Tschechien

ESC-Songcheck (9): „Lie to me“ von Mikolas Josef

Mikolas Josef hat gut lachen. Er schickt sich an, das beste Ergebnis für Tschechien in der ESC-Geschichte einzufahren. Zusammen mit den anderen Top-Favoriten wird er sich im ersten Semifinale ein heißes Battle liefern und dann im Finale vielleicht nach den Sternen greifen? Die Wettquoten attestieren ihm aktuell die dritthöchste Siegchance aller Beiträge.

 

Der Interpret

Mikolas Josef wurde am 4.10.1995 in Prag geboren und ist ein wahres Multitalent: Er ist Komponist, Produzent, Sänger, Regisseur von Musikvideos und spielt mehrere Instrumente. Er wuchs in Prag und Znojmo auf, lebt heute aber hauptsächlich in Wien. Mikolas stammt aus einer Musikerfamilie und spielt bereits seit seinem fünften Lebensjahr Gitarre.

Mikolas besuchte eine englische Schule in Prag, die er mit Bestnoten abschloss. Als 17-Jähriger erhielt er von der London Academy of Music and Dramatic Arts bereits einen Award. Im selben Jahr begann er für Diesel und Prada zu modeln. Bereits nach einem Jahr beendete er seine Modelkarriere und zog als Straßenmusiker kreuz und quer durch Europa (Oslo, Zürich, Hamburg, Wien und Prag). Seine Ersparnisse investierte er fortan in seine kreative Arbeit, die 2015 zu seiner ersten Single und seinem Video-Clip „Hands Bloody“ führte. Mit seinen Singles „Free“ und „Believe“ schaffte er in den tschechischen Charts & Airplays erste Erfolge. Mikolas ist derzeit noch ein unabhängiger Artist und bei keinem Major Label unter Vertrag.

Die ESC-Geschichte von Mikolas begann bereits im Vorjahr, als er den späteren Martina-Barta-Song „My turn“ ablehnte. Ein Jahr später bewarb er sich mit seiner eigenen vierten Single „Lie to me“ bei Eurovision Song CZ und schaffte es unter die 6 Finalsongs. Am 22. Januar wurde bekanntgegeben, dass er das Jury-Voting gewonnen hat. Eine Woche später wurde mitgeteilt, dass er auch beim Onlinevoting-Ergebnis vorne lag und somit Tschechien beim ESC in Lissabon vertreten wird.

 

Der Song

Mikolas Josef hat den Song „Lie to me“ selbst komponiert und getextet. Den Feinschliff hat niemand Geringeres als Österreichs Mastering Engineer und Produzent Nikodem Milewski beigtragen. Nikodem arbeitete bereits mit Felix Jaehn (Ain’t nobody), Avicii (The Nights), Wyclef Jean, Moby, Sam Smith, Klangkarussell sowie The Makemakes.

Eine der Vorgaben für den PrinzBlog-Songchecks lautet: Verzicht auf Textpassagen – außer, sie sind Literatur-Nobelpreis-verdächtig. „Lie to me“ ist zwar das krasse Gegenteil, aber gerade deshalb lohnt ein Blick. Die unzensierte Ursprungsversion ist sexistisch und versaut, so dass Mikolas von der EBU angehalten wurde, eine spezielle ESC-Version zu veröffentlichen.

YouTube Preview ImageTschechien 2018: Mikolas Josef – Lie to me (zensierte ESC-Version)

Kostproben von Mikolas‘ Rap-Part gefällig? Aus “Plenty motherf******s wanna eat my spaghetti” wurde nun “Plenty of these greedies wanna eat my spaghetti”. Folgende Zeile hatte die EBU ebenso auf dem Kieker: “Now Baby, I don’t give a f**k/You should have thought about me/Before you ****ed him at the club”. Daraus wurde nun  “Now baby I don’t give a damn/You should have thought about me/Back when I was your man”. Aber keine Sorge: Spielraum für eigene Interpretationen bleiben auch in der ESC-Version zu genüge offen. Was bedeutet wohl “making a puddle” oder „I know you ‚bop-whop-a-lu bop‘ on his wood bamboo“?

Musikalisch kommt „Lie to me“ sehr fresh, catchy und sexy daher und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Charakteristisch sind die Rap-Parts und das auffällige Trompeten-Solo. Auch Funk und Swing-Elemente kann man heraushören. Eine eingängige Melodie sucht man jedoch vergebens. Vom Stil erinnert „Lie to me“ an Werke von Jason Derulo oder Justin Timberlake.

 

Die Präsentation

Tschechien hat im Blutbad-Semifinal 1 die Startposition 5 zugeteilt bekommen. Als Sandwich zwischen der Bond-Nummer aus Belgien (Startplatz 4) und vor der ruhigen Ballade aus Litauen (Startplatz 6) kann „Lie to me“ richtig herausstechen.

Ziel sollte es sein, so richtig Alarm auf der Bühne zu machen und cool und funky zu wirken. Das Trompeten-Solo könnte man sehr effektvoll in Szene setzen.

Gefahren lauern beim Outfit. Ich würde Mikolas davon abraten, wie ein braver biederer Schuljunge aufzutreten. Er sollte es auch vermeiden, alleine und verloren auf der Bühne herum zu stehen. Ein paar Tänzer und Musiker (Trompete) könnten hier für Drive und Dynamik sorgen.

Mikolas hat sich bereits zur Präsentation von „Lie to me“ in Lissabon geäußert. Er sagte, dass sein Musikvideo ja sehr gut ankommt und er daher die ein oder andere Idee für die Bühnenshow in Lissabon übernehmen wird. Das kultige Kamel wird er freilich nicht mit auf die Bühne nehmen dürfen.

 

Was PRINZ-Blogger darüber denken

DJ Ohrmeister: Dachte anfangs, das sei doch sehr an Jason Derulo’s „Talk dirty“ angelehnt, bin aber mittlerweile Fan. Bester Pop-Song dieses Jahr neben Ingrosso. Bitte endlich mal Top 10 für Tschechien.

Marc: Tolles und authentisches Gesamtpaket: Exmodel trifft auf coolen, funkigen Sound. Damit könnte Tschechien erstmals in der ESC-Geschichte ein Wörtchen um den Gesamtsieg mitreden. 

Matthias: Cool, zeitgemäß und sympathisch. Der Refrain und die markante Trompete bleiben im Gedächtnis, und der lässige Sänger natürlich auch – mit einem Auftritt wie beim ukrainischen Vorentscheid könnte Mikolas Josef Tschechiens Lena werden.

Peter: Schön, dass dank Tschechien gleich zu Beginn der Saison ein so moderner Chartsong im Jahrgangsportfolio veröffentlicht wurde. Ich habe „Lie to me“ inzwischen so oft gehört (und so gerne), dass es mir so vorkommt, als wäre er schon letztes Jahr am Start gewesen. Ein prima Dancetitel mit vielen Anleihen bei den üblichen Verdächtigen wie Bieber, Perry, Timberlake plus eine Prise Epic Sax Guy Zitate. Und Mikolas ist sexy! Er erinnert mich Kulturkreis-bedingt ein wenig an…, neeee, won’t go this way. Freue mich auf das „Lie to me“ Powerplay im Euroclub.

Jeder ESC-Titel wird im Songcheck von allen PRINZ-Bloggern nach ihrem persönlichen Gusto auf einer 11-stufigen Skala (12-10-8-7-6-5-4-3-2-1-0) bewertet, wobei 12 die höchste Wertung darstellt. Die Wertungen werden addiert. Unser persönliches subjektives Gesamtbild:

Die gelbe Markierung zeigt an, dass dieser Beitrag der Favorit des Bloggers unter allen Beiträgen ist.

 

Die Prognose der PRINZ-Blogger

Hier geht es nicht um das persönliche Gefallen, sondern um eine Prognose. Tschechien hat nach Einschätzung aller PRINZ-Blogger eine Qualifikationschance von 87 Prozent und landet damit auf Platz 1 im ersten SemifinaleHier geht es zur Prognose der PRINZ-Blogger für das Semifinal 1.

 

Social Media

Mikolas Josef bespielt die Social Media auf allen Kanälen: Er hat eine eigene Website und einen eigenen YouTube-Channel. Ihr findet ihn außerdem bei Facebook, Twitter und Instagram.

 

ESC Songcheck Tschechien: Mikolas Josef...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

Vorschau: Morgen geht’s mit Douze Points weit in den Osten nach Weißrussland.

 

Bereits erschienen:

Semifinale 1
(1) Albanien: „Mall“ von Eugent Bushpepa
(2) Aserbaidschan: „X My Heart“ von Aisel
(3) Belgien: „A Matter Of Time“ von Sennek
(4) Bulgarien: „Bones“ von Equinox
(5) Estland: „La Forza“ von Elina Nechayeva
(6) Island: „Our Choice“ von Ari Ólafsson
(7) Israel: „Toy“ von Netta Barzilai
(8) Litauen: „When we’re old“ von Ieva Zasimauskaitė

Aktuell, Serien, Videoclips

178 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Harald

    04.04.2018 | 09:09

    Ich kann dem Song leider nix abgewinnen aber er wird seine Fans haben. Vorallem durchaus berechtigt wegen diversen Tanzeinlagen.
    Musikalisch ein extrem hoher Nervfaktor. Könnte ich gerne im Finale drauf verzichten, leider wirds nicht passieren…

  2. Daan

    04.04.2018 | 09:17

    Ich liebe ihn und für Tschechien freut es mich, dass sie vorraussichtlich richtig gut abschneiden! Vielleicht mobilisiert dann im nächsten Jahr die Slowakei alles Mögliche um wieder mitzumachen

  3. Manboy

    04.04.2018 | 09:19

    4. Platz in meiner Komplett-Top 10. Finalwahrscheinlichkeit 85 %
    Das Lied ist sehr modern und er sehr frech, unverbraucht sowie ansehnlich. Das Lied weißt aber auch einige Schwächen auf. Das Trompete ist mir zu viel und ist teilweise an der Grenze des Nervigen. Knackpunkt wird Darbietung werden. Die Tschechen sind ja für ihren schlechten Geschmack bekannt. Bisher haben sie es immer geschafft ihre Beiträge schlecht umzusetzen. Traue es aber Mikolas zu dies besser zu machen. Insgesamt stehen die Chancen für den Finaleinzug ganz gut. Könnte sogar das beste Ergebnis der Tschechei in der Geschichte des ESC werden, zugegebenermaßen auch nicht schwer. Trotzallem bin ich ein Fan vom tschechischen Beitrag 2018.

