Live-Blog: Krim-Lied gewinnt den Eurovision Song Contest 2016

ESC 2016 Ukraine Jamala Zweite Probe

Der Tag aller Tage für ESC-Fans war gekommen: Das Finale des Eurovision Song Contest 2016 aus Stockholm stand an. Mit Jamie-Lee für Deutschland und Zoë für Österreich. Leider schaffte die süße Wienerin keinen Sprung in die Top10. Ganz schlimm lief es erneut für Deutschland. Am Ende siegte doch nicht der hochfavorisierte Sergey – Emotionen aus der Ukraine übertrumpften das große Technikbrimborium aus Russland. Unser Liveblog zum Nachlesen!

Das Finale wird in der ARD und bei allen möglichen europäischen Sendern übertragen, außerdem gibt es Livestreams bei eurovision.tv hier, bei SVT hier und bei eurovision.de hier.

Damit einen schönen Gruß aus Hamburg-Barmbek, wo OLiver und Matthias das Grand Final des 61. Eurovision Song Contest live für/mit euch bloggen werden. Später sind wir dann bei der Sieger-Pressekonferenz mit dabei, schauen auf die Ergebnisse der beiden Halbfinals etc.

Das nichts ahnende Massenpublikum der ARD ist seit ein paar Minuten auch im Bilde, was das erstmals angewandte neue Punkteverfahren betrifft – ein Einspielfilm in der Pre-Show von der Hamburger Reeperbahn (Spielbudenplatz) hat das ganze kurz erläutert. Peinlicher Fehler der Macher in einem Einspielfilm mit zu erwartenden Highlights: Albanien mit Armenien verwechselt.

In einer Schalte sagt Jamie-Lee, dass ihr der „Arsch auf Grundeis“ gehe. Die Angst ist ihr ins Gesicht geschrieben. Wie das Karnickel vor der Schlange. Sie wirkt überhaupt nicht relaxt, kann kaum sprechen. Smudo und Michi von den Fanta4 – die JL bei „The Voice of Germany“ gecoacht hatten – sind gar nicht mehr vor Ort, und auf die Frage, wer jetzt bei ihr sei, sagt JL nicht mal Bürger Lars Dietrich. Ihre Familie sei angereist, und das freut sie. Und sie sagt, dass ihr Bühnenbild ihr sehr gut gefällt. Am Ende lächelt sie wenigstens ein wenig.

Die Juroren vorhin bei Babsi Schöneberger waren recht professionell. Anna Loos lobte das hohe Niveau – wir Zuschauer würden gleich viele gute Songs zu hören bekommen. Verraten haben die Juroren natürlich nichts. Ich vermute mal, dass Douwe Bob den Jungs von The Boss Hoss ganz gut gefiel… ;-)

Das Wort zum Sonntag heute als Schlager? Hallelujah! Ach, Olivia Jones darf die Pfarrerin ankündigen, die auf dem Turm des Michel ihre Kurzpredigt hält. „Musik kennt keine Grenzen, und dafür hat der ESC gerade die Karlsmedaille bekommen.“ Sie plädiert für starke Dialoge statt Zäune hochzuziehen.

Sarah Connor singt noch ein Lied im strömenden Regen von Hamburg – dann geht es in die Globen Arena. Die Eurovisionshymne erklingt!! Happy Eurovision everybody!!!

Den Liveblog in die Show startet Matthias.

Peter Urban meldet sich aus dem größten Kugelbauwerk der Welt. Der Einmarsch der 26 Finalisten mit dem Elektrobeat-Sound schwedischer DJs und mit Models. Die Bühne wie ein langer weißer Laufsteg. Die Models tragen ungewöhnliche Papier-Kleider, dazu erscheinen nach und nach die Künstler in der Startreihenfolge, und dazu jeweils die Farben des Landes. Die Künstler sind jeweils nur kurz zu sehen. Laufen dann durch das Publikum, klatschen Fans ab. Schon die Musik lässt die Partyatmosphäre des ESC ziemlich deutlich werden.

Was die Models da tragen, ist schon sehr extravagant bis ungewöhnlich. Immer ganz in weiß. Dann wirken die darauf projizierten Landesfarben noch besser. Ich weiß nicht, ob die Dance-Sounds so gut sind… Die Zuschauer werden in eine bestimmte Stimmung versetzt, in der es dann Rockacts wie Minus One etwas schwerer haben. Iveta aus Armenien beendet den Reigen. Man sah die Models mehr im Bild als die Interpreten. Nun gut.

Monz und Petra kommen auf die Bühne, laufen zwischen den Models nach vorn. Petra ist zum Finale schlechter gekleidet als noch am Donnerstag im Semi, und wer zum Teufel hat ihre Haare gemacht? Monz schick im dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd und Fliege. Großer Jubel, als sich beide vorstellen. Monz und Petra erinnern daran, wie vor 60 Jahren der ESC begann, um Europa zusammenzubringen – und auch 2016 soll er Differenzen überwinden, und wenn auch nur für einen Abend.

So, die Nummern werden eingeblendet. 01371 36 36 plus die beiden Endziffern aus Deutschland… Es geht los!

 

1. Belgien: Laura Tesoro – What’s the pressure?

Ein schöner Auftakt. Eine fröhliche Nummer zu „Another one bites the dust“-Beat vor 70s-Äthetik. Laura tanzt die ganze Zeit durch und singt dabei wie problemlos. Schön,dass Belgien im Finale ist. Und Laura interagiert auch prima mit ihren vier Tänzern in weiß. I like! Gute Stimmung vom Start weg. Wir geben insgesamt 13 von 20 Punkten.

YouTube Preview Image

 

2. Tschechien: Gabriela Gunčíková –  I stand

Nach dem flotten Auftakt gleich eine Ballade – vielleicht nicht so günstig im Ablauf. Nun gut. Stimmlich kann man Gabi nichts vorwerfen, sicher auf der Bühne. Aber das Lied ist schon etwas belanglos. Geschlossene Augen, etwas wenig Interaktion. OLiver meint, die Musik sei etwas laut gegenüber der Stimme. Schon schön. Gabi öffnet zwischendrin die Haare, man sieht es aber leider nicht. Das Outfit ist belanglos. Schön isses, aber wird nichts reißen. Wir geben 12 von 20.

YouTube Preview Image

 

3. Niederlande: Douwe Bob – Slow down

Ist das die 12-Punkte-Wahl der deutschen Jury? Wir sehen The Boss Hoss mitwippen. Der Sound ist ziemlich 70s, hätte auch Kenny Rodgers singen können. OLivers Assoziation: Kartoffelsuppe, ich (Matthias) denke eher an alten Grand Prix. Muss doch nicht heute immer alles Hologramme, 3D-Videooptik und Schnickschnack sein. Ganz schlicht, ganz gut. Mann, ist die 10 Sekunden Pause heute lang. Weil Douwe heute nur Küßchen verteilt und nichts sagt. Uns gefällt es! 16 von 20.

YouTube Preview Image

 

4. Aserbaidschan: Səmra Rəhimli – Miracle

Schon die ersten Töne klingen nicht schön, dann kommt schnell der Backgroundchor dazu, der Samra ziemlich durchs Lied helfen muss. Samra singt wie immer mäßig. Gut, dass Anna-Sahlene im Hintergrund (nicht zu sehen) ordentlich mithilft. Samra sieht gut aus, aber das Singen sollte sie eher sein lassen. Die Jungs reißen mit den Moves einiges raus. Goldregen, Pyro ohne Ende. Aber doch das Gefühl, gerade ein 5-Minuten-Lied zu hören. OLiver mag’s, ich nicht so. 12 Punkte von uns.

YouTube Preview Image

 

5. Ungarn: Freddie – Pioneer

Pepe-Jeans-Model Freddie wieder im Normcore-Look: weißes Shirt über löchriger Blue Jeans. Vor 40 Jahren hätten das Eurovisionsteilnehmer nicht mal in der ersten Probe getragen… ;-) Freddie hat sich länger nicht rasiert, Monchichi-Look, meint OLiver. Die kleine Trommel wirkt leider nicht, und den Trommelmönch kriegt man kaum zu sehen. Ein wenig verschenkt, in meinen Augen. Aber schön inszeniert mit dem Rot und den Blitzen. Freddie gibt alles. 14 von 20 von uns.

YouTube Preview Image

 

6. Italien: Francesca Michielin – No degree of separation

Der erste Big5-Auftritt. Francesca im Garten Eden, zwischen Blumenkunstobjekten. Aber hat sie sich jetzt doch für die merkwürdige Gartenschütze-Hose entschieden? Oje… Gesang bei der Gartenarbeit? Viel „Handarbeit“ jedenfalls, Francesca rudert. Aber ich mag es. Die englischen Zeilen wären nicht nötig gewesen. Sie schaut leider oft zur Seite und nicht durchgängig in die Kamera. Ein Problem,das die Italiener immer wieder mal haben. Wir geben 13/20.

YouTube Preview Image

 

7. Israel: Hovi Star – Made of Stars

Die singende Föntolle ganz in Schwarz. Vom Look her Marc Almond, und wunderschön inszeniert. Die Sterne auf dem Boden, die ein Gesicht ergeben, dann die beiden im Rad… sehr effektvoll und sehr effektiv! Pompös, aber nicht überladen. Sollte in die Top10 kommen! Gänsehaut, und am Schluss ganz ganz groß. 18 Punkte von uns. Er führt bei uns bisher.

YouTube Preview Image

 

8. Bulgarien: Poli Genova – If Love was a crime

Die dünnsten Beinchen, die ich je gesehen habe. Was für ein seltsames Outfit. Poli als tanzender Storch. Ein gutes Lied, das man zum Joggen auf einem iPod dabei haben sollte. Ich mag auch den Backdrop, der irgendwo zwischen Regentropfen und Sternenhimmel liegt. Poli kommt keck rüber, sympathisch, und man merkt ihr die Freude an, hier zu performen. Am Schluss leuchten ihre Beinbänder – damit sie nachher im starken Stockholmer Verkehr nicht aus Versehen von Autos erfasst wird? Wir geben 16 Punkte.

YouTube Preview Image

 

9. Schweden: Frans – If I were sorry

Jetzt jubelt die Halle. Der Gastgeber-Schnösel. Der einige schiefe Töne rausquetscht. Nicht sehr schön. Aufregung? Die Halle klatscht mit. Die Kamera fängt es schön an. Die goldenen Punktelichter im Background erinnern OLiver an München 1983. „Keine Top5 – so viele junge Mädels können da gar nicht anrufen!“ Die Stimme ist nicht schön, aber das Lied ist ganz nett. 11 Punkte…. letzter bei uns. Nu ja…

YouTube Preview Image

 

10. Deutschland: Jamie-Lee – Ghost

So, nun gilt’s. Die 18-jährige im Dekora-Kei-Stil. Hat sie die Aufregung, die sie vorhin beim Talk mit Babsi noch hatte, ablegen können? Schöne Postkarte mit einer sympathischen Jamie-Lee. Daumen drücken!

Der Mond jetzt besser als in den Proben. Jamie-Lee als schwarze Silhouette wesentlich besser zu sehen. Die Bäume mit Laserstrahlen, JL läuft nach vorn, Kamera von schräg oben. Sie macht es gut, sie ist präsent, schaut in die Kameras, die Kamerafahrten fangen die Stimmung gut ein. Gut gesungen. Sie lächelt zwischendurch. Wir sind doch bezaubert. Nun der Walk nach vorn. Sieht besser aus als in den Proben, da wirkte es immer wie ein Stampfen. Lange Töne am Ende, prima! Ein runder Auftritt, auf den Jamie-Lee stolz sein kann. 17 Punkte.

YouTube Preview Image

 

11. Frankreich: Amir – J’ai cherché

Für mich ein überschätzter Beitrag. Wir diskutieren hier noch kurz, dass bei Jamie-Lee nun doch keine Hologramme waren – haben wir aber auch nicht vermisst. So, zu Amir. Hier zieht vor allem der Charme des Franzosen. Er scheint ja fast 3 Minuten durch „J’ai cherché“ durchzulächeln. Flott, ansteckend, mitreißend. Da muss sonst gar nicht viel auf der Bühne passieren.Man möchte irgendwie mit ihm mittanzen. Verknautschter Hundeblick, we like. 14 Punkte.

YouTube Preview Image

 

12. Polen: Michał Szpak – Color of your life

D’Artagnan, Zirkusdirektor, Haare wie ein Pferd…. aber stimmsicher. Er verkauft den Schmachtfetzen wirklich gut. Ein Lied wie der Grand Prix 1987. Da hätte er vielleicht gewonnen. Heute holt Michal den ESC nicht nach Warschau. Aber schön, dass eine solche Nummer es 2016 noch ins Contest-Finale schafft. Ein Lied zum Reinschlüpfen, wie in einen Frottee-Schlafanzug, meint OLiver, der gerade eine Gedenkminute für Kaliopi eingelegt hat. Wir geben 16 Punkte.

YouTube Preview Image

 

Monz ist ins Stadion nebenan gegangen. Irre, dass die Schweden auch noch die Tele2 Arena neben dem Globen voll kriegen. Monz mit Loreen und Carola. Sie singen ihre angeblichen ESC-Lieblingslieder: Monz stimmt „Jan jan“ (Armenien 2009) an, Carola entscheidet sich für „Hallelujah“ (Israel 1979) und Loreen schmeichelt Monz mit „Heroes“.

 

13. Australien: Dami Im – Sound of Silence

Eine Topfavoritin. Die singende Cinderella auf dem hohen Podest. Holt sie den Sieg für Australien? Sehr präsent, schaut perfekt in die Kameras, stimmlich 1a. Ich hab immer noch nicht recht verstanden, was die Hologramme sollen. Eigentlich überflüssiges Gimmick. Sie macht das so gut, da hätte es das nicht gebraucht. Die ganz große Powerballade, die Halle jubelt schon mitten im Lied. Hat Sergey hier seine ganz ganz ganz ganz große Rivalin gefunden? Großartig. 18 Punkte von uns. Zusammen mit Hovi auf Platz 1 bei uns.

YouTube Preview Image

 

14. Zypern: Minus One – Alter Ego

Geile Nummer, gerade nach Dami Im. Im Refrain wirklich schlageresk. Die Jungs haben Spaß auf der Bühne, Chris am Schlagzeug haut rein. Ich mag den treibenden Beat. Klar,dass die hier mit dem Sieg nix zu tun haben. Aber „Alter Ego“ sorgt für prima Abwechslung im Line-up. Überhaupt ein richtig gutes Finale, finde ich (mit einer Ausnahme, für mich – die kommt in Kürze). Frontmann Francois könnte freundlicher gucken. 14 Punkte.

YouTube Preview Image

 

So Matthias hat sich eine Pause verdient, ab jetzt übernimmt OLiver. Und gleich mit meinem Lieblingssong…

15. Serbien: Sanja Vučić ZAA – Goodbye (Shelter)

Sanja in der Moulinette. Edles schwarzes Outfit a la Morticia Adams und das schwierige Thema häusliche Gewalt, dass die Serbin mit einem Tänzer darstellt, den sie immer wieder wegstößt. Sehr geschmackvoll, dezent und nicht überfrachtet. Stimmlich sehr sicher und die Manirismen von der Präsentation in Serbien sind verschwunden. Schöne lange Töne und sehr viel Präsenz. Top. 17/20 Punkte von uns.

YouTube Preview Image

 

Und nun ein Lied, dessen Qualifikation wir nicht so recht verstanden haben (zudem die arme Kaliopi deswegen auf der Strecke bleiben musste…)

16. Litauen: Donny Montell – I’ve been waiting for this night

Donny mit der Gesine-Lockenmatte und einem weißen Jäckchen hat einen Popsong von der Stange dabei, den er gewohnt körperbetont (er hat eine Tanzschule zu Hause) auf die Bühne zaubert. Stimmlich im Refrain etwas schwach auf der Brust. Der Style ist so 80er… wir warten auf die Turnübungen und da sind sie, erst etwas Gehüpfe, dann der Sprung durch die Nebeldüsen und weg ist das Jäckchen… nur 4/20 Punkte von uns, gehört nicht ins Finale, sorry.

YouTube Preview Image

 

17. Kroatien: Nina Kraljić – Lighthouse

Nina im riesigen Kutten-Baum-Kleid, sie wollte ein anderes Staging, aber HRT hat kein Geld und so musste es einfach werden. Einfach ist das Kleid jedoch nicht, zunächst ist sie statisch, dann bewegt sie die Arme und dann wird ihr die Pelle weggerissen und ein weiteres fragwürdiges Outfit mit waschbrettartigen Armschleppen kommt zum Vorschein. Mir gefällt ihr Spiel mit der Kamera und ihre Handarbeit. Stimmlich war das aber im Semi noch sicherer, fürchte ich. Hörbare Tonfehler. Schade. 12/20 Punkte.

YouTube Preview Image

 

18. Russland: Sergej Lazarev – You’re the only one

Der Favorit. Nächstes Jahr in Sochi? Sergej ist nicht nervös und bringt seine ausgeklügelte Choreo wie im Semi sicher auf die Bühne. Doch hat die Nummer Herz? Hat sie Seele? Ist sie ein Gewinner? Nun steigt er Treppe und schwebt im All. Die Halle scheint zu toben. Auch das Finale klappt gut. Wir hören keine Buhrufe wie in den letzten Jahren. 13/20 Punkte von uns.

YouTube Preview Image

 

19. Spanien: Barei – Say Yay!

Schwer einzuschätzen, ein Titel mit viel Vorschusslorbeeren, aber das könnte auch an den spanischen Fans liegen, die den Song überall hochvoten. Barei mit Sturmfrisur im goldenen Fähnchen dynamisch unterwegs, natürlich darf der X- und O-Bein-Tanz nicht fehlen. Und da stürzt sie und der Bildschirm wird schwarz. Doch sie steht wieder auf, keucht kurz und weiter geht’s. Mir ist das zu hektisch und jetzt wird auch noch der Catwalk beschritten. Sie anmimiert das Publikum (was man nie tun sollte!). Der Song wirkt länger als 3 Minuten… 10/20 Punkte von uns.

YouTube Preview Image

 

Petra mit einer Zwischenmoderation zur ESC-CD. Peter Urban, meint Justs wäre „überraschend“ ins Finale gekommen, was redet der Mann denn da?

20. Lettland: Justs – Heartbeat

Kust mit schwarzer Lederjacke und dem Knuddel-Hundeblick. Das Setting ist eine Art Gewölbe oder Keller. Sehr kühl. Sehr betonartig, wie in einem Videogame. Die Kamera fängt seine Bewegungen gut ein, es sind aber viel zu viele Shots von weit weg dabei. Justs Tanzt und singt sich die Seele aus dem Leib. Nun ein Kniefall und den Bühnenboden bricht weg. Er gibt alles und wird ganz rot im Gesicht. Toll. 17/20 Punkte. Matthias ist entzückt.

YouTube Preview Image

 

Und nun ein ganz besonderes Highlight, einen Song, den man nicht aller Tage hört, schon gar nicht im ESC:

21. Ukraine: Jamala – 1944

Trauer, Schmerz und Gefühle und ja, auch Wut sind zu spüren. Jamala mit der Opernstimme im blauen Hosenanzug mit Schleppe wirkt entrückt, als wäre sie in einer anderen Sphäre. Das Bühnenbild ist mit das beste des Abends, die Stimmung baut sich schön auf. Ein sehr intensiver, berührender und authentischer Vortrag. Wohl zu sperrig für den Sieg, aber nicht, um ESC-Geschichte zu schreiben. Die Teile in Krimtatarisch wirken sehr gefühvoll und nun der lange Schrei. Bewegend, da hat Herr Urban recht. Meine erste und wohl einzige 10. Wir landen aber insgesamt nur bei 17/20 Punkte.

YouTube Preview Image

 

22. Malta: Ira Losco – Walk on water

Nun Ira, im 4.Monat schwanger, wie Peter Urban betont, mit ihrer schwedischen Produkton. Nach Jamala ist es unddankbar zu starten. Ira in Goldbrokat hat einen relativ statischen Vortrag und einen Hintergrund in Blau-Gold. Ein Tänzer umrundet sie, agiert aber eher weniger mit Ira, die stimmlich recht sicher rüber kommt. Aber wir fragen uns, wie der Titel wohl von Molly Petterson Hammar klingen würde, für die er eigentlich gedacht war. In einer kupferfarbigen Brodelbrühe auf dem Bühnenboden kommt Ira zum Ende. Solide, aber nicht berührend. 9/20 Punkte. Langweilig meint Matthias, der sonst so malta-affin ist.

YouTube Preview Image

 

23. Georgien: Nika Kocharov & Young Georgian Lolitaz – Midnight Gold

Nun die überraschenden Qualifikanten mit einem Songtyp, der ebenfalls selten beim ESC erfolgreich ist. Indie-Britpop. Nika mit Schlapphut und Gitarre und wir als „klassische“ ESC-Fans können natürlich hiermit wenig anfangen (und haben auch noch Geld mit einer Wette auf Georgien im Semifinale verloren…). Sicher der Song, mit den meisten Schnitten und Lichtblitzen und irrlichternd irritierenden Effekten. Aber hier ist ein ESC-Alternativangebot für bestimmt gar nicht so wenige Menschen… landen sie in der ersten Hälfte? 9/20 Punkte (7 von Matthias).

YouTube Preview Image

 

24. Österreich: Zoë – Loin d’ici

Dankbare Vorlage für Prinzesschen Zoë, die überhaupt eine fantastische Startposition erwischt hat und ein absoluter Fanfavorit geworden ist. Wie weit trägt sie die Zuckerstimmung? Zoe lächelt und scheint entspannt, sie hat nichts zu verlieren, die Sonne geht auf und die junge Bardot wandelt über Kopfsteinpflaster nach Oz, während Schmetterlinge im Hintergrund flattern. Sie macht es super, im Semi war die Nervosität zu merken, jetzt nicht mehr. Der Lolita-Chic wird die Top10 entern, denken wir. Die Halle tobt, wir auch, und sie lächelt sehr schön in die Kamera. 18/20 Punkte. Mit Hovi und Dami teilt sie sich unsere Spitzenposition (na, was habt ihr sonst von uns erwartet?)

YouTube Preview Image

 

25. Großbritannien: Jake & Joe – You’re not alone

Nun die singenden Welpen aus UK im Casual Leather Look. Auch süß, aber anders. Bühnenbild mit vielen Gesichtern, sie haben eine Band auf der Bühne und sie singen es besser als erwartet, aber angesichts der Konkurrenz fällt ihr Mangel an Präsenz und Charisma natürlich besonders deutlich auf. Und das Lied ist höchstens Stangenware, da sind ja die im ESC-Ausland verklappten schwedischen Wühltischnummern charakterstärker. Für mich der schwächste BIG5-Titel. Wir geben 5/20 P. (noch vor Donny bei uns).

YouTube Preview Image

 

Und zum Schluss noch ein Höhepunkt – die frsich gebackene Polit-Aktivistin Iveta M., die hoffentlich heute keine Karaback-Fahne mit sich führt (Disquzalifikation droht sonst).

26. Armenien: Iveta Mukuchyan – Love Wave

Die Vergleiche mit Beyoncé kommen nicht von ungefähr, Iveta ist brutal hübsch und hat eine brutal starke Stimme und den außergewöhnlichsten Popsong im Wettbewerb. Ihre Haare gefallen mir heute nicht (Charlie’s Angel, aber nicht die Fülle von Farrah Fawcett). Stimmlich ist sie top, die Choreo ist stark und wir vermuten, dass sie mit ganz vorn war im Semifinale. Hologramm mit 6 mal Iveta kommt cool. Sie ging mit diesem Song (aund auch sonst) auf Risiko, wird es belohnt? Ich wünsche ihr die Top5. 16/20 Punkte.

YouTube Preview Image

 

23 Uhr. Wir sind durch und Petra hat sich umgezogen, sie trägt ein Verbrechen in Grün, während Monz immer noch im Anzug mit Fliege steckt. Ian McKellen und Derek Jacoby grüßen in einem Einspieler. Und wir haben den ersten Schnelldurchlauf. Die Regie zeigt erneut die Sänger während jedes Liedes, mal sehen, welche Fahnen diesmal geschwenkt werden…

Matthias greift zum Hörer und ruft für Justs und Zoe an („und einmal für Hovi“). Wir haben in unserer Liste Australien, Österreich und Israel vorn und wir finden Jamie-Lee hat ihre Sache gut gemacht. Ein Mittelfeldplatz sollte doch herauspringen, oder?

