Deutschland

ESC 2017: Erste Probe Deutschland – Moderne Eleganz in grau

Kiew, 5. Mai, 16.50 Uhr Ortszeit – Deutschlands ESC-Hoffnung Levina betritt die Bühne zu ihrer ersten Probe. Was erwartet uns? Eine geniale Bühnenshow? Öde Hausmannskost? Oder etwas dazwischen? Die Blogger sind schon seit Stunden gespannt wie Flitzebögen!

Jetzt mit Probenvideo und Umfrage


So, los geht’s! Levina trägt einen langen Rock in silbergrau und ein langärmeliges Oberteil mit Unterbrechung im Schulterbereich – es sieht aus wie hellbeige oder hellgrau. „Endlich mal jemand ohne Hochzeitskleid“, stellt Fotograf Volli fest, der beim Fotografieren in der Halle inzwischen offenbar eine Ehephobie entwickelt hat…

Tolle erste Einstellung. Levina liegt auf dem Boden, die Kamera fährt gleichsam wie durch einen Tunnel auf sie herunter. Die erste Strophe singt sie fast komplett im Liegen, zum Refrain geht es dann hoch auf die langen Beine. Die sind aber durch den knöchellangen Rock verborgen. Sie bleibt auch allein auf der Bühne, auch der deutsche Chor steht im Off, klingt aber gut und unterstützt Levina prima.

Hervorragend ist die ruhige Kameraführung, die Levina voll in den Mittelpunkt stellt, sie schaut zweitweise 10-15 Sekunden lang am Stück in die Kamera. Negativ wird hier in der Bloggerrunde angemerkt dass der Auftritt ein wenig mehr Farbe vertragen könnte, denn eigentlich ist der gesamte Farbeindruck ein wenig grau in grau. Auch die Farbe auf der LED-Wand ist sehr in grauen und beigen Farben gehalten, geometrische Figuren, Ringe und Röhren wechseln sich ab.

Zweiter Durchgang: Levinas Haare sind hochgesteckt und sie strahlt und strahlt. Wir sehen jetzt, dass ihr Oberteil rückenfrei ist, sie wirkt dadurch sowohl ein wenig sexy, aber noch mehr elegant – eine richtige Abendgarderobe, die sie da trägt. Den letzten Ton vor der Bridge zieht sie hoch und lang, zum letzten Refrain geht sie nach vorn und hält einfach nicht mehr auf in die Kamera zu schauen – man hat das Gefühl, sie hat ihr Leben lang nichts anderes gemacht – ausgesprochen professionell und authentisch!

Durchgang drei, man hat mehr und mehr Möglichkeiten, Details zu erkennen. Gerade kommt ein Kollege aus der Schweiz am Tisch vorbei und ist hingerissen. „Levina ist wunderschön, das Bühnenkonzept ist fantastisch“. Das hört man gern…

Levina liegt in einer Art Kristallfeld, es sieht aus, als schwebe sie. Im „Aufstehmoment“ geht die Kamera in die Totale – jetzt sehen wir auch, dass Levina gar keine Schuhe trägt und barfuß singt. Zum letzten Refrain kommt diesmal Goldregen hinzu, während an der LED-Wand tausende Sterne und Lichter aufsteigen.

Das ist alles sehr, sehr stimmig. Die graue Grundfarbe kann zwischen den ganzen farbigen und bunten Auftritten auch erholsam wirken und ist bei diesem ESC ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal. Levina ist präsent und füllt die Bühne aus. Sie braucht keine Anker, wie z.B. Chorsänger, mit denen sie interagieren müsste. Die Kamera zeigt ganz, ganz oft ihr Gesicht im Close-Up. Natürlich gibt es hier auch Kritik, die z.B. von „biederer Auftritt“ spricht. Aber eigentlich kann ich das nicht nachvollziehen, denn man kann diesen Song ganz sicher nicht so bunt und aufgedreht inszenieren, wie z.B. das Gejodele aus Rumänien.

Die deutsche Delegation hat sich richtig entschieden, den Fokus voll und ganz auf Levina zu legen – und sie hält den Erwartungen absolut Stand!

Das war jetzt erst einmal „nur“ die erste Probe. Wir müssen mal abwarten, ob man zufrieden war und gegebenfalls auch noch Änderungen vornimmt – die nächste Probe ist Sonntag Vormittag um 10.15 Uhr deutscher Zeit. Stay tuned!

YouTube Preview Image

 

Welchen Eindruck macht die erste deutsche Probe?

  • Ziemlich gut - mal die zweite Probe abwarten. (55%, 217 Stimmen)
  • Großartig! Besser hätte man es nicht machen können! (19%, 74 Stimmen)
  • Geht so - mittelmäßig (12%, 46 Stimmen)
  • Furchtbar - wir werden auf jeden Fall wieder Letzter! (8%, 33 Stimmen)
  • Nicht so toll! Das muss noch überarbeitet werden. (6%, 27 Stimmen)

Wähler gesamt: 397

Loading ... Loading ...
ESC-News

119 Kommentare Kommentar schreiben

  1. AndiTR

    05.05.2017 | 15:28

    Toi Toi Toi Levina

  2. Cedric (T0mb0)

    05.05.2017 | 15:32

    Ich setze 50 Euro auf Öde Hausmannskost

  3. Marco

    05.05.2017 | 15:41

    Ich hoffe auf eine positive Überraschung, denke aber, dass diese leider nicht eintreten wird. Zu sehr geht Deutschland immer auf Nummer sicher. Ich lasse mich aber sehr gerne vom Gegenteil überzeugen und bin sehr gespannt 😊

  4. Lady Madonna

    05.05.2017 | 15:43

    @Cedric (T0mb0): Ich halte mit 50 Euro dagegen und tippe auf Klebe-Kitsch in Pastellfarben!

