Italien

Live-Blog Festival di Sanremo, Prima Serata: Alles auf Nummer Sicher

Sanremo 2017 Prima serata Al Bano
Fünf Abende lang musica e parole. Italiens legendäres Festival dient der RAI auch als Schaufenster für die ESC-Auswahl. 22 Campioni, darunter Veteranen wie Al Bano (Bild) wetteifern um den Sieg. Hier unser Live-Blog vom ersten Abend, der uns etwas ratlos und enttäuscht zurückließ.

Ein Stream der RAI ist hier zu finden, ein alternativer Stream läuft hier. Insgesamt sind 22 etablierte Künstler, sogenannte Campioni im Rennen, nur 16 werden das Finale am Samstag bestreiten. Im Nachwuchswettbewerb treten ab Mittwoch 8 Künstler (Nuove Proposte) an.

Wir bloggen die ersten beiden Abende (dort treten jeweils 11 Campioni auf) und das Finale. Es moderieren zum dritten Mal Carlo Conti, der ebenfalls als künstlerischer Direktor des Festivals fungiert und erstmals Maria de Filippi, Herrin über Italiens erfolgreichste Castingshow Amici.

 

Buona sera a tutti,

Willkommen zu Auftakt des 67. Festivals della Canzone Italiana aus Sanremo, wie üblich aus dem Teatro Ariston, in der Innenstadt des ligurischen Seebads gelegen. Um 20.35 Uhr soll es losgehen. Der Livestream über freeintertv (zweiter oben genannten Link) funktioniert bisher problemlos. Noch laufen die Abendnachrichten die RAI.

Matthias und Oliver (derzeit an der Tastatur) werden das heutige Geschehen kommentieren und bewerten. Die Songs werden zunächst nicht auf youtube auftauchen, denn die RAI wünscht, dass man sie exklusiv auf ihrer Sanremo-Website hier anschaut, sie stehen jeweils nach der Show zur Verfügung. Wir werden daher im Nachgang keine Videos, sondern einige Screenshots der Auftritte einbetten.

Bevor es losgeht, ein paar Worte zum Procedere: Der Festivalsieger hat das Recht, Italien beim ESC zu vertreten, er kann aber auch ablehnen, dann bietet die RAI diese Ehre dem Zweitplatzierten an. Verzichtet der, wird Rang 3 gefragt, dieses Vorgehen ist heute erstmals offiziell von der RAI bestätigt worden. Relativ kurzfristig, nachdem bereits das Reglement veröffentlicht war, hat die RAI das Teilnehmerfeld zudem von 20 auf 22 aufgestockt.

Möglicherweise mag das mit der Verpflichtung von Maria di Filippi, Italiens derzeit erfolgreichster TV-Persönlichkeit zusammenhängen. Die studierte Juristin hat Italiens Top-Castingshow Amici erfunden und moderiert diese bereits in der 14. Ausgabe. Sie nimmt KEIN Honorar für die Moderation (Michelle Hunziker bekam vor einigen Jahren dafür eine Million Euro!), hat aber zwei ihrer jüngsten Absolventen aus der 2016er Edition von Amici im Starterfeld. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Immerhin verspricht ihre Co-Moderation mit Carlo Conti Top-Einschaltquoten, auch ein erlesenes Feld an Gaststars (darunter Tiziano Ferro, Ricky Martin und der deutsche Top-DJ Robin Schultz) soll dafür sorgen, bei Sanremo lässt die RAI sich eben nicht lumpen. Die Nachrichten schalten nun nach Sanremo, wo Carlo Conti auf dem Balkon des Ariston steht und wie üblich sonnengebräunt in die Kamera grinst. Und wir hören den Namen Luigi Tenco und erfahren, dass das Festival sich in Kürze an seine dunkelste Stunde vor 50 Jahren erinnern wird.

1967 nahm sich der junge Liedermacher Luigi Tenco während der Festivalwoche in Sanremo das Leben, weil sein Song „Ciao amore ciao“ beim Publikum durchgefallen war und sich nicht für das Finale qualifiziert hatte. Eine furchtbare Tragödie damals für das Festival (das allerdings nicht abgebrochen wurde). Damals war es üblich, dass jeder Song von zwei Interpreten in verschieden arrangierten Orchester-Versionen gesungen wurde. Eine erschütterte Dalida, mit der Tenco eine Affäre nachgesagt wurde, hatte die andere Version gesungen und wurde nach der Tragödie stundenlang von der Polizei verhört (das Protokoll ist erhalten). Sicher die dunkelste Stunde eines an Skandalen nicht armen Wettbewerbs.

11 Campioni werden heute singen, 8 qualifizieren sich für den vierten Abend, 3 müssen zittern und am dritten Abend in eine Ausscheidung. Morgen am Mittwoch läuft es genauso mit den anderen 11 Campioni, sodass am Donnerstag, dem Cover-Tag (wenn der Rest bekannte italienische Klassiker zum Besten gibt) insgesamt 6 Campioni mit ihren Songs ums Überleben kämpfen, 2 davon scheiden aus. Am Freitag dann scheiden weitere 4 aus, sodass wir am Samstag noch 16 Campioni im Finale haben werden. Insgesamt gibt es vier verschiedene Wertungs-Komponenten. Heute kommen zu je 50 Prozent das Televoting und die Jury der Presse (Sala Stampa) zum Zug. Später werden noch eine Expertenjury (mit Giorgio Moroder als Präsident) und ein demoskopisches Panel hinzugezogen.

Jetzt läuft noch eine Art Sanremo-Vorprogramm (Prima Festival) und die Werbepartner haben Sendezeit. Richten wir uns auf einen langen und langatmigen Abend ein, das ist schließlich immer so in Sanremo. Es wird wohl doch 21 Uhr, bevor es losgeht…

Eurovisionsfanfare!

Die Stimme von Carlo Conti begrüßt uns. Und gleich folgen einige Clips aus der Urzeit des Festivals, Nilla Pizzi (?), Adriano Celentano, Mina! Alles in schwarz-weiß… wohl alles aus den 60er-Jahren… Nada, Ornella Vanoni, Ricchi e Poveri… na, da müsste in Italien doch schon Farbe eingeführt gewesen sein? Lucio Dalla, seufz… Anna Oxa 1978… was hatte das Festival für tolle Persönlichkeiten und Melodien… Loretta Goggi… Eros Ramazotti und viele mehr… Mia Martini… Mietta… viele tolle Melodien (die offenbar allesamt nicht gewonnen haben!) seufz.

Ein sehr schöner, sehr langer, sehr stimmungsvoller Zusammenschnitt, der mit Francesca Michielin und einem kurzen Ausschnitt von Tenco aus 1967 als Fingerzeig endet. Hoffen wir mal, dass das heute ein annähernd hochwertiges Niveau erreicht, in den letzten Jahren waren wir nämlich insgesamte her enttäuscht über meist zu sperrige, pseudo-anspruchsvolle „typische“ Festivaltitel…

Bilder vom roten Teppich nun und kurze Snippets der Interpreten, aufgenommen während der Proben, die bereist vor rund zwei Wochen begonnen haben. Schließlich muss mit einem Live-Orchester geprobt werden, das kennt man ja seit 1998 im ESC nicht mehr. Sanremo und das Kenges-Festival in Albanien sind die einzigen „Vorentscheide“ im ESC-Kosmos, die es noch verwenden.

