Italien

Live-Blog Sanremo: Ermal & Fabrizio gewinnen Festival mit politischem Song

Wie immer geht es in Sanremo um das traditionsreiche italienische Liedfestival – der ESC spielt da nur eine untergeordnete Rolle. Darum war am Ende auch nicht Thema, ob nun Ermal Meta und Fabrizio Moro, die Sieger des Abends, für Italien nach Lissabon fahren werden. Allerdings dürften die Chancen dafür groß sein – und auf dem offiziellen Twitter-Account des ESC war auch kurz danach zu lesen, dass die beiden Italien vertreten würden.

Wir haben die Show aus dem Teatro Ariston live gebloggt – hier könnt ihr den langen Abend nachverfolgen.

Die RAI in Italien hat eine eigene Seite für Sanremo im Angebot, wo u.a. auch die gesamten ersten drei (morgen dann vier) Abende nochmal in voller Länge gesehen werden können – jeweils an die 4 Stunden! Hier hatten wir die Prima Serata mit allen 20 alteingesessenen Kandidaten bereits komplett live gebloggt.

Der Sieger der Nachwuchs-Kategorie „Nuove proposte“ ist schon gekürt, es ist Ultimo:

YouTube Preview ImageUltimo – Il ballo delle incertezze (Sanremo 2018)

 

Und damit buona sera! Hier sind wir für einen weiteren extrem langen Abend aus Ligurien. Nek und Laura Pausini zählen zu den Stargästen des heutigen Finales. Wir sind natürlich vor allem gespannt, wer heute die 68. Auflage des Festival della canzone italiana gewinnen wird. Daneben wird ja der Kritikerpreis „Mia Martini“ verliehen. Den Preis Lunezia (für den musikalischen und „literarischen“ Wert des Liedes) erhielt bereits „Passame Er sale“ von Luca Barbarossa.

Schon jetzt ist die RAI hochzufrieden. Die Einschaltquoten der letzten Abende waren super – so hoch wie seit über 10 Jahren nicht mehr. Mehr als 50% waren es im Schnitt. Davon können TV-Shows in Deutschland nur träumen.

In der ersten Show, die ich auch live gebloggt haben, waren es zum Beispiel 52,1 Prozent. Krass. Das kleine Skandälchen um den Song von Fabrizio Moro und Ermal Meta dürfte sicher auch ein wenig dazu beigetragen haben. Zudem kamen Michelle Hunziker und Pierfrancesco Favino als Moderatoren sehr gut an.

Es geht los – nochmal mit dem „Band-Aid“-artigen Opener, den wir am Dienstag auch schon gesehen haben. Alle 20 Acts im Wettbewerb singen zusammen ein Lied. Trauerredner Claudio Baglioni, den ich ja schon als Fehlbesetzung für die Moderation bezeichnet habe, startet das ganze. Hoffentlich kommen Michelle und Pierfrancesco bald…

Sie zeigen nochmal die Verkündung des Siegers der Kategorie „Nuove proposte“ von gestern Abend. Ultimo gewann ja. Er darf jetzt sein Lied nochmal präsentieren. Ich finde, „Il ballo delle incertezze“ würde sich auch beim ESC gar nicht so schlecht machen. Schönes Lied, das ich mir bei Spotify auch schon ein paar Mal angehört habe.

Jetzt kommen Michelle und Pierfrancesco dazu.

Sie erklären die Regeln. Die Pressewertung zählt 30 Prozent, die Expertenjury-Wertung fließt mit 20 Prozent ein, die Zuschauer haben 50 Prozent – und irgendwie fließt auch noch das Ergebnis-Mix der letzten Abend ein… alles sehr kompliziert. Na, ob das jemand hinter den Kulissen versteht?

Danke, DerMoment1608, für den Link zu dem Tweet, aus dem diese Grafik stammt:

Und schon geht’s los.

 

1. Luca Barbarossa, „Passame Er sale“

Die Melodie hat in ihren Moll-Anklängen etwas Nostalgisches, und zugleich wirkt der Streicher-Klangteppich vor allem im Refrain wie Filmmusik. Das Lied ist an sich ganz gut. Nicht zwingend ESC-tauglich (da will Luca sicher auch nicht unbedingt hat, dort war er genau vor 30 Jahren ja schon…), aber den Zuschauern könnte das durchaus gefallen. Also den italienischen heute Abend. Die Jury hat’s ja schon gewürdigt. Luca im schwarzen Anzug mit schwarzen Hemd, die Bühne auch dunkel mit ein paar blutroten Strahlern. Und einem Strahlenkranz à la Sanna Nielsen. Nichts, was vom Lied ablenkt. Klassisch Sanremo also. Ein schöner Auftakt. 7/10

 

2. Red Canzian, „Ognuno ha il suo racconto“

Red Canzian hat wieder sein rotes Jackett angezogen, drunter wohl ein schwarzes T-Shirt und ein silbernes Kettchen drüber. Das Lied beginnt midtempo und kriegt dann zum Refrain richtig Fahrt. Red macht in Italien seit Jahrzehnten Musik, der 66-Jährige sind das gut heute Abend. Manche haben ja in seinem Alter schon einige etwas brüchige Stimme, das ist bei ihm gar nicht der Fall. Klingt prima. Und man nimmt ihm das ganze auch wirklich ab. Das Lied könnte auch von jemandem gesungen werden, der 30 Jahre jünger ist, aber das braucht es gar nicht. I like! 8/10

 

3. The Kolors, „Frida (Mai, mai, mai)“

Das Lied, das für mich eigentlich am geeignetsten für den ESC wäre heute Abend. Es ist nicht übertrieben modern, eingängig, ich finde die Jungs kommen nett rüber (ich weiß, dazu gab es unter unseren Lesern durchaus Widerspruch… ;-) ). In Lissabon könnte die ganze Halle gemeinsam „Mai, mai, mai“ rufen. Gut vorstellbar wäre es jedenfalls. Sänger Stash hat wieder sein Zirkusdirektor-Jäckchen angezogen, das kann er aber auch gern in Italien lassen, falls es nach Portugal gehen sollte. Hinter ihm ein Schlagzeuger, dazu ein Trommler an großer Trommel, durchaus wirkungsvoll. Die ganz große direkt hinter Stash wird nicht geschlagen, glaube ich. Ein starker Vortrag, und das könnte auch gut im Radio laufen. 9/10

 

Michelle kündigt schon mal Laura Pausini an. Aber erst mal will RAI etwas Geld verdienen…

So, wir sind zurück mit Pierfrancesco, der Laura Pausini begrüßt. Laura ist offensichtlich wieder gesund (sie sollte ja schon am Dienstag auftreten, da war sie erkrankt). Dunkle, in Blau gehaltene Bühne, Laura in einem schwarzen Glitzerkleid.

Ganz groß! Es gibt „Laura, Laura“-Rufe im Teatro. Sie hat einfach ne tolle Stimme, was man auch hört, als sie anschließend acappella singt. Dann wird mit Fiorello telefoniert, dem Komiker und Entertainer, der am Dienstag in der Show war.

Dann kündigt Fiorello durchs Telefon ein Duett von Laura und Claudio Baglioni an. Es ist eine getragene Nummer mit Begleitung am Flügel, „Avrai“. Damit hatte Baglioni 1982 einen Hit in Italien. Das Teatro Ariston flippt aus! Riesen-Applaus für Claudio und Laura. Standing ovations! Es war aber auch wunderschön. Die Leute setzen sich erst wieder hin, als Michelle schon wieder weitermoderiert. Laura singt noch ein weiteres Lied. Man hat ja Zeit in Sanremo… Ich höre der Pausini aber gern zu. Ich mochte sie schon, als sie in den 90ern ihre ersten internationalen Hits hatte („Strani amori“, „La solitudine“). In Italien ist sie bis heute megaerfolgreich, alle Alben auf Platz 1 der Charts. Daneben nimmt sie ihre Songs auch auf Spanisch auf, in Spanien sind die auch immer Hits.

Wow, die Pausini verlässt mitten im Lied das Teatro, geht nach draußen auf den roten Teppich, stellt sich zu den Fans, die dort warten, singt mit ihnen. Hammer! Hat man das schon mal in Sanremo gesehen? In den letzten Jahren erinnere ich mich jedenfalls nicht daran.

Es geht weiter im Wettbewerb.