  5. Bango

    05.05.2017 | 15:43

    Ich bin dezent nervös…

  6. argan

    05.05.2017 | 15:47

    Ich erwarte Understatement, reduziert auf Levina und ihre Stimme, Casual Look und alles auf absolut Nummer sicher.

  7. nala2408

    05.05.2017 | 15:53

    Bestimmt steht sie nur stocksteif auf einer Stelle. Ich lasse mich gerne positiv überraschen ;-)

  8. Tamara

    05.05.2017 | 15:55

    Ach Leute, nu schreit doch erst, wenns weh tut. Ich drück ihr die Daumen!

  9. miramax09

    05.05.2017 | 15:56

    Auf dem Foto unserer Blogger ( <3 ) sind übrigens einige Österreich-Fahnen zu sehen ;-)

  10. Inger Johanne

    05.05.2017 | 15:59

    @Tamara: Aber nur, wenn man vorher schon schreit, kann man hinterher auch sagen: „Ich hab’s ja gewusst!“ ;)

  11. argan

    05.05.2017 | 16:01

    Ihre Frisur ist schon einmal sehr gut, das gefällt mir gut!

  12. David Z

    05.05.2017 | 16:04

    Barfuß? Schonmal nicht verkehrt

  13. ESCNOW

    05.05.2017 | 16:05

    Wo seht Ihr das denn schon????????????

  14. togravus

    05.05.2017 | 16:05

    Viel Glück!

  15. Tamara

    05.05.2017 | 16:06

    @Inger: Gimme five!

  16. David Z

    05.05.2017 | 16:07

    @ESCNOW
    Twitter

  17. ESCNOW

    05.05.2017 | 16:11

    @David Z
    Ah, ja… ok – Bühne recht kühl. Aber mal schauen….

  18. togravus

    05.05.2017 | 16:11

    Verzweiflung auf ET. „Perfect Life“ ganz in Mausgrau? Wo ist die Lebensfreude? Na ja, der NDR dachte wahrscheinlich mal wieder, dass grau und bieder gleich stilvoll und hipster ist. *stöhn*

  19. Lady Madonna

    05.05.2017 | 16:13

    @togravus: Nach Jamie-Lees Knallbonbon-Auftritt im letzten Jahr hatte der NDR keine Farben mehr für dieses Jahr übrig… ;-)

  20. David Z

    05.05.2017 | 16:14

    Hier ein kleiner Ausschnitt:
    https://www.youtube.com/watch?v=1WpCqG6WW7Y

  21. Florian W.

    05.05.2017 | 16:14

    Das ist erst die erste Probe. Ich glaube bzw hoffe, dass der NDR noch ein wenig Farbe ins Spiel bringt!

  22. Bango

    05.05.2017 | 16:16

    90% positives Feedback und sogar Applaus im Press-Center – sehr schön :)

  23. Tamara

    05.05.2017 | 16:17

    http://oneurope.co.uk/eurovision-rehearsal/germany-actually-quite-good-shocker/

    KLingt doch gut!

  24. OLiver

    05.05.2017 | 16:18

    Mein erster Eindruck, ja, es ist viel grau in grau, aber Levina strahlt in die Kamera und wirkt elegant und sehr bei sich. Die erste Einstellung mit der langen Kamerafahrt ist sensationell, sie scheint ja fast zu schweben. There is hope.

  25. togravus

    05.05.2017 | 16:19

    @ Lady Madonna, ROFL
    Eurovision Times ist wahrscheinlich die einzige Fanseite, die 3 Frauen und keinen Mann vor Ort hat. Hier die Reaktionen:
    „They could be on for nil points again.“ (hulluna)
    „What does a grey-out have to do with a Perfect Life, I am without words on this one?“ (Jane)

  26. Mariposa

    05.05.2017 | 16:20

    Bieder ohne Ende – leider typisch für Germanien…….

  27. Rainer1

    05.05.2017 | 16:26

    Mausgrau, ……Ich weiss ja nicht

  28. Florian W.

    05.05.2017 | 16:28

    Vllt wird Deutschland ja kein „dark horse“ sondern ein „grey horse“ :)

  29. Lorena

    05.05.2017 | 16:29

    Sieht so langweilig aus wie es zu erwarten war

  30. Bango

    05.05.2017 | 16:31

    Mittlerweile frage ich mich, warum ich hier überhaupt noch die Kommentare lese – einigen kann man es ja ohnehin nicht recht machen.

  31. argan

    05.05.2017 | 16:32

    Also wenn am Ende Sterne und Lichter dazu kommen, dann finde ich das Staging wirklich gut. Das Grau steht für das „sometimes it’s wrong“ und die Sterne für das „before it’s right.“
    Wie singt sie denn? Macht sie das so wie in Amsterdam, wo sie eine Zeile etwas in der Tonart geändert hat?

  32. ESCNOW

    05.05.2017 | 16:36

    Sterne und Lichter… das stimmt mich freudig! Trotz der weniger farbenreichen Inszenierung könnte das echt toll und edel wirken. Und viel Close up’s und einfach Levina – ich hab Hoffnung. Jetzt mal die zweite Probe abwarten. Dann kann man wirklich ein Urteil abgeben. Aber ich bin zuversichtlich.

  33. Jan

    05.05.2017 | 16:36

    @ argan

    Nur der eine Ton vor der Bridge ist anders. Höher und länger. Ansonsten alles wie gewohnt. Und ziemlich „perfect voice“!!

