Großbritannien

Live-Blog Großbritannien: Lucie Jones mit klassischer Ballade nach Kiew

Lucie Jones Großbritannien 2017“You decide” hieß der britische Vorentscheid, der wie im vergangenen Jahr von Mel Giedroyc moderiert wurde. 6 Interpreten bewarben sich um das Ticket nach Kiew. Gewonnen hat es die 25-jährige  Lucie Jones mit ihrer klassischen Piano-Ballade “Never give up on you”. Hier könnt Ihr noch einmal unseren Live-Blog zur TV-Show nachlesen.

Guten Abend aus Hamburg, Good Evening! Der Stream funktioniert, allerdings scheint es zwischendurch immer mal wieder unkontrollierte Werbung zu geben – wir werden sehen! Ich habe mir Vinegar Chips besorgt – mag ich zwar nicht, aber es passt zum Anlass…

Wir werden heute eine Wertung aus 50 Prozent Televoting und 50 Prozent Jurywertung erleben. Die Jury besteht aus Sophie Ellis-Baxtor, Popikone der 90-er Jahre, Bruno Tonioli, dem “Joachim Llambi des UK” und früheren Bandmitglied bei “Duke and the Aces”. Dritte im Bunde ist Cece Sammy, die als Vocal Coach in verschiedenen Castingformaten gewirkt hat.

Und los geht´s! Mel steht inmitten in der Menge und macht klischeehafte Andeutungen à la Petra Mede. In diesem Jahr soll die Show noch größer werden als 2016. Gesucht wird der 60. britische Beitrag der ESC-Geschichte.

Die sechs Acts betreten die Bühne zu Lenas “Satellite” und werden kurz vorgestellt. Bei mir läuft jetzt Werbung für Hustensaft – Gesundheit und Gute Besserung! Das müssen wir jetzt ertragen…

Pünktlich sind wir zurück zur “Fairytale” von Alexander Rybak. Zum warm werden sicher nicht die schlechteste Idee, ihn jetzt schon auftreten zu lassen. Thank you and Goodbye, Mr. “Reiback”!

YouTube Preview Image

 

Nun stellt Mel die Jury vor und erwähnt, dass Bruno 1980 selbst an der britischen Vorentscheidung mitgemacht hat. Großes Gelächter beim Einblenden der Choreographie. Sophie liebt den ESC, weshalb hat sie dann nie mitgemacht – mit der Frau hätten die Briten ein Pfund im Wettbewerb gemacht.

Starten wir mit dem Wettbewerb, die Interpreten werden in kurzen Filmchen vorgestellt.

Holly Brewer – I wished I loved you more
(Kevin Fisher, Courtney Harrell, Laurell Barker, Mattias Frändå, Johan Åsgärde, Oliver Lundström)

Holly trägt ihre wasserstoffblonden Haare engelsgleich gewellt und trägt dazu das “kurze Schwarze”.  Der Song ist eine Midtempo-R&B-Ballade, die sie stimmsicher und kraftvoll vorträgt. Sowohl optisch als auch gesanglich ist das ausgesprochen ansprechend. Musikalisch nicht wirklich etwas Neues, aber man hört gern drei Minuten zu. Auch der hohe Ton nach der Bridge sitzt halbwegs. Guter Start. 6/10 Punkte von mir.

Cece ist total begeistert von der kontrollierten Stimme, Bruno mochte die Eleganz und Hollys Energie, Sophie hat es lediglich “gefallen”…

YouTube Preview Image

 

Danyl Johnson – Light up the world
(Dan McAllister, Rick Blaskey, Greg Walker, Chris Sutherland, Ameerah Roelants)

Oha, da ist aber jemand out of tune. Offenbar ein technisches Problem, es wird schnell besser. Danyl trägt casual Streetwear. Es gibt zum hymnischen Refrain eine hübsche kleine Schrittchoreographie, aber stimmlich wackelt er insgesamt doch ziemlich. Es wird viel geschrien, bei diesem Song hätte ich doch gern, dass er bald vorbei geht.  Nach Kenntnis der Studioversion ein ziemlich enttäuschender Auftritt! 2/10 Punkte.

Bruno mochte den Boybandcharme der Nummer, Cece sondert begeisterte Allgemeinplätze ab und Sophie schließt sich an…

YouTube Preview Image

 

Lucie Jones – Never give up on you
(The Treatment, Emmelie de Forest, Laurie Martin)

Lucie trägt ein rotbraunes ärmelloses Samtkleid und steht allein auf der Bühne. Sie ist sehr stimmsicher zu ihrer Piano-Cello-Ballade. Der Song baut sich klassisch auf, haut mich allerdings auch nicht vom Hocker. Gesanglich ist sie aber die Beste heute Abend. Da es aber nicht ausschließlich darum geht, bleibe ich etwas ratlos zurück mit dieser dunklen Ballade. Ich sage mal: 5 von 10 Punkten.

Sophie fand ebenfalls Lucie besser als den Song. Bruno meint, dass es schwieriger ist, allein und überzeugend auf der Bühne zu stehen, als eine wilde Choreo abzuliefern. Cece findet heute alles “stunning”, na ja…

YouTube Preview Image

 

Olivia Garcia – Freedom hearts
(Gabriel Alares, Sebastian Lestapier, Linnea Nelson, Laurell Barker)

Bei mir kommt jetzt erstmal wieder Werbung, ich hoffe, das meiste vom Song dennoch mitzubekommen…

Olivia trägt ein sexy anmutendes Silberglanzkostüm mit kurzen Hosen, dazu geflochtene Haare mit Pferdeschwanz. Der Song ist eine “R&B-Marsch-Midtempo-Ballade”. Gefällig und auch stimmlich ordentlich vorgetragen. Im Hintergrund werden Fahnen geschwenkt, aber mich erreicht das irgendwie nicht komplett. 5/10 Punkte.

Sophie ist nicht wirklich angetan, Bruno hingegen schon. An dieser Stelle muss man mal sagen, dass Sophie die einzige zu sein scheint, die versucht, ein objektives Urteil abzugeben. Bruno und Cece sind offenbar nur da, um alles ganz, ganz großartig zu finden. Make the UK great again!

YouTube Preview Image

 

Nate Simpson – What we are made of
(Jon Hällgren, Eric Lumiere, DWB)

Nate singt einen Song, der vom Feeling her ein wenig an “Made of Stars” von Hovi Star aus dem vergangenen Jahr erinnert. Sternenhimmel im Hintergrund und alle Spots auf Nate. Ich mag den Song sehr, auch, wenn er ein wenig vor sich hin plätschert, und er singt ihn auch gut. Das ist einfach klassisches ESC-Material, das man immer schicken kann. Tolle lange Töne in Kopf- und Bruststimme, leider ein ziemlich abruptes Ende. Ja, doch – 7/10 Punkte.

CeCe fühlte sich schon wie beim ESC-Finale, Sophie fühlte sich an Conchita Wurst erinnert (…) und Bruno hat geglaubt, dass Nate nur für ihn gesungen hat. Da geht doch was…

YouTube Preview Image

 

Salena Mastroianni – I don’t wanna fight
(The Treatment, Nicole Blair, Marli Harwood)

Ob Salena wohl mit dem legendären italienischen Schauspieler mit dem gleichen Nachnamen verwandt ist? Sie trägt einen glitzernden Hosenanzug im leichten Domina-Stil und hat vier bemützte Tänzer zur Seite. Tja, der Song kommt bei mir überhaupt nicht an. Klingt billig produziert. Hat zugegebenermaßen etwas Power, wirkt aber in seinen Einzelteilen total unorganisch zusammengeklöppelt. Die beste Sängerin ist Salena auch nicht. Pluspunkt: Der Song ist tanzbar. Trotzdem nur 3/10 Punkte. Und ich hab Angst, dass die Briten das wählen, weil sie den ESC für ein Trashfestival halten…

Bruno lobt, dass sie gleichzeitig tanzen und singen kann. Cece findet toll, wie sie das Publikum animiert hat und Sophie sagt etwas weises….

YouTube Preview Image

 

Die Favoriten hier in Ottensen also: Nate Simpson und Holly Brewer. Alles andere fände ich dann doch schon etwas enttäuschend. Es kann gevotet werden, dazu läuft jetzt der Schnelldurchlauf.

Irgendwelchen Studenten werden ESC-Auftritte vorgespielt und sie müssen etwas dazu sagen. Eine der Studentinnen ist ganz begeistert von MONZ. So muss es sein. Schöne Grüße an dieser Stelle an Matty!

Weiter geht es mit den Vamps und dem Song “All Night”. Das wäre ein schöner Song für den nächsten Junior Eurovision Song Contest. Die Jungs sind doch sicher noch startberechtigt! Kennt die jemand? Ich bin dafür mit Sicherheit schon deutlich zu alt…

YouTube Preview Image

 

Es gibt einen weiteren Schnelldurchlauf, nur noch sechs Minuten, dann kommt die Jurywertung. Mel muss nun nochmal erklären, weshalb die ehemalige Kolonie Australien eigentlich auch beim ESC dabei ist. Dazu plaudert die gebürtige Australierin Danii Minogue aus dem Nähkästchen.

Das Voting ist jetzt beendet, das Panel sondert noch ein paar Allgemeinplätze ab. Vor den Ergebnissen gibt es noch einmal einen Rückblick auf Petra Mede und den Kollegen Zelmerlöw und ihr “Love Love Peace Peace” vom ESC in Stockholm. Interval Acts aus der Konserve – interessant! Aber das hier kann man sich immer ansehen! Man wird aber das Gefühl nicht los, dass die Briten das, was die Schweden mit Augenzwinkern präsentieren, völlig bierernst übernehmen und für ESC-Realität halten.

So, nun wird es ernst. Werden Punkte präsentiert oder nur noch der Sieger bekannt gegeben?

Nein, keine Punkte, gewonnen hat: LUCIE JONES!!!!