Der Cast ist wie üblich sehr breit gefasst, von der 19jährigen Disney-Tune-Sängerin bis hin zum 73-jährigen Veteran (von uns auch liebevoll Saurier genannt). Und nicht zu vergessen 7 Castingstars (deren zahlenmäßige Fülle im Festival immer wieder heftig kritisiert wird, zu unrecht, wie ich finde). Das Intro zieht sich nun reichlich, man badet reichlich in der Sanremo-Stimmung…

21.10 Es läuft Werbung, und wir waren noch immer nicht im Inneren des Aristons… noch keine Live-Bilder… heute Nachmittag musste übrigens wegen eines verdächtigen Pakets das Pressezentrum im Ariston geräumt werden, ein Bombementschärfungstrupp rückte an… im Paket waren Sanremo-Promo-Materialien, die jemand vergessen hatte… aber gut, dass die Sicherheit funktioniert! Beim ESC hätten promomaterial-süchtige Fans herumliegende Pakete mit Material längst zerfetzt…

21.16 Jetzt scheint es los zu gehen… das Ariston ganz dunkel. Tiziano Ferro steht in einem Lichkreis a la „Undo“ und singt ein Lied von Luigi Tenco („Mi sono innamorato di te“). Gänsehaut. Dann verbeugt er sich und geht ganz langsam durchs Publikum ab. Die Bühne nun mit dramatischen Lichteffekten, das Orchester spielt auf…

Sanremo 2017 Prima serata Auftakt Tiziano FerroSanremo 2017 Prima serata Auftakt Tiziano Ferro

Und dann betritt Carlo Conti das Ariston. Natürlich gibt es wieder eine Showtreppe. Und jetzt sind wir angekommen im Festival. Matthias meint, bei dem Tempo muss der ESC auf die Italiener ja total hektisch wirken… das könnte sein.

Er stellt Maria di Filippi vor („wie eine Schwester“), als müsste man sie in Italien noch irgendwem vorstellen. Sie trägt wie immer schwarz, eine schwarz umrahmte Brille, kurze blonde Haare und hat eine unverwechselbar tiefe, rauchige, erotische Stimme. Das wird gut, sie beiden harmonieren, aber ich denke, sie wird ihm rasch das Heft aus der Hand nehmen…

Sanremo 2017 Prima serata Carlo Conti, Maria de Filippi

Giusy nimmt noch einen Schluck aus der Wasserflasche. Toll sieht sie aus…rassig. Ihr dritter Auftritt nach 2011 und 2014. Bisher Platz 9 ihr bestes Ergebnis. Sie gewann 2008 X Faktor Italia.

1. Giusy Ferreri – Fatalmente male
(Roberto Casalino, Alessandro Merli, Fabio Clemente, Paolo Catalano)

Sanremo 2017 Prima serata Giusy FerreriSanremo 2017 Prima serata Giusy Ferreri

Giusy Ferreri trägt eine Art Hausanzug der 70er in rot-schwarz und ihr Song hat deutliche Retro-Anklänge. Sehr schmissig, aber sie scheint noch nicht alles zu geben. Schöner Gitarrensound in den Strophen, ein Lied, das Spaß macht. Nicht wirklich innovativ, aber es ist flott, eigenständig und leicht kantig. Und passt wirklich gut zu ihrer Stimme und Erscheinung. Wie immer gibt es null Choreographie in Sanremo, nur der Interpret und das Mikro. Und Lichteffekte. Wir bemängeln die schwankende Kameraführung. Dennoch guter Start.

15/20 Punkte (Matthias 7, OLiver 8)
ESC-Eignung: 70 Prozent (beide 70)

 

2. Fabrizio Moro – Portami via
(Fabrizio Moro, Roberto Cardelli)

Sanremo 2017 Prima serata Fabrizio MoroSanremo 2017 Prima serata Fabrizio Moro

Der Sieger der Nuove Proposte 2007 und ein sehr erfolgreicher Cantautore mit seiner 5. Teilnahme. Ein sehr ruhiges, bedeutungsschwangeres Chanson mit – wie üblich – viel gesprochenen Anteilen in den Strophen. Auch im Refrain spricht Fabrizio Moro mehr als dass er singt. Oh, jetzt geht er aber aus sich heraus (La-la-la-la…). Sehr rauhe Stimme, er ist bei der Sache. Der Song ist typisch italienischer Liedermacher, schönes Arrangement. Nicht wirklich mitreißend wie damals „Pensa“, aber er setzt doch ein erstes Ausrufezeichen.

9/20 P. (Matthias 5, OLiver 4)
ESC-Eignung 35 Prozent (Matthias 40, OLiver 30)

Wir sind uns ziemlich einig (noch). Maria spricht jetzt die Charakteristika von typischen Sexsymbolen an… warum, meint sie etwa Carlo?

Nein, sie meint einen markant männlichen Beau, der jetzt die Treppe herunterkommt… und mit beiden plaudert. Das ist Raul Bova, ein Schauspieler und Modell, übrigens 46 Jahre alt! Top erhalten, würde ich sagen…

Sanremo 2017 Prima serata Raul BovaSanremo 2017 Prima serata Raul Bova


3. Elodie – Tutta colpa mia

(Emma Marrone, Giovanni Pollex, Oscar Angiuli, Francesco Cianciola)

Sanremo 2017 Prima serata ElodieSanremo 2017 Prima serata Elodie

Elodie ist 26 Jahre alt und wurde Zweite bei Amici 2015, wo sie sehr polarisierte und wo es ordentlich bei den Judges krachte (Heulkrämpfe inklusive). Sie singt ein typisches Sanremo-Liebeslied. Klare Strophen und dann ein emotionaler sehr melodischer Refrain mit viel Handperformance. Ein Lied von Emma als Autorin! Das ist freundlicher Radio-Pop, dem Elodie eine gewisse Dramatik verleiht. Sie ist sicher eine Persönlichkeit, aber ich vergleiche sie stimmlich mit Giusy und da verliert sie. Eigentlich. Sie wirkt heute aber wesentlich engagierter als Guisy und hat eine gute Präsenz auf der kleinen Bühne. Für den ESC womöglich eine Kandidatin? Nein, Matthias ist ganz anderer Meinung: Er mag sie nicht.

10/20 P. (4 von Matthias, 6 von OLiver)
ESC-Eignung 40 Prozent (20 Matthias, 60 OLiver)

So, nun ein Intermezzo. Auf die Bühne kommt die Feuerwehr, der Katastrophenschutz, das Rote Kreuz und wer weiß noch… auch die Steuerpolizei Guarda di finanza… und ein Hund. Ob das Bombenspürteam von heute Nachmittag auch dabei ist? Maria übernimmt das Interview mit angemessen ernster Stimme (ich glaube, sie klingt immer so bedeutungsschwanger). Es geht offenbar um das Lawinenunglück in den Abruzzen.

Sanremo 2017 Prima serata Guardia di finanza

Ich finde Maria gar nicht schlecht, sehr kühl, viel besser als Luciana Littizetto, aber weit weniger mitreißend als Antonella Clerici oder La Hunziker. Matthias findet Maria sei eine Schlaftablette, außredem möchte er die Kameraleute der RAI alle entlassen…

An dieser Stelle ein Gruß an unsere leidgeprüfen Leser, insbesondere Usain, flo, alkibernd, die zuletzt kommentiert haben und hoffentlich heute auch bis zum Ende (Prognose: 0.30 Uhr) durchhalten werden.