Ich rufe nicht an, fällt mir gar nicht ein, schließlich waren meine 22 Anrufe für Kaliopi im Semi vergebens… und die Wettverluste sind in diesem Jahr auch erklecklich…

YouTube Preview Image

 

Der Schnelldurchlauf läuft noch, sehr schöner Clip bei Jamala… die Kollegen vor Ort haben Karabach-Fahnen im Publikum entdeckt, ist ja einfach eine armenische Fahnen mit etwas weißem Klebeband, kann man sich schnell zusammenbasteln, da haben wohl die Ordner versagt… die Armenier um Iveta im Greenroom halten diesmal aber nur ihre eigene Fahne hoch, die Strafe für den Flaggenvorfall im Semi erhält Armenien erst im Juni (vermutlich eine Geldstrafe, wie wir die EBU kennen).

Monz nun im Greenroom und wir sehen Justin Timerlake, den Gast aus den USA, beim Händeschütteln mit Frans. Und jetzt wird er interviewt von Monz. Zoes Papi macht Bilder mit seinem Smartphone im Hintergrund…

Wir erfahren von Blogger Jan in der Halle, der Fan mit der Karabach-Fahne wurde abgeführt. Jetzt greift man durch… nun ja, besser so, als wenn er den Azeris in die Hände fällt.

Nun der Intervall-Film 4 Minuten zur schwedischen Popgeschichte. Björn Skifs, Abba natürlich und Harpo…die Herreys, Tommy Körberg, Europe… Neneh Cherry, Roxette, Army of Lovers und noch einige andere… Carola, Ace of Base… Schweden der Nabel der Pop-Welt. Die Collage endet mit Monz.

Und Petra in diesem wirklich scheußlichen Kleid moderiert nun Justin Timberlake an, jemand, der nun wirklich NULL mit dem ESC zu tun hat, wie vielerorts bereits bemerkt wurde. Er singt „Rock you body“ und sein neues Lied „Can’t stop this feeling“. Wir gestehen, wir sind mit seiner Musik nicht wirklich vertraut (hatte er nicht mal was mit Britney Spears?).

Ja, Matthias schaut nach, die richtige Reihung ist Britney Spears, Cameron Diaz und dann Jessica Biel (Heirat im Oktober 2012 und immer noch zusammen). Wir stimmen uns derweil auf das Voting ein, das bekanntloch mit den 42 Jurys beginnen wird, bevor die Televotingpunkte klumpenartig auf das Scoreboard geworfen werden. Der Juryaufruf wird mit Österreich beginnen und ich wage zu behaupten, schon mit der ersten Wertung wissen wir, wie es für Jamie-Lee heute punktetechnisch weiter laufen wird…

Das Voting beginnt erst um ca. 23:45 laut Plan des schwedischen Fernsehens, wir haben also noch rund 15 Minuten Intervall Acts vor uns…

Monz steht mit der Siegerin des Junior Eurovision 2015, Destiny aus Malta, auf der Bühne. Sie lädt alle zum JESC nach Malta ein, im November. Leider singt sie nicht – denn sie hat eine gewaltige Stimme, es hätte sich gelohnt, sie singen zu lassen. Und schon geht Destiny wieder ab. Schade.

Petra zurück, jetzt als Witwe gekleidet. Sie erzählt, dass man alle ESC-Songs ausgewertet habe, auf der Suche nach dem ultimativen ESC-Hit. Man brauche halbnackte Tänzer, eine trommelnde Oma, Folklore-Instrumente, eine Violine (Alexander Rybak ist da!), einen scratchenden DJ, Trickkleider (Petra steht plötzlich da in einem Outfit wie Charlotte Nilsson 1999). Dann singen Petra und Monz das Ergebnis: „Love love peace peace“.

YouTube Preview Image

 

Der Hamsterradläufer von „Tick tock“ ist zu sehen, Rybak fiedelt, ein brennendes Klavier à la Makemakes, die Butterstampfer aus Polen, Lordi, Monz halbnackt bewegt sich wie Dima Bilan, der Eiskunstläufer von Dima….. da ist ja alles reingepackt. Eine herrliche ESC-Hommage! Das ist wesentlich besser als das trutschige Musical, das SVT in Malmö 2013 auf die Bühne brachte! 12 points for Sweden!

Nun ist Lynda Woodruff live in der Halle. Sie müsse überbrücken, weil Petra Miidii und Monz Sell-me-love gerade ihre Kleidung wechseln. Die Gags verstehen aber vermutlich nur die ESC-Insider, der normale Zuschauer dürfte nicht jeden Gag mitgekriegt oder verstanden haben. Lustig war’s. Lady Gagarina mit „A million horses“!

YouTube Preview Image

 

Aber im Ernst: Es ist 20 Minuten vor zwölf, und das Televoting läuft noch. Noch kein einziger Punkt vergeben. Der ESC wird immer länger und länger. Wenn es so weiter geht, läuft der ESC in ein paar Jahren bis morgens um drei. Klar, SVT hatte einige gute Ideen fürs Pausenprogramm, aber es ist wirklich etwas zu lang.

Und nun der Countdown, nachdem in einem Einspieler noch das ESC-verrückte Schweden vorgestellt wurde. Auch Jamie-Lee ist nochmal zu sehen, winkt in die Kamera. Petra zählt auf 0 runter – Europe, stop voting me!

Petra als Glitzer-Scarlett kündigt Monz an. Er singt seine neue Single „Fire in the rain“ und dann „Heroes“. Noch sechs Minuten bis zu den ersten Jurypunkten…

YouTube Preview Image

 

Petra erklärt jetzt das Votingsystem. Erst kommen die Jurypunkte. Petra begrüßt Jan Ola Sand von der EBU, der ein valides Ergebnis hat. Los gehts!

Keine Punkte aus Österreich von der dortigen Jury, die 10 (!) an Malta vergibt. Oje… 12 gehen an Australien.

Island: Niederlande 12 Punkte! Glückwunsch, Douwe Bob!

Der erste 12er an Sergey kommt aus Aserbaidschan. San Marino hat 10 für Italien und 12 an die Ukraine. Russland, Australien und Malta führen… Die Punkte in flaschengrün sind leider etwas schlecht zu lesen. Serbien, Deutschland und Aserbaidschan noch ohne Punkte.

Georgiens Jury gibt uns 1 Punkt. Yeah!

Alle haben jetzt Punkte, auch Aserbaidschan hat einen. Deutschland und Aserbaidschan jetzt letzte. Malta gibt UK 12 Punkte.

Zoe liegt mit 2 Punkten auch weit hinten. „Loin d’ici“ ist kein Jurylied… immerhin 4 jetzt von der finnischen Jury. Jetzt liegen Australien, Schweden und Ukraine vorn.

Auch die Schweizer Jury hat keinen Punkt für Jamie-Lee übrig. Australien führt mit etwas Vorsprung. Der technisch aufgeladene Beitrag aus Moskau ist auch kein Juryfavorit. Die französische Jury gibt 8 Punkte für „Loin d’ici“.

Der Vorsprung von Australien wird größer. Ukraine sahnt aber auch gut ab. 12 Punkte aus Moldawien wieder für Jamala. Armenien gibt den Britpoppern aus Georgien 10 Punkte und 12 an Frankreich….

Deutschland immer noch Letzter mit nur 1 Punkt. Polen 2 Punkte.

Vorn liegen Australien, Ukraine und Russland.

Der Vorsprung für Dami Im wird größer, weil auch Trijntje 12 Punkte für Australien verkündet. Aber die Ukraine bleibt dran…

Monz im Greenroom. „Europa versteht mich sehr gut“, sagt Jamala. Und Dami ist total aufgeregt. Sie dankt Europa für die Einladung an Australien, sie habe „the time of my life“.

Ich würde gern die Punkte lesen können, aber es ist wirklich schwer. Schade und etwas merkwürdig, dass Lettland auch so weit hinten liegt.

Deutschland ist dran. 4 an Holland, 5 an Belgien, 7 an Ukraine, 8 an Georgien, 10 an Schweden und 12 an Hovi Star! Toll!

Was auffällt: Es sind echt Juryvotes. Da gibt Norwegen eben nicht zwingend die twelve points an Schweden, sondern an… Italien!

An der roten Laterne ändert sich nix: Jamie-Lee liegt ganz hinten. Australien führt weiter. Wenn Australien auch noch beim Televoting sehr gut abschneidet, haben wir einen Sieger aus Down Under.

Russland nur Sechster, da hat er nachher noch aufzuholen. Das geht natürlich. Aber wir sind sehr gespannt!

Australien, Ukraine und jetzt Amir aus Frankreich auf Platz 3 vorgerückt…

Verka Serduchka liest die Punkte der ukrainischen Jury vor. 10 an Belgien (der kleine Laura Tesoro räumt bei den Jurys überraschend gut ab), und 12 gehen an Litauen. Was????!?

Australien führt weiter. Russland ist auf Platz 8 zurückgefallen. Ukraine bekommt auch von Sloweniens Jury 12 Punkte.

Malta Vierter nach den Punkten aus Montenegro. Und die letzten Jurypunkte von Gina Dirawa für Schweden. Wieder nix für Deutschland. Wir schließen das Juryvoting mit exakt einem Punkt ab. Letzter Platz für Jamie-Lee. Wir haben noch etwas Hoffnung auf das Televoting…

Zwischenergebnis nach dem Juryvoting: Es führt Australien (320 Punkte) vor Ukraine und Frankreich. Malta Vierter, Russland nur Fünfter. 2436 Punkte sind aber noch zu vergeben. Wir haben genau 50 Prozent der Punkte vergeben.

Deutschland 10 Punkte – also 11 insgesamt. Wir werden Letzter. Das steht schon fest.

Die 10.höchste Wertung im Televote: 96 Punkte an Litauen. Dann folgt Frankreich mit 109 Punkten. Dann 120 Punkte an Österreich. Zoe hat sehr gut abgeschnitten! Platz 8 im Televoting. Weiter geht’s mit 134 Punkte an Armenien. Platz 6 im Televoting: 139 Punkte an Schweden. 180 Punkte an Bulgarien (Platz 5). Polen fehlt noch! Superergebnis für Michal Szpak.

Die Top4. 191 Punkte gehen an Australien. Reicht das? Oje…. Das wird wohl doch nichts mit dem Sieg?

222 Punkte für Polen. Wahnsinn! Das hätte ja niemand gedacht.

Platz 2 im Televoting: 323 Punkte gehen an die Ukraine, die jetzt vor Australien liegt. Der Favorit im Televote ist also Russland. Aber wie viele Punkte? Sergey erhielt 361 Punkte gehen an Russland. Die Ukraine hat gewonnen. Russland sogar nur Dritter.

1. Ukraine
2. Australien
3. Russland
4. Bulgarien
5. Schweden

Jamala hat der Ukraine den zweiten Sieg ihres Landes bei einem Eurovision Song Contest beschert. Interessant aber: „1944“ hat weder das Televoting noch das Juryvoting gewonnen. Und was für eine Schmach für das technikbeladene „You are the only one“.

YouTube Preview Image

 

Und: Die ARD muss sich dringend was überlegen. Zum zweiten Mal in Folge ein letzter Platz. Jamie-Lee hat einen guten Job gemacht. Leider ging der etwas langweilige Auftritt zwischen den Laser-Bäumen zwischen den vielen starken Beiträgen des Abends unter.

Wir bloggen hier die Sieger-Pressekonferenz mit Jamala. Mal sehen, wie politisch die PK wird. OLiver und ich beenden erst mal diesen Liveblog. Bis gleich!

Aktuell, ESC-News, Live-Blogs

559 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Inger Johanne

    14.05.2016 | 02:08

    Die noch fehlenden Fähnchen sind gebastelt, die schwedische Mandeltorte ist im Kühlschrank und bis auf den Finaltipp, vor dem ich mich bisher noch gedrückt habe, ist eigentlich alles bereit. Ich freu mich aufs Finale!

  2. David Z

    14.05.2016 | 03:29

    Als kleine Unterhaltung vor dem Finale: Eine eher inoffizielle Teilnehmerliste
    https://www.instagram.com/p/BFXnT1uDYoRlaUi5oY71QB0wzdLfZOsF1W-FkE0/
    https://www.instagram.com/p/BFXnqIajYpKh5tsiLWTr-UASbvOyXTdfTN4RGQ0/
    https://www.instagram.com/p/BFXoZSFDYqaiqGeiXhD1oq0TbdXZooxVV1tdZ00/
    Armenien finde ich extrem gelungen :D

  3. Geri

    14.05.2016 | 05:21

    Ungarn, Kroatien Flops
    Niederlande fad
    Armenien Gekreische mit Niveau
    Russland Effekteorgie
    Tschechien fad
    Zypern intressant
    Österreich top5
    Aserbaidschan Kitsch
    Malta überbewertet
    Lettland live schwach
    Polen öde
    Serbien übterbewertet
    Australien Top5
    Bulgarien Stylingproblem
    Ukraine zu politisch
    Georgien positive Überraschung
    Belgien, Spanien, Schweden 5-10
    Großbritannien ??
    Frankreich. Italien überbewertet

  4. Manboy

    14.05.2016 | 07:50

    @an die Prinzen in Stockholm
    Ist euch bekannt, ob bei der Abfolge der Juryverkündung auch wieder der mathematische Algorithmus genutzt wird? LG aus Deutschland

  5. Jorge

    14.05.2016 | 09:08

    Breaking News +++ Breaking News +++ Breaking News

    Demnächst im Prinzblog:

    # Neue Serie: „Papi“gerechtes Frisurenstyling. Die Frisurenexperten der PrinzBlogger kommentieren ihre Zoë-Lieblingsfrisuren.
    # Exkurs-Angebot:
    Kleiderkauf für kleine Prinzesschen (und große, die es noch werden wollen).
    # Seminarankündigung:
    Psychedelische Pilzsuche für Prinzen im Märchenwald
    # Mitklatsch-Flashmob im 4/4-getakteten Streicher-Midtempo, garantiert ohne böses Elektrogefrickel oder E-Gitarre.
    # Dateguide für die Treffen der anonymen Zoë-ker

    Alle Infos & Buchung, hier auf eurem „Dauerwerbeblog“ für Zoë oder am Aktionsstand von jedem „echten“ Fan-Event.

  6. DerJoe

    14.05.2016 | 09:20

    @Jorge: Ich melde mich schonmal für alles an :-D

  7. Jorge

    14.05.2016 | 09:46

    @DerJoe: Als First-Signer ist dir ein Me-And My-Zoë Selfie und ein exklusiver Zoë-Feenstab in der exklusiven PrinzBlog-Edition sicher!

  8. Helmut

    14.05.2016 | 09:51

    Vor dem großen Finale ein noch viel größeres Dankeschön an die Blogger, die uns so unterhaltsam mit allen wichtigen und nicht so wichtigen Informationen versorgen. Ihr macht das großartig und zum Glück emotional und nicht neutral nüchtern. Nun freue ich mich auf das Finale und hoffe noch auf ein Wunder, denn alle drei Top-Favoriten gefallen mir nicht so gut. Ich denke, dass es dieses Jahr vielleicht einen Gewinner gibt, der nur selten 12 points bekommt, dafür in vielen Ländern 6 – 8 Punkte bekommt und dann ist eine Überraschung noch gut möglich. Also, allen viel Spaß und nun muss ich mir noch ein paar Utensilien suchen, die ich mir heute Abend Jamie-Lee-like ins Haar stecken kann.

  9. melodifestivalenfan

    14.05.2016 | 09:59

    Viel Spaß euch allen. Ich werde mir das alles in der Eurovision Party in der Tele2arena ansehen. Mit Loreen, Carola, Sanna. Das Juryfinale gestern war schon toll. Am meisten hat in der Halle wohl Australien imponiert. Ich war total überrascht ob des Hype. Neben Russland der raffinierteste Hologrammeinsatz. Bei Jamie-Lee zwar auch dabei, aber nur um zu zeigen, dass wir das auch haben. Aber kaum zu sehen das Ganze.
    Justin Timberlake war überflüssig. Linda Woodruf war ganz toll.

  10. Manboy

    14.05.2016 | 10:02

    @melodifestivalenfan
    Na das die 12 Punkte aus Schweden wieder an Australien gehen ist zu 100 % sicher.

  11. melodifestivalenfan

    14.05.2016 | 10:05

    @manboy
    Denke ich auch. 12 Punkte aus Schweden, wie letztes Jahr auch. Aber ZOË kam auch gut an .

  12. Geri

    14.05.2016 | 10:29

    Warum so neidvoll?
    Deutschland wird leider sicher unter den letzten
    drei sein und Zoe unter den ersten fünf.

  13. Geri

    14.05.2016 | 10:32

    Neueste Meldung: Ghost landet auf Platz
    555, aber nur wenn sie sich etwas bewegt,
    einen Riesenpanda aufsetzt und schnell noch
    ein paar Gesangsminuten nimmt

  14. Meckie

    14.05.2016 | 10:33

    Ich bin dieses Jahr das erste mal seit Jahren wieder in richtiger ESC-Stimmung und freue mich auf heute Abend. Werde natürlich unserer Jamie die Daumen drücken, auch wenn ich meinen großen VE-Fave Avantasia viel lieber heute Abend auf der Bühne im Globen gesehen hätte… was wäre das für eine Show geworden ;-)

    Naja – dennoch – ich denke wir Deutschen müssen uns nicht verstecken und unser Beitrag ist viel besser als der Platz, den die Auguren voraussagen. Ich bin mal mutig und sag, Jamie-Lee schafft es auf Platz 11-15.

    Gewinnen wird wohl Russland – machen wir uns nix vor. ALLES andere wäre eine riesige Sensation… Sergey führt in den Wettbüros so überlegen, wie noch nie einer in den Wetten (sogar Ryback und Loreen nicht), so das die Wettanbieter für Russland die Wetten schon geschlossen haben. Die Quoten teilweise 1:1 und schlechter…

    Dennoch ich hoffe auf die riesen-Sensation und hoffe, das es Australien wird. Oder von mir aus wieder Schweden. Oder Lettland… ich möchte Russland nicht als Sieger. Nicht, weil es so ein „böses“ Land ist… sondern mir passt einfach diese Show nicht. Das ist kein Bühnenauftritt mehr sondern ein Musik-Video. Das geht meiner Meinung nach in die völlig falsche Richtung, egal woher der Song kommt.

    Dei österreichischen Freunde, ich denke da werde ich nicht mit falsch liegen, werden heute Abend einen Grund zum feiern haben. Ich mag diesen widerlichen Kitsch nicht und erst recht möchte ich eigentlich nicht, das so ein angestaubter Schlager weit beim ESC kommt, aber ich finde, sie ist so süss auf der Bühne und kommt so sympathisch rüber. Tippe Platz 7-12.

    Wie auch immer. Viel Spass heute Abend beim Gucken und Feiern

  15. Matty

    14.05.2016 | 10:52

    @melodifestivalenfan
    .
    Und wie waren die Reaktionen bei Jamie-Lee?

  16. roxy

    14.05.2016 | 11:17

    Irgendwie habe ich die Befürchtung, dass das zu einer politischen Kampfabstimmung zwischen Ukraine und Russland ausarten wird. Dass die Zuseher nicht so sehr auf überanimierte Performances stehen, war eigentlich letztes Jahr schon zu merken, als Schweden nur dritter wurde beim Televoting. Ich hoffe, dass sich der Trend heuer noch verstärkt.
    Weiß jemand, ob die Reihenfolge der Punkteverkündung so bleibt wie beim Jury-Finale oder heute noch vor der Show veröffentlicht wird? Daraus lässt sich nämlich meist auch schon einiges ablesen, wie bei Conchita, wo die meisten Ost-Staaten in der ersten Hälfte dran waren. Mir wäre es auch lieber, wenn sie die Reihenfolge zufällig machen würden, man kann sich jetzt nämlich drauf verlassen, dass die die am Anfang führen, dann nicht die Gewinner sein werden. Aber heute wird das dann sowieso nur ein Zwischenstand sein. Ich hoffe, dieses ganze Prozedere wird wirklich spannend werden. Was ich nicht verstehe ist, warum man jetzt trotzdem noch 45 Minuten braucht zwischen letztem Song und Punkteverkündung, wenn die Punkte ja schon seit dem Vortag feststehen.

  17. Little Imp

    14.05.2016 | 11:21

    @ Meckie

    Ich bin eigentlich ganz froh, nicht Avantasia im Globen zu sehen. Mag sein, dass die internationale Fanbase für ein paar Televotingpunkte gesorgt hätte, aber im Vergleich mit den direkten Konkurrenten Zypern und Georgien ist dieser Meat-Loaf-Sound doch eindeutig der angestaubteste.

  18. Maxpain

    14.05.2016 | 11:48

    EBU fears about Russia winning !!!

    Russia winning Eurovision 2016 would be disastrous for song contest, fears European Broadcasting Union

    http://www.mirror.co.uk/tv/tv-news/russia-winning-eurovision-2016-would-7966171

  19. melodifestivalenfan

    14.05.2016 | 12:02

    @matty
    Man war nett zu ihr. Aber der Applaus hielt sich in Grenzen.

  20. David Z

    14.05.2016 | 13:05

    Die Voting Reihenfolge wurde diesmal nicht per Algorithmus bestimmt. Man hat wohl vom letzten mal gelernt als der Sieger dadurch schon zu erahnen war

  21. Trust

    14.05.2016 | 13:08

    Publikumslieblinge sind auf jeden Fall Australien und die Ukraine (zumindest bekommen sie den meisten Jubel und Applaus). Vielleicht ist das jetzt ein bisschen weit hergeholt, aber ich habe das Gefühl, dass für Dami viele koreanische (und allgemein asiatische) ESC-Schauer voten werden, so nach dem Motto „für die Landsfrau voten“. Bei Jamala kann ich mir gut vorstellen, dass viele „anti-Russen“ anrufen + türkischsprachige Zuschauer (da sie ja auch auf krimtatarisch singt und diese sehr ähnlich mit türkisch ist). Neben den „normalen“ Anrufern werden diese zwei Damen sicherlich solche extra-Stimmen kriegen, die z.B. Russland fehlen werden. Für mich persönlich wäre es keine Sensation wenn 1) AUS 2) UKR 3) RUS.