Nun ja, kann man machen, Lucie singt fantastisch, aber der Song ist doch ein wenig “plitscherplätscher”. Diesmal also eine klassische Ballade für das UK, ich bin ein wenig ernüchtert. Aber beim ESC ist ja immer alles möglich, vielleicht auch ein TOP 20-Platz in Kiew. Emmelie de Forest als Co-Songwriterin zu haben, ist vielleicht auch nicht das schlechteste Omen…

YouTube Preview ImageLucie Jones – Never give up on you (Großbritannien 2017)

Danke für die Aufmerksamkeit, morgen geht es an dieser Stelle weiter mit dem finnischen Finale.

Der britische ESC-Beitrag "Never give up on you"

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

 

Aktuell, ESC-Vorentscheid, Live-Blogs

346 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Lady Madonna

    25.01.2017 | 17:04

    Yeah! Ich freue mich schon! Der erste Vorentscheid, den ich dieses Jahr verfolgen werde. Freue mich auch auf den Prinz LIVE-Blog und die dazugehörigen Kommentare. Musikalisch wird es so wie es aktuell aussieht – mal wieder – sehr anstrengend werden, aber dank Essig-Chips und Apple Cider wird es trotzdem ein netter Abend werden… :-)

  2. Daniel

    26.01.2017 | 16:00

    Naja.
    Nachdem ich mir alle Lieder angehört habe hätte nur Olivia die Chance in meine Top 35 zu kommen.

  3. patrick m

    27.01.2017 | 04:05

    Salena mastroianni ist meine favoritin .

  4. escfan05

    27.01.2017 | 11:22

    Ich konnte die Songs schon hören. Die Sänger? Alle nur nach einem Typus: Hübsch, jung, nette Stimmen und 0 Charisma. Die Songs? Waren wohl für das High School Musical wohl zu schlecht. Warum man Großbritanien überhaupt noch mit, wenn sie eh keinen Bock haben?

  5. sunny42

    27.01.2017 | 16:06

    da ist egal wer gewinnt alles belanglose Songs keines geht richtig ins Ohr. Leider haben die Briten kein großen Einfluss mehr beim Esc, früher immer Favorit heute nur noch Anwärter auf die letzten Plätze.

  6. Philip

    27.01.2017 | 16:57

    Warum erst ab 20:30? Beginnt der VE nicht um 19 Uhr?

  7. JaNL

    27.01.2017 | 17:44

    Die offiziellen BBC-Streams sind nur im UK abspielbar. Versucht es hiermit: http://www.filmon.com/tv/bbc-two

  8. MarkusK

    27.01.2017 | 18:02

    @Philip Der vorentscheid fängt im 19.30 Ortszeit an. Und ab 17.30 gibt es hier wohl eurovision karaoke und eine Veranstaltung mit jan ole sand, nicki (az 2011) und Alexander Rybak. Bin gespannt und es klingt fast so als wäre das besser als die offizielle Veranstaltung ;-)

  9. OLiver

    27.01.2017 | 19:21

    @JanNL: Danke, Dein Stream funktioniert bei uns!

  10. tomudu

    27.01.2017 | 20:22

    So schlecht, wie hier alle tun, sind die Songs auch wieder nicht. Ich freue mich jedenfalls auf den Abend!

  11. Cedric (T0mb0)

    27.01.2017 | 20:25

    Mein erster VE dieses Jahr :3

  12. Matty

    27.01.2017 | 20:28

    Ich schaue mir den britischen ESC-Vorentscheid mit dem Programm “onlineTV 13″ an

  13. DerMoment1608

    27.01.2017 | 20:29

    Hier ist auch noch ein Stream – da der aber erst los geht, wenn die Show startet, lässt sich die Qualität und ob er überhaupt funktioniert noch nicht beurteilen: https://www.youtube.com/watch?v=Ll5I_k5gwx8

  14. Cali

    27.01.2017 | 20:30

    Interessantes Quiz. Ich möchte das weiterschauen! ;o

  15. Matthias

    27.01.2017 | 20:30

    Stream läuft. :)

  16. Matthias

    27.01.2017 | 20:31

    Ja, das Quiz war interessant.

  17. Little Imp

    27.01.2017 | 20:31

    So, dann bin ich mal gespannt. Rein vom Audio fand ich die Auswahl etwas austauschbar. Gucken wir mal wie es live wird.

  18. Cali

    27.01.2017 | 20:34

    Jetzt weiß ich, dass Louvre eine Fensterart ist. ;D

  19. argan

    27.01.2017 | 20:34

    Meine erste VE dieses Jahr.
    Bin auf die Show sehr gespannt, die Beiträge hauen mich nicht um.
    Für mich ein Rennen von Holly und Olivia.
    Und Satellite als Kandidaten-Vorstellen-Lied!

  20. nala2408

    27.01.2017 | 20:35

    Ich bin mal gespannt….

    Ey, da läuft gerade ”Satellite”!

  21. Cali

    27.01.2017 | 20:35

    Olivia sieht ja jünger als ich aus…oder Martija vom JESC.

  22. DerMoment1608

    27.01.2017 | 20:36

    Ich hab mit Absicht nicht in die Studioversionen reingehört und lasse mich überraschen :)

  23. Cali

    27.01.2017 | 20:37

    Alexander Reiback! ♥ :D

  24. biobanane

    27.01.2017 | 20:37

    Ach der Arme, muss immer noch das eine Lied spielen.

  25. Cali

    27.01.2017 | 20:38

    Hey, der Song ist voll gut! Der könnte gewinnen beim ESC!
    Ohh…das hat er bereits. ^^

  26. Matthias

    27.01.2017 | 20:38

    Interval Act gleich mal am Anfang – innovativ. :-))))

  27. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 20:38

    Ach, der gute Alexander als Einstimmig. Warum nicht?

  28. Little Imp

    27.01.2017 | 20:39

    Rybak als Auftakt? Da ist die Fallhöhe der britischen Aspiranten ja gleich umso höher…

  29. Matty

    27.01.2017 | 20:39

    Alexander Ryback mit “Fairytale” – ein gelungener Auftakt!

  30. Lorena

    27.01.2017 | 20:39

    Alexander Rybak sieht immer noch aus wie 16

  31. Matthias

    27.01.2017 | 20:40

    Reiback hat es auch schon mal besser gesungen.

  32. Patrick Schneider

    27.01.2017 | 20:40

    Alexander Ryyyback (as Mel said), mit dem besten Song des Abends

  33. ESCFrank

    27.01.2017 | 20:40

    Sehr geil, eurovision.tv aka the EBU, zieht sich aus den VE-Übertragungen raus. Danke dafür und danke, dass wir Fans uns endlich mal wieder im www auf die Suche machen dürfen.
    Fuck!!!!!!

  34. DJ Ohrmeister

    27.01.2017 | 20:42

    Sowas Kaltes, Unlustiges und Gefühlloses wie diese Moderatorin gibt’s ja kaum noch mal. Die tut so als sei sie völlig unbeteiligt. War letztes Jahr schon schlimm!

  35. Lady Madonna

    27.01.2017 | 20:42

    Gucke die Show über Filmon TV – bisher ohne Werbung. Die Bild- und Tonqualitär könnte jedoch etwas besser sein…. Aber man will ja nicht jetzt schon rummeckern… ;-)

  36. Cedric (T0mb0)

    27.01.2017 | 20:43

    Jon Ola Sand im Publikum <3

  37. Lorena

    27.01.2017 | 20:44

    Ich finde die Qualität von dem Stream okay, ich habe schon eindeutig schlimmeres gesehen/gehört

  38. Matthias

    27.01.2017 | 20:44

    Stimmt, Ohrmeister. Und dann so was Peinliches wie “Geh’n wir morgen zusammen ins Museum, Darling” zu Ryyyback……

  39. Matty

    27.01.2017 | 20:45

    Mal sehen, wer von den drei Juroren heute das Fallbeil sein wird! Dieser Ausschnitt über den männlichen Juror hat auf jeden Fall etwas!

  40. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 20:45

    Da sind unsere Juroren eine Klasse besser.;o)

  41. EuroPaul

    27.01.2017 | 20:46

    Komische Jury – könnte direkt aus ner Reality Show entsprungen sein…

  42. Lady Madonna

    27.01.2017 | 20:46

    Von mir aus können sie Sophie Ellis-Baxter schicken. Finde sie super süß und mag sogar 2-3 Lieder von ihr…

  43. OLiver

    27.01.2017 | 20:47

    Ich finde Moderatorin Mel G. prima, wenn auch reichlich routiniert. Gibt doch kaum was Undankbareres, als (schon wieder) eine pretty shitty song collection anpreisen zu müssen…

  44. DerMoment1608

    27.01.2017 | 20:49

    Ich glaube wir sind aus Versehen im Mello gelandet…

  45. Matty

    27.01.2017 | 20:49

    Der Anfang war ziemlich wackelig!

  46. Little Imp

    27.01.2017 | 20:49

    “I wish I loved you more” sollte von einer lebenserfahreneren Frau in einer dezenten Balladenversion gesungen werden, aber doch nicht so.

  47. Cali

    27.01.2017 | 20:50

    Nummer 1 ist gar nicht mal so schlecht. Mal sehen, wie die anderen noch werden.

  48. DJ Ohrmeister

    27.01.2017 | 20:50

    Ich find sie unausstehlich, OLi…. ;-)

  49. EuroPaul

    27.01.2017 | 20:50

    Holly Brewer - I wished I loved you more

    Hätte gut in den Jahren 2009-2011 im Radio gespielt werden können. Da lief wenigstens noch melodisch interessante Musik und nicht so ein Einheitsbrei wie heute. Gefällt mir sehr! 9/10

  50. Phil

    27.01.2017 | 20:50

    1) Holly Brewer – I wished I loved you more : Gefällt mir sehr, sehr gut! Eine schöne Powerballade die im Ohr bleibt. Außerdem eine tolle Stimme !Super Star.