21.55 Uhr. Werbung. Wir haben erst 3 von 11 Liedern gehört.

Oh, den Dalida-Fim auf RAI1 möchte ich gern anschauen, gleich mal den Programmhinweis notiert…

 

4. Lodovica Comello – Il cielo non mi basta
(Antonio Di Martino, Dario Faini, Fabrizio Ferraguzzo, Federica Abbate)

Sanremo 2017 Prima serata Lodovica ComelloSanremo 2017 Prima serata Lodovica Comello

Die 22-jährige ist Star der argentinische Disney-Serie „Violetta“, ein Top-Star in Argentinien, eine Disney Princess gewissermaßen. Und nun auch in ihrem Geburtsland Italien präsent. Typischer leichtgewichtiger Casting-Pop mit Tempowechseln und stimmlichen Schwächen in den Höhen… scheint mir eher in den Nuove Proposte-Wettbewerb zu passen. Ich mag das Lied , aber ich möchte, dass es jemand anderes singt. Emma zum Beispiel. Oder irgendjemand aus der Ukraine… So ist mir das zu schwach.

12/20 Punkte (Matthias 8, OLiver 4)
ESC-Eignung 65 Prozent (Matthias 70, OLiver 60)

Und nun haben wir die komische Einlage erreicht, ohne die kein einziger Sanremo-Abend auskommt. La polemica! Der Komiker Maurizio Crozza spricht nun über Gott und die Welt, Politik und „Carlo und Maria“. Und entledigt sich dann seines Toupets…

Sanremo 2017 Prima serata Maurizio Crozza

Und wir nutzen dieses Intermezzo für eine dringend nötige Pinkelpause… seit Beginn des Live-Blogs habe ich schließlich schon 2 Liter Cola-Zero getrunken… möglicherweise möchten uns unsere des Italienischen mächtigen Leser aufklären, worum es hier im Monolog des Komikers eigentlich geht?

Und jetzt. das große Comeback. 62 Jahre ist sie alt und hat seit 29 Jahren nicht mehr in Sanremo gesungen. Sie gilt als Favoritin: Fiorella Mannoia.

 

5. Fiorella Mannoia – Che sia benedetta
(Amara, Salvatore Mineo)

fiorella3fiorella2

Es beginnt ruhig, beinahe mit Sprechgesang, sparsames Arragement und dann öffnet sich der Song und die Signora wird leidenschaftlich. Sie scheint auf ihr Leben zurückzublicken. Es ist ein textlastiger Jetzt-geht-es-endlich-mal-um-mich-Song. Sehr authentisch, erinnert mich als Roberto Vecchoni, auch ein Saurier, der nach langer Zeit zurückkam und gewann! Es berührt mich aber nicht so wie Patty Pravo im letzten Jahr. Riesiger Applaus. Gut für Sanremo, aber nichts für den ESC. Sie hat ohnehin schon Konzerttermine Mitte Mai.

16/20 P. (beide 8). Sie ist bei uns an der Spitze!
ESC-Eignung: 40 Prozent (von beiden)

 

6. Alessio Bernabei – Nel mezzo di un applauso
(Roberto Casalino, Dario Faini, Vanni Casagrande)

alessio2Sanremo 2017 Prima serata Alessio Bernabei

Nun die Schnuffeltolle mit den großen Ohren, Ex-Sänger von Dear Jack, ebenfalls ein Amici-Gewächs und zum dritten Mal im Wettbewerb. Flotte und treibende Beats, etwas weniger melodisch als im letzten Jahr, ein Song, den man unbedingt mehrfach hören muss (wie so häufig in Sanremo). Mir gefällt das Tempo und seine Stimme, der Song ist erwachsener als „Non siamo infinito“ vom letzten Jahr. Wird der Platz auch besser als der 14? Mir gefällt es. Matthias findet, er singt schlecht.

13/20 P. (6 von Matthias, 7 von OLiver)
ESC-Eignung 50 Prozent (von beiden).

Enttäuschend meint Matthias. Ja, ein zwingender Sieger ist noch nicht dabei, auch kein zwingender ESC-Beitrag war bisher zu hören. Zumal der Song auf jeden Fall verkürzt werden müsste, denn hier sind die Songs meist um eine halbe Minute zu lang für den ESC.

Werbung. Es ist 22.30 Uhr und wir haben 6 von 11 Songs hinter uns. Aber noch fehlt ja auch noch der heutige große Gaststar… eigentloch sind es deren zwei…

und da ist einer davon: TIZIANO FERRO. Er sang übrigens nie als Teilnehmer im Festival. Das ist Stimme, das ist Ausstrahlung, und enormer Instant Appeal! Kann die RAI ihn nicht direkt zum ESC entsenden? Wir alle wären molto felice…

Sanremo 2017 Prima serata Tiziano FerroSanremo 2017 Prima serata Tiziano Ferro

Nun ein kleines Interview mit Carlo. Und nun singt Tiziano ein Duett mit Carmen Consoli namens „Conforto“. Klingt sehr komfortabel. Sehr hübsches Paar. Oder wie Usain in der Kommentarspalte vorhin meinte, endlich gute Musik! Da gebe ich glatt eine 10!

tiziano-carmen45tiziano-carmen2

Und nun noch eine Rückkehr. Al Bano bei seiner 15. Sanremo-Teilnahme (zum zehnten Mal solo). Damit ist er Rekordhalter gemeinsam mit Milva, Peppino di Capri und Toto Cutugno. Einmal, 1984 mit damaliger Gattin Romina Power hat er gewonnen. Das Lied hieß „Ci sará“. Er ist  heute 73 Jahre alt und soll im Dezember einen Herzinfarkt gehabt haben.

 

7. Al Bano – Di rose e di spine
(Maurizio Fabrizio, Katia Astarita)

Sanremo 2017 Prima serata Al BanoSanremo 2017 Prima serata Al Bano

Sakraler Beginn, sehr festlich und balladesk. Old School. Getragen, schöne Harmonien. Klingt wie eine Filmmelodie, Giorgio Moroder in der Expertenjury wird das sicher gefallen. Al Bano ist immer noch gut bei Stimme, wenn auch nicht ganz rein, er zieht die Töne unachahmlich bis zum Gehtnichtmehr in die Länge. Da kann ihm heute keiner das Wasser reichen. Das hier ist das alte, das traditionelle Sanremo. Szenenapplaus im Publikum. Man freut sich, dass er noch da ist und erinnert sich an die guten alten Zeiten. Seufz. Sehr emotional. Viel Applaus. Was macht eigentlich Romina?

14/20 P. (6 von Matthias, 8 von OLiver)
ESC-Eignung 40 Prozent (10 von Matthias, 70 von OLiver – so einen Schmachtfetzen kann der ESC doch ab, meine ich… außerdem wäre das doch ein Riesen-Hallo in Kiew… )

Werbung. 22.55 Uhr und wir haben 7 von 11 Songs gehört.

Weiter geht es… Maria wieder im Betroffenheitsmodus mit dem männlichen Modell… es geht um Hilfsprojekte, irgendetwas Karitatives…

 

8. Samuel – Vedrai
(Samuel, Riccardo Onori, Christian Rigano)

samuel2samuel4

Samuel ist Cantautore und Leadsänger von Subsonica (die 2001 Elfte im Wettbewerb waren). Er trägt Hut. Endlich etwas Mutiges, Anderes – funky Arrangement zum Mitschnippen, angenehme Stimme. Leider ist der Refrain etwas beliebig. Plätschert mir zu sehr. Mehr Klangteppich, womöglich fehlt ihm seine Gruppe. Die Strophen sind wesentlich interesanter als der Refrain. Das ist nie ein gutes Zeichen. Dennoch ist der Ansatz, etwas zeitgemäßes und nicht dem typischen Sanremo-Format entsprechendes zu bringen lobenswert. Netter Sprechgesang als Intermezzo.