  22. OLiver

    14.05.2016 | 13:11

    Reihenfolge, in der Jury aufgerufen wird mit Sprechern:

    Austria – (Vienna) Kati Bellowitsch (Spokesperson since 2011)
    Iceland – (Reykjavik) Unnsteinn Manuel Stefansson
    Azerbaijan – (Baku) Tural Asadov (Spokesperson in 2015)
    San Marino – (San Marino) Irol MC (Jury member 2014)
    Czech Republic – (Prague) Daniela Písařovicová
    Ireland – (Dublin) Sinead Kennedy
    Georgia – (Tblisi) Nina Sublatti (Georgian entrant 2015)
    Bosnia & Herzegovina – (Sarajevo) Ivana Crnogorac
    Malta – (Valletta) Ben Camille (Presenter national final 2016)
    Spain – (Madrid) Jota Abril
    Finland – (Helsinki) Jussi-Pekka Rantanen
    Switzerland – (Bern) Sebalter (Swiss entrant 2014)
    Denmark – (Copenhagen) Ulla Essendrop (Press conference host 2014)
    France – (Paris) Elodie Gossuin
    Moldova – (Chisinau) Olivia Furtuna (Presenter national finals)
    Armenia – (Yerevan) Arman Margaryan (Commentator 2015)
    Cyprus – (Nicosia) Lukas Hamatsos (Presenter national finals and spokesperson)
    Bulgaria – (Sofia) Anna Angelova
    The Netherlands (Hilversum) Trintje Oosterhuis (Dutch entrant 2015)
    Latvia (Riga) Toms Grevins (Presenter national final)
    Israel – (Jerusalem) Ofer Nachshon (Spokesperson since 2009)
    Belarus – (Minsk) Uzari (Belarusian entrant 2015)
    Germany – (Hamburg) Barbara Schöneberger (Presenter national finals)
    Russia – (Moscow) Nyusha
    Norway – (Oslo) Elisabeth Andreassen (Norwegian winner of Eurovision in 1985)
    Australia – (Sydney) Lee Lin Chin (Spokesperson in 2015)
    Belgium – Brussels) Umesh Vangaver
    United Kingdom – (London) Richard Osman
    Croatia – (Zagreb) Nevena Rendeli (Presenter national final)
    Greece – (Athens) Constantinos Christophorou (Cypriot entrant 1996, 2002, 2005 and spokesperson 2006)
    Lithuania – (Vilnius) Ugne Galadauskaite
    Serbia – (Belgrade) Dragana Kosjerina
    FYR Macedonia – (Skopje) Dijana Gogova
    Albana – (Tirana) Andri Xhahu (Commentator and spokesperson since 2012)
    Estonia – (Tallinn) Daniel Viinalass (National final entrant 2015)
    Ukraine – (Kyiv) Verka Serduchka (Ukranian entrant 2007)
    Italy – (Rome) Claudia Andreatti
    Poland – (Warsaw) Anna Popek
    Slovenia – (Ljubljana) Marjetka Vovk (Slovenian entrant 2015)
    Hungary – (Budapest) Csilla Tatár (Presenter national finals and spokesperson 2015)
    Montenegro – (Podgorica) Danijel Alibabic (Serbia & Montenegro entrant 2005)
    Sweden – (Stockholm) – Gina Dirawi (Presenter national finals)

  23. Manboy

    14.05.2016 | 13:13

    @Oliver
    Wenn der mathematische Algorythmus auch dieses Jahr wieder genutzt wird, sieht es mir in der Tat nach einem Gewinn für Russland aus.

  24. David Z

    14.05.2016 | 13:24

    @Manboy
    Wie ich gerade eben schrieb hat man ihn nicht verwendet

  25. Little Imp

    14.05.2016 | 13:28

    @ Manboy
    Mit Slowenien und Montenegro so weit hinten würde ich eher auf Kroatien oder Serbien tippen. Aber an sich lese ich darin überhaupt nichts.
    .
    @ David Z
    Interessant. Woher hast du die Info?

  26. David Z

    14.05.2016 | 13:32

    @Little Imp
    „unlike the last few years no algorithms were used.“
    http://www.eurovision.tv/page/news?id=the_42_spokespersons_for_the_2016_grand_final

  27. Little Imp

    14.05.2016 | 13:35

    @ David Z

    Danke!

  28. Manboy

    14.05.2016 | 13:42

    @DavidZ
    Danke auch von mir!!

  29. Florian W.

    14.05.2016 | 13:42

    Vllt bekommen wir ja schon bei der ersten Wertung Punkte…

  30. Manboy

    14.05.2016 | 13:45

    Wenn der Algorythmus tatsächlich wirklich nicht genutzt wurde, wonach wurde sonst die Reihenfolge zusammengestellt. Ich traue der Sache nicht so ganz. Alphabetisch wäre doch sonst logischer. Oder was meint ihr?

  31. roxy

    14.05.2016 | 13:47

    Ich denke auch, dass man aus der Reihenfolge nicht viel herauslesen kann. Nette Idee den letzten Gastgeber zu Beginn und den aktuellen Gastgeber zum Schluss dranzunehmen. Aus Österreich könnte es gleich mal 12 Punkte für Russland geben.

  32. Helmut

    14.05.2016 | 13:47

    Im letzten Drittel ist der Balkan recht stark vertreten, vielleicht kann ich mich ja über eine fulminante Aufholjagd von Sanja freuen (hope never dies). Serbien hat in diesem Jahr meine Sympathien, weil Lied und Interpreten einfach großartig sind. Leider reicht es nicht ganz an die Qualität von „Molitva“ heran, das übrigens mein Lieblingsgewinnerlied ist. Merkwürdigerweise habe ich heute den ganzen Tag ManuEllas Lied im Ohr, sie vermisse ich heute genauso wie Kaliopi und Ovidiu Anton.

  33. roxy

    14.05.2016 | 13:48

    Stimmt….. wenn man nochmal genauer hinschaut…. unter den letzten 12 Ländern sind nur zwei „westliche“.

  34. dus2011

    14.05.2016 | 13:57

    Ich bin auch der Meinung, dass man aus der Reihenfolge nicht viel lesen kann.

    Im Besonderen denke ich nicht, das diese auf Russland hindeutet. Die Balkanstaaten sind nicht die, die häufig für Russland stimmen, des Weiteren sind Weißrussland und Azerbaijan sehr früh an der Reihe.

  35. beluga

    14.05.2016 | 13:58

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die die Reihenfolge völlig willkürlich festgelegt haben….. vor allem jetzt, wo man das Resultat ja vorab 100%ig sicher weiß und die Spannung exakt aufbauen kann.

    Für Deutschland ist es übrigens ein guter Barometer, dass Österreich als erstes abstimmt. Wenns aus Ö keine Punkte gibt, wird es sonst auch nicht viel besser aussehen.

  36. Krissi

    14.05.2016 | 13:59

    Sooo, endlich ist es soweit. Dieses Jahr auch wieder vorm heimischen TV und nicht vorm Handy auf einem dunklen Hotel-Flur, weil die Verwandtschaft ausgerechnet am Finaltag heiraten musste.

    Ich will noch nicht an Russlands Sieg glauben (wahrscheinlich bin ich naiv, aber ein paar Stunden will ich die Illusion noch aufrecht erhalten). Auch Australien reißt mich nicht vom Hocker (langweiliger Song). Aserbaidschan und Georgien wurden strategisch gut als Pinkelpausen platziert ;) Alle anderen Songs mag ich so mehr oder weniger, aber den einen persönlichen Favoriten habe ich dieses Jahr (noch) nicht gefunden. Ich würde mir einen zurückgenommenen oder polarisierenden Song, sprich Holland, Ukraine, Israel…, als Sieger wünschen. Von dem in Schweden eingekauften Einheitsbrei gefällt mir noch Malta am besten.

    Um unsere Platzierung mache ich mir keine großen Gedanken, weil, wie wahrscheinlich die meisten Hardcore-Fans, ich den ESC nicht nur gucke, um zu sehen, wie Deutschland abschneidet.

    Ich freue mich jetzt erst mal auf den Abend, über das Ergebnis können wir uns später noch genug aufregen.

  37. Manboy

    14.05.2016 | 14:01

    Ja, dass ist mir auch schon aufgefallen. Die zweite Hälfte ich sehr Ost- bzw. Südosteuropäisch dominiert. Und wenn man zwischen den Zeilen im von David Z geposteten Artikel liest, dann gibt es anscheinend keinen eindeutigen Favoriten. Oder große Unterschiede zwischen Juries und der Telefonabstimmung in den beiden Semifinales.

  38. Manboy

    14.05.2016 | 14:09

    @dus2011
    Der Balkan ist ja fast komplett ausgeschieden. Nur Serbien, Koatien und Bulgarien sind dabei. War fast auch so 2013 (zufällig ebenfalls in Schweden). Und da gingen die Punkte auch weit außerhalb (damals u.a. größtenteils nach Dänemark). Davon profitieren könnte leider heuer die Ukraine.

  39. Kathrin

    14.05.2016 | 14:10

    @Helmut
    Mein Lieblingsgewinnerlied aller Zeiten ist auch Molitva :-)).

  40. Helmut

    14.05.2016 | 14:23

    @Kathrin: Das freut mich zu lesen. Was hältst du denn von Serbien in diesem Jahr? Ich finde ja, dass der Balkan drei fantastische Frauen im Rennen hat.

  41. benne

    14.05.2016 | 14:25

    Die Reihenfolge ist bestimmt nicht zufällig gelistet.
    Wenn etwa nach 5 zufälligen Jurys immer nur 1 Land die 12 Punkte bekommt, vertreibt das die Zuschauer.
    Aber es könnte tatsächlich ohne Algorithmus geschehen sein, schließlich ist ja keine Hochrechnung von möglichen Televotings nötig, man hat ja alle Ergebnisse der Jurys vorliegen.
    Dummerweise ist aus den Juryergebnissen absolut nichts herauszulesen, da diese überwiegend sehr neutral sind, also ohne Nachbarbezug.
    So gab es letztes Jahr für Russland von den Jurys aus Estland, Lettland, Litauen, Georgien,… unerwartet wenig Punkte, teilweise sogar null.
    .
    Kurz gesagt: Wir können mit dieser Liste im Gegensatz zum letzten Jahr nichts anfangen.

  42. Manboy

    14.05.2016 | 14:31

    @benne
    Die Liste ist auch nicht zufällig. Da ist doch was Faul. Die EBU hätte ja sonst auch die Wertungsabfolge früher herausgeben können.

  43. MaxiKiing

    14.05.2016 | 14:37

    Doch die Liste ist zufällig. Bei den Proben für das Finale, wurde die gleiche Reihenfolge benutzt. Und das war noch VOR dem Jury Finale.

  44. Manboy

    14.05.2016 | 14:42

    @MaxiKiing
    Warst wohl dabei? Wer hat denn in der Probeabstimmung gewonnen (auch wenn es Spaß war)?

  45. MaxiKiing

    14.05.2016 | 14:44

    @Mannoy
    Hier schau selbst: https://youtu.be/tHgubZF_cBk
    Ab ca. 3:16:00 beginnen die Jury Votes

  46. MaxiKiing

    14.05.2016 | 14:50

    * @Manboy

  47. Matty

    14.05.2016 | 15:18

    @MaxiKiing
    .
    Deutschland erhält in der Probeabstimmung im Televoting mehr Stimmen als Gastgeber Schweden (soweit ich es im Video richtig verstanden habe): das wäre zu schön, um wahr zu sein.
    .
    Zu den Sprechern: ich freue mich riesig, daß Nina Sublatti und auch Verka Serduchka das Juryergebnis verkünden werden. Nina war letztes Jahr in Wien eine meiner Favoritinnen und Verka war 2007 einfach ultragroovy und unterhaltsam. Auf Frau Dirawi freue ich mich dagegen gar nicht und hoffe, daß sie nächstes Jahr nicht schon wieder das Melodifestivalen mit ihren zweifelhaften Auftritten verhunzt!

  48. Kathrin

    14.05.2016 | 15:31

    @Helmut
    Ich mag Serbiens Beitrag dieses Jahr ganz gern (lieber als z.B. Australien), ganz vorne hab ich ihn aber nicht. Würde Sanja ein gutes Ergebnis sehr wünschen und denke auch, dass es locker für die Top10 reichen müsste.

  49. philipp1996

    14.05.2016 | 15:45

    Ich befürchte einen Videocontest im nächsten Jahr, sollte Russland gewinnen…

  50. Helmut

    14.05.2016 | 15:54

    @Kathrin : Erinnere ich mich richtig, daß du Hovi sehr magst? Ist bei mir auf Platz 2. Wenn er zu Beginn des Refrains Made of stars singt klingt es genau wie Molitva. Viel Spaß heute Abend.

  51. Little Imp

    14.05.2016 | 15:55

    Und ich befürchte gerade, dass der Mini-Break zwischen Schweden und Deutschland Jamie-Lee das Genick bricht. Die Zuschauer denken doch bestimmt alle, jetzt käme eine Werbepause und gehen Pinkeln oder so.^^

  52. sitzkissen

    14.05.2016 | 15:55

    Hab mir jetzt die letzten Beiträge nicht mehr durchgelesen. Aber was die Reihenfolge betrifft – Die Ergebnisse sind ja schon seit gestern abend gesetzt. Sprich man hat gewissermaßen genug Zeit, das Voting „manuell“ spannend zu gestalten.

  53. MaxiKiing

    14.05.2016 | 16:15

    @sitzkissen
    Wie schon oben von mir erwähnt, ist die Reihenfolge diesmal wirklich zufällig. Die Reihenfolge stand schon vor dem Jury Finale fest.

  54. Forest

    14.05.2016 | 16:19

    Tsia. wer aufwendige Aufbauten einbaut, der muss mit rechnen, dass vor ihm eine kleine Zwischenmoderation kommt.

    Und die schadet nicht!

    Immer wenn und aber…..

  55. benne

    14.05.2016 | 16:47

    Danke MaxiKiing für die Info, dass schon in der Probe die Reihenfolge der Punkteverteilung so war.
    Da ich absolut nicht an eine zufällige Reihung glaube, habe ich mir das näher betrachtet.
    Fakt 1: Bei der Festlegung der Reihenfolge waren also keine Jurypunkte fürs Finale bekannt, sonder nur für die Semifinals.
    Fakt 2: Es ist stark davon auszugehen, dass die Jurys im Finale ähnlich abstimmen wie im Semifinale. (natürlich nur für die Länder, die im gleichen Semi angetreten sind)
    .
    Die Reihenfolge der Länder ist nach Semifinale geordnet:
    1, 1, 1, 1, 1, 2, 2, 1, 1,…
    Von den ersten 17 Bekanntgaben sind 11 von Ländern aus dem 1. Semifinale, das ist doch alles andere als Zufall.
    .
    Angenommen, Russland hat das erste Semifinale deutlich gewonnen.
    Bei zufälliger Reihung könnte Sergej heute also von den ersten 5 Ländern jeweils 12 Punkte bekommen.
    Kann mir keiner erzählen, dass die Veranstalter da nicht eingegriffen hätten/ haben.

  56. benne

    14.05.2016 | 16:57

    Meine Vermutung daher:
    Russland hat bei den Jurys im Semifinale nicht durchgehend überzeugt, sondern war insgesamt nur auf Platz 4-6
    Ukraine und Australien haben im Semifinale total überzeugt und sind bei fast jeder Jury auf Platz 1-3.
    Daher wird erwartet, dass dies auch bei den Ländern, die im Semifinale 1 waren, so passiert.
    Das alles würde auf ein Gesamtjuryergebnis hinauslaufen, in dem Ukraine und Australien deutlich führen und Russland mit einigen Konkurrenten erst mal abgeschlagen ist.
    .
    Damit während der Punkteverkündung noch Spannung bleibt, werden viele Länder, die Russland hohe Wertungen geben, gleich an den Beginn gereiht.
    .
    Klarerweise ist das alles Spekulation, aber das wäre ein möglicher Grund für diese Reihung

  57. biobanane

    14.05.2016 | 16:58

    Das ist wirklich interessant. Wir sind hier einer ganz großen Verschwörung auf der Spur. Ich bitte um weiter unzweifelhafte Tatsachen.

  58. Rainer

    14.05.2016 | 17:00

    Mir ist egal wer gewinnt, nur bitte nicht russland.

  59. Meckie

    14.05.2016 | 17:00

    Ja, diese harten „Fakten“ sind wirklich erstaunlich.

  60. NoName

    14.05.2016 | 17:02

    Ich merke, dass Teile der Avantasia Fraktion immer noch etwas verstimmt sind. Aber schaut man in die Vergangenheit haben viele international bekannte Interpreten den VE ihres Landes gar nicht erst überstanden (Nightwish, Unheilig) oer sind im ESC von der Platzierung untergegangen!
    Vorteil der Big Bands bei einem Flop: Das tut deren Karriere nicht weh.

    Man kann seine Lieblingsinterpreten trotz nicht ESC Teilnahme immer unterstützen. Der ESC Fans machen das auch, in dem er/sie votet.
    Die demokratische Abstimmung hat Jamie ergeben UND wir konnten wenigstens aus 10 Acts auswählen. Man hätte ja auch sagen können „Der/die tritt an – Ende“

    Ich bin froh das die Avantasians nicht beim ESC sind. Habe einige kennen gelernt und die haben irgendwo alle kleine Kidis & Familie. Da freue ich mich lieber, wenn sie die Zeit bis zu den Festivals mit ihren Familien verbringen können und brav neue Alben aufnehmen!
    ___
    Meine Punkte gehen an:
    12 Zypern / 10 Ukraine / 8 Tschechien / 7 Australien / 6 Niederlande / 5 Italien / 4 Kroatien / 3 Israel / 2 Ungarn / 1 Schweden

  61. roxy

    14.05.2016 | 17:15

    Für mich ist logisch, dass die Reihenfolge nicht zufällig gewählt wurde….. die (insbesondere Schweden) überlassen doch möglichst wenig dem Zufall (was man von einer professionell geplanten Show auch erwarten kann)….. Da aber konkret etwas herauszulesen zu wollen, ist dennoch etwas vermessen…. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass diesmal die Jurys Russland eher nicht ganz on Top haben, die Televoters aber schon. Könnte spannend werden…

  62. Manboy

    14.05.2016 | 17:18

    Christer/SVT überlässt doch sicherlich nichts dem Zufall ;))

  63. benne

    14.05.2016 | 17:19

    @biobanane
    Natürlich gibt es auch eine andere Sichtweise:
    Da Russland die Jurys total überzeugt hat, dürfen zuerst jene Länder abstimmen, die wenige Punkte an Sergej geben.
    Somit bleibt es anfangs noch spannend mit vielen Ländern gleichauf, bis am Ende die fetten Punkte für Russland kommen und Sergej sich deutlich absetzt.
    Dass die meisten Televotingpunkte an Russland gehen, ist wohl ohnehin unbestritten.
    .
    Damit hat jeder die Wahl seiner Lieblings- Verschwörungstheorie

  64. Cali

    14.05.2016 | 17:24

    1. Molitva ist ein schlechter Gewinner in einem tollen Jahr gewesen.
    .
    2. Ich hoffe ja, dass Armenien gewinnt. Von der Performance und dem Song her ist sie dem Herr Lazarow ja überlegen. Aber naja….ditt is Eurovision….leider.
    Ich bin gespannt, wo sich Jamie am Ende wiederfinden wird. Ich kann mir nicht richtig vorstellen, dass sie ganz hinten oder vorne landet. Ich bin gespannt.
    .
    3. Ich wünsche allen einen schönen Abend! Möge der beste So—-ääääähhhh, das beste Land gewinnen! ^-^

  65. Meckie

    14.05.2016 | 17:24

    Ich werde tatsächlich noch etwas wehmütig, wenn ich an Avantasia denke. Erst mal, weil der VE-Auftritt nicht sehr glücklich war… aber es dennoch in dieser VE der mit Abstand beste Titel war.
    Und ich bin ziemlich sicher, das – auch wenn sie beim ESC dann nur im Mittelfeld gelandet werden – es eine ganz andere internationale Wahrnehmung des deutschen ESC-Beitrag gegeben hätte. Denn eines ist klar. Avantasia hätten mächtig Wirbel im Vorfeld gemacht und auch vor Ort in Stockholm.
    Das zumindest wäre bestimmt sehr lustig geworden. Dazu hätten sie die ein oder anderen internationalen Fans mobilisiert, so das wir uns zumindest nicht darüber unterhalten müssten wieder letzte zu werden.
    Aber der Kuchen ist gegessen…

    Zu den Wettquoten. Wenn diese wieder so richtig liegen wie in den Vorjahren, dann würde es eigentlich auch reichen im nächsten Jahr in die diversen Wettbüros zu schalten und sich von denen die Quoten beim ESC-Finale vorlesen zu lassen.
    Jury’s oder gar Televoting können wir uns dann auch ersparen.

  66. Chupacabra

    14.05.2016 | 17:28

    Tippe, aus Österreich werden die Stimmen an Armenien und Australien gehen, wie 2014, 2015,..dann die Ukraine wegen türk.spr. Diaspora, Serbien (Ex-YU), Frankreich für Happy-Sound,.. und dann erst wird Sergey seinen Teil abbekommen.

  67. Saphira

    14.05.2016 | 17:58

    @Meckie: Für dich war der Titel von Avantasia vielleicht der beste, aber eben nicht für die Mehrheit. Punkt. Ich persönlich fand auch das Gesamtpaket bei Gregorian am besten, aber es wurde eben nicht von der Mehrheit so gesehen. Von daher würde mir nie im Traum einfallen, meine Meinung als objektive Wahrheit hinstellen zu wollen…einfach mal drüber nachdenken.

  68. Meckie

    14.05.2016 | 18:00

    Ich denke… Fertig…

    Also es ist wohl klar das es für MICH der beste Titel war.

  69. Sunangel

    14.05.2016 | 18:05

    Das immer noch niemand sehen will was für ein Diamant mit der Nummer 24 starten wird. Zoe wird das heute Abend gewinnen. Weil sie ein Lied hat das einem sofort gefällt, weil ihr Auftreten einfach wundervoll ist und weil sie soooo gut singen kann. Wenn Sie anfängt zu singen wird Europa Russland vergessen. Ich bin mir zu 100% sicher das Sie das gewinnt.

  70. Forest

    14.05.2016 | 18:09

    Das einzige was da bei Zoe hinderlich für den Sieg sein kann ist, dass wir im Jahr 2016 leben und nicht 30 Jahre früher…

    *grins*….

  71. Meckie

    14.05.2016 | 18:17

    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

    Also ich gönne Zoe einen guten Platz… Aber keiner glaubt das das gewinnen kann?

  72. Sunangel

    14.05.2016 | 18:20

    Ich schon!!!!!

  73. Little Imp

    14.05.2016 | 18:20

    @ Saphira

    Für mich auch Gregorian. Und in der zweiten Wertungsrunde dann Jamie-Lee.

  74. Rainer

    14.05.2016 | 18:25

    Ich glaube auch das zoe gewinnt. Jedenfalls bei den viewers.
    Bei der jury wirds schwer

  75. Sigi

    14.05.2016 | 18:29

    Oh..not bad….derzeit in den Medien!
    Sergey hat in einem Fetisch-Porno mitgespielt und davon sind Bilder aufgetaucht.
    http://www.heute.at/freizeit/musik/Fetisch-Porno-Fotos-von-Song-Contest-Favorit-aufgetaucht;art31330,1288472

  76. Chupacabra

    14.05.2016 | 18:34

    Ich traue es ZOE zu, zu gewinnen, da sie, 3 min Lächeln versprüht. Die guten 70er, als wir positiv in die Zukunft blickten und offen wurden. Ihr Timbre in der Stimme streicht, ihre authentische Freude wirkt so ansteckend, dass Leute, die mit dieser Art von Musik eigentlich nix anfangen können, froh über die 3 Minuten Überdosis Escapismus sind. Als Ösi halte ich mich dennoch zurück, würde Justs, den Niederlanden, Deutschland und Italien die Lorbeeren gönnen.

  77. Matty

    14.05.2016 | 18:44

    Ich habe schon einen richtigen Kloß im Hals und bin aufgeregter als die 26 Teilnehmer, die heute Abend auftreten!
    .
    Was die Jurywertungen betrifft, so denke ich, könnten die 12 Punkte wie folgt verteilt werden:
    .
    Rußland bekommt die Höchstpunktzahl auf jeden Fall aus Weißrußland, Armenien, Aserbaidschan und Georgien.
    .
    Ukraine bekommt die Höchstpunktzahl auf jeden Fall aus Moldawien und Polen.

    Schweden bekommt die Höchstpunktzahl auf jeden Fall aus Island, Dänemark, Finnland, Norwegen und Estland.
    .
    Zypern bekommt die 12 Punkte aus Griechenland, Belgien aus den Niederlanden (und umgekehrt) und Italien aus San Marino und Österreich aus der Schweiz.
    .
    Serbien bekommt 12 Punkte aus Mazedonien, Montenegro, Kroatien und Bosnien-Herzegowina. Kroatien erhält 12 Punkte aus Slowenien. Lettland wird an Litauen 12 Punkte verteilen und umgekehrt.
    .
    Alle anderen Finalisten bekommen – inklusive Deutschland – wohl keine 12 Punkte, was sich aber trotzdem noch ändern könnte

  78. DerJoe

    14.05.2016 | 18:49

    Zoë hat einen richtigen Ohrwurm. Mal abgesehen davon, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass Sergey gewinnt, würde ich „Loin d’ici“ eher die Überraschung zutrauen als z.B. Australien, das einen ziemlich langweiligen Song hat mMn. Der Einzeilen-Wiederhol-Refrain fällt bei mir glatt durch.

