mich ist es nämlich eingängig, rhythmisch, edgy und modern. Klar, ich finde dieses „Yeah Yeah“ auch befremdlich, aber trotzdem ein solides Stück Musik und Viktoria hat ja keineswegs eine schlechte Stimme. Ich finde, dass Fusedmarc uns noch überraschen kann. Komplett abschreiben würde ichs nicht.

  27. varad

    30.03.2017 | 12:03

    Ich gehe mit dem Konform was gestimmt wurde, ist sehr nah an dem was ich auch prognostiziere. Ich würde nur Weißrussland und Kroatien mit Israel und den Niederlanden tauschen. Da jetzt vom EBU schon Druck auf die Ukraine gemacht wird und von EBU Vertretern gedroht wird mit Ausschluss bezw Wegnahme der Ausrichtung vermute ich, dass Samoylova am Ende doch auftritt.

  28. Simon

    30.03.2017 | 12:07

    Ich bin mir 100prozentig sicher das die Schweiz und Österreich weiter kommen wei diese Länder einfach die besseren Lieder haben Draußen ist für mich auf jeden Fall das fürchterliche schreckliche Lied aus Rumänien und bitte liebes Russland bleib daheim dann haben Länder mit besseren Liedern auch Chancen

  29. Mariposa

    30.03.2017 | 12:12

    @ Simon

    Schweiz ist sicherlich noch einer der besseren Beiträge in Semi 2. Allerdings sehe ich Chancen nur, falls Russland nun doch nicht teilnimmt.

  30. Yasi

    30.03.2017 | 12:13

    @varad: Das hat sich als Falschmeldung herausgestellt.

  31. Mariposa

    30.03.2017 | 12:14

    @ Yasi

    Ja, das zweite Semifinale ist deswegen schwerer ZU TIPPEN wegen dem vielen Einheitsbrei….. Insofern stimme ich zu. Es sind aber keine Songs dabei, die ich mir ständig anhören kann wie zum Beispiel Belgien.

  32. Harald H.

    30.03.2017 | 12:17

    @Simon
    @Mariposa

    So unterschiedlich gehen die Meinungen auseinander:

    Österreich und Schweiz sehe ich mit NULL Chancen auf das Finale!
    Das ist nicht mein Geschmack sondern meine Prognose!!

  33. Simon

    30.03.2017 | 12:30

    @marioosa könntest du Recht haben mit der Schweiz aber Österreich kommt weiter weil Nathan einfach eine wahnsinnige Austrahlung hat singen kann und einen guten Song hat der dann doch ein bisschen anders ist auch wenn der liebe Harald nicht daran glaubt ich bin mir sicher war letztes Jahr bei Zoe genauso. Die Blogger haben Sie auch auf 13 gesehn und sie wurde trotz schlechter Jury Wertung 7.

  34. melodifestivalenfan

    30.03.2017 | 12:34

    Am Freitagabend, den 31.3. kommt übrigens das offizielle Video von Kristan Kostov (Bulgarien) heraus, mein Favorit im 2. Semifinale. Der erste Schnipsel ist vielversprechend, wenn auch kurz.
    https://youtu.be/BG82x5bwMgc

  35. Harald H.

    30.03.2017 | 12:36

    @Simon:

    Nur dass in diesem Jahr selbst die Zuschauer nicht für Österreich anrufen werden!

    @melodifestivalenfan:
    Ja endlich einer der den bulgarischen Song auch liebt :)
    Meine Nr. 1 im Finale, ja im Finale!!

  36. Simon

    30.03.2017 | 12:43

    @harald du weißt gar nixxxx alles nur Vermutungen ich weiß es auch nicht keiner weiß es… Deswgen ist es ja so spannend aber ich weiß das es ein gutes Lied ist und er ein super Entertainer und sieht gut aus also hat er eine gute Chance

  37. miramax09

    30.03.2017 | 12:46

    Oh Gott wenn sich die Prognose bewahrheitet, dann fliegen alle meine Favoriten raus. LOL. Bei Österreich warte ich noch auf die fan events bis ich ein endgültiges Fazit ziehe, aber Dänemark ist für mich so was von weiter, genau wie Schweiz und Weißrussland. Die armen Fliegen mit guten Songs immer raus und qualifizieren sich mit totalaisfällen…