  51. Cedric (T0mb0)

    27.01.2017 | 20:50

    Mega geil *-*

  52. Matthias

    27.01.2017 | 20:51

    1. Holly Brewer: Ach, eine ganz gute R&B-Nummer. Sie hat’s auch gesungen. Das Lied könnte man an einem ESC-Abend mit 26 Songs schnell vergessen, aber es ist nicht schlecht.

  53. MaxiKiing

    27.01.2017 | 20:51

    WOW! Holly war richtig gut :)

  54. biobanane

    27.01.2017 | 20:51

    1. Hm eigentlich hat gar nix gestimmt, schrille Stimme, der Chor teilweise lauter als sie und über das Kleid kann man nur schweigen.

  55. Paule

    27.01.2017 | 20:51

    1. Holly Brewer – I wished I loved you more
    Das finde ich zum Anfang schon mal gar nicht schlecht – sehr konventionell aber irgendwie hübsch. 8/12

  56. Matthias

    27.01.2017 | 20:51

    Dieser Juror geht ja gar nicht!!

  57. Butterblume

    27.01.2017 | 20:52

    Positiv Überraschungen vom ersten Song. Ist doch ein guter Anfang.

  58. Jorge

    27.01.2017 | 20:52

    Habe den Verdacht, dass UK nixht die Sänger, sondern einen vom extrovertierten Panel schicken will.
    -
    #1 Holly hat den Song in einen Schreibrei verwandelt, hat Live nicht unbedingt gewonnen.

  59. Matty

    27.01.2017 | 20:52

    Holly hat zu Beginn des Songs stimmlich gewackelt, sie war aufgeregt. Ab dem Refrain wurde sie dann sicherer.

  60. argan

    27.01.2017 | 20:53

    1) I wish I loved you more: Nettes “Halo”-Lied, gut gesungen, Performance war sehr passend, LED Background total unpassend…
    7/10

  61. Lady Madonna

    27.01.2017 | 20:53

    Holly Brewer: die Strophen fand ich schlimm, de Refrain ging. Nix besonderes, aber es gab auch schon schlimmeres – gerade aus dem UK…

  62. Kawa

    27.01.2017 | 20:53

    Ja, der erste Song war doch gut :)

  63. Paule

    27.01.2017 | 20:54

    Ujujuj, wenn “We can shine so bright” sein liebster Textpart des Songs ist, dann erwartet uns ja einiges :D

  64. ESCFrank

    27.01.2017 | 20:54

    Das Teil hatte Emmelie aus dem Wald wohl noch in der Schublade.
    Ohhh man, die drehen ja alle durch, in der Jury….is it all, of cause a BBC Comedy tonight ???

  65. JaNL

    27.01.2017 | 20:54

    Immer erst den Rwchnungszahler fragen…

  66. Feli

    27.01.2017 | 20:54

    Wie lange geht das heute?

  67. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 20:54

    Die Holly hat es hinter sich. Immerhin 80% getroffen, mich hat es nicht wirklich umgehauen.

  68. JaNL

    27.01.2017 | 20:55

    Bis halb 10

  69. Paule

    27.01.2017 | 20:56

    2. Danyl Johnson – Light up the world
    Unerwartet schief gesungen und völlig belanglos. Schlimmer könnte es Ralph Siegel nicht schreiben. :O 1/10

  70. Matthias

    27.01.2017 | 20:56

    2. Danyl Johnson: Der Chor hat ja gleich die ersten Töne versemmelt. Schlimm.
    .
    Technisch ist diese Show auch nur mittelmäßig. Für BBC-Verhältnisse peinlich. Da ist ja manches, was aus dem Ostblock kommt, qualitativ besser.

  71. Cali

    27.01.2017 | 20:56

    Laut Filmon TV geht die Show bis 10 Uhr.

  72. EuroPaul

    27.01.2017 | 20:56

    Danyl Johnson - Light up the world

    Tolles Lied. Einziges Manko: nach dem Hören hab ich immer einen Ohrwurm von ‘nem bestimmten Radiosong, dessen Name mir momentan leider nicht einfallen will… 8/10

  73. Matty

    27.01.2017 | 20:56

    Das war ein stimmlicher Ritt auf der Rasierklinge! Da waren schiefe Töne dabei, die den Song leider ruiniert haben. Die Studioversion ist da um Längen besser!

  74. Jorge

    27.01.2017 | 20:57

    Autsch – ein Jemini-Moment am Beginn von #2 “Light it Up” – wenn man schon out of tune ist, sollte man besser nicht auch noch Moves beginnen.
    Würde den letzten Platz in Kiew sichern. Daher: UK, please vote for this. ;-)

  75. Phil

    27.01.2017 | 20:57

    2) Danyl Johnson – Light up the world: Das Lied geht mir tierisch auf die Nerven mit der Zeit… Und gesanglich war das auch nicht gut…

  76. Butterblume

    27.01.2017 | 20:57

    Song 2: grauenhaft, bereitet mir Zahnschmerzen…

  77. biobanane

    27.01.2017 | 20:57

    2. technische Probleme, oder singt der wirklich so falsch. denke mal ersteres, denn sonst hätte er es nicht hierhin geschafft. Song leider recht belanglos.

  78. Cali

    27.01.2017 | 20:57

    Aua!

  79. Matthias

    27.01.2017 | 20:57

    “Light up the world” ist mir zu billig.

  80. argan

    27.01.2017 | 20:57

    2) Light up the world: Da gibt’s sogar eine Choreo, zwar nicht pfiffig. Aber Choreo. Die Stimme… Zwischen schiefen Tönen und total angenehm war alles für mich dabei, aber das Lied ist nix.
    3/10

  81. MaxiKiing

    27.01.2017 | 20:58

    Holly Brewer – I wished I loved you more
    war viel viel besser als
    Danyl Johnson – Light up the world

  82. Cali

    27.01.2017 | 20:58

    @Jorge
    Im Gegensatz zu Danyl klang Jemini damals noch grandios durch das Lied! ^^

  83. Matty

    27.01.2017 | 20:58

    Nun der Emmelie de Forest-Song!

  84. grandprixfire

    27.01.2017 | 20:59

    Unprofessional professional jury panel..

    Warum habe ich das Gefühl, dass die Jury heute nur Positives zu sagen hat, obwohl genau das Gegenteil zutreffender wäre….? x$

  85. Lady Madonna

    27.01.2017 | 20:59

    Danyl Johnson: schlimm! Belangloser Song und tapfer immer einen Halbton daneben gesungen. Nur sie Jury ist schlimmer und belangloser… Letztes Jahr war die Jury zwar auch anstrenged, hat aber weniger rumgeschleimt und auch mal was kritisches gesagt.

  86. EuroPaul

    27.01.2017 | 20:59

    Jetzt hab’ ich’s: Light up the world erinnert zu stark an On Top Of The World von den Imagine Dragons!

  87. Matthias

    27.01.2017 | 21:00

    Die Jury findet alles “amazing”…. na,dann wartet mal bis Mai, wenn ihr mit so was wie “Light up the world” wieder weit hinten landet. ;-)

  88. Jorge

    27.01.2017 | 21:00

    @Cali: Da ist was dran. :-)

  89. Daniel

    27.01.2017 | 21:00

    Danyl würde ich nicht schicken, wenn man die Top 25 erreichen möchte. Die schiefen Töne haben das Lied auch nicht besser gemacht

    Holly würde es wahrscheinlich zwischen 15-25 schaffen

  90. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:02

    3) Lucie Jones – Never give up on you
    Gäähn..

  91. Matthias

    27.01.2017 | 21:02

    Die Emmelie-de-Forest-Nummer ist ja zum Einschlafen. Gäääääääähn!

  92. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:02

    Lucie Jones - Never give up on you

    Ziemlich durchschnittlich klingende, belanglose Ballade. Melodisch nicht furchtbar aber auch nicht der große Knaller… 6/10

  93. Cali

    27.01.2017 | 21:03

    Ehrlich gesagt ist “Cry Baby” eines der besten britischen Beiträge des Millenniums. xD Das ist mindestens Top 5 in 2003 für mich.

  94. Little Imp

    27.01.2017 | 21:03

    #3 gefällt mir bis jetzt am Besten. Aber alles nur Schreisongs heute, oder?

  95. Matty

    27.01.2017 | 21:03

    Gesanglich die beste Leistung bis jetzt! Leider könnte der Song von der Melodie her etwas mehr Höhepunkte haben.

  96. Matthias

    27.01.2017 | 21:03

    Grauenhaft!

  97. Phil

    27.01.2017 | 21:03

    3) Lucie Jones – Never give up on you: Mehr Geschrei als Gesang… Heiße Anwärterin auf den Barbara Dex Award! Hat irgendwas, aber nichts was mich voll vom Hocker reißt…

  98. nala2408

    27.01.2017 | 21:03

    Lucie Jones

    Oh, das gefällt mir! Schöne Stimme!

  99. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:03

    Langweilig

  100. argan

    27.01.2017 | 21:03

    3) Never give up on you: Diese Stimme! *-* Zieht mich und auch das Publikum in den Bann. Leider hat Emmelie da nur einen Albumfiller von sich selbst abgegeben. Lucie hätte Besseres verdient.
    5/10

  101. Faxe

    27.01.2017 | 21:04

    Das ist für mich ein echter Vorgeschmack auf unseren Vorentscheid in zwei Wochen.

  102. Jorge

    27.01.2017 | 21:04

    #3 Lucie Jones, die erste wo die Bezeichnung Gesang angebracht ist (wenn auch nicht perfekt). Never give up on you ist so f**cking boring, aber tätigt den Schalter bei einem bestimmten angestaubten Voting-Klientel.

  103. Lorena

    27.01.2017 | 21:04

    Das gefällt mir bisher mit Abstand am besten!

  104. Matthias

    27.01.2017 | 21:04

    Bisher finde ich Lied 1 am besten.

  105. Butterblume

    27.01.2017 | 21:04

    Song 3: nett gesungen, aber belanglos. Würden die meisten Zuschauer sofort wieder vergessen.

