Rumänien

Live-Blog Rumänien: Yodel It! hat sich nach Kiew geyodelt!

Yodel it! TVR

Nach einer Jahr Zwangspause ist Rumänien zurück im ESC. Und liefert einen echten Knüller: Ein gemischtes Rap-Jodel-Duo. Hier unser denkwürdiger Live-Blog der Selecția Națională zum Nachlesen, bei dem so einiges auf unterhaltsame Weise schief ging…

Der Livestream von TVR ist hier zu finden. Alternativer Stream hier. Die Show soll bis 23 Uhr laufen. Die Songs haben wir bereits hier vorgestellt.

Die Fachjury besteht aus ESC-Stars Luminita Anghel, Paula Seling und Ovi Jacobsen, sowie den Komponisten Adrian Romcescu und Andrei Tudor. Sie hatte zunächst bei einer Live Audition 15 Songs für das Semifinale, dann in einer TV-Show die 10 Songs für das Finale bestimmt. Nun entscheiden allein die Televoter über den Ausgang.

Es moderieren Iuliana Tudor und Dan Helciug, im Greenroom: Ioana Voicu. Als Gastars sind Manel Navarro, Timebelle und Sunstroke Project angesagt.

 

Herzlich willkommen aus HH Winterhude zum Sonntag der Rückkehrer.

Anders als Portugal, die später am Abend (nach Meinung des Autors hoffentlich für Salvador) entscheiden, hat aber Rumänien in 2016 nicht freiwillig ausgesetzt, sondern wurde von der EBU wegen Zahlungsrückstand zu einem Zeitpunkt dazu verdonnert, als Ovidiu Anton längst auf Promotour war und sein Titel sogar schon auf der offiziellen ESC CD Compilation eingebrannt war. Ein miserableres Timing seitens der EBU war kaum vorstellbar und diese Dramaturgie zeigt einmal mehr, dass in der EBU-Binnenorganisation noch eine substanzielle Portion Schrebergarten-Vereinselemente stecken.

Wir gehen hoffnungsvoll davon aus, dass sich so ein Last-Minute-Rauswurf 2017 nicht wiederholt und blicken zuversichtlich auf das rumänische Finale…

Los geht’s mit wildem Getrommel (I like) und einem Best Of Eurovision Medley der zehn Finalteilnehmer. Leider kann ich davon nur Bruchstücke sehen, da ich (noch) keinen funktionierenden Stream hinbekommen habe. Es werden immer nur Häppchen angezeigt, dann harkt es…

So, OLiver hat nun den Live-Blog übernommen, denn bei Peter harkt der Stream ganz gewaltig. Iuliana moderiert noch und hat eine ganze Menge zum Ablauf des heutigen Abends zu sagen.

Los geht’s.

1. Ana-Maria Mirică – Spune-mi tu
(Liviu Elekes, Roxana Elekes)

Ana-Maria, damenhaft im großen Schwarzen aufgemacht, singt mit asymmetrischer Frisur eine sperrige leicht angerockte Popnummer auf Rumänisch. Sie ist barfuß und interagiert mit der Band. Es bleibt aber wenig hängen, ein eher indifferenter Auftakt. Pluspunkt aber für die Landessprache.

YouTube Preview Image

5/10 Punkte. Sie dürfte mit dem Ausgang heute nichts zu tun haben. Und nun gleich die Favoriten auf dem „Todesslot“ Nummer 2, der gestern in Lettland Estland aber kein Problem war. Die Reihenfolge wurde ausgelost.

 

2. Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It!
(Mihai Alexandru, Alexandra Niculae)

Alex steht vor einem Lichtkreis und motiviert gleich mal in der ersten Zeile das Publikum. Ilinca heute in moosgrünem (?) Ultrakurzmini mit High Heels. Sie umtanzen sich, es wirkt sehr dynamisch. Das war gut, Ilinca wurde bei ihrem Solo auch hübsch von der Kamera eingefangen und angemessen angestrahlt. Ein ungewöhnlicher Beitrag, der in Kiew garantiert in Erinnerung bleiben würde.

YouTube Preview Image

8/10 Punkte.

Und schon sind wir im Greenroom, wo gleich die ersten beiden Acts befragt werden. Ob mir die Frisur von Alex stehen würde? Mache gleich mal eine Notiz für meinen Friseur.

 

So hier ist wieder Peter.

Es läuft der youtube Link auf dem Mobile. Danke an Feli und Janni für den Tipp, der war gut. Weder unser Companynetz, noch die beiden mit alternativ verfügbaren von Vodafone oder Telekom waren dienlich, um einen der beiden „klassischen“ Links (s.o.) störungsfrei zum Laufen zu bringen. Einmal mehr ist Google King, denn der youtube Link auf dem Handy ist top (läuft nicht auf dem iPad = Vodafone aber auf dem iPhone = Telekom).

(Anti)Werbebreak over.

 

3. Eduard Santha – Wild Child
(Eduard Santha, Marius Pop)

Eduard im (Kunst?)Pelz über weißem T müht sich durch seinen mäßigen Rocksong. Wilde Tänzer in schwarz und weiß hüpfen wirr drumherum, aber die weiße Laser-Light-Show ist cool, erinnert mich an Georgien in Stockholm. Alles in allem eines der weniger starken Angebote heute und das schlechte Englisch ist gewöhnungsbedürftig.

YouTube Preview Image

Aber ich bin noch nicht eingegroovt, deshalb wohlwollend 5/10.

 

4. Xandra –  Walk On By
(Jonas Gladnikoff, Will Taylor)

Xandra war Vize bei den Jurys und wirkt im enganliegenden knallroten Kleid in (geschätzt) Größe 48/50 recht wuchtig. Die Inszenierung ist jedoch sehr stimmig und sie bringt die Powerballade harmonisch und kraftvoll rüber. Das war der zweite Platz beim Halfinale, wahrscheinlich deshalb, weil sie sich stimmlich vom Wettbewerb absetzt und abgesehen von der Yodelei kein anderer Titel auf die Magie der Stimme setzt. Textlich und melodisch ist „Walk on by“ aber „nur“ gehobene Hausmannskost. Kann man hören, muss man aber nicht.

YouTube Preview Image

Sagen wir 7/10.

(Ich sollte ergänzen, ich hätte Yodel It! 10/10 gegeben.)

 

5. MIHAI – I Won’t Surrender
(Mihai Trăistariu, Michael James Down, Primož Poglajen, Niklas Hast)

Mihai war ‚mal eine Ikone des Autors, sein „Tornero“ ist ein Überprima-Stück. Heute präsenteirt er eine Knödel-Ballade im schwarzen Glitzerjacket mit aufdringlichen weißen Applikationen. Fashionpunkte gibt’s keine. Stimmlich ist er immer noch toll und der Song ist klasse inszeniert und gibt seiner Ausnahmestimme auch Raum zur Entfaltung. Das ist eindrucksvoll und tröstet ein wenig darüber hinweg, dass auch dieser Song keine herausragender Showstopper ist.

YouTube Preview Image

Aber ein bissel besser als Xandra – sagen wir 7,5/10.

(Halbe Punkte sind bestimmt nicht erlaubt und gleich gibt’s sicher einen Rüffel von OLiver. Message an die Co-Blogger: Ich gucke auf dem Mobile, kann daher an der PRINZ Blogger WhatsApp-Kommunikation nur sehr eingeschränkt teilnehmen.)

 

6. Maxim – Adu-ți aminte
(Adrian Sînă, Anca Cojocaru, Andrei Vitan)

Maxim sind die, die Yodel It! möglicherweise noch stoppen können – denn sie sind in Rumänien unfassbar populär bei weiblichen Teenagern.

Zwischendurch ein Wort zur Graphik und zum Screendesign: Sehr gut, sehr professionell und optisch farblich wirkungsvoll und auf Augenhöhe mit den ESC Leadländern.

Maxim musizieren mit einer Art“ Rosentor“ mitten auf der Bühne, dessen Funktion sich dem Zuschauer nicht erschließt. Sie singen zu zweit in Landessprache (Bonus!) und springen dazu auf und nieder, dazu die Querflöte als Distinktionselement. Der Midtempo-Song hat eine rhythmisch harmonische Klangfarbe, ist aber ein wenig spannungsarm – das heißt ohne Querflöte wäre der Song nach gut einer Minute durchperformt. Neben der Landesprache spricht aber für Maxim der süße Boyband-Look und der Eindruck, dass den Jungs der Auftritt Spaß macht.

YouTube Preview Image

Einmal mehr wohlwollend 7/10 (ich bin halt dankbar, dass der Stream jetzt so gut hält auf dem Mobile).

 

7. Tavi Colen & Emma – We Own the Night
(Anastasia Sandu, Cătălin Tuță-Popescu)

Der Song ist catchy, aber Emma kann leider nicht singen – sorry. Da hilt auch ihr funky knappes Lila-Minikleid im Edelplastik-Look nix. Tavi hat weniger Gesangsanteile, aber seine Stimme ist stark, eigenständig, rauh aber eingängig – er reißt es ein wenig raus. Und der Top40 Popsong ist beim heutigen Angebot im oberen Mittelfeld, nicht orginell, aber eingängig und tanzbar.

YouTube Preview Image

Wie Maxim 7/10.

 

8. Instinct – Petale
(Daniel Alexandrescu, Vlad Alecu, Theea Eliza Miculescu)

„Petale“ habe ich mir bei der Vorbereitung auf das rumänische Finale am stärksten schöngehört. Irgendwie bietet youtube den Song auch überproportional oft an, ist mein Eindruck. Uiih, Vlad hat sehr aufregende schwarze Spitzenhandschuhe an, ein wenig High Street, ein wenig SM-Studio. Beide singen den „Blüten“-song ganz in Edelschwarz, Vlad trägt dazu eine schmucke goldene Weste. Was für die Handschuhe gilt, gilt für beide Outfits: Ein bissel Domina-Crossover auf High-End-GUCCI/Prada-Level.

Die beiden harmonieren positiv auf der Bühne und der Song hat einen einprägsamen Refrain. Erstaunlich, dass das bei der Jury nicht besser abgeschnitten hat. Der Song könnte heute Abend vorne mitspielen.

YouTube Preview Image

7,5/10 (Ich weiß, ich bepunkte sehr gefällig, aber wenn man sich im Vorfeld so intensiv mit einen Vorentscheid-Portfolio befasst hat, dann mag man nicht so recht abwerten. Und Rumänien ist erstens ein sehr schönes Land und zweitens bin ich immer noch verstimmt, wie ruppig Ovidiu letztes Jahr vor die Tür gesetzt wurde, deshalb ist meine Affinität zum diesjährigen VE recht hoch.)

 

9. Ramona Nerra – Save Me
(Ramona Nerra, Terri Bjerre, Toddi Reed)

Ramona ist auch hierzulande zu Castingprominenz gelangt und lebte von 2002-2016 in Deutschland. Sollte sie weiterkommen, können wir die Interviews sicher in deutsch führen. Aber es steht zu befürchten, dass es dazu nicht kommt, denn dieser Uptempo-Titel ist sehr durchschnittlich. Sie hat ein hübsches Kleid mit viel durchsichtigem Tüll in beige an, sehr sexy. Warum man dazu eine Art Gefängnisgitter auf die Bühne gestellt hat und dahinter ein Sofa, vor dem zwei Tänzer (männlich/weiblich) in Jeans herumspringen, das kann wohl nur die Regie erläutern.

YouTube Preview Image

5/10 P.

 

10. Cristina Vasiu – Set the Skies on Fire
(Jonas Thander, Calle Kindbom, Tony Sánchez-Ohlsson)

Anders als beim Mello üblich gibt’s in Rumänien die stärkeren Titel und Favoriten vorne im LineUp (Lospech), zum Ende hin sehen zwar die Sängerinnen sexy aus, aber die Songs sind schwächer.

Auch Cristina trägt kurz und schulterfrei und dazu eine ungewöhnliche Hochsteckfrisur. Ihre strenge blonde Frisur dominiert den ganzen Look. Sie hat vier Tänzer mit weiß geschminkten Gesichern zur Seite, die einmal mehr leider keine anständige Choreo auf die Beine stellen. Schade. Der Radiopop-Song mit banalem Text kommt aus der Kategorie „geht so“ und würde jede Supermarkt-Playlist schmücken.

YouTube Preview Image

4/10 P.

Es gibt ein Interview mit Ramona und sie wird motiviert, ein bissel deutsch zu sprechen und sie sendet Grüße in deutscher Sprache in die Bubble. Das kommt sympathisch rüber, der Moderator schiebt ein „Das ist wunderbar“ hinterher.

 

Huch, kein Schnelldurchlauf?

Stattdessen treten Timebelle auf und stellen den diesjährigen Schweizer Beitrag vor – das hat eine gute Logik, die Leadsängerin Miruna Manescu kommt aus Rumänien. Erstaunlicherweise wird sie nicht interviewt.

OLiver hat mir gesagt, die Show dauert bis 23 Uhr. Ich frage mich, was jetzt noch zwei Stunden lang passieren soll?

Gut, erstmal kommt Werbung. Das gibt mir die Gelegenheit, laut darüber nachzudenken, warum hier im rumänischen Vorentscheid zum Beispiel Timebelle auftreten oder auch Alma beim ukrainischen Finale angetreten ist, Levina jedoch bis jetzt nirgendwo, obwohl genau sowas eigentlich geplant gewesen ist und von Thomas Schreiber auf der Sieger-PK in Köln angekündigt wurde.

Einladungen gab es und Möglichkeiten hätte es gegeben, das wissen wir aus dem Kreis der internationalen Delegationen. In diesem Jahr stand der deutsche Song als einer der ersten fest, diesen Timingvorteil hätte man in Bezug auf internationale Auftritte nutzen können, zumal jenseits von Promotionaspekten damit ja auch immer nützliche Erfahrungen und Networkingvorteile verbunden sind.

Wir haben vor einiger Zeit beim NDR nach den „Roadshow“-Terminen von Levina gefragt, aber noch keine Antwort bekommen. Bekanntgegeben ist ihre Teilnahme bei der London Eurovision Party am 2. April 2017 in London und bei Eurovision in Concert am 8. April 2017 in Amsterdam.

Nach einem Endlos-Break sind wir zurück im Studio. Wir erfahren, dass allein das TV-Publikum über den rumänischen Beitrag abstimmt. Komisch, dass es immer noch keinen Schnelldurchlauf gab. Aber der kommt jetzt, gut Ding will eben Weile haben…

Ich wage einmal eine Top 5 Prognose:

1. Ilinca und Alex
2. Maxim
3. Mihai
4. Instinct
5. Tavi mit Emma

Da ist ein bissel „wishful thinking“ dabei, ich gebe es zu. Und ich gebe auch zu, dass meine anfängliche Euphorie über „Yodel It“ ein wenig nachgelassen hat, meine derzeit neuen „Hoffentlich sehen wir die in Kiew“ Lieblinge sind Salvador in Portugal und Aaron Hannes in Island. Jedenfalls habe ich mit dem aktuellen Jahrgang inzwischen Freundschaft geschlossen.

Es folgt nun ein ABBA-Tribute und die Band „Arrival“ tritt auf. Blogger Matthias schreibt bei WhatsApp dazu spekulierend „Eine Stunde ABBA in schlecht“? „Arrival“ beginnt das Set mit der musikalischen Verunstaltung von „Voulez Vous“. Das ist aber nicht vom „Arrival“ Album.

Unten links ist eine Uhr eingeblendet. Da steht, dass jetzt noch 55 Minuten zum Voten verbleiben. Im Ernst. Eine Stunde? Hoffentlich hält mein Mobile Akku. Ich probiere gleich nach mal die iPad Verbindung…

„Arrival“ performen jetzt „As good as new“ – wieder vom „Voulez Vous“ Album. Die Leadsängerinnen tragen jetzt schwarz, die haben sich aber schnell umgezogen. Oder sind das andere Mädels und „Arrival“ ist eine Art Les Humphries Konzept, wo die Interpreten schon mal tauschen??

Singen die jetzt wirklich eine Stunde lang? „Summer Night City“ ist der dritte Titel. Ich beginne mich einzugrooven. Denn ABBA sind meine Jugendhelden, 1974 war mein erster ESC (zu Gast bei Tante Ulla, die hat mich fernsehen lassen, was meine Eltern nicht erlaubt hätten), mein ganzes Zimmer war mit ABBA Postern geflastert inkl. BRAVO Starschnitt.

Die Blogger diskutieren fleißig bei WhatsApp – auch über nicht zwingend jugendfreie Themen, die ich hier mal auslasse. Jungs, jede WhatsApp-Nachricht unterbricht übrigens meinen Livestream auf dem Mobile… (Ist aber nicht schlimm.)