4. Elio e le Storie Tese, „Arrivedorci“

Heute Abend ohne ihre Bollywood-Klamotten, sondern ganz klassisch in schwarzen Anzügen. Macht das eher langweilige Lied halt nicht interessanter. „Arrivedorci“ plätschert so vorbei, und so ganz besonders sympathisch, das man sofort für die Jungs anrufen möchte, ist es auch nicht. Da hilft auch der auf die Bühne gezerrrte Superman nicht mehr. Das Lied langweilt mich total, je länger es geht. Okay, dieser Schlusschor mit dem zigfach wiederholten „Arrivedorci“ hat was und ist fehlerfrei gesungen. Und dann ziehen die Herren auch noch die Sakkos aus, reißen sich die Hemden vom Leib und stehen in weißen T-Shirts da, auf denen „Arrivedorci“ steht. Naja…. wird auch nix helfen. 4/10

 

5. Ron, „Almeno pensami“

Technikpanne. Ron hat kein Mikro, das wird dann schnell noch auf die Bühne getragen. Los geht’s. Ron ist auch Sanremo-Altstar (64 Jahre alt). Und das ist auch Musik für ältere Semester. Eine sanfte Liebesnummer. Ron steht mit seiner Gitarre auf der dunklen Bühne da, aber das reißt halt nichts raus. 1996 hat er noch Sanremo gewonnen, 2018 wird es sicher nichts mehr. Ich gähne schon. Das Lied ist nicht schlecht (schlecht ist in Sanremo ja eigentlich nie etwas…), aber es passiert halt zu wenig. Das ist Musik zum Einschlafen – oder meinetwegen kann man da mit dem/der Liebsten kuscheln. Für Sanremo-Preise ist das aber zu wenig. 4/10

 

Nach der Werbung zurück im Ariston. Aber was ist das? Bauarbeiten an der Bühne? Auf der Bühne? Männer in Warnwesten und Helmen? Und dann kommt junge Leute und singen „Io penso positivo“ – ah, das alles ist Werbung für Sanremo Young, eine Art Teenie-Nachwuchs-Gesangshow, die am 16. Februar bei der RAI startet. Gibt’s demnächst das allererste Mal. Antonella Clerici, die das ganze moderieren wird, ist auch da, in einem pinkfarbenen Kleid.

Weiter im Wettbewerb…

6. Max Gazzè, „La leggenda di Cristalda e Pizzomunno“

Ich hatte ja am Dienstag schon meiner leichten Enttäuschung Ausdruck verliehen, dass Max eine eher langweilige Nummer dabei hat. Er hatte schon weitaus stärkere Songs, an die die Legende von Cristalda und Pizzomunno nicht herankommt. Tatsächlich gibt es diese Legende in der Kleinstadt Vieste in Apulien (Puglia) – dort ist man ganz stolz, dass jemand in Sanremo die örtliche Liebesgeschichte von Cristalda und Pizzomunno erzählt. Naja, aber auch musikalisch könnte sich ein bisschen was tun. Ein weiterer Plätschersong, der wenig hergibt. Max hat auch eine Art Zirkusdirektor-Jäckchen in schwarz an, hinter ihm wieder ein Frau an einer Harfe. Naja…. ich bin mal freundlich. 5/10

 

7. Annalisa, „Il mondo prima di te“

Um Himmels willen, was hat Annalisa denn heute Abend an. Ein hellbraunes Kleid in extremer Raffeloptik. Und ist das ne verschrumpelte Mandarine, die da über der linken Brust angesteckt ist? Ich bin das halbe Lied über geschockt. Stimmlich ist das 1a, was Annalisa da bringt. Sie schreit sich im zweiten Teil die Seele aus dem Leib, aber auch die leisen Töne beherrscht sie spielend. „Il mondo prima di te“ ist eine wirklich schöne, sanremoeske Nummer, die sicher im italienischen Radio laufen wird. Da sieht man dann auch dieses schlimme Outfit nicht. Ich mag den Song, und ich mag Annalisa. 7,5/10

 

Nach etwas Werbung sind wir zurück im Teatro. Michelle erklärt nochmal das Televoting. Anders an den letzten Jahren, in denen OLiver und ich neben den Punkten auch immer in Prozentzahlen unsere Einschätzung der ESC-Tauglichkeit bewertet haben, lasse ich das dieses Jahr. Ganz grob schreibe ich das ja im Text. Von denen, die schon dran waren, könnte ich mir am ehesten The Kolors in Lissabon sehen (oder auch – hinter den Kolors – Annalisa, mit anderem Outfit).

 

8. Renzo Rubino, „Custodire“

Renzo am Klavier, mit Blüte am Jackett. „Custodire“ ist auch wieder ein typisches Sanremo-Machwerk. Musikalisch solide, aber ohne großen Ecken und Kanten, die stören könnten. Es fließt schön dahin, das Lied hat auch ein paar ganz schöne Stellen. Zur zweiten Hälfte steht Renzo auf, läuft nach vorn und singt das Lied stehend zu Ende. Zur Liedmitte taucht dann auch ein altes Paar auf, das im Hintergrund sich langsam im Takt bewegt und ein bisschen tanzt. Hat er das bei Lo Stato Sociale abgekuckt? Die beiden Alten sind aber so abseits fast am Bühnenrand, dass sie gar nicht groß auffallen. Das hätte man etwas anderes inszenieren müssen. Als Lied okay, aber kein Burner. Akzeptabel präsentiert, mäßig gesungen (etwas geschrien). 4,5/10

 

Der Wettbewerb geht nach kurzer Werbepause weiter. Michelle würdigt erst mal das Orchester, das auch heute wieder einen tollen Job mache. In der Tat.

So, weiter geht’s mit den Altrockern.

 

9. Decibel, „Lettera dal Duca“

Auch ein Lied, das ich mir in den letzten Tagen etwas schöngehört habe. Gestern Abend in der Sanremo-Runde mit den Duetten haben Decibel das Lied mit Midge Ure gesungen, der dann einen englischen Text reinbrachte (im Original singen Decibel ja ohnehin ein paar Zeilen auf Englisch… leider in eher schlechtem…). „I see the mountains…“ Der glatzköpfige Frontmann ist Enrico Ruggeri, der auch schon für Italien beim ESC gesungen hat (1993). Er hat eine markante Stimme, das hat zumindest Wiedererkennungswert. „Lettera dal Duca“ fetzt aber zu wenig, dafür, dass die da als Rockband durchgehen wollen. Zu harmlos. Aber ganz nett. Und Ruggeri mag ich an sich (Decibel hat in Italien ja eine lange Geschichte… lange war es ruhig, 2017 kam dann das Comeback der Band). 6/10

 

10. Ornella Vanoni con Bungaro & Pacifico, „Imparare ad amarsi“

Noch ein Topstar der italienischen Musik: Ornella Vanoni! Die 83-Jährige sieht super aus, in ihrem königsblauen Kleid. Molto elegante! Bungaro & Pacifico sind bei Frau Vanoni eh nur Beiprogramm, die spielen keine große Rolle. Solche Einsätze der Klassiker wie in diesem Fall der Vanoni gibt es in Sanremo ja jedes Jahr, voriges Jahr wurde mit Fiorella Mannoia ja auch ein älterer Topstar immerhin Zweiter hinter Francesco Gabbani. Zu recht standing ovations für Ornella. Das Lied selbst langweilt mich zu Tode, aber ich habe großen Respekt für die Vanoni. Ein würdiger Auftritt, das hat Stil. Nix für den ESC. Klar. Aber Ornella ist eine Klasse für sich. 5/10

 

So, Halbzeit im Wettbewerb. Pierfrancesco und Michelle lesen alle Nummern vor, damit die Zuschauer anrufen können.