  4. Simon

    04.04.2018 | 09:26

    Einfach rundum ein guter Song mit einem talentierten Sänger wird sicher ins Finale kommen und da sicher Top10

  5. Maríposa

    04.04.2018 | 09:27

    Gefällt mir – frischer und unkonventioneller Sound aus Prag, könnte ähnlich überraschen wie letztes Jahr Moldau. Weitere Pluspunkte: Der junge Mann schreibt seinen Sing selbst und hat sich in keinster Weise für den ESC „verbogen“. Ich werte mit 7 von 10 Punkten.

  6. Maríposa

    04.04.2018 | 09:29

    Bislang erstes Semi

    Belgien 9/10
    Israel 8/10
    Tschechien 7/10
    Albanien 7/10
    Litauen 6/10
    Estland 5/10
    Bulgarien 3/10
    Aserbaidschan 2/10
    Island 0/10

  7. Usain

    04.04.2018 | 09:32

    Hab ein Interview mit ihm bei wiwibloggs gesehen, ein wirklich sehr sympathischer Typ! Natürlich, frisch und herzlich. Und ja, auch ich habe diese kulturkreisbedingte, sexy Anmutung bei ihm… hüstel, Fachleute wissen, was wir meinen…

  8. Maríposa

    04.04.2018 | 09:34

    Sorry, an Nervensäge Perry erinnert mich der Song keineswegs (sonst würde ich ihn nicht so gut bewerten).

  9. Bastian

    04.04.2018 | 09:36

    Tschechien ist dieses Jahr meine persönliche Nummer eins und der Song kommt auch bei meinem ESC-unaffinen Umfeld sehr gut an. Das ist halt „richtige“ moderne Musik, die auch abseits des ESCs überleben könnte.

    Ich würde mich über einen tschechischen Sieg nicht wundern (zumal das Jury- und Publikumsmaterial gleichermaßen ist).

  10. Maríposa

    04.04.2018 | 09:41

    @ Bastian

    Für eine Sieg könnte „Lie to me“ doch eine Spur zu modern sein, außerdem rechne ich dieses Mal nicht mit einem männlichen Gewinner.

    Aber vor allem könnte Mikolas dem Unsympathen Ingrosso nicht wenige Stimmen abjagen. Schweden steht mir wieder mal viel zu hoch in den Wettlisten.

  11. Maríposa

    04.04.2018 | 09:54

    Außerhalb des ESC würde mich es wohl eher kalt lassen, aber im Zeichen der „Diversity“ gehört auch dieser Sound absolut dazu und ich muß auch nicht anderswo beispielsweise auf landestypische und -sprachliche Songs verzichten.

  12. kaspar

    04.04.2018 | 10:24

    Puh, auch wenn ich jetzt hier auf sehr viele konträre Meinungen stoßen werde: „Lie To Me“ finde ich einfach nur penetrant. Es ist zu laut und zu schrill und ich befürchte, dass ein „zu grell“ bei der Performance noch hinzukommen könnte. In den letzten drei Jahren hatte Tschechien immer qualitativ wirklich hochwertige Songs, denen ich gerade im vergangenen Jahr eine sehr gute Platzierung von Herzen gegönnt hätte – Mikolas überhaupt nicht. Leider wird er sich für das Finale qualifizieren und auch dort eine gute Platzierung einnehmen – ich hoffe nur, dass er nicht gewinnt. Mein letzter Platz, sogar hinter Ungarn.

  13. Meckie

    04.04.2018 | 10:52

    Einer der wenigen Lichtblicke dieses Jahr. Selbstverständlich wird er ganz hervorragend abschneiden.

  14. Festivalknüller

    04.04.2018 | 10:52

    Für mich ein Knaller-Song, der heraus sticht und weit vorn im Finale mitspielen wird.

  15. 4porcelli

    04.04.2018 | 11:04

    I like it but I don’t love it – es wirkt wie 3 verschiedene Songs auf mich und dadurch (Video-Schnitt hilft nicht) etwas hektisch. Der Refrain ist glücklicherweise der stärkste Teil; die Trompete ist der Hook. Wie bei Israel wird hier die Inszenierung entscheidend für die Siegeschancen sein. Für mich aber schon mal der klare Sieger im Vergleich mit dem in ähnlichen Gewässern fischenden schwedischen Beitrag. Kulturkreisbedingt macht er wie die ukrainischen Moderatoren letztes Jahr gerade eine Pause von den Bel Ami Drehs – ist OK für mich ;-).

  16. JeG

    04.04.2018 | 11:18

    Ach, das ist jetzt also die Nummer 1? Find ich super. Dieses Jahr hat Tschechien aber auch mal nen echten Glücksgriff gelandet. Nachdem man es ja nie ins Finale geschafft hat (außer einmal, nur um dann Vorletzter zu werden), sehe ich dieses Jahr echte Top 5 Chancen. Ich liebe “Lie to me“ sehr… Es ist energetisch, modern, bleibt im Kopf und lässt bei mir immer gute Laune aufkommen. Mein Zweiter Platz dieses Jahr und die dritte Höchstwertung: 12/12

  17. ESC-Banause

    04.04.2018 | 11:24

    zu "laut" und zu "schrill"

    Mit zu „laut“ und zu „schrill“ ist dieser Song bereits oben zutreffend von kaspar beschrieben worden. Wird aber dennoch das Finale erreichen, da er bei den Meisten gut ankommt. Und wenn er Schweden Punkte streitig macht, hat es was Gutes. Bloß nicht Schweden!!

  18. Cedric

    04.04.2018 | 11:34

    Bis vor kurzem noch meine #1, mittlerweile ist es auf #3 abgerutscht, hinter Aserbaidschan (#2) und Australien (#1).

  19. Richard

    04.04.2018 | 11:54

    Ich kann den Bloggern nur zustimmen.
    Top 5 ist sowas von sicher &‘ gewinnen könnte er auch.

    Zudem denke ich das Tschechien, Estland, Israel und Belgien sich den sieg untereinander klar machen :D

  20. Trakol

    04.04.2018 | 11:55

    Meine Aktuelle #2 hinter #LaForza!!

  21. Usain

    04.04.2018 | 11:57

    @4porcelli
    Ja, du hast recht, der Song ist ein bisschen durcheinander. Aber Mikolas ist kulturkreisbedingt eben versatile… :)))

  22. Frédéric

    04.04.2018 | 12:03

    Hier bin ich völlig zerrissen zwischen Josefs sympathischer Ausstrahlung wie seinem kecken „wood-bamboo“:D auf der einen Seite und dieser penetrant auf Chart-Erfolg gebürsteten Produktion auf der anderen.
    Natürlich gönne auch ich ihm und Tschechien mehr Erfolg als dem seelenarmen Tanzbär aus Schweden (den ich aber ulkigerweise auch nicht unsympathisch finde), aber die Poleposition wäre mir dann doch zuviel des Guten.

  23. Lorena

    04.04.2018 | 12:21

    Mir gefällt das tschechische Lied dieses Jahr gar nicht. Es ist einfach nicht die Art von Musik, die ich mag und der Text reißt es auch nicht heraus. Ich denke aber, dass Mikolas sein Lied live gut präsentiert und ziemlich viel Charisma hat. Es gibt genug Menschen, die sowas mögen und daher sollte die Finalqualifikation kein Problem sein und am Ende wird er sich bestimmt mindestens in der Top 10 platzieren.
    Mich überrascht es allerdings, dass dies die Nummer 1 der Blogger ist :D

  24. Trakol

    04.04.2018 | 12:24

    Mikolas hat auf instagram bereits bekannt gegeben, dass mindestens zwei Tänzer auf der Bühne stehen werden.

  25. Mariposa

    04.04.2018 | 12:46

    @ Frédéric

    Herr Ingrosso als Sieger ? Das wäre so ziemlich der schlimmste Super-GAU in der gesamten ESC-Geschichte…..

  26. Mariposa

    04.04.2018 | 12:48

    .@ Richard

    Vielleicht kommen da noch Italien, Portugal oder Italien dazu und dann wäre es zumindest für mich ein sehr entspannter Abend.

  27. Mariposa

    04.04.2018 | 12:49

    … Italien, Portugal oder Frankreich natürlich…..

  28. JeG

    04.04.2018 | 12:50

    @Mariposa Pff…Also ich glaube da musst du dir genauso wenig Sorgen drüber machen wie über Islands Finalteilnahme dieses Jahr ^^

  29. patrick m

    04.04.2018 | 12:53

    Toy ist viel besser als Lie to me .

    Ins Finale kommt er , aber gewinnen wird er nicht . Den Pokal bekommt Netta . Lie to me mag damit gut abschneiden , aber Toy ist viel besser . Toy wird das Finale haushoch gewinnen . Lie to me kommt bestimmt nicht in die Top 3 . Toy , La Forza und A Matter off Time kommen in die Top 3 . Go Netta Go Netta hohl dir den Pokal !!!

