Douze Points

„Es gibt nur einen Abend im Jahr, an dem ich guten Gewissens SMS an Freunde in den unterschiedlichsten Ländern Europas schicken und mir sicher sein kann, dass wir gerade alle das gleiche tun: Den Eurovision Song Contest sehen. Nur der Grand Prix bringt alle Länder zusammen: Ost- und westeuropäische, große und kleine, arme und reiche. Dieser Gedanke lässt mich seit einem Vierteljahrhundert auch die furchtbarsten Beiträge ertragen.

Noch bedeutender sind aber die vielen schönen Titel, die mich jedes Jahr weit über den eigentlichen Grand-Prix-Abend hinaus begleiten. Klar, dass ich diese Begeisterung auch mit anderen Menschen teilen will. So lege ich als DJ Douze Points Eurovisions-Musik auf und biete regelmäßig ein Grand-Prix-Quiz sowie entsprechende Karaoke an. Die Mitarbeit beim PRINZ-Blog zum Eurovision Song Contest ist da nur die logische Konsequenz dieser Leidenschaft.“

Welche Titel des Eurovision Song Contest gefallen Douze Points?
zu Douze Points‘ ESC-Favoritenprofil

4 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Mi & Mu

    08.05.2012 | 15:24

    Koryphäe

    Also cher M. Douze Points,

    es ist ja eine Freude, dass Sie als ESC-Koryphäe diesem PRINZ-Blog zur Seite stehen!

    Trällernd Ihr

    Mi & Mu

  2. propag

    21.05.2012 | 09:39

    Welches armenisches Lied haben sie den aufgelegt, von dem alle Zeitungen sprechen? :)
    Ist für Sie die Ausrede Agasi’s als Begründung ausreichend?

  3. Douze Points

    21.05.2012 | 09:49

    @propag: Es war die Remix-Fassung von Apricot Stone. Den Bericht dazu finden Sie hier: http://blog.prinz.de/grand-prix/verbot-keine-armenische-musik-im-euroclub/
    Ansonsten befinden wir uns diesbezüglich in Gesprächen mit den Clubbetreibern und der EBU, so dass ich mich da im Moment nicht weiter äußern möchte.

  4. Peter Philipp

    21.03.2015 | 04:40

    Hallo Douze Poins,

    Nur der Grand Prix bringt alle Länder zusammen, ja!!!

    Ich höre mir nicht nur die Titel an, ich bin bewegt dann auch mehr über die Menschen und unsere Nachbarn zu erfahren .

    Und Carola steht vor der Windmaschine und beschwingt ganz Europa in selben Augenblick.

Kommentar schreiben