Matthias schreibt, dass die Arrival-Sängerinnen mehr Stimme haben als diverse Damen im Aufgebot des diesjährigen rumänischen Vorentscheids. Ich mag hinzufügen, dass das nicht nur für das Song-Portfolio in Rumänien gilt.

Geil, jetzt kommt „When I kissed the teacher“ – der erste Titel, der tatsächlich vom besten ABBA-Album „Arrival“ stammt, was die Inspiration für den Bandnamen war. Auf Vinyl war das das erste Stück auf der zweiten LP-Seite, wenn ich das recht erinnere. ICH LIEBE ABBA. Danke Rumänien! /Btw, die Uhr zeigt jetzt noch 44 Minuten Votingzeit an.

Die singen jetzt tatsächlich eine Stunde. Eingeblendet wird „S.O.S.“, aber anstimmen tun sie „Ring Ring“ – auf schwedisch. Kommen die aus Schweden?

Es ist jetzt Zeit, dass ich hier nach einem alkoholischen Getränke suche…

Jetzt kommt „S.O.S.“ – ich könnte heulen. Das ist eines der schönsten ABBA Lieder ever, ever, ever. Eine meine allerersten Singles (neben Bernd Clüver). Soooo groß.

„Arrival“ kommen aus UK und mehren seit 1995 die Tantiemen von Björn und Benny. Kein Wunder, dass sie auch „Ring Ring“ in schwedisch einstudieren konnten.

„Money Money Money“ – der zweite Titel vom „Arrival“ Album, den wir heute von „Arrival“ hören. Die WhatsApp-Diskussion der Blogger schwenkt wieder auf „beinahe nicht mehr jugendfrei“. Ich habe tatsächlich ein Glas Wein aufgetrieben. Ein trockener Silvaner aus Franken (Hi Stef, freue mich auf’s Wiedersehen beim Mello).

Es folgt der Unicef-Song „Chiquitita“. Ich habe gleich zwei Fragen: Kriegt Unicef immer noch die Erlöse, die dieser Song produziert, also auch die Copyright-Tantiemen vom heutigen Abend? Und ich frage Co-Blogger OLiver, ob wir nicht auch noch eine Umfrage starten sollten, welches der beste ABBA Song von „Arrival“ war? Bis jetzt hat „S.O.S.“ mein Stimme, but „That´s me“.

Ob „That’s me“ wohl nocht kommt? Das war die Single-Rückseite von „Dancing Queen“ und ist eine ABBA-Partyklassiker. Und – das nur am Rande – so heißt auch der erste Duft von Helene Fischer exklusiv für Douglas. Darauf einen Schluck Frankenwein. Cheers.

In der Küche habe ich zwei „Kinder Riegel“ gefunden, während „Arrival“ fragen: „Are you with us?“ We are, in der Tat, noch 28 Minuten zeigt die Uhr. Das Abendessen dürfte heute ausfallen, gut, dass die Ferrero Snacks vorrätig sind. Ferrero ist ein fasznierendes FMCG-Unternehmen finde ich. Es ist absolut mindblowing, wie viele Produkte das Unternehmen aus Schokolade und Milchcreme erfindet und damit alle Altersgruppen triggert.

Während „Waterloo“ startet, stelle ich fest, dass ABBA – Entschuldigung „Arrival“ – mich ins Schwafeln kommen lassen. Ich wette, als Nächstes kommt „Mamma Mia“. Oder „Fernando“.

„Mamma Mia“ erklingt, Wette gewonnen. Ich hatte mit mir selbst um ein zweites Glas Frankenwein gewettet, welches ich mir jetzt einschenken werde. Liebe Leute, worüber könnten wir jetzt reden? Wir haben noch 23 Minuten. Wieso dürfen „Arrival“ ein Dutzend Song oder mehr spielen und Levina ist nicht da?

Bitte an die Blogger: Ich kann die Kommentare nur rudimentär live verfolgen. Wenn Themenvorschläge kommen, schickt diese bitte per WhatsApp. – Zu diesem Appell passt der nächste „Arrival“-Song: „Take a chance on me“.

„Dancing Queen“ wird als „the last song“ angekündigt. Ok, jedes ABBA Revival Band Set dürfte damit enden. Derweil beginnt in wenigen Minuten das portugiesische Finale. Da befürchte ich doch, viele Leserinnen und Leser aus Rumänien nach Portugal weiterziehen lassen zu müssen. Und habe dafür vollstes Verständnis.

Alle, die bleiben, möchte ich mit einer Leseempfehlung beglücken. Ich habe schon einige Male über das ABBA Museum in Stockholm geschrieben, zuletzt hier. Lohnt sich, ich gehe nächsten Freitag wieder hin… Ich bin nachmittags dort und die ersten drei PRINZ Blog Leser, die auch vor Ort sind und am Freitag gegen 14:00 Uhr Zeit haben und sich via Kommentar melden, lade ich dort zu einem Glas Champagner ein. (Was Frankenwein nicht alles auslösen kann.) DJ Douze Points ist auch da, Ihr könnt also sicher auch noch ein Selfie machen… (Ich habe im ABBA Museum auch schon ein Selfie gemacht, mit Kaspar…)

Es gibt ein zweites „Best Of“-Eurovision Medley der diesjährigen VE-Teilnehmer. Oder ist das das erste noch einmal? Das habe ich ja leider verpasst. Ich liebe ESC Medleys, mein liebstes derzeit ist das Mello-Medley von David Lindgren, der auch shirtless ansehnlich ist (wobei ich da sonst nie drauf achte). Ich darf auf meinen Beitrag der besten ESC Medleys aller Zeiten verweisen, demnächst kommt Folge 2.

Warum kommen in dem ESC Medley in Rumänien gesungen von Rumänen eigentlich überhaupt keine rumänischen Titel vor?

Well, Mihai singt „Rise like a phoenix“, das ist ja schon mal sehr passend. Und nicht nur die Künstler dürfen ran, die Moderatoren stimmen „Insieme“ an.

Die Uhr ist verschwunden, bedeutet das, wir kommen einen Schritt weiter?

Es erfolgt eine Außenschalte zu „Laura“ zur Platz vor der Universität in Bukarest. Warum? Die Antwort, mein Freund, die gibt uns nicht der Wind, die Antwort wir selber schuldig sind. Ich finde es bemerkenswert, dass der VE in Rumänien einer der längsten der ESC Geschichte ist, es aber nur einen einzigen Schnelldurchlauf gab.

Die Außenschalte ist etwas trostlos, es ist kaum jemand da. Kein Wunder, dass „Laura“ schnell zurück ins Studio gibt. Die nächste MAZ geht zu einer sigenden Moderatorin, die wie Liza Minelli in „Cabaret“ gekleidet ist. Why tell me why?

Wer hat da jetzt gesungen? War das nicht Ana-Maria? Wieso durfte sie nochmal ran? Singen die jetzt etwas alle noch einmal?

Hilfe, jetzt kommt noch mal Yodel It! Was habe ich falsch gemacht im Bloggerleben? Die Uhr war doch abgelaufen?

Ok, ich entnehme den Kommentaren, dass es es wohl drei Superfinalisten gibt. OLiver fragt auch schon via WhatsApp besorgt, ob ich „es gemerkt“ habe?

OLiver, ich denke hier gerade über den Sinn des ESC Lebens nach, was kümmert mich da eine Top 3 im fernen Rumänien?

Erstaunlich, dass die ersten beiden unter den Top 3 sind. Das ist doch gegen alle ESC Gesetzmäßigkeiten… Aber das gilt ja für den ganzen heutigen VE.

Ich erfahre aus einem Kommentar von Jorge, dass „Mihai“ schon mal „nicht dabei“ ist und von Little Imp, dass die Top 3 keine Überraschung sind. Und ich habe den leisen Verdacht, dass mein youtube-Stream ein bissel hinter Realtime hinterherstreamt.

Ich weiß nicht, was gerade bei Euch stattfindet, aber bei mir wird ein Typ im roten Pulli interviewt, während esctoday mir schon twittert, dass Yodel It! gewonnen hat und OLiver rumnörgelt, ich solle die Umfrage endlich einstellen.

Ich stelle fest, dass ich in Hamburg Winterhude in eine Art Zeitmaschine gestiegen bin und etwa zwei „Arrival“ Stunden zurückgeworfen wurde. Mein „Live“-Stream auf dem Mobile ist jetzt bei dem anstrengenden Eduard angelangt.

Ich seh’s positiv. Ich konnte jetzt noch mal die Auftritte genießen, die ich anfänglich verpasst habe. Ich weiß inzwischen, dass Mihai Dritter ist und Yodel It! gewonnen hat. Die Nummer Zwo ist blieb mir bislang noch verborgen.

YouTube Preview ImageRumänien yodelt in Kiew!

Ich übergebe jetzt aus technischen Gründen noch einmal an unseren CvD OLiver und verabschiede mich mit dem Scoreboard, welches mir DJ Ohrmeister soeben zugeschickt hat. Ich verabschiede mich herzlich bei allen Leserinnen und Lesern, die so freundlich waren, mir den Abstieg in die Zeitmaschine zu verzeihen und auch die Ausschweifungen bei „Arrival“. Es warten auf mich noch etwa 170 WhatsApp-Nachrichten (80% von den PRINZ Bloggern) und 500 Kommentare, auf die ich mich schon sehr freue.

Ergebnis Rumaenien 2017

Oh, Mihai ist sogar Zweiter. Das ist aber geschmeichelt.

Ich melde mich in nächster Zeit mit einem eigenen Stück zu „Arrival“. Bis dahin, ganz im ABBA Slang: So long!

So, und hier ist OLiver und haut eben noch die Umfrage rein. Und jetzt ab nach Portugal!

Der rumänische Beitrag "Yodel it!"

  • ist ganz ausgezeichnet (34%, 121 Stimmen)
  • gefällt mir gut (29%, 105 Stimmen)
  • ist ganz furchtbar (17%, 60 Stimmen)
  • ist solala (13%, 45 Stimmen)
  • gefällt mir weniger (7%, 27 Stimmen)

Wähler gesamt: 358

Loading ... Loading ...
Aktuell, ESC-Vorentscheid, Live-Blogs, Videoclips

561 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Cedric (T0mb0)

    03.03.2017 | 11:08

    Am Samstag gehe ich wie immer nach Schweden, am Sonntag werde ich mir dann ansehen, wie das zukünftige ESC-Gewinnerlied Yodel It den Vorentscheid gewinnt ;P

  2. Rainer1

    04.03.2017 | 12:28

    Schon der zweite auftritt von manel navarro bei einem vorentscheid . Ich glaube, dass das die beste werbung ist.. Und timebelle natürlich…

  3. togravus

    04.03.2017 | 14:07

    Außer Instinct finde ich alle Beiträge richtig grottig. Und „Petale“ ist auch kein wirklich starkes Lied … Armes Rumänien. Na ja, sie sind ohnehin auf dem letzten Platz meines ESC-Länderrankings. Das wird sich wohl so schnell nicht ändern.

  4. Philip

    04.03.2017 | 16:19

    Yodel it ist alternativlos! :D

  5. patrick m

    04.03.2017 | 21:54

    Yodel it wird gewinnen und in der top 3 landen .

  6. Mariposa

    04.03.2017 | 22:35

    @ togravus

    Ich gebe Dir in allen Punkten recht. Die mir angenehmen Beiträge aus Rumänien kann man an einer Hand abzählen: Das sind nämlich 1994, 2005, 2006, 2012 und 2015. In der Tat, es handelt sich bei Draculas Erben mehrheitlich um Trashproduzenten. Eigentlich schade, da wäre sicherlich mehr Potenzial vorhanden.

  7. Mariposa

    04.03.2017 | 22:38

    @ Cedric, Philip

    Das ist soch echrt nicht Euer Ernst… Dieses Machwerk wird wohl morgen gewinnen – aber so etwas auf den Spitzenplätzen in Kiew ??? Mittlerweile wählen auch die Zuschauer nicht mehr jeden Trash. Wenn es wenigstens halbwegs witzig wäre, es fehlt aber nunmal jegliche Melodie. Da war ja selbst Slowenien 2010 besser und das fand ich schon grottig.

  8. felix1

    04.03.2017 | 22:51

    Ich weiß gar nicht warum ihr alle die Lieder aus Rumänien so schlecht findet?? Ich denke das 8 von 10 Lieder sicher beim ESC ins Finale kommen würden und dann auch noch gut abschneiden werden.
    Auch wenn morgen Yodel it gewinnen wird, (was ich aber nicht hoffen würde) denke ich das es in Kiev zu 100% im Finale sein wird und im Finale min. in der Top 15 landen wird. Den für so Beiträge rufen die Zuschauer an. :-/

  9. Bandido

    05.03.2017 | 01:34

    Yodel it! gewinnt.
    Und sollte was anderes gewinnen, dann ist das Fake News von der Lügenpresse. So sad. Total losers.

  10. Mariposa

    05.03.2017 | 11:00

    @ Felix

    Da bin ich mir nicht mehr so sicher……

  11. Yasi

    05.03.2017 | 11:38

    Danke, patrick, dass du es wenigstens Yodel it versaust. Wegen Elina bin ich dir aber immer noch böse :(

  12. togravus

    05.03.2017 | 11:44

    @ Mariposa, ich mag eigentlich nur Voltajs Beitrag. 2003 fand ich damals gut, aber leider ist das Lied nicht in Würde gealtert. Dann gibt es noch 2 oder 3 Beiträge, die nicht wehtun (1994, 1998, vielleicht noch einer, der mir gerade nicht einfällt), aber der Rest ist echt schauderhaft, besonders der kitschige Plastikkitsch von Paula & Ovi, der in meinem musikalischen Gruselkabinett eine Hauptrolle spielt.

  13. Mariposa

    05.03.2017 | 12:27

    @ Togravus

    Danke für die Zustimmung – dieses Duo ist ja bei einigen Fans ziemlich beliebt, ich mochte vor allem „Playing with fire“ aber noch nie. Ist aufdringlich und unmelodisch ohne Ende.

  14. Mariposa

    05.03.2017 | 12:31

    Dieses Machwerk wurde nach dem (leider) dritten Platz in Oslo noch als „zeitgemäße“ Musik verkauft. Ich bin mir sicher, außerhalb des ESC wäre es nie produziert worden.

  15. alkibernd

    05.03.2017 | 12:41

    Paulas Ovilation , Luminitha und Mihai sind für mich auch Säulenheilige des Musiksondermülls, allerdings waren sie alle ziemlich unterhaltsam.

    YODEL ITTTTTTT!

  16. Daniel

    05.03.2017 | 14:15

    Ich muss ehrlich sagen, dass meine Lieblingsbeiträge aus Rumänien Let Me Try, Tornero und Playing With Fire sind xD

  17. togravus

    05.03.2017 | 14:21

    Das spare ich mir heute Abend, weil ich keine Lust habe, live und in Farbe dabei zu sein, wenn Yodel Sh*t als erstes über die Ziellinie geht.

  18. varad

    05.03.2017 | 16:05

    Yodel it hat Potential

    Bis jetzt gibt es was die Songs beim ESC 2017 angeht im Grunde nur einschlafend langweilige 0815 Nummern. Sollten die beiden mit Yodel It den Vorentscheid gewinnen, stechen sie 100% heraus und haben sehr gute Möglichkeiten unter den besten 5, wenn nicht sogar unter den besten 3 zu landen oder noch besser. Einen Vorteil haben schon mal beide definitiv, den Gesang. Beide bieten eine blitzsaubere Leistung, wobei er mehr rapt als singt, aber die Sängerin singt extrem sauber. Zu den Beurteilungen hier was die rumänischen Beiträge angeht bleibt mir als halben Rumänen nur eines zu sagen. Wenn die deutschen ESC Fans so einen guten Riecher hätten, würde vielleicht Deutschland nicht gefühlt jedes Jahr um den letzten Platz kämpfen, bis auf die Ausnahme mit Lena. Rumänien hat es in den letzten 13 Jahren 3 mal in die Top 5 geschafft, da ist man schon mal weiter als Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Polen und einige andere. Bis auf Russland, Ukraine, Schweden, Griechenland und vielleicht Türkei vor 2012 (habs nicht genau im Kopf) haben dies nur ganz wenige Länder geschafft. Wenn man genau auf 2005 und 2010 schaut und sich die restlichen Lieder anhört hatte man da extrem gute Lieder dabei. Bei allem Respekt vor Griechenland 2005 und dem was Lena gesungen hat 2010, bei beiden ESC’s hätte man auch gewinnen können. Der Nachteil bei Rumänien ist, dass das Land relativ klein ist und man auch nicht so viel Geld in Musik stecken kann wie Deutschland, Großbritannien oder Frankreich. Dafür macht man aber dennoch die Sache echt gut.