  34. roxy

    05.05.2017 | 16:38

    Klingt gut, aber wie gesagt, glaube ich nicht, dass ein gutes Staging da noch viel retten kann. Marvin Dietmann ist sicherlich sehr begabt und betont die Stärken Levinas, aber Deutschland hat es nunmal grundsätzlich schwerer, Punkte zu sammeln; der Act muss einfach herausstechen, und dafür ist der Song zu schwach.

  35. Olli D.

    05.05.2017 | 16:39

    Schrecklich, wie manche immer nur meckern und mosern. Wieso soll grau denn schlecht sein?? So ein Käse…

  36. Bandido

    05.05.2017 | 16:40

    Normalerweise bin ich kein Fan von Grau – in diesem Falle aber, in dem so viele Länder auf einen blauen Bühnenhintergrund setzen hat das schon ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. Ich prophezeie, dass Levina mindestens (!) Vorletzte wird – der letzte Platz ist reserviert für eine Frau in weiß mit blauer Bühnenfarbe. ;)

  37. Olli D.

    05.05.2017 | 16:41

    @ ESCNOW: „edel wirken“ – ist genau das, was ich gerade dachte. Als ob viel Farbe auf der Bühne automatisch das Gegenteil von bieder bedeuten würde. Jamie-Lee war letztes Jahr bieder. Und das in Farbe. Ausstrahlung und Persönlichkeit strahlen zuweilen heller als manche Farbe. Und das trifft ja wohl auf Levina zu

  38. Jan

    05.05.2017 | 16:42

    Grau ist auch eine Farbe
    #keinediskriminierungaufdiesemblog
    :-)

  39. ESCNOW

    05.05.2017 | 16:43

    @Olli D.
    Sehr schön gesagt!

  40. Cal

    05.05.2017 | 16:43

    Eine Performance, mit der die Delegation das Gesicht wahren kann. Ob das als Ziel ausreichend ist, mögen andere beurteilen. Levina trifft auf jeden Fall keine Schuld an strukturellen Unzulänglichkeiten, sie holt aus dem Mittelmäßigen wirklich das Beste raus. Das verdient Respekt. Und wenigstens landet Manel auf dem letzten Platz…

  41. argan

    05.05.2017 | 16:43

    Danke Jan! Ihre Stimme ist wirklich toll und sie ist wirklich professionell, da brauchen wir uns keine Sorgen machen.
    Das wirkt ja so, als ob der NDR wirklich mal ein schönes Staging hinbekommen hat. Ich bin auf ein Video gespannt. Meine Hoffnung ist ein Platz wie Elaiza.

  42. sunny42

    05.05.2017 | 16:44

    Die wird nicht letzte .Top 15 ist möglich.Und das ist noch nicht der Auftritt, nur eine Probe wo man mögliche Dinge ausprobieren kann, einfach auf Sonntag warten und dann sehen wir weiter

  43. Olli

    05.05.2017 | 16:50

    Mein Gott, ist das alles bieder. Als ob sie die aktuelle Kamera moderiert

  44. Tamara

    05.05.2017 | 16:51

    Ich hab mich gerade mal auf den einschlägigen Seiten umgetan, und da ist der Ton sehr wohlwollend, im Sinne von „nicht der große Wurf, wird aber nicht letzter“. Bei oddschecker sehe ich einen Blau-Rot-Mix, keine Änderung der Position.
    .
    Ich hab noch keine Bilder gesehen, aber Levina ist ja ein sehr eleganter und auch ein bisschen kühler Typ. Ich könnte mir vorstellen, dass das Grau bei ihr sehr gut kommt.
    .
    Frage an die Blogger: Ich hab andernorts was von Pyros gelesen, könnt Ihr was dazu sagen? Merci!

  45. ESCNOW

    05.05.2017 | 16:52

    @Olli
    … aber barfuß… dann irgendwie doch nicht so bieder. ;)

  46. Tamara

    05.05.2017 | 16:53

    Ah, sorry, Jan hat den Goldregen ja erwähnt. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Wie hat das auf Euch gewirkt?

  47. OLiver

    05.05.2017 | 16:54

    @Tamara: Pyro gab es beim letzten Durchgang. Beim letzten Refrain setzt ein recht langer Ell-und-Nikki-Goldregen ein. Er wird aus verschiedenen Kameraeinstellungen aufgenommen. Wir haben also ein Setting in grau & gold. Fanden wir sehr passend, das passt aber eigentlich fast bei jedem Lied und ist kein sonderlich individuelles Element. Es rundet aber Levinas Auftritt angemessen ab.

  48. Tamara

    05.05.2017 | 16:57

    Grau und gold ist gut. Ist vor allem besser als blau. Und das, wo blau doch eigentlich meine Lieblingsfarbe ist ;-)

  49. inter

    05.05.2017 | 17:00

    Danke für den tollen Bericht. Ich freue mich einfach für Levina, dass es ihr offensichtlich unheimlich Spaß macht. Und das ist so unheimlich wichtig. Das beste Beispiel, was das Gegenteil bewirken kann, ist ja leider Blanche.

  50. Olli

    05.05.2017 | 17:03

    Am Ende kann sich dann mal wieder keiner der deutschen Blogger Platz 26 erklären 😂

  51. Olli D.

    05.05.2017 | 17:05

    Ist ja schon witzig, dass sie in den Wetten plötzlich schon auf Platz 20 steht. Zumindest bei oddchecker. Oder hab ich mich verguckt?

    @ ESCNOW: Danke dir ;-)

  52. Tamara

    05.05.2017 | 17:09

    Nein, Du hast Dich nicht verguckt.

  53. Butterblume

    05.05.2017 | 17:13

    Der Deutsche hat nur Freude, wenn er sich beklagen kann. Wieso kann man nicht einfach den eigenen Beitrag unterstützen? Und das Motzen dann auch noch auf so altkluge Art und Weise…
    Ich finde das Staging ansprechend und drücke die Daumen.