  38. togravus

    30.03.2017 | 12:49

    Plausible Prognose. Persönlich mag ich in diesem Halbfinale nur Ungarn, Mazedonien, Norwegen, die Niederlande, Weißrussland und Österreich. Außerdem hoffe und bete ich, dass es dieser hochnotpeinliche Schrott aus Rumänien durch ein Wunder nicht schafft. Dafür würde es sich vielleicht sogar lohnen, religiös zu werden. Na ja, hier sind meine Töpfe:

    Auf jeden Fall durch: RUS, HUN, BUL

    Gute Chancen: ROU, NDL, ISR, NOR

    Gute Chancen, aber ich habe bzgl. der Liveperformance ein schlechtes Gefühl: MAK

    Chance sich durchzumogeln: BLR, SRB, IRL

    Eher nicht: EST, CHE, AUT, DNK

    Keine Chance: HRV, SMR, MLT, LIT

  39. Patsch

    30.03.2017 | 13:00

    Ich glaube (und hoffe) ja, dass Kroatien so sehr polarisiert, dass sie es ins Finale schaffen!

  40. Simon

    30.03.2017 | 13:04

    @nick dein Eindruck täuscht dich nicht…Nathan ist live um Klassen besser als zB im Video.Er kommt ja von der Bühne und das merkt man auch. Und er hat eine phantastische Livestimme und wie man merkt ich mag Ihn weil er seinen Song selbst geschrieben hat und nicht irgendein billiges Schwedenliedchen eingekauft hat und er ist ein perfektes Gesamtpaket und deswegen bin ich sooooooo überzeugt das er ins Finale kommt……Weil er es einfach verdient

  41. Yasi

    30.03.2017 | 13:18

    Die Chancen für Dänemark werden auch nur hier als niedrig angesehen. Auf anderen Webseiten und auch auf YouTube werden sie als sichere Finalisten gehandelt (wobei ich mir vorstellen kann, dass es vorallem in der ersten Hälfte total untergeht und kaum ein Zuschauer dafür anrufen wird)

  42. Simon

    30.03.2017 | 13:34

    Meine Finalisten die es auch wirklich verdient haben sind Bulgarien, Dänemark,Österreich,Schweiz ansonsten gefällt mir kein Lied also Wurscht wer noch ins Finale kommt

  43. Mona

    30.03.2017 | 13:40

    Ich Tausche Rumänien und Bulgarien gegen Österreich und Kroatien ( dark horse dieses Jahr für mich). Nach allem was ich gelesen habe wird sich dieser Herr keinen Zirkus erlauben und wird einen seriösen spektakulären auftritt hinlegen.

  44. Cedric (T0mb0)

    30.03.2017 | 14:00

    Mein Tipp

    Dänemark (am wahrscheinlichsten)
    Serbien
    Norwegen
    Bulgarien
    Ungarn
    Rumänien
    Mazedonien
    Israel
    Weißrussland
    Niederlande (am wenigsten wahrscheinlich)

  45. Cedric (T0mb0)

    30.03.2017 | 14:00

    Sorry, setze Estland zwischen Rumänien und Ungarn, dafür kommt Niederlande raus.

  46. varad

    30.03.2017 | 14:33

    @Yasi Unabhängig was jetzt falsch richtig oder sonst wie vermutet wird ist es absolut kein Geheimnis, dass die EBU alles andere als gut auf die Ausrichterseite bezw die Ukraine derzeit zu sprechen ist. Das ganze Spekulieren bringt jedoch niemand weiter.

  47. Mariposa

    30.03.2017 | 14:40

    @ Simon
    Wegen genau der von Dir genannten Gründe mag ich den österreichischen Beitrag sehr, ich halte die Daumen !!!!!

  48. Mariposa

    30.03.2017 | 14:42

    Also mir gefallen lediglich Ungarn und Österreich, mit Abstrichen noch Belarus, Estland und die Schweiz, Niederlande und Bulgarien sind auch OK. Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich nur Horrorbeiträge qualifizieren werden.

  49. Mariposa

    30.03.2017 | 14:44

    @ Yasi

    Dänemark sehe ich leider ziemlich sicher im Finale. Mich persönlich kann man aber mit dieser Tusse sonstwohin jagen…….