  19. felix1

    05.03.2017 | 16:24

    @varad
    da kann ich dir zu 1000% zustimmen!!! Stimmt genau so wie du es schreibst.
    .
    Und ich finde es nicht in Ordnung wie hier über die Rumänischen Songs geschrieben wird. Rumänien hat in den letzten Jahren immer bessere Ergebnisse erzielt als Deutschland.

  20. Little Imp

    05.03.2017 | 17:26

    Über die deutschen Beiträge wurde sich hier auf dem Blog allerdings auch immer kritisch geäußert.

  21. Geri

    05.03.2017 | 18:35

    Wenn das Yodel-Dodellied gewinnt dann ist das die
    Rache fürs Vorjahr

  22. biobanane

    05.03.2017 | 19:28

    Warum tue ich mir das heute wieder an, Es wird bestimmt ein gutes Lied geben, aber gewinnen wird eine altbackene Ballade. Das haben ich dieses Jahr leider lernen müssen.

  23. Matty

    05.03.2017 | 19:31

    Hoffentlich hält sich die Fachjury heute mal mit Beurteilungen zurück! Bei A Dal in Ungarn hat man ja gesehen, wohin das führt: es gewinnt am Ende der falsche Beitrag!

  24. Feli

    05.03.2017 | 19:32

    https://www.youtube.com/watch?v=LWUxc-bKtMU Youtube Stream.

  25. Mariposa

    05.03.2017 | 19:32

    @ bionbanane

    Falls es „Petale“ werden sollte – das ist nun alles andere als altbacken. Wäre sogar Rumäniens bester Beitrag überhauot, wird aber wohl nicht passieren.

  26. Matty

    05.03.2017 | 19:32

    Nun geht es endlich los und ich rechne mit 150 Minuten Sendedauer.

  27. Little Imp

    05.03.2017 | 19:34

    Ein Eurovision-Medley aller Teilnehmer ist eine nette Idee.

  28. Jorge

    05.03.2017 | 19:34

    Zumindest bringen die Menschen auf der Bühne gerade viel Euphorie mit. :-)

  29. Matty

    05.03.2017 | 19:34

    „Petale“ – das neue Erkennungslied der Radfahrer! Und gleich geht’s mit dem Siegersongs von Dana International und Loreen los! Fassungslos, daß sie gestern Abend von den thumben schwedischen Zuschauern nach Haus geschickt wurde!

  30. MarkusK

    05.03.2017 | 19:34

    Nu kör vi! Bin gespannt mit welchem Vorsprung Yodel it gewinnt :)

  31. Jorge

    05.03.2017 | 19:34

    Wer wohl gleich als „Lena“ performen wird?

  32. J.D.L.

    05.03.2017 | 19:35

    Bei Ungarn muss ich aber sagen, dass ich es inzwischen gut finde und bei mir auf Platz 3 unter meinen Favoriten ist..:

  33. Matty

    05.03.2017 | 19:35

    Und wie gestern Abend wieder großer Screamqueensalarm!

  34. Cali

    05.03.2017 | 19:35

    Huch! Undo hat 2015 gewonnen? Cool! ;D

  35. alkibernd

    05.03.2017 | 19:36

    Auch ich in Transsylvanien !

  36. Matty

    05.03.2017 | 19:36

    Die wagen sich doch wirklich an „Undo“ von Sanna!

  37. Matty

    05.03.2017 | 19:37

    @Cali

    Das war 2014 in Kopenhagen! Und Dami Ims Titel ist auch im Medley mit dabei!

  38. MarkusK

    05.03.2017 | 19:37

    Ich finde das putzig, wenn die immer anzeigen, ob das gerade „playback“ oder „voce live“ ist :D

  39. alkibernd

    05.03.2017 | 19:37

    Für das Medley hat der Rumäne mal wieder nicht an Ausstattung gespart

  40. Jorge

    05.03.2017 | 19:38

    Logisch, dass Mihai den Phoenix singt. :-)
    Wie konnte man das nur in Frage stellen?

  41. alkibernd

    05.03.2017 | 19:38

    Da hat die Mihai ja instinktiv das richtige Lied erwischt ;-))

  42. Matty

    05.03.2017 | 19:38

    Wow, das Siegerlied von 1990!

  43. Jorge

    05.03.2017 | 19:39

    Das Eurovisionsmedley in voller 30 Minuten Länge, jetzt als Tonträger in jedem Media Markt Bukarest für nur 39,99€ ^^

  44. biobanane

    05.03.2017 | 19:39

    Voller Einsatz in Rumänien, so gehört es sich!

  45. MarkusK

    05.03.2017 | 19:40

    Insieme war schon ein verdammt guter Gewinnertitel. Ob man in 20 Jahren auch auf die heutigen Lieder so zurückblicken wird?

  46. Jorge

    05.03.2017 | 19:40

    Gespart wurde auch: Der Visagist der Moderatoren wurde weggespart.

  47. alkibernd

    05.03.2017 | 19:40

    Normalerweise muss man Rumänen auf der Bühne doch Geld zustecken, hier offenbar nicht?!

  48. Matty

    05.03.2017 | 19:41

    Und schön wieder Winkewinke in die Kamera machen – ROFL!

  49. MarkusK

    05.03.2017 | 19:41

    Die reden ja alle unglaublich schnell!!

  50. Rainer1

    05.03.2017 | 19:42

    Guten abend allen. Viel spass

  51. Jorge

    05.03.2017 | 19:42

    Ähh Aussenreporterin live beim Public Viewing – hier ohne „Public“ also nur Viewing … ohne Menschen.

  52. MarkusK

    05.03.2017 | 19:42

    Da ist ja der Teufel los auf der Straße in der Außenstelle

  53. Little Imp

    05.03.2017 | 19:43

    Aber da hat jemand nachgedacht. Die Bühne in den ukrainischen Flaggenfarben getaucht.

  54. Rainer1

    05.03.2017 | 19:44

    Die zuschauer brauchen immer eine extraeinladung zum jubeln

  55. Matthias

    05.03.2017 | 19:45

    Guten Abend aus Schöneberg. Simon, Flo und ich schauen gemeinsam das Finale. Wir wollen schließlich das Jodeldiplom erwerben. Dann haben wir was eigenes… ;-)

  56. Jorge

    05.03.2017 | 19:45

    Oh, Gruss @Peter, hoffentlich hat er gleich wieder einen Stream.

  57. escfan05

    05.03.2017 | 19:46

    Guter Start, das Lied geht ja schon mal richtig rockmäßig ab.

  58. Matty

    05.03.2017 | 19:46

    Ana heute Abend mal im Kleid und ohne Zylinder!

  59. Feli

    05.03.2017 | 19:46

    https://www.youtube.com/watch?v=LWUxc-bKtMU Das ist der
    Beste Stream.

  60. Little Imp

    05.03.2017 | 19:46

    Die Gesangstimme ist zu leise eingestellt.

  61. alkibernd

    05.03.2017 | 19:47

    Für dei Frisur musste sie Hut und Schuhe verpfänden

  62. Matty

    05.03.2017 | 19:47

    Der neueste Trend beid en ESC-Vorentscheidkandidaten: Barfußauftritt!

  63. Rainer1

    05.03.2017 | 19:48

    Tarantula…..5points

  64. Phil

    05.03.2017 | 19:48

    Guten Abend an alle!

    1) Ana-Maria Mirică – Spune-mi tu: Schlimmer Beginn, im Prinzip besteht dieses Lied nur aus Geschrei… Zum Ende hin besser 3/10

  65. Jorge

    05.03.2017 | 19:48

    Oh, #1 Ana-Maria Mirică – Spune-mi tu gefällt mir besser als beim Probehören. Gutes Arrangement, gute Rockstimme. Surprise!

  66. alkibernd

    05.03.2017 | 19:49

    Ein unglaublcihes Durcheinander, das auch durch viel Pathos nicht zusammengehalten wird 3/10

  67. Matthias

    05.03.2017 | 19:49

    Lied 1: schlecht. 7 von 30 Punkten

  68. Matty

    05.03.2017 | 19:49

    Das ging schn mal fetzig los!

  69. biobanane

    05.03.2017 | 19:49

    1. Ja, intalienische rockmusik geht immer und ich bin für alles was keine Ballade ist. Die Musiker kann man ja noch gegen jüngere austauschen, das bringt dann noch ein paar Stimmen.

  70. Cali

    05.03.2017 | 19:49

    Von weitem aus gesehen sieht die Moderatorin aus wie Petra Meede…

  71. Jorge

    05.03.2017 | 19:50

    Info: Der Youtubestream hängt zeitlich gewaltig hinterher.

  72. alkibernd

    05.03.2017 | 19:50

    Wahrscheinlich werden die Blasenentzündungen nahc den zahlreichen Barfuß.Auftritten nach der VE-Situation epidemisch

  73. Jorge

    05.03.2017 | 19:51

    pro: Jodeldiplom!

  74. MarkusK

    05.03.2017 | 19:51

    Wer sind denn diese Casual gekleideten Menschen, die da was in die Kamera sagen?

  75. biobanane

    05.03.2017 | 19:51

    Biobanane konnte da kein Geschrei hören, auch wenn es von einer bösen Frau gesungen wurde.

  76. Matty

    05.03.2017 | 19:51

    Und jetzt die peinlichste Nummer des Abends!

  77. MarkusK

    05.03.2017 | 19:52

    Bessere Kleiderwahl als das Vogelkostüm im Halbfinale

  78. Little Imp

    05.03.2017 | 19:52

    Auch gerappt klingt Jodeln nicht cool. Aber ganz viele Optik-Punkte sind drin!

  79. escfan05

    05.03.2017 | 19:52

    So toll finde ich das Jodellied jetzt auch nicht.

  80. Matty

    05.03.2017 | 19:53

    Wozu brauchen die noch einen Backgroundsänger?

  81. MarkusK

    05.03.2017 | 19:53

    Egal, was passiert.. ich glaube, das wird auf jeder ESC-Party DAS Lied dieses Jahr!

  82. Phil

    05.03.2017 | 19:54

    2) Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It!: Oh Gott ist das schlecht… Furchtbarer Gesang! Bin hier nur am Lachen. Sie sieht aus wie ein Weihnachtself der versucht zu jodeln 2/10

  83. Matthias

    05.03.2017 | 19:54

    Jodel-Schneewittchen und der böse Wolf…. ☺
    23 von 30 Punkten

  84. Matty

    05.03.2017 | 19:54

    Endlich: überstanden!

  85. Jorge

    05.03.2017 | 19:54

    Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It! Ilinca modisch sehr aufgepeppt und auch Alex im legeren Shirt & Sakko mit Rasta-Drill. Guter Auftritt. Mal sehen opb Rumänien drauf steht. Aber Babsi Schönenerger sollte schonmal Jodeln für die Punkteverkündung üben. :-)

  86. EuroPaul

    05.03.2017 | 19:54

    Ana-Maria Mirică – Spune-mi tu 5/10
    Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It! 10/10

  87. Rainer1

    05.03.2017 | 19:54

    Und wer hats erfunden?
    Der jodel kann gerne gewinnen und wirds in kiew weit bringen

  88. escfan05

    05.03.2017 | 19:54

    Naja, dem Publikum scheint das Jodellied zu gefallen. Ich finde es am Ende ein wenig Chaotisch, also ich finde das Lied eher mittelmäßig.

  89. Matty

    05.03.2017 | 19:55

    Mal gespannt, wer von den Usern hier diesen Song beim SCC einreichen wird!

  90. argan

    05.03.2017 | 19:55

    Also der Mann stapft mir viel zu aggressiv für den Beat und das Arm-Wedeln-Schlagen… die Frau hätte er fast geschlagen.
    Dieses Crossover funktioniert für mich erstaunlicherweise sehr gut, ich würde es gerne beim ESC sehen.

  91. alkibernd

    05.03.2017 | 19:55

    WOW 9/10

    Böse Wölfe turnen mich an und wenn sie währenddessen auch ncoh jodeln….

  92. biobanane

    05.03.2017 | 19:56

    2. Nunja, könnte als typischer ESC-Schrott durchgehen, leider ist die Stimme von dem typ so leiste und dumpf gewesen, dass er eingentlich nur rumgehampelt hat. Rumänien weiß seinen Ruf vom letzten Jahr zu verteidigen. Anhören würde ich mir dieses Machwerk freiwillig kein zweites Mal.

  93. Jorge

    05.03.2017 | 19:56

    Also ich bin Fan der Jodel-Nummer.

  94. Little Imp

    05.03.2017 | 19:57

    @ Matty

    Keiner, der gewinnt hier am Ende noch.

  95. Mariposa

    05.03.2017 | 19:58

    OK, die Jodelnummer ist Trash – aber gut gemachter. Zudem finde ich den Rapper ziemlich heiß…. Moldau finde ich da viel nerviger.

  96. Little Imp

    05.03.2017 | 19:59

    Ach, ne. Sorry. Patrick hat Yodel it ja schon verbrannt. :-D
    Wobei, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

  97. biobanane

    05.03.2017 | 19:59

    @Jorge Es sei dir auch mal ein schlechter GEschmack verziehen.

  98. Little Imp

    05.03.2017 | 20:00

    @ Mariposa

    Du hast schon den lettischen Drummer, kannst den Jodelrapper also mir (oder alkibernd) überlassen. ;-)

  99. Cali

    05.03.2017 | 20:01

    Ich schließe mich mal Jorge an. ^^
    .
    uuuh, die männliche Ace Wilder! :D

  100. MarkusK

    05.03.2017 | 20:01

    Yodel It würde den ESC schon irgendwie bereichern

  101. Little Imp

    05.03.2017 | 20:02

    „Open your eyes“ – Muss ich? Die Ohren würde ich mir auch gerne zuhalten. Wenn schon Wild Child, dann lieber das von Ace. Wobei der Rumäne eindeutig wilder ist.

  102. Jorge

    05.03.2017 | 20:02

    @biobanane: tztztz Aber im Umkehrschluss magst du meinen sonstigen Geschmack. :-)

  103. Daniel

    05.03.2017 | 20:03

    Kann der „Wild Child“-Sänger wirklich nicht singen oder bilde ich mir das nur ein?

  104. alkibernd

    05.03.2017 | 20:03

    Huch, er hat Tollwut, der eine Ärmel ist wohl auhc von einem Bukarester Straßenhund abgerissen worden….

  105. Feli

    05.03.2017 | 20:03

    Oje.

  106. Matthias

    05.03.2017 | 20:03

    Lied 3: Kraut und Rüben. Ganz übel. Wir lachen zwischendurch nur. Ist als Auftritt ja nicht ernst zu nehmen. Singen kann er auch nicht. 3 von 30 Punkten

  107. Yasi

    05.03.2017 | 20:03

    Ihr meint Estland, nicht Lettland.
    Die #2 kann aber nur maximal in einem Jahr gewinnen und der Songtitel muss sechs Buchstaben haben :D Yodel it hat sieben.

  108. Phil

    05.03.2017 | 20:03

    3) Eduard Santha – Wild Child: Welches arme Tier hat der Mann da um die Schultern geworfen? Ist das ein Lied oder erzählt der nur eine Geschichte… Der Contemporary ist gut, da würde Llambi bei Lets Dance bestimmt ne 10 geben…Nicht! 0/10

  109. Mariposa

    05.03.2017 | 20:04

    ²Wild child“ – grausam….. Zudem gibt es noch Abzüge für das geschmacklose Outfit mit den toten Füchsen….

  110. escfan05

    05.03.2017 | 20:04

    Was zum Teufel ist das denn? Ist das Kunst oder kann das wech? Tut mir leid, das ist mir zu strange. Das kann der Herr Aufrechtgehn unter seiner Rubrik „Perlen der Vorentscheidungen“ aufnehmen.

    Bei dem Lied weiß ich jetzt endlich wieder, warum man die Vorentscheide früher immer Vorausscheidungen nannte.

  111. Matty

    05.03.2017 | 20:04

    Dieser Song wird durch exzessiven Ausdruckstanz beherrscht, an dem Pina Bausch ihre helle Freude gehabt hätte! Gesanglich war das ziemlich angstrengend!

  112. Mariposa

    05.03.2017 | 20:05

    @ Little Imp

    Gerne – dann kommt ja niemand zu kurz.

  113. biobanane

    05.03.2017 | 20:05

    3. Hat mir sehr gut gefallen, wenn es auch melodisch nicht viel hatte. War das eingentlch eine ESC-Satire mit Flöte, Trommeln und unnutzen Ausdrucktänzern?

  114. alkibernd

    05.03.2017 | 20:05

    Ist leeres Pathos anstrengend, da muss er erst mal tief durchatmen -und das Wilde Kind überlegt sich schon, Jura zu studieren

    1/10

  115. escfan05

    05.03.2017 | 20:05

    Also wenn die Rumänen weitermachen, wirds ne amüsante VE. Aber wohl eher unfreiwillig.