14/2o Punkte (7 von Matthias, 7 von OLiver)
ESC-Eignung: 55 Prozent (60 von Matthias, 50 von Oliver)

 

OLiver übergibt nun an Matthias für den Rest des ersten Abends.

Ich (Matthias) bekomme erst mal einen Joke-Act aufgedrückt – dieses Duett startet natürlich außer Konkurrenz. Paola Cortellesi und Antonio Albanese mit einer Sanremo-Story in zwei Minuten. Aber die beiden (vor allem Paola) singen besser als so mancher Wettbewerbsteilnehmer heute Abend. ;-)

Sanremo 2017 Antonio PaolaSanremo 2017 Antonio Paola Carlo Conti

So, jetzt geht’s weiter in der Runde.

 

9. Ron – L’ottava meraviglia
(Rosalino Cellamare, Mattia Del Forno, Francesco Caprara, Emiliano Mangia)

Sanremo 2017 RonSanremo 2017 Ron 2


Ron
, Jahrgang 1953, gehört auch zu den „Sauriern“ des Wettbewerbs. Er trägt eine etwas unvorteilhafte Sonnenbrille. Der Cantautore singt auch ein eher klassisches Sanremo-Lied, das man schnell wieder vergessen hat. 1996 gewann er Sanremo. 2017 eher nicht, würde ich mal sagen. Ich fand’s eher langweilig und die Melodie floss so dahin, ohne Höhepunkt und ohne Wiedererkennungswert.

13/2o Punkte (5 von Matthias, 8 von OLiver)
ESC-Eignung: 40 Prozent (30 von Matthias, 50 von Oliver)

Ach, kuck mal, Maria trägt auch mal Weiß. Jetzt hat sie wieder zwei Gäste auf der Bühne, zwei junge Leute (Francesca und Giorgio) in roten Hoodies mit „Mabasta“-Aufdruck – eine Kampagne gegen Mobbing in der Schule.

Maria di Filippi Sanremo 2017Maria di Filippi Sanremo 2017 Anti-Bullying

 

10. Clementino – Ragazzi fuori
(Clementino, Marracash, Pablo Miguel Lombroni, Stefano Tognini)

Sanremo 2017 ClementinoSanremo 2017 Clementino 2

 

Clementino ist ein Rapper, wie er im Buche steht. Also vor allem von der Optik her. Fette Halskette, Basecap auf dem Kopf. Und er spricht auch mehr als dass er singt. Der Refrain ist wieder melodischer – wir sind ja immer noch bei Sanremo hier! Nach einigen eher klassisch-altbackenen Songs, die nach Sanremo 1980 klangen, ist das doch ein wenig zeitgemäßer. Der Refrain gefällt mir. Ein Lied, das ich gern nochmal hören möchte. Aber die Kameraführung ist immer noch schrecklich – ich werde seekrank. OLiver hat der Rap eher nicht so gefallen…

11/2o Punkte (8 von Matthias, 3 von OLiver)
ESC-Eignung: 25 Prozent (40 von Matthias, 10 von Oliver)

23.35 Uhr, und schon wieder pubblicità. Aber es fehlt ja nur noch ein Song aus dem Campioni-Wettbewerb. Die „Nuove proposte“, also die Nachwuchs-Künstler, kommen heute abend nicht, die sind erst ab morgen Abend dran.

Bevor wir aber zu Ermal Meta kommen, darf jetzt Superstar Ricky Martin ran. Sanremo bietet bekanntlich immer Topstars auf (ich erinnere mich gern an Cat Stevens…) Ricky singt natürlich erst mal seinen Riesenhit „Living la vida loca“ aus den späten Neunzigern.

Sanremo 2017 Ricky Martin 6

Sanremo 2017 Ricky Martin 3

Sanremo 2017 Ricky Martin 7

Sanremo 2017 Ricky Martin 8

Er hat Spaß auf der Bühne und kommt ganz schön ins Schwitzen. Bei „Un, dos, tres, Maria“ steht der halbe Saal und tanzt mit… Als hätte das Publikum nur sehnsüchtig drauf gewartet, endlich mal etwas mit Schwung vorgesetzt zu bekommen. Der Campioni-Wettbewerb liefert heute Abend ja kaum etwas in der Richtung. Auch Señor Martin ist älter geworden, aber gut gereift.

Sanremo 2017 Ricky Martin 5

Ricky Martin Sanremo 2017 Maria di Filippi

Ricky Martin Sanremo 2017

 

„Die Nummer 1 der Welt“, sagt Carlo Conti – naja, etwas hochgegriffen vielleicht. ;-) Unterhaltsam war’s. Aber wann hatte Ricky seinen letzten wirklich großen Hit?

23.55 Uhr – es gibt wieder Werbung. Und wenn es so läuft wie in den letzten Jahren, meldet sich gleich die Spätausgabe der Nachrichten, ehe man wieder ins Teatro Ariston schaltet. Es fehlt noch ein Lied, und dann kommt ja noch die Auswertung. Heute fliegt keiner raus, aber drei werden als „gefährdet“ eingestuft.

Es geht ans letzte Lied des Abends:

 

11. Ermal Meta – Vietato morire
(Ermal Meta)

Sanremo 2017 Ermal Meta

Sanremo 2017 Ermal Meta 3

 

Ein Jungspund mit Augenbrauen-Piercing im blauen Anzug, mit wildem Haarschopf singt eine ganz großartige Popnummer, etwas textlastig, aber stark vorgetragen. Das war ein überzeugender Auftritt, sicher. Wir sind beide angetan.

18/20 Punkte (9 von Matthias, 9 von OLiver)
ESC-Eignung: 75 Prozent (70 von Matthias, 80 von OLiver)

Damit dürfte Ermal unser heutiger Sieger bei OLiver und mir sein.

Unser Ranking für Sanremo: 1. Ermal Meta 18, 2. Fiorella Mannoia 16, 3. Giusy Ferreri 15.
Unser Ranking für die ESC-Eignung: 1. Ermal Meta 75%, 2. Giusy Ferreri 70%, Lodovica Comello 65%

OLivers Fazit des Abends: Die Saurier waren solide – er tippt auf Lodovica, Clementino und womöglich Alessio als die Gefährdeten. Hmmm… Clementino fand ich ja gut. Alessio hat stimmlich nicht überzeugt, ich könnte mir aber auch vorstellen, dass Samuel ein Wackelkandidat ist. Sicherlich nicht so Stars wie Fabrizio Moro, Giusy oder auch Ron. Erst recht natürlich nicht Fiorella oder Altstar Al Bano.

Während ich noch über die Chancen und Risiken sinniere, hat Carlo schon den nächsten Gast auf der Bühne: Diletta Leotta, die bei Sky Sports Italia moderiert (Fußball). Voriges Jahr geriet sie in die Schlagzeilen wegen angeblicher Nacktfotos, die sich aber als Fotomontagen herausstellten.

Diletta Leone Carlo Conti Sanremo 2017

Diletta Leone Sanremo 2017

Jetzt soll angeblich Bob Dylan kommen. Aber ist natürlich nicht der echte – der fuhr ja nicht mal zur Verleihung des Nobelpreises, warum sollte er da an die ligurische Küste reisen? Ist also wieder ein bisschen Comedy in Sanremo.

Sanremo 2017 Sanremo 2017 Carlo Conti mit "Bob Dillon"

So, jetzt sind Carlo, Maria und Gast Raul Bova wieder da. Gibt’s schon das Ergebnis? Ach nee, erst mal wird noch jemand auf die Bühne gerufen, eine Schönheit im weißsilbernen Glitzerkleid. Es ist Rocio Munoz Morales, die 2015 Sanremo co-moderiert hat mit Carlo Conti. Elegant!