  50. Jorge

    30.03.2017 | 14:45

    Über einzelne Platzierungen kann man reden, im groben sehe ich es aber ähnlich. Platziert wurde in dieser Liste ja nach „Sicherheit“ der Qualifikation, das täuscht bei Russland dann eine bessere Platzierung vor als ich dem Song zutrauen würde. Denn so viele extrem hohe(!) & sichere Punktelieferanten gibt es in diesem Semi auch nicht. (Televoting ab 8P. SER, EST, LIT, BLR, ISR, DEU, Jury BLR, SER …)

    Stand heute vermute ich, dass Weißrussland 2/3 Plätze besser steht und es für die Niederlande eher knapp draussen ausgehen könnte.
    Achja, für die DACH-Fanboys: Ich finde ja Nathan Trent nicht so übel, aber dem fehlt einfach ein Killerargument, weshalb ich ihn relativ sicher draussen sehe. Und bei der Schweiz .. naja, persönlich kein Fan von, werde ich das nicht ins Finale „hineinwünschen“. Timebelle mag aber leicht bessere Chancen haben. Ich drücke Norwegen die Daumen, vielleicht könnten die meine Votes am nötigsten gebrauchen.

  51. Jorge

    30.03.2017 | 14:53

    Mein persönlicher Geschmack würde auf jeden Fall Ungarn, Bulgarien, Israel, Norwegen, Mazedonien und (zur Unterhaltung) selbstverständlich Rumänien im Finale haben wollen. Wünsche Nathan against all odds irgendwie einen glücklichen Moment. it Serbien bin ich bisher nicht ganz warm geworden. Der sanmarinesische Diskoquark hat zu lange gestanden, da helfen die Fanclubvotes auch nicht weiter.

  52. simon

    30.03.2017 | 15:08

    @mariposa….wie schon geschrieben die Kaffee Einladung steht noch…Smile

  53. simon

    30.03.2017 | 15:10

    lassen wir uns einfach überraschen, ich bin mir sicher es gibt sicher einige Überraschungen…nix is fix

  54. Jonathan

    30.03.2017 | 15:51

    Ich hoffe dass die Schweiz und Dänemark weiter kommen. Aber diese 10 Lieder sind Alles Lieder fürs Finale. Aber da ich schweiter Wurzeln habe , soll die Schweiz natürlich rein. Ich verstehe nicht was alle von Bulgarien gUte finden. Ich persönlich finde es zu normal.

  55. biobanane

    30.03.2017 | 16:56

    Das wird diese Jahr wieder keins für den Norden und das Baltikum. Also Estland raus und Norwegen Wackelkandidat. Dafür ist der Balkan stark wie schon lange nicht mehr. Serbien und Mazedonien sicher, Kroatien wohl eines der großen Fragezeichen dieses Jahres. Auch der Osten sollte eher sicher sein: Bulgarien, Weißrussland, Rumänien und Ungarn (und natürlich Russland wenn sie Lust haben). Westeuropa sehe ich in diesem Semi nur Holland sicher, Österreich wäre möglich. Dagegen sehe ich Israel klar draußen.

  56. Tobias

    30.03.2017 | 17:46

    Ich finde, man darf bei solch einer Prognose die Ranglisten aus den Fanforen schon nicht einfach so ausser Acht lassen. Dänemark und die Schweiz befinden sich gemeinsam mit Mazedonien vielfach in den TOP3 des zweiten Halbfinals. Ob es dann tatsächlich TOP3 wird, mag fraglich sein. Für eine Nichtqualifikation sind Dänemark und die Schweiz meines Erachtens aber klar zu beliebt.Vergessen wir auch nicht, dass 12 Punkte aus dem rumänischen Publukumsvoting der Schweiz auf sicher sind. Die übrigen Mitglieder von Timebelle haben Wurzeln aus Serbien und Ungarn. Auch diese beiden Länder sind in diesem Halbfinale stimmberechtigt…

  57. Mariposa

    30.03.2017 | 18:14

    @ biobanane

    Estland raus und Mazedonien/Serbien sicher ?????? Sorry, da habe ich eine ganz andere Wahrnehmung. Ich würde sogar tippen, das sich die beiden letztgenannten die Punkte gegenseitig wegnehmen und richtig „Balkan“ ist das ja wohl nicht….. Allerdings Zustimmung bei Bulgarien, das hat im zweiten Semi keine direkte Kokurrenz (erst im Finale dann mit Australien).