  116. Rainer1

    05.03.2017 | 20:05

    Satz mit x das war wohl nix.

  117. Jorge

    05.03.2017 | 20:05

    Eduard Santha – Wild Child Endlich mal Bewegung auf der Bühne. Über sein Outfit kann man geteilter Meinung sein.

  118. escfan05

    05.03.2017 | 20:06

    Oh, jetzt kommt das komplette Kontrastprogramm. Welche Erholung nach dieser Ohrquälerei von eben.

  119. Mariposa

    05.03.2017 | 20:07

    Xandra mit schnarchiger Schwedennummer – das hatten wir doch zigmal……

  120. Rainer1

    05.03.2017 | 20:08

    Was für ne sprache singt die?

  121. Little Imp

    05.03.2017 | 20:08

    Uh, Lady in Red. Ziemlich aggressive Farbe für das relativ ge- und unauffällige Lied..

  122. Matthias

    05.03.2017 | 20:09

    Lied 4: Gute Nummer. Noch ne Ballade. Aber wohltuend nach dem üblen „Wild Child“ eben. 20 von 30

  123. Mariposa

    05.03.2017 | 20:09

    Klingt genauso wie die Schreiorgien aus Georgien und Albanien….

  124. Phil

    05.03.2017 | 20:09

    4) Xandra – Walk On By: Endlich jemand der singen kann! Das Lied bleibt aber nicht hängen und ich brauche nicht noch eine Ballade in Kiew! Zum Ende hin bekommt das Lied auf jeden Fall mehr Pep 6/10

  125. Jorge

    05.03.2017 | 20:09

    Xandra – Walk On By Die Rubensdame will cooler rüber kommen, als es ist. Sehr schunkelig, verleitet mich zum Songnapping oder Toilettengänge.

  126. alkibernd

    05.03.2017 | 20:10

    Mit seiner „4-“ im Fach Komponieren an der Stockholmer Pop-Akademie dürfte Jonas Gladnikoff wohl niemals beim Mello zugelassen werden. desshalb muss er dieses zähen Schleim in Europas Randgebieten loswerden

    2/10 für Schandra

  127. EuroPaul

    05.03.2017 | 20:10

    Eduard Santha – Wild Child 6/10
    Xandra – Walk On By 7/10

  128. Matty

    05.03.2017 | 20:10

    Das war bis jetzt der beste Auftritt des Abends! Ein toller Song mit einer tollen Frau, die auch singen kann! Der Backgroundsänger sah auch sehr sexy aus!

  129. Mariposa

    05.03.2017 | 20:10

    „Multumesc“ heißt danke……

  130. Daniel

    05.03.2017 | 20:10

    Xandra finde ich super. Vielleicht schafft sie es doch heute zu gewinnen. 10/10

  131. biobanane

    05.03.2017 | 20:11

    5. Also mir gefällt der Vorentscheid sehr gut, bisher wäre jedes Lied besser als die ganzen bisherigen Balladen. Auch die Dame in Rot konnte mich überzeugen, auch wenn das natürlich alles von Bach geklaut war.

  132. Jorge

    05.03.2017 | 20:11

    Haha, 20 von 30 Punkten? Wer ist da bei dir versammelt @Matthias?

  133. Matty

    05.03.2017 | 20:12

    Als nächster kommt nun der Publikumsliebling!

  134. alkibernd

    05.03.2017 | 20:13

    Den Prinzen-Bewertungsbogen möchte ich auch mal gerne sehen. Wahrscheinlich lesen sie einfach den Alkoholgehalt auf den Fläschchen ab, die sie während eines VE herunterkippen.

  135. Jorge

    05.03.2017 | 20:13

    Der nächste Beitrag wird präsentiert von Haartransplantcenter Bukarest …

  136. Little Imp

    05.03.2017 | 20:13

    Die Moderatorin erinnert mich irgendwie an Emmy aus Armenien.

  137. Mariposa

    05.03.2017 | 20:13

    Und jetzt die Bukarester Nachtigall Mihai…..

  138. Bandido

    05.03.2017 | 20:13

    Gladnikoff ist halt einfach ein B-Komponist.

  139. Matty

    05.03.2017 | 20:13

    Zu Eduard Santha: mir gefällt „Wild Child“ von Ace Wilder besser!

  140. berlin

    05.03.2017 | 20:13

    Diese Ein-Euro-Klemmbretter der Moderatorinnen …

  141. alkibernd

    05.03.2017 | 20:14

    MIhais Toupet sitzt nicht

  142. Mariposa

    05.03.2017 | 20:15

    Aber um Längen schlechter als sein Beitrag 2006

  143. Little Imp

    05.03.2017 | 20:15

    Mihai hat schon mal nicht das diesjährige Thema des ESC verfehlt: Eine Powerballade, oh Wunder!

  144. Jorge

    05.03.2017 | 20:16

    MIHAI – I Won’t Surrender Ist I won’t Surrender eine Drohung in den nächsten 20 Jahren am VE Rumänien teilzunehmen? Die zweite „Jodelnummer“, es trieft der Schmalz aus allen Poren. Gegenüber letztem Jahr aber ein Fortschritt. Dieses Jahr nur schmalzig, nicht kitschig.

  145. Phil

    05.03.2017 | 20:17

    5) MIHAI – I Won’t Surrender: Der Beginn enttäuscht völlig! Belangloses langweiliges Lied, was zum Ende hin besser wird und mich doch noch abholt! Hatte Hoffnungen das er was besseres präsentiert… 6/10

  146. escfan05

    05.03.2017 | 20:17

    Tornero war und ist viel besser als dieser Schmalz. Langweilig, dann doch lieber Jodeln.

  147. Matthias

    05.03.2017 | 20:17

    Lied 5: 18 von 30. Ich fand’s ganz gut. Simon würde es sich nicht runterladen. Singen kann Mihai ja. Das wissen wir.

  148. alkibernd

    05.03.2017 | 20:17

    I won`t surrender – Schade, er sollte endlich 0/10

  149. biobanane

    05.03.2017 | 20:17

    6. Ok das war nun doch etwas zu viel Gefühl, wäre es eine Frau gewesen, würden hier die Üblichen wieder über das Geschrei schimpfen.

  150. Matty

    05.03.2017 | 20:17

    Eine pathetische albanieneske Ballade von MIHAI – großes Kino, aber in Kiew könnte das das Aus im Halbfinale bedeuten.

  151. Daniel

    05.03.2017 | 20:18

    Mihai mag ich auch. Ist wahrscheinlich auch eher Material für den SCC

  152. Rallef us Kölle

    05.03.2017 | 20:18

    MIHAI klingt wie eine Katze…nbur nicht so natürlich..GRAUENHAFT….dann lieber richtiges YODELN!

  153. MarkusK

    05.03.2017 | 20:18

    I Won’t Surrender gefällt mir auch ganz gut. Ist bisher eigentlich ziemlich abwechslungsreich.

  154. escfan05

    05.03.2017 | 20:18

    Kann jemand Rumänisch?

  155. Rainer1

    05.03.2017 | 20:18

    Ich weiss ja nicht. Einerseits gefällt mir der song ganz gut. Anderseits singt er, als ob er auf dem topf sitzt und unter verstopfung leidet

  156. karla kolumna

    05.03.2017 | 20:18

    What happend in Latvia last night? ;)

  157. Matty

    05.03.2017 | 20:18

    Am Anfang hatte er Schwierigkeiten, den richtigen Ton zu treffen, hat sich aber dann wieder in die Melodie hineingefunden.

  158. alkibernd

    05.03.2017 | 20:19

    Mihai ist aber eindeutig auf dem Weg zu seiner Männlichkeit. Er hat sich sogar einmal beim Auftritt fast in den Schritt gegriffen….

  159. Matty

    05.03.2017 | 20:19

    Die Screamqueens gehen schon in Lauerstellung – die Boygroup ist an der Reihe!

  160. alkibernd

    05.03.2017 | 20:19

    Ja ich kann Rumänisch, was willst Du wissen?

  161. escfan05

    05.03.2017 | 20:20

    Hat der Bukarester Kindergarten Ausgang? Oder was sind das denn für Bubies?

  162. Matthias

    05.03.2017 | 20:20

    Jorge: Simon, der hier auch regelmäßig kommentiert; Florian und ich. Jeder gibt 1 bis 10 Punkte.

  163. escfan05

    05.03.2017 | 20:21

    Über was singt der denn da? Das seine Mutti ihm sein Spielzeug weggenommen hat? Ödet mich jetzt schon an.

  164. Mariposa

    05.03.2017 | 20:21

    Boyband mit Panflötist – so schlecht ist es nicht…..,

  165. escfan05

    05.03.2017 | 20:21

    @alkibernd:Über was plärrt der Kindergarten da jetzt gerade?

  166. EuroPaul

    05.03.2017 | 20:22

    MIHAI – I Won’t Surrender 6/10
    Maxim – Adu-ți aminte 8/10

  167. alkibernd

    05.03.2017 | 20:22

    Aus Jodeln kann man ja was machen, aber aus Panflöten…?

  168. Rallef us Kölle

    05.03.2017 | 20:22

    MAXIM: das Flügel-Öhrchen am …wie passend: Flügel ist ja süss….aber muss der Nerd an der Panflöte sein????

  169. Mariposa

    05.03.2017 | 20:22

    @ escfan05

    Geschrieben würde ich wohl einiges verstehen, gesprochen so gut wie nix.

  170. escfan05

    05.03.2017 | 20:23

    Grausam, auch wenn es in der Landessprache ist. Genauso grausam wie dieses ähh Rocklied.

  171. Little Imp

    05.03.2017 | 20:23

    Die haben auch „Love love peace peace“ beherzigt. Am Folklore-Instrument eher ein etwas älterer Mann. Aber zwischen die jungen Hüpfer passt der gar nicht.

  172. Phil

    05.03.2017 | 20:23

    6) Maxim – Adu-ți aminte: Der Anfang war so vielversprechend! Und was passiert dann bitte!? Bin geschockt von der Präsentation des gar nicht schlechten Songs…. Die Panflöte passt gar nicht! Wirkt alles mehr als Amateurhaft und chaotisch. 3/10

  173. Jorge

    05.03.2017 | 20:23

    #6 Maxim – Adu-ți aminte Ich bin geblendet. :-) Aber völlig überflüssige Panflöte, will man damit Omis ködern? Und leider stehen die Jungs auch viel statisch rum. Song OK. Wahrscheinlich im Televoting weit vorne.

  174. MarkusK

    05.03.2017 | 20:23

    Irgendwie nervt mich bei Maxim dieser Gitarrist, der nicht mal versucht seine Hand an die Gitarre zu legen. Da lob ich mir doch den Flöter

  175. Matthias

    05.03.2017 | 20:23

    Der Gitarrist in der Lederjacke denkt sich: ach Scheiße. Ich würde gern Heavy Metal spielen und muss nun diesen Mist hier mitmachen.
    13 von 30

  176. Niki

    05.03.2017 | 20:23

    So, dann habe ich nun auch mal eingeschaltet. :)

    Sagt mal, ist der Sound bei euch auch so schlecht?

  177. Matty

    05.03.2017 | 20:24

    Einer der schwachen Songs des heutigen Abends. Das Beste daran war der Panflötist. Eine Frage bleibt jeoch: was sollte die blumenunmrankte Schaukel auf der Bühne?

  178. biobanane

    05.03.2017 | 20:24

    7. Nun wird es aber doch schwächer, wie können so junge typen nur so eine dröge Nummer incl. Panflöte produzieren. Da hatte der Opa gestern in EStland ja noch mehr Power.

  179. alkibernd

    05.03.2017 | 20:24

    Adu-ți aminte Hilfst Du mir, Dich zu lieben?

    Es geht irgendwie um eine anziehnde Frau , auf die man sich Hoffnungen macht *gähn. Ein Dobrudscha-Dialekt, der nicht so leicht zu verstehen ist.

    Heut gähn wir beim Maxim 3/19

  180. Niki

    05.03.2017 | 20:24

    Übrigens: Im Artikel steht, dass Lettland gestern den Vorentscheid hatte, es war aber Estland. ;)

  181. Jorge

    05.03.2017 | 20:25

    @Matthias: Dann schöne Grüße, aber bitte versprecht mir, nicht zuviel am Östrogen zu schnuppern! :-)

  182. escfan05

    05.03.2017 | 20:25

    Obwohl wenn Lied Nr 3 in Rumänien gewinnen würde, würden alle ESC-Fans ihn Ohnmacht fallen. :)

  183. biobanane

    05.03.2017 | 20:25

    @Niki Ja, der Sound hat nur eine minimale Bandbreite, scheinbar dann doch zu hoch komprimiert.

  184. MarkusK

    05.03.2017 | 20:25

    Der eine hatte eine Fliege in Landesfarben. Oder ist das noch ein Überbleibsel von Fasching?

  185. escfan05

    05.03.2017 | 20:25

    Dürfen denn die Buben schon so lange aufbleiben?

  186. alkibernd

    05.03.2017 | 20:25

    3 aus 10 natürlich

  187. Matty

    05.03.2017 | 20:26

    @Jorge

    Wenn die heute Abend gewinnen, dann kann Rumänien schon nach dem Halbfinale die Heimreise antreten.

  188. alkibernd

    05.03.2017 | 20:26

    Heute ist in Rumänien Vollmond, da MÜSSEN alle wach bleiben, sonst ist es aus

  189. Little Imp

    05.03.2017 | 20:27

    Kennt hier noch jemand Edward Simoni? Ich fühle mich gerade alt.

  190. escfan05

    05.03.2017 | 20:28

    An was erinnert mich das Pärchen da jetzt?

  191. Rainer1

    05.03.2017 | 20:28

    Anna rossinelli singt für rumänien?

  192. Mariposa

    05.03.2017 | 20:29

    Altrocker mit Sternchen, billige Beats ….

  193. escfan05

    05.03.2017 | 20:30

    Ist das die Proletenversion von Ovi und seiner Sängerin? Soll das Englisch sein?

  194. biobanane

    05.03.2017 | 20:30

    Die zeigt sofort ob sie was unter dem Rock anhat, scheinbar soll das vom Gesang ablenken.

  195. MarkusK

    05.03.2017 | 20:30

    Emma wirkt in dieser Band der Herren mittleren Alters irgendwie optisch wie ein Fremdkörper. Aber gefällt mir trotzdem irgendwie.

  196. alkibernd

    05.03.2017 | 20:30

    Der Sänger ist wohl gerade aus seinem Truck rausgesprungen, um pünktlich auf der Bühne zu sein?

  197. Little Imp

    05.03.2017 | 20:30

    Bei Maxim bin ich eingenickt, ich denke, ich schlafe hier jetzt einfach weiter…

  198. Matty

    05.03.2017 | 20:30

    Der jetzt präsentierte Song könnte auch von Dieter Bohlen oder aber auch den Hitschreibern von Helene Fischer sein!

  199. Rallef us Kölle

    05.03.2017 | 20:30

    TAVI&EMMA…Dickerchen und Plastik-Doll schreien sich an…und TSCHÜSS!

  200. Feli

    05.03.2017 | 20:30

    Bis yodel it will ich nichts nochmal hören.

  201. escfan05

    05.03.2017 | 20:30

    Also das ist jetzt auch nicht viel besser als das Lied vorher.

  202. Matthias

    05.03.2017 | 20:31

    Lied 7: haben die vorher jemals zusammen gesungen? Er ist wohl eigentlich Security-Typ und sie steht auf dem Bukarester Straßenstrich.
    12 von 30

  203. alkibernd

    05.03.2017 | 20:31

    So als würde Gunter Gabriel einen Gig mit Lena hinlegen – auch stimmlich;-))

  204. Phil

    05.03.2017 | 20:31

    7) Tavi Colen & Emma – We Own the Night: Billiger Pop. Die beiden harmonieren gar nicht! Wäre selbst für Mallorca zu schlecht. Erinnert an einen Disneyfilm wo die Tochter mit ihrem Vater singt… 1/10

  205. Jorge

    05.03.2017 | 20:31

    #7 Tavi Colen & Emma – We Own the Night Für ihn reichte es zum T-Shirt, für sie musste edelstes südostasiatisches Plastik importiert werden. Komischerweise funkt es hier mehr als bei Koit & Laura gestern.
    Es gibt sicher schlechtere Kompositionen .. aber musste es eine aus 1988 sein?

  206. biobanane

    05.03.2017 | 20:32

    @MarkusK Hatte gerade eine Geschäftsidee, gutaussehende Musiker den ESC-Kandidaten vermitteln,

  207. Matty

    05.03.2017 | 20:32

    Netter gefälliger Radiosong. Hätte beim ESC Ende der 90er Jahre gepaßt, als Rumänien debütierte, heute aber eher zum einen Ohr hinein und zum anderen wieder hinaus.