Sanremo 2017 Rocio Munoz Morales

Dagegen sieht Marias Kleid eher billig aus. Und Rauls Hose ist zu lang.

Sanremo 2017 Rocio Munoz Morales 3

Eine kurze Schalte zu „Dopofestival“, der kleinen Gesprächsrunde nach der Hauptshow. Man mag kaum glauben, dass nach 1 Uhr in Italien sich Zuschauer dann auch noch die Nachbetrachtungssendung anschauen.

Jetzt gibt’s noch Clean Bandit – Elektropop aus Großbritannien. „Rockabye“ war ja auch in Deutschland ein Riesenhit, zusammen mit Sean Paul.

Clean Bandits 2 Sanremo 2017Clean Bandits 3 Sanremo 2017

 

Schade, dass es die RAI nie schafft, auch mal solche Musik im Wettbewerb zu haben. Ein bisschen mehr Abwechslung wäre der Campioni-Runde schon zu wünschen. Gut, wir hatten mit Giusy und Clementino was einigermaßen Modernes neben dem traditionellen Liedgut (Ron, Al Bano) – aber die Zuschauer gierten ja richtig nach Ricky Martin und Clean Bandit. Das sollte den Sanremo-Organisatoren eigentlich zu denken geben. Tut es aber irgendwie nie. OLiver weist zurecht darauf hin, dass Sanremo vor Jahren noch hitorientierter war, und auch mutiger.

00.30 Uhr – jetzt also die Spätnachrichten. Und dann zurück ins Teatro Ariston. Dort heißt es in Kürze: Stop al televoto. Klar, wir wollen so langsam auch mal Ergebnisse sehen. Aber erst mal dürfen noch langgewachsene Leute auf die Bühne: 2,02 Meter ist die Dame groß. Und der Typ neben ihr ist sicher auch 2,06 Meter. Dagegen wirken Carlo und Maria richtig klein. „Grazie, giganti!“ Man muss halt Sendezeit füllen……

Sanremo 2017 Carlo Conti und die RiesenSanremo 2017 Maria di Filippi und der Riese

 

Jetzt gibt es die sanremo-übliche Schalte in den Presseraum, den Sala stampa. Denn die Vertreter dort stimmen ja auch mit ab, das fließt zu 50% ins Ergebnis ein. Doch hier bei dem Blick in den Pressesaal geht es weniger um die Meinung der Presse, sondern um mäßige Altherrenwitze. Wir kennen das ja aus den Vorjahren. Irgendwann sagt dann Carlo Conti „Smettila“ (Hör auf!) – aber es scheint kaum ein Ende zu nehmen.

Was, Carlo kündigt noch eine kurze Pause an?? 00.44 Uhr…. gähn. Jetzt wirkt auch der Espresso nicht mehr, den ich gegen 21 Uhr getrunken hatte.

So, zurück im Saal. Das Ergebnis wartet. Wer ist sicher weiter, wer muss zittern?

Elodie ist weiter, Alessio ebenfalls. Samuel muss auch nicht bangen. Clementino, der Rapper, dagegen ist „gefährdet“. Ermal Meta, unser Favorit, ist sicher weiter. Lodovica Comello kann sich auch freuen. Al Bano: ja, er ist im grünen Bereich. Dort landet auch Fabrizio Moro. Ron dagegen muss zittern. Fiorella Mannoia ist selbstverständlich weiter. Da noch ein Platz auf der roten Liste frei ist und nur noch ein Name fehlt, ist Giusy Ferreri logischerweise ebenfalls Wackelkandidatin.

Sanremo 2017 Prima Serata Ergebnis

Sanremo 2017 Prima Serata Ergebnis 3

Sanremo 2017 Prima Serata Ergebnis 4

 

Damit endet der erste Abend im Teatro Ariston, und es geht um kurz vor eins direkt in die Nach-Sendung Dopofestival.

Und hier endet auch unser Liveblog der prima serata. Wir sagen Buona notte. Ich hoffe, ihr hattet so viel Spaß wie wir. Morgen (bzw. Heute) Abend bloggen wir ab 20.30 Uhr natürlich auch die seconda serata live. Alle Songs des ersten Festivalabends können hier als Clips bei der RAI angesehen werden.

Und ansonsten steht der Mittwoch ja ganz im Zeichen der Proben zum deutschen Vorentscheidung „Unser Song 2017“ in Köln. Wir berichten hier ab 11 Uhr aus Köln mit Rollblog von den Proben, der PK mit Barbara Schöneberger, Lena, Florian Silbereisen und Tim Bendzko, Peter Urban wird wohl auch da sein etc. etc. Also: stay tuned – bei uns bekommt ihr morgen den kompletten Blick hinter die Kulissen.

Aktuell, ESC-Vorentscheid, Live-Blogs

99 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Jorge

    06.02.2017 | 11:32

    @Blogger:
    Wie schonmal geschrieben – der Spanische Vorentscheid findet ebenso am 11.2. (nicht am 12.2.) statt. Objetivo Eurovisión startet um 22:05h.

  2. OLiver

    06.02.2017 | 11:45

    Danke, ist korrigiert (steht ja erst seit gestern fest). Ansonsten freuen wir uns natürlich, wenn Du bei Sanremo mit dabei bist ;-)

  3. Usain

    06.02.2017 | 12:10

    Ich bin auf jeden Fall dabei, freu mich schon!

  4. Matty

    06.02.2017 | 21:54

    Von den diesjährigen Teilnehmern kenne ich nur Al Bano und Alessio Bernabei, die anderen sagen mir alle nichts.

  5. Matthias

    07.02.2017 | 00:52

    Nesli war schon 2015 dabei („Buona fortuna amore“), Giusy Ferreri 2011 (ihr absoluter Hit „Novembre“ – außerhalb Sanremo – ist großartig…)
    Gigi D’Alessio sang 2012 im Duett mit Loredana Bertè („Respirare“). Chiara war auch schon mehrmals dabei, z.B. 2015 („Straordinario“).
    Fabrizio Moro gewann 2007 die Nachwuchs-Kategorie in Sanremo mit „Pensa“. Und Marco Masini gewann 1990 die Nachwuchs- und 2004 die Hauptkategorie in Sanremo.
    Sind also einige alte Bekannte dabei, auf die wir uns freuen dürfen!

  6. OLiver

    07.02.2017 | 01:13

    Der älteste Bekannte im Feld ist sicher Al Bano, aber für mich ist der Hammer, dass Fiorella Mannoia nach 29 Jahren (!) Abwesenheit nach Sanremo zurückkehrt. Sie war in den 80ern regelmäßig dabei und gewann nacheinander 1987 und 1988 den Preis der Kritik. Ich liebe ihren Beitrag von 1984, Come si cambia:
    https://www.youtube.com/watch?v=vDPOn2H-K34

  7. melodifestivalenfan

    07.02.2017 | 06:07

    Ich kann leider nichts live sehen, da ich wieder in der Weltgeschichte rumfliege. Viel Spaß euch allen heute Abend. Und habt Geduld, San Remo zieht sich und zieht sich. ;o)

  8. Usain

    07.02.2017 | 08:16

    Fiorella mag ich auch sehr, mein Lieblingslied von ihr ist La paura non esiste, zusammen mit Tiziano Ferro. Außerdem ist sie eine große Kämpferin für Gleichberechtigung, auf ihrer aktuellen CD sogar mit Rainbowflagge…

  9. AMICI

    07.02.2017 | 14:09

    Viel Spass am allem …Man murmelt wird Fiorella Mannoia gewinnen … Aber die bookmakers geben Hoffnung auch für Albano und der Sergio Sylvestre der Gewinner 2016 von AMICI… Die wahre Gewinnerin ist meiner Meinung nach aber Maria De Filippi die co-Moderatorin des Festivals und Moderatorin von AMICI… Dieses Jahr die Einschaltsquoten werden boommen… Ich war hier auch letzets Jahr während Sanremo angemeldet aber komme nicht mehr an mein damaligen nickname daher nenne mich AMICI jetzt….

