Do pobatshennya, Kyiv! Die PrinzBlogger sagen Dankeschön

Der ESC 2017 ist Vergangenheit und hat mit Salvador Sobral einen würdevollen, man kann beinahe sagen sensationellen, Gewinner erhalten. Am heutigen Sonntag verlassen die PrinzBlogger Kiew und bedanken sich herzlich bei allen Leserinnen und Lesern.

Das Bild zu diesem Blogbeitrag ist das Letzte aus dem Pressezentrum, 10 Minuten vor Schließung um 4 Uhr morgens Ortszeit haben wir noch einmal ein Blogger-Selfie mit glücklichen, aber erschöpften Mienen gemacht. Das vorletzte Bild aus dem Pressezentrum ist ebenfalls recht aussagekräftig:

Trauriges Potpourri mit deutschen Fan-Fähnchen…

Die Blogger-WG ist bereits aufgelöst, auf verschiedenen Flügen haben heute Morgen und Mittag die meisten PrinzBlogger sich bereits von der Ukraine verabschiedet und sind dabei auf Leser und auch noch auf den ein oder anderen ESC-Interpreten gestoßen.

Selfie mit BlogLeser Paul

Francesco eilig beim Einchecken, vom Affen keine Spur

Blanche bei der Landung in Brüssel

Als Letzter bin ich übriggeblieben, Ich schreibe dies am Flughafen, wo ich auf meinen Abendflug nach Chisinau warte (wie üblich kehre ich nicht gleich auf direktem Wege nach Hause, sondern schaue mir noch interessante unbekannte und/oder abgelegene Gegenden in der Nähe an).

Das wirklich letzte Bild…

Wir bedanken uns bei allen Leserinnen und Lesern herzlich für die vielen kenntnisreichen und streibaren Kommentare, die vielen Anregungen, für Lob und Kritik und natürlich für die fortwährende Treue zu unserem Blog. Ab Morgen sind wir in der Nachsaison. Aber wie wir alle wissen, gilt: Nach dem ESC ist vor dem ESC. Lissabon (wo sonst?) 2018, wir kommen!

ESC-News

28 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Kay

    14.05.2017 | 17:08

    Vielen, vielen Dank für die tolle Berichterstattung in den letzten zwei Wochen. Ich war diesmal aus verschieden Gründen selber nicht vor Ort, aber ihr habt mir den ESC aus Kiew ein klein wenig nach Hause gebracht!

  2. duracellhase

    14.05.2017 | 17:18

    Liebe Prinz-Blogger,

    tausend Dank und ein großes Kompliment für Eure unermüdliche, leidenschaftliche und abwechslungsreiche Berichterstattung. Ihr macht es möglich, dass man sich auch als Daheimgebliebener immer nah am ESC-Geschehen fühlt, bestens informiert ist und dabei auch noch großen Lesespaß hat! Macht weiter so – ich freue mich schon auf die nächste ESC-Saison mit Euch!

  3. deutscheland

    14.05.2017 | 17:19

    Kurzer Abstecher nach Moldova? Würde zu gerne wissen, wie gerade die Stimmung ist. „SunStroke Project“ sind da bestimmt jetzt Nationalhelden :D

  4. Bango

    14.05.2017 | 17:23

    Ich danke euch für die großartige Berichterstattung. In der ESC-Saison diesen Blog zu besuchen, ist immer ein wenig wie nach Hause kommen.

  5. Ruhrpottler

    14.05.2017 | 17:24

    Nein, wir haben zu danken. Ihr seid die besten und ich rufe euren Blog jeden Tag auf und lese fleißig mit. Sehr sehr gut seid ihr und ich habe genau so viel Spaß wie ihr vor Ort. Eure Berichte sind perfekt, informativ und nicht langweilig. Ich werde natürlich weiterhin euch verfolgen, aber jetzt erstmal werde ich mich (genau so wie ihr wahrscheinlich auch :D) leer fühlen: #PostEurovisionäreDepression
    —-
    PS: Ich möchte auch gerne (sobald ich ein paar Jährchen ältern bin) einer von euch werden <3 Das wäre ein Traum für mich für die Zukunft.

  6. Frau Nachbar

    14.05.2017 | 17:43

    Dankeschön für die tolle Berichterstattung!

    Bei mir schleicht sich langsam aber sicher die PED ein. Dabei habe ich mich in den letzten Tagen schon auf Montag gefreut, um mich endlich wieder konzentriert meiner Arbeit widmen zu können. Aber jetzt… Dagegen muss etwas unternommen werden, hat vielleicht jemand Lust mit mir eine Band zu gründen um sich für Lissabon 2018 zu bewerben? :)

  7. Stefano

    14.05.2017 | 17:44

    Jungs, es war wieder eine tolle Saison, danke dafür :)

  8. Manboy

    14.05.2017 | 17:50

    Danke…einfach Danke für alles!

  9. sunny42

    14.05.2017 | 18:05

    Danke für alles und allen eine gute Heimreise und Ankunft

  10. Klaus

    14.05.2017 | 18:11

    Ich sage auch Danke
    Für die spannende Zeit ❤

  11. melodifestivalenfan

    14.05.2017 | 18:36

    @Prinzen
    Man braucht keine Lanze für euch brechen. Eure journalistische Leistung in den vielen Wochen vor, während und jetzt nach dem ESC sprechen ihre eigene überzeugende Sprache. Das vermögen nur echte Fans, die ihr Herzblut in eine Sache stecken.😙 Habt dafür vielen, vielen Dank nicht nur dafür. Meinen tosenden, nicht endenden Applaus habt ihr, liebe Prinzen. 🤗

  12. melodifestivalenfan

    14.05.2017 | 18:45

    Übriges, man macht sich ja immer ein Bild von den Bloglesern. Den @Paul hab ich mir genau so vorgestellt. Netter Bursche.