  208. escfan05

    05.03.2017 | 20:32

    Also das sah aus, als hätte ein Zuhälter mit seiner Mitarbeiterin einen Ausflug zum Vorentscheid gemacht. Gesanglich war es total schwach.

  209. Rainer1

    05.03.2017 | 20:32

    Richtig schlecht. Beide. Und zusammen sogar ganz mies 0points

  210. alkibernd

    05.03.2017 | 20:32

    Ich fahr nen 20-Tonner-Diesel, und mein Zuhause ist die Bühne nicht *sing

    2/10

  211. Christian H.

    05.03.2017 | 20:33

    @Varad – Rumänien gehört aber auch zu den Ländern die stark von Auslands-Diaspora profitieren. Das Land kann sich da also beimESC auch mehr erlauben. Nicht anders ist zu erklären, dass auch alle schwächeren Beiträge locker jeweils ins Finale kamen. Mir persönlichen haben allerdings die meisten Beiträge aus Rumänien bisher auch mehr oder weniger gut gefallen – ich wünschte mir nur, sie würden öfters mal in Landessprache antreten. Das rumänische lässt sich als romanische Sprache recht gut mit Musik verbinden.

  212. biobanane

    05.03.2017 | 20:33

    Den Security-Typ vom Straßenstrich nennt man übrigens Zuhälter.

  213. Cali

    05.03.2017 | 20:33

    Ich fand We own the Night neben Yodel it bislang am besten.
    .
    Tut mir leid, dass ich kaum was schreibe, ich mache nebenbei meine Mathehausaufgaben. xD

  214. escfan05

    05.03.2017 | 20:34

    Bis jetzt nur eine eher mittelmäßige VE.

  215. Matty

    05.03.2017 | 20:34

    @OLiver

    Das war eine Pan- und keine Querflöte!

  216. Little Imp

    05.03.2017 | 20:34

    Wie war das damals bei Rudi Carrell? Eben noch in der Kfz-Werkstatt, jetzt schon auf der Showbühne!

  217. MarkusK

    05.03.2017 | 20:35

    Wie lange müssen wir heute eigentlich warten bis Yodel It als Gewinner bekannt gegeben wird?

  218. EuroPaul

    05.03.2017 | 20:36

    Tavi Colen & Emma – We Own the Night 6/10
    Instinct – Petale 6/10

  219. Matty

    05.03.2017 | 20:36

    Als nächstes das Radfahrerlied mit Marionettenbewegungseinlage.

  220. alkibernd

    05.03.2017 | 20:36

    Soll ich Dir das jetzt auch übersetzen , Escfanni Schatz?

  221. Jorge

    05.03.2017 | 20:36

    #8 Trägt ER gerade IHRE Erotikunterwäsche unter dem Sakko?

  222. escfan05

    05.03.2017 | 20:36

    Wo sind eigentlich Paula und Ovi, die waren immer so gut. Das ist auch eher langweilig. Und diese komischen Bewegungen sind einfach nur lächerlich.

  223. Little Imp

    05.03.2017 | 20:36

    Hm, Petale mag ich. Der Aufzug der beiden hat was von Steampunk. Nichtsdestotrotz auch alles sehr harm- und belanglos.

  224. escfan05

    05.03.2017 | 20:37

    @alkiberndimäußchen: nein

  225. Niki

    05.03.2017 | 20:37

    Irgendwie habe ich nun einen Blüttenblätterregen erwartet…

  226. Phil

    05.03.2017 | 20:37

    8) Instinct – Petale: Gefällt mir sehr gut! Harmoniert für mich besser als die beiden Gestalten eben! Können beide singen und die Landessprache gibt einen Extrapunkt! 9/10

  227. Jorge

    05.03.2017 | 20:38

    Hach, wenn es denn wirklich Steampunk wäre @Little Imp …

  228. Mariposa

    05.03.2017 | 20:38

    PETALE – der Song ist recht hübsch, aber die Performance hat mich echt gepackt……

  229. alkibernd

    05.03.2017 | 20:38

    „Petale“ erzählt von den Entbehrungen der Liebestechniken
    aber auch von der verschobenen Freude in der Zukunft eines verliebten rumänischen Paares, weil es nicht aus der Bukarester Plattenbauwohnung rauskommt und die argwöhnischen Eltern jede Annäherung überwachen

    5/10

  230. MarkusK

    05.03.2017 | 20:38

    Ich würde sagen, das durchschnittlere Beitrag heute abend ist noch immer besser als das meiste, was uns bereits im Mai erwartet.

  231. Matthias

    05.03.2017 | 20:38

    Lied 8: endlich mal ne durchdachte Choreografie. Nett anzuschauen, der Schnucki. Ein bisschen belanglos, aber nett präsentiert und gut gesungen. 22 von 30

  232. Matty

    05.03.2017 | 20:38

    Verzeihung, „Petale“ heißt auf Deutsch „Blütenblätter“. Dennoch ein eher belangloser Song, der mit dem heutigen Ausgang nichts zu tun hat.

  233. biobanane

    05.03.2017 | 20:38

    8. Zumindest modisch war das ein erstaunlicher Beitrag, aber Balladen brauchen wir nicht wirklcih.

  234. Jorge

    05.03.2017 | 20:39

    Instinct – Petale stört zwar nicht, irgendwie lieblich süß, aber vermute da nicht viel Wiedererkennungswert.

  235. MarkusK

    05.03.2017 | 20:39

    Kommt jetzt Cause I need some help to SAVE ME from myself? :)

  236. Cali

    05.03.2017 | 20:39

    Petale ist wirklich ein schöner Song. Mit Yodel it mein Fave.

  237. alkibernd

    05.03.2017 | 20:40

    Aber wegen des fortschreitenden Alkoholismus der Alten ist für Instinct bald das volle Liebesparadies zu erwarten – doch sehr schöner Text !

  238. escfan05

    05.03.2017 | 20:40

    Habe ich da Germania verstanden? Reden die da jetzt über Deutschland?

  239. Matty

    05.03.2017 | 20:40

    Mihai scheint in Rumänien ein sehr beliebter Vorname zu sein. Der gerade interviewte sieht gut aus!

  240. Mariposa

    05.03.2017 | 20:40

    Die Jodelnummer wäre bei mir mit Riesenabstand auf Platz 2.

  241. Niki

    05.03.2017 | 20:40

    Ramona Nerra würde ich gerne mal beim ESC sehen – von mir aus auch für Deutschland. ;)
    Aber bitte nicht mit diesem Lied….

  242. alkibernd

    05.03.2017 | 20:41

    Quatsch Matty, welcher Verliebte würden denn über Blütenblätter singen, es ist doch klar,was das heißt ;-)

  243. DJ Ohrmeister

    05.03.2017 | 20:41

    Guten Abend! Ich muss mich mal einschalten hier… PETALE…. ganz groß!

  244. escfan05

    05.03.2017 | 20:41

    Kommt jetzt mal wieder was flottes?

  245. Niki

    05.03.2017 | 20:42

    Rettet die arme doch bitte aus dem Kleid…

  246. Mariposa

    05.03.2017 | 20:43

    Diese Ramona hat in Deutschland gelebt und hat es bei „The Voice“ versucht und dann landet man mit Grottensong in der rumänischen VE, klassische Karriere eben. Zudem habe ich seit 2002 eine große Abneigung gegen alle Lieder, in denen „Addicted“ auftaucht.

  247. alkibernd

    05.03.2017 | 20:43

    So sind die Rumänen: an den Gittern rütteln, wenn sie einfach drumherum gehen könnten

  248. escfan05

    05.03.2017 | 20:43

    Geht das Lied über die Öffnung des Ostens? Deshalb die Gitter und ihr doch sehr luftiges Kleid. Ordentlich Holz vor der Hütten und singen kann sie auch noch, das kann nach Kiew.

  249. Jorge

    05.03.2017 | 20:43

    Ramona Nerra – Save Me Eurobeat, durchscheinende Boobs, Nebel, Gitter und Tänzer on speed – das sieht schon mehr nach rumänischem VE aus. :-)

  250. Niki

    05.03.2017 | 20:43

    Wer erklärt mir die Flagge der USA?

  251. Mariposa

    05.03.2017 | 20:43

    @ NIki

    Danke – von Castingsternchen habe ich die Nase voll.

  252. Little Imp

    05.03.2017 | 20:44

    @ alkibernd

    Blütenblätter… Jetzt weiß ich endlich, warum es de-FLORA-tion heißt und nicht Defaunation.^^

  253. Phil

    05.03.2017 | 20:44

    9) Ramona Nerra – Save Me: Huch kein seltsames Kostüm. Lied ist aber nicht mein Geschmack… Ich hoffe jemand rettet sie und hält sie im Mai in Rumänien fest! 4/10

  254. Little Imp

    05.03.2017 | 20:44

    Der Typ hinter den Gittern ist aber ganz schmuck. Die Ramona schreit allerdings noch penetranter als Anja Nissen.

  255. biobanane

    05.03.2017 | 20:45

    9. Da passt nicht, billige Tonspur, seltsame Tänzer und daneben eine davon völlig unbeteiligte Sängerin.

  256. Mariposa

    05.03.2017 | 20:45

    Ja, wenn melodisch nichts mehr aufgeboten werden kann und die Beats es auch nicht mehr rausreißen können, wird nur noch gejault. Grauenvoll…..

  257. alkibernd

    05.03.2017 | 20:45

    Defaunation heißt es bei älteren homosexuellen Herren wie uns ;-))

  258. Matthias

    05.03.2017 | 20:45

    Lied 9: 3×3 Punkte. Viel Geschrei. Die Autoren des Liedes hat man vorsorglich schon auf der Bühne ins Gefängnis gesteckt.

  259. escfan05

    05.03.2017 | 20:45

    Also wenn sie jetzt auch noch getanzt hätte, war das Kleid geplatzt. Ansonsten tolles Lied, toller Gesang. Für mich mit dem Jodellied das beste bisher.

  260. Matty

    05.03.2017 | 20:45

    Ein typischer Dancesong, der die Tanzfläche zum Brodeln bringt. Bei der Performance fällt neben dem rattenscharfen gutaussehenden Tänzer die Trockeneismaschine positiv auf. Und Deutschland wird gerade im Interview auch mal kurz erwähnt.

  261. Rallef us Kölle

    05.03.2017 | 20:45

    RAMONA rockt mit ihrer starken Stimme ja die Bühne (mit dem Gitter???)!!!…anyway: die Nummer 2 des Abends…nach YODEL IT!

  262. valrad85

    05.03.2017 | 20:45

    Germania weil die Sängerin in Deutschland wohnt

  263. biobanane

    05.03.2017 | 20:46

    @Jorge Hast natürlich recht, so gesehen passt das zusammen.

  264. Niki

    05.03.2017 | 20:47

    Sie hat sich aber im Vergleich zu 2015 sehr vom Aussehen her verändert…

  265. alkibernd

    05.03.2017 | 20:47

    Ramona Leismann (ganz ohne den Werner) 2/10

  266. escfan05

    05.03.2017 | 20:47

    Set the Skies on Fire: Klingt verheißungsvoll.

  267. Mariposa

    05.03.2017 | 20:47

    Und noch ein Castingsternchen mit Schwedensong. Langweilig…..

  268. MarkusK

    05.03.2017 | 20:48

    Hat die grüne Laserpointer an den Schuhen?

  269. EuroPaul

    05.03.2017 | 20:48

    Ramona Nerra – Save Me 7/10
    Cristina Vasiu – Set the Skies on Fire 6/10

  270. Niki

    05.03.2017 | 20:48

    Ich dachte ein schlimmeres Outfit als das von 2015 gibt es nicht, aber das konnte jedenfalls brennen.. Dieses sieht aus wie ein eingestaubter Staubwedel…

  271. escfan05

    05.03.2017 | 20:48

    Nee, reicht noch nicht mal für ein Lagerfeuer. Und was soll der Sack, den sie da anhat, eigentlich darstellen?

  272. Mariposa

    05.03.2017 | 20:48

    @ escfan05

    Sorry, gesanglich war das unterirdisch…..

  273. Mariposa

    05.03.2017 | 20:49

    Und nochmal Gejaule……

  274. Phil

    05.03.2017 | 20:49

    10) Cristina Vasiu – Set the Skies on Fire: Sie sieht aus wie eine Taube im Schlafanzug. Lied ist gut aber der Gesang ist schlecht! Könnte aber klappen mit dem Sieg heute. 7/10

  275. escfan05

    05.03.2017 | 20:50

    Also mit Geschrei bringt man den Himmel sicherlich nicht zum brennen, Cherie.

  276. Rallef us Kölle

    05.03.2017 | 20:50

    Meine TOP DREI:
    1. ILINCA&ALEX
    2. RAMONA
    3. INSTNCT

  277. MarkusK

    05.03.2017 | 20:50

    Meine Top3 sieht so aus:
    1. Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It!
    2. Tavi Colen & Emma – We Own the Night
    3. MIHAI – I Won’t Surrender

  278. Little Imp

    05.03.2017 | 20:50

    Sie singt zwar sehr inbrünstig, das Feuer brennt aber trotzdem nur sehr lau…

  279. Niki

    05.03.2017 | 20:50

    Jetzt erlöst die arme doch mal aus diesem Kleid.. .Was denkt man sich bei so einer Klamottenauswahl?

  280. Matthias

    05.03.2017 | 20:50

    Lied 10: wie viele Vögel mussten für dieses Kleid sterben? Und welcher Friseur hat diese Haarpracht verbrochen? Optisch jedenfalls durchdacht. Von oben bis unten grauenhaft.
    Würde ich mir auch nicht nochmal anhören. 14 von 30 Punkte.

  281. Jorge

    05.03.2017 | 20:50

    Cristina Vasiu – Set the Skies on Fire Soso, der Sánchez-Ohlsson hat hier seine Finger drin. Merkt man doch gleich, weil da wieder 10 Tonspuren mehr digitale Beats verwendet werden.
    Ich kann auf ihre Stimme nicht (zu angestrengt,persönlicher Geschmack), der Song eine der handelsüblichen Powerballaden.

  282. alkibernd

    05.03.2017 | 20:50

    Set the sky on fire ist ein schöner Ohrwurm

    Braucht die Welt zwar nicht, ist aber nett 6/10

  283. Patsch

    05.03.2017 | 20:51

    Wenigstens in Rumänien hört man mal ein bisschen deutsch! :)

  284. Niki

    05.03.2017 | 20:51

    Awwww… ♥♥♥
    Sie hat Deutsch gesprochen..

    Und der Moderator hat’s immerhin versucht xD

  285. Matty

    05.03.2017 | 20:51

    Die geschminkten Gesichter der Backgroundsänger erinnern mich so ein bißchen an „Theater“ von Katja Ebstein. Die Künstlerin ist eine Mischung aus Zsa Zsa Gabor und Melanie Müller. Der Song ist auch altbacken.

  286. MarkusK

    05.03.2017 | 20:51

    Ramona spricht deutsch

  287. Mariposa

    05.03.2017 | 20:51

    Mittlerweile kann ich verstehen, daß viele auf das Gejodel abfahren. War tatsächlich nach „Petale“ der beste Beitrag, aber halt auch nur Durchschnitt.

  288. escfan05

    05.03.2017 | 20:51

    meine Top 3 wären : Das Jodellied, Lied Nr 3 und Lied Nr. 9.

  289. Stefano

    05.03.2017 | 20:51

    Petale bleibt hier mein Favorit:)

  290. biobanane

    05.03.2017 | 20:51

    10. Untote als Backing, aber ohne die spitzen Zähne. . Die Schuhe wären beim ESC natürlich auch gut. Der Rest, naja.

  291. alkibernd

    05.03.2017 | 20:51

    Soll ich noch was synchron übersetzen, bevor Matty hier nachher wieder mit seinen Verniedlichungen ankommt ;-)

  292. Daniel

    05.03.2017 | 20:52

    Also Cristina hat leider nicht ih schönes Outfit von 2015 mitgenommen (https://www.youtube.com/watch?v=3bTD4IyV5Bw), aber das Lied hat Ohrwurmpotenzial.

  293. Jorge

    05.03.2017 | 20:52

    Ui, Ramona dürfte auf Deutsch nach hause grüßen und der Moderator macht auf Sugardaddy mit seinem Schuldeutsch „Das ist wunderbar“.

  294. Matty

    05.03.2017 | 20:52

    Tja, das waren sie, die zehn Beiträge des heutigen Abends. Die Sängerin des letzten Beitrages hätte aber etwas anderes als das Negligé anziehen sollen!

  295. Mariposa

    05.03.2017 | 20:53

    @ Matty

    Der Gag war gut, hihihihi….. Der mit Gabor und Melanie Müller.

  296. Little Imp

    05.03.2017 | 20:53

    Timebelle gefällt mir bis jetzt am Besten. Das sollten die Rumänen auswählen! Was? Wer hat es erfunden? Die Schweizer?