    Jury aus der mini playback show…

  106. Kawa

    27.01.2017 | 21:04

    Lucies Song war, bis auf den Refrain, eigentlich auch nicht schlecht.

  107. Herbert

    27.01.2017 | 21:04

    Die Jury findet alles toll. Da erinnere ich mich gerne an die Österreichische VE 2015 zurück. Da wurde alles beinhart kritisiert. Das ist alles nur “amazing” und “awesome”…

  108. Paule

    27.01.2017 | 21:05

    3. Lucie Jones – Never give up on you

    Netter Song, nette Interpretin aber auch hier nichts weltbewegendes. Im zu erwartenden Balladenmeer würde das vermutlich untergehen. 7/12

  109. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:05

    @Matthias Ich bin der gleichen Meinung! :)

  110. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 21:05

    Oh,ich hab über Holly gewittert, aber es wurde schlimmer. Und Lucie ist sogar unterirdisch. Und das war Emmelie ‘ s Song. Hilfe , die Jury ist auf Drogen.

  111. Matthias

    27.01.2017 | 21:05

    Jorge, ich könnte “angestaubtes Voting-Klientel” sein – aber selbst mir ist das zu öde.

  112. biobanane

    27.01.2017 | 21:05

    3. Ja die Welt ist traurig. Aber warum kommt das Lied nicht fahrt, es schleppt sich zwei Minuten dahin, bis endlich mal die Emotionen kommen, Die Sängerin ist stimmlich gut, aber irgendwie hat sie einen gehetzten Eindruch gemacht, da hätte viel mehr Emotionen rein gemusst.

  113. Jorge

    27.01.2017 | 21:05

    @Matthias: bin auch bei Song #1

  114. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:05

    Lucie Jones: schreit sich tapfer durch eine nicht vorhandene Melodie. Nix für mich. Das Ende könnte man noch als Polizeisirene recyclen, der Rest kann in die Tonne.

  115. Jabo72

    27.01.2017 | 21:06

    Könnte die Jury nicht litauisch oder vergleichbares sprechen? Dann würde man diese Peinlichkeit wenigstens nicht verstehen…

  116. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:06

    NEIN, Eurovision ist nicht all about the voice, it is all about the SONG!!! ARGHHHH!!!!

  117. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:06

    Jetzt kommt meine Favoritin *-*

  118. Cali

    27.01.2017 | 21:06

    Wie alt mag die sein?

  119. Daniel

    27.01.2017 | 21:06

    Die Dame ganz rechts in der Jury finde ich mal richtig nervig.

  120. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:06

    @Cali 16 glaube ich

  121. Cali

    27.01.2017 | 21:07

    Die erinnert mich an JESC Australien 2016.

  122. Matthias

    27.01.2017 | 21:08

    Olivia Garcia: In dem Outfit eine Kandidatin für den Barbara Dex Award.

  123. Patrick Schneider

    27.01.2017 | 21:08

    Olivias Background ist ein schlechtes Omen, denn mit dem wurde Magdalena Tul Letzte in Düsseldorf

  124. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:09

    Olivia Garcia - Freedom hearts

    Für meinen Geschmack in den Strophen zu monoton und im Refrain fehlt die packende Melodie. Die uns dargebotene langweilt mich zu Tode… Insgesamt doch ziemlich durchschnittlich und unauffälig 6/10

  125. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:09

    Olivia Garcia – Freedom hearts
    Super Song, der sofort ins Ohr geht! :)

  126. Matty

    27.01.2017 | 21:10

    Gesanglich bei mir auf dem zweiten Platz, allerdings stand die Sängerin manchmal wie ein Storch im Salat auf der großen Bühne! Der Song ist einer meiner Favoriten des heutigen Abends.

  127. Jorge

    27.01.2017 | 21:10

    #3 Freedom Hearts – die Hymne des UNHCR, UNICEF or whatever. Ohh, und sie (die Briten) schwenken weisse Flaggen – Love Love Peace Peace, Leute!!! Jede Wette, die Briten nehmen das. Gähhnnn

  128. argan

    27.01.2017 | 21:10

    4) Freedom hearts: Dieses Outfit… das geht nicht… Das Trampeln wirkt ganz komisch. Aber Stimme und Song sind für mich gut, aber Holly hat mehr überzeugt.
    6/10

  129. Paule

    27.01.2017 | 21:10

    4. Olivia Garcia – Freedom hearts
    Was hat die denn an? Das kann auch nicht über den unterdurchschnittlichen, repetitiven Schlagerpop hinwegtäuschen. 4/10

  130. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:10

    Endlich mal etwas, das was Interessantes und Spannung hat und nicht wie zehntausendmal gehört klingt. Und das hat auch Potential für eine spannende Inszenierung im Mai.

  131. J.D.L

    27.01.2017 | 21:10

    Olivia Garcia soll die Favoritin sein?
    Das Lied ist zwar radiotauglich, wird aber im Finale abschmieren, da etwas Makantes fehlt. Und auf Molly Smitten-Downes zu machen, ist sowas von 2014, aber nääääh….
    6/10

  132. Butterblume

    27.01.2017 | 21:10

    Song 4: irgendwie gleichzeitig experimentell und altbekannt. Und dann auch noch carola-flaggen… unschlüssig

  133. Phil

    27.01.2017 | 21:11

    4) Olivia Garcia – Freedom hearts: Der Refrain ist sehr geil! Aber das ganze Lied wird durch diese langweilige Performence und ihr hässliches Outfit zerstört… Wie kann man ein schönes junges Mädchen, mit toller Stimme so auftreten lassen!?

  134. He♫ry

    27.01.2017 | 21:11

    Weder noch, EuroPaul – it’s all about the ACT!!!

  135. Cali

    27.01.2017 | 21:11

    Wirklich kein schlechter Song, ich präferiere allerdings Song #01

  136. Matty

    27.01.2017 | 21:11

    Wie heißt die Jurorin auf der rechten Seite: C. C. Babcock?

  137. Jorge

    27.01.2017 | 21:11

    Großartige Rezension von Panelmitglied Sophie: ” My Grannie would love this”

  138. Matthias

    27.01.2017 | 21:11

    Ich ertrage diesen Juror nicht mehr.

  139. biobanane

    27.01.2017 | 21:11

    3. Die Stimme fand ich nervig, aber mit diesem Ausdruck im Gesicht könnte die mal eine gute Domina werden.

  140. Cedric (T0mb0)

    27.01.2017 | 21:11

    Der Typ in der Jury ist sowas von nervig -_-

  141. Little Imp

    27.01.2017 | 21:12

    Freedom Hearts ist als Song gar nicht mal soooo schlecht, aber wie sie den Song verkauft hat, ging gar nicht. Viel zu ernst, verbissen und pseudo-cool.

  142. Flo

    27.01.2017 | 21:12

    Hat der Juror heute eins gekifft oder irgendwelche Drogen genommen ?

  143. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:12

    Alles ist Amazing…

  144. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:12

    diese Jury…nächstes Mal weniger Gras…

  145. Matty

    27.01.2017 | 21:13

    Sorry, steht ja im Text, zu spät gesehen!

  146. J.D.L

    27.01.2017 | 21:13

    Ist Petra Mede Britin geworden und hat die Hautfarbe gewechselt?!
    Die regt mich auf! Allgemein ist die Jury offenbar voll mit Heiterkeit!

  147. Matthias

    27.01.2017 | 21:13

    Gottseidank nur 6 Songs… bei 12 oder mehr würde man die Jury auf Schmerzensgeld verklagen.

  148. He♫ry

    27.01.2017 | 21:14

    Olivia mag ich, sie trägt den Namen meiner Tochter – das wars dann aber auch schon.

  149. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:14

    Olivia Gracia: schlimmes Kostüm (hat sie sich das aus den Resten von Verka Serduschkas 2007er Glizerkostüm selbst gebastelt?), Staging und Choreo auch schlimm, aber Song und Stimme ok – kein tolles Gesamtpaket, aber bisher trotzdem meine Favoritin!

  150. Alexander

    27.01.2017 | 21:15

    Das ist so ein Song, der gleich aufgebaut ist wie “Ghost” von unserer lieben Jamie Lee. Strophen sind nett aufgebaut, aber der Chorus unterscheidet sich einfach nicht von ihnen. Mir fehlt das gewisse etwas. Unser letzter Platz von 2016 hatte den Geburtsschrei, die Olivia ne Pause mit einem nachfolgenden leicht dramatischen Anstieg. Haut mich nicht um und würde maximal wohl irgendwo im Mittelfeld landen.

  151. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:15

    Nate Simpson – What we are made of

    Noch langweiliger als Lucie Jones – Never give up on you…

  152. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:15

    …Hmmm. Mir hat das Outfit gefallen XD

  153. StefanF

    27.01.2017 | 21:15

    Also wenn den Chorus mal nicht Ralph Siegel geschrieben hat

  154. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:16

    Nate Simpson - What we are made of

    Erinnert mich an Miracle aus dem letzten Jahr. Altbackener geht’s fast gar nicht mehr. Ganz schlimm! 3/10

  155. Paule

    27.01.2017 | 21:16

    5. Nate Simpson – What we are made of

    Sehr schade: Gute Strophen, sehr schwacher Refrain. Kann insgesamt nicht überzeugen. 5/12

  156. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:17

    Auch langweilig.

  157. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:17

    Nate Simpson: keine Melodie, aber viel Drama, Drama, Baby! Also ich brauch’s nicht…

  158. Matty

    27.01.2017 | 21:17

    Der schwächste Auftritt des Abends! Gesanglich solala, der Song ist aber ohne jeden Höhepunkt und sollte in Kiew nicht nochmal gespielt werden!