  30. Richard

    04.04.2018 | 12:54

    @Mariposa

    Ich glaube Ungarn, Frankreich, Portugal und Italien könnten noch oben mitspielen… Dark Horses

  31. 4porcelli

    04.04.2018 | 12:54

    @Usain – so isses ja auch (kulturell natürlich) am besten ;-)

  32. Mariposa

    04.04.2018 | 12:56

    @ Richard

    Wie konnte ich Ungarn vergessen, Asche über mein Haupt…. Da müssen wir erstmal zusammen sämtliche Stimme organisieren (ich bin auch dabei), damit die Jungs in Finale kommen.

  33. Mariposa

    04.04.2018 | 12:57

    @ JeG

    Nun gut, Island müßte eigentlich jetzt schon den Trostpreis bekommen….

  34. JeG

    04.04.2018 | 12:59

    @Mariposa Also der Großteil des Prinzblogs scheint Ungarn zu unterstützen… Wenn wir alle so oft anrufen wie möglich, bekommen sie vielleicht 12 Points aus Deutschland (Wobei ich sowieso glaube, dass Ungarn zumindest im Televoting ganz weit vorn dabei sein wird in SF 2)

  35. Bastian

    04.04.2018 | 13:00

    Mikolas trägt den Song sehr durch seine Ausstrahlung. Und blendend auszusehen, hat ja auch noch nie geschadet.

    Dennoch habe ich eine Frage in meinem fortgeschrittenen Alter: Wann haben die Kids von heute damit begonnen, sich zuerst die Hände zu tätowieren? … ;)

  36. patrick m

    04.04.2018 | 13:00

    Netta wirds machen .

    Zum glück wird Toy das 1 semifinale gewinnen . Netta ist Live eine Bombe und da wird Mikoslav den kürzeren ziehen . Wie Lie to me hir auf den 1 platz gesehen wird versteh ich nicht . Passieren wird das zum glück nicht.Benjamin Ingrosso wird zum glück ins Finale kommen . Das lied ist klasse . Die Gewinnerin 2018 wird Netta mit Toy und das zurecht .

  37. Richard

    04.04.2018 | 13:02

    @Patrick m

    Das Israel oben mit spielt glaube ich auch, aber ob sie gewinnt ist die zweite Frage.

  38. patrick m

    04.04.2018 | 13:06

    Selbst Aws ist besser als Mikoslav .

    Ob Aws ins Finale kommt ist jetzt ml dahingestellt . Zumindestens ist Aws besser als Mikoslav . Lieber Aws in der Top 3 als Mikoslav . An den sicheren sieg Netta ändert es nichts zum glück . Jerusalem oder Tel Aviv 2019 !!!

  39. Mariposa

    04.04.2018 | 13:07

    @ JeG

    Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, daß es zehn bessere Songs geben soll als Ungarn (für mich gibt es mit Dänemark nur einen). Wenn ich mir so ansehe, daß das Horrortrio aus Schweden, Russland und Ukraine plus das für mich absolut überflüssige Australien plus Norwegen nur wegen Rybak hoch gehandelt werden…….

  40. patrick m

    04.04.2018 | 13:10

    Netta wirds den kritikern zeigen .

    Richard Netta ist einer meiner mehren Favoriten . Du solltest Netta nicht in Frage stellen . Live ist Netta einfach Geil !! Das Mikoslav gewinnt ist sehr unwahrscheinlich . Toy ist flotter als Lie To me .

  41. Mariposa

    04.04.2018 | 13:12

    @ Patrick

    Ich hätte da gar nichts dagegen…..

  42. Richard

    04.04.2018 | 13:12

    @Mariposa

    Im Semi 2 Will ich bloß Ungarn, Dänemark, Serbien, Polen und Holland weiter sehen, der Rest kann einfach nachhause fahren mMn,,, xD

  43. 4porcelli

    04.04.2018 | 13:14

    @Mariposa – bei AUS bin ich wirklich verblüfft, dass die Sängerin immer noch im Geschäft ist. Sie wirkte auf mich damals wie eine typische Eintagsfliege, deren Karriere inzwischen in der Krokodilfarmeröffnungsfeier-Phase sein sollte.

  44. Mariposa

    04.04.2018 | 13:15

    @ Richard

    Mit NL kann ich wenig anfangen, aber mich würde eine Finalteilnahme nicht stören. Die anderen vier sind auch bei mir vorne, dann käme wohl noch Slowenien.

  45. JeG

    04.04.2018 | 13:15

    “Netta ist einer meiner Favoriten.Du solltest Netta nicht infrage stellen.“ aus der selben Kategorie wie “Ich bin der Bürgermeister, wenn ich die Stadt mit ner Dampfwalze überrollen will, müsst ihr das hinnehmen!“ und “Du darfst deine Meinung sagen, aber wenn du widersprichst, ist deine Meinung doof.“

  46. Mariposa

    04.04.2018 | 13:17

    @ 4porcelli

    Ich habe ihre Karriere nicht weiter verfolgt. „We got love“ finde ich leider nur ziemlich uninteressant und ich verstehe nicht, warum Australien immer noch teilnehmen darf…….

  47. Richard

    04.04.2018 | 13:17

    @Patrick m

    Und? Israel ist mein Platz eins und Tschechien mein Platz zwei, aber was soll uns es so sicher machen das sie gewinnt.
    So lange wie es noch keine Live Performes gibt, sollte man sich nicht soweit aus dem Fenster legen.
    Wiederum wissen wir wie Miko live ist.

  48. patrick m

    04.04.2018 | 13:17

    Dänemark fliegt raus .

    Mariposa tut mir leid aber Dänemark hat ein song das einen Finaleinzug nicht verdient hätte . Dänemark hat damit im Finale nichts zu suchen . Schweden , Ukraine , Russland , Australien , Moldawien und Rumänien haben den Finaleinzug viel mehr verdient . Das du Dänemark mit ihren Billigsong lobst ist mirn Rätzel . Da ist ja Estland und Litauen viel besser .Nur bei Ungarn gebe ich dir ausnamsweise mal recht . Ungarn kommt ins Finale . Aber Dänemark mit diesem song niemals .

  49. Mariposa

    04.04.2018 | 13:21

    @ Patrick

    Sorry, DAS sind für mich alles Billigsongs. Bei Russland und der Ukraine stört mich zudem die miese Aussprache und AUS ist eine aufgelutschte Gayhymne – ESC und CSD sind für mich immer noch zwei Paar Schuhe.

  50. 4porcelli

    04.04.2018 | 13:24

    @ Mariposa – mich verwundert halt, dass die Karriere noch läuft; weder der damalige noch der diesjährige Song bleiben bei mir hängen – normalerweise kann ich meistens nachvollziehen, warum ein Künstler sich hält, auch wenn ich deren Musik nicht umbedingt mag.
    Australien ist dabei, weil sie sicher relativ viel zahlen und der Contest im Lande stark verankert ist; von daher ist das für mich OK. Eher sollte man Russland rausschmeissen.

  51. patrick m

    04.04.2018 | 13:26

    Australien sichrer Finalist .

    Wer hir schreibt das Jessica Mauboy nicht im Finale sieht oder als schlecht imfindet . Der sollte sich mal mit ihrer Musik beschäftigen , die sagt viel aus . Australiens Finaleinzug ist zum glück sicher . Da können einige Jessica Mauboy kritiker son blödsin reden wie wollen . Ich mag Jessica als auch ihr Lied sehr gerne und im Gegensatz zu den grottigen songs aus Serbien und Dänemark , kommt Australiens Finale .

  52. Richard

    04.04.2018 | 13:28

    @Mariposa

    Für sind das auch nur Billigsongs.
    Man könnte Tschechien ja auch als Billig bezeichnen, aber seine Performes macht einfach nur Spaß und deshalb liebe ich Tschechien einfach nur.
    Zu Schweden gäbe es ein Gott, würden sie rausfliegen…

  53. Mariposa

    04.04.2018 | 13:28

    @ 4porcelli

    Nur wer wird dann den ESC austragen, wenn Australien tatsächlich gewinnen sollte. Wird sich dann Schreiber noch mit fremden Federn schmücken ?? Schauder……

  54. Mariposa

    04.04.2018 | 13:29

    @ Richard

    Mir würde schon Ukraine oder Russland reichen. Zumindest bei Rumänien ist die Chance für „Goodbye“ tatsächlich da.

  55. Usain

    04.04.2018 | 13:30

    @4porcelli
    Neben den Krokodilfarmeröffnungsfeiern (sehr schöne Idee!) könnte ich mir Miss Mauboy auch noch gut bei Känguruboxkämpfen vorstellen…
    Peinlicherweise muss ich allerdings zugeben, dass AUS meine diesjährige Nr. 3 ist

  56. Mariposa

    04.04.2018 | 13:32

    @ Richard

    In der Tat, CZ macht Spaß (ähnlich wie letztes Jahr MD) und ist nunmal nicht überproduziert, sondern recht lässig und cool.

  57. Mariposa

    04.04.2018 | 13:33

    @ Patrick

    Sorry, Wörter wie „Blödsinn“ lese ich hier nicht so gerne…..

  58. patrick m

    04.04.2018 | 13:33

    Eher Polen als Dänemark im Finale .

    Mariposa das ist deine Meinung . Meine meinung ist Dänemark hat einen grottigen song .Russland und Ukraine kommen so oder so ins Finale . Da können Kritiker rumäckern wie sie wollen , das wird auch nichts bringen .Polen seh ich sicher im Finale , da zieht Dänemark den kürzeren .