 

11. Giovanni Caccamo, „Eterno“

Die nächste Liebesballade im Rennen – Giovanni mit Vollbart (ohne isser hübscher), er besingt „deine Augen“… nichts mehr suchen müssen, einfach nur noch wir zwei… hach, solche Liebesschwüre ziehen ja regelmäßig. Der Caccamo verausgabt sich vor allem gegen Ende, aber da wird’s dann etwas viel. Und seine Zuckungen hinterm Mikrofonständer irritieren mich auch eher. Und dann hat das Lied auch noch einen seltsamen Schluss. „Eterno“ bricht abrupt ab. Mein Fall ist das ganze nicht. 3/10

 

12. Lo Stato Sociale, „Una vita in vacanza“

Gestern hatten die Jungs beim Duette-Singen das Tanzpaar zuhause gelassen, dafür war ein Kinderchor da. Ob heute die Tanzoma wieder ran darf? Der Frontmann heute im schweinchenrosafarbenen Jackett. Er singt immer noch nicht so gut (die Studioversion des Liedes klingt wesentlich besser und sauberer gesungen). Die Oma ist schon da, läuft unten durch die Menge im Teatro und animiert die Leute aufzustehen, was die auch prompt machen und mitklatschen. Der Hit des Ariston 2018! Ich mag’s immer mehr. Nicht nur wegen der Tanzeinlage und weil Lo Stato Sociale das sonst so strenge Festival auflockern, ins Publikum gehen… Klar, die Oma reißt es so richtig raus. Aber auch so ist „Una vita in vacanza“ ein großartiges Lied zum Mittanzen, zum Mitsummen. Wahnsinnig eingängig und mit Aussichten, ein Riesenhit zu werden. 9,5/10  (ich ziehe einen halben Punkt ab wegen des Gesangs)

 

Es gibt einen Clip mit Ausschnitten von den Proben, in denen Michelle und Pierfrancesco die Moderationen übten. Nicht immer fehlerfrei…. aber wer ist schon fehlerfrei? Jetzt patzt die Hunziker aber auch noch live beim nächsten Duo – sie hat vergessen, wer zusammen mit Riccardo Fogli singt…

 

13. Roby Facchinetti & Riccardo Fogli, „Il segreto del tempo“

Die Altstars wieder am Klavier, wie am ersten Abend. Gestern abend haben sie das ganze mit Giusy Ferreri gesungen, was mir auch gefiel (der Expertenjury weniger). Ich finde aber, die beiden ergänzen sich nicht so wirklich, teilweise singen sie sich gegenseitig an die Wand, das ist nur so ein Angeschreie, und Herr Fogli wirkt auch ein wenig gelangweilt. Das nimmt dem ganzen etwas die Kraft, denn das Lied selbst hat durchaus Kraft. Es ist an sich ganz nett. Aber solche Nummern gehen halt schnell mal an einem vorbei, und dann landet sowas am Ende im Mittelfeld. Mehr ist für Roby und Riccardo vermutlich kaum drin. Eigentlich etwas schade, denn das kann man sich durchaus mehrmals anhören. 6/10

 

14. Diodato & Roy Paci, „Adesso“

Roy hat wieder seine Trompete mitgebracht, und Diodato im schicken Anzug singt dazu. Das Publikum versucht mitzuklatschen, aber das gelingt bei „Adesso“ nicht so ganz. Es ist halt nicht so simpel wie „Una vita in vacanza“… Diodato schreit ein wenig zu sehr. Im Hintergrund zwei Trommler, die aber auch kaum auffallen. Das liegt in Sanremo immer an der Inszenierung und der Tatsache, dass die Kameraführung nur drei Einstellungen kennt: ganz nah dran an den beiden Künstlern, die Totale oder eine Kamerafahrt übers Orchester. Am irritierendsten finde ich Diodatos seltsame Bewegungen, wie er da so die Arme immer wieder von sich streckt, seltsam nach hinten hüpft… Ich weiß nicht recht, was ich damit anfangen soll. Das Lied ist nicht mehr als okay. 4/10

 

Nach einem weiteren Werbebreak geht es im Ariston weiter. Auf der dunklen Bühne sitzt Pierfrancesco Favino in einem dünnen Lichtstrahl und hält einen Monolog. Naja, er ist ja eigentlich Schauspieler – und darf jetzt wohl zeigen, was er so drauf hat. Auch für solche Sachen ist beim Sanremo-Festival ja immer Platz. (Nek mit Francesco Renga sowie Fiorella Mannoia sollen ja auch noch kommen… vor allem auf Nek freue ich mich noch.)

Und da ist auch schon Fiorella und singt ein Duett mit Claudio Baglioni, während Pierfrancesco weiter auf seinem Stuhl sitzt. Toll. Die Fiorella ist halt eine Klasse für sich. Hat sie letztes Jahr in Sanremo ja auch bewiesen. Schön, dass für solche „Interval Acts“ in Sanremo immer Raum ist.

Weiter im Wettbewerb.

15. Nina Zilli, „Senza appartenere“

Nina als Blumenmädchen begrüßt den Frühling. Ein luftiges gelbgrünes Kleid, dazu eine schöne Halskette mit grünen Schmetterlingen. Hübsch. Nur diese gewellten Haare stehen der Zilli nicht so recht. Nina singt die Nummer mit ordentlich Power in der Stimme, sie weiß aber auch an den richtigen Stellen sich zurückzunehmen und mit soften Tönen die Stimmung zu prägen. „Senza appartenere“ kommt leider nicht an „Per sempre“ ran, das sie vor ein paar Jahren in Sanremo dabei hatte. Es ist eine nette Nummer, die beim Bügeln nicht stört, aber es fehlt das gewisse Etwas, um aus dem Lied wirklich ein Kleinod zu machen. 6/10

 

16. Noemi, „Non smettere mai di cercarmi“

Manche vergleichen Noemi ja mit Adele. Klar, Noemi hat wie die Britin eine ungewöhnliche Stimme, die sie gut einzusetzen weiß. Aber Adele hat die interessanteren Lieder, finde ich. Noemi hat es – zumindest bei mir – bisher nie geschafft, mit ihren Sanremo-Liedern (und da gab es schon vier, das hier ist Nummer fünf) mich komplett zu kriegen. Am ehesten noch mit „Sono solo parole“ 2012. Auch „Non smettere mai di cercarmi“ überzeugt mich nicht ganz. Der Refrain ist stark, die Strophen fallen dagegen ab. Aber: Stimmlich ist das top! Großartig gesungen, toll präsentiert. Selbstsicher, ganz in sich ruhend. Das war eine gute Performance. Dafür einen Sonderpunkt. 7,5/10

 

17. Ermal Meta & Fabrizio Moro, „Non mi avete fatto niente“

Auch Kandidaten für ganz oben heute Abend. Ein Lied geschrieben im Nachklang des Terroranschlags in Manchester beim Konzert von Ariana Grande und von Attentaten in anderen europäischen Städten. Vergessen hoffentlich das ganze Theater um eine Demoversion, die schon mal irgendwo aufgeführt worden sein soll. Das ganze ist natürlich ziemlich textlastig – das hat fast schon Rap-Charakter. Vor allem Fabrizio spricht eher in schnellem Tempo als dass er singt. Ermal ist auch der stärkere Sänger der beiden. So ergänzen sich die beiden aber wirklich gut. Fabrizio heute in einem grünen Jackett, Ermal in blau, der Hintergrund rot. Sieht gut aus. Ich fand es einen richtig guten Vortrag, in Lissabon müsste man natürlich erklären, wovon die beiden singen. Bei dem Lied spielt der Text die Hauptrolle, die Melodie tritt dagegen deutlich zurück. Das funktioniert jenseits der italienischen Grenzen kaum. 8/10

 

Nach ein wenig Werbung – unter anderem mit einem Hinweis auf den Eurovision Song Contest im Mai – geht es in Sanremo weiter. Ja, genau, wir wollen doch wissen, wer für Italien in Lissabon an den Start geht. Lo Stato Sociale? Moro/Meta? The Kolors? Annalisa? Noemi?

Aber erst mal kommt Michelle Hunziker im schicken Glitzerkleid die Showtreppe hinunter. Dann kündigen sie und Pierfrancesco den nächsten Teilnehmer an.

 

18. Mario Biondi, „Rivederti“

Der italienische Tom Waits. Was für ne Reibeisenstimme! Wenn er das auf Englisch sänge, wüsste man nicht, ob hier nicht doch Mr Waits ins Mikrofon singt. Nur dank dieser ungewöhnlichen Stimme ist diese Barjazz-Nummer überhaupt nicht sofort wieder vergessen. „Rivederti“ (Dich wiedersehen) ist für mich auch nur Füllmaterial. Klar, das ganze gibt dem Startfeld nochmal eine andere Note, damit ist Sanremo noch abwechslungsreicher. Aber das Lied wird nicht vorn mitspielen. Dazu ist es dann doch zu harmlos. Es findet sicher seine Liebhaber, auch im Publikum. Aber der Applaus ist auch eher verhalten. 4/10

 

19. Le Vibrazioni, „Così sbagliato“

Noch ne Rockband, Ende der 90er in Mailand gegründet. Ihr zweiter Sanremo-Versuch nach 2005. Aber mich überzeugt das auch nicht. Vor allem in der Mitte die Stelle, in der die Musik fast aussetzt und man den Sänger herausgehoben hören, merkt man, wie schwach der singt. Das ist viel Geschrei, viel Sich-Vorbeugen als ob er Magenkrämpfe hätte – gefällt mir leider gar nicht. Kann weg. 2/10

 

20. Enzo Avitabile con Peppe Servillo, „Il coraggio di ogni giorno“

Zum Schluss noch zwei cantautori. Ich finde das Lied durchaus spannend. Das hat interessante Aspekte: zum einen wenn Enzo Oboe (?) spielt, es hat einen leicht melancholischen Hauch durch die Gitarre, aber Enzo und Peppe hätten sich gesanglich besser abwechseln sollen als weite Teile des Liedes zusammen zu singen. Das wirkt nicht so. An sich ein gutes Lied, aber kein starker Kandidat für weit oben. 6,5/10

 

So, das Televoting wird geschlossen. Und dann ist schon Zeit für die nächsten Stargäste: Nek, Francesco Renga und Max Pezzali.