  79. uppläsare

    14.05.2016 | 18:51

    Also, die Reihenfolge sieht doch dennoch irgendwie verdächtig nach Russland aus. Dazwischen immer wieder eine Abfolge von westlichen Ländern die ggf. nicht so viel Punkte an Russia geben, wie die Staaten aus der Ex-Sowjetunion. Ich denke, dass es so sein wird, dass Russland am Anfang eher weniger Punkte bekommt, dann anzieht, dann wieder ein kurzer Break mit weniger Punkten und am Schluss werden sie nochmal richtig abräumen. Der Zweikampf zwischen Russland und Australien wird vermutlich nicht zu verhindern sein. Hoffe aber dennoch, dass am Ende keiner von beiden das Rennen machen wird. Und wenn, dann sogar noch lieber Russland, um das Hinzukommen von USA etc… zum ESC bzw. ja dann Worldvision noch ein wenig hinauszuzögern. Bei einem Sieg von Australien könnte das dann noch mehr gepusht werden, dass der ESC ja unbedingt größer werden soll / muss. Die Teilnahme Australiens ist für mich nach wie vor unverständlich. Würde für das Land auch niemals anrufen.

  80. Sunangel

    14.05.2016 | 19:08

    Es wird genau so laufen wie ich es schon geschrieben habe. Zoe wird die Überraschung des Abends werden. Und alle Buchmacher eines besseren belehren

  81. Forest

    14.05.2016 | 19:15

    Wird sie nicht. Wie gesagt: Wir haben das Jahr 2016!

    Ich tippe immer noch darauf, dass sie relativ knapp nur ins Finale kam.

    Österreich ist eher so eine Fan-Nr., die am Ende dann eher im Mittelfeld liegt.

  82. Saphira

    14.05.2016 | 19:18

    Ich muss ziemlich schmunzeln, wie hier über die Reihenfolge der Punkteverteilung philosophiert wird. Egal wer gewinnt und egal welche Reihenfolge für das Verlesen vorgesehen wäre, man könnte immer rauslesen, dass es auf Art und Weise X oder Y für den Sieger zugeschnitten worden ist. Wieso ist denn die Möglichkeit, dass bis auf den ersten und den letzten die Reihenfolge ausgelost wurde, so absurd!?

    Jetzt bin ich einfach gespannt, wie der Abend läuft. Ich hoffe, dass Jamie-Lees Performance doch ein bisschen Stimmung erzeugt (die bisherigen Ausschnitte und Videos haben mich nicht wirklich überzeugt). Ich fand den Song anfangs klasse, aber die Präsentation in Stockholm hat mich bisher nicht mitgerissen. Aber vielleicht werden wir ja positiv überrascht und sie kommt doch noch in die Top20, wünschen würde ich es ihr sehr.

    Ansonsten hoffe ich natürlich, dass wir nächstes Jahr nicht nach Russland zum ESC müssen (aber der Funken ist bei den unglaublichen Wettquoten schon fast erloschen). Da der Song mir aber am besten gefällt, werde ich nicht für einen anderen Song anrufen. Und vielleicht schafft ja Zoe wirklich das Unmögliche…

  83. Manboy

    14.05.2016 | 19:21

    Österreich ist im Finale und das ist schon mal ein super Erfolg für das kleine Land. Schließlich war das erste Halbfinale sehr osteuropäisch geprägt. Ein Mittelfeldplatz im Finale ist realistisch möglich. Aber mehr schließe ich aus. Wo sind denn die damaligen Frankreich-Amir-Anhänger? So schnell kann ein künstlicher Hype vorbei gehen.

  84. biobanane

    14.05.2016 | 19:26

    Zum Thema Zoe habe ich mir heute überlegt, welcher Radiosender das Lied wirklich freiwillig spielen würde. Ich glaube, da bleibt wirklich nur der Schlagerkanal. Und wahrscheinlich wird sich die Künstlerin langfristig auch in diese „Nische“ zurückziehen müssen um Geld zu verdienen. Auch den Russen wird man wohl kaum im deutschen Radio hören. Vielleicht schaffen es die Holländer ähnlich wie vor zwei Jahren aus einem guten Abschneiden auch einen langfristigen Gewinn zu machen.

    Und Meckie, wenn die heute Abstimmung schon jetzt so seltsam aussieht, dann würde ich mal überlegen, ob es beim Vorentscheid wirklich mit rechten Dingen zugegangen ist. Vielleicht wurde die Bühne extra so klein gewählt, damit die Avantasia so schlecht aussieht. Wir kommen heute bestimmt noch mehr Verschwörungen auf den Grund.

  85. Manboy

    14.05.2016 | 19:30

    Ich habe heute so ein Gefühl, dass Malta heute weit im Mittelfeld versandet. Das gleiche Gefühl hatte ich im erste Semi bei Island und im 2. bei Norwegen. Und beide Lieder möchte ich sehr.

  86. biobanane

    14.05.2016 | 19:31

    @Forest Übrigens hat die Fanbase schon einen Einfluss. Sowohl SWR3 als auch HR3 und wahrscheinlich noch alle anderen Anstalten haben heute in ihrem Vorblick auf den ESC neben Russland und Australien auch Zoe als mögliche Gewinnerin genannt. Da wurde die Journalistin scheinbar ob des willenlosen Prizessinnenkults (nicht nur bei den Prinzen) schwer beeinflusst.

  87. Forest

    14.05.2016 | 19:36

    Und?

    Machen dt. Sender gern. Schafft nur Sympathie, wenn man auch

    seine deutschprachigen Nachbarn als Favoriten mit nennt.

    Schadet keinem was, bringt aber auch keinen weiter.

    Die Nummer mag zwar nett sein und ich höre sie auch gerne,

    aber sie ist halt sehr sehr abgedroschen.

  88. Meckie

    14.05.2016 | 19:38

    Österreich als Sieger zu sehen ist einfach nur lächerlich…

    @Biobanane
    Interesante Theorie. Aber was habe ich damit zu tun?

  89. NoName

    14.05.2016 | 19:41

    Neben den ESC Fans, die seit den VE und Semis dabei sind, kommen heute eine Vielzahl von „Gelegenheits“ Zusehern hinzu.
    Da könnte es im Voting auch Überraschungen geben. Welcher Song und/oder Show bleibt am Stärksten beim Zuseher hängen.

  90. Forest

    14.05.2016 | 19:44

    und selbst für moderne Musik muss man bis zu Alizee zurück gehen und das ist auch schon paar Jährchen her…..

    Wird nichts bringen….“Wish you were here“ von Rednex gibt es schon ;)

  91. alkibernd

    14.05.2016 | 19:51

    Ich ahbe ja schon den Krimsekt eröffnet, was zum heutigen sieger passt, dazu gibt es nachher frische Tatarbröchen

  92. Cali

    14.05.2016 | 19:52

    Naja, Georgien wird eh gewinnen.

  93. Little Imp

    14.05.2016 | 19:54

    @ Cali

    Da hätte ich auch nichts gegen.

  94. Manboy

    14.05.2016 | 20:01

    @Cali+Little Im
    Ich schon…seid ihr verrückt vielleicht ;))

  95. Cali

    14.05.2016 | 20:06

    @Little Imp
    Ich auch nicht. Die Show war zumindest besser als bei dem Topfavoriten ^^

  96. Paul

    14.05.2016 | 20:12

    http://www.bild.de/unterhaltung/musik/eurovision-song-contest/die-fetisch-vergangenheit-des-russischen-kandidaten-45820626.bild.html :))))

  97. alkibernd

    14.05.2016 | 20:19

    Also Georgien – ja, sehr wünschenswert, aber ich tippe mal 7. , was schon klasse wäre

  98. biobanane

    14.05.2016 | 20:20

    Vielleicht mal in den Süden verlegen, hie rin Mannheim scheint die Sonne.

  99. melodifestivalenfan

    14.05.2016 | 20:27

    @manboy
    Jetzt singt Oscar Zia bei der Party gerade sein Human. ;o)

  100. JS22like

    14.05.2016 | 20:29

    Gerade jemand The Boss Hose auf ARD gesehen? Mit diesem Song hätten sie beim ESC abgeräumt!!!

  101. JS22like

    14.05.2016 | 20:29

    Boss Hoss natürlich :)

  102. ESC16

    14.05.2016 | 20:30

    Soooo ESC Time
    Größte Party des Jahres !!!!!

  103. KrisQue

    14.05.2016 | 20:34

    Wenn die ARD Armenien als Albanien bezeichnet. :D

  104. Forest

    14.05.2016 | 20:37

    Wie sehr unsere Jury-Mitglieder diesmal sich an die Regeln halten.

    Und nichts sagen!!!!!

    Wurden gut gebrieft im Vergleich zu den Vorjahren.

    Gut so!!!!

  105. biobanane

    14.05.2016 | 20:39

    @JS22like Zumindest würde deren Englisch zu 80% der anderen beiträgen passen.

  106. Manboy

    14.05.2016 | 20:40

    Bin schon ganz aufgeregt, wie ein kleines Kind zu Weihnachten.
    @Melodifestivalenfan
    Mir wäre es ja bekanntlich lieber, wenn er das heute auf Startnummer 9 singen würde, aber die Schweden wollten ja nicht noch mal gewinnen.

  107. KrisQue

    14.05.2016 | 20:41

    Man ist Jamie-Lee aufgeregt. Aber die macht das schon. Hoffentlich…

  108. biobanane

    14.05.2016 | 20:45

    @KrisQue In der SZ stand, dass man die Aufregung bei ihr im Juryfinale gespürt hat, hoffentlich klappt es heute besser.

  109. KrisQue

    14.05.2016 | 20:47

    @biobanane: Auf YouTube klang es aber trotzdem noch sehr gut. :)

  110. NoName

    14.05.2016 | 20:47

    Ich wünsch euch allen Viel Spaß beim ESC Finale :)

  111. Manboy

    14.05.2016 | 20:52

    Genießt den heiligen Tag des ESC-Jahres, saugt jede Minute in euch auf und trefft eine kluge und musikalische Wahl…gleich geht es los. Viel Spaß allen. Amen*

  112. Kathrin

    14.05.2016 | 21:00

    Es geht lohos :-)). Viel Spaß euch allen!

  113. Jorge

    14.05.2016 | 21:03

    Ochnöö .. der Einlauf der Nationen ist so catwalklike .. etwas synthetisch

  114. biobanane

    14.05.2016 | 21:06

    Fängt ja schon mal langweilig an. Einlauf mag ja nett sein, aber so in die Länge gezogen?

  115. Kathrin

    14.05.2016 | 21:08

    Ich fands auch zu lang. Das wird sich alles hinziehen heute…

  116. DerJoe

    14.05.2016 | 21:09

    Den Einlauf bitte weglassen, so albern, ist keine Modenschau hier …

  117. NoName

    14.05.2016 | 21:15

    Beim Einlauf war interessant, wer wie viel Applaus bekommen hat.
    Armes Zypern :(

  118. Jorge

    14.05.2016 | 21:17

    Die Studio54 Performance und Discokugeloutfit von Laura rockt schon, aber auf diese Chorknaben-Stimmbruch-Akustik kann ich leider gar nicht.

  119. Saphira

    14.05.2016 | 21:18

    Ich hab beim Einlauf vor allem auf Russland geachtet…hätte mehr Applaus sein können. ^^

  120. Jorge

    14.05.2016 | 21:20

    So, die Biedermeier-Gabi haben wir auch überstanden ohne eingeschlafen zu sein. Es geht aufwärts ..

  121. NoName

    14.05.2016 | 21:20

    Peter Urban *grrr*

  122. Manboy

    14.05.2016 | 21:20

    Spanien und Australien hatten am meisten Applaus würde ich sagen

  123. Saphira

    14.05.2016 | 21:21

    Oh man, der Kommentar zum Kleid war sowas von unnötig…aber Peter Urban lästert ja bei jedem…

  124. Kathrin

    14.05.2016 | 21:23

    Mein Mann findet Slow Down „schnulzig“. Bin ja mal gespannt, wen er später als Sieger prophezeit, so als klassischer ESC Gelegenheitszuschauer, der die Lieder alle am Finalabend zum ersten Mal hört ;-).

  125. Jorge

    14.05.2016 | 21:24

    Juke-Box Douwe ist hat auf der Bühne schon was. Im klassischen Tom Dice „Me-And-My-Guitar“ Aufzug. Neben Georgien bestimmt der Fav‘ von BossHoss. :-)

  126. biobanane

    14.05.2016 | 21:25

    Nun mal aufpassen wieviel sie selbst singt,

  127. Jorge

    14.05.2016 | 21:27

    Bei #4 Samra kann man sicher sein, dass sie schon wegen der quäkenden Stimme und schiefen Töne von den Jurys durchgereicht wird. Den Song finde ich eigentlich okayish. Klassische ESC-Choreo mit 4 Tänzern. Kratzt an den Top10 wohl eher von unten.

  128. Jorge

    14.05.2016 | 21:30

    Hach .. Schlafzimmerblick-Freddie .. <3

  129. Kathrin

    14.05.2016 | 21:30

    Also Freddie sieht ja wirklich unglaublich gut aus…

  130. biobanane

    14.05.2016 | 21:30

    Der Trommler kann es immer noch nicht.

  131. Kathrin

    14.05.2016 | 21:33

    Mir gefällt das italienische Bühnenbild überhaupt nicht. Sieht aus wie beim Tigerentenclub oder so

  132. NoName

    14.05.2016 | 21:34

    Italien erfrischend anders dank Bühnendeko und Italienisch

  133. biobanane

    14.05.2016 | 21:35

    Schade dass man sie immer nur hinter dem Mikro sieht, Das ist wirklich statisch

  134. Saphira

    14.05.2016 | 21:36

    Spielt Francesco Gärtnerin im Bühnenbild? Gefällt mir nicht so richtig… :-/

  135. Jorge

    14.05.2016 | 21:36

    #6 Francesca – der Beitrag für vegane Ökolandwirtschafts-Kommunen. Sie wurde übrigens für die kommende „Grüne Woche“ in Berlin als Hostess gebucht. ^^
    Sorry, ich sehe da keinen Zusammenhang zum Songthema, den Song würde ich lieber mögen, schon weil ich das Italienische mag.

  136. Saphira

    14.05.2016 | 21:37

    Huch…du wurde dank T9 aus Francesca ein Francesco… *lach*

  137. MînîMe

    14.05.2016 | 21:39

    Italia war Klasse, schlicht das Bühnenbild, der Song Klasse, und sie super süß. Janis Joplin like.

  138. Jorge

    14.05.2016 | 21:40

    #7 Hovi Star Bei diesem Arrangement kommt sein tolles Timbre super zum Tragen. Das Pop/Orchester-Mix hat dem Song echt geholfen. Der erste Song, der hervorsticht. Ich drück ihm (and his biggest Fan @Kathrin) die Daumen.

  139. Kathrin

    14.05.2016 | 21:43

    Danke, @Jorge <3. Ich hoffe wirklich, dass er gut abschneidet, verdient wärs meiner Meinung nach (selbstverständlich:-)).

  140. biobanane

    14.05.2016 | 21:44

    Poly ist für mich der größte Star heute abend. Und noch ein Extrepunkt für die Einbeziehung des Backings.

  141. NoName

    14.05.2016 | 21:44

    Cooler Party-Song :D
    Schatzi gerade „ALso wenn man die Beleuchtung an anderen STellen anbringt, wäre das ein super Wegweiser für den Mann“ … MÄNNER

  142. Jorge

    14.05.2016 | 21:45

    #8 Poli(technik) Genova verhunzt sich für mich eine noch bessere Platzierung mit der Choreo und dem Strassenstrich-Kostüm. Der Song hat eigentlich gute Zutaten (z.B. Madonna Anleihen) und gefällt mir.

  143. biobanane

    14.05.2016 | 21:46

    Das ist schon ein cooler Arsch.

  144. MînîMe

    14.05.2016 | 21:46

    Jetzt kommt der schwedische „Frans“mann … Das Lied hat was… Mir gefällt es. Schön chillig. ;)

  145. NoName

    14.05.2016 | 21:51

    Feheln da nicht ein paar tiefe Töne?

  146. MînîMe

    14.05.2016 | 21:51

    Jamie-Lee… Super

  147. Jorge

    14.05.2016 | 21:52

    Gutes Spiel mit der Kamera, gute Körpersprache.GO Jamie-Lee!

  148. DerJoe

    14.05.2016 | 21:53

    Schön Jamie-Lee!! Ich bin stolz auf sie. Sicher kein Platz 2X

  149. biobanane

    14.05.2016 | 21:54

    seh immer noch keien Halos, ich glaube das war nur Verarschumng. Aber schön gemacht, am Anfang hat man sie Spannung gehört, aber der Schluss saß.

  150. NoName

    14.05.2016 | 21:54

    Hm, also die Postcard hatte mir nicht gefallen. Jamie stand nur da und dort rum – war mir zu steif. Und irgendwie haben in den ersten Zeilen ein paar Tiefe Töne gefehlt …
    Aber sie war schon so entspannter als was ich nich zuvor gesehen habe

  151. Saphira

    14.05.2016 | 21:55

    In der Halle schien ‚Ghost‘ gut anzukommen…die Wirkung aufs Fernsehpublikum einzuschätzen, ist schwer.

  152. Kathrin

    14.05.2016 | 21:56

    Ich verstehe nicht, warum Amirs Auftritt anscheinend eher schlecht ankommt, ich fands super.

  153. MînîMe

    14.05.2016 | 21:56

    Beim Video vom Donnerstag hat sie mir besser gefallen. Viel entspannter. Leider saßen heute einige Töne nicht. Schade. Ich hoffe nur nicht der letzte Platz.

  154. Mission: Eurovision

    14.05.2016 | 21:57

    Ist Amir auf Dope? Das Lächeln war ja im Video ganz nett, aber dieser Dauergrinser ist echt too much!

  155. Manboy

    14.05.2016 | 21:57

    Amir war zu nervös. Klang manchmal schief

  156. biobanane

    14.05.2016 | 21:57

    Frankreich hat mal wieder einen Sieg verschenkt. So ein schlechtes Bü+henbild, besser gar keins wie Frans.

  157. DerJoe

    14.05.2016 | 21:57

    Mmhh, das war klar kein Siegerauftritt von Frankreich, könnte sogar hinter uns landen, oh Gott, jetzt Polen -.-

  158. Kathrin

    14.05.2016 | 21:57

    Hier amüsiert man sich mal wieder über Michals Nachnamen. Immer wieder ein Knaller :-).

  159. Jorge

    14.05.2016 | 21:58

    #11 Amir Argh … Schade, dass die beim Staging auf das Thema (Suchen – Finden – Verliebtheit) verzichten und nur auf die sympathische Ausstrahlung von Amir setzen, Den letzten Teil hat er gesanglich auch etwas verpennt. Hm, Schade.

  160. Manboy

    14.05.2016 | 21:58

    Polen könnte heute überraschen und in die top 10 kommen

  161. NoName

    14.05.2016 | 21:58

    Ha Schatzi fällt auf: Der hat beim Herrn Sammet die Klamotten geklaut :D

  162. DerJoe

    14.05.2016 | 21:59

    … Und ich muss net mal schiffen

  163. Jorge

    14.05.2016 | 22:00

    @biobanane: „Halos“ wären ja auch nur was für Weltverschgwörer. ;-) Aber die Hologramme waren sicher nur eine Bildstörungen oder falsch kopierte Textpassagen aus der Konserve.

  164. Jorge

    14.05.2016 | 22:02

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Spaggen-Michal bei den Juries zieht.

  165. NoName

    14.05.2016 | 22:02

    Loreen :)

  166. biobanane

    14.05.2016 | 22:03

    Ups, da kommt mein Meteorologiestudium durch. Ok keine Halos.
    Der Pole wird wirklich eine der groß0en Fragen sein. Soviel Klicks i,m Internet und keine mag es.

  167. MînîMe

    14.05.2016 | 22:03

    Dami wirds machen. Ich drück ihr die Daumen. Go Go Go

  168. Pintiboy

    14.05.2016 | 22:05

    Warum darf Dami Im eigentlich über FaceTime singen? Das ist doch ein Eigenname Apples? Oder hat Apple die ESC-Bosse bestochen? ;)

    Aber nichtsdestotrotz hat der Song alle Qualtitäten das Ding zu gewinnen. Richtig gut einfach.

  169. Jorge

    14.05.2016 | 22:06

    Beam me Up, Dami! ;-)
    Zeig’s dem Sergey!

  170. Kathrin

    14.05.2016 | 22:08

    Tja, Zypern hat jetzt natürlich die Arxxxkarte :-(.

  171. NoName

    14.05.2016 | 22:08

    Zypern :) *Take it on Take it on …*

  172. Manboy

    14.05.2016 | 22:08

    Dami Im war super. Wow

  173. Saphira

    14.05.2016 | 22:08

    Zwar trifft auch Dami nicht alle Töne, aber bis jetzt mit Abstand der beste Auftritt … und lieber Australien als Russland (wobei man dann noch hoffen müsste, dass nicht automatisch Platz 2 – vmtl. Russland – Ausrichter wird).

  174. NoName

    14.05.2016 | 22:09

    Francoise heute ohne zu viel Eyeliner. Fehlt ihm etwas das bad face

  175. Kathrin

    14.05.2016 | 22:09

    Frrrrrrancois heute zum Glück ohne Eyeliner :-).

  176. biobanane

    14.05.2016 | 22:09

    Keine Ahnung welches The Killers Lied Urban meint, die hatten immer einen Rockrythmus.

  177. Uwe71

    14.05.2016 | 22:09

    Dami – so eine tolle Stimme …. das war echt schön

  178. David Z

    14.05.2016 | 22:10

    Gut gemmacht Dami. Russland wird es nicht einfach haben heute

  179. Jorge

    14.05.2016 | 22:11

    Tja Minus One: Wie fühlt man sich, wenn man mit Thomas G:Son ins Bett steigt und dann mit Klon-Wölfen schwanger ist?

  180. NoName

    14.05.2016 | 22:11

    @Kathrin
    Ha, worauf wir Lady wieder achten!
    Dieser gehauchte Part ist echt .. Komm wollen wir f*cken – Yes, i will :D

  181. Jorge

    14.05.2016 | 22:12

    Serbien war für mich performancetechnisch ein Gewinner der Semis. Bin gespannt, wie es für sie ausgeht. Zieht sie die Balkanvotes auf sich?

  182. Saphira

    14.05.2016 | 22:14

    Serbiens Auftritt erinnert mich von Mimik und Gestik extrem an Ann Sophie.

  183. NoName

    14.05.2016 | 22:14

    Ah, das Carbonoutfit.

  184. DerJoe

    14.05.2016 | 22:15

    Sanja ist echt krass. Vielleicht gesanglich das professionellste dieses Jahr, geil

  185. Kathrin

    14.05.2016 | 22:15

    Mir wäre Serbien als Gewinner jedenfalls lieber als Australien, aber das wird wohl nicht eintreten…

  186. Jorge

    14.05.2016 | 22:16

    So, jetzt Donny, die geile S** ! Leider liiert mit Frau und Kind. ;-)

  187. biobanane

    14.05.2016 | 22:16

    @Saphira DAchte ich auch gerade, nur hat die Dame mehr Charisma.

  188. NoName

    14.05.2016 | 22:16

    Donny erinnert mich diesen Efron aus HighSchoolMusical …

  189. biobanane

    14.05.2016 | 22:17

    Frage mich immer wieder was JOrge an dem Lied findet.

  190. Kathrin

    14.05.2016 | 22:17

    @NoName
    Ja, den François würde ich auch ganz sicher nicht von der Bettkante stoßen, lach. Wenn das der Vater meiner Kinder liest :-)).

  191. Jorge

    14.05.2016 | 22:18

    @biobanane: Ich mich auch – Ist aber so.

  192. biobanane

    14.05.2016 | 22:19

    Also ich finde es peinlich, wenn man am Ende merkt, dass der Refrain hauptsächlich vom Backing kam.