  58. Mariposa

    30.03.2017 | 18:16

    Estland ist der klarste Favorit im zweiten Semi. Ist zumindest ein Ohrwurm, was man von vielen anderen Liedchen nicht behaupten kann.

  59. Mariposa

    30.03.2017 | 18:20

    Was wäre wohl der absolute Super-GAU ??? Jetzt wird der Tipp mal „umgedreht“….

    – Dänemark
    – Irland
    – Kroatien
    – Litauen
    – Malta
    -Mazedonien
    – Norwegen
    – Rumänien
    – Russland
    – Serbien

    Wobei die Jodelnummer neben Claudia Faniello da noch das kleinste Übel wäre……..

  60. DerJoe

    30.03.2017 | 19:40

    Tausche Schweiz, Irland, Kroatien
    gegen Norwegen, Niederlande, Russland!
     
    Gerade Norwegen ist für mich der sichere Streichkandidat schlechthin. Und bei Russland deutet momentan nicht viel auf eine Teilnahme hin.

  61. biobanane

    30.03.2017 | 20:13

    @Mariposa Macht du hier auf Nachwuchs-Patrick (ob der Mehrzahl der Beiträge)

    Meine Tips kommen nicht aus meinem Bauchgefühl und schon gar nicht nach meinem Geschmack. Das Lied aus Estland ist beispielsweise auf dem youtube Kanal sehr mäßig angenommen worden, und nur darauf zu hoffen, dass es viele Modern Talk Fans gibt ist dann doch zu wenig.
    Ganz im Gegenteil Serbien, das bei den Aufrufen mit 1,2 Mio im Spitzenfeld ist. Mazedonien hat mit 1,4 Mio sogar noch etwas mehr Aufmerksamkeit. Das einzig wirklich schlechte an dem Lied ist das Video, dass seltsam mit alten Menschen umgeht. Beides sind moderne Lieder, die neben der Unterstützung aus den anderen Ex-Jugo Ländern auch Stimmen von jungen Menschen bekommen werden. Ergo sicheres Finale. Aber das sehen die Meisten hier wohl ähnlich.

  62. Kontrapunkt

    30.03.2017 | 21:28

    2. Halbfinale finde ich sehr schwer zu prognostizieren, weil es da keinen Beitrag gibt, den man sicher im Finale sehen würde. Allenfalls Länder, die sichere Finalanwärter sind. Dazu gehören Rumänien und Russland, sofern dabei. Alles andere ist dann aber schwer. Ich probiere es trotzdem mal.

    Sicher drin: Rumänien (leider), Russland (sofern dabei), Bulgarien (das ist eigentlich der einzige Beitrag, der so hochwertig klingt, dass ich ihn sicher im Finale sehe)
    Wahrscheinlich drin: Ungarn, Serbien

    Und fast alle anderen haben Chancen, sind aber alles eher so Borderline-Finalisten. Die einzigen, die ich sicher nicht im Finale sehe, sind San Marino und Litauen, wobei ich RoE durchaus einen Platz wie Attention 2014 zutrauen würde, also so 11 oder 12. Sind beide ungefährlich gleich grausam.
    Estland und die Niederlande sehe ich bei euch zu hoch eingeschätzt. Ich glaube nicht, dass Estland bei den Jurys sonderlich erfolgreich sein wird, das ist eher so ein Schwuppenschlager. Wenn sich das qualifiziert, dann vermutlich eher knapp (8-10). Kroatien und Malta könnten uns durchaus überraschen. Vor allem Kroatien kann mit einer guten Inszenierung ein richtiger Kracher werden, die würde ich auf keinen Fall abschreiben. Klar, ein Jury-Renner dürfte das nicht werden, aber ich glaube im Televoting könnte das richtig absahnen, wenn alles passt. Die Niederlande sehe ich als gefährdet an, das Lied ist eher langweilig und diese Dreistimmigkeit ist eine große Gefahrenquelle. Wenn da eine von den 3 schlecht aufgelegt ist, ruiniert die das ganze Lied. Sehe ich aktuell eher draußen. Irland sehe ich drin, wenn die Inszenierung passt. Da wählt eben auch das Auge mit. Weißrussland ist für mich ganz schwer einzuschätzen. Viele mögen den Beitrag, ich mag ihn gar nicht. Die Schweiz sehe ich wegen der günstigen Bedingungen in diesem Halbfinale eher drin. Serbien und Mazedonien werden wohl durch kommen, weil sie ebenfalls günstige Bedingungen vorfinden (mit Ausnahme von Montenegro sind die da ziemlich gebündelt).