  159. Phil

    27.01.2017 | 21:17

    5) Nate Simpson – What we are made of: Laaaangweilig…. Klingt für mich wie ein schlechter Siegersong bei “Deutschland sucht den Superstar” aus der Feder von Dieter Bohlen… Tolle Stimme der Mann aber der Song ist kacke…

  160. Butterblume

    27.01.2017 | 21:17

    Song 5: vom song her der bodensatz der belanglosigkeit. Durchschnittlich gesungen. Bitte nicht!

  161. J.D.L

    27.01.2017 | 21:17

    Bei dem Vorentscheid geht es wohl um Songs mit botschaft, kotz*…
    Gesanglich ist das ganz in ordnung, Dina Garipova in schlecht. Der Text ist extrem klischeehaft von dem was Menschen bislang geleistet haben bzw. was in zukunft passiert, och neee…
    4.5/10

  162. Kawa

    27.01.2017 | 21:18

    Song 5? hm…. ne, nicht für mich…

  163. escfan05

    27.01.2017 | 21:18

    Gesanglich war das doch gerade sehr gut. Der Song ist naja.

  164. Jorge

    27.01.2017 | 21:18

    #4 Nate Simpson: What are we made of? Antwort: Love Love Peace Peace. ^^ Er hat eine weiche Soulstimme, mag ich grundsätzlich, Song ist aber einschläfernd.

  165. biobanane

    27.01.2017 | 21:18

    4. da musste sich noch einer durch 2,5 Minuten quälen, bis es endlich ein Song wurde. Die letzten 10 Sekunden waren gut.

  166. Cali

    27.01.2017 | 21:19

    Oh, mein Lateinkalender hatte Vorrang. Der Song war, das was ich mitbekommen habe, nicht der Böller. Eher Richtung Israel 2016.

  167. argan

    27.01.2017 | 21:20

    5) What are we made of: Angenehme Stimme, langweiliges Lied und kitschiges Staging.
    4/10

  168. Matty

    27.01.2017 | 21:20

    Nun kommt die Künstlerin mit dem Familiennamen eines der berühmtesten italienischen Schauspieler!

  169. Little Imp

    27.01.2017 | 21:20

    Nate fand ich von der Stimme auch sehr angenehm. Leider ist der Chorus sehr klischeehaft ausgefallen.

  170. J.D.L

    27.01.2017 | 21:20

    Beim hören der Studioversioonen war Salena meine Favoritin! Hoffentlich enttäuscht sie mich nicht!

  171. Alexander

    27.01.2017 | 21:21

    Mit Nate hätte das United Kingdom einen Kandidaten, der uns Zuschauern eine kleine Toilettenpause einbringen würde. Einsätze hat er auch verpatzt.
    Bis jetzt hat sich I wish I loved you more mehr eingebrannt.
    Ich freue mich auf die letzte Kandidatin. Wenn der Live Auftritt gut wird, ist sie meine Favoritin.

  172. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:21

    Only Love Survives…hatten wir doch schon mal…sollten die Nachbarn doch wissen…^^

  173. ESCFrank

    27.01.2017 | 21:21

    Kann mal jemand die Jury einschläfern… bis auf Sophie Ellis-Baxtor

  174. Niki

    27.01.2017 | 21:22

    Tatsächlich mag ich jeden dieser Songs. Muss ich mich dafür jetzt schämen?

  175. He♫ry

    27.01.2017 | 21:22

    Ja,stimmliches Potential, aber fast keine Präsenz der Nate.
    Oh je und das jetzt fängt ja total grausam an…

  176. Lorena

    27.01.2017 | 21:23

    #6 finde ich auch ganz okay

  177. He♫ry

    27.01.2017 | 21:23

    Blaaaaakk….

  178. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:23

    Selena: Shakira für ganz, ganz Arme, die why-oh-why-oh-why den Ton nicht trifft…

  179. Cedric (T0mb0)

    27.01.2017 | 21:23

    1. Olivia Garcia – Freedom hearts
    2. Holly Brewer – I wished I loved you more
    3. Lucie Jones – Never give up on you
    4. Salena Mastroianni – I don’t wanna fight
    5. Nate Simpson – What we are made of
    6. Danyl Johnson – Light up the world

    Wenn es einer der ersten 3 wird, bin ich zufrieden.

  180. Butterblume

    27.01.2017 | 21:23

    Song 6: noch ein weltverbesserungslied? Atemlos durch den song. Und dabei hat der abend doch ganz nett angefangen…

  181. Little Imp

    27.01.2017 | 21:24

    Bei Song 6 dachte ich erst, der ist heute das beste Gesamtpaket und dann kickt ebenfalls ein Klischee-Chorus rein. Schade.

  182. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:24

    Salena Mastroianni – I don’t wanna fight

    Nicht schlecht aber auch nicht überragend..
    Platz 3 für mich.
    Hoffentlich gewinnt Holy oder Olivia

  183. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:24

    Salena Mastroianni - I don’t wanna fight

    Musikalisch mit Abstand mein Favorit heute Abend. Leider war sie zu sehr konzentriert und hat die grandiosen Why-Oh-Why-Oh-Why-s versemmelt :( Musikalisch erinnert mich’s an Never Alone von Anja Nissen. Könnte auch in Kiew weit kommen! Tolles Lied! 9/10

  184. escfan05

    27.01.2017 | 21:24

    Au weia, wenn die noch länger weitersingt, werden die Weapons erhoben. Grauenhaft. Die Olle ist so talentfrei. Meine Ohren.

  185. nala2408

    27.01.2017 | 21:24

    06

    Sorry, aber dieses Geschreie finde ich ganz schrecklich.
    Gesanglich schlecht.

    Die Songs von Holly und Olivia gefallen mir am besten.
    Ich denke mal, dass Holly gewinnen wird.

  186. Matty

    27.01.2017 | 21:24

    Hätte der berühmte italienische Schauspieler das gehört, wäre er mit Sicherheit im Grab rotiert! Gesangliche Defizite und außerdem wurden viel zu oft die Waffen gestreckt, da müssen wir ein bißchen was abziehen!

  187. Phil

    27.01.2017 | 21:24

    6) Salena Mastroianni – I don’t wanna fight: Gesanglich eine Katastrophe mit einem verstörenden Auftritt… Lied war in Ordnung, aber brauche ich in Kiew auf gar keinen Fall…

  188. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:24

    Das ist extrem Eurovision-Klischee. Aber nicht auf gute Art und Weise.

  189. Paule

    27.01.2017 | 21:24

    6. Salena Mastroianni – I don’t wanna fight

    Dass ausgerechnet die Native Speeker mit die einfältigsten Texte im ESC-Zirkus haben, tut irgendwie weh. Der Song hier auch. 4/12

  190. J.D.L

    27.01.2017 | 21:24

    Vom Aussehen her denke ich, dass Sie gleich mit der Lederpeitsche kommt und dann Erotik “tanzt”, gesanglich ziemlich gut, wobei der Anfang mir Angst machte, weil sie es verhauen könnte und der Song an sich ist auch ziemlich gut 7/10

    MEINE FAVORITIN!!!

  191. Jorge

    27.01.2017 | 21:24

    #6 Oh, it’s Salena Mastroianni from The X Factor – and she is singing out of tune. And her stageing is kind of … cheap. Der Song mit den Calypso-Anleihen hätte wenigstens etwas aufweckendes.

  192. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:25

    Ich glaube Deutschland wird dieses Jahr nicht Letzter…

  193. ESCFrank

    27.01.2017 | 21:25

    Ok, alles schlechte Songs. Brech**
    Beste Stimme Olivia Garcia
    She should make it!

  194. Matty

    27.01.2017 | 21:25

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marcello_Mastroianni

  195. argan

    27.01.2017 | 21:25

    6) I don’t wanna fight: Schlimm. Performance, “Stimme”, Lied. Die angeblich vielen Proben haben nichts genützt.
    2/10

  196. nala2408

    27.01.2017 | 21:25

    @escfan05

    ”Au weia, wenn die noch länger weitersingt, werden die Weapons erhoben.”

    Hahahaha! Da musste ich jetzt lachen!

  197. biobanane

    27.01.2017 | 21:25

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die alle nicht singen können, Da hat die BBC einfach eine schlechte Technik geliefert. So richtig konnte ich auf das Lied nicht achten, der Gesang war einfach zu schlimm.

  198. Butterblume

    27.01.2017 | 21:26

    Ich bleibe bei holly. Der rest war mir völlig gleichgültig

  199. JaNL

    27.01.2017 | 21:26

    Erkenntnis des Tages:
    Man braucht zum Singen andere Muskeln als zum Tanzen…

  200. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 21:26

    Holly war sogar die Beste. Nur Old Germany hat noch die Chance, den 26.Platz dem Brexitland streitig zu machen. Diese Jury, vor allem diesen Bruno gönnt man nicht seinem ärgsten Feind. Traurig, wie sich die ehemalige Popnation der Welt präsentiert. Da würden nicht mal die Melonen von Lolita Zero helfen.

  201. OLiver

    27.01.2017 | 21:26

    Tja, mir gefällt tatsächlich kein einziger Song. Bin ratlos, was soll man den Briten raten?

  202. Niki

    27.01.2017 | 21:26

    Ich mag wirklich jeden dieser Song und singen können sie (fast) alle! Allerdings glaube ich, dass keine einziger dieser Songs beim ESC gut abschneiden wird… (Aber immer noch besser als Deutschland! :P)

  203. BB

    27.01.2017 | 21:26

    Okay meine top 6:
    1. Holly Brewer – I wished I loved you more
    2. Nate Simpson – What we are made of
    3. Lucie Jones – Never give up on you
    4. Olivia Garcia – Freedom hearts
    5. Salena Mastroianni – I don’t wanna fight
    6. Danyl Johnson – Light up the world

  204. Cali

    27.01.2017 | 21:26

    Meine Top 6:
    .
    1. Holly Brewer – I wished I loved you more 9,5/12
    2. Olivia Garcia – Freedom hearts 9/12
    3. Salena Mastroianni – I don’t wanna fight 7/12
    4. Nate Simpson – What we are made of 6,5/12
    5. Lucie Jones – Never give up on you 6/12
    6. Danyl Johnson – Light up the world 4/12
    .
    Ich würde mich freuen, wenn es Holly-Molly wird. :D

  205. Kawa

    27.01.2017 | 21:27

    Am liebsten soll die Holly gewinnen. Olivia und Lucie wären auch noch in Ordnung.