  59. Richard

    04.04.2018 | 13:34

    Das hier noch Mensch an die ewigen Qualifikanten glaube, ist dumm…

    Ohne das gute Ergebnis von Rumänien 2003 hätte sich Rumänien 2004 nicht Qualifziert.
    Ohne die Jurys hätte sich die Ukraine 2012, Azerbaidschan 2015 und Australien 2017 nicht für das Finale qualifiziert.
    Und Rumänien wird dieses Jahr das gleiche Schicksal wie Griechenland 2016 haben.

  60. 4porcelli

    04.04.2018 | 13:36

    @ Usain – bravo, da sehe ich durchaus eine positive Entwicklung, nachdem „Vavona“ letztes Jahr Deine Nr. 1 war ;-)… sag jetzt nicht, dass dieses Jahr AZE Deine 1 ist…

  61. Mariposa

    04.04.2018 | 13:37

    @ Richard

    Es besteht durchaus auch die Chance, daß AZ diesmal nicht weiterkommt….

  62. patrick m

    04.04.2018 | 13:38

    Rumänien schleicht sich ins Finale .

    Rumänien kommt zum glück trotzdem ins Finale . Selbst wen sie an 2017 nicht rankommen . Im Finale seh sehe ich sie . Das kann man von Dänemark und Serbien nicht behaupten .

  63. Richard

    04.04.2018 | 13:38

    @Mariposa

    Ich hoffe doch….

  64. 4porcelli

    04.04.2018 | 13:40

    @ Mariposa – wenn AUS gewinnne sollte (dieses Jahr sicher nicht), würden wir sicher nach London gehen, was natürlich sprachlich und von der Größe der Expat-Community (darunter auch so manche in der Entertainment-Branche) sinnvoll sein würde.
    Das Wort Blödsinn stört mich nicht so sehr, eher der inhaltliche Blödsinn den eine kleine Zahl Leute verbreitet. Aber im großen und ganzen hat der Blog für mich die beste/netteste/interessanteste Mischung and Leuten für mich!

  65. Usain

    04.04.2018 | 13:44

    @4porcelli
    Nein, AZE ist wirklich nix. Meine Nr. 1 dieses Jahr ist Monsters aus FIN, und auf der Nr. 2 habe ich Spanien. Sag jetzt nicht, ich hätte einen schlechten Geschmack. Ich habe einen guten Geschmack, das sieht man schon daran, dass ich Bel Ami sehr mag…

  66. patrick m

    04.04.2018 | 13:48

    Rumänien , Ungarn , Polen und Moldawien sichere Finalisten . Dänemark , Serbien und Montenegro scheitern .

    Richard was redest du wieder für ein Märchen . Rumänien hat genug Anhänger in den anderen Ländern und das wird auschlagebend werden , das sie ins Finale kommen . Rumänien wird seine weiße Weste fortführen.Dänemark , Serbien und Montenegro scheitern . .Neben Rumänien schaffen es auch Polen , Ungarn und Moldawien ins Finale .

  67. 4porcelli

    04.04.2018 | 13:48

    @Usain – ich schätze das mal so ein, dass wir sicher einen sehr geilen 3er hätten, aber der Dritte sollte vorab die Musik organisieren ;-)

  68. Richard

    04.04.2018 | 13:51

    @Patrick m
    Wir sprechen uns am 10.Mai wieder. :)

  69. Usain

    04.04.2018 | 13:52

    @4porcelli
    Wohl wahr, ESC Musik ist vieles, aber eines ganz sicher nicht: sexy
    Obwohl: „Fuego“ im 15 Minuten Slow Jam Bedroom Remix ginge vielleicht…

  70. 4porcelli

    04.04.2018 | 13:54

    Usain – Genau – nicht zu textlastig und mit ausreichend Tempovariationen…

  71. patrick m

    04.04.2018 | 13:55

    Saara Aalto hat hir einen Hassclub .

    Saara Aalto hat hir schon viele Hasser und Neider . Naja kann man nichts dran ändern . Das sind Leute die sich um Michael Schulte und Rasmussen sorgen machen . Wen Saara ihre Proben gut macht , kommt sie ins Finale.Und das will ich das sie ins Finale kommt .

  72. benne

    04.04.2018 | 13:59

    Das erste Mal, dass ich mit den Bloggern überein stimme mit der Nummer 1.
    Ich finde „Lie to me“ hat genug Instant Appeal, um sich den Sieg zu holen.
    .
    Ich habe den Song am Wochenende einigen Freunden den Song vorgespielt, die fanden ihn super und waren teilweise verwundert, dass sowas „modernes Richtung Justin Timberlake“ auch mal beim ESC vertreten ist.
    Das hat mich in meiner Einschätzung bestärkt, ich sehe Mikolas klar in den Top5

  73. ESC-Banause

    04.04.2018 | 14:00

    Wie herrlich solche Diskussionen doch sind und am Ende gewinnt ein ganz Anderer, mit dem man nicht gerechnet hat.

  74. patrick m

    04.04.2018 | 14:04

    Pro Saara Aalto , Sevak , Elina , Ieva , The Human, Aws und Doredos und Kontra Michael Schulte , Nova Deca, Rasmussen und Inje.

    Ich bin Pro Saara Aalto , Sevak , Elina , Ieva , The Human , Aws und Doredos . Kontra Michael Schulte , Nova Deca , Rasmussen und Inje .

  75. ESC-Banause

    04.04.2018 | 14:07

    Moin Patrick,

    wo steht denn bei Dir Bulgarien?

  76. Nyx

    04.04.2018 | 14:08

    Patrick ?! Von Saara hat doch hier keiner geredet und auf einmal scheinst du ja dein so gehassten Sevak zu mögen. Und normal so ich bin pro Michael !

  77. Calv

    04.04.2018 | 14:09

    Tschechien wird dann wohl sein bestes Ergebnis aller Zeiten holen, sollten sie nicht völlig daneben greifen in Lissabon. Lie to me gefällt mir persönlich textlich mehr als musikalisch, da es doch sehr an Jason Derulo angelehnt ist. Aber das alles harmoniert super zusammen, sodass Tschechien auch in meiner persönlichen Top 10 ist. Ob er wirklich um den Sieg mitkämpfen kann, bezweifle ich etwas, aber da lasse ich mich gerne umstimmen. Mikolas ist einer der sympathischten Teilnehmer dieses Jahr, daher gönne ich ihm jeden Punkt

  78. patrick m

    04.04.2018 | 14:11

    Sevak vieleicht als Überaschungsieger .

    Sevak als Sieger ist viel lieber als Michael Schulte und Rasmussen .Ich hab anfangs an seinen lied gezweifelt, jetzt sollte er die favorisierten Michael Schulte und Rasmussen den weg nach hinten zeigen . Ich habe das Gefühl das Sevak als Überaschung gewinnen könnte . Und damit währ ich sehr zufrieden .

  79. Nyx

    04.04.2018 | 14:15

    also mit Armenien als Überraschungssieger übertreibst du aber schon

  80. patrick m

    04.04.2018 | 14:16

    Pro Bones , Cesar und Stones .

    Hallo Esc Banause bin Pro Bones , Cesar und Stones .

  81. patrick m

    04.04.2018 | 14:20

    Sevak chancen zu gewinnen sind gut .

    Nyx wieso ? Sevak kommt ins Finale und sein lied wird gegen ende richtig stark . Ich denke schon das Sevak gewinnen kann .

  82. Inger Johanne

    04.04.2018 | 14:20

    Ich finde Tschechien großartig, obwohl sowas sonst eher nicht meine Musik ist. Aber ich bekomme immer gute Laune, wenn’s anfängt, und erstaunlicherweise hab ich mir „Lie to me“ auch noch nicht überhört, obwohl die Trompete durchaus Nervpotential hätte. Siegprognosen fallen mir dieses Jahr noch schwerer als sonst, aber irgendwo da oben sollte Mikolas schon mitspielen. Verdient hätte er es auf jeden Fall.

  83. Nyx

    04.04.2018 | 14:23

    Gut Armenien wird ins Finale kommen aber mehr traue ich den Lied nicht zu , dafür sind andere Länder wie Israel, Tschechien , usw. einfach zu stark.

  84. patrick m

    04.04.2018 | 14:25

    Michael Schulte , Rasmussen , Nova Deca und Inje dürfen nicht gewinnen .

    Die 4 Oben aufgezählten dürfen nicht gewinnen . Das sind auch die 4 die ich Has….Alle anderen die dabei sind das etwas anderes .

  85. Matty

    04.04.2018 | 14:33

    Ein toller Song und sicherer Finaleinzug von Tschechien. Wird auch um den Sieg in Lissabon kämpfen.

  86. ESC-Banause

    04.04.2018 | 14:35

    @patrick m

    Bulgarien gehört auch zu meinen Favs. Allerdings gibt es auch reichlich Mittelmaß, z. B. AZE, CRO, GR, CYP u.s.w.!

    Mit Armenien als Überraschungssieger könnte ich gut leben. Die Chance ist aber sehr klein. Als Überraschungssieger könnte ich mir Ungarn gut vorstellen!

  87. ESCFrank

    04.04.2018 | 14:41

    Frisch, jung, sexy und nach einiger Zeit, bzw mehrmaligem Hören, ganz schön nervtötend. Bin gespannt, was da live rüberkommt. Gewinnen wird das nicht aber mit einer tiptop Performance, ist Top 5 auf jeden Fall drinn, erst recht in diesem schlaffen Jahrjang.

  88. ESC-Banause

    04.04.2018 | 14:44

    @ESC-Frank

    Ein evergreen wird es dann nicht!