    Auch hier ist wieder eine ganz andere Frage, wen ich drin haben will. Das sind Irland, Kroatien und Bulgarien. Das sind so ziemlich die einzigen Beiträge in diesem Halbfinale, die mir gefallen. Wenn ich 10 ins Finale schicken müsste, würde ich neben den 3 noch schicken: Russland (sofern dabei), Schweiz, Österreich, Malta, Niederlande, Israel und Mazedonien (mag ich nicht besonders, aber es ist das kleinste Übel).

  63. Matty

    30.03.2017 | 21:49

    Der Tipp der Blogger hinkt, da immer noch unsicher ist, ob Rußland denn am ESC teilnehmen wird. Deshalb sieht meine Top Ten des 2. Halbfinals ohne russische Beteiligung so aus:

    01. Weißrußland
    02. Mazedonien
    03. Serbien
    04. Estland
    05. Schweiz
    06. Israel
    07. Rumänien
    08. Österreich
    09. Bulgarien
    10. Litauen

    Ausgeschieden also demzufolge Norwegen, Ungarn, San Marino, Irland, Malta, Dänemark, Kroatien und Niederlande.Sollte Rußland dennoch mit dabeisein, dann scheidet Bulgarien aus.

  64. roxy

    30.03.2017 | 22:18

    Das 2. Semi wird richtig spannend, denn fast alle Songs könnten es schaffen bzw. nicht schaffen. Sicher drin sind meiner Meinung nach nur Rumänien und Bulgarien (bzw. Russland). Litauen, Malta und Irland sind sicher nicht drinnen, denke ich. Ich glaube eher an Österreich als an die Schweiz, wird auf die Bühnenshow ankommen.

  65. Yasi

    30.03.2017 | 22:27

    @Tobias: Hier liegt aber die Gefahr eines FFF. Ich meine, was ist mit den deutlichen Favoriten Unbroken und Hear them Calling in 2015 und 2016 passiert? Erstens können ja einige, die da abgestimmt haben, nicht im zweiten Semifinale voten, da nicht stimmberechtigt. Zweitens könnten sie auch zu sehr darauf vertrauen, dass ja eh „für sie angerufen wird, da brauchen wir nicht auch noch unsere Stimme abgeben“ Ich hab halt noch ein ziemliches Trauma von 2015. Hoffentlich haben die Zuschauer aber gelernt, dass jeder Anruf zählt. Dass Rumänien, Serbien (in beiden Ländern waren sie auf Promotour) und Ungarn in ihrem Semi sind, ist natürlich ein Glückstreffer. Die serbischen und ungarischen Mitglieder sind allerdings nicht in der jetzigen Formation dabei, von daher kann man auf deren Zuschauer nicht unbedingt vertrauen. Die Serben und Ungarn wissen das ja nicht unbedingt, und wer weiß, ob die Kommentatoren es relevant genug halten und davon berichten.

  66. DerKai

    30.03.2017 | 23:33

    Moin aus Hamburg!
    Auf Wiwibloggs gab es heute ein Interview mit Levina. Die neue Versoin wird wohl kaum anders sein als die bekannte Version. Wie schade…. High hopes…. Klappt wohl doch nicht.