  206. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:27

    Holly oder Olivia hätten wenigstens noch eine Chance beim ESC

  207. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:27

    Musikalisch war das heute Abend zwar insgesamt ambitionieter als letztes Jahr, aber leider musikalisch doch sehr einfallslos und wenig abwechslungsreich und stimmlich teilweise unterirdisch.
    Ich bin dann mal für Olivia oder Holly.

  208. He♫ry

    27.01.2017 | 21:27

    Ja grandprixfire, unsere Chancen sind soeben gestiegen :-)

  209. Alexander

    27.01.2017 | 21:27

    Dann hoffe ich mal auf Selena. Anfang hat auch sie verpatzt, die anderen schienen aber auch nicht drin zu sein – Technikprobleme zu Beginn?
    Sie sieht btw verdammt hot aus ;)

  210. nala2408

    27.01.2017 | 21:28

    Meine Top 3

    1. Olivia
    2. Holly
    3. Lucie

    …. und die anderen Songs habe ich schon wieder vergessen, deswegen nur die Top 3.

  211. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:28

    können die nicht nächstes Jahr Adele intern nominieren? :-/

  212. Phil

    27.01.2017 | 21:29

    Meine Top 3:

    1. Holly Brewer – I wished I loved you more (Ganz klar)
    2. Olivia Garcia – Freedom hearts
    3. Nate Simpson – What we are made of

  213. Meikel

    27.01.2017 | 21:29

    Da es ja einer der 6 Titel sein muss, wäre ich für dieses Fräulein Brewster (oder wie die hieß). Der Rest geht eigentlich gar nicht.

  214. Daniel

    27.01.2017 | 21:30

    Holly ist die einzige die mir ein wenig gefallen hat und sie ist hübsch. Der Rest war entweder schlecht gesungen oder die hatten kein Lied. Dennoch sehe ich das UK auf keinen Fall in den Top 15 beim ESC und meine Top 35 wird auch keiner erreichen.

  215. Jorge

    27.01.2017 | 21:30

    Bleibe auch bei ausnahmsweise bei der SchreiHolly, weil ich dem Song noch am meisten zutraue. Wette aber darauf, dass Olivia Garcia gewinnt. Es ist mir im Grunde geal.

  216. Stefano

    27.01.2017 | 21:30

    Die einäugige unter den Blinden ist für mich heute Olivia, allerdings sollte der Auftritt überarbeitet werden, Alufolie und Flaggen sind out :)

  217. He♫ry

    27.01.2017 | 21:30

    @OLiver Empfehlung: auf keinen Fall sollten die Engländer Rat bei uns suchen…

  218. Feli

    27.01.2017 | 21:30

    Freedom heart´s nach kiev!

  219. FrankB

    27.01.2017 | 21:30

    Also mir hat nur Lucie Jones gefallen. Alles andere einfach nur schlecht gesungenes mittelmaß. Der letzte Song war im Vorfeld mein Fav. Aber live war das sehr schlimm. Der Song von Lucie ist auch nicht der Knaller. Aber nur bei Ihr kam ein gutes Gefühl rüber, das blieb etwas im Ohr.

  220. DJ Ohrmeister

    27.01.2017 | 21:30

    Sendungen, in denen Moderation und Jury nur Positives sabbeln, und das auch noch so künstlich affektiert, machen einfach keinen Spaß…..

  221. Niki

    27.01.2017 | 21:31

    Ich glaube, Holly gefiel mir am besten. :)

  222. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:31

    Mein Fazit: Musikalisch sehr starker Vorentscheid.
    I wished I loved you more und I don’t wanna fight sind wie erwartet meine Favoriten und das Schlusslicht mit riesigem Abstand What we are made of.
    Vermutlich wurde gerade dieses vom Fanclub ausgewählt, würd’ ich jetzt mal so tippen…

    Hoffentlich wird’s in zwei Wochen musikalisch ebenfalls so stark…

  223. biobanane

    27.01.2017 | 21:31

    Tja, es war schlimm, ich wollte es nicht glauben, aber es war wohl der schlimmste Voreintscheid, an den ich mich erinnnern kann.
    Was kann man UK raten, wer hat wenigstens Potential das bis zum Mai gepimpt werden kann.
    Mir fällt eingentlich nur die 16-Jährige ein, mit einem besseren Outfit, einem Lächeln und einer Show, die etwas vom Lied ablenkt, könnte das was werden, bedeutet besser als letzter Platz.

  224. Matty

    27.01.2017 | 21:32

    Nachdem nun alle gesungen haben, habe ich zwei Rankings erstellt. Das erste nach Stimme und das zweite nach Song!
    -
    Hier das Ranking nach STIMME:
    -
    1. Lucie Jones
    2. Olivia Garcia
    3. Holly Brewer
    4. Nate Simpson
    5. Salene Mastroianni
    6. Daryl Johnson
    -
    Hier das Ranking nach SONG:
    -
    1. Freedom hearts
    2. I wished I loved you more
    3. Never give up on you
    4. Light up the world
    5. I don’t wanna fight
    6. What we are made of
    -
    Mal sehen, was am Ende passiert!

  225. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:32

    Holly am professionellsten, damit kann ich aber persönlich nicht viel anfangen. Vom Song her fand ich Olivia am besten, das einzige der Auswahl, dass nicht irgendwo ganz unten in meiner Top landen wird.

  226. Daniel

    27.01.2017 | 21:32

    @grandprixfire
    Oh ja bitte Adele. <3

  227. Niki

    27.01.2017 | 21:32

    What’s The Pressure ♥

  228. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:32

    Verdammt! Da habe ich mich erwartungsvoll refistreiert und dann “This vote is not available outside of the United Kingdom.”… Schade :/

  229. Lorena

    27.01.2017 | 21:32

    Loreen ist eindeutig das beste heute Abend!

  230. OLiver

    27.01.2017 | 21:33

    @He♫ry: Sie haben ja nicht bei uns, sondern großflächig in Skandinavien Rat gesucht, wenn man sich die Songschreiber anschaut… hilft aber wohl auch nix…

  231. Matty

    27.01.2017 | 21:33

    Gerade im Bild: der Kotzbrocken aus Schweden!

  232. argan

    27.01.2017 | 21:33

    Holly soll bitte gewinnen, alle sehe ich mit diesen Performances in den Bottom 5. Wenn das die 6 besten Songs sind, die die BBC bekommen hat… Dann hat das UK ein Problem.

  233. He♫ry

    27.01.2017 | 21:33

    @Konstantin Es steht zu befürchten, das unsere Juries da nahtlos anknüpfen werden…

  234. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:34

    Sound Of Silence – immer noch einer der überbewertesten Songs des letzten Jahres…

  235. He♫ry

    27.01.2017 | 21:34

    AHA- der Schönling mit den ätzenden Trickmännchen – (nicht mein O-Ton…)

  236. Little Imp

    27.01.2017 | 21:35

    Diese Einspieler von ESC-Top-Songs macht das britische Teilnehmerfeld nur noch schlimmer. :-(

  237. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:36

    The Vamps? muss man die kennen? Naja…schiebt es als Startnummer #07 ein und vielleicht schneiden sie von allen noch am besten in Kiew ab…

    der Frontsänger kann aber auch nicht singen… :/

  238. biobanane

    27.01.2017 | 21:37

    @EuroPaul War letztes auch schon so, hättest nur fragen müssen

  239. Matty

    27.01.2017 | 21:37

    Noch so einer, der nicht singen kann!

  240. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:37

    Melodie ist gut aber der Typ kann nicht singen..

  241. Cali

    27.01.2017 | 21:37

    @EuroPaul
    .
    DANKE, ich bin also nicht der einzige, der SoS für total öde hält.

  242. FrankB

    27.01.2017 | 21:38

    Etwas Gutes bleibt heute Abend zu vermelden…die deutsche VE wird besser !…Muss aber auch nicht heißen…

  243. Matthias

    27.01.2017 | 21:38

    Die Jubel-Wir-feiern-uns-selbst-Show passt zum Brexit: absolute Selbstüberschätzung

  244. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 21:38

    Dann schickt doch lieber diese Kids zum ESC. Singen können die zwar auch nicht, macht aber wenigstens ein bisschen Spaß.

  245. biobanane

    27.01.2017 | 21:38

    Die singen genau so falsch, den Tontechniker sollten die rauswerfen, die hören sich scheinbar selbst alle nicht richtig.

  246. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:39

    Immerhin passt der Interval-Act zum Rest der Show: musikalisch fad und gesanglich mies!

  247. He♫ry

    27.01.2017 | 21:39

    @OLiver Ja, ist eben nicht alles Gold, was glänzt…vielleicht sollten die Briten im Prinzblog nach Inspirationen suchen, es besser zu machen…das heute war mal gar nix…

  248. biobanane

    27.01.2017 | 21:40

    Übrigens habe ich heute nacht vom deutschen Vorentscheid geträumt. Es hat ein Typ gewonnen, jedenfalls gab es ein Superfinale zwischen zwei Typen. Mal sehen…

  249. Markus-L.

    27.01.2017 | 21:41

    …ich bin ganz bei Phil…
    Meine Top 3:
    1. Holly Brewer – I wished I loved you more (Ganz klar)
    2. Olivia Garcia – Freedom hearts
    3. Nate Simpson – What we are made of

  250. FrankB

    27.01.2017 | 21:41

    …das wird schwierig…ist doch nur ein Typ bei der deutschen VE dabei…

  251. Jorge

    27.01.2017 | 21:41

    Manche waren schräger als andere. Das ist ja nicht unbedingt eine Frage von Unvermögen. Selbst wenn es Tonprobleme gegeben hätte, war deutlich zu hören, wer sich bei seinem Song gesanglich sicher fühlt und wer nicht.