  54. ESC17

    05.05.2017 | 17:15

    Hört sich ja alles ganz gut. Einzelne Kritiker gibt es immer das ist legitim. Bin gespannt auf ein rehearsal Video dann kann ich mehr sagen. Aber eins steht fest: letzte kann Levina einfach nicht werden (ansonsten läuft ne Menge verkehrt)

  55. Olli D.

    05.05.2017 | 17:16

    @ Butterblume: Sehr gut gesagt!

    @ Tamara: Sehr schön. Und Platz 20 am Ende wäre ja nun auch 6 Plätze besser als letztes Jahr. ;-)

  56. Klaus

    05.05.2017 | 17:17

    Klingt alles sehr positiv

  57. ESC17

    05.05.2017 | 17:18

    @Butterblume : ich stimmt dir vollstens zu: Vorallem das sich jetzt manche bezüglich der Farbe aufregen ist doch unverständlich. Man kann es eh keinem recht machen . (Aber wie gesagt Kritik ist legitim)
    Jetzt schweifen wir vom einheitsblau ab und trotzdem ist es verkehrt. Naja so ist es eben

  58. Lady Madonna

    05.05.2017 | 17:19

    Ich mag Grau! Mein Auto ist grau und mein Sofa auch. Mal gucken, wie Grau bei Levinas Auftritt wirkt. Etwas eigenartig wirkt diese Farbwahl bei einem Song mit dem Titel „Perfect Life“ aber irgenwie schon… Mir ist Grau aber allemal lieber als Überbunt oder völlig verkitscht in Pastelltönen (siehe Österreich!). Werde zwar wohl kein Fan mehr des diesjährigen deutschen ESC-Betrags werden, aber was ich so vom Staging höre, klingt das alles gar nicht mal so schlecht. Ich bin auf die Bilder gespannt!

  59. OLiver

    05.05.2017 | 17:20

    Sobald das Video der EBU zu „Perfect Life“ vorliegt, werden wir auch eine Umfrage dazu stellen, um ein aktuelles Stimmungsbild unserer Leserinnen und Leser zu erhalten. Morgen folgt dann noch eine neue Umfrage bei den Fanmedien im Pressezentrum. Auf beides sind wir sehr gespannt.

  60. ESC17

    05.05.2017 | 17:27

    @ die Blogger: euer Eindruck ist also auch überwiegend positiv?:)

  61. OLiver

    05.05.2017 | 17:28

    @ESC17: Ja, das ist so. Wir sind angenehm überrascht und zuversichtlich.

  62. Ernie

    05.05.2017 | 17:29

    Mir gefällt es ganz gut, besser wie die wickenden Affen aus Italien

  63. ESC17

    05.05.2017 | 17:33

    Das hört man gerne wenn ihr das so sagt kann man drauf zählen:) letzter Platz adieu

  64. Meckie

    05.05.2017 | 17:37

    Wieso gibt es hier keine Bilder, die es doch recht zügig nach sonst jeder Probe bisher gab?

  65. Saphira

    05.05.2017 | 17:40

    Zitat: „Offizielle Probenfotos folgen, sobald sie vorliegen.“

  66. Bango

    05.05.2017 | 17:42

    Fotos:
    https://eurovision.tv/apex/image/4cb3f6fe28fff0ee73fff0f1b87ffc2b?p=download
    https://eurovision.tv/apex/image/fae965b71f2bfac7e4eb409d76cb7301?p=download

  67. Meckie

    05.05.2017 | 17:44

    Ja danke – lesen kann ich auch.

  68. Tamara

    05.05.2017 | 17:45

    Da sind se, die Bilder! Ich finds klasse! Wir haben gerade zu dritt draufgeschaut und sind alle sehr angetan!

  69. Bonello

    05.05.2017 | 17:46

    Das hört sich ja alles durchaus positiv an. Erfreulich, dass auch Österreich in den Wetten aufsteigt

  70. Meckie

    05.05.2017 | 17:47

    Und da sind sie auch schon :-)

    Ja, also… keine Ahnung. Also sie wirkt irgendwie sehr nett und süss… aber auch total bieder. Nun gut, was soll sie auch groß machen.
    Das Konzept des Bühnenbildes finde ich gut. Es schlicht zu halten und alles auf sie zu fokussieren. Aber warum dieses Grau?

    Keine Ahnung. In den Wetten ist sie jetzt unter die ersten 20 gerutscht. Aber viel erwarte ich ehrlich nicht.

  71. ESC17

    05.05.2017 | 17:48

    Meckie meckere nicht immer so rum… machst deinem Namen ja alle Ehre.

  72. Saphira

    05.05.2017 | 17:49

    Meckie, das war anhand deiner Frage leider nicht zu erkennen. Das nächste Mal zitiere ich nicht, sondern erkläre in einfachen Worten, was gemeint ist. (Sorry, aber die Frage war absolut unnötig in meinen Augen.)

  73. Jan

    05.05.2017 | 17:49

    @ Meckie
    Die EBU hat sich Zeit gelassen. Bitte bedenke auch, dass es sich um die erste Probe handelte, zu der unser Fotograf keinen Zutritt hatte. Nur zu den zweiten Proben können die Fotos auch unmittelbar eingefügt werden.

  74. Meckie

    05.05.2017 | 17:51

    Ist doch alles gut…

  75. Festivalknüller

    05.05.2017 | 17:52

    Denkt einfach nur: grau ist das neue „weiß “ !

