Eurovision in Concert 2017 Amsterdam: Behind The Scenes

Sunshine, Moonlight, Good Times, Boogie – der Eurovision in Concert Weekender 2017 in Amsterdam hatte das alles. Und mehr. Aufbauend auf die Konzertreportage aus dem Melkweg möchten wir Euch hier mit einigen der schönsten EiC Backstage Bilder, die während des Rahmenprogramms und bei den Press Meetings entstanden, einen Blick hinter die Kulissen offerieren.


„You’re not alone, we’re in this together“ – Joe and Jakes Hymne aus 2016 hätte auch gut als Headline über diesen Beitrag mit Bildern vom Nachmittag des Eurovision in Concert Jahrgangstreffens in Amsterdam gepasst. Nachdem viele Acts bereits dank der Promoauftritte in Riga und London und durch die viertätige „Israel Calling“ Tour miteinander vertraut waren, erinnerte das Wiedersehen in Amsterdam zuweilen stark an ein Klassentreffen. Entsprechend ausgelassen wie hier oben bei Levina und Nathan war die Stimmung.


Der strahlende Sonnenschein tat ein übrigens als maximaler Stimmungsaufheller dazu, dass der diesjährige Eurovision in Concert Gig mit 34 teilnehmenden Acts nicht nur der größte ever ever ever war, sondern auch der ausgelassenste und abwechselungsreichste! Wenn dazu dann noch sympathische Partykanonen wie (zum Beispiel) Nathan und Lindita (ganz, ganz groß) kommen, dann gibt es kein Halten mehr.


In der Sonne strahlen wir alle sowieso schon mal viel heller, harmonischer und hübscher. Wobei ja der Eye Candy Aspekt hier auf dem Blog bekanntlich keine Rolle spielt! Dennoch sei aus Chronistenpflicht erwähnt, dass der Cuteness-Faktor beim diesjährigen EiC deutlich höher ist als in allen Jahren zuvor (und das trotz Monz). Das schönste Bild ist in dieser Hinsicht nach Meinung des Autors (der das Foto auch gemacht that), dieses hier:


Wow, Romania.


Allein aus der Fotosession, aus der dieses Bild von Nathan und Timebelle stammt, könnten wir einen ganzen Blogbeitrag füllen. Alle Backstagefotos in einem Bericht unterzubringen, würde die Ladezeiten für diesen Beitrag auf die Länge eines albanischen Vorentscheids dehnen. Wir werden in den nächsten Tagen also mehrere EiC-Bilderreportagen veröffentlichen. Bei dem Take oben bespielsweise gesellten sich step by step zu den Acts aus Österreich und der Schweiz noch Anja, Robin und (dramaturgische Pause) Getty Kaspers hinzu.


Apropos Getty, wir haben uns wie wahnsinnig gefreut, die Teach In-Leadsängerin und ESC Ikone (die die Veranstalter dankenswerterweise als Ehrengast eingeladen hatten) zu treffen und sie mit einigen unserer Jahrgangsfavoriten zusammengebracht. Und außerdem haben wir Getty gebeten, Levina ganz kurz zu erläutern, wie man den ESC am besten gewinnt…


„Ihr macht viel zu viele Hochformat-Bilder, wir brauchen mehr Querformate“, hat Blog-CvD OLiver Fotograf Volli und dem Autor dieser Zeilen mit auf den Weg gegeben. Sorry, OLiver, aber in diesem Beitrag gibt es genug Foto-Beispiele dafür, dass Hochformater unverzichtbar sind.


Selbstverständlich haben wir auch wieder schöne Interviews aus Amsterdam mitgebracht, die wir in den nächsten Tagen veröffentlichen werden. Zwei besondere Momente wollen wir aber noch in dieser Bilderreportage hervorheben. Da ist zum einen das Wiedersehen mit Justine Pelmelay, die die Niederlande 1989 mit dem unvergessenen „Blijf zoals je bent“ vertreten hat. Für uns Kuchenblogger logischerweise auch eine Ikone und wir waren hocherfreut, dass sie wie Getty Kaspers zu den EiC-Ehrengästen gehörte.


Später entdeckten wir sie dann im Interview mit Brendan Murray. Sie ist also anscheinend inzwischen Kollegin, weshalb wir sie spontan zu unserer nächsten Kaffeetafel eingeladen haben.