  193. NoName

    14.05.2016 | 22:19

    @Kathrin
    Grins! Meiner hat sich daran gewöhnt, dass ich ab und an mal schwärme.
    Nach dem Motto: Gucken erlaubt, anfassen nicht :P

    Donny hat mir etwas zu viel Geflimmere – Aua meine Augen

  194. Jorge

    14.05.2016 | 22:19

    So, war schön ihn nochmal gesehen zu haben. Mit dem Ausgang des Contest hat Donny ja ohnehin nichts zu tun. :-)

  195. MînîMe

    14.05.2016 | 22:20

    Ich verstehe nicht warum der im Finale war. So ne monotone, langweilige Euro-Pop Nummer…

  196. Manboy

    14.05.2016 | 22:20

    @Kathrin
    Hat dein Mann schon einen Favoriten? Und was sagen die Kinder?

  197. Jorge

    14.05.2016 | 22:22

    Uhhhhhh – da sind aber etliche Töne von Nina versemmelt worden, zitternde Stimme. Dehydriert vom Sauna-Cape am Anfang?

  198. Uwe71

    14.05.2016 | 22:23

    Völlig versemmelt …leider

  199. biobanane

    14.05.2016 | 22:23

    Ach mir gefällt Kroatioen, trotz Kleid.

  200. DerJoe

    14.05.2016 | 22:24

    Bei weitem nicht perfekt Nina, wird dem ersten Eindruck aus dem Promo-Video leider nicht ganz gerecht, schade

  201. Kathrin

    14.05.2016 | 22:24

    @Manboy
    Mein Mann schläft. Unfassbar, oder? Beim allertollsten Event des Jahres schläft der einfach ein. Die Kinder sind für Israel (warum nur :-)?), Frankreich fanden sie super und naja, den Russen fanden sie im Semi ja auch toll. Denke mal, das wird wahrscheinlich auch so bleiben ;-).

  202. biobanane

    14.05.2016 | 22:24

    Nein die Töne waren nicht versemmlet, die singt so.

  203. Jorge

    14.05.2016 | 22:25

    #18 Sergey Hoffentlich zieht hier das Thomas Schreiber Zitat. „Hat viele Klicks, aber das haben Verkehrsunfälle auch.“

  204. DerJoe

    14.05.2016 | 22:26

    Es war vei Kroatien das Zusammenspiel mit den Backings was nicht optimal war glaub ich

  205. Jorge

    14.05.2016 | 22:26

    @biobanane: Never ever! Nina war im Semi besser. Das zittrige war SO nicht beabsichtigt.

  206. MînîMe

    14.05.2016 | 22:26

    So ich geh eine rauchen und dann in die Keramikabteilung. Protest. XD

  207. Manboy

    14.05.2016 | 22:27

    Mist…Sergey ist nicht ausgerutscht

  208. Kathrin

    14.05.2016 | 22:27

    Also ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass er nicht gewinnt, aber wir werden sehen. Womöglich irre ich mich total.

  209. Saphira

    14.05.2016 | 22:28

    Kommentar einer Freundin, die im Krankenhaus liegt, zu Russland: „OMG, was ist das denn? Da muss ich ja direkt wieder kotzen.“

    Aber ehrlich: So überragend fand ich die Umsetzung des Videos jetzt nicht – und davon lebt der Song ja.

  210. Manboy

    14.05.2016 | 22:28

    @Kathrin
    Augen auf bei der Partnerwahl ;))

  211. biobanane

    14.05.2016 | 22:28

    ZUmindest gab es im Gegensatz zu letzten Jahr den ensprechenden Urban Kommentar.

  212. KrisQue

    14.05.2016 | 22:29

    Um meine Mutter bei Russland zu zitieren:
    „Oh guck mal, gleich kommen die Treppen“

    *seufz*

  213. Mission: Eurovision

    14.05.2016 | 22:30

    Go, Sergey!

  214. Kathrin

    14.05.2016 | 22:30

    Ich finde ja ehrlich gesagt, Barei kommt total unsympathisch rüber.

  215. DerJoe

    14.05.2016 | 22:30

    Wieso hat man Barei nur so nen Sack angezogen…

  216. biobanane

    14.05.2016 | 22:31

    Gefällt mir viel besser als Belgien.

  217. Uwe71

    14.05.2016 | 22:31

    Geile Stimmung bei Barei

  218. Jorge

    14.05.2016 | 22:31

    Ich glaube, der Hinfaller bei Spanien kann sogar beim Publikum funktieren.
    Ich mag Barei und den Song, hoffentlich erreichen die einen halbwegs guten Platz damit.

  219. Jan2002

    14.05.2016 | 22:33

    Was ist bitteschön an Justs überrasxhend????

  220. MînîMe

    14.05.2016 | 22:34

    Justs… Geile Nummer… Für mich Top 5 Potential

  221. Kathrin

    14.05.2016 | 22:34

    @Jan2002
    Das weiß nur der Peter Urban, was daran überraschend sein soll…

  222. Saphira

    14.05.2016 | 22:36

    Wer hat Peter Urban vorher gebrieft? Lettland war einer der sichersten Finalkandidaten. Was er dann wohl zu Georgien sagt?

  223. biobanane

    14.05.2016 | 22:36

    Justs mit dem rockigsten Lied des Abends, heute aber nicht ganz so drauf gewesen.

  224. Uwe71

    14.05.2016 | 22:37

    Wenn Justs nur nicht so herumzappeln würde …. aber Stimme und Song geil

  225. Jorge

    14.05.2016 | 22:37

    So schön es auch wäre, gewinnen wird der Justs nicht. Vermute auch keine Top5. Dann direkt vor Jamala. Man sieht übrigens, dass alle 3 Balten sparsam mit Choreo-Gimmicks und Beiwerk sind (Geldfrage?). Justs mit einem sehr konservativen Auftritt.

  226. MînîMe

    14.05.2016 | 22:38

    Leider muss ich diesmal nicht aufs Klo… Also tu ich mit die Ukraine mal an…

  227. Kathrin

    14.05.2016 | 22:39

    Jamala wäre mir als Gewinnerin auch lieber als Australien übrigens, auch wenn ich ihre Stimme nicht mag. Das Lied finde ich wirklich schön.

  228. Uwe71

    14.05.2016 | 22:40

    Und hat mich heute das erste Mal berührt

  229. Nici

    14.05.2016 | 22:41

    Super song

  230. DerJoe

    14.05.2016 | 22:41

    Das wäre echt krass, wenn Jamala gewinnt!

  231. Satine

    14.05.2016 | 22:41

    Jamala ist reif fürs Grab der Großmutter !

  232. Uwe71

    14.05.2016 | 22:42

    Völlig daneben der Kommentar

  233. Jorge

    14.05.2016 | 22:42

    Möge Jamala soviele Eastern European Votes wie möglich beim Sergey absaugen!

  234. MînîMe

    14.05.2016 | 22:42

    Alles gute für die Schwangerschaft. Egal was werden sollte, Hauptsache er ist gesund. ;)

  235. DerJoe

    14.05.2016 | 22:44

    Das is aber schon mehr als 4. Monat, wenn ihr mich fragt

  236. MînîMe

    14.05.2016 | 22:44

    Die Mariah Carey Maltas. Hübsch ist sie.

  237. biobanane

    14.05.2016 | 22:44

    Jetzt müsste eigenltich die WArnung für Epeleptiker kommen.

  238. Jorge

    14.05.2016 | 22:45

    OMG – dieses Fishing am Ende bei der Pregnancy-Community von Ira ist unterste Schublade! Die Kati Wolf des Jahres 2015

  239. Jorge

    14.05.2016 | 22:45

    2016, nicht 2015

  240. Manboy

    14.05.2016 | 22:45

    So, nun Krach auch Georgien…Danke Jorge und Co

  241. Jorge

    14.05.2016 | 22:46

    Gerne wieder @Manboy!

  242. DerJoe

    14.05.2016 | 22:46

    Jetz Georgien, würde ich echt mal Top 10 gönnen, dafür, dass die jedes Jahr Abwexhslung reinbringen

  243. Manboy

    14.05.2016 | 22:46

    @Jorge
    Wehe du

  244. NoName

    14.05.2016 | 22:47

    So, ich bin wieder wach.
    Also Georgien kann ich nichts abgewinnen. Ist mir zu sehr DJ Nummer aus der Disco. Sorry :(

  245. Jorge

    14.05.2016 | 22:48

    GOOO, Georgia!

    Die 12 Punkte der deutschen Jury! 2x BossHoss & Anna Loos! ;-)

  246. Pintiboy

    14.05.2016 | 22:48

    Georgien rockt wieder alles weg! So geil! :D

  247. DerJoe

    14.05.2016 | 22:48

    12 Points from Jorgemany :-D

  248. biobanane

    14.05.2016 | 22:49

    Da war aber das Publikum ehe irritiert, nunist meine Pinkelpause

  249. Kathrin

    14.05.2016 | 22:49

    Werde auch heute wieder für Georgien stimmen, das steht mal fest.

  250. MînîMe

    14.05.2016 | 22:50

    Dauergrinsebacke Zöe… Wems gefällt… naja

  251. Jorge

    14.05.2016 | 22:50

    Das Publikum in der Halle schien etwas konsterniert gewesen zu sein. Georgien „meine Rache“ für den Mushroom-Schlager von Zoe, meine Magen-Darm-Nummer.

  252. Saphira

    14.05.2016 | 22:51

    Das gibt wohl 2×12 Punkte für Österreich aus Frankreich… ^^

  253. biobanane

    14.05.2016 | 22:51

    Mutig wäre ja gewesen Heilewelt Zoe nach der Ukraine zu bringen.

  254. NoName

    14.05.2016 | 22:52

    Also mein Schatz ist großer RmC Fan und will für Tschechien anrufen, wenn Oli und Amanda schon nicht für Deutschland antreten durften :(
    .. vielleicht noch für Zypern, damit Frauchen aufhört zu schwärmen ;)

  255. Braudel

    14.05.2016 | 22:53

    Georgia for the win !!

  256. DerJoe

    14.05.2016 | 22:54

    schwer einzuschätzen, wie viele potentielle Wähler Zoes Nummer hat, könnte evtl wirklich sie der Russland-Verhinderer sein

  257. Manboy

    14.05.2016 | 22:55

    UK besser als befürchtet

  258. biobanane

    14.05.2016 | 22:55

    Dachte das wird das Jahr der BIG5, aber das wird es wohl doch nicht.

  259. Satine

    14.05.2016 | 22:55

    @Uwe 71: Nien stimmt , so etwas hat beim Song Contest nichts zu suchen.

  260. DerJoe

    14.05.2016 | 22:56

    Die Briten mit süßen Jungs und guter Startnummer wohl zum besten Resultat seit langer Zeit

  261. Jorge

    14.05.2016 | 22:56

    #25 UK / Joe & Jake guter Rhythmus, leicht mitzusingen, sympathische Jungs, keine lahme Nummer und endlich mal ne geerdete Performance von denen. Ich hoffe dafür auf die linke Hälfte!

  262. Jorge

    14.05.2016 | 23:00

    So, jetzt meine Nachbarin aus meinem Stadtteil. Peinlich, wenn man aus dem multikulturellen Eimsbüttel kommt und so einen nationalistischen Habitus an den Tag legt. Im Semi hat mich der Auftritt mehr erreicht!

  263. Manboy

    14.05.2016 | 23:00

    Iveta ist purer Sex …tausendfach besser als jedes Schnuddelvideo

  264. Jan2002

    14.05.2016 | 23:00

    #weihnachtsbaum

  265. DerJoe

    14.05.2016 | 23:01

    Iveta gut, bis auf das erste „Lovewave“, am Anfang war sie extrem aufgeregt, das hat man gesehn

  266. NoName

    14.05.2016 | 23:01

    Gandalf :)

  267. Kathrin

    14.05.2016 | 23:01

    So, und jetzt soll es also 50 Minuten dauern, bis es mit der Punktevergabe losgeht?! Bis dahin bin ich wahrscheinlich eingeschlafen.

  268. alkibernd

    14.05.2016 | 23:02

    1. Georgien
    2. Schweden
    3. Australien
    4. ITaline
    5. Ukraine
    6. Bulgarien
    7. Holland
    8. UK

    24. Serbien
    25. Azerbeidschan
    26. Litauen

  269. Mission: Eurovision

    14.05.2016 | 23:02

    @Jorge: Klär mich bitte auf, wie du den Text teilweise fett machst ;-)

  270. Manboy

    14.05.2016 | 23:02

    Ja, bitte zieht es nicht so in die Länge

  271. Paul

    14.05.2016 | 23:02

    Spain bei quote auf 4

  272. Manboy

    14.05.2016 | 23:03

    So, nun für Australien anrufen und Russland verhindern.

  273. Jorge

    14.05.2016 | 23:03

    So, weil es im Semi so schön beim Voting geklappt hat:
    Die Endziffer 23 bitte! Zum Glück haben wir heute mehr Zeit zum Voten! :-)

  274. biobanane

    14.05.2016 | 23:05

    Nun was soll man wählen? Ukraine um Russland zu verhindern, oder doch Georgien? ODer vielleicht ein paar Stimmen für Jsuts. Ach letztes Jahr war das leichter.

  275. DerJoe

    14.05.2016 | 23:05

    Test

  276. DerJoe

    14.05.2016 | 23:06

    Ich weißes :-P

  277. Jorge

    14.05.2016 | 23:06

    @Mission: Eurovision
    http://www.w3schools.com/tags/tag_b.asp
    Das b für „bold“.

  278. Kathrin

    14.05.2016 | 23:07

    Hier will man übrigens „einen Besen fressen“, falls Schweden oder Österreich gewinnt. Mal sehen, ob ich sie beim Wort nehmen muss. Ich hoffe nicht.

  279. DerJoe

    14.05.2016 | 23:08

    @biobanane: genau das ist der Grund warum Russland gewinnen wird. man weiß nicht, wer die beste Alternative ist, weil es viele gute Songs gibt

  280. biobanane

    14.05.2016 | 23:09

    Im Schnelldurchlauf wirkt Russland nicht wirklich.

  281. NoName

    14.05.2016 | 23:09

    *löl* Schatzi hat 15x CZ und 5x CY geappt :D

  282. Jorge

    14.05.2016 | 23:09

    @Kathrin: Mein Kontrollpanel konnte (vor der Show) auch nichts mit Zoe anfangen. Schon eher mit Frans (war denen aber auch nicht spektakulär genug).

  283. biobanane

    14.05.2016 | 23:10

    @NoName Dabei sind das die Länder die hinte rJamie-Lee landen sollen.

  284. Manboy

    14.05.2016 | 23:11

    Ein starker Jahrgang

  285. Aaron Rodgers

    14.05.2016 | 23:12

    Der Auftritt von Australien war der Beste. Israel, Lettland und Armenien auch mit guten Auftritten, aber an Dami Im kommen sie nicht ran.

    Jamie-Lee hat einen souveränen Auftritt hingelegt, das Lied ist aber zu unauffällig, um weit zu kommen. Letzte dürfte sie aber auf keinen Fall werden.

    Das Lied von Russland finde ich einfach nur schwach. Man darf sich vom Rumgeturne auf der Videowand nicht blenden lassen.

  286. NoName

    14.05.2016 | 23:12

    @biobanane
    Schatzi mag Jamie leider nicht! WIe gesagt als Rock meets Classic Fan (seit der ersten Stunde) trauert er um Oliver Hartmann und Amanda Somerville von Avantasia, die auch zur RmC Familie gehören.

  287. biobanane

    14.05.2016 | 23:12

    Noch ein abgehalfterter Boygroupler

  288. Manboy

    14.05.2016 | 23:14

    Russland kam nicht herausragend in der Halle an, wenn ich es richtig gehört habe

  289. DerJoe

    14.05.2016 | 23:16

    Aber echt, wenn Stars in Shows kommen, um ihre neues Album/Buch/Film zu promoten, dann ist das der Anfang vom Ende, das darf niemals Schule machen, ganz klar ein Sündenfall von SVT, der ESC ist zu schade, um Sachen zu präsentieren, die man auch so bald im Radio zu hören bekommt

  290. NoName

    14.05.2016 | 23:16

    Final Countdown *Yes*

  291. HaElmVol11

    14.05.2016 | 23:17

    Voted:
    19
    20
    23
    26

  292. NoName

    14.05.2016 | 23:18

    Yeh – Sabaton

  293. Jorge

    14.05.2016 | 23:18

    Der Auftritt von Sergey war halt klinisch – eben mit dem Geruch von Desinfektionsmitteln. Aber das war 2008 auch nicht anders.

  294. Uwe71

    14.05.2016 | 23:19

    Puh sehr anstrengend dieser Zusammenschnitt

  295. biobanane

    14.05.2016 | 23:19

    komme nich durch, fünfmal probiert und nix passiert. Dann eben nicht.
    Die schwedische Selbstbeweihräucherung ist genausio schlimm wie die aus Aziland.

  296. David Z

    14.05.2016 | 23:19

    Entweder überrascht uns Spanien heute oder es wird der FFF

  297. NoName

    14.05.2016 | 23:20

    Abba – Hammerfall – Europe – Sabaton – Loreen => Jag tycker om svensk musik :)

  298. Jorge

    14.05.2016 | 23:20

    Justin Timberlake wird disqualifiziert. Sind mehr als 6 Personen auf der Bühne.

  299. AlexanderK

    14.05.2016 | 23:21

    Vor Justin hätten sie ja nochmal einen Recap einfügen können…

  300. NoName

    14.05.2016 | 23:21

    Och Jag hater Justin Dingsbums

  301. NoName

    14.05.2016 | 23:22

    *hatar

  302. Aaron Rodgers

    14.05.2016 | 23:24

    Der Reiz des Wettbewerbs besteht doch darin, auch mal aufstrebende europäische Künstler zu sehen, weil die europäischen Charts sonst von US-amerikanischer Musik dominiert werden. Das Chaos wäre perfekt, wenn jetzt auch noch die USA teilnehmen wollen. Der ESC entfernt sich zu sehr von seinen Wurzeln. Das gefällt mir überhaupt nicht.

  303. David Z

    14.05.2016 | 23:24

    Spanien 3. In den Wetten. Madrid 2017? Irgendwie halte ich das für unwahrscheinlich

  304. Lady Madonna

    14.05.2016 | 23:25

    Komme mir zwischendurch vor wie auf ner Tubber-Party: Wir Schweden haben die geilsten Songs, die größten Songs und die dicktsten Eier. Kommt alle her und kauft Songs bei uns ein… Mega-nervig das!

  305. alkibernd

    14.05.2016 | 23:25

    Irgendwie schleicht sich Georgien hier gerade ganz nach vorne. UNd UK

  306. NoName

    14.05.2016 | 23:28

    Die Schweden machen schon gute Musik bzw. haben viele international erfolgreiche Bands oder Hits gelandet. Und das an sich für so ein gering bevölkertes Land. Gut, natürlich haben sie in Punkto musikalische Förderung einiges unternommen!
    Wobei ich mich frage: Wenn man für Deutschland so ein Video macht, wie viele international erfolgreiche Interpreten würde man da aufzählen können! Wäre vielleicht weniger!

  307. Lady Madonna

    14.05.2016 | 23:28

    Meinte „die größten Hits“ – Sorry!

  308. Jorge

    14.05.2016 | 23:28

    Ich wage keine Prognose mehr – je öfter ich die Ausschnitte höre, desto unsicherer werde ich. Vielleicht wird’s auch ein Zufallssieger, wenn sich drei Ostblock-Sieganwärter streiten?

  309. Aaron Rodgers

    14.05.2016 | 23:29

    @Lady Madonna:

    Petra Mede fährt gleich noch mit einem neuen Volvo vor und Mans erklärt uns, wie schnell eine Billy-Regal von IKEA aufgebaut wird.

  310. alkibernd

    14.05.2016 | 23:32

    kennt Malta keine mediterrane Küche?

  311. Gemengelagr

    14.05.2016 | 23:34

    Lettland, Bulgarien und Spanien waren überraschend gut Hoffe natürlich immer noch für Jamie-Lee ;-).

  312. Manboy

    14.05.2016 | 23:34

    Oh, da war Edin, der Tänzer vom Mello

  313. Lady Madonna

    14.05.2016 | 23:34

    @Aaron Rodgers: :-) Eigentlich müsste wie einst bei Stefan Raab „Dauerwerbesendung“ oben in der Ecke stehen…

  314. JS22like

    14.05.2016 | 23:35

    Die Wetten springen gerade total durcheinander. Herrlich…

  315. NoName

    14.05.2016 | 23:37

    Rybak sieht ja immer noch so niedlich aus wie damals :)

  316. Rainer

    14.05.2016 | 23:37

    Österreivh

  317. DerJoe

    14.05.2016 | 23:37

    Das war mal n cooler Beitrag von Mans un Petra

  318. Jorge

    14.05.2016 | 23:38

    Der Beitrag über den ultimativen ESC-Sieger ist der erste gute Interval Act.

  319. Rainer

    14.05.2016 | 23:38

    C

  320. Sabine

    14.05.2016 | 23:38

    Russland war sehr gut!

  321. NoName

    14.05.2016 | 23:38

    Wow, cool! Wenn die alle zusammen bekommen haben :)
    Lordi – Wir sehen uns im August in Schweden *harrr*

  322. Lady Madonna

    14.05.2016 | 23:38

    Okay, „Love, love, peace, peace“ war zur Abwechslung wirklich gut!!!

  323. David Z

    14.05.2016 | 23:40

    Lynda ist langweilig

  324. DerJoe

    14.05.2016 | 23:40

    LOL Lynda Woodruf, saugut :-D

  325. Aaron Rodgers

    14.05.2016 | 23:41

    Wenn die Siegerin vom Junior Eurovision Song Contest schon da ist, hätte sie gleich auch singen können. So wird kaum einer verstehen, warum sie jetzt aufgetreten ist. Ich finde die Sendung jetzt etwas nervig. Diese Inszenierung mit den früheren Siegern hätte man sich sparen können. Frühere Pausenprogramme waren besser.

  326. AlexanderK

    14.05.2016 | 23:41

    Ging das Voting nicht immer 15 Minuten? Wieso ist es noch nicht zu Ende?

  327. Trust

    14.05.2016 | 23:42

    Eins muss man es den Schweden lassen… die wissen, wie man eine geile Show auf die Beine stellt :D War mega abgefahren. Btw, Spanien ist bei den Wetten grad auf Platz 4? Bulgarien ist in den Top 10? Spielt ja alles verrückt

  328. Manboy

    14.05.2016 | 23:44

    Schweden ist bei den iTunes Charts auf dem ersten Platz

  329. Saphira

    14.05.2016 | 23:44

    Boa…endlich vorbei das Voting. Kann ja nur noch Stunden dauern bei der doppelten Punktevergabe…

  330. David Z

    14.05.2016 | 23:46

    @AlexanderK
    weil die Jury Ergebnisse fest stehen und es sofort Punkte geben wird. Man muss die Auszählphase nicht mit Show acts überbrucken. Die hier weggefallen Auftritte kommen dafür noch während der Voting Phase die dadurch länger wird

  331. Jorge

    14.05.2016 | 23:47

    Die Hoverboards, auf denen Monz unterwegs ist, explodieren auch gerne mal ..

  332. Kathrin

    14.05.2016 | 23:49

    Oh Mann, ich kann nicht mehr. Wenn die jetzt nicht bald mal anfangen, werde ich zum ersten Mal seit Jahren das Ergebnis am nächsten Morgen nachlesen müssen…

  333. Manboy

    14.05.2016 | 23:49

    Also die Sendung dauert echt zu lang. Erst wird es spannend

  334. Manboy

    14.05.2016 | 23:51

    Jon sieht aber geschockt aus

  335. Jorge

    14.05.2016 | 23:51

    So, die eingesparte Zeit muss dann für Erklärungen des Votingverfahrens aufgewendet werden … ^^

  336. Jorge

    14.05.2016 | 23:52

    Spinne ich? Österreich gibt 10 Punkte an Malta?

  337. NoName

    14.05.2016 | 23:53

    CZ bekommt Punkte :)

  338. Manboy

    14.05.2016 | 23:53

    Geil für Australien ;))

  339. NoName

    14.05.2016 | 23:54

    verschränkte Arme bei der Moderation? Uha, der muss mal zum coaching

  340. NoName

    14.05.2016 | 23:56

    sind das jetzt die votes der jurys oder der zuschauer?