  76. MarcoHH

    05.05.2017 | 17:57

    Ich finde das Outfit und das staging sehr elegant und gelungen – mal wohltuend unbunt. Vielleicht hebt sich dadurch das langweilige Lied etwas ab.

  77. Lady Madonna

    05.05.2017 | 18:02

    Mmmmhh, das Staging finde ich ok. Aber das Outfit/Styling? Schon eine bisschen Mutter Beimer, oder?! Vielleicht kommt das ja nur bei den Fotos so spießig rüber. Ich warte mal besser das Video ab…

  78. MarcoHH

    05.05.2017 | 18:08

    Nun ja – der NDR hat doch die Fäden in der Hand da erwarte ich nix dolles und gebe mich mit dem dargebotenen zufrieden… ich will mich einfach nicht mehr grämen

  79. DerKai

    05.05.2017 | 18:09

    Das klingt für mich doch alles ganz prima! Levina legt sicher noch etwas nach. Das war ja gerade mal die erste Probe, um die Bühne kennenzulernen. Und man sollte jetzt auch mal zugeben können, dass der NDR zugehört oder mitgelesen hat. All die Jahre haben wir gemeckert, dass keine Promotour gemacht wird, dass das Staging nicht professionell ist etc.
    Alles anders dieses Jahr mit Levina. Das finde ich prima!
    Und noch ein kleines Erlebnis von heute Mittag: Eine Kantine in Hamburg. „ESC ist doch auch bald wieder, oder?“ Ich habe meine Kollegen dann mal aufs Laufende gebracht und ein paar Songs vorgespielt.
    Der gewöhnliche ESC-Komsument/Zuschauer kennt – wenn überhaupt- Levinas Song. Italien kam in dieser Runde gar nicht gut an. Finnland dagegen sehr. Ungarn und Rumänien: gemischte, eher positive Reaktionen. Sicher ist das alles gar nicht repräsentativ, aber interessant für mich, dass Italien nicht nur hingehen muss, um die Trophäe entgegen zu nehmen.
    Lassen wir uns überraschen und: Ich drücke Levina die Daumen für die linke Seite oder Top 10!

  80. Festivalknüller

    05.05.2017 | 18:09

    Ist das eigentlich so eine Emma-Marrone-Bodenschrubnummer am Anfang ?

  81. nala2408

    05.05.2017 | 18:13

    Das Bühnenbild ist wie erwartet langweilig. Mir persönlich fehlt die Farbe. „Perfect Life“ hat doch eine positive Botschaft, warum dann so grau?!

    Zum Outfit: Der lange graue Rock wirkt spießig. Allerdings gefällt mir das Make-Up und die etwas frechere Frisur als sonst. Außerdem finde ich es gut, dass sie auf der Bühne barfuß ist.

  82. Yasi

    05.05.2017 | 18:15

    Mehr Farbe würde echt nicht schaden.

  83. Mariposa

    05.05.2017 | 18:22

    Sie sieht ja aus wie Fräulein Rottenmeier, hilfe……

  84. Mariposa

    05.05.2017 | 18:32

    Es ist vielleicht „ganz nett“, aber das ist so ziemlich die gefährlichste Kategorie, für die in der Regel wenig Anrufe zu motivieren sind. Wie hier schon jemand gepostet hat, Deutschland hat es wie der Rest der Big 5 (Italien vielleicht mal ausgenommen) schwer, groß zu punkten. Da muß der Song/Auftritt schon extrem hervorstechen – nur leider hat das NDR immer noch nicht verstanden und präsentiert sich sehr „mainstreamig“ und zu sehr nach „Nummer sicher“. Landet vielleicht nicht ganz hinten, aber mehr als Platz 20 dürfte nicht drin sein. Von den Juries dürfte es ein paar Pünktchen geben.

  85. DerKai

    05.05.2017 | 18:42

    Die Jungs von Wiwibloggs- besonders William- mögen es!
    Warum sind hier viele negativ eingestellt? Finde ich irgendwie schade. Und das auch noch, bevor der Auftritt überhaupt gesehen wurde.

  86. Bango

    05.05.2017 | 18:44

    Die Jungs von Wiwibloggs meinen sogar, dass der opening-shot von ihr vermutlich der Beste im Wettbewerb ist. Leider passiert danach aber wohl nicht mehr sooooo viel. Vielleicht kann man da ja noch etwas dran rumbasteln.

  87. DerKai

    05.05.2017 | 18:50

    @ Bango
    Klar, da passiert noch was! Das war die erste Probe. Die anderen Teilnehmer haben da auch noch nicht alles gezeigt. Go, Levina! ;-)

  88. koukou

    05.05.2017 | 18:51

    hahaha langweilig wie der song!

  89. 4porcelli

    05.05.2017 | 18:55

    Hmm Barfuß auf dem Boden, eine Farbe dominiert inkl des Outfits -das kennen wir doch irgendwo her. Hatte der NDR nicht noch eine Überraschung versprochen? Vielleicht ist es ja ein Eiskunstläufer mit Stradivari.

  90. Meckie

    05.05.2017 | 19:27

    Dieser 30-Sekunden-Schnipsel ist erschütternd….

  91. Lady Madonna

    05.05.2017 | 19:35

    So, Ausschnitt gesehen! Das Staging finde ich ok, aber das Outfit geht meiner Meinung nach gar nicht. In erster Line nicht, weil es sich farblich überhaupt nicht vom grauen Hintergrund abhebt und Levina älter aussehen lässt als sie ist.