  297. Feli

    05.03.2017 | 20:54

    Das Kleid von der Sängerin ist nicht gut.

  298. Phil

    05.03.2017 | 20:54

    Meine Top 3:

    1) Pedale
    2) I won’t Surrender
    3) Set the Skies on fire

  299. Niki

    05.03.2017 | 20:54

    Ist es eigentlich peinlich zu sagen, dass „Apollo“ zur Zeit meine Nummer 2 und es mein Lieblingsbeitrag der Schweiz ist?

  300. Mariposa

    05.03.2017 | 20:54

    Den Song kenn ich doch – ach so, Timebelle…. Das Mädel kann ja sogar singen, ist in meiner Liste sogar ein bißchen gestiegen.

  301. Cali

    05.03.2017 | 20:55

    Uff, Timebelle braucht die starken Backies, damit der Song zündet…

  302. Little Imp

    05.03.2017 | 20:55

    Ach, jetzt weiß ich, warum es so gut ist. Da steht kein „voce live“.^^

  303. biobanane

    05.03.2017 | 20:55

    Guter Anfang und schreckliches Ende, aber immernoch einer der besseren Vorenscheide. Ich brauche inen Schnelldurchlauf!

  304. Jorge

    05.03.2017 | 20:55

    Timebelle besser als bei ihrem VE, aber für mich immer noch eine durchkalkulierte Nummer. Aber OK, wenn man sieht, was danach kam …
    Ich habe aber auch wenig Bedarf, mir die Balladen schönzuhören.

  305. Rainer1

    05.03.2017 | 20:55

    SUPER….BRAVISSIMOOOOOOOO

  306. Matty

    05.03.2017 | 20:55

    Toller Auftritt von Timebelle.

  307. Niki

    05.03.2017 | 20:55

    Falls Yodel it! gewinnen sollte, könnten die Schweizer ja mal über einen Tausch der Songs nachdenken^^

  308. Cali

    05.03.2017 | 20:55

    Meine Top 10:
    .
    1. Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It! 11,5/12
    2. Instinct – Petale 11/12
    3. Tavi Colen & Emma – We Own the Night 9/12
    4. Ramona Nerra – Save Me 8,5/12
    5. Xandra – Walk On By 8/12
    6. Maxim – Adu-ți aminte 7,5/12
    7. MIHAI – I Won’t Surrender 7/12
    8. Cristina Vasiu – Set the Skies on Fire 7/12
    9. Eduard Santha – Wild Child 6,5/12
    10. Ana-Maria Mirică – Spune-mi tu 6/12

  309. Niki

    05.03.2017 | 20:56

    …also einen Tausch mit der Schweiz^^

  310. MarkusK

    05.03.2017 | 20:56

    Vielleicht wird ja noch getauscht. Apollo singt für Rumänien und die Schweizer bekommen Yodel It

  311. Little Imp

    05.03.2017 | 20:56

    Wer kann das Auto gewinnen? Die Teilnehmer oder die Anrufer?

  312. Niki

    05.03.2017 | 20:56

    Gerade gesehen, dass der bis 23 Uhr dauern soll… Was wollen die denn noch sooooo lange machen?

  313. Daniel

    05.03.2017 | 20:56

    Meine top 5:
    1. Xandra 10/10
    2. Mihai 10/10
    3. Alex & Ilinca 9/10
    4. Cristina Vasiu 9/10
    5. „Petale“ 8/10

  314. MarkusK

    05.03.2017 | 20:58

    Ist schon lustig, dass der Papiertaschentuchhersteller Sponsor ist bei dem Wettbewerb, bei dem nur halbnackte Frauen auf der Bühne stehen.

  315. Mariposa

    05.03.2017 | 20:58

    @ Niki

    Nun gut, mein Lieblingsbeitrag aus der Schweiz ist „Io senza te“ von 1981. „Apollp“ ist leider nur Durchschnitt, aber damit tatsächlich noch einer der besseren Songs dieses Jahr.

  316. Jorge

    05.03.2017 | 20:59

    @Daniel – Ohje, soviele Höchstnoten? Für dich mussten die Nachkommastellen erfunden werden. ;-)

  317. Matthias

    05.03.2017 | 20:59

    Unsere Top 3:
    1. Jodel
    2. Instinct
    3. Xandra

  318. MarkusK

    05.03.2017 | 21:00

    Was passiert jetzt eigentlich? Da ist auf einmal ein Architekt..

  319. Rainer1

    05.03.2017 | 21:00

    1. Petale
    2. Yodel

  320. Little Imp

    05.03.2017 | 21:02

    Ui, in Rumänien gibt es Kaufland?

  321. Matty

    05.03.2017 | 21:02

    @Niki

    Das geht ja noch. In Italien würde die Show noch weitere zwei Stunden länger dauern, da wären um diese Zeit erst fünf Kandidaten aufgetreten.

  322. Christian H.

    05.03.2017 | 21:03

    Also neben Yodel it könnte ich auch durchaus mit der Panflöten-Nummer leben – ich finde das hatte viel Charme – und dickes Lob dafür,dass sie nicht aufs allerwelts Englisch zurück gegriffen haben.

  323. OLiver

    05.03.2017 | 21:03

    Gerade nachgesehen, ob 23 Uhr rumänischer Zeit gemeint war, aber im Programm von TVR geht es wirklich bis 0 Uhr rumänischer Zeit…offenbar wird ab 22.30h (unserer Zeit) die Sieger-PK mitübertragen.
    http://www.tvr.ro/program.html

  324. Yasi

    05.03.2017 | 21:03

    Timebelle <3

  325. alkibernd

    05.03.2017 | 21:04

    Wer von Euch ist nachher auch in El Salvador dabei ?

  326. Matty

    05.03.2017 | 21:04

    So, gerade die zweite Flasche Bier aufgemacht!

  327. MarkusK

    05.03.2017 | 21:06

    Was machen die denn jetzt noch zwei Stunden lang? Alle dürfen nochmal singen? Oder alle aus dem Publikum dürfen persönlich abstimmen, vor der Kamera?

  328. biobanane

    05.03.2017 | 21:06

    WEnn ich mich recht erinnere, den Schnelldurchlauf kann man wohl vergessen, fand ich den Mann im Hundefell ganz nett, oder auch die Rocknummer ganz am Anfang. Das Jodel geht natülich auch, wenn Rumänien sich treu mit der Trash-Schiene bleibt.

  329. DJ Ohrmeister

    05.03.2017 | 21:06

    Also, Gastblogger Ansgar und ich wollen einen dieser Songs in Kiew sehen:

    Ilinca ft. Alex Florea – Yodel It!
    Instinct – Petale
    Tavi Colen & Emma – We Own the Night
    MIHAI – I Won’t Surrender

  330. Daniel

    05.03.2017 | 21:07

    @Jorge
    Ich bin auch überrascht, dass mir so viele Songs so gut gefallen. Mit Nachkommastellen wurde Yodel it! dann doch eine 9,5 bekommen. Allerdings würden Platz 6 – 10 deutlich schlechter ausfallen:
    6. Ana-Maria 7/10
    7. Maxim 4,5/10
    8. Ramona 3,5/10
    9. Tavi & Emma 0,5/10
    10. Santha 0/10

  331. Matty

    05.03.2017 | 21:07

    Endlich, der erste Schnelldurchlauf!

  332. biobanane

    05.03.2017 | 21:10

    Wahrscheinlich wird es wirklich Pedale, das würde sich am Besten in den Balladen-ESC einfügen.

  333. MarkusK

    05.03.2017 | 21:10

    Im Greenroom sieht es aus wie bei Ikea. Jeder sitzt auf nem anderen Sofa, die ziemlich lieblos in den Raum gestellt wurden.

  334. Matty

    05.03.2017 | 21:11

    Das mit den Schildern haben die sich bei den Conventions der Demokraten und der Republikaner in den USA abgeschaut!

  335. Matty

    05.03.2017 | 21:11

    Das Voting ist eröffnet!

  336. biobanane

    05.03.2017 | 21:12

    Klar doch den Schnelldurchlauf kurz vor dem Stop Voiting.

  337. Little Imp

    05.03.2017 | 21:12

    Eine Stunde Zeit zum Anrufen? Auch das noch. Was soll so etwas denn bringen?

  338. MarkusK

    05.03.2017 | 21:12

    In der Zeit, in der die den Counterdown zählen, wäre in Schweden das Televoting schon beendet.

  339. Daniel

    05.03.2017 | 21:12

    Man kann 1 Stunde lang anrufen?!?

  340. Matty

    05.03.2017 | 21:12

    Eine Stunde dürfen die abstimmen!

  341. tomudu

    05.03.2017 | 21:12

    Eine Stunde Zeit vom Voten…

  342. Rainer1

    05.03.2017 | 21:13

    Hat das voting jetzt angefangen? Und dauert eine stunde??

  343. tomudu

    05.03.2017 | 21:13

    Jetzt wissen wir zumindest, was die bis 23 Uhr machen wollen.

  344. biobanane

    05.03.2017 | 21:13

    Ach nee, da wird ja 60 Min runtergezählt, scheinbar braucht der Sender viel Geld.

  345. Jorge

    05.03.2017 | 21:13

    Ahhhh, Yodel It guter Start im Votingrennen.

  346. EuroPaul

    05.03.2017 | 21:14

    Zum Glück kann man sich auf das Publikum verlassen. Aber eine ganze Stunde bietet reichlich Zeit für Manipulationen…

  347. Matty

    05.03.2017 | 21:14

    It’s ABBA-Time!

  348. biobanane

    05.03.2017 | 21:14

    Toll, die haben auf dem Schwarzmarkt die fast echten ABBA bekommen.

  349. karla kolumna

    05.03.2017 | 21:15

    Auch strange, erst Timebelle, dann ellenlang Werbung und jetzt darf man erst anrufen?

  350. MarkusK

    05.03.2017 | 21:15

    Kommt das mir nur so vor oder ist die Halle wirklich ziemlich klein?

  351. MarkusK

    05.03.2017 | 21:17

    Uhh, es gibt Live Ergebnisse und Yodel It führt

  352. Little Imp

    05.03.2017 | 21:18

    Warum machen die nicht schon Schluss und schicken einfach Yodel it? Die haben doch schon einen recht ansehnlichen Vorsprung im Televoting.

  353. MarkusK

    05.03.2017 | 21:18

    Schön. „As good as new“ hört man selten bei ABBA Medleys

  354. escfan05

    05.03.2017 | 21:18

    Voten die jetzt wirklich noch ne ganze Stunde?

  355. Matty

    05.03.2017 | 21:19

    Mein Ranking sieht für heute Abend so aus:

    01. Xandra
    02. Mihai
    03.Ana-Maria Mirică
    04. Ramona Nerra
    05. Tavi Colen & Emma
    06. Instinct
    07. Cristina Vasiu
    08. Ilinca und Alex
    09. Eduard Santha
    10. Maxim

  356. biobanane

    05.03.2017 | 21:19

    Biobanane fand ABBA schon damals doof, werde mal Pause machen.

  357. Jorge

    05.03.2017 | 21:19

    In Rumänien haben sie keine Probleme mit der in Deutschland so heiss und innig „geliebten“ Livetabelle während des Votings :-)
    Yodel It mit respektablem Vorsprung und so geschätzt bisher 40% Anteil..

  358. karla kolumna

    05.03.2017 | 21:20

    Yodel doppelt so viele Anrufer wie Mihai auf Platz 2… Das Ding ist doch jetzt schon durch…. Gibt ja keine Jury heute.

  359. EuroPaul

    05.03.2017 | 21:20

    „Unstoppable
    My l“ove for you is simply irresistable
    You came to me
    A rainy cold November night you came to me“

  360. Christian H.

    05.03.2017 | 21:20

    Iss ja krass – da werden jetzt die T-Vote Zwischenstände eingeblendet. Hab so sonst auch noch nirgendwo erlebt.

  361. Little Imp

    05.03.2017 | 21:21

    Immerhin kann man sich hier jetzt Inspiration für die Abba-Einreichung im nächsten Second-Chance-Contest holen. Ist ja auch was wert.

  362. escfan05

    05.03.2017 | 21:22

    Ich hoffe die bringen noch was anderes als die Fake-Abbas.

  363. MarkusK

    05.03.2017 | 21:24

    Was würden wir nur alle ohne solche osteuropäischen Vorentscheide machen?

  364. valrad85

    05.03.2017 | 21:24

    Übrigens während entschieden wird wer für Rumänien beim ESC antritt gibt es Demos gegen die rumänische Regierung und gerade aktuell einen Marsch zum Parlamentsgebäude.

  365. melodifestivalenfan

    05.03.2017 | 21:24

    Wie lange dürfen die denn ABBA zuschanden reiten?
    Yodel it gewinnt. Das war vorher schon klar. Aber der Tatort aus Luzern ist auch nicht so toll. Da schaut man gerne hier mal rein.

  366. Jorge

    05.03.2017 | 21:26

    Also das Englisch der ABBA-Imitatoren ist um Klassen besser als das der Teilnehmer. :-)

  367. MarkusK

    05.03.2017 | 21:26

    Eigentlich hätte The Arrival heute abend ein reguläres Konzert gehabt.. und da dachte man sich wohl, dass man auf die Finanzen aufpassen muss, und hat einfach einen Vorentscheid um das Konzert herum gebaut, um sich die Hallenmiete zu teilen und Sendezeit zu füllen.

  368. EuroPaul

    05.03.2017 | 21:27

    @ Christian H.
    Ach das gibt’s in vielen Ländern: Litauen ist da z.B. sehr prominent für

  369. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:28

    Jetzt ABBAs gescheiterter Versuch von 1973

  370. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:29

    Auf Schwedisch (!)

  371. Little Imp

    05.03.2017 | 21:29

    Die Einblendungen sind aber schon einen Song weiter. Ring Ring stand eben schon bei Kissed the teacher. Als nächstes kommt dann also S.O.S.^^

  372. Ansgar

    05.03.2017 | 21:30

    Bin ganz baff von dieser ABBA-Coverband. Die sind wirklich gut und spielen nicht nur die größten Hits sondern auch die Perlen. Kann man die mal für ein Clubtreffen buchen? Scheinen ja alles live zu spielen.

  373. Matty

    05.03.2017 | 21:30

    Die eingeblendeten Songtitel stimmen nicht: statt „SOS“ wird gerade „Ring Ring“ gesungen. Damit hätte ABBA Schweden schon 1973 vertreten sollen und der erste ESC-Sieg wäre drin gewesen!

  374. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:31

    60 Minuten Interval-Act, das muss doch ein Rekord sein

  375. MarkusK

    05.03.2017 | 21:31

    Der „Pausen“act erinnert mich daran, dass ich nächste Woche wieder ins ABBA Museum in Stockholm gehen kann. Wie toll.

  376. Matty

    05.03.2017 | 21:31

    @Patrick Schnieder

    Ich dachte, es ist rumänisch!

  377. Matty

    05.03.2017 | 21:31

    Jetzt stimmen die eingeblendeten Songtitel wieder.

  378. alkibernd

    05.03.2017 | 21:32

    „Ring-Ring“ der erste fantastische ABBA VE-Beitrag, der damals von einem noch fantastischeren geschlagen wurde.

  379. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:32

    @ Matty: Wirklich?! Die Sprachen sind ja nicht mal miteinander verwandt…

  380. Little Imp

    05.03.2017 | 21:32

    Ach, die Rumänen haben meinen Kommentar gelesen. Jetzt passt die Einblendung wieder.^^

  381. MarkusK

    05.03.2017 | 21:32

    @Peter: Ja, die kommen aus Schweden: http://www.themusicofabba.com

  382. Jorge

    05.03.2017 | 21:33

    Hier kann Blogger Peter dann seine Lieblingsband zum nächsten runden Geburtstag buchen. :-) http://abba-arrival.co.uk/

  383. MarkusK

    05.03.2017 | 21:33

    Die touren sogar durch die USA und Kanada

  384. Little Imp

    05.03.2017 | 21:34

    Money! <3<3<3

  385. Esc98de

    05.03.2017 | 21:35

    Wo kann man die Voting Ergebnisse sehen ?

  386. Daniel

    05.03.2017 | 21:35

    @Patrick Schneider
    Ich meine das Weißrussland den Rekord mit 1h30min für den längsten Interval-Act hat.

  387. Matty

    05.03.2017 | 21:35

    Ja, das ist die Rache für die Nichtwahl von Loreen ins Melodifestivalenfinal!

  388. MarkusK

    05.03.2017 | 21:36

    @Jorge: Ich glaube, Dein Link zeigt auf die falsche „Arrival“ ABBA Cover Band

  389. Matty

    05.03.2017 | 21:36

    @Esc98de

    Gar nicht, die blenden regelmäßig die Endziffern der Kandidaten ein.