  341. NoName

    14.05.2016 | 23:57

    okay, jury wie ich höre

  342. Saphira

    14.05.2016 | 23:57

    Yeah…1 Punkt… *party*

  343. Jorge

    14.05.2016 | 23:57

    Yeah. Germany one Point from Georgia.

  344. Aaron Rodgers

    14.05.2016 | 23:58

    Soll das heißen, erst müssen alle 42 Juryergebnisse verkündet werden und dann nochmal die 42 Publikumsergebnisse? Dauert das nicht etwas zu lange?

  345. Saphira

    15.05.2016 | 00:00

    Die Stimmen der Zuschauer werden nicht von den nationalen Spokespersons verkündet…

  346. NoName

    15.05.2016 | 00:00

    Wow, Russland bekommt wenig Punkte? Wow, wundert mich!

  347. Mission: Eurovision

    15.05.2016 | 00:03

    Wundert mich auch! Das wird nix mit Moskau…

  348. NoName

    15.05.2016 | 00:03

    Naja, mal gucken was das Publikum sagt! Das kann vielleicht noch paradox werden

  349. HaElmVol11

    15.05.2016 | 00:03

    Ich liebe das neue Voting jetzt schon, so kann auch Frankreich mal 12 Punkte aus Armenien bekommen

  350. Jorge

    15.05.2016 | 00:04

    Haha, da bedankt sich die Armenische Jury für die vielen französischen Diaspora Punkte der Vergangenheit. Nice :-)

  351. Kathrin

    15.05.2016 | 00:05

    Okay, Australien wird wohl gewinnen. Find ich relativ ätzend ehrlich gesagt. Aber eigentlich kann mich heute nix mehr schocken, von daher…

  352. David Z

    15.05.2016 | 00:06

    Russland kommt noch. Von den Jurys gibt’s doch nicht viel. Allerdings führt Australien und die im Televoting deutlich zu schlagen packt selbst Russland nur mit viel Glück

  353. David Z

    15.05.2016 | 00:07

    Esc im Deutschland? Wenn Australien gewinnt nicht unwahrscheinlich

  354. NoName

    15.05.2016 | 00:07

    Ich fand Australien super, auch stimmlich. Dazu eine super Ausstrahlung :)
    Klar sind die Kängurus nicht EU, aber der ESC ist fast schon ein World Wide Contest

  355. biobanane

    15.05.2016 | 00:08

    ICh finde da alles zu hektisch, wo sind die Zeiten wo man sich noch über ein Voting aufregen konnte.
    Erstaunlich ist, dass die Ukraine entweder 12 oder gar nichts bekommt.

  356. MînîMe

    15.05.2016 | 00:09

    Auf jedenfall besser, als letztes Jahr, aber ob das am Platz was ändert? Was machen wir falsch? So langsam glaube ich es ist immer wieder auch ne politische Entscheidung.

  357. Jorge

    15.05.2016 | 00:09

    Ukraine sammelt fette Jurypunkte bei den Russland-Anrainern.

  358. DerJoe

    15.05.2016 | 00:09

    Dass Russland bei den Juries gewinnt, war auch nicht zu erwarten. Der deutliche Vorsprung von Australien wundert mich aber schon

  359. DerJoe

    15.05.2016 | 00:11

    8 Punkte Georgien, beim Televote dann wieder douze points :-D

  360. Jorge

    15.05.2016 | 00:11

    Yeah: Georgien 8 Punkte von der deutschen Jury! :-))))

  361. biobanane

    15.05.2016 | 00:11

    Schweden und Israle, wa shaben die eingeworfen?

  362. NoName

    15.05.2016 | 00:11

    Boar, die Schöneberger nervt …

  363. Kathrin

    15.05.2016 | 00:11

    12 Punkte an Israel, wie geil ist das denn bitte? Und 8 an Georgien. Ich könnte die deutsche Jury grad knutschen.

  364. NoName

    15.05.2016 | 00:12

    Ich denke vll. war der Deutsche Beitrag etwas zu kontrastreich: kitschiges Outfit, mysthisches Bühnenbild mit einem Lovesong …

  365. DerJoe

    15.05.2016 | 00:13

    Schweden 0 Punkte von NOR, verdient

  366. Jorge

    15.05.2016 | 00:14

    @NoName: Ist doch völlig schnuppe. Sie hat uns gut repräsentiert und beim Televoting fällt mehr ab.

  367. MînîMe

    15.05.2016 | 00:14

    Georgia 12 Points from GB! Geil

  368. NoName

    15.05.2016 | 00:16

    @Jorge
    Das war nicht böse gemeint, entschuldige. Einfach nur ein Gedanke, warum es so sein könnte.
    Der ganze Asienkram ist zwar vielen bekannt, aber die Vorurteile überwiegen immer noch. Als Visual Kei, Anime, Manga Fan kann ich davon ein Liechen singen :(
    Vielleicht hat Jamie ihren Niedlichkeitseffekt beim Publikum einbringen können.

  369. David Z

    15.05.2016 | 00:17

    XD Na Peter was los? Wir sind doch nicht in Kasachstan

  370. Christine

    15.05.2016 | 00:18

    Deutschlands Beitrag war der Beste. Was für einen schlechten Musikgeschmack die Welt doch hat.

  371. MînîMe

    15.05.2016 | 00:18

    @Jorge Dein Wort in Gottes Ohr. I Hope so

  372. Trust

    15.05.2016 | 00:18

    Wie man sehen kann, liebt man entweder den ukrainischen Song oder man hasst ihn. Entweder gibt es 12 Punkte oder gar keinen. Bis jetzt gefällt mir die Abstimmung sehr, weiter so!

  373. David Z

    15.05.2016 | 00:19

    Super ich wollte Australien auf Platz 1 tippen. Ich hoffe ich bereue das nicht

  374. MînîMe

    15.05.2016 | 00:20

    Litauen 12 Punkte von der Jury aus Ukraine. Wer sitzt da? Ich Fall vom Glauben ab.

  375. Jorge

    15.05.2016 | 00:21

    @NoName: Egal, warum diese Diskussionen mitten im Contest anstossen, Einige fingen schon vor ihrer ersten Probe damit an. Von den Jurys war doch auch wenig zu erwarten.

  376. NoName

    15.05.2016 | 00:22

    @Jorge
    Du bist da versierter! Mir war jetzt nicht unbedingt klar, dass die Jurys so wenige Punkte für DE geben würden.

  377. HaElmVol11

    15.05.2016 | 00:22

    Es ist so schön , dass Russland nicht gewinnt. Fast 200 Punkte holen die nicht auf …

  378. Manboy

    15.05.2016 | 00:25

    Das läuft sehr gut ;))

  379. Kathrin

    15.05.2016 | 00:25

    Und das soll jetzt noch mordsmäßig spannend werden? Das Ding ist durch, der Vorsprung ist doch viel zu groß. Find das grad total scheixxe alles.

  380. ist egal

    15.05.2016 | 00:25

    esc

    Es ist traurig…..so ein schönes Lied und wir bekommen nicht einen Punkt.Ach ja…einen haben wir schon…..Ich werde dieses Event nie wieder gucken….Deutschland müsste diese Veranstaltung eigentlich negieren….meine Meinung.Komisch….alle wollen hierher kommen.aber….oh ich bin so enttäuscht.

  381. Manboy

    15.05.2016 | 00:26

    Also sehr gut für meine Favoritin und schlecht für Jamie

  382. KrisQue

    15.05.2016 | 00:26

    Zero Points to Germany
    :D

  383. Mission: Eurovision

    15.05.2016 | 00:27

    Finde den Votingmodus auch nicht sonderlich gelungen. Die Spannung ist schon raus und jetzt wird noch dahingewurschtelt…

  384. Jorge

    15.05.2016 | 00:27

    Bisher ist das Voting ja nicht wirklich spannender als das alte.
    Immerhin werden mehr 12P-Sieger benannt.

  385. Mission: Eurovision

    15.05.2016 | 00:28

    Deutschland ist Letzter.

  386. Jorge

    15.05.2016 | 00:28

    Sealed: Deutschland bleibt letzter.

  387. ist egal

    15.05.2016 | 00:30

    esc

    Ohhh….ich könnte mich vergessen…..

  388. Kathrin

    15.05.2016 | 00:30

    Tja, Deutschland tatsächlich wieder Letzter.

  389. Steve

    15.05.2016 | 00:30

    Tja… Deutschland – 1. Zu Recht wie ich finde. Was soll dieser Manga-Müll? Jedes andere Land schickt gestandene Männer und Frauen mit anständigen Stimmen da hin und wir ein kleines Kind das sich anzieht wie eine Videospielfigur. Das zieht vielleicht bei einem japanischen Escort-Service für Männer die auf „jung“ stehen aber hier? Dazu kommt natürlich noch unsere desaströse Europapolitik. Naja nächstes Jahr… lach.

  390. Aaron Rodgers

    15.05.2016 | 00:32

    Man hätte aus der Sendung mehr machen können. Die Spannung beim neuen Votingmodus ist irgendwie raus.

    Und leider nur ein letzter Platz für Jamie-Lee. Schade, so schlecht war sie gar nicht.

  391. NoName

    15.05.2016 | 00:32

    Ups, hätte ich jetzt so nicht gedacht :(

  392. Sanogo24

    15.05.2016 | 00:33

    Mit 30 Punkten Rückstand Letzter. Ich hab mich beim ESC ja schon oft verarscht gefühlt in den letzten 15 Jahren, aber das ist der größte Witz seit langer, langer Zeit. Ganz davon abgesehen das das neue Votingsystem sehr viel Flair nimmt. Jedes Jahr freue ich mich, fast jedes Jahr ärgere ich mich, aber diese Jahr wirds vorerst das letzte Mal gewesen sein.

  393. ist egal

    15.05.2016 | 00:33

    esc

    Australien….was soll das?Ich bin stinkig.

  394. FrankS

    15.05.2016 | 00:35

    Zoë 8. bei Millionen Televotern Gratulation!

  395. MînîMe

    15.05.2016 | 00:36

    Krass Polen

  396. Kathrin

    15.05.2016 | 00:36

    Aha, dann gewinnt also heuer der Viertplatzierte (!) des TV den ESC, oder wie? Nicht zu fassen.

  397. MînîMe

    15.05.2016 | 00:37

    Russland gewinnt

  398. MînîMe

    15.05.2016 | 00:37

    Russland gewinnt

  399. Kathrin

    15.05.2016 | 00:37

    Hahahaha, der Russe hat echt das TV gewonnen. Ich habe gewusst.

  400. ist egal

    15.05.2016 | 00:38

    Hallo sanogo24,bin deiner Meinung…..ich werde dieses Event nie nie nie mehr gucken…..

  401. MînîMe

    15.05.2016 | 00:38

    Wooooohaaaa

  402. MînîMe

    15.05.2016 | 00:38

    Sorry

  403. Trust

    15.05.2016 | 00:38

    ICH FASS ES NICHT! UKRAINE! JAMALAAAAAA MEINE JAMALAAAA!!!! fucking shit ist das geil !

  404. AlexanderK

    15.05.2016 | 00:39

    Ukraine hat weder das Televoting noch das Juryvoting gewonnen, aber gewinnt den Contest..
    Kann passieren, ist aber im Endeffekt die sclechteste Lösung!

  405. Manboy

    15.05.2016 | 00:39

    So eine scheiße …sorry (müsste jetzt mal sein). Ich bin wieder bedient

  406. Mission: Eurovision

    15.05.2016 | 00:39

    Heilig… dieses Gejaule wird mit dem Sieg belohnt. Ich bin dann mal weg.

  407. NoName

    15.05.2016 | 00:39

    Glückwunsch Jamala :)
    Gabriela und Minus One ebenso super gemacht.
    Schade für Jamie! Sie soll sich jetzt auf ihre Tour freuen und ihre Fans beglücken!

  408. Kathrin

    15.05.2016 | 00:40

    Wetten, dass sich dieses Jahr niemand drüber aufregen wird, dass der Publikumssieger nicht gewonnen hat ;-)?

  409. Philipp1996

    15.05.2016 | 00:40

    Australien hätte gewinnen sollen :(
    Bin gespannt wie die Ukraine das ausrichten soll

  410. ist egal

    15.05.2016 | 00:40

    Deutschland soll einfach niiiiieeee mehr daran teilnehmen.

  411. Philipp1996

    15.05.2016 | 00:41

    Liebe ARD, macht mal was Anderes oder gebt die Rechte an Pro7

  412. biobanane

    15.05.2016 | 00:41

    Nun war jetzt zehn Minuten lang spannen, aber davor ist irgendie nicht die richtige Stimmung aufgekommen. Die Juries haben einfach zu unterschiedlich Punkte abgegeben, das macht so keinen wirklichen Sinn.
    Der Pole kam wirklich gut an, die Kicks haben also gestimmt.

  413. FrankS

    15.05.2016 | 00:41

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Juries abgeschafft gehören…

  414. Jorge

    15.05.2016 | 00:41

    Gute Gewinnerin.

  415. markosinus

    15.05.2016 | 00:42

    Das beschissene Lied gewinnt. Ich Check das nicht. Ich boykottiere so ein Dreck. Wie kann man den scheiß gut finden und dieses gejammer ist nun Gewinner. Sorry für die Ausdrucksweise. Ist nicht korrekt ich weiss . Aber das geht für mich gar nicht

  416. Manboy

    15.05.2016 | 00:42

    Euphorie in der Haale sieht aber anders aus

  417. David Z

    15.05.2016 | 00:42

    Mit avantasia hätten wir mehr bekommen wenn sogar Georgien mehr holt

  418. DerJoe

    15.05.2016 | 00:43

    Krass, Ukraine hätte ich echt nicht als Sieger erwartet
    Noch viel krasser: Was für Menschen rufen für den polnischen Song an???

  419. Manboy

    15.05.2016 | 00:43

    Schaffte nach dem heutigen Abend eher das Televoting ab

  420. Jorge

    15.05.2016 | 00:43

    Ukraine hatte auch mit die höchste Dichte an TOP Beiträgen im Vorentscheid *wink*.

  421. Daniel

    15.05.2016 | 00:43

    Schade um Gabriela -_-

  422. biobanane

    15.05.2016 | 00:43

    ICh fand den NDR dieses Jahr seht gut. Hätte lieber den Xaver gehabt, aber die Jamie-Lee war eine gute Repräsentantin. Letztendlich fehlte ihr aber die Ausstrahlung, die einfach nötig ist um hier zu bestehen.

  423. sunny42

    15.05.2016 | 00:43

    ich denke da wird Deutschland nicht mehr teilnehmen 2 Jahre letzter schlimm genug für uns Zuschauer immerhin habe ich auf Ukraine richtig gelegen ein kleiner Trost

  424. MînîMe

    15.05.2016 | 00:44

    Auch wenn ich wenig mit dem Song von Jamala was anfangen kann, wenigsten hat dieses Inszenierte Musikvideo von Russland nicht gewonnen. Mir tut es um Jamie leid. Letzter, das hat sie nicht verdient.

  425. melodifestivalenfan

    15.05.2016 | 00:44

    Das Ende des ESC.

  426. Mission: Eurovision

    15.05.2016 | 00:45

    In Russland läuft fix grad ein Testbild :D

  427. roxy

    15.05.2016 | 00:45

    War zwar doch noch spannend zum Schluss, aber strahlende Sieger sehen anders aus…
    Am Beispiel Polens und Österreichs zeigt sich, dass das Juryvoting überdacht gehört….

  428. Manboy

    15.05.2016 | 00:46

    Der schlimmste Gewinner seit zig Jahren. Wie will die Ukraine den ESC nur nächstes Jahr ausrichten.

  429. DerJoe

    15.05.2016 | 00:46

    Also das Voting war ja mal wirklich maximal spannend, wobei ich es noch besser fände, wenn auch das Televoting nochmal einzeln verlesen würde. Die Jurywertungen sind auch recht interessant dadurch, dass viele unterschiedliche Resultate kommen

  430. Kathrin

    15.05.2016 | 00:46

    Oh Mann, komisches Ergebnis irgendwie. Und das neue Votingverfahren, bzw. die Verkündung desselben finde ich ja ziemlich scheixxe.

  431. Marco (kath)

    15.05.2016 | 00:46

    Nun braucht sich auch niemand beschweren, Deutschland ist nicht nur bei der Jury, sondern auch beim Publikum durchgefallen.

    Vielleicht sollten wir den ESC auch einmal so ernst nehmen wie die Schweden mir deren Melodifestivalen?

  432. Helmut

    15.05.2016 | 00:47

    Ich glaube es nicht, so ein geführter Kunstquark mit provozierender politischer Haltung gewinnt. Ich bin entsetzt. Damit hab ich echt nicht gerechnet. Trotzdem ein spannender Abend, wenn auch nicht so wie von mir gewünscht ausgegangen. Gute Nacht ihr Lieben

  433. Trust

    15.05.2016 | 00:47

    @Manboy du sagst Euphorie in der Halle sieht anders aus (bist du da?), so wie ich das ausm TV höre hat sie mit Dami Im den meisten Applaus und Jubel bekommen. Auch ihr Semi-Final-Auftritt hatte z.B. auf Youtube die zweithöchste Zuschauerzahl. Ihr Erfolg kommt also nicht aus heiterem Himmel, sie hat schon tausende, millionen von Menschen berührt…

  434. Jabo72

    15.05.2016 | 00:48

    Ich feiere das Ergebnis – Fantastisch!!!! Emotion, Authentizität und gesanglich bombastisch – absolut verdient

  435. Prifea

    15.05.2016 | 00:48

    Einfach nur lächerlich. So schlecht war unser Beitrag nicht.
    Objektiv betrachtet, kann man das nur so erklären.

    1. Entweder hat man uns abstrafen wollen, für die derzeitige, politische Lage in Europa.
    2. Kommt es nicht mehr auf den Gesang an, sondern darauf, wer die bessere, möglichst Effekte überladende Show abliefert.
    3. Das Voting System ist immer noch nicht so objektiv, wie es eine Show von dieser Größe nötig hätte. (Finde es sogar noch schlechter, als vorher. Und auch hier waren wieder deutliche Anzeichen dafür zu erkennen, dass manche Staaten sich gegenseitig Punkte zugeschoben haben.)
    4. War die gute Jamie-Lee auf keinen Fall schlechter, als Captain Hook.
    5. Ist dieser Wettbewerb einfach nur noch lächerlich, und zu einer politischen Bühne verkommen.

    Hab ich mir definitiv zum letzten Mal angesehen.
    Und im Gegensatz zu vielen Menschen, aus anderen Teilen Europas, habe ich Musikgeschmack.

  436. Manboy

    15.05.2016 | 00:49

    Nein, bin vorm TV. Aber die Halle ging ja bei der Ukraine zum Schluss null mit.

  437. Cars10

    15.05.2016 | 00:49

    Deutschland zweimal hintereinander Letzter. Das hat auch noch niemand geschafft. Danke an Georgien für den Jury-Punkt.
    Ansonsten kann man nur sagen: Mit Geld kann man alles kaufen, nur keinen ESC. Lasha tumbai.

  438. biobanane

    15.05.2016 | 00:50

    Wenn hier nun wieder nur gemotzt wird, dann gehe ich lieber. ICh fand den Abend nett, man muss nicht immer gewinnen, aber es sollte jedem klar sein, wir und nicht nur wir bekommen keine Sympahthiepunkte. Wir müssen uns die Punkte erarbeiten und das klappt eben nicht immer.

  439. Krissi

    15.05.2016 | 00:50

    Verdiente Siegerin!
    Scheint aber nur meine Meinung zu sein, oder?

  440. val85

    15.05.2016 | 00:51

    Das ganze war ein Witz. Die Jury hat den Contest entschieden und nicht das ESC Volk. Das manche ESC Länder bewusst keine Punkte nach Russland geben zeigt deren fehlende Sachlichkeit und den Versuch in das Ergebnis einzugreifen. Die Anrufer haben mehr auf dem Kasten gehabt wie die Jury. Das neue Votingsystem ist Blödsinn. Zögert alles nur lange hinaus.

  441. Michael

    15.05.2016 | 00:51

    Wann hören wir endlich auf, dafür Geld auszugeben?

    Ich verstehe nicht warum wir Jahr für Jahr Zwangsbeiträge verschwenden. Eine nette Veranstaltung. Aber seit wann liegt Australien in Europa? Und der letzte Platz ist trotz rosaroter Deutschland Brille ein Witz!

    Hallo ihr ARD Verantwortlichen: ich bin nicht mehr bereit diese Veranstaltung finanziell zu unterstützen.

    Michael

  442. DerJoe

    15.05.2016 | 00:51

    Man kann dieses Mal zumindest nicht behaupten, dass der kleinste gemeinsame Nenner gewonnen hat.

  443. markosinus

    15.05.2016 | 00:52

    Und nächstes Jahr gibt’s noch mehr schwere historische politische sperrige Songs. Würg

  444. Olli D.

    15.05.2016 | 00:52

    Wie gut, dass es die Juries gibt – ich war noch nie so froh, denn sonst hätte der Plastiksong aus Russland gewonnen. Dann lieber in die Ukraine nächstes Jahr -fallsdie das überhaupt austragen können.
    Jamalas Song ist speziell, aber es ist ein SONG und ein Songcontest. Insofern kann man doch froh sein, dass Tricktechnik auf der Bühne (zumindest 2016) noch nicht gewonnen konnte.

  445. Cedric (T0mb0)

    15.05.2016 | 00:52

    Meiner Meinung nach ein sehr guter und verdienter Sieger! Ich freue mich auf Kiew 2017!

  446. AlexanderK

    15.05.2016 | 00:52

    Die Juries sind irgendwie paradox, auf der einen Seite geben sie relativ viele Punkte für etwas sperrigere und anspruchsvollere Lieder wie Ukraine oder Italien und auf der anderen Seite aber auch Punkte an ganz einfach gestrickte Lieder wie Belgien oder teilweise Aserbaidschan…das ist irgendwie merkwürdig, daran merkt man eindeutig, dass man genauso gut 5 stinknormale Leute in die Jury setzen kann, ein Expertenergebnis sieht für mich anders aus

  447. huberling

    15.05.2016 | 00:53

    Ukraine sehr toll!
    Österreich kann zufrieden sein aber nur Platz 24 bei den Jurys.
    Schade für Deutschland ein paar mehr Plätze nach vorn hätte Jamie_Lee verdient.

  448. biobanane

    15.05.2016 | 00:53

    @Krissi Über die Siegerin wurd hier lange nicht wirklch nett gesprochen. Für mich war das nie verstädnlcih, aber der Hardcore ESC-Fan mag eben nur Schlager und Dance.

  449. Olli D.

    15.05.2016 | 00:54

    @ val85:
    Man könnte auch sagen, dass die Juries mehr auf dem Kasten hatten als das durch Russland leicht zu manipulierende Volk. Gottseidank kein Schwulenklatschen nächstes Jahr in Moskau

  450. Cars10

    15.05.2016 | 00:54

    Das Televoting hat die eine Schwäche, dass die Diaspoawähler ihre 20 Anrufe nutzen.
    Deswegen kommen Russland, Polen und die üblichen Verdächtigen aus Az und Ar normalerweise nach vorne. Aber Rus und Pol sind schon extrem!
    Nach unserem westlichen Verständnis werden dann Länder wie Aus oder Ö nach vorne gewählt.
    Mal sehen, was die EBU jetzt macht.

  451. Trust

    15.05.2016 | 00:54

    @Krissi nein, du bist nicht allein ;)
    Ich hätte niemals gedacht, dass Jamala gewinnt. Never ever. Der Song hat die Leute zu sehr gespalten. Habe fest mit einem 3. Platz gerechnet. Und dann sowas.. Bin immer noch geflasht. Absolut mega :)

  452. Cedric (T0mb0)

    15.05.2016 | 00:55

    Und das neue Votingverfahren gefiel mir auch sehr gut. Zum einen, dass viele verschiedene Länder von den Jurys die 12 Punkte bekommen haben, zum anderen die Spannung bis WIRKLICH zum SCHLUSS!