Meinetwegen hätte Nek auch gern alleine auftreten können und ein paar seiner Songs singen können, zum Beispiel „Futuro 2.0“, „Fatti avanti amore“ oder „Unici“… So aber singen die drei mit Claudio Baglioni zusammen „Strada facendo“.

Francesco Renga ist demnächst Juror bei The Voice in Italien, das hat man also auch noch gleich untergebracht. Nach etwas Werbung versprechen unsere Hosts das endgültige Ergebnis des Abends. Wir sind gespannt!

Wer soll jetzt gewinnen? Im Saal schien mir Lo Stato Sociale am besten anzukommen. Aber auch Meta/Moro. Das dürften die zwei härtesten Konkurrenten sein. Eventuell noch Annalisa. Oder Noemi. The Kolors vielleicht noch? Wird Ornella Vanoni eine Rolle spielen? Letztes Jahr hatte man Fiorella Mannoia ja auch in die Top3 gehoben.

Ah, wie immer bei Sanremo – mittendrin die Spätnachrichten. :)

Jetzt ist auch noch Edoardo Leo da, ein italienischer Schauspieler und Regisseur, der sich mit Pierfrancesco unterhält. Es dauert…. Ach, jetzt wird auch noch mit einem ganzen Männerchor gesungen. Puh… ich werde langsam müde, macht mal hin da in Sanremo.

Das Ergebnis von Platz 20 bis Platz 4:

20. Elio e le Storie Tese
19. Mario Biondi
18. Roby und Riccardo
17. Nina Zilli
16. Decibel
15. Red Canzian
14. Noemi
13. Renzo Rubino
12. Enzo und Peppe
11. Le Vibrazioni
10. Giovanni Caccamo
9. The Kolors
8. Diodato & Roy Paci
7. Luca Barbarossa
6. Max Gazzè
5. Ornella Vanoni & Bungaro e Pacifico
4. Ron

Noemi überrascht mich – so weit hinten? Buh-Rufe, dass Le Vibrazioni nur Elfte sind. The Kolors auch nur Neunte. Dafür Max Gazzè und vor allem Ron für mich etwas überraschend weit oben.

Damit bleiben: Lo Stato Sociale, Annalisa und Ermal Meta & Fabrizio Moro wie erwartet übrig. Ab ins Superfinale!

Ein Schnelldurchlauf, dann ist das Televoting wieder offen. In der Zwischenzeit kann unser Gastgeber-Trio ja noch einen Gast begrüßen: Schauspielerin/Komikerin Sabrina Impacciatore.

Jetzt singen die vier auch noch was: „La canzone intelligente“.

So, wer gewinnt denn nun? Ich tippe jetzt doch auf Ermal und Fabrizio. Lo Stato Sociale werden vermutlich Zweite, Annalisa Dritte.

Ach je… immer noch kein Ergebnis. Es darf noch angerufen werden, derweil spielt das Orchester was Filmmusik-Haftes. Dann heißt es „Stop al televoto“. Wurde ja auch Zeit.

Erst mal den Kritikerpreis „Mia Martini“. Er geht an Ron für „Almeno pensami“. Der Pressepreis „Lucio Dalla“ geht an Lo Stato Sociale. Einen Preis für die beste Interpretation erhält Ornella Vanoni.

Wie viele Preise überreichen die denn noch?? Ach so, das Orchester darf auch noch einen Preis vergeben: an Max Gazzè. Und TIM vergibt einen Preis für das meistgehörte Lied auf der TIM-Sanremo-Plattform in dieser Woche. Und das ist die Nummer von Ermal Meta und Fabrizio Moro.

So, jetzt die drei Superfinalisten auf die Bühne: Annalisa, Lo State Sociale und Ermal/Fabrizio. Wer gewinnt Sanremo 2018?

Dritter Platz an Annalisa.

Zweiter Platz an Lo Stato Sociale

… und damit heißen die Sieger des 68. Sanremo-Festivals: Ermal Meta und Fabrizio Moro mit „Non mi avete fatto niente“.

Zwei strahlende Sieger singen nochmal ihr Lied. Vom ESC war jetzt nicht die Rede, aber Michelle sagte irgendwann im Lauf des Abends, der Sieger werde zum ESC nach Lissabon fahren. Das dürfte bei Fabrizio und Ermal so auch feststehen. Die wollten ja auch….

YouTube Preview ImageErmal Meta & Fabrizio Moro: Non mi avete fatto niente

Wir bleiben dran an der Frage, ob Meta & Moro den italienischen ESC-Beitrag singen werden. Da ist ja auch noch der Punkt, dass „Non mi avete fatto niente“ ziemlich nah dran ist an „Silenzio“, ein Lied, das schon vor ein paar Jahren aufgeführt worden war.

Beide stammen zwar vom selben Komponisten, das ist kein wirkliches Plagiat. Aber entscheidend für den ESC ist ja, dass der Beitrag neu und vor dem Stichtag nicht aufgeführt worden sein soll (wobei die EBU da in den letzten Jahren etwas lockerer geworden ist). Man darf gespannt sein, wie man mit dem Fall umgeht.

Jedenfalls war schon kurz nach der Show auf dem Twitter-Account @Eurovision, dem offiziellen Account zum ESC, zu lesen: „Ermal Meta und Fabrizio Moro haben Sanremo 2018 gewonnen und werden Italien bei Eurovision 2018 vertreten!“ Der Titel des Liedes wurde dabei allerdings nicht genannt. Aktuell gehen wir davon aus, dass „Non mi avete fatto niente“ der Beitrag für den Eurovision Song Contest sein wird.

Der italienische ESC-Beitrag „Non mi avete fatto niente“ von Ermal Meta & Fabrizio Moro

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...
Aktuell, ESC-Vorentscheid, Live-Blogs

565 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Realest

    09.02.2018 | 18:59

    Annalisa und Sannie gewinnen hoffentlich.

  2. JeG

    09.02.2018 | 19:01

    Mello: ich hoffe stark auf Samir & Viktor, der Rest is mir ziemlich egal… Sanremo: Dürfen entweder The Kolors, ermal und der andere Typ oder Annalisa werden, Dänemark: BITTE! Bitte Higher ground, ich liebe das Lied.

  3. Matty

    09.02.2018 | 20:08

    Bei den Wettanbietern wurde Schweden jetzt durch Estland an der Spitze abgelöst:

    https://eurovisionworld.com/odds/eurovision

    Wurde auch mal Zeit!

  4. Paul

    09.02.2018 | 20:54

    Haha, es stehen 7 von 43 Beiträgen fest. Sorry, aber Prognosen zu geben bzw. Wettquoten auch nur geringstes Vertrauen zum jetzigen Zeitpunkt zu geben, ist mehr als schwachsinnig.

  5. Tobiz

    09.02.2018 | 21:07

    Man kann es in den Vorentscheiden ja schon sehen. Estland wird nur wegen La Forza auf dem ersten Platz sein.

  6. JeG

    09.02.2018 | 21:13

    @Paul Also ich persönlich finde es schon interessant zu sehen, wie sich schon am Anfang die Wetten ändern.^^ Das zum Beispiel Schweden, Bulgarien, Australien, Russland und die üblichen Bekannten vorne sein werden, war ja klar. Jedoch finde ich es sehr interessant, dass Estland (als ein nicht gerade erfolgreiches Land) schon jetzt erster ist, obwohl es sein Lied noch nicht mal ausgewählt hat. Klar wissen wir welches Lied Estland bei den Buchmachern so weit nach vorne gebracht hat, trotzdem find ich sowas immer witzig.
    ———
    Außerdem: Schweiz ist noch immer abgeschlagen auf dem 43. Platz, oh weia. :D
    Aber so früh hat das alles selbstverständlich 0,0 Bedeutung.

  7. Realest

    09.02.2018 | 21:36

    Die Songs aus Serbien:
    .
    https://www.youtube.com/watch?v=FVhSRloJSoI&list=PLCxUEcqz3AEvc7zjaSt2roD2NsJzIl6DB

    Biber feat. DJ Niko Bravo und Sanja Ilic feat. Balkanika sind die Einzig Relevanten Songs. Diese haben es dafür total in sich.