Und dann ist da noch Anja, ein fantastisches Vollweib im besten Sinne. Schade, dass sie mit einem so unauffälligen Song am Start ist, in den optischen Charme-Charts liegt sie ganz weit vorne. Und sie ist ein zauberhafter Beauty-Consultant. Ein besonders fleißiger Kollege hatte sich nämlich seine Fingernägel mit eurovisionären Länderflaggen verschönern lassen und verstrickte Anja sogleich in ein kompetentes Fingernails-Fachgespräch, bei dem wir Zeuge sein durften (zum Identifizieren der Fingernagel-Fähnchen bitte die Fotos vergrößern).


Wir haben noch gaaaaanz viele Geschichten aus Amsterdam (und aus London btw) mitgebracht, die in den nächsten Wochen bis hin zum Probenstart erscheinen. Wir hoffen, dass Euch dieser Backstage-Report Freunde gemacht hat. Stay tuned.

Aus Amsterdam berichten für Euch die PRINZ Blogger Jan, Marc, Peter und Salman. Die Fotos in diesem Beitrag kommen von Peter und PRINZ Blog Fotograf Volli (letztes Bild).


P.S.: Von der After Show Party mit (u.a.) Superdarling Lindita werden wir selbstverständlich auch noch berichten.

Aktuell, Bildergalerien, ESC-News, Interviews

8 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Matty

    11.04.2017 | 20:53

    Danke für die vielen Schönen Fotos mit den Eyecandies ROBIN, IMRI und Nathan sowie Jimmie Wilson und Francesco Gabbani!

  2. Jorge

    12.04.2017 | 06:45

    Oh, congrats @Peter/Volli: Da ist euch ein Dokument mit Seltenheitswert, vom hinter Sonnenbrille versteckten, etwas halbseiden lächelnden Robin (neben Anja Nissen) gelungen. Aber be better prepared next time: Eine dezent platzierte Wasserflasche hätte – im richtigen Moment eingesetzt – das etwas neutral wirkende graue T-shirt von IMRI „aufgewertet“. Auch für @Jan (hugs von Francesco) scheint sich das Event gelohnt zu haben. :-))
    Manel Navarro kam offenbar direkt von einem Gig in der Amsterdamer FuZo, hat das Thema verfehlt.

  3. Matty

    12.04.2017 | 09:19

    Durch die Auftritte in Amsterdam, Tel Aviv und London entfernt sich unsere Levina und damit Deutschland immer mehr von der Spitze der Wettquoten „Wer wird Letzter“:

    http://eurovisionworld.com/?odds=finish-last

    Und ich hoffe, es geht noch weiter runter!

  4. OLLI D.

    12.04.2017 | 09:19

    @ Matty: Du hast Levina vergessen. Ich finde, dass sie großartig aussieht und eine fantastische Figur als unsere Teilnehmerin macht. Bin mir sicher, dass wir besser abschneiden werden als erwartet. Denn live ist sie echt toll!

  5. Klaus

    12.04.2017 | 17:36

    Hier ist Nathans zweites Akustik Cover

    Nathan Trent – L’essenziale (ESC Acoustic Cover): http://youtu.be/fPupO_HPxIc

  6. Matty

    13.04.2017 | 09:24

    Es gibt Neuigkeiten, wenn es darum geht, wer in diesem Jahr beim ESC in Kiew den letzten Platz belegen wird! Deutschland schiebt sich im Ranking immer weiter nach hinten, dafür ist Österreich nun mit 18 weiteren Ländern auf dem ersten Platz:

    http://eurovisionworld.com/?odds=finish-last

    Das freut mich sehr, daß Levina durch ihre Auftritte Sympathien erworben hat und viele Kritiker sie nun in einem anderen Licht sehen. Auch ich sage, daß wir in diesem Jahr das Triple erfreulicherweise verfehlen werden!

  7. Jorge

    13.04.2017 | 10:06

    Kommt jetzt täglich um 9h so ein „Update“ zu diesen Pseudonews? Oder besteht die Neuigkeit darin, dass die Hälfte der Länder gleichermaßen unwichtig sind und dass diese Art Wettquoten völlig für’n A.. sind, wenn das so gelistet wird?

  8. Matty

    17.04.2017 | 23:47

    Neues von Levina:

    http://wiwibloggs.com/2017/04/16/levina-visits-armenian-genocide-memorial-complex-ndr-releases-perfect-life-revamp/186367/

    So etwas hatte bisher noch nie ein deutscher ESC-Teilnehmer zuvor bei seinem Armenienbesuch gemacht!

Kommentar schreiben