  10. AMICI

    07.02.2017 | 15:08

    Leute , aufgepasst auf Raige… Ein wirklich süsser Rapper…

  11. OLiver

    07.02.2017 | 15:13

    Ich persönlich freue mich vor allem auf ein Wiedersehen mit Giusy Ferreri und Chiara Galiazzo. Und gespannt bin ich auf Francesco Gabbani, den energetischen Sieger („Amen“) bei den Nuove Proposte im vergangenen Jahr.

  12. AMICI

    07.02.2017 | 15:47

    Hi OLiver , das Lied from Francesco Gabbani ´Occidentali´s Karma ´ ist auch so ein Lied -Ohrwurm in Richtung ´Amen ´…

  13. Usain

    07.02.2017 | 20:27

    Werden noch Wetten angenommen wie lange es dauert, bis wir das erste Lied hören werden? Ich tippe auf 35 Minuten.

  14. OLiver

    07.02.2017 | 20:35

    Ich denke, sie werden erst der Tragödie vor 50 Jahren in Sanremo gedenken.

  15. Matthias

    07.02.2017 | 20:41

    Ich freue mich auch auf Giusy, aber auch auf Alessio Bernabei.

  16. Rainer1

    07.02.2017 | 20:41

    John porno…….schaut noch jemand?

  17. Rainer1

    07.02.2017 | 20:57

    Mann, de eros isch scho en geile siech gsi

  18. Roman

    07.02.2017 | 20:59

    Mia Martini <3

  19. Usain

    07.02.2017 | 21:04

    Schon erstaunlich wer da alles nicht gewonnen hat, uns was für Hits das dann trotzdem geworden sind

  20. alkibernd

    07.02.2017 | 21:20

    HUhu

  21. Usain

    07.02.2017 | 21:20

    Sehr elegant gemacht die Erinnerung an Luigi Tenco

  22. Usain

    07.02.2017 | 21:24

    Ich find die de Filippi ja unsympathisch, die hat sowas eiskaltes.

  23. alkibernd

    07.02.2017 | 21:28

    Da muss die Giussy aber hart kämpfen um dem Liedchen hinterherzukommen

  24. Usain

    07.02.2017 | 21:28

    Mmh, Guisy flasht mich leider nicht so. Schöne Klamotten aber!

  25. flo

    07.02.2017 | 21:29

    Schriftdesign der Interpreteneinblendungen am Anfang/Ende schon mal aus Stockholm geklaut…

  26. alkibernd

    07.02.2017 | 21:34

    Trage mich weg !

    Herrliches Lied

  27. Usain

    07.02.2017 | 21:36

    Fabrizios Lied hatte was, aber bisschen dicke vielleicht

  28. alkibernd

    07.02.2017 | 21:42

    Alles ,meine Schuld ! *Seufz

  29. Usain

    07.02.2017 | 21:44

    Elodie ist sehr überzeugend

  30. alkibernd

    07.02.2017 | 21:45

    Fand ich auch sehr schön (aber ich finde ja alles sehr schön ;-))

  31. Matthias

    07.02.2017 | 21:48

    Maria versprüht soviel Charme wie ein alter Bettvorleger. Schlimm. Ich will die Moderatorin der vergangenen Jahre mit der Minnie-Mouse-Stimme wieder!

  32. alkibernd

    07.02.2017 | 21:49

    Ach, ich find sie schön ;-))

  33. Usain

    07.02.2017 | 21:50

    Ja, Maria ist schlimm. Und jetzt wieder in ihrer Lieblingsrolle im italienischen Fernsehen: als Gefühlsauspresserin.

  34. Frederic

    07.02.2017 | 21:53

    Wirklich schön entschleunigte Veranstaltung, wenn ich als relatives Greenhorn mal so kommentieren darf.

    1. Giusy Ferreri – Fatalmente male
    Hübsch, aber schon etwas fatalmente gesungen.
    2. Fabrizio Moro – Portami via
    Im Vergleich stimmlich souverän und ebenso adrett, aber auch nur noch ’ne Ballade …
    3. Elodie – Tutta colpa mia
    Sowas wie die italienische P!nk (?), macht einen guten Eindruck, nur bleibt mir der canzone so gar nicht haften.

    Soweit also erstmal kein eindeutiger Favorit und bevor es noch allzu ausgelassen wird, kommt gerade nochmal ein Bericht über das Lawinenunglück.

  35. AMICI

    07.02.2017 | 22:01

    Elodie hat eine grosse Zukunft für sich wenn die richtige Autoren findet…

  36. Usain

    07.02.2017 | 22:01

    Ich kündige schon mal an, dass ich nur bis nach Al Bano durchhalten werde…

  37. AMICI

    07.02.2017 | 22:03

    De Filippi zurückhaltend aber es ist normal…. Man sieht dass sie andere Sendungen gewohnt ist aber mindestens bleib Sie neutral auch wenn Leute aus ihrer Sendung auftreten ( Elodie,Moro )….

  38. Usain

    07.02.2017 | 22:03

    Übrigens, Elodie und Emma Marrone wohnen zusammen! Ich wette, Maria de Filippa kommt auch ab und zu zum Tee vorbei….

  39. OLiver

    07.02.2017 | 22:04

    @Amici: Was war da eigentlich los bei der Kontroverse der Juroren bei Amici wegen Elodie? Anna Oxa und Loredana Berte gingen aufeinander los und Elisa in Tränen aufgelöst…

  40. Usain

    07.02.2017 | 22:09

    Die Lodovica (gab’s nicht auch eine Lodovica in den Sissi Filmen?) ist zwar hübsch, aber ihre Stimme mag ich weniger

  41. OLiver

    07.02.2017 | 22:15

    @Usain: Spielst Du auf die Lesben-Gerüchte an, die auf einen Tänzer aus dem Amici-Cast zurückgehen?

  42. Rainer1

    07.02.2017 | 22:16

    Echt jetzt?..2 stunden sendung und drei canzone? Ach du meine güte

  43. OLiver

    07.02.2017 | 22:18

    Vier. Wir haben vier Canzoni!

  44. Usain

    07.02.2017 | 22:22

    …ich sag gar nichts zu Gerüchten, außer das Emma gern mal „camionista“ genannt wird :)) das bedeutet Lastwagenfahrer

  45. Usain

    07.02.2017 | 22:25

    Bisschen viel Text, bisschen wenig Melodie bei Fiorella….leider, schade

  46. alkibernd

    07.02.2017 | 22:26

    Wem Gnade zuteil wird…. Fiorella heute aber nciht

  47. Usain

    07.02.2017 | 22:26

    Worum geht es wohl in dem Lied von Fiorella?

  48. Usain

    07.02.2017 | 22:29

    Warum der Bernabei so beliebt ist in Italien versteh ich überhaupt nicht

  49. Frederic

    07.02.2017 | 22:29

    Oha! Dank Absturz Lodovica Comello [4.] verpasst, dann mangels Sprachkenntnis im Comedy-Segment gelangweilt und nun bei Fiorella Mannoia [5.] … tja, ich weiß auch nicht. Optisch irgendwo zwischen Milva und Bette Middler (wenn auch jünger!), aber der Song strahlt auch nicht so richtig. Alessio Bernabei [6.] bringt jetzt mal ein bisschen Schwung+Hoffnung, aber erste Zweifel plagen mich schon, ob ich das bis zum Ende durchhalte.