  89. Gaby

    04.04.2018 | 15:06

    Mein absolute Nummer 1 dieses Jahr. Er wird locker ins Finale kommen und dort bestimmt auch vorne mitspielen. Ich weiss zwar nicht, wie der Song bei den Jurys ankommt, aber er dürfte im Televoting abräumen.
    Der Vergleich mit Benjamin Ingrosso hinkt doch gewaltig, finde ich.
    Ingrosso ist einfach nur unsympathisch und der Song absolut nichts Besonderes. Mikolas dagegen ist frisch, sympathisch, selbstironisch…
    Und allein schon durch die Trompeteneinlagen fällt der Song positiv aus dem Rahmen.

  90. patrick m

    04.04.2018 | 15:20

    Die Burg .

    Goldene Krone : Finnland, Belgien , Zypern , Mazedonien, Israel, Slowenien und Ukraine. Silber Tisch : San Marino , Moldawien , Estland , Litauen , Großbritanien , Aserbaidschan , Australien , Armenien , Griechenland , Frankreich , Spanien , Portugal, Russland , Rumänien , Lettland , Bulgarien, Österreich, Schweiz, Ungarn, Kroatien, Polen, Malta und Schweden . Butler : Weißrussland , Niederlande , Italien,Albanien und Tschechien .Gefangne : Deutschland ,Dänemark,Serbien , Montenegro, Norwegen,Irland und Island.

  91. Anmey

    04.04.2018 | 15:33

    Was zur Hölle Patrick

  92. patrick m

    04.04.2018 | 15:33

    Danke Gaby Dance you off wird gut abschneiden .

    Benjamin Ingrosso Unsyhmpatisch lol .Dance you off wird dank Gabys kritik also in der Top 5 landen . Dance you off ist eines der besseren songs, und eine Top 5 Platzierung seh ich als sicher .Kritik hat auf Dance you offs Finalteihlname zum glück kein einfluss . Benjamin Go Top 5 !!!

  93. Anmey

    04.04.2018 | 15:36

    Also Tschechien ist mit Italien meine Nummer eins dieses Jahr, sowas Modernes hat man beim ESC wirklich selten. Es wird bestimmt auch ganz weit vorne landen, weil es hier im Gegensatz zu vielen anderen Favoriten wenig Crash-Potential im Lied gibt. Würde mich für Tschechien wirklich freuen!

  94. JeG

    04.04.2018 | 15:38

    Manchmal wünsch ich mir, für diesen Blog gäbe es Türsteher… *seufz*

  95. Butterblume

    04.04.2018 | 15:47

    Ich finde den Beitrag sympathisch, gut gemacht, wenn auch nur wenig originell. Hätte nichts dagegen, wenn das weit vorne landet, in meiner Playlist wird es aber dennoch nicht lange verbleiben, dafür mag ich das Genre zu wenig.

    Platz 21/43
    Finalchancen: Sehr hoch

  96. Pasi

    04.04.2018 | 15:50

    War ja klar man muss hier nur männlich und gut aussehen und schon fliegen die Punkte zu. Finde das Lied zwar sehr modern, aber auch sehr nervig. Steht bei mir auf der 14.

  97. patrick m

    04.04.2018 | 15:51

    Der Club der Hasser und Kritiker und der Club der Lobdenen und Gewinner .

    Ich nenne es den Club der Hasser und Kritiker . Die eine seite sind Hasser und die andere Seite Kritiker .Ins Visier der Hasser sind schon Saara Aalto , Aisel, Jessica Mauboy, Jessika Muskat feat Jennifer Brening , Melovin , Alekseev , Eleni Foureira , Yulia Samlayova , Doredos , The Human und Benjamin Ingrosso geraten . Ins Visier der Kritiker sind schon Eye Cue , Franka Batelic , Elina , Ieva , Laura Rizetto, Netta,Sevak, Aws und Surie geraten . Dann Gibt es auch noch den Club der Lobdenen und Gewinner . Ins Visier der Lobdenen und Gewinner sind schon Michael Schulte , Rasmussen , Mikoslav , Nova Deca und Alexander Ryback gekommen .

  98. Cali

    04.04.2018 | 15:52

    Ich freue mich so sehr! Das Prinz-Blog Voting gewonnen! Und jetzt noch bitte den ESC, danke! ^^ :D
    Ja, was soll man dazu noch sagen? Großartiger Song, großartiger Bengel – kann gerne gewinnen. ^^ Bin hin und weg. Nun müssen wir nur noch auf die Performance warten, und wenn die gut wird….gewinnt endlich mal wieder ein guter Song! Finale ist Formsache (90%), und dort bitte ruhig Top 5. Douze Points von mir!
    Platz 4 von 43
    -> Halbfinale Platz 1 !!! von 19

  99. Cali

    04.04.2018 | 15:53

    Da mag P. mal einen männlichen Interpreten…und dann ist es der falsche! Oje! :D

  100. Jorge

    04.04.2018 | 16:10

    Nachdem die „Medizin nach Noten“ Generation im Artikel zu Mikolas‘ Teilnahme über rheumatische Beschwerden bei „Lie to Me“ zu klagen schien, bin ich ganz froh, dass der Song trotzdem vorne mitspielt und against all odds hoch gewettet wird. Sowas ist der Hauptgrund, mich für dieses ESC-Jahr überhaupt noch so zu erwärmen und mit Abstand mein einziger „muss unbedingt gewinnen“ Kandidat.

    Jetzt mal von der eingängigen Hook, mit dem hohen Wiedererkennungswert abgesehen: Es scheitern ja schon viele daran, in einem kurzen(!) Intro eines nur 3 minütigen Songs das Hauptthema anzuspielen, andere wecken die Zuhörer nicht zum Refrain auf (Perfect Life). Also endlich mal ein Song, der nicht für Wahrnehmbarkeit hinausgeschmettert werden muss, so dass man davon Würfelhusten bekommt. Er hat alle Essentials, ohne zu durchproduziert oder synthetisch zu klingen. Und man nimmt dem Typen auch sein Songthema ab (anders als z.B. Slowenien). Go FTW

  101. patrick m

    04.04.2018 | 16:16

    Netta ,Elina und Sennek vs Mikoslav im Kampf um den Pokal .

    Meine Top 3 Netta, Elina und Sennek vs Mikoslav . Ich hoffe sehr stark das Netta , Elina und Sennek viele Punkte bekommen Teeniestar Mikoslav zuüberholen . Die Einzelnen Battle : Netta vs Mikoslav , Mikoslav punktet nur mit seinen Ausehen und den kommischen Bewegung. Netta punktet mit ihrer Bomben stimme den Beats und den Tempo von Toy. Netta gewinnt das Battle . 1 : 0 für Team Patrick m . Das 2 Battle :Elina vs Mikoslav ,Elina punktet mir ihrer wunderschönen stimme und Dank La Forza punktet sie bei den Jurys und den Televotern. Elina gewinnt das Battle . 2 : 0 für Team Patrick m . Das 3 Battle : Sennek vs Mikoslav , in der 1 Minute Punktet Mikoslav da es da schon groovt. der 1 Punkt für Mikoslav . Ab Minute 1 : 08 Senneks a Matter of Time bekommt einen schnelleren Rytmus und ihre stimme punktet dazu . der 1 Punkt für Sennek . Während bei Lie to me weiter sich groovt und hin plätschert, punktet a Matter of Time weiter jetzt bei Minute 2 : 08 wird etwas ruhiger , und der 3 Punkt für a Matter of Time ab Minute 2 :15 kommt wieder der schnellere Rytmus . Sennek gewinnt das Battle mit 3 : 1 . 3 :1 für Team Patrick m .

  102. Jorge

    04.04.2018 | 16:20

    @Gaby: Ich habe keine Zweifel, dass er bei Jurys ziehen wird. Ein Blick auf die Votes der internationalen Jurys in den Vorentscheiden deutet schon darauf hin, dass Mikolas in das präferierte Schema passen könnte. Die Frage ist, wie hoch votet ihn das TV-Publikum? Ich glaube z.B., er kommt in Osteuropa besser als die Israelin weg. Also wie wichtig werden die bei der Songkonkurrenz gespielten Themen?

  103. patrick m

    04.04.2018 | 16:26

    Netta (Toy ) halte Mikoslav (Lie to me ) auf .

    Jetzt hoffe ich umso mehr das Toy gewinnt . Hir beginnt schon eine Lie To me Gewinnerparty . Israel Israel Winner Winner !! Toy Toy Go Go Gold . Netta Netta Win Win !!

  104. Jorge

    04.04.2018 | 16:27

    Ne Party? Wo? Wieso bin ich nicht eingeladen?

  105. CHUPACABRA

    04.04.2018 | 16:32

    Frisch, frech, Augenzwinker, stehe drauf. In meinenTop5.

  106. Jorge

    04.04.2018 | 16:32

    Die Televoter werden im Zweifel doch wieder eine harmonische oder melancholische Nummer ganz vorne haben. Der einzige, der zuletzt das Moll-Massaker durchbrechen konnte, war Lazarev mit Diasporaunterstützung.
    Wenn nicht in diesem Jahr mal etwas Vorangehendes (egal ob Netta, Mikolas oder Mister X) wann denn sonst?

  107. JeG

    04.04.2018 | 16:33

    Vor’n paar Tagen fandst du Mikolas doch noch ganz toll und wolltest ihn weit vorne sehen… Nun gut, das war nachdem du wochenlang gesagt hast, wie schlimm du ihn findest. Wir können also erwarten, dass Patrick sich bis Mai ein neues Hassobjekt gesucht hat (Nach Cesar, Michael, Sevak und Mikolas haben wir ja bald alle Männer durch) und Mikolas wieder suuuper findet. Sollte keine Beleidigung sein, ich finde es nur spannend, wie schnell du deine Meinung ändern kannst.