  252. Cali

    27.01.2017 | 21:42

    @biobanane
    Daraus könnte was werden, wenn einer der Frauen noch vor dem Vorentscheid sich umoperieren lässt. ;)

  253. Matty

    27.01.2017 | 21:42

    Schön, in Australien winken sie auch die deutsche Flagge. Wäre schön, wenn wir aus Down Under dieses Jahr auch Punkte bekommen würden!

  254. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:43

    Übrigens habe ich diese Woche herausgefunden, Katie Melua soll wohl 2010 bei der BBC angefragt haben Großbritannien mit The Flood vertreten zu dürfen, wurde aber abgewiesen, man hätte schon was großes in der Pipeline… (Quelle escYOUnited TV: Podcast: ESC 2017 United Kingdom – Review of Songs)

  255. Matty

    27.01.2017 | 21:43

    Guy Sebastian – schmacht!

  256. biobanane

    27.01.2017 | 21:44

    @Cali Mein Unterbewustsein ist eben nicht uptodate

  257. argan

    27.01.2017 | 21:44

    Jetzt zeigt die BBC, wie Australien den ESC versteht. ;)

  258. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:44

    Ja auch so kann man alte Kolonialzeiten anschließen…

  259. Little Imp

    27.01.2017 | 21:45

    Im Schnelldurchlauf fand ich Nate am Besten.

  260. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:45

    Dami hätte gewinnen sollen.. :(

  261. Niki

    27.01.2017 | 21:46

    Seit wann ist Australien Mitglied in der EBU?

  262. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:46

    assoziiertes Mitglied, Mel, assoziiertes Mitglied! Not a reason! x$

  263. Cali

    27.01.2017 | 21:46

    @Maxi
    Um Himmels Willen….

  264. Patrick Schneider

    27.01.2017 | 21:46

    Dass Australien vollständiges EBU-Mitglied ist, auch so ein “alternative fact”

  265. Jorge

    27.01.2017 | 21:46

    @biobanane: Das was du als Superfinale interpretiert hast, war sicher der Intervalact. Marc Terenzi in der Chippendale-Version oder so ähnlich … ;-)

  266. Patrick Schneider

    27.01.2017 | 21:47

    @ Niki: seit 1983 (in München) übertragen sie den ESC, also mindestens seitdem

  267. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:47

    @Cali So sind Geschmäcker verschieden :D

  268. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:48

    Justin Timberlake hat ja auch Geld dafür bekommen…

  269. Matty

    27.01.2017 | 21:48

    Petra Mede – ich liebe sie!

  270. StefanF

    27.01.2017 | 21:49

    Wieso recyceln die jetzt hier die ganzen Einspieler?

  271. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:49

    Och nöö jetzt auch noch alte Interval-Acts mit dem Schönling aufwärmen…kann es noch schlimmer kommen…=((

  272. biobanane

    27.01.2017 | 21:49

    NUn spart die BBC aber, wird auch noch recycled.

  273. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:49

    Der Refrain von LLPP hätte eine interessantere Melodie verdient :(

  274. DerMoment1608

    27.01.2017 | 21:50

    Aber wenigstens kommt so etwas Qualität in den VE XD

  275. Lorena

    27.01.2017 | 21:50

    Ich mochte den Interval Act letztes Jahr, aber warum müssen die den jetzt wiederholen?

  276. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:50

    Ein Scoreboard wird es wohl nicht geben…es bleiben noch 10 Min. Sendezeit; der Gewinner wird wohl so direkt verkündet…kurz und schmerzlos. Besser so.

  277. Butterblume

    27.01.2017 | 21:51

    Die einspieler zeigen, wie egal den Briten der ganze Spaß ist

  278. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:51

    Jetzt wäre es interessant die Stimmung in der Halle zu sehen, bzw. wie stark mitgesungen wird! :D

  279. Matthias

    27.01.2017 | 21:51

    Billig-Produktion. Man will gar nicht glauben, dass das die alt-ehrwürdige BBC sieht.

  280. Calv

    27.01.2017 | 21:53

    Jaja Uk, erst in Schweden die Songs bestellen und dann als Interval-Act was schwedisches einspielen. Soviel zum Thema “great” und Selbstständig….

  281. Jorge

    27.01.2017 | 21:54

    Immerhin sind sie ja mit der Sendung schon auf BBC2 vorgerückt. Keine Redbutton-Sache oder BBC28.

  282. Matthias

    27.01.2017 | 21:54

    Nach dem Brexit können sie aber keine Lieder mehr importieren. :D

  283. Matty

    27.01.2017 | 21:55

    Die beste Sängerin des Abends fährt nach Kiew!

  284. grandprixfire

    27.01.2017 | 21:56

    Das ist eine Überraschung…

  285. Little Imp

    27.01.2017 | 21:56

    Lucie, cool. Klassische Ballade geht also immer.

  286. Feli

    27.01.2017 | 21:56

    nee

  287. MaxiKiing

    27.01.2017 | 21:56

    WAAAAS ?! Wie kann man sowas langweiliges senden…

  288. Phil

    27.01.2017 | 21:56

    Ich bin geschockt…

  289. DJ Ohrmeister

    27.01.2017 | 21:56

    Überraschende, aber gute Wahl!

  290. Niki

    27.01.2017 | 21:56

    Der Song einer weiblichen Sängerin, den ich am wenigsten mochte…

  291. Lorena

    27.01.2017 | 21:56

    Mit Lucy bin ich zufrieden, aber in Kiew wird sie auch nicht viel reißen.

  292. Butterblume

    27.01.2017 | 21:56

    Hui….noch eine Ballade…wie spannend…

  293. Lady Madonna

    27.01.2017 | 21:57

    Lucie!!!?????? Die wollen den Brexit wirklich – auch musikalisch!

  294. FrankB

    27.01.2017 | 21:57

    Passt. Lucie. Ok. Das wird zumindest nicht letzter…

  295. EuroPaul

    27.01.2017 | 21:57

    Kann mich gar nicht mehr an das Lied erinnern… ^^

  296. Paule

    27.01.2017 | 21:57

    Lucie hat gewonnen, das ist okay. Aber das Balladenproblem bleibt, denke ich. Die 3. Frau mit Ballade nach 4 Beiträgen, es geht wieder los :D

    Außerdem hätte ich gerne die Split Resultate gesehen, um mal nachzuvollziehen wie die hyperventilierende Jury gevotet hat.

  297. Cali

    27.01.2017 | 21:57

    Ach schade. Mein Fünfter fährt.

  298. argan

    27.01.2017 | 21:57

    Komplett falsche Wahl. UK blamiert sich nicht… Aber es ist kein großer Wurf.

  299. Matthias

    27.01.2017 | 21:57

    Oh my God! UK will im Mai die Zuschauerschaft einschläfern. Schlimm.

  300. Cali

    27.01.2017 | 21:57

    Semis auf BBC FOUR?! Ist BBC das zweite ARD?

  301. biobanane

    27.01.2017 | 21:57

    Überraschend, mit dem Song kann man kaum noch was verbessern, aber vielleicht wird sie ja sicherer und kann den Song dann glaubhafter bringen.

  302. Matty

    27.01.2017 | 21:58

    Ob Emmelie de Forest als Autorin damit aber den ESC gewinnt, steht in den Sternen. Ich denke nicht!

  303. Cali

    27.01.2017 | 21:58

    Die Moderatorin hatte recht….es wird wieder ein Jahr der Balladen.

  304. Jorge

    27.01.2017 | 21:59

    Achja … haben die Omis eben doch kräftig mitgevotet. Good luck Lucie. Du wirst es brauchen.

  305. melodifestivalenfan

    27.01.2017 | 21:59

    Ich glaube, diesmal werden wir nicht Letzter. Das kann man kaum unterbieten. Jetzt schicken die tatsächlich Lucie.

  306. DerMoment1608

    27.01.2017 | 22:00

    Beim zweiten Mal ist es nicht ganz so langweilig. Trotzdem alles andere als eine Neuerfindung des Rades.

  307. Daniel

    27.01.2017 | 22:00

    Kann mir jemand sagen was ihr Lied nochmal war?

  308. MaxiKiing

    27.01.2017 | 22:00

    Ich bin immer noch geschockt…

  309. Patrick Schneider

    27.01.2017 | 22:00

    “I don´t care what I´ve got to lose” … klingt wie ein Brexit-Soundtrack

  310. Butterblume

    27.01.2017 | 22:00

    Kann sie nicht die ira losco machen und einfach ein neues Lied bekommen?

  311. Little Imp

    27.01.2017 | 22:01

    Singen kann sie aber wirklich. Zumindest im Vergleich zu den anderen heute Abend.

  312. nala2408

    27.01.2017 | 22:02

    Lucie Jones

    Herzlichen Glückwunsch!

    Gesanglich top, das Lied ist auch ganz schön.
    Wird aber wohl nicht gewinnen…………

    Deutschland hat noch gute Chancen vorne mitzumischen ;-)

  313. biobanane

    27.01.2017 | 22:02

    Vielleicht ist das Lied zu lange, könnte gewinnen, wenn man die erste Strophe abschneidet.

  314. Jorge

    27.01.2017 | 22:03

    @DerMoment: Dann sollte die BBC beantragen, den Song zweimal performen zu dürfen? Hat bei Spanien 2010 auch nicht funktioniert. ;-)

  315. DerMoment1608

    27.01.2017 | 22:05

    Durften die dann nicht sogar noch mal? XD

  316. tomudu

    27.01.2017 | 22:05

    Der Song ist in Ordnung, reißt mich allerdings (genau wie die drei anderen Beiträge bisher) überhaupt nicht mit. Reicht trotzdem für den zwischenzeitlichen ersten Platz in meiner Top 4.