  453. Marco (kath)

    15.05.2016 | 00:55

    @Prifea: Ganz ehrlich? Mir geht dieses Gelaber von wegen alle hassen Deutschland und wollen Deutschland für die Politik abstarfen gehörig auf die Nerven…

    Eion guter Song kommt sowohl bei Jury als auch Publikum an, siehe Lena 2010. So anders stand Deutschland vor 6 Jahren nun auch nicht da. Es liegt nun mal am Song und/oder Auftritt. Und da waren andere Länder einfach besser. Die Ukraine hatte einfach ein sehr persönlichen Song mit einer schlichten aber schönen Performance. Jamie-Lee hat einen Plattitüdensong gebracht, den ihr Dritte auf dem Leib geschrieben haben und überhaupt nicht persönlich ist.

    Wenn Deutschland wie andere Länder den ESC ernster nehmen würde, würde es besser abschneiden. Man kann nicht erwarten, dass eine The-Vocie-Gewinnerin aus Deuschland in ganz Europa und Australien ankommt. Sie ist doch nur eine nationale Bekanntheit.

  454. NoName

    15.05.2016 | 00:55

    Also ich sehe bei Jamals Song überhaupt nicht keine politische Message. Sie singt über eine – leider sehr traurige und wahre Gegebenheit. Das tun Filme über den 2.WK usw. ebenso. Sie erzählt uns (singt) einfach nur eine wahre Story!
    Leider wird Musik oft für politische Sch**ße missbraucht und sofort interpretiert man etwas in solche Songs!

    Und bei dem Song kann man eigentlich weder jubeln oder kreischen. Ich werde bei dem Lied eher still, nachdenklich und auch traurig. Es ist halt einfach kein Party Song oder „Love & Piece“ Ding

  455. DerJoe

    15.05.2016 | 00:56

    @Prifea: Wenn ich das so lese, ist der ESC echt nich deine Sendung..
    @val85: Wieso hat dann nicht Australien gewonnen?

  456. avis28

    15.05.2016 | 00:56

    Weiss jemand ab wann man mit den vollständigen Resultaten rechnen kann?

  457. Inger Johanne

    15.05.2016 | 00:56

    @biobanane: Das weiß man doch inzwischen, dass hier nur gemeckert und gemotzt wird, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen. Deswegen genieße ich die Show auch lieber ohne die Kommentarspalte hier, denn nichts ist ein größerer Garant für verdorbene Laune als das hier. Nicht mal unser letzter Platz.

  458. nick

    15.05.2016 | 00:57

    Was für ein esc. Die show war toll – das voting nicht so.. Ich bin mit dem 13. Platz für unsere Zoë zufrieden, auch wenn wir uns was besseres erwartet haben (aber hey: 8. im televoting). Deutschland und Jamie tud mir leid. Jetzt ist es tatsächlich wieder die rote Laterne geworden..

  459. Prifea

    15.05.2016 | 00:59

    @Marco

    Ich habe nicht behauptet sie hätte den Sieg verdient.
    Freue mich darüber, dass der Beitrag aus Russland nicht gewonnen hat.
    Einfach weil es eben um den Gesang gehen sollte, und nicht darum, wer eine kitschige Lasershow abliefert.

    Aber hat Jamie-Lee wirklich den letzten Platz verdient?
    (das ist die Frage)

    Der Captain Hook war eindeutig nicht besser, und ich persönlich fand Belgien am schlechtesten. (Mit Abstand)

    Die Richtige hat schon gewonnen, meiner Meinung nach.
    Aber Jaime Lee war auch nicht die Schlechteste, am heutigen Abend.

  460. Tobido

    15.05.2016 | 00:59

    Deutschland zwei mal Letzter und dann noch der dreiste Versuch von Peter Urban den Zuschauern das in die Schuhe zu schieben…HAHAHAHAHAHA besseres stand ja nicht zur Auswahl..
    NDR sollte sich jetzt was überlegen, wenn nicht dann brauch ich das nächstes Jahr gar nicht zu gucken…weil so es eh wieder eines der hinteren Plätze wird…Herr Schrieber Zeit die Verantwortung für das Debakel zu übernehmen und zu gehen.

  461. Pintiboy

    15.05.2016 | 00:59

    Der komische Moment wenn man weiß, dass ohne das neue Votingsystem Deutschland wieder 0 Punkte gehabt hätte :D
    Och die arme Jamie-Lee ;)

  462. Saphira

    15.05.2016 | 00:59

    Glückwunsch an die Ukraine, auch wenn ich mit dem Song so gar nichts anfangen kann. Aber Geschmäcker sind halt verschieden. Und besser als nächstes Jahr nach Sotschi, Moskau oder Nowosibirsk schalten zu müssen.

    Und ja…die ARD muss sich was einfallen lassen. Das Problem ist zum wiederholten Mal nicht der in erster Linie der Song (der mit anderem Staging super funktioniert hätte), sondern das Drumherum. Die können nicht Millionen in die EBU stecken und dann beim Budget für den eigenen Künstler beim ESC kleckern. Dann sollen sie doch gleich komplett aussteigen (nicht, dass ich das will, aber für die Künstler ist diese Art ein Schlag ins Gesicht).

  463. Lady Madonna

    15.05.2016 | 01:00

    Ich bin sehr erleichtert, dass Russland nicht gewonnen hat. ABER: Das beknackte neue Votingsystem gehört ratzfatz abgeschafft. Und auch die Daseinsberechtigung der Jurys sollte überdacht werden. Denn durch das neue Votingsystem wurde die Diekrepanz zwischen Jury- und Publikumsvoting auf Anhieb deutlich. Und nun hat zum zweiten Mal in Folge nicht der Sieger des Publikumsvotings gewonnen. Das gibt wirklich zu Denken…

  464. DerJoe

    15.05.2016 | 01:00

    Madeline Juno in blond auch nicht besser…

  465. sitzkissen

    15.05.2016 | 01:00

    Also das neue Votingsystem hat sich finde ich schon bewährt. War bis zum Ende spannend. Sehr, sehr schade für Australien – und letzten Endes auch für Deutschland, am Ende hätten wir das Ding ausgetragen. Auf der anderen Seite neigt die EBU ja ganz gerne dazu, alles der BBC zuzuschieben. ;)

    Dass die Ukraine gewonnen hat, ist halt jetzt nun mal so. Von den ersten drei hat sie mir am schlechtesten gefallen. Bin gespannt, was das für ein ESC wird. In diesem Land gibt es schließlich nicht eine ESC-taugliche Halle, das halbe Land ist im Bürgerkrieg, der Staat kurz vor dem Bankrott und die Eliten korrupt. Wäre glaube ich nicht das schlechteste, wenn sie sich zumindest einen anderen Sender (ARD/BBC/svt) zur Unterstützung dazu holen würden.

    Und mal wieder habe ich gemerkt, dass ich mit den Juries eher d’accord gehe als mit den Televotes (Polen vor Australien, hallo?).

  466. val85

    15.05.2016 | 01:01

    Olli D wie du meinst. Ich sehe es anders. Sicher war es kein Weltklassesong aber defintiv besser als der rest mmn nach das ist Geschmack. Es gibt nen Grund warum er 11 Millionen Youtube Klicks hat. Naja diese komische Nummer nicht europäische Länder aufzunehmen ist auch Käse. Wenn Australien Europa ist kann ja China, Japan, USA und Brasilien mitmachen. Dann räumt die USA jedes Mal ab ( die sind musikalisch meilenweit dem Rest virraus) und es herrscht Langeweile. Ich lege mich fest, Russland werden wir nächstes Jahr gar nicht sehen. Die werden einen Song Contest in diesem Land sicher boykottieren.

  467. Inger Johanne

    15.05.2016 | 01:01

    Die armen Tschechen übrigens mit ihren 0 Publikumspunkten – wenn man das so vorliest, ist es schon krass. Wenigstens das ist uns erspart geblieben. ;-) Und ich bin nach wie vor der Meinung, dass wir weder den schlechtesten Song noch den schlechtesten Auftritt hatten.

  468. Wolke17

    15.05.2016 | 01:01

    Televotingsieger: Russland
    Juryvotingsieger: Australien
    Sieger des ESC: Ukraine
    __
    Ob es nächstes Jahr wieder zu einem neuen Votingsystem kommt?

  469. Axel

    15.05.2016 | 01:02

    Manche Jurys sollten sich mal fragen warum sie sooo neben dem allg. Geschmack lagen…
    Am ESC wird man immer was verbessern müssen bis es stimmt.

  470. Nils

    15.05.2016 | 01:02

    Diese Kommentarsektion ist eine echte Goldgrube. Alle darüber zutiefst enttäuscht und verärgert zu sehen über Jamie-Lees Abschneiden und den Siegertitel, den die meisten einfach nicht zu schätzen wissen, ist einfach so schön gerade.
    Die Prognosen hatten mal wieder recht und es ist fantastisch, so einen futuristischen, progressiven Titel mit Botschaft gewinnen zu sehen.
    Alles in einem ein verdammt starker Jahrgang, bei denen auch viele andere Länder verdient gewonnen hätten.

  471. Oleg

    15.05.2016 | 01:03

    Deutschland wählt halt Falsch dass ises eben da ist es scheiß egal wie schön der künstler aussieht oder wie die klamotte aussieht dass Lied muss stimmen wir sollten in zukunft dass wählen was mehr bums hat was gut ankommen kann in Europa und nicht was uns persönlich gefällt

  472. NoName

    15.05.2016 | 01:03

    Vielleicht liegt es doch irgendwie an fehlender Promo im Ausland.
    Sie war für viele (sicher auch im internationalen Radio) total unbekannt und solche Leute vergisst man einfach zu schnell wieder.
    Es ist halt so, wie es ist. Kann man nichts machen.
    Man kann nicht immer gewinnen im Leben und sie ist halt bei Europa & Co. nicht angekommen.

  473. biobanane

    15.05.2016 | 01:04

    @sitzkissen Nein, spannend waren nur die letzten Minuten, davor war es beliebig, weil man nicht wusste wie die Punkte einzuschätzen sind. Das wäre im alten Sytem vielleicht viel spannender gewesen, weil dann drei Länder sich klar abgestzt und lange um die Spitze gekämpft hätten.

  474. Manboy

    15.05.2016 | 01:05

    Australien hat übrigens das 2. Semi gewonnen

  475. Marco (kath)

    15.05.2016 | 01:06

    @Lady Madonna: Das Gemecker über das geteilte Votingsystem kommt auch jedes Jahr wieder und nervt mich tierisch. Ich weiß nicht, ob du den ESC auch schon vor dem geteilten Voting geschaut hattest. Da hieß es nach jedem Contest, reines Televotin sei unfair, weil sich Nachbarländer die Punkte zuschieben. Irgendwie kann man es euch Meckerern einfach nicht recht machen. Dann müsst ihr halt aufhören den ESC zu schauen.

    Übrigens: Lena hatte bei Jury und den Televotern gewonnen. Da gab es komischerweise kein Gemecker über das gesplittete Voting. Ist aber schön einfach, bei schlechtem Abschneiden des deutschen Beitrags alle und jeden, außer den deutschen Beitrag, zu kritisieren oder?

  476. biobanane

    15.05.2016 | 01:07

    Scheinbar geht in Azerbaidschan das geld aus, da gab es kaum Jury-Punkte, oder die EBU passt nun wirklich auf.

  477. Manboy

    15.05.2016 | 01:07

    Und wie Schweiz war letzte im Semi.

  478. Krissi

    15.05.2016 | 01:07

    Bin auch ganz heiß darauf, zu erfahren, warum Island nicht im Finale war. Bin noch am überlegen, ob ich solange ausbleiben.

    Für Jamie persönlich tut mir das Ergebnis leid, aber mein ESC-Glück hängt nicht von der dt Platzierung ab, das ist mir ehrlich gesagt schnurzpiepegal. Solange ich mit dem Sieger leben kann, und das kann ich sehr gut, und meine Favoriten sich in der linken Hälfte wiederfinden, bin ich zufrieden.

  479. roxy

    15.05.2016 | 01:08

    Dass Deutschland keine Chancen hat war doch von anfang an klar. Ein Song der nach dem The Voice Sieg im eigenen Land kein Hit wird….. wie soll das in Europa was werden?

  480. Wolke17

    15.05.2016 | 01:08

    Na dann hoffen wir mal, dass die Ukraine 2017 überhaupt Gastgeber sein kann. Sollte der Krieg mit Russland sich verstärken, dann nimmt die Ukraine vielleicht gar nicht teil.

  481. Manboy

    15.05.2016 | 01:09

    Island wurde 14 und letzte in dem Semi Estland

  482. Bango

    15.05.2016 | 01:10

    Mein Favorit gewinnt … ich glaubs nicht :D

  483. DerJoe

    15.05.2016 | 01:10

    @Saphira: Doch! Das Problem war der Song. Und mMn dieses Jahr nur der. Ich fand Gesang/Auftritt recht gut und Jamie-Lee hat in ihrer Kostümierung auch auf jeden Fall das Potential, nicht vergessen zu werden. Alles da, um einen guten Song auch auf einen Top-Platz zu bringen. Aber wir hatten wohl einfach den Song, für den so gut wie niemand voten wollte…

  484. uppläsare

    15.05.2016 | 01:14

    Zum Glück wurde Russland UND vor allem Australien verhindert. Danke! Ukraine gefällt mir von den Top 3 aber dann doch am wenigstens bzw. gar NICHT. Hier geht es wirklich nur um den politischen Aspekt bzw. Eurovision soll Eurovision bleiben und nicht plötzlich Australien gewinnen, was mit EBU und Europa so gar nichts zu tun hat. Auch wenn es sich kontrovers anhört, so wäre mir das Televoting (abgesehen von Russland) doch lieber gewesen. Nicht nur wegen Deutschland, sondern auch wegen Österreich und Polen. Ein dritter Platz für Polen bzw. ein achter für Austria sind ja super Erfolge beim Televoting.

  485. Jorge

    15.05.2016 | 01:14

    Im übrigen konnte man sich auch schon mit hoher Wahrscheinlichkeit vor den letzten beiden Televotingresultaten (mit 684 verbleibenden Punkten und davon mindestens 223 für Jamala) ausrechnen, dass Russland NICHT gewinnen wird. Also wirklich spannender war das Voting wirklich nicht.

  486. Nils

    15.05.2016 | 01:15

    @Prifea

    2. Jamala hat ja auch schief gesungen und deshalb gewonnen, ne? *zwinker* Aber ernsthaft, Jamie-Lee hat super gesungen. Es ist die Komposition, die gescheitert ist. Inmitten von 26 starken Beiträgen geht so etwas einfach unter. Es ist weder ernst noch besonders niedlich, sehr ruhig oder sehr laut. „Ghost“ ist Mittelmaß und ging leider unter.
    3. Wie kann es noch schlechter als vorher sein? Durch die Jurywertungen bekommt eine größere Anzahl an Ländern bei „douze points“ Aufmerksamkeit. Außerdem sieht man, wie wer abgestimmt hat. Die 50/50 Teilung gab es auch schon letztes Jahr. Die Gesamtpunktzahl wird dadurch nur genauer.

    Gut, dass du nicht mehr aktiv dabei bist. Wer beim nationalen Sieger stur davon ausgeht, dass er auf der europaweiten Bühne abräumt, braucht sich auch nicht für diese Veranstaltung interessieren. Ich werde die Vielfalt nächsten Mai wieder in vollen Zügen genießen. Das war heute ne Wahnsinnsshow!

  487. Trust

    15.05.2016 | 01:15

    Sergej hat ja am Ende geklatscht, als die Ukraine gewonnen hat. Schöne Geste! Auch einige russische Journalisten haben bei Jamalas Auftritt im Pressezentrum mit den Ukrainern gefeiert (habe Bilder auf Twitter gesehen). Sehr schöne Gesten. Ich hoffe wirklich, dass Russland nächstes Jahr mitmacht & mit der Ukraine ein gemeinsames Statement abgibt.

  488. NoName

    15.05.2016 | 01:16

    Ich sage mal Gute Nacht und schlaf gut!

  489. Jorge

    15.05.2016 | 01:17

    Und zum deutschen Televotingpublikum:
    Der letzte MÄNNLICHE Act war Alex Swings Oscar Sings von einer Jury benannt, der letzte gewählte war der verstorbene Roger Cicero. Soviel zu den Vorlieben in Deutschland. Ansonsten nur Weiber … ;-)

  490. Trust

    15.05.2016 | 01:17

    Btw, die Odds lagen diesmal sowas von daneben. Habe ich bis jetzt auch nicht in dem Maße gesehen.

  491. Little Imp

    15.05.2016 | 01:17

    Ich mag unseren Song immer noch. So! Dafür bin ich sauer auf die Jurys. Zum zweiten Jahr in Folge der Publikumssieger verhindert, den Publikumsdritten massiv heruntergewertet, selbst Jamie-Lee wäre ohne Jurys nicht letzte geworden. Dafür, dass man als Anrufer für seine Stimmen bezahlen muss, haben die Jurys einfach zu viel Macht. Und gewonnen hat dieses Jahr ja noch nicht mal der Jury-Sieger, sondern erstmalig ein lachender (bzw. auf der Bühne greinender) Dritter. Das hat mir die tolle Show am Ende dann doch ein wenig verdorben.

  492. roxy

    15.05.2016 | 01:18

    Deutschland hat übrigens zwei Punkte aus Österreich bekommen.

  493. Little Imp

    15.05.2016 | 01:18

    @ Jorge

    Man wurde Roman Lob denn entmannt?

  494. Inger Johanne

    15.05.2016 | 01:19

    Man darf ja auch nicht alle Russen über einen Kamm scheren, genau so wenig wie alle Ukrainer, alle Deutschen oder eben überhaupt alle XYZs. Sergej hat auf mich persönlich tatsächlich einen durchaus sympathischen Eindruck gemacht, und wenn er der Ukraine fair applaudiert, dann passt das eigentlich ins Bild. Davon abgesehen wird sich wohl niemand als dermaßen schlechter Verlierer präsentieren wollen, dass er dem Sieger nicht mal gratuliert. ;-)

  495. Jan2002

    15.05.2016 | 01:20

    @Jorge
    Roman Lob ne Frau oder was?

  496. Meckie

    15.05.2016 | 01:21

    Avantasia wäre die bessere Wahl gewesen.

  497. DerJoe

    15.05.2016 | 01:21

    Und seit wann war Alex swings Oscar sings ein MÄNNLICHER Act? Hauptfigur war doch eindeutig Dita ;-)

  498. Yasi

    15.05.2016 | 01:22

    BUUUUUUUUUUH! Was für eine Scheiße!
    Wir sind wieder letzter. Nur, weil wir Deutschland sind?
    Sehr viele unterbewertete Songs. Die 0 Punkte an Tschechien waren gemein :(
    Ukraine hat weder das Jury- noch das Televoting gewonnen, also ist das ein unfairer Sieg *Daumen runter*
    Naja, wenigstens nicht Australien, das wäre unfair gewesen.

  499. Jorge

    15.05.2016 | 01:22

    Little Imp: Als der Hinweis auf den Publikumsdritten verärgert mich! Schreib doch direkt, wer es war: Michal und schreib dazu, was für ein Song es war (eine outdated Schnulze), Also, wenn DAS deiner Vorstellung von Juryvoting widerstrebt, haben wir doch etwas weniger Gemeinsamkeiten.

  500. Sigi

    15.05.2016 | 01:23

    Ukraine wurde 2ter im Semi hinter Australien :o
    Österreich 7ter

  501. Meckie

    15.05.2016 | 01:23

    HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

  502. Jorge

    15.05.2016 | 01:24

    Wie konnte ich Knopfauge Roman in der Hektik vergessen? :-)
    An der Grundausrichtung und dem Missverhältnis ändert das nichts.

  503. Meckie

    15.05.2016 | 01:24

    Ihr habt Jamie gewählt… Ich nicht.

  504. Lady Madonna

    15.05.2016 | 01:24

    @Marco (kath): Ja, ich gucke den ESC schon eine Weile, genauer gesagt seit 1997. Bis heute habe ich die Daseinsberechtigung der Jurys nicht hinterfragt. Doch wie gesagt: durch das neue Votingsystem komme ich ins Grübeln und dass, obwohl ich eigentlich dankbar für das Korrektiv der Jurys bin, da ich letztes Jahr Schweden besser als Italien und dieses Jahr die Ukraine und Australien besser als Russland fand. Aber man wird ja doch mal dieses Korrektiv in Frage stellen dürfen, ohne gleich dafür ausgemotzt zu werden, oder?!

    Über das deutsche Abschneiden habe ich nichts geschrieben, weil es für mich nicht das Wichtigste am ESC ist. Für Jamie-Lee tut es mir sehr, sehr leid. Trotzdem war sie aus meiner Sicht die Beste im deutschen Vorentscheid. Ich mag „Ghost“ nach wie vor. Nur mit dem überladenen Staging konnte ich nichts anfangen…

  505. Little Imp

    15.05.2016 | 01:25

    @ Meckie

    Hiermit leiste ich Abbitte bei dir! Jamie-Lees Song war doch zu wenig erinnerungswürdig (allerdings nicht schwach!). Aber bevor du dir wegen Avantasia noch zu viel einbildest: Meine erste Wahl war Gregorian. ;-)

  506. Manboy

    15.05.2016 | 01:25

    Zum Glück hat Australien das Semi gewonnen, da kann ich wenigsten mein Wettbuch 2016 mit einem Gewinn abschließen.

  507. Little Imp

    15.05.2016 | 01:26

    @ Jorge

    Und Deutschland wollte den Kümmert. Das der nicht wollte, daran waren nicht die deutschen Zuschauer schuld.

  508. Saphira

    15.05.2016 | 01:27

    @DerJoe: Mein Favorit beim VE war der Song auch nicht, aber er ist nicht schlecht. Bei The Voice hat er mit dem dortigen Staging funktioniert und auch bei YouTube ist er echt gut weggekommen. Die ARD hat einfach kein Händchen dafür, was sie machen müssen, damit ein Song beim ESC funktioniert. Mal ganz ehrlich…die Songs, für die Stefan Raub wie auch immer verantwortlich war, waren allesamt musikalisch keine Offenbarungen, aber er hat jeweils (nicht nur bei Lena, sondern in allen Jahren) ein stimmiges Gesamtkonzept geschaffen, nicht nur auf der Bühne, sondern während der gesamten ESC-Zeit, sodass immer ein Top10-Platz rausgesprungen ist. Natürlich kann man nicht immer gewinnen und irgendwer muss auch hinten landen – aber wenn das regelmäßig passiert, dann machen die Verantwortlichen was falsch.

  509. DerJoe

    15.05.2016 | 01:27

    MOABRR ist ein Brett, aber die gekürzte Version wirkte arg verstümmelt, dazu kam, dass es Live nicht rüberkam, hauptsächlich weil der Song am TV leiser wirkte als alle anderen Songs, warum auch immer, war für mich schon nachvollziehbar, dass Tobi und Co nicht weitergekommen sind… Man hat da in der Tat einfach mal den Auftritt mitgenommen, aber Herzblut lag da nicht drin. Schade eigentlich…
    Tobi sollte nen Song für den ESC zugeschnitten schreiben, dann klappt das auch. Nach allem was ich gehört habe, wird das aber nicht passieren.

  510. Mission: Eurovision

    15.05.2016 | 01:28

    Darf ich fragen, wo ihr alle die Semi-Votings herhabt? Auf eurovision.tv steht immer noch nichts…

  511. Wolke17

    15.05.2016 | 01:29

    Ich bin für die Abschaffung des BIG-Status.
    Wenn wir uns qualifizieren müssen,wie andere Länder auch, dann wählen wir bessere Sänger aus.
    Aber wir haben immer noch die Chance auf dem Sieg beim Barbara-Dex-Award.

  512. biobanane

    15.05.2016 | 01:30

    @Jorge und letzte jahr hat das Publikun auch einen Mann sogr einen mit BArt gewählt, ich glaube daer wollte aber dann doch nicht-

    Leute im Grunde war uns alle klar, dass das Lied nicht taugt aber es wurde nunmal von dem deutschen Publikum gewählt. Der Auftritt war gut, aber das reicht eben nicht.