  92. melodifestivalenfan

    05.05.2017 | 19:43

    @meckie
    Ich muss, so leid es mir tut, wiedersprechen. Die erste Probe war gut. Mehr ist aus dem Song nicht rauszuholen.
    Gerade die Grausilbertöne im Staging sind bei dem geschmacklosen bunten Kaleidoskop der vielen anderen Beiträge genau richtig. Ich bin freudig überrascht. Der letzte Platz ist nicht mehr so sicher, wie vor dem 1. Probenschnipsel. ;o)

  93. melodifestivalenfan

    05.05.2017 | 19:45

    Natürlich „widersprechen“. Ordnung muss sein.

  94. funtasticc

    05.05.2017 | 19:54

    Man kann ja leider noch nicht viel erkennen, aber das was ich sehe, gefällt mir ausgesprochen gut.
    1. Kein blau!
    2. Nicht kitschig!
    3. Ein stimmiges Bild… man mag es mausgrau sehen, aber Mäuse sind ja nun auch ne niedliche Rasse. Fotos und Frontal-Video-Schnipsel geben ja nicht mal ansatzweise den endgültigen Schnitt für den TV-Auftritt wieder.

    Mir gefällt auch der Song übrigens immer noch. Zugegeben, er kommt schwer aus den Puschen und mir hätte ein Revamp auch gut gefallen, aber es ist eine sehr harmonische Melodie, die mir auch nach Wochen noch nicht auf den Keks geht. Und Levina macht das beste draus.
    Überhaupt: meine Favoriten machen sich gut… Österreich, die Niederlande, Finnland… haben inzwischen besser abgeschnitten als dieses vermeintlich hippe Liedchen aus Belgien.
    Ab jetzt ist Eurovision! Und Deutschland wird nicht letzter und auch nicht vorletzter, sondern sichert sich einen guten Platz auf der linken Seite der Tabelle. Geil! :-)

  95. Frau Nachbar

    05.05.2017 | 20:08

    Für Salvadore probt die Schwester, für Levina Barbara Schöneberger?

  96. alkibernd

    05.05.2017 | 20:12

    „Levina“ hört sich eher wie der Name für eine Waschmachine an.

  97. Christian Harbich

    05.05.2017 | 20:49

    Der ESC 2017 wird ein FEST :-))

    Es ist wirklich unglaublich – alle meine Faves aus diesem Jahr (und es sind einige) haben bisher den besten um nicht zu sagen allerbesten Eindruck bei den Proben hinterlassen – inkl. „unsere“ Levina. Ich könnt sie alle knutschen die da Omar, Jacques, Brendan, Nathan oder Levina usw heissen :-). Wenn jetzt noch Estland ein bisschen drauflegt dann wird das ein echtes Fest dieses Jahr – egal wie letztlich die Platzierungen sein werden. Bin sehr happy about that :-)

  98. roxy

    05.05.2017 | 21:43

    Von dem 30 Sek. Schnipsel kann man nicht viel sagen. Der große Knaller, der beim Publikum im Gedächtnis bleiben wird, wird es wohl nicht werden, war aber auch nicht zu erwarten. Sieht aber sehr edel aus und passt zum Song und zu Levina. Den letzten Platz wird wohl UK oder Spanien abräumen.

  99. Bango

    05.05.2017 | 22:21

    In Almas Instagram-Story sieht man einen kleinen Ausschnitt von Levinas Opening-Shot, der von allen Seiten so gelobt wird :o

  100. AndiTR

    05.05.2017 | 22:55

    Hätte auch mit mehr Farbe gerechnet.
    Aber den Auftritt in den Grautönen zu halten und am Ende mit dem Goldregen finde ich dann doch gelungen. Ich würde Levina jedoch eine Hose anziehen , damit die langen Beine besser zur Geltung kommen.
    Es war ja erst die erste Probe, vlt wird ja bei der zweiten noch was anderes probiert. Gut , dass wir von Konfetti und Luftschlangen verschont bleiben ;)

  101. Matty

    05.05.2017 | 23:48

    Vielen Dank an Marvin Dietmann!

  102. Jorge

    06.05.2017 | 03:37

    Zum Opener kann ich ja nichts sagen, aber ich kann in den 30 Sekunden nichts sehen, was den besonderen Optimismus der Blogger und einiger Fans unterstreichen würde. OK, ohne grobe Schnitzer drin, meine Bewertung wäre „neutral“. Bisher sehe ich nur geometrische Formen in Graustufen (fühle mich an Loriot erinnert) und Verkehrspolizei-Gestik. Vielleicht geben zweite Probe und Storyline des Auftrittes dann mehr her. Der Schluss-Goldregen ist für mich aber eine Offenbarung der Ideenlosigkeit zu diesem Songthema. Für mich wäre das Biedermeier 2.0!

    Zu den hier oft zitierten Wettquoten: Bei Oddschecker gibt es keinen positiven Trend. Die Quoten für Deutschland werden kaum aktualisiert, niedrig stabil. Offenbar wird nicht viel darauf gewettet und die Quoten sinken (verbessern) sich auch nach der ersten Probe nicht. Also kein Common Linnets Moment bei Levina und kein Triple-Armageddon.

  103. Gaby

    06.05.2017 | 08:29

    Ich finde das Staging gar nicht mal so schlecht, aber vielleicht sollte die Levina sich etwas vom Hintergrund abheben. Soll heissen, wenn schon der Bühnenhintergrund grau ist, sollte sie eventuell etwas Farbigeres anziehen. Vielleicht ein dezentes Rot? Keine Ahnung, ich bin keine Stylingexpertin, aber sie ist ja ein eher heller Typ, und am Anfang verschwindet sie etwas im Bühnenhintergrund, finde ich.
    Auf jeden Fall ist es schön, wie sich der Hintergrund später ändert. Es wird wahrscheinlich dem schwachen Lied auch nicht viel helfen, aber vielleicht bleibt ihr doch ein letzter Platz erspart.
    Denn den hat sie persönlich nicht verdient.