  390. Peter Philipp

    05.03.2017 | 21:38

    Heute fehlen mir die Worte, soll doch IIinca und Alex gewinnen, dass ist weder Trash noch sonst was. Ganz furchtbar, alle Songs.

  391. Matty

    05.03.2017 | 21:39

    Der jetzige Titel ist KEINE Werbung für eine ähnlich klingende beliebte Bananensorte!

  392. escfan05

    05.03.2017 | 21:40

    Gab es wieder Ergebniseinblendungen? Führt das Jodellied immer noch? 1 Std Abba-Intervalact? OH nöö.

  393. Little Imp

    05.03.2017 | 21:41

    Wetten, die hören mit Waterloo auf.

  394. Jorge

    05.03.2017 | 21:42

    @MarkusK: Ich meine der Link ist korrekt. Die Fotos passen jedenfalls (aber alle sehen in Abbakostümierung ähnlich aus).

  395. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:42

    Hab ich mir vorhin auch gedacht, Lil Imp.

  396. Little Imp

    05.03.2017 | 21:42

    @ Peter

    Bei mir ist es ein halbtrockener Dornfelder. Prost!

  397. MarkusK

    05.03.2017 | 21:44

    @Jorge: Ich bin auch ziemlich verwirrt. Die Band-Mitglieder sind unterschiedlich: http://www.themusicofabba.com/abba-musicians/ bzw. http://abba-arrival.co.uk/biographies/ — Dafür hat die schwedische Arrival Band heute laut Homepage einen Auftritt in Rumänien: http://www.themusicofabba.com/tourtickets/

  398. OLiver

    05.03.2017 | 21:44

    Ich mach schon mal die Umfrage für Yodel it fertig, da ändert sich doch nichts mehr… Moldawien hatte übrigens auch Zwischenstände im Semifinale angezeigt…

  399. Little Imp

    05.03.2017 | 21:46

    Wette verloren.

  400. Jorge

    05.03.2017 | 21:47

    Unser Blogger hat jedenfalls Spass. LOL .. schön, freut mich.

  401. Peter Philipp

    05.03.2017 | 21:48

    @Little Imp,
    eher Zitronensaft, es zieht sich alles zusammen.

  402. Matty

    05.03.2017 | 21:49

    Ich verfolge den Livestream auch schon die ganze Zeit, habe aber keine Zwischenergebniseinblendungen gesehen, nur die Kandidatenendziffern.

  403. biobanane

    05.03.2017 | 21:49

    @Matty was meinst du mit BANANENsorte? Solange alles Bio ist..
    @Rest Ich denke, die Eurovision hat Rumänien gezwungen die Gelder die heute mit dem Telefonvoting eingenommen werden, sofort als Tilgung der Schulden zu überwiesen. Und um die Anrufstimmung hoch zu halten, wird wie bei Raab eben mal ein Ergebnis eingblendet.

  404. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:49

    Ich frage mich gerade, ob die Gage für Arrival nicht am Ende die Televoting-Einnahmen übersteigen dürfte…

  405. MarkusK

    05.03.2017 | 21:49

    Theoretisch wäre sogar Zeit gewesen, ziemlich alle bisher bekannten ESC Beiträge auftreten zu lassen.

  406. Stefano

    05.03.2017 | 21:50

    Mamma mia, wie cool, danke für den Einzug in Runde 2 fällt mir dabei ein :)

  407. Little Imp

    05.03.2017 | 21:51

    @ Peter Philipp

    Ich meinte den Silvaner-trinkenden und Kinder-Riegel-essenden Blogger Peter. ;-)

  408. Jorge

    05.03.2017 | 21:51

    @Patrick Schneider: Vermutlich als Fallpauschale abgerechnet.

  409. MarkusK

    05.03.2017 | 21:52

    Hat das was mit dieser Sendung grad zu tun, warum das Stockholm-Syndrom heißt?

  410. Cali

    05.03.2017 | 21:52

    Wo seht ihr alle denn die Televotingzwischenergebnisse?

  411. alkibernd

    05.03.2017 | 21:53

    Zum Schluss natürlich die „Dirty Queen“, darauf läuft es ja immer hinaus

  412. Jorge

    05.03.2017 | 21:53

    MarkusK: Tja, da steht es Schwarz auf Weiss, hast Recht. Aber ist eben wie Elvis. Die sehen auch alle gleich aus.

  413. MarkusK

    05.03.2017 | 21:54

    Mal ne generelle Frage: Was machen die denn die Stunde nach dem Televoting? Gibt es dann noch nen Superfinale? Oder ist das gleich gegessen?

  414. Jorge

    05.03.2017 | 21:54

    @Cali: Die werden alle paar Minuten kurz eingeblendet.

  415. Little Imp

    05.03.2017 | 21:55

    @ Cali

    Die sind ca. vor einer halben Stunde mal kurz eingeblendet worden.

  416. alkibernd

    05.03.2017 | 21:56

    Jetzt ist der Stream futsch. HAt TVR die Stromrrechnung nivht bezahlt??

  417. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:56

    Der Youtubestream ist offline, ich brech ab. Da will wohl jemand, dass alle zu Portugal wechseln…

  418. alkibernd

    05.03.2017 | 21:56

    Wieder da. Wohl nen paar Lei nachgeworfen

  419. Matty

    05.03.2017 | 21:56

    Das war ein geiles ABBA-Medley und ein besserer Intervallact als gestern Abend beim Andra Chansen!

  420. MarkusK

    05.03.2017 | 21:57

    @Jorge: Die heißen sogar gleich. Oder ist das ähnlich wie bei Bucks Fizz, dass es da zwei Bands mit gleicher Wurzel gibt, die dann auch gleich heißen und die gleichen Lieder spielen?

  421. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 21:59

    Schade, Peter, bin erst wieder im Juni in Stockholm. Kannst mir den Schampus aber gern per Post schicken ^^

  422. Matty

    05.03.2017 | 21:59

    @Patrick Schneider

    Versuchs mal damit:

    http://media.esc-plus.com/live/

    funzt einwandfrei.

  423. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 22:00

    @ Matty: Der Stream ist wieder online, aber thx trotzdem

  424. Jorge

    05.03.2017 | 22:00

    MarkusK: Finde das auch freaky. Muss wirklich dafür so eine Art „Geoblocking“ oder Lizenz geben.

  425. MarkusK

    05.03.2017 | 22:01

    @Peter: Ich habe auch vor, ins ABBA-Museum zu gehen, weiß aber noch nicht, ob ich Freitag schaffe (meine Begleitung ist zum ersten Mal in Stockholm und Freitag sieht nach dem einzig sonnigen Tag im Moment aus).

  426. Jorge

    05.03.2017 | 22:02

    So, jetzt sichern Sunstroke Project die 12 points from romanian Televoting.

  427. Matty

    05.03.2017 | 22:03

    Endlich mal ein ruckelfreier Auftritt von Sunstroke Project!

  428. biobanane

    05.03.2017 | 22:03

    Der Saxophonist war das letzte Mal besser, irgendwie passen die Anzüge nicht und die Frau hat die bessere Stimme in der Gruppe.

  429. Little Imp

    05.03.2017 | 22:04

    Selbst das gefällt mir besser als das meiste von den rumänischen Teilnehmern.

  430. escfan05

    05.03.2017 | 22:04

    Sunstroke Project hätten auch die Rumänische VE ohne Probleme gewonnen. Das Lied ist einfach geil.

  431. Ansgar

    05.03.2017 | 22:04

    Hoffentlich überarbeitet Moldawien diese Choreographie nochmal. Der Tanz ist wirklich Augenkrebs (Zitat aufrechtgehn.de).

  432. Matty

    05.03.2017 | 22:05

    Geiler Auftritt und damit kommen die in Kiew auf jeden Fall ins Finale!

  433. biobanane

    05.03.2017 | 22:05

    Heute ohne Frauen, ok, eben HErrenabend.

  434. Matty

    05.03.2017 | 22:06

    @biobanane

    Da war keine Frau bei Sunstroke Project!

  435. Little Imp

    05.03.2017 | 22:07

    Ohne eine tanzende Jamala ist „Do it for your Lover“ nur halb so schön.

  436. Little Imp

    05.03.2017 | 22:08

    @ Matty

    2010 schon: Olia Tira.

  437. Ansgar

    05.03.2017 | 22:08

    Manel <3 <3 <3

  438. biobanane

    05.03.2017 | 22:08

    @Matty Ah ich sehe, 2010 haben die eine dazu engagiert. Bei Vorentscheid waren aber noch drei Tänzerinnen dabei,

  439. MarkusK

    05.03.2017 | 22:09

    Irgendwie werde ich mit „Do it for your lover“ gar nicht warm…

  440. Jorge

    05.03.2017 | 22:09

    Warum wundert es mich nicht, Manel ausgerechnet im beim ESC freundschaftlich verbundenen Rumänien zu sehen. Und es gibt keine Mirela Rufe. :-)

  441. Matty

    05.03.2017 | 22:10

    Augekratzte Stimmung im Greenroom.

  442. biobanane

    05.03.2017 | 22:10

    denke immer noch dass Spanien nicht schlecht abschneiden wird.

  443. MarkusK

    05.03.2017 | 22:10

    Im Greenroom geht es zu wie auf dem Wochenmarkt

  444. Matty

    05.03.2017 | 22:10

    Ich meinte aufgekratzt!

  445. Jorge

    05.03.2017 | 22:11

    @biobanane: ich ebenso!

  446. Matty

    05.03.2017 | 22:11

    Einer der Mitglieder von Maxim bekreuzigt sich auch noch: Dramaqueen!

  447. MarkusK

    05.03.2017 | 22:12

    Man kann nicht mehr abstimmen und jetzt gibt es einen Schnelldurchlauf…

  448. Matty

    05.03.2017 | 22:12

    Das Voting ist vorbei und die bringen einen Schnelldurchlauf: wie unlogisch ist das denn!?

  449. Little Imp

    05.03.2017 | 22:12

    Ein Schnelldurchlauf nach dem Ende des Votings ist zwar etwas sinnbefreit, aber nichtsdestotrotz eine nette Geste an die Teilnehmer.

  450. biobanane

    05.03.2017 | 22:13

    Also auffallen wird das Jodeln auf jeden Fall, aber auch andere Titel dürften im Finale sein, einen Top5 sehe ich aber nicht.

  451. MarkusK

    05.03.2017 | 22:14

    @biobanane: Mit dem Jodel-Lied schaffen die die Top5, da bin ich mir recht sicher.

  452. Rainer1

    05.03.2017 | 22:15

    Wahnsinnig spannend…….kann nur hoffen das wir alle da irgendwas falsch verstanden haben. Und die einblender nicht das resultat war….

  453. Cali

    05.03.2017 | 22:16

    Was schaut unser Blogger da? Das Medley kam doch gar nicht wieder! ;o

  454. MarkusK

    05.03.2017 | 22:16

    Die Moderatorin mit dem Pony sieht so aus als hätte sie auch schon paar Flaschen Wein gehabt.

  455. Jorge

    05.03.2017 | 22:17

    Mihai … ist es schonmal nicht.

  456. Bandido

    05.03.2017 | 22:17

    Der Titel für den legendärsten Live-Blog des Jahres dürfte Peter glaube ich nicht mehr zu nehmen sein. ;)

  457. Jorge

    05.03.2017 | 22:17

    Instinct .. sind es auch nicht .. :-)

  458. biobanane

    05.03.2017 | 22:18

    was machen die da?

  459. Little Imp

    05.03.2017 | 22:19

    Die Top Drei sind keine Überraschung.

  460. EuroPaul

    05.03.2017 | 22:19

    Das muss einer der lustigsten Live-Blogs sein, den ich je lesen durfte. I like!

  461. J.D.L

    05.03.2017 | 22:19

    Portugals FdC wird wohl rumänische Ausmaße annehmen. Noch keiner ist aufgetreten und dabei sprechen die irgendwelche Lobeshymen aufs FdC selbst aussprechen, denke ich, kA…

  462. Matty

    05.03.2017 | 22:19

    Sieht so aus, als würden die drei aufgerufenen Acts noch einmal einen Auftritt machen müssen!

  463. Jorge

    05.03.2017 | 22:20

    Margot Hellwig wird entzückt sein.

  464. Cali

    05.03.2017 | 22:20

    Kommt Petra Rumeene mal aus dem Pott? :D

  465. PhilMeridian

    05.03.2017 | 22:21

    Bei YouTube geben die gerade die Top 3 bekannt

  466. MarkusK

    05.03.2017 | 22:21

    Das sieht bei der Moderatorin ziemlich unorganisaiert ist.. Wenn das kein zweites La La Land wird :D

  467. PhilMeridian

    05.03.2017 | 22:21

    Platz 3: Instinct

  468. biobanane

    05.03.2017 | 22:21

    naja bei denen beiden bin ich auch fürs Jodeln, obwohl es wirklcih weit unter meinem Niveau ist

  469. PhilMeridian

    05.03.2017 | 22:22

    die anderen sind Yodel It und MIHAI

  470. Little Imp

    05.03.2017 | 22:23

    Und der Gewinner ist erst recht keine Überraschung.

  471. Cali

    05.03.2017 | 22:23

    Ay, der Backy von Yodelo soll für das Auge sein! :D

  472. MarkusK

    05.03.2017 | 22:23

    YODEL IT!!!!!!!

  473. Cali

    05.03.2017 | 22:23

    Die andere Moderatorin wirkt nicht gerade begeistert. :D

  474. MarkusK

    05.03.2017 | 22:23

    (Okay, war keine Überraschung)

  475. Matty

    05.03.2017 | 22:23

    Soeben ist der Supergau eingetreten: das peinlichste aller Beiträge vertritt das Land in Kiew! Das ist das sichere Aus im Halbfinale!

  476. Rainer1

    05.03.2017 | 22:24

    Na also romania. Yodel uns eins…..

  477. MarkusK

    05.03.2017 | 22:24

    Und die haben 5000 Euro gewonnen.

  478. EuroPaul

    05.03.2017 | 22:24

    Endlich! Rutscht bei mir sofort auf Platz 1. :D

  479. PhilMeridian

    05.03.2017 | 22:24

    Mit dem Titel kann ich leben. Yodel it.

  480. Jorge

    05.03.2017 | 22:24

    Und btw. finde ich den Alex auch sehr sympathisch. Aber das zählt hier ja nicht. :-)

  481. escfan05

    05.03.2017 | 22:24

    Es wird gejodelt in Kiew.

  482. Cali

    05.03.2017 | 22:24

    Peter schießt den Vogel ab damit! :D

  483. Little Imp

    05.03.2017 | 22:24

    Kann man jemand dem Blogger Peter sagen, wer gewonnen hat? ;-)

  484. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 22:24

    Och, wie süß, die kleine Heulsuse!

  485. biobanane

    05.03.2017 | 22:25

    @Matty wohl aber besser als die belanglose Balladen

  486. melodifestivalenfan

    05.03.2017 | 22:25

    Mein Gott, haben die sich einen abgebrochen mit der Bekanntgabe.
    Glückwunsch den Jodlern.

  487. Yannick Bork

    05.03.2017 | 22:25

    Super Entscheidungen Rumänien!

  488. Peter Philipp

    05.03.2017 | 22:25

    Soistes.

  489. Jorge

    05.03.2017 | 22:25

    Mihai wird es noch auf Jahre hinaus versuchen. Nächstes Jahr dann mit einer Siegel Komposition (war dieses Jahr schon sehr dicht dran)

  490. Matty

    05.03.2017 | 22:25

    Jetzt kann nur noch ein erneuter Ausschluß von Rumänien diesen Song in Kiew verhindern!

  491. biobanane

    05.03.2017 | 22:25

    @Little Imp Lass ihn doch weiter von den Abba-Zeiten träumen.

  492. Daniel

    05.03.2017 | 22:26

    Schade um Xandra und Mihai, aber mit Alex & Ilinca bin ich auch zufrieden

  493. Little Imp

    05.03.2017 | 22:26

    Über Yodel it kann man denken, was man will. Aber der Eye-Candy-Faktor des diesjährigen ESC ist auf jeden Fall in die Höhe geschossen. :-)

  494. Jorge

    05.03.2017 | 22:26

    Haha @Little Imp: Der Time-Lag ist aber auch extrem zwischen den unterschiedlichen Streams.

  495. MarkusK

    05.03.2017 | 22:26

    Wer ist denn jetzt der Typ in zivil auf der Bühne?

  496. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 22:27

    Keine Überraschung in Rumänien. Aber @ Peter: wieso wiederholst du den Anfang der Sendung in deinem Blog-Eintrag? Liegts am Frankenwein?

  497. Matty

    05.03.2017 | 22:27

    @EuroPaul

    Und bei mir ganz ans Ende!