  8. avis28

    09.02.2018 | 21:39

    Ist jemand in San Marino dabei?

    http://www.smtvsanmarino.sm/programmi/web-tv

  9. Kjetil

    09.02.2018 | 22:00

    1in360 war besser als erwartet! Ich habe mich im Vorfeld sehr auf die Sendung gefreut, aber Zoe in der Jury und dann auch noch als Songwriterin… da war ich ziemlich pessimistisch. Allerdings scheint Zoe nur kleine Anteile an den jeweiligen Liedern zu haben, weshalb man ihren Einfluss nicht zu stark raushört. Es sind also keine 20 Versionen von Loin D’ici. Mein Favorit war heute Abend Tinashe, direkt dahinter die beiden Songs von Irol und Jessika. Überhaupt nicht gefallen hat mir der Song von Emma. Der war meiner Meinung nach einfach nur langweilig und hat mich überhaupt nicht erreicht. Auch von Judah Gavra bin ich etwas enttäuscht, ich hätte mir etwas Schnelleres gewünscht. Vielleicht nächste Woche! Im Großen und Ganzen finde ich den Vorentscheid gut produziert und umgesetzt und freue mich auf die nächsten beiden Shows. Danke San Marino!

  10. Yasi

    09.02.2018 | 22:54

    Am Dienstag wird der Sänger für Israel gewählt. Wie 2015 und 2017, wird der Song erst später präsentiert.

  11. Matty

    10.02.2018 | 00:18

    Ich bin heute Abend bei Schweden und Dänemark mit dabei. Italien hat mir letztes Jahr gereicht; keine Lust, bis zwei Uhr nachts aufzubleiben.

  12. kaspar

    10.02.2018 | 01:57

    Puh, bei neun Vorentscheiden morgen mit insgesamt 90 potentiellen ESC-Beiträgen fällt mir die Auswahl gar nicht leicht… Island ist natürlich wie immer Pflicht; ich drücke „Aldrei gefast upp“ die Daumen. Estland ist ja zeitlich zum Glück weit genug entfernt, da schaffe ich das erste Semi vom Eesti Laul also auch noch. Schweden ist mir relativ schnuppe; so stark finde ich die Beiträge da nicht und die Rollen sind mir zu klar verteilt (zu Ungunsten meines Favoriten Jonas Gardell). Germante Kinderyte hat auch schon wieder keine Jurypunkte bekommen… ALso, alle Litauer: Schön fleißig anrufen, die Frau macht Spaß (und irgenwie finde ich ihr Outfit saucool)! Bleibt (da Vidbir und A Dal nicht so meins ist und ich zu Supernova und San Remo irgendwie keinen Zugang finde) noch Dänemark, wo ich für Sandra bin – die einzige Sängerin mit einer spannenden Stimme.

  13. Alex

    10.02.2018 | 02:05

    Ich fand 1in360 auch überraschend gut, vor allem super produziert bei dem kleinen Budget. Alle Kandidaten waren sympathisch und ich bin gespannt wie die final produzierten Songs werden. Nach erstem Hören sind meine Favoriten Jessika feat. Irol mit dem zweiten Song.

  14. JeG

    10.02.2018 | 02:17

    Sooo… Ich denke Eesti Laul muss ich mir nicht antun, es weiß doch eh jeder, dass La Forza gewinnt. A Dal ist mir richtig wichtig, habe bis jetzt alle Shows verfolgt :D Schweden ist für mich etwas uninteressant… Das einzige wirklich gute Lied für mich ist Shuffla, Liamoo geht auch der Rest ist nicht grad das Wahre. Werde es wohl nebenbei laufen lassen. Dänemark muss ich natürlich sehen… Auch wenn das Meiste da die gleiche Grütze ist, muss ich ja gucken ob Rasmussen gewinnt oder ob Dänemark sich selbst ins Bein schießt ^^ Leider hätte ich auch gern die Ukraine gesehen, aber man muss ja Prioritäten setzen und da ist mir anderes wichtiger .Sanremo…Puh. Die Auftaktsshow die ich mir hier aug dem Liveblog 5 Stunden lang gegeben habe war schon zäh und anstrengend. Nochmal muss ich das nicht haben, to be honest.

  15. kaspar

    10.02.2018 | 04:48

    @JeG: Vidbir aus der Ukraine startet bereits um 18 Uhr; du kannst es dir also zwei Stunden lang exklusiv ansehen, wenn Eesti Laul sowieso keine Option für dich ist. :D

  16. Little Imp

    10.02.2018 | 08:17

    Bei mir ist die Frage heute Schweden (mit den abwechslungsreicheren Songs) oder Dänemark (Finale). Schwer.

  17. alkibernd

    10.02.2018 | 08:23

    Also ich heute abend nach Dänemark, um den wahrscheinlichen ESC-Gewinner Rasmussen zu erleben,.in Italien gibt es den ersten Song ja erst gegen halb zwölf.

    ZU den leckeren Kerlchen in Schweden werde ich dann hier nachlesen

  18. Kontrapunkt

    10.02.2018 | 09:14

    Ich hab bisschen Bammel, dass Rasmussen es durch ne grottige Live-Performance versaut. Aber werden wir ja sehen. Schaue mir heute Abend gar keinen Vorentscheid an, weil ich samstags andere Sachen zu tun habe. Bin aber schon auf das Video gespannt, das wird morgen (oder heute Nacht, je nachdem) meine erste Amtshandlung sein.

  19. melodifestivalenfan

    10.02.2018 | 09:48

    @Kjetil @Alex
    Hab mir die Songs jetzt auch angehört. Ich finde, der deutsche Sebastian Schmidt, hat sich auch ganz gut geschlagen. Da ist Zoë wenigstens mal von ihrem sonst so gelangweilten und skeptischen Gesichtausdruck abgerückt, mag auch Konzentration gewesen sein. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Solisten sich als Backings für den jeweils anderen Mitbewerber engagierten. Da hat der Sebastian Teamgeist bewiesen, cool. Das könnte tatsächlich noch interessant werden bei 1in360. Ich bin Eurer Meinung.

  20. JeG

    10.02.2018 | 10:43

    @kaspar Aaah, cool! danke für den Tipp. Man muss seine Zeit nutzen! ;D

  21. Cursha

    10.02.2018 | 11:01

    Also ich hoffe mal, dass in Dänemark Rasmussen gewinnt und in Italien sollte es Lo Stato Sociale machen (wobei ich auch mit Ermal, Amnalisa, Ron und The Kolors sehr gut finde). In Schweden reicht mir in der Tat schon Samir & Viktor. Es gibt ja aber auch noch so viel Parallelprogramm, das man sich ansehen kann.
    Zu den Wettquoten: Mit Estland auf der 1 kann ich leben. Aber warum sind Australien, Bulgarien, Russland und Spanien so weit vorne ? Gut Spanien wird jedes Jahr gehypt nur um dann beim ESC hinten zu landen. Aber Australien ? Wenn das so wird wie 2014, dann gute Nacht. Ihr Auftritt war peinlich, ihr Gesang grässlich und das Lied war Mainstream Shit. Russland ist halt Russland, die konnten auch 2010 auf unerklärliche weiße den 11 Platz machen. Aber wenn das Lied dieser Julia so wird wie aus dem letzten Jahr…. Und Bulgarien hat jetzt zwei mal einen guten Platz gemacht (wobei ich 2016 nicht mag), aber deshalb gleich so weit oben ? Die Niederlande hatten 2013 und 2014 auch sehr gute Ergebnisse nach langer Zeit erzielt und 2015 kam dann das Semi aus. Ich finde diese Quoten schon sehr unerklärlich, weil es doch immer die Selben sind, die vorne und hinten sind. Unabhängig vom Song.

  22. Cursha

    10.02.2018 | 11:03

    @Realest
    Bin da ganz bei dir. Sanja Ilic wäre auch mein Favorit und würde gute Karten haben auf einen Top 10 Platz bei mir.

  23. JeG

    10.02.2018 | 11:03

    @Cursha Meinen wir das gleiche Australien? xD Das Australien beim Eurovision song contest hat 2014 noch nicht mal mitgemacht….

  24. Little Imp

    10.02.2018 | 11:20

    @ JeG

    2014 war Jessica Mauboy Interval-Act.

  25. JeG

    10.02.2018 | 11:21

    @Little Imp Achso, das ergibt natürlich Sinn. Mein Fehler. ^^

  26. Yasi

    10.02.2018 | 11:30

    Bloß nicht Higher Ground. Das Lied wird total überbewertet und der Typ sieht gruselig aus.