  67. Artchi

    31.03.2017 | 01:55

    Bulgarien ( liveshow abwarten sonst wirds bei Jury top und televote kommt auch einiges raus 100%)
    Russland ( 100% televote und Jury richten es irgendwie )
    Estland ( 100% weiter wird beim televote total abräumen …100% eurovision feeling und bei guter Performance wird auch Jury nicht meckern …Ein geheimFavorit zum Sieg aber muss alles an Francesco gabbani vorbei :)
    Serbien ( 100% durch televote )
    Ungarn 80 % durch televote
    Rumänien 60% das wird schon ein Jury Killer mal gucken ob das televote reicht
    Niederlande 60 % wird knapp aber solides Lied mit gut aussehenden Sängerinnen da sollte Jury und televote zusammen arbeiten
    Mazedonien 60% wird knapp aber dank des televote und einigen Punkten aus Jury kann es endlich klappen
    Schweiz 70% wenn es so mit der Performance gesungen wird dann sehe ich keine Probleme für die Schweiz. Mehr Punkte von Jury als televote aber das reicht
    Norwegen 60% sollte dank televote es hinkriegen mit etwas Jury Hilfe
    Israel 40 % liveshow abwarten aber ob diese einfache Nummer bei der Jury ankommt ? Televote wird nun auch nicht mega viel rauskommen aber abwarten liveshow
    Belarus 40% abwarten was Jury dazu sagt ansonsten Killer und raus auch mit televote Hilfe
    Östereich 40% solides Lied aber nix besonderes wird wohl eine langweilige Nummer auch von Punkten her aber abwarten
    Dänemark 40 % genauso wie östereich abwarten aber wird knapp gegen die restliche Konkurrenz die ihre punkte von televote sicher haben nur Jury kann helfen wenn sie helfen will
    Irland 20 % das wird wohl wieder nix
    Kroatien 10 % eine Sensation wäre ja immer mal möglich dank Nachbarländer
    Malta 10 % Sensation ?
    Litauen 30% kann vielleicht durch televote nicht wenig Nachbarländer eine Sensation reissen
    San Marino 20 % abwarten liveshow

  68. Ruhrpottler

    31.03.2017 | 02:04

    Mein Wunsch entspricht 1:1 wie im Kommentar von Matty, außer: Litauen würde ich gegen Kroatien tauschen. Ich hoffe, dass es so passiert.
    Auf jeden Fall MUSS für mich ins Finale: Österreich und Schweiz. Die Mühenvon Timebelle müssen belohnt werden und Nathan hat einen wunderbaren (eigenen?) Song.
    Außerdem haben Mazedonien und Bulgarien großartige Songs und gehören somit ins Finale. Der Song aus den Niederlanden bleibt nicht hängen und außerdem finde ich Dänemark, Malta, Irland und Litauen ganz furchtbar. Da stimme ich den Bloggern zu.

  69. Daniel

    31.03.2017 | 02:18

    Obwohl ich jetzt nicht der größte Fan des kroatischen Liedes bin sehe ich ihn zu 90% – 100% im Finale. Lediglich die Jury könnte ihn stoppen, da bei den Televotern mindestens der dritte Platz für ihn herausspringen wird.

  70. patrick m

    31.03.2017 | 02:20

    Meine finalisten sind : Rumänien , Mazedonien , San marino , Serbien , Niederlande , Irland ,Schweiz und Israel .Ungarn und Kroatien fliegen raus .

  71. patrick m

    31.03.2017 | 02:26

    San marino kommt ins finale

    Unterschätzt San marino nicht , da werdet ihr euch sehr wundern ,wens sie ins finale einziehen . Und sie kommen ins finale .

  72. miramax09

    31.03.2017 | 07:38

    Auf jeden Fall merkt man an der Menge der Kommentare, dass das zweite Semi Finale sehr viel streitbarer ist, als das erste. Ich bin schon sehr gespannt, wie es ausgehen wird.

  73. Mona

    31.03.2017 | 07:49

    @ daniel was sollte die Jury an dem Kroaten denn bemängeln?? Er hat eine top stimme, auch live ( habe mir Videos seiner Liveauftritte angeschaut) das Lied ist sehr gut produziert. Wenn überhaupt, wird er viele jurypunkte erhalten und mit seinem Auftritt steht oder fällt es wieviele Leute für ihn anrufen werden.
    Die Tradition des Ausziehens auf der Bühne fällt wohl weg dieses Jahr :-). Habe mir von Freunden ein interview übersetzen lassen, in dem er sagt, er wird kein Zirkus veranstalten auf der Bühne, kein Kostüm tragen( wie vermutet) er konzentriert sich jetzt auf das Semifinale und wenn er durch ist, geht er auf Sieg :-) ich bin so gespannt auf die ersten semis, aber vor allem auf seinen Auftritt.