  513. Little Imp

    15.05.2016 | 01:30

    @ Jorge

    Thema Polen: Eigentlich hatte ich auch erwartet, dass es umgekehrt und diese Schnulze eher Jurymaterial sein würde. Andererseits mag ich den Song selbst und das Publikum hatte letztes Jahr schon eine italienische Opernschnulze – die ich auch mochte – zum Sieger gekürt. Also ja, wir haben dann doch weniger Gemeinsamkeiten. Aber ich habe 40 mal für Georgien gestimmt heute Abend und für niemanden sonst!

  514. sitzkissen

    15.05.2016 | 01:31

    Warum sollte Russland nicht mit der Ukraine feiern? Es ist ja nicht so, dass russische Truppen vor Kiew stehen. Diese Machart, Separatisten in den umgebenden Staaten zu unterstützen, ist ja auch nix Neues. Gab’s schon in Abchasien, Südossetien und seit Jahren unterstützt man Armenien bei der Berg-Karabach-Blockade (in Aserbaidschan übrigens wurde Russland bejubelt). Man hält die Ex-Sowjetrepubliken halt gerne schwach. Nicht die feine englische Art, aber darum heißt das ja auch Russland und nicht UK. Ich denke mal, Russland wird nächstes Jahr wieder alles daran setzen zu gewinnen.

  515. DerJoe

    15.05.2016 | 01:31

    Bei the Voice wird der Künstler gewählt, beim ESC der Song, Case closed

  516. Matty

    15.05.2016 | 01:32

    Herzlichen Glückwunsch an die Ukraine zum ESC-Sieg! Ich freue mich für Jamala und ihren Song! Nach einem Jahr Pause ein solches Comeback: meine Hochachtung!
    .
    Meine weiteren Glückwünsche gehen an den Zweiten Australien sowie an Bulgarien, das auf den vierten Platz kam und an Armenien, das heute in Stockholm Siebter wurde!
    .
    Völlig unverständlich ist in meinen Augen jedoch der fünfte Platz für Schweden und der neunte Platz für Litauen!
    .
    Ich bin sehr traurig, daß Jamie-Lee den letzten Platz belegt hat, und zwar sowohl bei den Juries als auch im Televoting! Der Auftritt war gut und gesanglich war sie auch viel besser als einige andere Teilnehmer! Hier die Top Fünf der gesanglich schwächsten Kandidaten:
    .
    01. Frans (Schweden), ein fürchterliches Genuschel
    02. Freddy (Ungarn), Gesang ging in der Musik fast unter
    03. Nina Kraljic (Kroatien), in den Versen viele schiefe Töne
    04. Francesca Michelin (Italien), in den Versen einzelne schiefe Töne
    05. Justs (Lettland), hätte sich stimmlich fast überschlagen
    .
    In einer Hinsicht hatten die Wettanbieter falsch gelegen: sie hatten Malta in den Top Ten und Ira Losco wurde am Ende Zwölfte.

  517. biobanane

    15.05.2016 | 01:32

    @Wolke17 Die BIG5 gibt es nur aus dem einzigen Grund, weil man die 200 Mio Zuschauer haben will. Und wenn die großen Länder rausfliegen, dann schaut da auch keiner mehr zu. Ist also kein Geschenk an uns, sondern einfach nur Marketing und wichtig für die Werbekunden (deshalb ist Russland auch nicht dabei).

  518. David Z

    15.05.2016 | 01:33

    Das schlimme ist weniger der letzte Platz sondern mehr wie Herr Schreiber wieder alles schön reden und Ausreden finden wird

  519. Marco (kath)

    15.05.2016 | 01:34

    @Lady Madonna: Du möchtest es nicht verstehen oder? So anders war das Voting dieses Jahr überhaupt nicht. Die Jahre zuvor wurden Jury- und Televotingpunkte schlicht vorher verrechnet. So groß dürfte der Unterschied nach dem letztjährigen System somit nicht gewesen sein.

    Ich finde dieses Votingsystem sogar besser. Denn so sehen alle Zuschauer direkt live, wie die Jury und die Anrufer abgestimmt haben. Bis letztes Jahr musste man abwarten und konnte die Zahlen erst später im Internet nachlesen. Und das haben sicherlich nur die Hardcorefans gemacht. So weiß jeder sofort, wer Juryliebling und wer Televotinliebling war.

  520. biobanane

    15.05.2016 | 01:35

    Ich bin gerade völlig entsetzt ob der ESC-Party. Was oder wer ist denn das? Schlagernachwuchs mit Irikese.

  521. Manboy

    15.05.2016 | 01:35

    @David Z
    Spätestens jetzt sollte Herr Schreiben die Verantwortung übernehmen und Platz für Neuerungen schaffen

  522. David Z

    15.05.2016 | 01:38

    @Manboy
    Ich hoffe man macht nicht das was mit dem zu tun hat was gerade auf der Reeperbahn auf der Bühne steht. Ich habe gerade Angst dass man sich bei DSDS bedienen könnte

  523. biobanane

    15.05.2016 | 01:39

    @Manboy Was hat er denn falsch gemacht? Er hatte ein wie ich denke gutes neues System gefunden, das leider an der politischen Abteilung des NDR gescheitert ist und dann einen Vorentschied, der von uns allen als sehr gut eingeschätzt wurde.

  524. sitzkissen

    15.05.2016 | 01:39

    Naja, als es das letzte mal vier, fünf Bruchllandungen gab, kam danach Lena. Vielleicht findet man ja nächstes Jahr endlich wieder jemanden TOP10-würdigen.

    Abgesehen davon ist mir gerade aufgefallen, dass mal wieder drei von den BIG5 unter den letzten fünf gelandet sind. Aua.

  525. Jorge

    15.05.2016 | 01:41

    @biobanane: Beim Vorentscheid war unter den Top4 nichts Erfolg versprechenderes dabei und ich steh auch zu JLK. Fühlte mich gut von ihr repräsentiert. Das Positive an dem Ergebnis für mich ist, dass man jetzt beim NDR wieder ein neues VE-Konzept suchen wird. :-)

  526. Manboy

    15.05.2016 | 01:42

    Ach nach so vielen Skandalen langt es einfach. Es kann doch nicht so weiter gehen. Aber lassen wir jetzt das Thema, dass bringt uns jetzt im Moment nicht weiter

  527. Bango

    15.05.2016 | 01:43

    Schreiber sollte jetzt so langsam mal gehen.

  528. Wolke17

    15.05.2016 | 01:44

    @biobanane
    Mir haben die BIG-Länder nie gefallen. Ich war immer der Meinung, dass außer dem Gastgeber alle Länder sich qualifizieren müssen, was fairer ist.
    Außerdem glaube ich, dass selbst bei einem Ausscheiden im Semifinale, es immer noch genug Menschen in Deutschland gibt, die den ESC anschauen. Immerhin zeigen die Quotenmessungen, dass die meisten Menschen sowieso erst beim Voting einschalten, was zeigt, dass die Musik und damit der deutsche Beitrag vielen egal ist.
    Abgesehen davon würde ja das Semifinale in dem Deutschland antreten würde, eine hohe Quote haben.

  529. Jan2002

    15.05.2016 | 01:46

    Der NDR sollte entgültig abgeben!

  530. Lady Madonna

    15.05.2016 | 01:47

    @Marco (kath): Ach, lassen wir das. Du verstehst nicht, was ich sagen will…

  531. biobanane

    15.05.2016 | 01:48

    @Jorge Ja das ist so, aber das ist in anderen Ländern nicht anders. So hat ganz Skandinavien dieses Jahr nur Schrott gebracht dafür aber beispielsweise Bulgarien ein Lied, dass so keine von dem Land erwartet hätte. Problematisch ist aber auch, dass die schwedischen Exporte sehr gut abgeschnitten haben, da werden sich wohl in den nächsten Jahren noch andere bedienen. Es ist also nicht so, dass wenn man eine funktionierende ESC-Unterstützerschaft auch bei den Künstlern hat, automatisch gute oder gar herausragenden Titel kommen.

  532. biobanane

    15.05.2016 | 01:50

    @Wolke17 Die Einführung des Status war Folge des Ausscheidens von Deutschland und entsprechenden enbrechenden Zuschauerzahlen.

  533. Marco (kath)

    15.05.2016 | 01:51

    Das fairste Voting wäre eigentlich 25 Punkte pro Land zu vergeben. So stehen ggfs. Länder besser da, die durch die Reihe hinweg bei vielen Ländern nur knapp die Top 10 verfehlt haben, als Länder, die vielleicht von ihren Nachbarn in die Top 10 gevoted werden, aber bei den restlichen Ländern ganz weit unten sind. Aber auch da wird es wieder Gegener geben, die das traditionelle 12-Points-System behalten möchten.

  534. MînîMe

    15.05.2016 | 01:53

    Worauf ich immernoch nicht klar komme, ist, dass Litauen, die ich selbst im HF auf dem letzten Platz gesehen habe, so gut abgeschnitten hat. Vielleicht kann mir das einer von den Erfahrenen hier erklären.

  535. Grashüpfer

    15.05.2016 | 01:54

    Wenn ich ehrlich bin, war ich schon nach dem Juryvoting von Österreich besorgt was Jamie-Lees Ergebnis angeht…. 0 Punkte aus Österreich sind meist ein Indiz, dass es nichts wird. Klar war „nur“ die Jury, aber trotzdem schwante mir da Böses! Und leider hat sich die Befürchtung bestätigt –> letzter Platz mit 1 Jury- und 10 Televotingpunkten…..

    Zum zweiten Mal in Folge Letzter! Spätestens jetzt sollten die Verantwortlichen der ARD sich mal Gedanken machen….

    Natürlich kommen jetzt wieder die Forderungen nach einem deutschen Melodifestivalen… Allerdings stellt sich mir die Frage, ob man jetzt den Zuschauern/Gebührenzahlern (und das sind zu 95% ESC-Laien) überzeugend klarmachen kann, warum man ausgerechnet jetzt noch mehr Geld für den Vorentscheid ausgeben soll, wenn es dann am Ende vermeintlich doch wieder kaum Punkte gibt…
    Ein Ausweg wäre, wenn man wieder einen Privatsender ins Boot holt!

    Mal schauen was passiert, würde mich aber über eine mutige ARD freuen, die einem deutschen Melodifestivalen eine Chance gibt :)

  536. Marco (kath)

    15.05.2016 | 01:58

    @MiniMe: Der litauische Beitrag war mein Lieblingsbeitrag. Und das lasse ich mir nicht von anderen vermiesen, die einen anderen Musikgeschmack haben. Es ist einfach ein danciger Popsong mit einem flotten und einprägsamen Refrain. Das mag ich einfach und dazu stehe ich auch.

    Andererseits mochte ich z. B. auch Italien sehr, sehr gerne. Ich bin nicht auf einen Musikgeschmack begrenzt.

    Ich wundere mich ja auch nicht darüber, dass so eine Schnulze wie die von Polen bei den Televotern Dritter geworden ist. Dieses finde ich komplett schlimm, sage aber dennoch nicht, ich käme nicht darauf klar, dass dieser Song so hoch bewertet wurde. Lasse doch bitte jedem seinen Musikgeschmack.

  537. Wolke17

    15.05.2016 | 01:59

    @biobanane
    Ich weiß, aus Angst, dass Deutschland nicht mehr teilnehmen könnte, wegen der gescheiterten Quali 1996 und mit den damit fehlenden Geldern, wurde der BIG-Status eingeführt. Heute aber sinnlos, da seit den letzten 20 Jahren jede Menge Länder aus dem Osten neu hinzukamen, die ja auch zahlen. Die Finanzierung des ESC wäre heute sicher., selbst wenn eines oder mehrere BIG-Länder nicht mitmachen würden.
    Trotzdem ist es nicht fair, dass die BIG-Länder in den letzten Jahren trotz schlechten Songs immer im Finale teilnehmen. Von mir aus kann die EBU die BIG abschaffen.

  538. Trust

    15.05.2016 | 02:00

    Nachdem ich mir jetzt nochmal die Jurystimmen angesehen habe, denke ich, dass die Gewichtung sehr unfair ist. Das sieht am sehr gut am Beispiel Polen: 7(!) Punkte von der Jury, 222 (!!!) Punkte von den Zuschauern – das ist sehr erstaunlich. Ich finde nächstes Jahr muss noch so einiges überarbeitet werden..

  539. Jorge

    15.05.2016 | 02:07

    @biobanane: Ob Russland wirklich wegen des Schwedenfaktors vorne lag, ist ja zu bezweifeln. Ist ja überall bekannt, dass Russland beim Televoting auch ohne Schwedenbeteilligung nicht wirklich hinten landet. Dafür musste man auch wirklich Geld in die Hand nehmen (Staging, im Osten bekannter Act, teure Produktion). Ich denke, der von dir angedachte Effekt tritt ohnehin nur bei den bisher schon bekannten üblichen Verdächtigen auf. Zypern kam halt hinzu .. naja .. Wir werden sehen – es gab ja auch andere „Trends“ bei diesem Contest.

    Btw. war mir die Naidoo-Idee auch sympathisch. Die Songauswahl, das Zufallsprinzip beim Songpicking und dieser vorgeblich brutalstdemokratische Modus beim dt. VE aber nicht. Ich finde aber Diskussionen darüber sollte man aber mit einigem Abstand in Ruhe führen und nicht gleich heute nach der Enttäuschung reflexartig abwertende Kommentar über Personen raushauen.

  540. Little Imp

    15.05.2016 | 02:09

    @ Jorge

    Zustimmung zum letzten Absatz.

  541. Jan2002

    15.05.2016 | 02:13

    Keine Panik auf der Titanic.
    Deutschland nimm auch nächstes Jahr in der Ukraine (haben die überhaupt eine Halle 10.000+?) Teilnehmen

  542. Detschland

    15.05.2016 | 02:17

    Wer ist der beste

    Sergej ist der beste weißt doch jeder. Warum habt ihr alle angst laut zu sagen?

  543. Jorge

    15.05.2016 | 02:19

    @Little Imp: :-)
    Btw. Ich mag dich auch, wenn wir unterschiedlicher Meinung sind. :-) Nochmal kurz ein Nachtrag zu den Jurys: Beim alten System – als der polnische Waschweib-Song von Jurys (speziell der in UK) runtergemacht wurde – hättest du meine Zustimmung bekommen. Da wurde gegen die Kriterien gevotet. Aber das Komplettrating und Zusammenwürfeln der Votes ist ja auch Vergangenheit. Da hätte wohl auch Sergey NOCH schlechter als Platz 3 abgeschnitten.

  544. MînîMe

    15.05.2016 | 02:21

    @Marco (Kath)
    Da hast du vollkommen recht, aber die Experten Meinung war ja ähnlich der Meiner!

  545. Didi

    15.05.2016 | 02:29

    Vielleicht solten wir in Deustchland einfach mal akzeptieren dass wir einen „komischen“ Musikgeschmack haben, nicht umsonst sind wir, trotz unseres großen Musiktmarktes, international überhaupt nicht vertreten.
    Und im Nachhinein muss man wohl sagen dass wir nie wieder eine Nummer schicken sollten die im Vorfeld schon kein Hit bei uns im eigenen Land war.
    Ich hatte dieses miese Ergebnis wirklich nicht erwartet, habe den ESC heute aber mit Freunden geschaut die weder Jamie Lee noch den Song kannten und die Meinungen waren durchweg negativ. Das Outfit in Kombination mit dem Song war das größte Problem. Und auch Jamies komischer Gang wurde ausgelacht. Danach habe ich mir schon gedacht dass auch im Ausland der komplette Auftritt nicht ankommen wird.

  546. MTB

    15.05.2016 | 02:46

    Dies war nun eine Bestätigung, dass Jury nur aus politischen Gründen abtimmt. Zuschauer hingegen kann man nicht kaufen. Jury sollte man abschaffen wenn es hier tatsächlich um Musik geht.

  547. sitzkissen

    15.05.2016 | 07:26

    @Didi: Das „trotz“ würde ich in deinem Statement durch „wegen“ ersetzen. Der große deutsche Musikmarkt führt einerseits dazu, dass viele internationale Acts hier auf Tour gehen u.Ä., andererseits ist es dadurch für heimische Künstler einfacher, sich auf den deutschen Markt zu spezialisieren. Mit der internationalen Konkurrenz kann man eh nicht mithalten, wenn die die hiesige Fanbase pflegt, also kann man gleich textlastige deutschsprachige Musik machen. Sieht man sich als Vergleich z.B. Schweden an, merkt man, dass deren Musikproduktionen deutlich internationaler sind, weil der Heimmarkt eben nicht sonderlich viel hergibt.

  548. DerJoe

    15.05.2016 | 07:43

    Deutschlands größtes Problem sind nunmal die fehlenden Diaspora-Wähler. Wenn wir was mittelmäßiges bringen, werden wir schnell letzter. Elaiza haben auch sehr von Elas osteutopäischen Wurzeln profitiert. Vielleicht wäre es wirklich eine Lösung, die Wahl des Songs von der Wahl des Künstlers zu entkoppeln. Was man ja im Endeffekt versucht hat, nur hat man halt einen zu sehr polarisierenden Künstler gewählt und ist damit böse auf die Nase gefallen. Wie wärs, wenn man erklärt, dass der The Voice-Sieger automatisch fahren darf. So ist der Teilnehmer vom Zuschauer bestimmt (kein Aufschrei-Potential). Und dann kann man sich in einer Show ans Titel auswählen machen

  549. Little Imp

    15.05.2016 | 10:30

    @ Jorge

    1. Das beruhigt mich. :-)
    2. Das fand ich damals genauso schlimm.

  550. Marius

    15.05.2016 | 10:45

    Ist eigentlich niemandem aufgefallen, dass bei den Schnelldurchläufen die TelefonNr zum Voten bei Deutschland als einzigem Land nicht eingeblendet war? Dachten die Zuschauer womöglich, dass sie gar nicht für Jamie-Lee anrufen dürften? Oder lag es doch einfach an dem langweiligen Lied?

  551. DerJoe

    15.05.2016 | 11:17

    @Marius: Lag es evtl. daran, dass du in Deutschland geschaut hast, welches fieserweise als einziges Land nicht für Jamie-Lee anrufen durfte? ;-)

  552. Matty

    15.05.2016 | 11:48

    @Cars10
    .
    Deutschland hatte das 1964 und 1965 auch geschafft.

  553. Marius

    15.05.2016 | 11:53

    @DerJoe: Ja, das ist mir eben auch bewusst geworden, nachdem ich den Schock der Nacht verkraftet habe ;-) Mein Verstand wollte sich eine Ausrede für den letzten Platz ausdenken.

  554. Matty

    15.05.2016 | 12:05

    @Jan2002
    .
    Natürlich hat auch die Ukraine eine große Halle: im Sportpalast in Kiew, der knapp 10.000 Zuschauer faßt, fand 2005 der ESC statt:
    .
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sportpalast_Kiew
    .
    Soviel dazu.

  555. Manboy

    15.05.2016 | 12:13

    @Matty
    Der Sportpalast war damals schon 2005 mehr als marode. Der wurde 1960 zu tiefsten Sowietzeiten gebaut. 2011 zwar umgebaut aber mir wird es ganz komisch wenn ich an das nächste Jahr denke. Der heutige ESC mit seinen Demissionen ist eine ganz andere Nummer als wie vor 11 Jahren. Einziger Lichtblick, vielleicht sehen wir Verka wieder.

  556. Jan2002

    15.05.2016 | 14:10

    @Matt
    Diese 10.000 Plätze gelten nur mir einer kleinen, unspektakulären Bühe, keine Kommmentatorenkabinen, keinem Greenroom, keinen Kameras und im Innenraum steht man eng an eng

  557. Sven

    15.05.2016 | 15:27

    Ich finde, dass Jamies Lied einfach nicht hängen geblieben ist. Als ich es zum ersten Mal gehört habe, fand ich es nur schön. Bis ich es selber singen konnte hat es lange gedauert, aber das reicht halt nicht…
    Deshalb finde ich auch einen Vorentscheid mit nur einem Künstler für die beste Lösung. Der kann dann, wie 2011 bei Lena, 10-12 Lieder vorstellen, die vorher von einer Jury oder von seinem Label ausgesucht wurden. Dadurch nimmt man den Konkurrenzkampf und verhindert damit das Fanvoting, was sonst dazu führt, dass die Person mit der größten Fanbase gewinnt. Beispiel: Dieses Jahr gab es meiner Meinung nach drei bekannte Künstler beim Vorentscheid:
    1. Luxuslärm: Ihr Lied war einfach nicht ansprechend für die meisten Zuschauer, daher waren sie früh ausgeschieden.
    2. Alex Diehl: Sein Lied wurde im Internet teilweise schon gehypt, deshalb war er schon für exakt dieses Lied bekannt und hatte dadurch ein Vorteil, eben weil viele Leute dieses Lied gut finden und wussten, dass es sich lohnt für ihn zu stimmen.
    3. Jamie-Lee: Sie hat mit genau diesem Lied schon The Voice gewonnen und hatte dadurch eine noch größere Bekanntheit als der Rest. Das verhalf ihr dann auch zum Sieg, weil sie die größte Fanbase hatte, die nur sie unterstützt.
    Eigentlicher Gewinner wäre Avantasia gewesen(sie waren nicht meine Favoriten, das war Laura Pinski), weil sie in dieser Sendung die meisten Zuschauer von sich überzeugt haben, ohne eine große Fanbase hinter sich zu wissen. Das legitimiert meiner Meinung nach einen Künstler, da er beim richtigen ESC auch nicht auf eine Fanbase setzen kann, sondern in drei Minuten überzeugen muss.
    Wo wir beim nächsten Punkt wären: Alle Lieder sollten in der endgültigen drei Minuten Version gesungen werden, dami sowas wie 2013 nicht wieder passiert. Der Unterschied vom Glorious im Vorentscheid zu dem Glorious beim ESC war riesig, ich finde dass das Intro mega verhunzt wurde und dadurch der ganze statische Aufbau kaputt gegangen ist, wofür ich das Lied geliebt habe. Daher wäre es mir richtig, die endgültige Liedversion im Vorentscheid zu präsentieren.

    Zum Ergebnis dieses Jahr: Ich bin froh, dass weder Russland noch Schweden gewonnen hat. Schweden fand ich einfach nur schlimm und ich verstehe nicht, wie es 10 Punkte aus Deutschland im Televote bekommen hat, aber ich bin ja nicht der einzige der hier lebt. Und Russlands Lied war nicht eines Gewinners würdig, alleine die Show war gut. Das Lied war einfach nicht gut in meinen Augen und konnte nur so viele Punkte kriegen, weil es in jedem Land einen großen Anteil an russischstämmigen Menschen gibt, die natürlich für ihre Heimat stimmen, hinzu kommen die “wahren“ Voter, die das Lied gut finden. Russland steht einfach mit jeder Schei*** gut da, weil es grundsätzlich von überall Punkte bekommt(Siehe Tolmachevy Sisters oder diese Band aus 2010). Daher bin ich froh, dass es die Ukraine geschafft hat, da sie jedes Jahr mit guten Liedern auch gute Ergebnisse einfährt, auch wenn ich dieses Jahr das Lied nicht so gerne mochte. Zwischendurch habe ich sogar auf Australien gehofft, damit Deutschland Chancen hat, nächstes Jahr den Wettbewerb ausrichten zu dürfen.

  558. Hercc

    16.05.2016 | 00:42

    Zu eurem Malta-Molly-Kommentar

    „Aber wir fragen uns, wie der Titel wohl von Molly Petterson Hammar klingen würde, für die er eigentlich gedacht war.“

    Molly war doch aus dem Background super zu hören, oder war sie doch nicht dabei?

    Und nicht nur für sie gedacht, sondern auch von ihr geschrieben. :-)

  559. melodifestivalenfan

    16.05.2016 | 08:54

    @Hercc
    Molly war definitiv live Vorort. Beim Juryfinale saß ich direkt hinter den Backies, rechts neben der Hauptbühne. Sie trug den ganzen Song. Die hohen Töne kamen direkt von ihr. Das war schon toll zu hören, was die Backroundsänger mit viel Begeisterung da leisten, nicht nur bei Malta. Die eigentlichen Protagonisten kriegen das ja auf ihre Ohrhörer gespielt. Das hilft vielen, ihre Töne nicht zu versemmeln. Bei manchen hilft das aber auch nicht bei der Anspannung.

Kommentar schreiben