  27. lasse braun

    10.02.2018 | 11:32

    läuft heute ein lettenhalbfinale?
    das erste war ein highlight!
    schweden werde ich mir natürlich anschauen,trotz der grottenschlechten songs aber ist halt eine tradition bei mir.
    dazu lettland,estland oder besser noch ein blick bei ungarn riskieren – und was machen eigentlich polen so?
    den buchmachern würde ich derzeit höchstens bei finnlands monster trauen.
    hammergeil!
    letztes jahr hat extreme nischenmusik haushoch gewonnen – von daher ist die opernnummer aus estland sicher ein früher favorit – die nummer ist aber stark gewöhnungsbedürftig,ragt aber aus einem schwachen estlandvorentscheid irgendwie heraus – dazu muß man noch die frau mit cello aus lettland mit auf der rechnung haben,sofern die noch im rennen ist.

  28. JeG

    10.02.2018 | 11:44

    @lasse braun So sehr ich a dal auch liebe: Sooo viel verpasst du heute nicht. Es gab in allen 3 Viertelfinalen insgesamt 4 Songs, die 9 Punkte im Zuschauervoting (das Höchste was es gab) bekommen haben und irgendein kluger Kopf oder ein Zufallsprinzip hat entschieden diese 4 Songs alle in das gleiche Semi zu stecken….Ja, ich weiß. Komplett bescheuert. Also heute kommt dann wohl noch kein Titelanwärter sondern erst nächste Woche ^^

  29. lasse braun

    10.02.2018 | 11:51

    letzte woche ist übrigens dieser tolle song in lettland gescheitert.
    https://www.youtube.com/watch?v=DkCKttL6etQ
    das ausscheidungsverfahren ist dort bretthart – 2 aus 7 x 3 = 6 finalisten.
    da bleibt gutes wenn im überfluß vorhanden auf der strecke – nicht besonders clever wie ich finde.

  30. JeG

    10.02.2018 | 11:54

    Och Lasse… Da hast du gerade meinen Supernova Lieblingssong rausgekramt und mich daran erinnert wie traurig ich über das Ausscheiden von Sudden lights bin :((

  31. Manboy

    10.02.2018 | 12:09

    Diese Samstage sind immer so schwierig. Werde erst mal kurz bei Estland reinschauen, dann pünktlich 20 Uhr nach Schweden (das Mello gibt für mich immer als gesetzt) und dann 21:30 Uhr nach Dänemark. Anders hat es keinen Sinn für mich.

  32. lasse braun

    10.02.2018 | 12:24

    @jeg
    ich war eher extrem irritiert als der zweite finalsong,der sehr unterdurchschnittlich war,bekanntgegeben wurde.
    da wurden auch keine punkte oder so veröffentlicht,dafür viel gelabert und interviewt – sehr undurchsichtig.
    startnummer 1+2 waren live auch gut wenn auch nischenmusik.
    wie ich eben herausgefunden habe läuft heute halbfinale 2. :)
    heute abend drücke ich in my head (obwohl lettand letztes jahr mit etwas ähnlichen nicht in das finale kam) und riga reggae die daumen.
    favorit sind natürlich madara und wohl auch der allglatte weichgespülsong von markus riva.
    riga reggae wäre ziemlich cool aber sehr unwahrscheinlich – in my head anstatt markus riva wäre sehr schön dann habe ich was zum daumendrücken im finale denn in halbfinale 3 kommt nicht mehr das ganz große kino wenn ich mich recht erinnere.

  33. JeG

    10.02.2018 | 13:42

    @lasse braun Younger days fand ich in der Audioversion schon eher meh, aber der Liveauftritt hat dem Ganzen nochmal die Krone aufgesetzt… War echt garnix. Ich habe das Punkteverfahren noch nicht mal richtig verstanden… Im zweiten semi freue ich mich auf Madara. Auch wenn mein Favorit schon raus ist. Markus Riva und Madara sind ja die beiden Favoriten und ich weiß, dass andere Lieder die ich msg keine Chance haben. Deswegen muss ich sagen: Madara wäre mir tausendmal lieber. “This time“ ist so unfassbar gewöhnlicher weichgespülter Schwedenpop, da ist mir fast alles lieber… Im dritten semi sind glaube ich “you“ und “Funny girl“ falls ich mich nicht irre. Hoffe die machen das.

  34. DerKai

    10.02.2018 | 14:04

    Moin! Hat jemand Anna Ritsmar auch Dänemark schon live gehört? Wenn Sie das so singen kann, ist sie meine absolute Favoritiv heute.

  35. benne

    10.02.2018 | 14:27

    Hab mir gerade die 1. Show von 1 in 360 angesehen.
    Das war insgesamt wirklich stark von den Kandidaten.
    .
    Der Jury nach zu Urteilen liegt Sara de Blue in Führung.
    https://www.youtube.com/watch?v=-Vgx8tiExSc
    .
    Ich fand aber auch Jessika super
    https://www.youtube.com/watch?v=l-2j1bIiBFs
    .
    Und Giovanni hätte mit seinem Song wohl auch Chancen in San Remo
    https://www.youtube.com/watch?v=SkpndmPiT4E
    .
    Sieht jedenfalls wieder mal nach einen Finaleinzug von San Marino aus.

  36. Nicole

    10.02.2018 | 15:45

    Kann mich mal bitte jemand aufklären…?
    Können „Ermal Meta und Fabrizio Moro“ denn nun theoretisch überhaupt noch mit ihrem Plagiats-Lied beim ESC teilnehmen, nein oder?

  37. Yasi

    10.02.2018 | 15:57

    Als ob San Marino irgendwelche Chancen hat, sich zu qualifizieren. Nicht aus dem Semifinale des Todes und erst Recht nicht von der ersten Hälfte. Wer soll denn sonst aus der ersten Hälfte ausscheiden?

  38. Gerald

    10.02.2018 | 16:10

    San Marino ist Top
    Sara bleu aus Österreich hat eine wahnsinnsstimme

  39. benne

    10.02.2018 | 16:39

    @Yasi
    Nur weil sich einige Länder aus dem 2. Semi in der Vergangenheit öfter qualifiziert haben, lässt sich daraus doch kein Schluss auf 2018 ziehen.
    Rumänien hat heuer offensichtlich keinen so starken Beitrag wie Yodel it.
    Serbien hat auch schon erleben müssen, dass Diaspora Stimmen alleine nicht reichen.
    Und Australien wird (hoffentlich) auch nicht wieder von der Jury gerettet, wenn das Lied schwach ist.
    .
    Ich wär jedenfalls schon höchst zufrieden, wenn Sara de Blue (Sara Köll) für Österreich angetreten wäre.

  40. JeG

    10.02.2018 | 16:44

    Sara de Blue hat in der Tat eine richtig geile Stimme! Mit der klingt glaub ich echt fast jeder Song gleich 100% besser.
    Ich bin nicht so optimistisch über San marino, aber eine Qualifikation ist doch keinesfalls unmöglich… Ich würde es ihnen gönnen. Abwarten und Tee trinken ;)

  41. Festivalknüller

    10.02.2018 | 17:28

    @Nicole
    Sind nicht disqualifiziert. Gestern sind sie mit einem Gastkünstler aufgetreten.

  42. JeG

    10.02.2018 | 18:09

    So Leute, der Wahnsinn geht los. Guck mir vorm Mello und vor Dänemark noch Ukraine an, falls irgendwer interessiert ist: https://www.youtube.com/watch?v=W2mIx28Hu-Y

  43. Yannick Bork

    10.02.2018 | 18:17

    Ich muss mir Dänemark und Mello gleichzeitig anschauen :/

  44. Christian Harbich

    10.02.2018 | 18:25

    Hab heute La Forza das erste mal gehört und war SOFORT verliebt in den Beitrag. Elina hat aber auch eine ganz wunderbare Stimme welche dem ganzen Song eine wunderbare Harmonie verleiht. Ich freue mich schon auf den Auftritt und bin natürlich später in Estland dabei, auch wenns erstmal nur das Halbfinale dort ist. Bin auf den Live-eindruck gespannt.

  45. JeG

    10.02.2018 | 18:26

    @Christian Harbich La Forza ist ja auch der Grund warum Estland in den Wetten gerade erster ist :D

  46. Nicole

    10.02.2018 | 18:35

    @Festivalknüller
    Ja ich weiß, ich hab alle Auftritte von Sanremo gesehen seit Dienstag :-)
    Aber trotzdem ist (mir) nicht ganz klar, was passiert wenn sie gewinnen sollten, ESC ja/nein/mit anderem Lied?