  74. Artchi

    31.03.2017 | 08:22

    Kroatien 3ter televote ?
    @ Daniel ….Kroatien Brille abnehmen ;)
    Welcher Balkaner soll für dieses lied voten wo nix Balkan drin ist haha

  75. Rainer1

    31.03.2017 | 08:43

    Rumänien….song-, diaspora+ nachbarn+,=80%quali
    Serbien…. song-, diaspora++ nachbarn++ = 90% quali
    Mazedonien..song+ diaspora+ nachbarn + = 100%
    Russland song—diaspora++, nachbarn++=90%
    Kroatien song—, diaspora + nachbarn+ = 60%
    Irland song – diaspora–, nachbarn-= 20%
    San marino song-, diaspora–,nachbarn-= 10%
    Niederlande song+/-, diaspora -,nachbarn+/- =40%
    Malta song+, diasporan+/-, nachbarn – = 40%
    Litauen, song—-,diaspora -, nachbarn+ =20%
    Österreich, song +,diaspora–, nachbarn-=30%
    Weissrussland, song+/-, diaspora- nachbarn + =50%
    Bulgarien, song+ diaspora-/+, nachbarn +/-= 70%
    Estland, song+++diaspora-,nachbarn+ =70%
    Norwegen, song -, diaspora- nachbarn + = 30%
    Israel, song +, diaspora-/+,nachbarn – =40%
    Dänemark, song–, diaspora -, nachbarn += 20%
    Schweiz, song++, diaspora –, nachbarn -= 40%

  76. Harald

    31.03.2017 | 08:47

    @patrick m:

    Eher ist in 4 Wochen Weihnachten als dass San Marino ins Finale kommt. Wer soll für so eine Oldschool Mucke anrufen. Ist ja noch seichter als das Lied von Levina.
    Zum Thema „Kroatien“:
    Meine persönliche Einschätzung ist auch dass Kroatien es sehr knapp ins Finale packen kann. Es polarisiert stark aber ist auch gut produziert was natürlich einige Anhänger finden wird.
    Es einfach nur schlechtzureden ist nur eigene Meinung und hat mit Prognose nix zu tun.

  77. Bandido

    31.03.2017 | 09:56

    Qualifizieren kann sich theoretisch fast jeder aus diesem Semifinale. Außer Litauen, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ah ja, und San Marino, jetzt wo unser Orakel darauf Brief und (Ralph) Siegel gegeben hat. ;)

  78. Mariposa

    31.03.2017 | 10:04

    @ Mona

    Der zumindest teilweise vergleichbare Beitrag von Il Volo war ja bei den Juroren nicht so beliebt wie beim Publikum….

  79. Mona

    31.03.2017 | 10:43

    @ mariposa .. ja das mit II volo und der Jury ist mir bis heute noch schleierhaft. Ich weiß auch nicht nach welchen Regeln so eine Jury zusammengesetzt wird, ich mag alles von Klassik bis Pop, bin offen für alles. Vielleicht hatten sie in dem Jahr Pech und die Jury war zu engstirnig und nur auf gewisse Genres festgefahren

  80. Yasi

    31.03.2017 | 11:08

    @patrick m: Bitte versau es der Schweiz nicht :(

  81. avis28

    31.03.2017 | 11:09

    Offtopic: Die Running order ist da!

    SEMI 1
    1. Robin Bengtsson – I Can’t Go On (Sweden)
    2. Tamara Gachechiladze – Keep The Faith (Georgia)
    3. Isaiah – Don’t Come Easy (Australia)
    4. Lindita – World (Albania)
    5. Blanche – City Lights (Belgium)
    6. Slavko Kalezić – Space (Montenegro)
    7. Norma John – Blackbird (Finland)
    8. Dihaj – Skeletons (Azerbaijan)
    9. Salvador Sobral – Amar Pelos Dois (Portugal)
    10. Demy – This Is Love (Greece)
    11. Kasia Moś – Flashlight (Poland)
    12. Sunstroke Project – Hey Mamma (Moldova)
    13. Svala – Paper (Iceland)
    14. Martina Bárta – My Turn (Czech Republic)
    15. Hovig – Gravity (Cyprus)
    16. Artsvik – Fly With Me (Armenia)
    17. Omar Naber – On My Way (Slovenia)
    18. Triana Park – Line (Latvia)