  104. Meckie

    06.05.2017 | 09:29

    Das Deutschland in den Quoten mit einem „blauen Auge“ davon kommt ist eher der Tatsache geschuldet, das viele andere halt NOCH schlechter sind..

  105. melodifestivalenfan

    06.05.2017 | 09:43

    Ich habe den Gesang nochmal analysiert. Es sind da einige kleinere, aber wirksame Änderungen gegenüber ihren anderen Auftritten, vor allem beim letzten “ Perfekt …Taktpause… live“. Das wirkt gekonnt und so langsam ist es IHR eigener Song geworden. Das Staging ist edel, ich hoffe die Kameraführung unterstreicht ihre positive Ausstrahlung, die ihr auch diese gelungene Frisur und das natürliche Make up verleihen. Der statische Auftritt, ausgefeilte Schritte und Bewegungen sind nicht so ihr Ding, muss durch einen dynamischen Kameraeinsatz kompensiert werden. Das kann man in dem 30 Sek.Schnipsel noch nicht erkennen. Nach der zweiten Probe sind wir schlauer. Herzlichen Glückwunsch, Levina. Da wurde doch tatsächlich sehr professionell gearbeitet, vor allem von Levina selbst. Ich freue mich sehr. Das war so nicht zu erwarten.

  106. sunny42

    06.05.2017 | 12:44

    Ist auch der Promo Tour zu verdanken das sie sicher wirkt es bringt schon etwas sich in anderen Ländern zu zeigen.Für mich ist das Jahr sehr offen schrieb ich schon einige Monate vorher , es wird Überraschungen und Abstürze geben beim Esc womit manche Länder nicht rechnen.

  107. Franquin

    06.05.2017 | 13:09

    Trist und grau, jetzt auch thematisch auf der Bühne umgesetzt, oh je. Bleibt für mich komplett nichtssagend, mich erreicht hier nichts. Das wirkt nicht ansteckend sondern anstrengend und gezwungen, Pardon.

  108. escfan05

    06.05.2017 | 14:04

    Wenn Deutschland in diesem Jahr wieder letzter wird, liegt das nicht am Song oder an Levina, sondern ganz einfach an der Stimmung in Europa. Die ist komplett anti-deutsch. Dann würde es echt keinen Sinn mehr machen, nächstes Jahr wieder anzutreten.

  109. manuel d.

    06.05.2017 | 15:48

    Der Clou an der ganzen Inszenierung scheinen ja die ersten 20-30 Sekunden zu sein (Kamerafahrt und Bodenprojektion), die werden zumindest eigentlich überall in den Himmel gelobt und teilweise als das beste Opening aller Auftritte gewertet.
    Beim Rest hofft man dann wohl auf die gute Ausstrahlung von Levina und das dann nicht mehr auffällt, das der Song eigentlich schlecht und bieder produziert ist und einem dazu dann später betreffend dem Staging auch nichts mehr eingefallen ist, was das Interesse über die ganzen 3 Minuten halten kann, als noch ein bisschen Goldregen fallen zu lassen.
    .
    Levina hätte wirklich einfach eine bessere Produktion von „Perfect Life“ verdient (und einen besseren Rock), denn Sie macht ihre Sache ausgesprochen gut, megasympathisch und men merkt Ihr an, dass Sie jede Sekunde des Zirkusses mitnehmen und genießen will.

  110. manuel d.

    06.05.2017 | 15:57

    @escfan05:
    Um es nett auszudrücken: Das ist doch nun wirklich Quatsch.
    Levina kämpft in diesem Jahr leider nur darum nicht wieder Letzte zu werden. Und das liegt nicht an einer „anti-deutsch“-Stimmung, sondern einfach daran, dass das Lied nicht zündet. Und nein – Merkel ist da diesmal auch nicht dran schuld.

  111. @escfan05

    06.05.2017 | 16:58

    @manuel d.: Das ist die Haltung der sogenannten Fans, die den deutschen Song schon seit Monaten miesmachen und teilweise recht öde Grütze, aus Bulgarien, Belgien, Australien oder Portugal hochleben lassen. Es ist so, als wollte fast die gesamte sogenannte deutsche Fanschar, das wir wieder letzter werden. Der Song ist deutlich besser als alle oben genannten Songs. Er ist flott und gehört mit diesem edlen Staging einfach in die Top 10. Alles andere ist nonsens

  112. Mariposa

    06.05.2017 | 17:58

    @ Manuel

    Ist schon traurig, daß immer ein Sündenbock herhalten muß, wenn ein mäßiger ESC-Beitrag nicht zündet….. Ich kann es echt nicht mehr hören. Absolute Zustimmung !!
    Zudem lege ich die patriotische Brille beim ESC ab (wenn mir ein Song aus Deutschland gefällt, fiebere ich gerne mit, wenn nicht, unterstütze ich halt andere – war in den letzten Jahren leider meistens so). Ich lebe da viel lieber nach dem europäischen Geist.

  113. Mariposa

    06.05.2017 | 18:00

    @ escfan05

    Du fällst hier ständig mit Kommentaren auf, die entweder beleidigend oder total merkwürdig-abstrakt sind. Ich kann nicht feststellen, daß Deutschland in Europa unbeliebt wäre – nur eben Miesepetrigkeit. Sorry, das mußte ich mal schreiben.

  114. Mariposa

    06.05.2017 | 18:02

    @ Franquin

    Stimmt leider – komplett nichtssagend….