  47. Manboy

    10.02.2018 | 18:36

    Hat jemand einen für das iPad funktionierenden Link zum Eesti Laul?

  48. Nicole

    10.02.2018 | 18:37

    Auf DIESER Seite gibt es alle Vorentscheid-Links von heute. Multitasking ist kein Problem mehr :-)

    https://media.esc-plus.com/live/

  49. Manboy

    10.02.2018 | 18:40

    Danke Nicole!!!!!

  50. Nicole

    10.02.2018 | 18:41

    @Manboy
    Hier, der link funktioniert auf meinem Ipad, grad getestet:
    https://otse.err.ee/k/etv

  51. JeG

    10.02.2018 | 18:42

    @Nicole Hmm… Das was da läuft sieht aber nicht grad nach Eesti Laul aus.

  52. Nicole

    10.02.2018 | 18:47

    @Eesti Laul geht doch erst 19:35 Uhr los :-)

  53. Manboy

    10.02.2018 | 18:48

    @JeG
    Es gibt widersprüchliche Angaben im Internet. Aber es geht wohl erst 19:35 Uhr unsrer Zeit (MEZ/CET) los.

  54. Nicole

    10.02.2018 | 18:48

    @JeG meinte ich

  55. JeG

    10.02.2018 | 18:51

    Ach man.Ich bin wieder zu dumm für alles ^^ Naja, immerhin weiß ich es jetzt sonst hätte ich unter dem Link wahrscheinlich ne Stunde lang Teenagern beim Kristalle zerschlagen zugeguckt :DD

  56. Nicole

    10.02.2018 | 18:54

    Bei so vielen Vorentscheiden ist es leicht den Überblick zu verlieren, hat nix mit dumm sein zu tun :-)

  57. Martin T.

    10.02.2018 | 19:21

    Weiß irgendjemand einen Stream für Estland heute Abend?:)
    Nach den Snippets hab ich jede Lust auf Schweden heute verloren :D
    Danke schonmal

  58. JeG

    10.02.2018 | 19:31

    @Martin T. hättest du ein paar Kommentare weiter oben gelesen, hättest du diese Frage nicht stellen müssen. ;D

  59. Thorsten

    10.02.2018 | 19:31

    ACHTUNG SPOILER

    zu Dänemark NF : oikotimes hat gerade einen Bericht über das Dress-Rehearsal gepostet – klarer Gewinner-Anwärter Rasmussen mit einem außergewöhlichen dunklen mystischen Bühnenshow.
    https://www.youtube.com/watch?v=eFa6eeWDA08

  60. Thorsten

    10.02.2018 | 19:35

    Bin ja mal gespannt, ob der o.a. Link für Dänemark funktioniert. Momentan zeigt es nur einen „Fehler“ …..aber es ist ja noch nicht 20.00 Uhr. Falls Ihr einen anderen besseren Link habt, bitte posten.

  61. Manboy

    10.02.2018 | 19:37

    Eesti Laul geht auch nicht los…fängt ja gut an heute ;(

  62. JeG

    10.02.2018 | 19:37

    @Thorsten https://media.esc-plus.com/live/ NICHT auf den Link klicken. Einfach auf der Seite mit den Streams auf Play drücken. Funktioniert bei mir. ^^

  63. Martin T.

    10.02.2018 | 19:38

    @JeG
    Oh. Danke nochmal:D

  64. JeG

    10.02.2018 | 19:42

    Leute…Ich bin mir gerade zu fast 100icher, dass Eesti Laul erst um 20.35 kommt… Auf der Seite wird mir angezeigt, dass es in Estland gerade 20:40 ist und der Vorentscheid um 21:35 kommt, also bei uns dann wohl ne Stunde früher… Na super. :D

  65. JeG

    10.02.2018 | 19:42

    *100% sicher

  66. Yasi

    10.02.2018 | 19:43

    Ich habe bei Estland auch die Uhrzeit 20.35 gesehen. Ich weiß jetzt nicht, was stimmt.

  67. Nicole

    10.02.2018 | 19:43

    Ok Eesti Laul erst 20:35, danke vielmals JeG

  68. Manboy

    10.02.2018 | 19:44

    @JeG
    Verstehe es auch gerade nicht. Naja gleich gehts in Schweden los

  69. Nicole

    10.02.2018 | 19:44

    @Thorsten
    Danke für den LINK!

  70. Yasi

    10.02.2018 | 19:44

    Zu spät xD JeG war früher.

  71. biobanane (210)

    10.02.2018 | 20:05

    Mit den Wohnzimmereinrichtungen haben die sich wirklich Mühe gegeben,.

  72. biobanane (210)

    10.02.2018 | 20:06

    Falscher Blog

  73. Nicole

    10.02.2018 | 20:10

    haha

  74. Lady Madonna

    10.02.2018 | 20:52

    Steht die Reihenfolge für heute Abend schon fest? Wird es diesselbe wie Dienstag sein?

  75. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:01

    Ermal/Moro mit Startnummer 17. Puh, so lange halte ich bestimmt nicht durch…. :-(

  76. DerMoment1608

    10.02.2018 | 21:01

    „Il ballo delle incertezze“ gefällt mir von der Melodie her sehr gut, ist mir aber insgesamt als Song zu „sicher“ und wenig innovativ.

  77. Usain

    10.02.2018 | 21:02

    Also, ich bin ja für die 6 Damen im Wettbewerb:
    Noemi
    Annalisa
    Ornella Vanoni
    Nina Zilli
    Giovanni Caccamo
    Ron
    :)
    Danach dann das Mädchen von The Kolors

  78. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:06

    1. Luca Barbarossa: Typisch italienische Nummer. Ich glaub, ich mach schnell ne Flasche Chianti auf. Sehr atmospärisch, dieser Song, aber leider auch recht altbacken…

  79. DerMoment1608

    10.02.2018 | 21:06

    @Matthias: Wie sich das Voting zusammensetzt:
    https://twitter.com/eddyanselmi/status/962368365292638208

  80. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:09

    2. Red Canziani: Ne, dass gefällt mir nicht. Foreigner goes Flippers – auf Italienisch.

  81. Usain

    10.02.2018 | 21:09

    Ach, die älteren Herren, wirklich zu viele dieses Jahr in San Remo

  82. Usain

    10.02.2018 | 21:10

    @Lady Madonna, super Kommentar! :)))

  83. Matthias

    10.02.2018 | 21:11

    @ DerMoment1608: Danke für die Info!

  84. Usain

    10.02.2018 | 21:13

    Für ESC wäre Mai, mai mai super geeignet. Und der Sänger wäre ganz sicher die allergrößte Diva in Lissabon.

  85. DerMoment1608

    10.02.2018 | 21:15

    The Kolors

    Das gefällt mir an sich sehr gut, besonders von der Energie im Refrain her. Allerdings wirkt der Sänger auf mich ziemlich unsympathisch-eitel und da sie schon verkündet habe, dass sie beim ESC auf jeden Fall in Englisch singen werden, ist es ein absolutes No go für mich.

  86. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:16

    3. The Kolors: Optisch: Lufthansa-Pilot checkt im Tokio Hotel ein. Musikalisch sehr solide, nicht schlecht.Sehr international und radiotauglich. Gesanglich stark. Aber leider nicht meins…

  87. DerMoment1608

    10.02.2018 | 21:17

    (Ermal und Moro dagegen haben übrigens gesagt, dass es von „Non mi avete fatto niente“ keine Englische Version geben wird 😊)

  88. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:18

    @Ursain: Danke! Schön, dass wir jetzt immerhin zu viert (Matthias inklusive) hier sind. Der Rest tummelt sich ja in Schweden und Dänemark…

  89. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:20

    @ DerMoment1698: Danke für die Info. Gut zu wissen…

  90. Usain

    10.02.2018 | 21:21

    Lady Madonna, ja, ich weiss. Aber ich habe einen italienischen Boyfriend und bin gewissermaßen „gezwungen“ das mit ihm zu gucken… Aber es gefällt es ja auch! Schade, dass es in Deutschland nicht sowas gibt…

  91. Usain

    10.02.2018 | 21:25

    Mein italienischer Mann sagt, die Pausini ist immer noch der größte und beliebteste Star in Italia

  92. Luca

    10.02.2018 | 21:25

    Buonasera ragazzi !