  50. AMICI

    07.02.2017 | 22:35

    Du schaust AMICI; OLIver ?

    Die Oxa hat sich mit viele in der Sendung gestritten… Mit der Raffaele , mit der Berte´, mit Journalisten ,mit Fabrizio Moro… Glaube kaum dass nochmal in der Sendung eingeladen wird von Boss De Filippi…

  51. OLiver

    07.02.2017 | 22:36

    @Usain: Ja, Emma ist irgendwie bodenständig, wenig elegant und wirkt oft vulgär, wenn sie singt. Vermutlich daher so erfolgreich?

  52. AMICI

    07.02.2017 | 22:36

    Immer dasselbe mit BIGS… Interessante Experimente kommen nur von Junge… Abwarten….

  53. Frederic

    07.02.2017 | 22:36

    Wenn ich es recht bedenke, erinnert mich Fiorella Mannoia auch an Dusty Springfield. Vielleicht doch wesentlich besser als der erste Eindruck(?).

  54. Usain

    07.02.2017 | 22:39

    Tiziano, endlich gute Musik!

  55. Usain

    07.02.2017 | 22:49

    Diese Stimme von dem Ferro ist einfach sensationell

  56. Usain

    07.02.2017 | 22:54

    Al Bano ist natürlich mega old school. Aber er sieht überraschend gut aus…

  57. Frederic

    07.02.2017 | 22:54

    Der Ferro ist mir zu glatt. Es mag eine gewisse Befangenheit vorliegen (denn gesanglich war es nicht ganz perfekt), aber Al Bano gefiel mir bis jetzt am besten.

  58. Calv

    07.02.2017 | 22:55

    Al Bano – jetzt bin ich gespannt

  59. Rainer1

    07.02.2017 | 22:56

    Ach albano, bei jedem päuschen denke ich, jetzt kommt dann die romina um die ecke geflitzt……..
    Aber ergreifendes, schönes canzone. Kommt auf die playlist

  60. Usain

    07.02.2017 | 22:58

    Mein italienischer boyfriend sagt, Al Bano könnte sogar gewinnen, allein aus sentimentalen Gründen, schließlich hatte er grad was gesundheitlich am Herzen

  61. Usain

    07.02.2017 | 23:06

    So, ich verabschiede mich jetzt mal. Bin aber morgen wieder dabei, dann aber (vielleicht) erst nach dem Bachelor :))
    Viel Spaß noch!

  62. Luca

    07.02.2017 | 23:06

    Ja hallo

  63. Luca

    07.02.2017 | 23:08

    Buonasera a tutti

    Bin gespannt wer unser Land im ESC vertreten wird…
    Bis jetzt hab ich nichts ESC reifes gehört…

  64. Frederic

    07.02.2017 | 23:08

    Wenn ich den auch nicht ganz umständlichen Modus richtig verstehe, dass bis zum Finale am Samstag nur zwei Kandidaten ausscheiden, dürfte das für Al Bano schon mal kein Problem werden.
    Samuel [8.] war so als Uptempo-Nummer aber auch sehr solide. Das Niveau zieht doch erfreulich an.

  65. OLiver

    07.02.2017 | 23:10

    @Frederic: Zwei scheiden am dritten Abend, vier weitere am vierten Abend aus. Am Ende bleiben 16 für das Finale.

  66. Luca

    07.02.2017 | 23:12

    Mein Liebling Gualazzi ist leider nicht dabei…:(

  67. OLiver

    07.02.2017 | 23:16

    Ron, Clementino und Ermal Meta fehlen noch.

  68. Frederic

    07.02.2017 | 23:18

    @OLiver: Danke! Nun selbst wenn es von heute abend möglicherweise(?) nur fünf bis ins Finale schaffen, glaube ich schon das das für Signore Carrisi machbar sein sollte. Abgesehen von seinem Rennomé war die Konkurenz bis jetzt auch nicht allzu stark.

  69. OLiver

    07.02.2017 | 23:26

    @Frederic: Ich würde es einem der Saurier sehr gönnen: Al Bano, Fiorella oder Ron. Und morgen kommt ja noch Paola Turci.

  70. Luca

    07.02.2017 | 23:35

    Freue mich morgen auf Chiara..
    Das Mädel hat was…
    Und der Sergio ebenso…
    Die 2 wären ESC- Typen..

  71. Frederic

    07.02.2017 | 23:38

    Schön wär das schon, doch beschleicht mich die Sorge, dass es ihnen beim ESC wie Engelbert ergehen könnte.

    Neben den ganzen Balladen wirkt Clementinos gefälliger Rap schon ziemlich herausragend und ich frage mich gerade, wieviel bei der Abstimmung im Allgemeinen auf ‚zeitgemäßes‘ Appeal gegeben wird.

  72. OLiver

    07.02.2017 | 23:39

    @Frederic: Rapper – egal wie zeitgemäß – haben hier noch wie was gerissen… Cantautori mit Sprechgesang wie Moro und Christicchi hingegen schon…
    Mich ärgert, dass Giusy Ferreri ihr Potenzial in Sanremo niemals auch nur annähernd ausschöpft. Man möchte sie schütteln…

  73. Luca

    07.02.2017 | 23:48

    Ricky Martin geht ja ab….

  74. Frederic

    07.02.2017 | 23:48

    @OLiver: na dann sieht das doch nach einer lockeren Runde für die Oldies aus (und mir fällt gerade auf, dass man Ricky Martin in all seiner Routiniertheit locker dazu zählen könnte – besser als erwartet!).

  75. Luca

    07.02.2017 | 23:50

    Viel zu viel de Filippi…wo ist Carlo ??

  76. Frederic

    08.02.2017 | 00:10

    Puh … man könnte meinen, Italien läge in einer anderen Zeitzone, aber
    Ermal Meta ist fast schon sowas wie eine Belohnung für’s Ausharren – schön eingängig, beinahe klassisch, doch modern aufgepeppt. Hat was!
    Meine spontane Top-Five:
    2. Fabrizio Moro – Portami via
    3. Elodie – Tutta colpa mia
    5. Fiorella Mannoia – Che sia benedetta
    7. Al Bano – Di rose e di spine
    11. Ermal Meta – Vietato morire

  77. AMICI

    08.02.2017 | 00:12

    Wenn die Einschaltsquoten morgen klappen ist nur dank Maria De Filippi die auch wenn unterton (gewaltig unterton ) ist , eine Überraschung bei Rai zu haben gerade bei Sanremo… Carlo Conti hat ausgedient, nach drei Jahre es ist an der Zeit die Moderation zu geben…Conti ist Sanremo-Müde… Ich mindestens von ihn…

  78. AMICI

    08.02.2017 | 00:15

    Al Bano singt immer das gleiche Lied und hofft immer auf seiner Stimme..(die noch gut ist trotz zwei Infarkte ) aber ok die Anwesenheit aber er muss nicht gewinnen…Bitte nicht…

  79. AMICI

    08.02.2017 | 00:17

    Und bitte vergiss nicht, die wahre italienische Musik ist nicht Sanremo…

  80. OLiver

    08.02.2017 | 00:19

    Ich bin wie in den letzten Jahren insgesamt eher enttäuscht und hänge weiterhin den 80er und 90er-Jahren hinterher. Mir scheint, damals war die Qualität des Festivals wesentlich höher, die Beiträge hitorientierter, melodischer und ja, mutiger!