  108. patrick m

    04.04.2018 | 16:34

    Haltet den Lie to me wahnsin auf .

    Was hir jetzt passiert sind absprachen um Lie to me zum sieg zu verhelfen . Jetzt hängt alles an Favoriten und Toy sängerin Netta und La Forza sängerin Elina um den Lie to me wahnsin aufzuhalten . Netta Netta !! Elina Elina !! stoppt den hypwahnsin .

  109. Tamara

    04.04.2018 | 16:34

    Bis eben gerade war ich überzeugt, dass Netta gewinnt, aber nachdem ich die Kommentare hier gelesen habe, weiß ich, dass Mikolas ganz vorne mitspielen wird (is klar warum, oder?)
    .
    Und dass die Blogger ihn auf Platz 1 setzen, verzückt mich nachgerade (und hat mich offen gesagt auch positiv überrascht, ich habe an der Pole Position einen anderen Beitrag befürchtet)! Bei mir rangiert er nicht ganz so hoch, aber ich mag ihn und seinen Song sehr, und wenn Tschechien gewinnen sollte, wär das der Oberübermegatotalheftigknaller. Er wird auf jeden Fall vorne mitspielen und die Messlatte für nachfolgende Jahre ganz weit nach oben schrauben. Und wisst Ihr womit? Mit Recht!

  110. patrick m

    04.04.2018 | 16:39

    Jetzt hoffe ich umso mehr das Toy gewinnt .

    JeG Netta (Toy) hat schon viel Lob aus anderen Länder bekommen . Da zieht Mikoslav den kürzeren . Du bist Mikoslav Fan und ich bin Netta Fan .

  111. Yasi

    04.04.2018 | 16:41

    @Cali: Dass Tschechien bei dir so weit vorne landen würde, hätte ich auch nicht gedacht! Ich dachte eher das Gegenteil :D

  112. JeG

    04.04.2018 | 16:42

    @Patrick m Da hast du ausnahmsweise mal Recht, ich bin tatsächlich Mikolas Fan ^^ Möchte aber nochmal klarstellen, dass ich gegen einen Sieg von Netta nichts hätte… Und bitte versuch zu verstehen, dass die positiven Kommentare über Mikolas nicht gleichzeitig negative Kommentare gegenüber Netta sind. Ich glaube Israel und Tschechien streiten sich zusammen mit Estland und vielleicht Bulgarien um den Sieg. Und jedes dieser Länder fände ich als Gewinner in Ordnung. Entspann dich doch einfach mal und genieß die ESC Zeit :)

  113. Cursha

    04.04.2018 | 16:47

    Tschechien spielt auch bei mir vorne mit. An Italien kommt er zwar nicht ran, aber dafür sichert er sich dahinter Platz 2. Ein absolut cooler Beitrag, den ich so nicht aus Tschechien erwartet hätte.

  114. Jorge

    04.04.2018 | 16:58

    @Yasi 16:41h: Ich hielt das zuerst auch für eine Verwechslung bei @Cali. Mochte das aber nicht schreiben, um ihm keinen Anlass zu geben, das Geschriebene einzuschränken oder zurückzunehmen … ;-)

  115. patrick m

    04.04.2018 | 17:12

    Tschechien mein neuer fff, Saara Aalto Finaleinzug und die siegerin Netta .

    Tschechien mein neuer fff , ich denke er wird nicht gewinnen .Meine Gewinnerin der Herzen Saara Aalto muss ins Finale. Monsters ist hir zum Hassobjekt geworden und daher hoffe ich erecht das Monsters ins Finale kommt . Saara Saara Finale Finale !! Netta Netta win win !!

  116. patrick m

    04.04.2018 | 17:24

    Saara Aalto ist hir sehr unbeliebt .

    Sehs schon kommen wie Saara Aaltos songcheck blog mit Hasskommentaren volgespämmt wird . Da werden kommentare dann stehen wie sie ist unsyhmpatisch , kann nicht singen , ihr lied ist billigpop . Und son blödsin . Aber ihr werdet euch wundern wen Saara Aalto doch ins Finale kommt . Dann ist bei ihren Hassern eine große Mundmimeck . Monsters zeigts den Hassern .

  117. Cedric

    04.04.2018 | 17:31

    Welche Drogen hat patrick denn heute genommen? Das ist ja noch schlimmer als sonst.

  118. patrick m

    04.04.2018 | 17:48

    Ich bin Realistiker und nimm keine Drogen .

    Solche kommentare kommen nur von Saara Aalto Hasser .Ich nimm keine Drogen, sondern bin Realistiker .Cedric hat bestimmt ne Lie to me Tablette genommen und schreibt jetzt soetwas .

  119. Cali

    04.04.2018 | 17:49

    @Jorge @Yasi
    Tja, ich sehe, ich kann Euch doch noch immer wieder aufs Neue überraschen! :D
    Übrigens findet meine gesamte Familie Mikolas‘ Song toll. Am Finalabend werden wohl die Leitungen bei der gesamten Cali-Family brennen für Tschechien. ^^
    Ihr verwechselt mich aber diesmal mit @Kjetil, der Tschechien auf Platz 43 dieses Jahr hat. Naja, wenigstens merkt er dann mal, wie es sich anfühlt, wenn der Letzte den Titel holt (wie ich im letzten Jahr), ätsch! :P

  120. JeG

    04.04.2018 | 17:49

    Es reicht, kann bitte jemand Patrick bannen? Ich habe sonst kein Problem mit ihm, aber das ist doch jetzt wirklich bescheuert!

  121. ESC-Banause

    04.04.2018 | 17:54

    Bei Patrick hat das ESC-Fieber bereits begonnen! Die Vorfreude ist ja die schönste Freude. Der Billig-Pop kommt aber diesmal aus Schweden. und dieses mal wünsche ich mir, dass Schweden nicht so gut weg kommt wie sonst immer. Diesmal bitte keine Top 10-Platzierung!

    Ob Tschechien fff wird schätze ich bei 20%! Bei Saara Aalto liegt die Quote deutlich höher; schätze 60%!

    Italien und Frankreich vllt. mit Außenseiterchancen!?

  122. ESC-Banause

    04.04.2018 | 17:56

    @JeG

    Aber JeG, das ESC-Fieber wirkt sich bei jedem anders aus. Wer weiß, wie wir nachher drauf sind, wenn es erst richtig los geht!

  123. JeG

    04.04.2018 | 17:59

    @ESC-Banause Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich nicht völlig außerhalb des Kontexts mit irgendwelchen Behauptungen um mich schmeiße, anderen Leuten die Meinung verbiete und ständig ohne Zusammenhang allen komplett unsinnige Dinge unterstelle wenn es losgeht. :D

  124. Jorge

    04.04.2018 | 18:04

    @Cali: Dass wir ein „match“ haben, ist wohl dem Umstand zu verdanken, dass Albanien dieses Jahr keine Frau entsendet?! :-)
    Achja .. „Cali-Family“ – der Name könnte rein lautmalerisch falsche Assoziationen wecken. ;-)

  125. ESC-Banause

    04.04.2018 | 18:13

    @patrick m

    „Cedric hat bestimmt ne Lie to me Tablette genommen und schreibt jetzt soetwas .“

    Wenn Du danach gehst, stehe ich schon lange auf der San Marino Droge!!! Dafür gibt es auch kein Gegenmittel. Es sei denn Mariposa mixt noch schnell eins. :-)

  126. patrick m

    04.04.2018 | 18:13

    Ne ich werd nicht gebannt .

    JeG lol gebannt , nur weil etwas über Saara Aalto geschrieben habe , ne deswegen bestimmt nicht . Als Esc Realistiker und Orakel hab ich ein Bonus, deshalb wer nicht gebannt .

  127. JeG

    04.04.2018 | 18:20

    Nicht weil du was über Saara Aalto geschrieben hast, sondern weil du nicht kritikfähig bist, die Kommentare vollspammst, nicht fähig bist, dich normal zu unterhalten, dich für was Besseres hältst, die ganze Zeit das Gleiche schreibst, andere Leute beleidigst, nur weil sie nicht deiner Meinung sind und ohne Kontext jedem die bescheuertsten Dinge unterstellst, total ohne Grund. Und das nervt hier glaube ich den Großteil, nicht nur mich. Und ich glaube deiner negativen Stellung auf diesem Blog bist du dir nicht mal bewusst…. Bitte versuch dich einfach zu benehmen. Ich will auch gar nicht streiten mit dir, aber es geht zu weit, Patrick…

  128. Cali

    04.04.2018 | 18:20

    @Jorge
    Aha, glaubst Du etwa, dass ich ausschließlich auf Kreischweiber stehe? ;)
    Was ist mit Rona? ^^ Naja, zumindest hieß es offiziell, dass sie weiblich sei. ;D
    Ich würde von mir aus behaupten, dass mein Geschmack von einem recht weiten Feld bedient wird. ^^

  129. deutscheland

    04.04.2018 | 18:32

    Er scheint sehr intelligent zu sein – vor allem, weil er „My Turn“ abgelehnt hat, das zwar ein schönes Lied ist, aber vermutlich nicht zu ihm zu passen scheint.
    Dafür kommt er jetzt mit diesem Kracher, der die erste Top-10-Platzierung Tschechiens einbringen wird, wenn Mikolas sich nicht alles durch seinen Bühnenauftritt versaut. Es erinnert zwar ein wenig zu sehr an „Talk dirty to me“, aber es ist massentauglich, vor allem weil Mikolas alles andere als zurückhaltend ist und so wild und heißblütig ist, dass die EBU ihn bremsen musste. Zwar hat sich „Lie to me“ für mich ein wenig abgenutzt, aber es ist und bleibt auch für mich ein Favorit und kann hoffentlich dafür sorgen, dass man sich endlich auch mal in Tschechien für den ESC begeistern kann. Auf jeden Fall also ein Gewinn für den ESC!

