Kyiv Calling: Hier ist das Endergebnis des 62. Eurovision Song Contest

Die Würfel sind gefallen – Portugal gewinnt den 62. Eurovision Song Contest mit 758 Punkten vor Bulgarien und Moldawien (!). Levina aus Deutschland vermeidet das Triple und beendet den Zieleinlauf auf Rang 25.

Hier ist das finale Gesamtergebnis nach Kombination der verlesenen Jurypunkte und der dazuaddierten Televotingpunkte (Jury+Televoting = Gesamt):

1. Portugal: Salvador Sobral – Amar pelos dois (382+376=758)
2. Bulgarien: Kristian Kostov – Beautiful Mess (278+337=615)
3. Moldawien: SunStroke Project – Hey Mamma (110+264=374)
4. Belgien: Blanche – City Lights (108+255=363)
5. Schweden: Robin Bengtsson – I Can’t Go On (218+126=344)

6. Italien: Francesco Gabbani – Occidentali’s Karma (126+208=334)
7. Rumänien: Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It! (58+224=282)
8. Ungarn: Joci Pápai – Origo (48+152=200)
9. Australien: Isaiah Firebrace – Don’t Come Easy (171+2=173)
10. Norwegen: JOWST feat. Aleksander Walmann – Grab the Moment (129+29=158)

11. Niederlande: OG3NE – Lights and Shadows (135+15=150)
12. Frankreich: Alma – Requiem (45+90=135)
13. Kroatien: Jacques Houdek – My Friend (25+103=128)
14. Aserbaidschan: DiHaj – Skeletons (78+42=120)
15. Großbritannien: Lucie Jones – Never Give Up On You (99+12=111)

16. Österreich: Nathan Trent – Running On Air (93+0=93)
17. Weißrussland: Naviband – Story of my Life (50+33=83)
18. Armenien: Artsvik – Fly With Me (58+21=79)
19. Griechenland: Demy – This Is Love (48+29=77)
20. Dänemark: Anja – Where I Am (69+8=77)

21. Zypern: Hovig – Gravity (36+32=68)
22. Polen: Kasia Moś – Flashlight (23+41=64)
23. Israel: IMRI – I Am Alive (34+5=39)
24. Ukraine: O. Torvald – Time (12+24=36)
25. Deutschland: Levina – Perfect Life (3+3=6)
26. Spanien: Manel Navarro – Do It For Your Lover (0+5=5)

 


YouTube Preview ImageAlle Juryvotings des ESC 2017

Aktuell, ESC-News