    SEMI 2
    1. Tijana Bogićević – In Too Deep (Serbia)
    2. Nathan Trent – Running On Air (Austria)
    3. Julia Samoylova – Flame Is Burning (Russia)
    4. Jana Burčeska – Dance Alone (F.Y.R. Macedonia)
    5. Claudia Faniello – Breathlessly (Malta)
    6. Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It! (Romania)
    7. OG3NE – Lights And Shadow (The Netherlands)
    8. Joci Pápai – Origo (Hungary)
    9. Anja – Where I Am (Denmark)
    10. Brendan Murray – Dying To Try (Ireland)
    11. Valentina Monetta and Jimmie Wilson – Spirit Of The Night (San Marino)
    12. Jacques Houdek – My Friend (Croatia)
    13. JOWST – Grab The Moment (Norway)
    14. Timebelle – Apollo (Switzerland)
    15. Naviband – Story Of My Life (Belarus)
    16. Kristian Kostov – Beautiful Mess (Bulgaria)
    17. Fusedmarc – Rain Of Revolution (Lithuania)
    18. Koit Toome and Laura – Verona (Estonia)
    19. IMRI – I Feel Alive (Israel)

  82. Matty

    31.03.2017 | 11:29

    @avis28

    Quelle? Außerdem ist beim zweiten Halbfinale Rußland immer noch dabei, obwohl die Künstlerin nicht in die Ukraine einreisen darf!

  83. avis28

    31.03.2017 | 11:32

    @Matty, die Quelle ist http://www.eurovision.tv/page/news?id=262082

  84. Cobi

    31.03.2017 | 13:12

    Norwegen kommt mir hier bei einigen zu schlecht weg. Für mich ist „Grab the moment“ mit das außergewöhnlichste Stück im diesjährigen Teilnehmerfeld. Modern, mitreißend, und gerade das richtige Maß zwischen anecken und massenkompatibel. Ich sehe gute Chancen, dass damit auch ein Top-Ten-Platz im Finale drin ist. Wenn ich dagegen sehe wie hoch Estland eingeschätzt wird, da glaube ich wenn dann eher an eine knappe Finalqualifikation als an einen sicheren Finalplatz.

    Ich hoffe sehr, dass O’G3NE durchkommen, „Lights and shadows“ ist eines meiner absoluten Lieblingslieder dieses Jahr! Aber wie hier schon einige genannt haben, vermutlich in Gefahr falls das mit dem Harmoniegesang der drei live nicht klappt.

    Meine Wunsch-Top-Ten im 2. Semi wäre:

    1. Niederlande
    2. Mazedonien
    3. Norwegen
    4. Rumänien
    5. Schweiz
    6. Österreich
    7. Weißrussland
    8. Serbien
    9. Dänemark
    10. Irland

    Wobei es ab Platz 6 für mich ziemlich eng beisammen liegt, das wären auch die Qualifikanten die ich austauschen würde, wenn ich realistisch tippen wollte. Und da kämen dann außer San Marino und Malta alle in Frage.

  85. Mariposa

    31.03.2017 | 17:54

    Norwegen ist stinklangweilig und war so ziemlich die fieseste Fehlentscheidung dieses Jahr…..

  86. Mariposa

    31.03.2017 | 17:56

    @ Biobanane

    Nun gut, manche junge Leute finden so Mainstream wie Serbien absolut langweilig……..

  87. melodifestivalenfan

    31.03.2017 | 21:08

    Das Video von Kristian Kostov ist raus. Eines der besten der gesamten Saison. Da sieht man, was für ein professionelles Team da hinter dem bulgarischen Beitrag steht. Das ist eine phantastische Filmarbeit super passend zum Song. Ich denke sowieso, dass Bulgarien ganz oben mitspielt.
    https://youtu.be/OCZjiCqEaog

  88. interrobang

    31.03.2017 | 22:34

    Danke für den Link zum Beautiful-Mess-Video. Fraglos gut produziert. Aber irgendwie stimmen bei dem Werk die Dinge nicht zusammen … die Stimme klingt so reif, und dann ist das so ein Zahnlücken-Bübchen … das Ganze kommt mir auch ein wenig aserbaidschanisch-überproduziert vor. Gut, das wird vermutlich zwischen dem weißrussischen Geklampfe und dem chaotischen Machwerk aus Litauen herausstechen. Wenn Kristianchen das nicht versemmelt, kommt er durchaus ins Finale.

  89. Johannes

    31.03.2017 | 23:55

    @interobang:
    Kommt er durchaus ins Finale…?
    Er gewinnt das Ding am 13.Mai! :)

  90. interrobang

    01.04.2017 | 00:07

    Aber es gewinnt doch Italien! Womöglich sogar von Todesstoß 2 aus! Bulgarien hat halt keinen Gorilla.. ;-)

Kommentar schreiben