  130. Kjetil

    04.04.2018 | 18:49

    Cali hat es schon erwähnt, Tschechien ist dieses Jahr mein letzter Platz. Ich kann verstehen, warum der Song so gut ankommt, aber ich kann ihn mir leider wirklich nicht anhören. Im ersten Halbfinale und im Finale (davon gehe ich zumindest stark aus) wird es meine Pinkelpause (womit Schweden nach zwei Jahren in Folge endlich abgelöst wird. Obwohl, im zweiten Halbfinale…). Tschechien wird die Top 10 erreichen, damit hab ich mich abgefunden. Ein Sieg wäre schade, Prag ist trotzdem eine schöne Stadt

  131. togravus

    04.04.2018 | 18:50

    Ich höre mir die Lieder zwischen der Vorentscheidsaison und den ESC-Proben ja nicht an, aber irgendwie hat der tschechische Beitrag Boden verloren und ist aus meinen Top 10 gepurzelt. Vielleicht packt er mich ja wieder, wenn ich ihn in Lissabon sehe und höre.

  132. Gerald

    04.04.2018 | 19:00

    Manche glauben sie sind was besseres, dabei
    Verzapfen sie selbst den grössten Blödsinn
    Andauernd wird hier über Weiber gesprochen
    Dabei hat diese auch eines geboren
    Und andauernd diese pubertären nassträume
    Wen interessierts

  133. melodifestivalenfan

    04.04.2018 | 19:17

    Ich bringe mich da mal wieder ins Spiel. Mikolas Josef wird selbstverständlich das Finale erreichen und in den Top10 eine Rolle spielen. Dafür ist das einfach zu catchy. Aber einen Sieg traue ich ihm aber dennoch nicht zu, obwohl das natürlich schon geil wäre. Mein aktueller Favorit ist auch nicht Netta, sondern Yianna Terzi mit Oniro Mou (Όνειρό μου). Da ich so ziemlich alle Songs des ESC über Wochen in Dauerschleife höre, ist es das einzige das nicht abgenutzt hat. Eigentlich hat es mir von Anfang an gefallen, aber das “ Oniro Mou “ kann ich nicht oft genug hören. Oh, was freue ich mich, das in Lissabon zu erleben.
    .
    @JeG höre bitte auf mit deinen Forderungen, Patrick ausblenden zu lassen. Ich habe mich selbst auch ein wenig ausgeblendet, aber das war meine Entscheidung, nicht die anderer Kommentatoren. Jeder hier hat seine wandelbaren Prioritäten, auch Du. 😉

  134. JeG

    04.04.2018 | 19:22

    @melodifestivalen So war das ja auch garnicht gemeint eigentlich. Ich will ja, dass jeder Spaß hat und jeder hier seine Meinung schreiben kann. Nur eben vernünftig… Es war mehr eine Forderung an Patrick, sich ein wenig zurückzuhalten.

  135. Little Imp

    04.04.2018 | 19:28

    Einen Sieg sehe ich auch (noch) nicht. Das klingt für mich bisher wie ein klassischer Platz 4 (Margaret Berger, Aram MP3, Loic Nottet, Poli Genova, Blanche).

  136. melodifestivalenfan

    04.04.2018 | 20:04

    @JeG so ist das eben mit der Vernunft, einer moralischen Kategorie. Jeder hat da ein anderes Verständnis, wie der gute alte Georg Wilhelm Friedrich Hegel in seinen philosophischen Schriften schon ausgeführt hat. Aber selbst Genies sind nicht immer nur vernünftig gewesen.
    „Während seines Philosophie- und Theologiestudiums am berühmten Tübinger Stift fällt Hegel weniger durch intellektuelle Leistungen auf als vielmehr durch seine gesellige Art. Er gilt als trinkfest, und wenn Kommilitonen etwas an ihm loben, ist es sein hintergründiger Humor.“
    Zitat von Otto A. Böhmer (Zeit). 😁

  137. Konstantin Leo

    04.04.2018 | 20:10

    So – jetzt bin ich auch wieder dabei.
    Tschechien ist im Moment meine Nummer 2 – nach der Schweiz …jaja ich weiss.
    Kurz zu Patrick : Ein echter Fan der ab und an über das Ziel hinausschiesst . Kann man ja überlesen – mache ich auch bei den immer gleichen Kommentaren von Mariposa.

  138. roxy

    04.04.2018 | 20:31

    Wird zweifelsohne ins Finale kommen und dort meiner Meinung nach in den Top 3 landen.

  139. Matty

    04.04.2018 | 21:59

    @melodifestivalenfan

    Die Teilnehmerin Griechenlands heißt Gianna Terzi.

  140. biobanane (210)

    04.04.2018 | 22:04

    Ich finde es einfach zu wenig, so zu klingen als ob man aus den US-amerikanischen Hitfabriken kommt. Da hat sich der ESC in den letzten Jahren erstaunlicherweise weiter entwickelt. Spannend wird sein, ob der Auftritt schwedisch wird oder doch eher sympathisch. Nach dem Hype in der Blase dürfte Top-5 erreichbar sein, mehr muss es aber auch wirklich nicht werden.

  141. melodifestivalenfan

    04.04.2018 | 22:16

    @Matty
    Beide Schreibweisen ihres Vornames sind geläufig.

  142. Daan

    04.04.2018 | 22:30

    Kleiner Nachtrag zu ihm: Er hat soeben bei Sony in München seinen ersten internationalen Plattenvertrag unterschrieben! Hat er auf diversen sozialen Medien freudig mitgeteilt. Also dürfen wir hoffentlich auch in Zukunft viel mehr von ihm hören und sehen. Wenn’s nach mir geht aber bitte wieder in Richtung seiner ersten Songs. Dennoch Glückwunsch an Mikolas 💙🇨🇿

  143. as

    04.04.2018 | 22:44

    Just not my cup of tea. Ich verstehe, warum das so hoch gehandelt wird, aber es ist einfach nicht mein Stil. Wird den ESC bereichern dieses Jahr, aber mir gefällt es einfach nicht. Ohne Trompete wäre es für mich erträglicher. Zu viel Jason Derulos Talk Dirty…

  144. Jorge

    04.04.2018 | 22:51

    @Daan, Danke für das Update. Jetzt ist er als „Major-Label Hure“ sicher in der ESC-Community unten durch. ;D

  145. DerJoe

    05.04.2018 | 00:09

    @patrick_m: Ich habe dreimal nachlesen müssen, bis ich endlich rausgefunden hab, was du beim Wort Realsatiriker falschgeschrieben hast :-DDDD
     
    Lie to me ist ein sehr angenehmer Gute-Laune-Song von einem sympathischen Interpreten, der sehr gerne so viele Votes wie möglich von Schweden abziehen darf ;-)
    Dass Bläser-Soli funktionieren hat Moldawien letztes Jahr ja eindrucksvoll unter Beweiß gestellt, das funktioniert hier ähnlich gut, wie ich finde. Insgesamt wird das Rad nicht neu erfunden, aber ein gut ausproduzierter Rap/R’n’B Song angeboten. Eigentlich selten, dass ich was mag, was auch allgemein hier als radiotauglich angesehen wird, mmhh, was läuft hier schief? :-D
     
    Hab ich schon erwähnt, wie nervig und grottenschlecht und unsympathisch der schwedische Song dagegen ist? Achja, paar Zeilen obendrüber, naja, schadet nix ;-)

  146. Calv

    05.04.2018 | 00:18

    Ist es hier eigentlich erlaubt sowohl Tschechien als auch Schweden zu mögen? :D wenn nicht, wird es hier eng für mich.

  147. JeG

    05.04.2018 | 00:23

    @Calv Ich mag Schweden auch… Tschechien ist zwar mein zweiter Platz, aber Dance You Off hab ich mir auch schöngehört. Willkommen im Club!

  148. Calv

    05.04.2018 | 00:46

    @JeG bei mir ist Tschechien auf der 8 und Schweden auf der 11, aber auf Basis der Musikvideos. Sobald ich Benjamins „sexy“ Moves sehe, wirkt das lächerlich, aber das ist ein Thema für einen anderen Songcheck.

  149. DerSchalker

    05.04.2018 | 00:56

    @Calv Bei mir ist es genau andersrum. Schweden auf Rang 8 und Tschechien auf Rang 11. Beides sehr gut-komponierte, moderne, frische und eingängige Songs, wobei ich beim tschechischen Song die unzensierte Version präferiere.

  150. Jorge

    05.04.2018 | 01:19

    Ich glaube, dieses Jahr werden sich viele der üblichen Schwedenfans eher negativ und ganz unerwartet andere Personen positiv dazu äussern. :-)

  151. Cali

    05.04.2018 | 03:24

    @Jorge
    Tja, bei mir gibt’s Negatives zum dritten Mal in Folge. :P
    Wenn die Schweden immer meinen Letzten im Finale wählen…huh. ^^

  152. Trakol

    05.04.2018 | 05:21

    Jetzt stimmt euer Artikel nicht mehr :D Mikolas hat gestern einen Vertrag bei Sony Music unterschrieben xD

  153. Meckie

    05.04.2018 | 07:37

    Wieso sollte er gut abschneiden beim ESC, nur weil die internationale Jury in der VE ihm so gut bewertet hatte? Dann müsste Schulte ja auch super bei den internationalen Jurys in Lissabon ankommen… er wurde bei der VE ja auch von der internationalen Jury quasi schon in den Himmel gehoben.
    Nein, das sagt natürlich alles gar nichts aus.
    Dennoch ein Song, der auf jeden Fall Siegerpotential hat.
    Oder dieser patrick hier. Was für ein Nervzwerg.
    Macht immer einen auf „ich habe soviel Ahnung“, zieht aber gerade das musikalisch nun wirklich auch objektiv betrachtete altmodische Dingen aus Estland dem Song aus der Tchechei vor.
    Da muss man auch erst mal drauf kommen.