  317. ESCFrank

    27.01.2017 | 22:05

    Das wird vielleicht nen Jury-Favorite und von daher, finde ich das mal gut :)

  318. argan

    27.01.2017 | 22:06

    @Butterblume: Ja das finde ich auch!! Lucie singt toll, aber das Lied. Entweder setzt sich Emmelie nochmal an den Schreibtisch und motzt das noch auf oder die BBC fragt endlich mal nach passablen Songs. Bis auf Holly war da nix bei.

  319. Calv

    27.01.2017 | 22:07

    Naja, das diesjährige I Stand. Televoting wird das nix werden, Jurys mit viel guten Willen. Bei einem solch balladenlastigen Jahr (+Tschrchien und Armenien) kann das nur ein Favorit auf die deutsche Pole position sein. Mal sehen, ob wir diesen abwehren können…

  320. He♫ry

    27.01.2017 | 22:09

    @nala2408 Genau da lauert unsere Chance. Wenn nur Leute mit Gipsfüßen und Gummistiefeln am Start stehen, gewinnst du Gold im 100m Lauf auch mit 35,70 Sek….

  321. Stefano

    27.01.2017 | 22:10

    BBC steht wohl nun wirklich für Best Bottom Contest, die Skandinavier mussten unterstützen mit Schreiben der Titel, Fairytale und Love love peace peace. Die Verkündung war langweilig wie der Gewinnersong. Stimmlich war Lucie die Beste und tatsächlich meine Nummer 2 heute. Größte Enttäuschung war allerdings Danyl. Schade..

    Make Great Britain great again :)

  322. Jorge

    27.01.2017 | 22:13

    @Calv: An I stand muss ich auch die ganze Zeit denken. Und ans Ergebnis.
    -
    Die Jurys identifizieren zwar auch die Plumpheit des Songs, lesen aber dann .. oh, das ist von Emmelie de Forest … und dann gibt es schnell mal ein paar vereinzelte Pünktchen dafür.

  323. Philip

    27.01.2017 | 22:16

    Juhu! Deutschland kriegt einen würdigen Gegner im Kampf um den letzten Platz ;)

  324. Rainer1

    27.01.2017 | 22:44

    Bei nummer drei bin ich eingeschlafen. Glaube nicht, dass das ein gutes zeichen ist. Gääääääähn……..

  325. MarkusK

    27.01.2017 | 22:44

    Komme gerade aus der Halle, wo die Stimmung ziemlich gut war. Einmal abgesehen von der Qualität der Songs (wenn DAS die Top-Songs aus über 100 Stück waren, will ich die anderen nicht hören), war das ne ziemlich miese Produktion. Bis auf den letzten Song hatte keiner auch ein Staging (wahrscheinlich war es deshalb auch der Favorit in der Halle). Was war das für eine Jury? Da waren die in der Miniplaybackshow strenger, einmal abgesehen von Sophie (die dann aber auch immer wieder heftig mit Bruno diskutiert hat). Was war das für ein Intervalact? Den einen kennt man nicht, dann wird einfach das Video vom ESC-Intervallact gezeigt?! Und Leute, die sich ESC-Videos anschauen inkl. deren Reaktion. Das bekomme ich auch auf Youtube.

  326. MarkusK

    27.01.2017 | 22:46

    Und am Ende wird nicht einmal bekannt gegeben, wie das Publikum bei “YOU DECIDE” entschieden hätte, sondern einfach nur die Gewinnerin.

    Was man zum Song aber sagen muss: Das war, im Kontrast zu den anderen fünf Songs, schon outstanding, auch wenn ich noch immer keinen richtigen Höhepunkt in dem Song gefunden habe.

  327. DerMoment1608

    27.01.2017 | 22:58

    @MarkusK Oder die BBC ist einfach unfähig… Dieser Song gehört zu den “ausgemusterten”: https://www.youtube.com/watch?v=T0-tXM41ZNM Und imho schlägt der alle 6 heute gesehenen meilenweit.

  328. MarkusK

    27.01.2017 | 23:18

    Ja, das hätte zumindest bei mir gewonnen. Das schlimme ist ja, dass alle Songs okay waren und keiner richtig schlimm, aber alle ziemlich egal

  329. Faxe

    27.01.2017 | 23:27

    Den Song finde ich auch um längen besser als den von Lucie und das schon in dieser ungepimpten Version. Bei uns kann so ein Bock nicht geschossen werden, dafür haben wir doch Herrn Schreiber. Der hat sich in dem RP Interview neulich ja selbst als großer Hiterkenner geoutet, alles gut also.

  330. Andreas Bay

    28.01.2017 | 00:46

    Ich konnte die Sendung leider nicht mit verfolgen, aber das Ergebnis finde ich gut! Lucie war meine Favoritin und sie hat live auch toll gesungen. Für mich der bestmögliche Ausgang für diese enttäuschende Vorentscheidung.

  331. Jorge

    28.01.2017 | 01:09

    @DerMoment1608: Ehrlich gesagt, finde ich den geposteten Song auch nicht besser. Wundert mich aber überhaupt nicht, dass er eingereicht wurde, weil die BBC in einem eng gestecken vorgeblich “eurovisions-kompatiblen” Rahmen selektiert. Nach der Produktion hätte er wie die anderen 6 geklungen. Wir können auch getrost davon ausgehen, dass bestimmte Songs allein aufgrund der Macher im Line-Up gesetzt waren.

  332. Simon

    28.01.2017 | 01:47

    @DerMoment1608: Der von Dir gepostete Song nimmt nun am rumänischen Vorentscheid statt. Wäre lustig zu sehen, wenn er für Rumänien antreten würde, ob sie es vor Großbritannien schaffen würden ;)
    https://www.youtube.com/watch?v=nsOx6Zb4y5E

  333. alkibernd

    28.01.2017 | 02:17

    Jetzt müssen wir uns schon sehr anstrengen, um Letzter zu werden.

  334. alkibernd

    28.01.2017 | 02:18

    Was für unglaublicher SChiess – ich halte Emilie de Forest sowieso für die schlechteste ESC-Siegerin aller Zeiten, jetzt muss sie auch noch komponieren. Zwangsneurotisch

  335. DerMoment1608

    28.01.2017 | 02:20

    @Jorge, Simon
    Vielleicht ist es auch einfach meine Schwäche für handgemachte, “echte” Songs, denn in der “britischen” Version gefällt mir der Beitrag wesentlich besser als in der von Simon geposteten “rumänischen”. Aber auch die Melodie finde ich eingängig ohne nervig oder “schon tausendmal gehört” zu sein. Seid dem Posten vorhin lief der Song unentwegt in meinen Kopf. Das alles heißt aber nicht, dass der Song mit “BBC-Produktion” nicht auch seinen Charme (für mich) verloren hätte.

  336. Jorge

    28.01.2017 | 02:47

    @DerMoment1608: Ich finde so einen Quervergleich und Blick abseits der Menükarte immer toll. Vielleicht täusche ich mich in der Einschätzung ja.
    Akustikgitarre mag ich sehr. :-) Es ist für mich wahrscheinlich der Umstand, dass mir da ein niedliches junges Ding ein “Liedchen” singt, der mich Abwinken lässt. Ich persönlich finde den Maggie Reilly-Gedächtnis-Gesang total belanglos. Nervig finde ich z.B. den Tear-Up-The-Dark-woaah Refrain, ich habe auch keine Ideee, wie man aus der Melodie mehr rausholen könnte.
    -
    Ich weiß auch noch nicht, wie ich Lucie nun einordnen soll, weil ich auf diese Depriballade nicht anspringe.

  337. Manboy

    28.01.2017 | 09:32

    Nun ist es amtlich, das UK sollte die Demokratie abschaffen. Erst der Brexit und nun Lucie mit Never give up on you, beides suoptimale Entscheidungen.
    Der Anfang gefällt mir noch ganz gut, hatte sogar kurz Gänsehaut. Aber dann verschwindet das Lied wie ein Sandkorn in der Sahara. Finde es positiv, dass der Fokus auf der Sängerin liegt. Stimmlich ganz anständig, die hohen Töne zerren aber dann doch etwas an meinem Nervenkostüm. Holly oder Olivia wären aus meiner Sicht die bessere Alternative gewesen.

  338. Rainer1

    28.01.2017 | 10:03

    Die unsitte, den gleichen song in verschiedenen ländern anzubieten, find ich gar nicht ok. Timebelle mit apollo wurde in aserbaidschan ausgemustert, und ist in der schweiz jetzt favorit.
    Bin gespannt, aus welchem restpostenverkauf sich der ndr bedient.

  339. Feli

    28.01.2017 | 12:36

    Das Gewinnerlied ist leider ziemlich langweilig. Listen to whisper´s hätte gewinnen müssen. So wird es leider wieder nicht.

  340. Matty

    28.01.2017 | 12:52

    Das stand aber nicht zur Wahl!

  341. uppläsare

    28.01.2017 | 13:20

    Plätscher, Plätscher, Plätscher… Langweiliger Sieger-Song!

  342. alkibernd

    28.01.2017 | 16:15

    @Rainer1

    An der Londoner Effektenbörse soll jetzt ein regelrechtes Schlagertemingeschäft eingerichtet werden, wo man dutzendweise billigen ESC-Ramsch ersteigern und wieder verkaufen kann

  343. togravus

    28.01.2017 | 17:50

    Schwach, ganz schwach, aber was sonst soll man erwarten, wenn Frau de Forest ihre unkommoden Finger im Spiel hat …

  344. DerJoe

    28.01.2017 | 20:18

    Ist jetzt nicht soo schlecht für meinen Geschmack, wird aber leider evtl letzter.
    Denke Holly wäre deutlich aussichtsreicher gewesen und auch ein guter Song und eine Top Sängerin.

  345. Peter Philipp

    30.01.2017 | 03:35

    ist so la la

  346. Matty

    30.01.2017 | 11:43

    @togravus
    -
    Wäre Dir vielleicht einer von G:Son, Kempe oder Siegel lieber?

Kommentar schreiben