  81. Luca

    08.02.2017 | 00:22

    Jop OLiver das stimmt absolut…
    Immer diese lahmen Balladen…

  82. AMICI

    08.02.2017 | 00:27

    Crozza hat Renzi imitiert (mit toupe´ und Zähne ) und hat sich lustig gemacht über die aktuelle Lage Italiens ), weil Conti bis 23 Bankangestellter war und die De Filippi eigentlich Richterin studiert hat oder mindestens angefangen hat, Croza hat angedeutet dass wahrscheinlich Conti und De Filippi hätten sie sich treffen könnten auch wenn sie nicht Fernsehstars geworden wären (Anspielung auf Banken und Justiz )…. Crozza hat auch Conti veräppelt weil er wie Renzi aus der Toskana kommt und dazu auch Salvini ein Politiker der Lega Nord ,er meinte Salvini sitze in Europaparlament und verdient sehr viel Geld von Europa indem er über Austritt aus der UE und Euro spricht andauernd… Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch…

  83. AMICI

    08.02.2017 | 00:28

    Crozza wird jeden Abend kommen ,,,,

  84. OLiver

    08.02.2017 | 00:29

    @AMICI: Super, danke für die Hintergründe! Und Du hast recht, die Campioni gehen leider alle auf Nummer Sicher…

  85. Calv

    08.02.2017 | 00:31

    Ich verzeihe den Italienern fast alles, auf Italienisch hört sich eben vieles besser an. Und mit Ermal haben aie ja gezeigt, dass es auch besser geht.

  86. Frederic

    08.02.2017 | 00:34

    @AMICI: Von wegen ‚Entschuldigung‘ – Danke für die Erläuterung!
    Dass der Wettbewerb die nationale Musik-Szene bestenfalls bruchstückhaft repräsentiert, dürfte doch zumindest bei den Big 5 standard sein. Und so sehr ich solche Urgesteine wie Al Bano auch schätze, fürchte ich auch, dass es beim ESC nicht viele Punkte geben würde.

  87. AMICI

    08.02.2017 | 00:46

    Ermal ist eigentlich Albaner… Er kam nach Italien als Flüchtlinge als damals den Kommunismus in Albanien zerfallen ist…Er ist ein guter angesagter schreiber… Er schrieb Lieder u.a.für Mengoni und Pausini…

  88. AMICI

    08.02.2017 | 00:49

    Ermal ist eigentlich Albaner… Er kam nach Italien als Flüchtlinge als damals den Kommunismus in Albanien zerfallen ist…Er ist ein guter angesagter schreiber… Er schrieb Lieder u.a.für Mengoni und Pausini…

    Crozza meinte dass er froh ist dass er in Mailand ist und nicht in Sanremo weil Angst hat vor Publikum ( 2013 wurde er gepfifft von Publikum wegen Berlusconi-Imitation mit Geld -Verteilung…

  89. OLiver

    08.02.2017 | 00:49

    Ermal hat den Siegertitel für Sergio Silvestre bei Amici geschrieben, wenn ich richtig informiert bin. Aber wird Italien einen Albaner wählen? Elsa Lila hatte damals bei ihren beiden Teilnahmen trotz toller Auftritte keinerlei Chance…

  90. AMICI

    08.02.2017 | 01:01

    Giusy Ferreri im Roten Bereich und Al Bano im Grünen Bereich…Na ja…

    OLiver stell dir mal vor ,auch Anna Oxa ist eigentlich Albanierin oder mndestens mit Albanische Würzeln (sogar verwandt mit dem Politiker Hoxha )…

    Serggio Sylvestre kam nach Italien vor vier Jahrem, geboren ist er in den USA von mexikanische-haitianische Eltern… Wenn der sich nicht verletzt hätte wäre jetzt ein Football-Star…

  91. OLiver

    08.02.2017 | 01:04

    @Amici: Anna Oxa ist aber in Bari geboren und nicht „eingewandert“. Und bringt momentan doch kein Bein mehr auf die Erde künstlerisch… Sie hat doch sogar Italien verlassen nach dem Skandal bei Amici, wegen „motivi di sicurezza“…
    Um Guisy wäre es schade, aber sie ist ja selber schuld, ihr Auftritt war ziemlich uninspiriert, sie wirkte fast lustlos…

  92. AMICI

    08.02.2017 | 01:05

    Also wenn Crozza die nächsten Tage wieder da ist mit seine Satire erwartet euch Witze über Merkel, Trump, Salvini (wenn der morgen als beleidigter Wurst sich zeigt ), der immer gut für jeder Witz alte Silvio und und und…Aber keine Böse Witze wie er in seine Sendungen macht, immerhin ist Sanremo eigentlich ein Bastion für Politically Correct und nicht nur für übliche Sole-Cuore-Amore Liedern…

  93. AMICI

    08.02.2017 | 01:12

    Ich finde Anna Oxa wird viel zu viel schlecht behandelt im Fernsehen… Immerhin sie ist eine Ikone-Musik auch wenn ihre Fette Jahre vorbei sind und nicht eine Billige Reality-Star….In Italien vergessen wir schneller die Verdienste, heute wirst du behandelt als grosser Star und am Tag danach biste der letzte Dreck… So ist Italien nunmal…

  94. AMICI

    08.02.2017 | 01:21

    Luca, aber findest du nicht dass zum ESC gehen sollte auch ein Schönling der gut aussieht und tanzen kann ? Ist etwa Sergio alles andere als ein Modell und Tänzer ? Denk Mal an die geile Sähnchen die aus Ost-Europa und Skandinavien da auftreten… Ich denke immer noch an den ESC-Teilnehmer 2016 von Hungarn, ein gewisser Freddie… WOWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW….

  95. OLiver

    08.02.2017 | 01:45

    @AMICI: Wir freuen uns, wenn Du morgen auch wieder mit dabei bist. Und mille grazie für den wunderbaren Ausdruck „geile Sähnchen aus Osteuropa“ ;-))

  96. AMICI

    08.02.2017 | 01:59

    Solange Sanremo läuft werde mich wieder melden…Morgen tagsüber und Abends während der Sendung..Wünsche dir und allem eine erholsame wunderbare Nacht…Bis denne…

  97. Matty

    08.02.2017 | 09:05

    Die beiden offen schwulen Sänger Tiziano Ferro (schmacht!) und Ricky Martin (doppeltschmacht!) haben dem ersten Abend des Festivals viel Würde verliehen, was auch für Clean Bandit gilt. Dennoch hat die Show auch ihre Schattenseite: sie ist viel zu lang! Wer das Ganze dennoch mitverfolgt, sollte eines nicht vergessen: vorschlafen!

  98. Rainer1

    08.02.2017 | 09:54

    ))))))die geilen sähnchen aus osteuropa………ich lach mich schief
    Schade, @AMICI, bist du nur für san remo hier.

  99. AMICI

    08.02.2017 | 13:48

    Rainer1, jein…. Seit ein paar Jahren schaue ich auch regelmässig ESC aber da habe nicht sehr viel Wissen wie bei Sanremo deswegen ist auch problematisch mein Senf dazu zu geben (für ESC )… WErde dieses Jahr mal versuchen aber braucht man einige Jährchen um Erfahrungen zu sammeln… Allerdings die ESC die ich gesehen habe waren TAUSEND MAL und noch mehr besser als Sanremo die bekanntlich eine Sendung für ältere Leute ist auch wenn in die letzten Jahre sehr viele Junge auftreten… Es ist immer noch das Festival von Al Bano und nicht von Alessio Bernabei auch wenn er mitmacht…

Kommentar schreiben