  154. Mariposa

    05.04.2018 | 10:28

    @ JeG

    Sorry, Schweden ist für mich dieses Jahr eine meiner Haßnummern und wird es auch bleiben…..

  155. Mariposa

    05.04.2018 | 10:37

    @ biobanane

    Wenn sich die überwiegende Mehrheit der Beiträge nach USA anhören würden, dann hätte ich in der Tat ein Problem (über die Anglovision wurde ja schon oft diskutiert). Deswegen möchte ich Tschechien nicht als Sieger. Aber wegen der „Diversity“ gehören eben auch solche Sachen dann und wann dazu. Solange ich nicht dafür auf Beiträge wie Italien, Frankreich und Griechenland verzichten muß, ist mir alles recht.

  156. Mariposa

    05.04.2018 | 10:40

    @ DerJoe

    Ich finde sowieso, daß uns wirklich professioneller Rap und Hiphop viel zu wenig beim ESC geboten wird. Gilt aber leider bei nicht wenigen Fans als absolut verhaßt und bei einer deutschen Vorentscheidung wären solche Acts chancenlos.

  157. Jorge

    05.04.2018 | 11:13

    Ein Genre teilnehmen lassen, das noch nie einen Pott beim ESC gewonnen hat, ohne dem einen Sieg zu gönnen? Na, das ist mal ein Ansatz von „Diversity“. Sehr glaubwürdig. [Ironiemodus]

    Das was wohl gemeint ist, firmiert beim ESC unter Intervallact. Hat der NDR bei ULFL auf die Spitze getrieben, nach dem Motto: „Das wäre ihr Preis gewesen, gibt’s aber nicht.“ – So ein Quatsch!

  158. 4porcelli

    05.04.2018 | 11:30

    Zum thema US-Musik – Ihr wißt schon, das ein großer Teil des US-Mainstream-Pops in Schweden produziert witrd? Z.B. vieles von Britney, katie, Rihanna.
    Zum Thema Rap Hip-Hop – ich glaube es würde nicht nur die Bubble, sondern viele, Zuschauer abschrecken. Das zweite Thema dabei ist natürlich, dass guter Rap – wie der Name ja scjon sagt – textlastig ist und eher wenig von der Art Emotion vermittelt, die Zuschauer kontinentweit zum Hörer greifen lassen. Aber mit dem Einzug von Rap-Bridges bei einigen Stücken wird ja schon mal ein Schritt getan.

  159. Jonathan

    05.04.2018 | 14:51

    Vermutung: Das ist der Sieger

  160. Mariposa

    05.04.2018 | 14:53

    Es muß ja nicht der Sieger sein, Top 10 wäre doch auch schön…..

  161. Mariposa

    05.04.2018 | 14:55

    Zu ULFL muß man sich echt nicht mehr weiter äußern, oder ?

  162. biobanane (210)

    05.04.2018 | 17:19

    @Mariposa Der Gute muss erst einmal live liefern, Bisher ist es eben nur ein gefälliger US-Pop bzw. R&B Song, das ist einfach zu wenig um da wirklich vom Sieg zu träumen. Diversity bedeutet ja nun nicht, dass nach zwei außergewöhnlichen Siegern nun unbedingt wieder der Mainstream irgendwie bedient werden muss. Wobei das dieses Jahr durchaus passieren kann, es fehlt einfach an einer breiten Spitze, sodass es einen Zufallssieger geben kann, über den man sich in ein paar Jahre wundert, wäre nicht das erste Mal.

  163. Jorge

    05.04.2018 | 17:26

    Diversity bedeutet vor allem nicht, dass man sich diesen Button Image fördernd anheftet, im Grunde aber Dekoobjekte oder „Nur Gucken – Nicht Anfassen“ meint.

  164. Little Imp

    05.04.2018 | 20:30

    Also, ich bin sicher, anfassen würden hier sicher viele… die Spaghetti…

  165. thomas2000

    05.04.2018 | 21:02

    Könnte ich ganz alleine den Sieger 2018 bestimmen, würde ich den Tschechen wählen. Und die Entscheidung wäre ganz einfach.
    Aber auf mich hört‘ ja niemand. Oder doch?

  166. Erna

    05.04.2018 | 22:57

    Der tschechische Song käme bei mir nicht ins Finale, sorry. Ich finde den schrecklich nervig, vor allem den Trompeten-Part…….Hört sich einfach nur wie eine billige Kopie von „Talk dirty to me“ an. Wenn ich mir das Video ansehe wird das Lied sogar noch schlimmer…..finde das Gehabe einfach nur blöd, genau wie bei dem Rybak. Keine Punkte deshalb von mir. Meine endgültige Top 10 für die Punktevergabe von 1-12 steht allerdings noch nicht ganz fest

  167. Rainer1

    06.04.2018 | 06:27

    Ich muss leider sagen, dass sein auftritt in london eine reine enttäuschung war. Erinnert mich stark an francesco gabbani. Für mich wirkt sein gehabe auf der bühne nur lächerlich. Über seine live-stimme sag ich besser nichts.
    In meiner rangliste fällt er von nr. 2 auf die rechte scoreboard-seite, leider

  168. melodifestivalenfan

    06.04.2018 | 06:37

    @Rainer1
    Ich hoffe, du hattest trotzdem Spaß gestern in London. Es wird wohl hoffentlich einen Bericht über die Party hier im Blog geben? Ja, die Liveleistungen können so manchen im Studio gut produzierten Songs den Garaus bereiten. Deshalb sind alle Prognosen immer sehr vorläufig bis zum Mai. Es bleibt spannend.

  169. Little Imp

    06.04.2018 | 18:30

    So schlecht fand ich den Auftritt in London jetzt nicht (sind ja mittlerweile alle auf Youtube verfügbar). Benjamin Ingrossos Gehabe auf der Bühne geht mir viel eher auf die Nerven. Soll wohl cool sein, ich finde es allerdings nur affektiert.

  170. Erna

    06.04.2018 | 19:10

    @ Rainer1: wer hat live denn dort (in deinen Augen) gut performt?

  171. Nicole

    06.04.2018 | 23:54

    Meine klare Nummer 2. Garantiert das beste Ergebnis für Tschechien in Sicht. Erinnert mich etwas an eine männliche Ausgabe von Lena.

  172. Tom-Paul

    08.04.2018 | 11:26

    Tschechien

    Ich liiiiiiieeeeeeebe dieses Lied und er ist mein Gewinner, war jetzt auch in Tschechien und bin vorbereitet für den all das er gewinnt! Er muss ins Finale sonst bricht echt eine Welt für mich zusammen, aber Gott sei dank ist er ja überall sehr beliebt!

  173. DCab

    08.04.2018 | 22:43

    Jury / Televote

    Vermutlich werden Israel und Estland je Televote und Jurywertung für sich enscheiden, Tschechien in beiden jeweils Zweiter…
    Tschechien wird demnach, ähnlich wie die Ukraine 2016, als lachender „Dritter,“, den Gesamtsieg davontragen.

  174. Anmey

    09.04.2018 | 00:03

    Estland wird bei der Jury höchstwahrscheinlich ganz weit hinten landen, von daher fällt das Szenario schon mal aus.

  175. 4porcelli

    09.04.2018 | 00:20

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Estland bei der Televote so dolle abschneidet, das tut dieses Genre eigentlich nie. Il Volo sind die Ausnahme, weil sie nicht nur einen poppigeren Song hatten, sondern vor allem auch das Traumbild Italien rüberbrachten; Estland 2018 wirkt hingegen eiskalt.

  176. Jorge

    09.04.2018 | 00:51

    Warum nicht ganz krude spekulieren? Wenn Rybak im skandi-russophilen Televoting hoch abschneidet, reicht vielleicht auch ein zweiter Jury- plus dritter Televotingpatz für den Sieger. ;-)

  177. Thomas Mayer

    11.04.2018 | 18:34

    Tschechien: 7,5/10

    Der Song:
    Das Genre ist eigentlich nicht wirklich mein Fall, aber es hat doch irgendwas was mir sehr gut gefällt. Seine Stimme passt super und macht das ganze auch sehr authentisch.

    Live:
    Er zeigt immer wieder, dass er ein super Entertainer ist, der die Massen zu begeistern weiß, stimmlich trotzdem sehr solide.

    Prediction:
    Sehr sehr schwierig wie ich finde…. Wenn die Zuschauer mitgehen kann das durchaus eine Top 5 Platzierung werden, das beste Ergebnis für Tschechien sollte allerdings sicher sein

  178. fan819

    20.04.2018 | 19:04

    Tschechien: 10/12 Punkte

    Bestes Ergebnis aller Zeiten für Tschechien. Gut ist nicht schwer aber ich halte auch einen Sieg nicht für ausgeschlossen. Bin auf jeden Fall ein Fan von Mikolas, der anscheinend Bock auf den ESC hat, ohne eine gesunde Distanz zu verlieren, was sich auch an seiner Nummer zeigt. Zum Glück haben wir diesen erfrischenden Sound dabei, sowas brauchen wir definitiv. Dass die ursprüngliche Version wegen ein paar F-Worten umgeschrieben werden muss finde ich aber doch etwas prüde.

Kommentar schreiben