  498. escfan05

    05.03.2017 | 22:27

    Das Jodellied ist mir immer noch lieber, als die 08/15-Ballade von dem Mihai.

  499. Cali

    05.03.2017 | 22:27

    Wie lange braucht Peter noch bis zur Siegerehrung? 2 Stunden? Naja, kann er sich den 45-Minute-ABBA-Intervalact nochmal reinziehen. :D

  500. Jorge

    05.03.2017 | 22:28

    @Little Imp 22:26: Haben wir doch wieder ein „match“ ;-)

  501. MarkusK

    05.03.2017 | 22:28

    Was passiert jetzt eigentlich noch ne halbe Stunde?

  502. biobanane

    05.03.2017 | 22:28

    Tja, die Quizfrage für den heutigen Abend ist, ob Rumänien wirklcih die meisten Trash.Nummern für den ESC geliefert hat, irgendwie braucht man sie dann doch.

  503. Little Imp

    05.03.2017 | 22:29

    @ Blogger Peter

    Dein Stream ist „ein bisschen hinterher“? Der hat von vorne angefangen! :-D

  504. OLiver

    05.03.2017 | 22:29

    Jetzt gibts noch ne Pressekonferenz in Bukarest… kommt auch in TVR.

  505. MarkusK

    05.03.2017 | 22:29

    Der 5000 Euro-Scheck wandert wild über die Bühne hin und her

  506. Matty

    05.03.2017 | 22:29

    Was labert die Frau jetzt noch so lange? Der Sieger steht doch fest und sollte jetzt noch einmal den Titel singen!

  507. OLiver

    05.03.2017 | 22:29

    Und wir haben gleich die Umfrage zu Yodel it online, wenn Peter sich wieder gefasst hat. Offenbar ist er im Livestream versehentlich zurückgerutscht.

  508. Patrick Schneider

    05.03.2017 | 22:30

    @ Peter: WTF?!

  509. MarkusK

    05.03.2017 | 22:30

    Jetzt wurde der Gewinner des Autos angerufen

  510. biobanane

    05.03.2017 | 22:30

    Die Zweiten sind gar nicht amused immer noch auf der Bühne stehen zu müssen.

  511. Little Imp

    05.03.2017 | 22:30

    @ Jorge

    Ja. :-)
    Und Yodel ist zwar nicht mein Top-Favorit, aber auf jeden Fall bereichernd für diesen Jahrgang.

  512. Jorge

    05.03.2017 | 22:31

    Im ersten Moment dachte ich, die in die Sendung geschaltete Telefonstimme wäre der Notar, welcher einen Einspruch geltend macht.

  513. escfan05

    05.03.2017 | 22:31

    Was ist denn jetzt noch? Die Entscheidung ist doch gefallen, oder?

  514. MarkusK

    05.03.2017 | 22:31

    Ein extrem unterhaltsamer Live Blog zu einem (unfreiwillig) komischem Vorentscheid. Hat Spaß gemacht mit Euch!

  515. MarkusK

    05.03.2017 | 22:32

    Arg viele Stimmen gab es aber nicht. (Aber großes Lob für die Transparenz)

  516. biobanane

    05.03.2017 | 22:33

    10000 Anrufe für den Sieger, scheinbar hat sich die Stunde nicht wirklch gelohnt.

  517. Jorge

    05.03.2017 | 22:33

    OMG: erdrückend eindeutiges Voting-Ergebnis. Sehr transparente Bekanntgabe!

  518. Yasi

    05.03.2017 | 22:33

    Aber, aber… Die #2 kann nur einmal gewinnen in einer NF-Saison…

  519. biobanane

    05.03.2017 | 22:35

    Wenn das der Siegel sieht, dass man da mit 10000 Euro einen Sieger bestimmen kann….

  520. Jabo72

    05.03.2017 | 22:35

    Super! Nach der Enttäuschung in Estland gestern tut das gut – über die Qualität lässt sich streiten, aber witzig ist es und bei dem Jahrgang aktuell ist der Spaßfaktor Gold wert.

  521. Matty

    05.03.2017 | 22:35

    Die Rumänen haben heute Abend den gleichen Mist gevotet wie gestern Abend die Schweden und die unsägliche Jury hat diese peinliche Nummer auch noch ins Finale gehypt!

  522. Jorge

    05.03.2017 | 22:36

    biobanane: Das war letztes Jahr sogar noch billiger bei noch geringerer Beteilligung.

  523. MarkusK

    05.03.2017 | 22:36

    @biobanane: Sogar mit weniger.. Ein paar Leute rufen ja sowieso dafür an.

  524. Niki

    05.03.2017 | 22:37

    Moment mal… ich dachte, der VE geht bis 23:00 Uhr..
    Ich dachte mir, schalte ich zur Entscheidung mal ein.. Da habe ich sie auch schon verpasst…

  525. Little Imp

    05.03.2017 | 22:37

    Ich find die Nummer spaßig. Kann aber auch an dem Wein liegen, den ich mittlerweile intus habe. ;-)

  526. biobanane

    05.03.2017 | 22:38

    Ich glaube ich habe mir das schon schöngehört, ist ja richtig rockig zum Schluss.

  527. alkibernd

    05.03.2017 | 22:39

    Die beiden haben viel Power, jetzt schubst sie ihn fast von der Bühne, das wird richtig gut in KIew

  528. Niki

    05.03.2017 | 22:39

    Ist die Sendung jetzt wirklich über 20 früher vorbei?

  529. MarkusK

    05.03.2017 | 22:40

    Jetzt kommt ein Bericht über einen Fotographen. Schönen Abend noch zusammen!

  530. Little Imp

    05.03.2017 | 22:40

    @ Blogger Peter

    Danke für diesen Live-Blog! Der wird noch länger in Erinnerung bleiben! :-)

  531. valrad85

    05.03.2017 | 22:40

    Top Entscheidung

    Das Lied hat wiedererkennungswert. Finale werden sie erreichen und wenn man die bisherigen 0815 langweil Songs der restlichen Länder ansieht ist auch der ganz ganz große Wurf drin.

  532. Stefano

    05.03.2017 | 22:40

    Beim Grand Prix der Volksmusik könnte es aus DACH Punkte geben, sind ja alle stimmberechtigt im 2.Halbfinale :)

  533. Jorge

    05.03.2017 | 22:41

    Meanwhile, in Mellovistan:
    https://youtu.be/aTe0MjAZvMU?t=55s

  534. Jorge

    05.03.2017 | 22:41

    Schliesse mich @Little Imp an: Danke, war wieder sehr unterhaltend!

  535. MarkusK

    05.03.2017 | 22:42

    @Peter: Hoffentlich bist Du nicht zu weit in die Vergangenheit gereist, wo es noch kein ABBA-Museum gab :) Vielleicht bis in Stockholm

  536. escfan05

    05.03.2017 | 22:50

    Ich denke Rumänien kommt damit ins Finale. Das Lied wird auffallen. Ein Rapsong mit Jodeleinlage. Grandios.

  537. Frederic

    05.03.2017 | 23:04

    Ein Song mit hohem Wiedererkennungswert, über den schon seit Wochen geredet wird und der (zumindest in Rumänien) auch bei Juroren ankommt. Nicht mein Favorit, aber sicher obere Hälfte und ich wüsste nicht, wie er im Semi scheitern sollte.

  538. Chris

    05.03.2017 | 23:06

    Habe den Live-Blog nur nachgelesen, nicht live verfolgt – die Pointe, dass der Livestream zum Beginn der Show zurückgerutscht ist, war urkomisch und hat mich tierisch zum lachen gebracht, genauso wie die Ausführungen über das ABBA-Medley. Herrlich, das war super!

  539. Matty

    05.03.2017 | 23:10

    Rumänien wird im Halbfinale ausscheiden, denn Rap kam beim ESC noch nie gut an. Das hat man vor allem letztes Jahr in Stockholm gesehen, da sind Argo aus Griechenland auch gescheitert.

  540. roxy

    05.03.2017 | 23:15

    Bin mir nicht sicher, ob das so gut ankommen wird. Rapper hatten es bisher eigentlich immer schwer beim ESC.

  541. Frederic

    05.03.2017 | 23:20

    @Matty
    Hat bei Griechenland 2011 auch noch für den siebten Platz im Finale gereicht. Möglich, dass Rumänien einen geringeren Anrufer-Bonus hat, aber mein Eindruck bleibt, dass Yodel It insgesamt sehr gut ankommt und wie schon vielfach erwähnt: es wird sich gerade auch im soweit vorraussichtlichen Umfeld wohltuend abheben.

  542. Bandido

    05.03.2017 | 23:58

    Sitz gerade noch in nem Lokal und hab nur vom mitlesen wieder einen Ohrwurm bekommen.. Yodelehiiiii! Yodelehiiiii! :)

  543. Matty

    06.03.2017 | 00:08

    Mich erinnert der Song eher an „Bring me Edelweiss“ von Edelweiss, der war aber wesentlich abgedrehter und gagaesker!

  544. varad

    06.03.2017 | 00:20

    @Matty Wenn du da mal nicht daneben liegst mit deiner Halbfinal-Aus Prophezeiung. Der Grund warum Rumänien in den Top 6 der Wettanbieter zu finden ist war genau dieser Song Yodel it. Der Song kommt extrem gut bei vielen ESC Fans an (nicht nur hier in diesem Forum) und er sticht ganz einfach bei dem ganzen eintönigen Kram heraus. Da es nicht mehr extrem viele Länder gibt, die jetzt noch den ESC Teilnehmer küren ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass es zu einer sehr guten Platzierung kommt.

  545. Tamara

    06.03.2017 | 00:27

    @Peter: Ich glaub, das war der lustigste VE-Bericht ever, ever, ever und ich hab mich auch bei den anderen schon nie gelangweilt :-) Merci!

  546. Cedric (t0mb0)

    06.03.2017 | 05:31

    Gute Entscheidung, Rumänien <3 Das wird mein neuer Platz 1 ^^

  547. Geri

    06.03.2017 | 06:24

    San de deppert? Was hat jodeln mit Dracula zu tun
    Sofort ausschließen wegen Volksverblödung!!!!!!!!!!!

  548. Kathrin

    06.03.2017 | 08:13

    Ich komme mir mal wieder vor wie ein Alien. 67x ausgezeichnet und 61x gut für die Jodelnummer, ich glaub es nicht.
    Für mich ist das ein Lied zum Fremdschämen, sorry, und mit großem Abstand auf dem letzten Platz bei mir.
    Keine Ahnung, wie einem sowas gefallen kann, aber mein Musikgeschmack ist ja bekanntlich eh nicht mehrheitsfähig hier :-)).

  549. Little Imp

    06.03.2017 | 08:55

    @ Kathrin

    Na ja, es gibt qualitativ hochwertige und es gibt unterhaltsame Musik. Yodel it ist zwar letzteres, aber beides kann durchaus ausgezeichnet sein. ;-)

  550. Manboy

    06.03.2017 | 09:46

    Das Lied hat großen Wiedererkennungswert. Hab das Lied schon die ganze Zeit im Kopf und es will nicht wieder raus. Er macht seine Sache ganz gut (auch vom Styling viel besser als der vorherige Auftritt). Sie ist für mich der Problemfall. Sie singt so hoch, dass es teilweise richtig nervig wird. Dabei auch etwas zu viel Gejodele. Das schlimmste wäre, wenn sie jetzt so eine Karpaden-Dirndel-Nummer draus machen würden. Es sollte aus meiner Sicht lieber modern rüberkommen. Insgesamt ein guter/unterhaltsamer Beitrag.

  551. Krissi

    06.03.2017 | 11:28

    Endlich mal was mit nem Beat! Ich finds geil!

  552. Kathrin

    06.03.2017 | 11:41

    @LittleImp
    Ich weiß, dass man das so und so sehen kann. Ich kann es halt nur in diesem Fall nicht nachvollziehen, weil ich Yodel it wirklich richtig, richtig fürchterlich finde. Aber das ist halt das Ding mit dem persönlichen Geschmack, das muss und kann ja nicht immer alles nachvollziehbar sein :-)).

  553. varad

    06.03.2017 | 11:52

    @Kathrin @Geri Ganz ehrlich was wäre denn die Alternative zu Yodel It gewesen? Gähnend langweilige Balladen von Mihai bezw Instinct. Es gibt im Grunde nur 0815 Nummern beim ESC bis jetzt inklusive diese überhypten italienischen Beitrag und auch der deutsche Beitrag (bei allem Respekt) ist 0815 Mainstream. Wenn sich Schweden, Russland, Australien und Co nicht wirklich was Spezielles einfallen lassen wird Yodel It für extrem viel Aufmerksamkeit sorgen und alleine schon weil es anders und nicht Mainstream 0815 ist ganz ganz weit vorne landen.

  554. Mariposa

    06.03.2017 | 11:56

    Schön, daß „Petale“ wenigstens noch Dritter geworden ist und damit die Finalisten akzeptabel waren. Ansonten war es eine grausige VE, ganz nach dem Geschmack von Dracula.

  555. Mariposa

    06.03.2017 | 11:59

    „Yodel it“ – klar, schon ein wenig prollig. Aber für einen Crossoversong dochr recht gut gelungen. Bei mir Kandidat für das Mittelfeld, in etwa 4/10. Unterer Bereich der Top 10 im Finale ginge durchaus in Ordnung.

  556. Mariposa

    06.03.2017 | 12:00

    @ Matty

    GR letztes Jahr war ja auch live eine Katastrophe. Es ging zudem um ein ernstes Thema und kam rüber wie ein Comedybeitrag. Die Jodelnummer ist da sehr viel stimmiger

  557. tomudu

    06.03.2017 | 18:44

    Manchmal reicht es auch, wenn Musik einfach nur unterhaltsam ist :)

  558. DerMoment1608

    06.03.2017 | 22:26

    Ich bin mir immer noch unsicher, ob das episch schlecht oder episch gut ist. Auf jeden Fall mag ich die Energie des Songs und könnte mich mit den Nicht-Jodel-Parts sehr gut anfreunden. Und die Jodel-Parts – eigentlich sollte ich sie hassen, habe Jodel schon immer gehasst. Aber die Melodie ist so was von eingängig. Ich glaube, dss krieg ich heute nicht mehr aus dem Kopf. Und letztendlich machen genau diese Teile die Würze des Songs aus. Ob man den Geschmack nun mag oder nicht, aber ohne wäre er dann doch recht fade. Und das allerfaszinierende am Song ist ja eigentlich, dass die Kombination, der per definitionem eigentlich gar nicht funktionieren kann, so gut funktioniert XD

  559. Jorge

    06.03.2017 | 23:59

    @Kathrin: Ein Feedback aus der Kontrollgruppe (aus mit dir vergleichbarer statistischer Vergleichsgruppe) enthält ähnliches Vokabular zu „Yodel It“.

    Jodeln befindet sich normal auch auf meiner schwarze Liste. Hier ist es aber ein junges Küken, das es lustig rüberbringt.Tanzbarer Rhythmus, totaler Bruch mit dem Klischee, sowohl bei Dance, Rap & Jodeln – passt zusammen, geht nicht auf Kosten des anderen Parts – als auch beim Personal: Vorstadttyp trifft auf unschuldiges Mädchen vom Lande.
    UND: Mal den Sprachgesang und das Jodeln ausgeblendet, hat der Song im Gegensatz zu 80% aller Songs eine eingängige Hook, kommt unverkrampft rüber und hat Drive, deswegen läuft das noch nicht einmal unter „Guilty Pleasure“ bei mir, obwohl es einen Tick over the Top ist, nicht tiefgründig ist und mir natürlich auch diverse negative Fanreaktionen nicht verborgen blieben. Macht (mit dem Jodeln) einfach Spass …

  560. Inge Periotte

    08.03.2017 | 14:19

    Nachzüglerkommentar: Ich liebe es!!! Ich hab so gehofft, dass die gewinnen, weil ich das unbedingt in Kiew dabei haben wollte. Und schön zu sehen, dass bei vielen sich genau derselbe Effekt eingestellt hat wie bei mir: Ich bin nicht gerade ein Jodel-Fan und ich hasse Rap, aber das da, das ist sowas von genial! Die nutzen nicht mal die vollen drei Minuten aus, und trotzdem passiert in diesem Song mehr als in jedem anderen Song dieses Jahrgangs (Italien vielleicht mal ausgenommen). Super Komposition, tolles Arrangement und vor allem geniales Crossover. Und vor allem schön: Man merkt der Audio-Version schon an, dass der ganze Act nicht so bierernst nimmt (Gegenbeispiel zu Kroatien). Sowas macht einfach nur Spaß und spielt hoffentlich ganz vorne mit!

  561. BennyBenny

    08.11.2017 | 00:43

    Klassiker!

Kommentar schreiben