  115. escfan05

    06.05.2017 | 18:08

    @Mariposa: Warum fieberst du für die Gegner Deutschlands beim ESC? Auch wenn mir manche Songs beim ESC gefallen, sind sie allererster Linie Gegner für Deutschland und drücke und fiebere für den Deutschen Kandidaten. Die Platzierungen von anderen ist mir egal. Hauptsache Deutschland wird nicht letzter. Von mir aus kann auch Italien letzter werden, Hauptsache Deutschland nicht. Das ist diese dumme Einstellung, die auch mit ein Grund für die schlechten Ergebnisse sind. Die anderen Nationen stehen voll hinter ihren Kandidaten, in Deutschland will man den Kandidaten mit Gewalt scheitern sehen, damit man dann Hohn und Spott über den jeweiligen Kandidaten ergießen kann. Kein Wunder das kein bekannter Star aus Deutschland für Deutschland beim ESC starten will, bei den vielen Hatern, die sich Fans schimpfen.

  116. escfan05

    06.05.2017 | 18:11

    Mit diesem Staging ist sogar Top 5 möglich. Denn bisher ist zum Beispiel Belgien so gar nicht gut angekommen. Und die langweilige Grütze aus Bulgarien, Australien und Portugal wird auch abstürzen.

  117. Chupacabra

    07.05.2017 | 00:23

    Levina gefällt mir, ich mag ihr Auftreten, und das Grau im Staging tut gut. Man merkt, welche Kraft in Grau stecken kann, wie sehr es „flasht“. Daran wird man sich erinnern. Kühl, frisch, dem anderen Raum gebend,… Bleibe dabei, für Deutschland gibt´s SMS oder Anruf… aus Österreich.

  118. Cupcake

    07.05.2017 | 08:15

    Ich hab ja nix gegen Grau. Das kann ein richtig schönes Bühnenbild ergeben und ich denke, in diesem Fall wurde auch noch viel für Levinas Beitrag herausgeholt. So, wie es ist, sieht es gut aus. Ich frage mich nur, wie man als Planer von einem Song der ein „Perfect Life“ besingt, auf die Farbe grau kommt. Erschließt sich mir nicht wirklich. Und auch dieser hochgeschlossene Oma-Look mit Spießerfrisur. Ich will das nicht schlecht reden. Versteht mich nicht falsch – aber es passt für mich einfach nicht zum Lied. Denkt der NDR immer noch das hier wäre ein Ableger der Schlagerparade? Alteingesessenes Publikum in Schunkellaune, dem man weder zuviel protzige Farbe noch zuviel Funk und bunte Lebensfreude zumuten darf?

  119. Lady Madonna

    07.05.2017 | 09:27

    @escfan05:
    „@Mariposa: Warum fieberst du für die Gegner Deutschlands beim ESC? Auch wenn mir manche Songs beim ESC gefallen, sind sie allererster Linie Gegner für Deutschland und drücke und fiebere für den Deutschen Kandidaten.“ Wenn ich diese verbissene Einstellung teilen würde, hätte ich keinen Spaß am ESC! Ich stimme Mariposa voll und ganz zu: Das ist ein Musikwettbewerb! Die Musik steht im Mittelpunkt, der Nationalstolz spielt mit rein, aber sollte auf gar keinen Fall an erster Stelle stehen. Zu viel Nationalstolz ist ungesund. Ja, es gibt Länder, die ihren ESC-Teilnehmer besser unterstützen, wo der Contest einen viel besseren Stellenwert hat und ernst genommen wird. In Deutschland läuft diesbezüglich vieles schief. Aber trotzdem schwenke ich nicht unkritisch die (sinnbildliche) Deutschlandflagge und fiebere mit „unserem“ Beitrag mit, wenn er mir nicht gefällt. Warum sollte ich das auch tun?!

    Ich mochte in den letzten zwei Jahren die deutschen ESC-Beiträge und habe dort auch sehr mitgefiebert. Ich höre „Black Smoke“ und „Ghost“ bis heute gerne, völlig unabhängig davon, wie sie abgeschnitten haben. Mit „Perfect Life“ kann ich nichts anfangen, weshalb ich hier nicht mitfiebern kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut abschneiden wird. Aber selbstverständlich würde ich mich freuen, wenn mich die ESC Voter Lügen strafen würden und Levina eine gute Platzierung erreicht. Das würde mich allein schon deshalb freuen, weil dann nicht schon wieder eine junge Sängerin vom NDR rücksichtslos verheizt worden wäre… Diese aktuelle Praxis des NDR ist es nämlich, die dem ESC in Deutschland nachhaltig schadet und interessante Künstler abschreckt.

    Daher, lieber escfan05, solltest Du das Ganze meiner Meinung nach etwas weniger eng sehen. Wir sind hier unter ESC Fans. Die wenigsten hoffen auf ein schlechtes Abschneiden Deutschlands in diesem Jahr. Einigen ist der Beitrag nur einfach egal. Sie fiebern mit anderen Songs mit, weil sie in erster Linie Musikfans und keine Patrioten sind, würden sich aber trotzdem über eine gute Platzierung Deutschlands freuen. Die wirklichen ESC Hater, die Häme über Levina kippen werden, wenn sie schlecht abschneidet, werden ihren Weg vermutlich -wie jedes Jahr – erst zum Finalabend in diesen Blog finden. Die schreiben dann jedes Jahr das gleiche und immer wieder kommt dann die Forderung, Deutschland solle sich vom Contest zurückziehen und für diesen „Scheiß“ keinen Geld mehr bezahlen, bla, bla, bla. Auf diese Beiträge kann ich auch verzichten…

    Aber jetzt ist noch nicht nach dem Finale und ich freue mich auf die Shows. Möge der musikalisch beste Beitrag gewinnen! Was er jedoch nie tut. Das ist zwar frustrierend, gehört aber irgendwie dazu… ;-)

Kommentar schreiben