  13. Peter Philipp

    14.05.2017 | 19:07

    Liebe BloggerPrinzen!!!
    In den letzten drei Monaten ist kein Tag ohne Euch vergangen.
    Begeistert habt Ihr uns mit hinter die Kulissen genommen.
    Fůr micih seid Ihr wie Petet Urban, ohne Euch gehts nicht.
    Und unsere heissen Kommentare auch nicht.
    Mir bleibt ein dickes Kuntetbuntes Pãckchen, dass habe ich in
    Eurer Verlosung gewonnen.
    Am meisten gefreut hat mich das Buch von

    Matthias Breitinger
    12 Points!:
    Die Geschte des Eurovision Contest

    DANKE SCHÖN !

  14. Little Imp

    14.05.2017 | 19:15

    @ PrinzBlog

    Ich schließe mich den Dankeshymnen an: Ohne euch wäre Eurovision nur halb so schön!

  15. Tamara

    14.05.2017 | 19:32

    Tausend Dank für Euren unermüdlichen Einsatz – Ihr seid die absolut Allerallerallerbesten! Es ist immer wieder eine Freude, Euren Blog zu lesen, auch wenn ich nicht immer mit Euch einer Meinung bin :-)

  16. EuroPaul

    14.05.2017 | 19:36

    @melodifestivalenfan
    Früher habe ich als Paul kommentiert, seit letzter Zeit da es noch einen kommentierenden Paul gibt kommentiere ich nun als EuroPaul

  17. Rainer1

    14.05.2017 | 19:41

    So, für mich hat sich zum schluss, wie meistens, alles zum guten gewendet.. Timbelle hat punktemässig besser abgeschnitten als gedacht. Ich mag portugal als land diesen sieg von herzen gönnen, salvador sobral als typ brauch ich jetzt nicht unbedingt. Und als special-bonus, ……wir haben deutschland die einzigen drei voting-points gegeben)))))))
    Freude herrscht.
    Und weil ich hoffe, das wir schweizer nächstes jahr(wenn) mit schwiizerdütsch antreten……
    Liebi prinz-bloger, au ich möcht mi bi euch härzlech für die super arbet bedanke, wo deer die letschte zwoi wuuche in kiew gmacht händ. Es isch wie üblech, extrem geil gsi. Wenn au für üüs schwizer nid immer eifach.
    Ich wünsch euch e gueti erholig und e schnälli bewältigung vo de PED.

    Und jetzt zur auswahl der second chance-titel…………..

  18. melodifestivalenfan

    14.05.2017 | 19:51

    @Europaul: Ich meine tatsächlich dich. Du, @manboy und ich habe oft eine ähnliche Meinung, gerade was Schweden betrifft. Daher merkt man sich das. ;o)

  19. Gordon

    14.05.2017 | 19:56

    Danke Euch! Wie versprochen blieb kein Wort ungelesen! Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht, Euch zu folgen und ich freue mich auf viele, viele weitere Beiträge. Dank Euch hat man das Gefühl, wirklich dabei zu sein.

  20. Manboy

    14.05.2017 | 20:02

    @Rainer1
    Schön, dass du wieder zur Vernunft gekommen bist. ;)) Ich habe sogar all deine Dankesworte verstanden! Ich war auch positiv über das Ergebnis der Eidgenossen erstaunt, hätte schlimmer kommen können. LG in die Schweiz
    @melodifestivalenfan
    Ich lese deine Kommentare immer mit großem Interesse. Schön, dass es dich hier gibt. Nun ist wieder ein ESC vorüber. Auf viele weitere gesunde Jahre hier im Blog!

  21. Rainer1

    14.05.2017 | 20:25

    manboy, was kümmert mich mein geschwätz von gestern

  22. DerJoe

    14.05.2017 | 21:39

    genau, jetzt vertragen sich erstmal alle wieder :-D
     
    @Rainer: Die Schweiz ist vermutlich einfach das Land mit der größten deutschen Diaspora. Zumindest kenne ich doch den ein oder anderen, der bei euch arbeitet ;-) Vielleicht kommen daher die 3 Punkte? Für einen der hinteren Plätze sind in der Schweiz vermutlich nicht allzu viele Power-Votings nötig.

  23. Matty

    14.05.2017 | 21:44

    Vielen Dank!

  24. togravus

    15.05.2017 | 08:43

    Vielen Dank. Die Berichterstattung war wie jedes Jahr toll.

  25. Mr. Tea

    15.05.2017 | 09:54

    Vielen lieben Dank für die tolle Berichterstattung und das Gefühl, live vor Ort dabei gewesen zu sein! :-)

  26. Lawrie

    15.05.2017 | 11:33

    Es war ein wirklich spannendes Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, vielen Aufregern und Glücksmomenten.

    Auch ich möchte mich für die tolle Bericherstattung bedanken und bin nun auch sehr traurig, dass die tolle ESC-Zeit nun schon wieder vorbei ist. Aber soooo lange dauert es ja zum Glück nicht, bis die ersten Songs fürs nächste Mal (2018) veröffentlicht werden (*optimistischdenk*)

    Liebe Grüße aus Berlin :-) (den ESC 2018 verfolge ich dann von Zagreb aus)

  27. GEF

    15.05.2017 | 14:27

    Danke, danke, danke!!!!

  28. Markus

    16.05.2017 | 12:14

    Ich möchte mich auch für eure gute Arbeit bedanken. Die Berichterstattung war wie immer top und ich bin gerne in der nächsten Saison wieder mitlesend dabei!

Kommentar schreiben