    Sanremo ❤

    Also mMn für den ESC 2018:

    The Kolors, Annalisa oder Meta/Moro

  93. Matthias

    10.02.2018 | 21:26

    @ Usain: Nicht nur in Italia! :)

  94. Usain

    10.02.2018 | 21:33

    Avrai ist einfach ein sehr schönes Lied

  95. Matthias

    10.02.2018 | 21:34

    Sehr schön!!! :)

  96. Luca

    10.02.2018 | 21:35

    Baglionis Repertoire = Wahnsinn !

  97. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:37

    Also ich finde das Duett sehr, sehr anstrengend für die Ohren. Gefällt mir gar nicht.

  98. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:42

    Laura geht nach draußen. Cool! Sehr niedlich!

  99. Luca

    10.02.2018 | 21:43

    Btw
    Für Sanremo 2019 wünsche ich mir

    Frizzi (der seriöse Part)
    Frassica und Paola Cortellesi !

  100. Luca

    10.02.2018 | 21:45

    Favino war super ..

    Hunziker auch nur genug jetzt…

    Baglioni hat nicht wirklich moderiert…

  101. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:48

    4. Elio e le Storie Tese: Die Outfits sind schon mal besser als am Dienstag. Musikalisch: Könnte schlimmer sein. Gut gesungen!

  102. Usain

    10.02.2018 | 21:49

    Diese Elio & Co sollte man endlich mal ausschließen von San Remo, nur nervig

  103. DerMoment1608

    10.02.2018 | 21:53

    EELST

    Der Endchor hat wirklich schon was und ich mag Elio’s Stimme, ansonsten aber leider wirklich recht langweilig

  104. Luca

    10.02.2018 | 21:53

    👍👍👍 Usain

    ABSOLUT !!

  105. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:54

    5. Ron: Reinhard Mey!????

  106. Usain

    10.02.2018 | 21:54

    Das Lied letztes Jahr von Ron hat mir besser gefallen, aber dass es dieses Jahr von Lucio Dalla stammt, bringt ihm sicher ein paar Punkte

  107. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:55

    Die Anrufe kosten 51 Cent?!!!! Schräg….

  108. DerMoment1608

    10.02.2018 | 21:55

    Das kommt ja in Italien ziemlich gut an – ich frage mich aber, ob das genauso wäre, wenn niemand wüsste, dass der Song von Lucio Dalla geschrieben wurde.

  109. Matthias

    10.02.2018 | 21:56

    Bei Ron schlafe ich fast ein… öde.

  110. Lady Madonna

    10.02.2018 | 21:59

    Haben die Macher von Wallace & Gromit einen neuen Film gemacht? Cool! Das wusste ich noch ga nicht.

  111. dade

    10.02.2018 | 22:02

    so, bin auch da

  112. Matthias

    10.02.2018 | 22:05

    Werbung für „Sanremo Young“, die neue Nachwuchs-Show, die demnächst bei der RAI startet.

  113. Usain

    10.02.2018 | 22:06

    Oh je, das wird ein langer Abend wieder. Jetzt erstmal ein bisschen Eigenpromo für die neue Show von der Antonella… San Remo Young, kein Mensch weiß was das für ne Show werden soll, gibt ja noch nicht genug Casting Shows

  114. Frank N

    10.02.2018 | 22:08

    Bin jetzt auch von Dänemark rübergekommen, aber kriege den Stream nicht auf (kriege nur das kreisende „Warte“-Symbol). Hat jemand einen Tipp? Evtl. einen Alternativ-Link?

  115. Usain

    10.02.2018 | 22:10

    Den Gazze find ich sogar noch öder als den Ron

  116. Maxi

    10.02.2018 | 22:10

    Also bei mir klappt der Stream perfekt (auf iPad übertragen aufs den tv Bildschirm via Apple TV)

  117. Little Imp

    10.02.2018 | 22:10

    So, Skandinavien abgearbeitet. Was macht San Remo?

  118. MarkusK

    10.02.2018 | 22:12

    Ich komme auch aus dem Norden jetzt nach Italien.. und finde das sehr schön mit dem Live-Orchester. Das hat echt was und fehlt schon irgendwie..

  119. Usain

    10.02.2018 | 22:12

    An alle Neuankömmlinge hier: habt nicht viel verpasst bisher. Die besten kommen noch!

  120. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:13

    6. Max Razzè: sehr Filmmusik irgendwie. Gesanglich empfinde ich das Ganze als geflüstert und nicht als gesungen.

  121. Luca

    10.02.2018 | 22:13

    Francesco Gabbani fehlt leider 😢😢😢

  122. JeG

    10.02.2018 | 22:14

    Alles klar Leute, nach Schweden und Dänemark ist bella italia dran!! Viel verpasst?

  123. Little Imp

    10.02.2018 | 22:14

    @ Usain

    Die Besten ist sehr subjektiv. Mir haben The Kolors auch sehr gut gefallen und die waren schon, wenn ich das richtig sehe.

  124. MarkusK

    10.02.2018 | 22:15

    Vorhin mal aus Interesse geschaut: Die Tickets kann man nur als Abo kaufen (also nur für die ganze Woche) und eine Karte fürs Parkett kostet 1290 Euro. Nur, wenn was übrig bleibt, bekommt man die Abende einzeln (dann kostet das noch immer 660 Euro für heute).

  125. Luca

    10.02.2018 | 22:15

    Annalisa : nicht schlecht …

    Bleibe dabei:
    Annalisa, The Kolors , Meta/Moro for ESC 2018

  126. JeG

    10.02.2018 | 22:15

    Oh nein, Ich hab the Kolors verpasst? Die waren mein Favorit :((

  127. Little Imp

    10.02.2018 | 22:15

    Annalisa… ein bisschen wie Francesca Michelin nur mit mehr Kraft dahinter.

  128. Usain

    10.02.2018 | 22:16

    Bei wiwibloggs ist Annalisa ist beliebteste. Sie ist auch wirklich süß und singt toll, das Lied begeistert mich leider nicht zu 100%. Aber sie könnte durchaus in den Top 5 heute Abend landen…

  129. Little Imp

    10.02.2018 | 22:16

    @ JeG

    Deiner auch? Jetzt ist es offiziell unheimlich!

  130. dade

    10.02.2018 | 22:17

    Ich bin nun definitiv ins Team Annalisa gewechselt, auch wenn mir Lo Stato Sociale immernoch am besten gefällt. Am ESC würde ich sie einfach lieber sehen und hören, Hauptsache wir singen nicht auf Englisch… ;)

  131. JeG

    10.02.2018 | 22:17

    Oh Gott, Little Imp hat meine Identität geklaut, helft mir bitte. :D

  132. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:17

    7. Annalisa: Wow! Kann die gut singen!! Das Lied ist okay. Muss man vielleicht öfters hören, aber nicht schlecht….

  133. Little Imp

    10.02.2018 | 22:18

    Mai Mai Mai Mai Shuffla Shuffla Mai Mai Mai Mai *summ*

  134. JeG

    10.02.2018 | 22:19

    SHUFFLA SHUFFLA , mai mai mai mai… *Mikolas Josef Trompete*

  135. MarkusK

    10.02.2018 | 22:19

    Ich finde generell, dass sich bei den meisten Sanremo Liedern die Güte erst nach paar Mal hören richtig gut entfaltet.

  136. Little Imp

    10.02.2018 | 22:21

    @ JeG

    Was hältst du von DoReDos?

  137. JeG

    10.02.2018 | 22:21

    Och nö… Mir fällt erst jetzt auf, dass ich a dal verpasst habe. Ich hab doch jede Show gesehen… :(((

  138. JeG

    10.02.2018 | 22:23

    @Little Imp Also in dem Meer der Schrecklichkeit sind die klar die besten, meiner Meinung nach.

  139. Luca

    10.02.2018 | 22:25

    Rubino : interessante Nummer …

  140. Little Imp

    10.02.2018 | 22:25

    @ JeG

    Dann bin ich wohl doch du…

    Number One – Reves de gamai mai mai mai shuffla shuffla *Mikolas Josef Trompete*

  141. MarkusK

    10.02.2018 | 22:25

    Elina ist in Estland weiter. Yeah!

  142. Thorsten

    10.02.2018 | 22:25

    @ JeG Danke für den Link

    Sorry, war schon auf der „Dänemark“ Seite und dann im Dänemark blog dieser Seite. Wollte nicht unhöflich sein und deshalb sage ich noch mal Danke für den Link – der ist wirklich gut.

  143. JeG

    10.02.2018 | 22:26

    @Little Imp Oh Gott, das Lied wird immer schräger. xD

  144. Little Imp

    10.02.2018 | 22:26

    Rubino hat auch eine ganz nette Nummer. Aber ein San Remo Gewinner ist das meiner Meinung nach nicht.

  145. JeG

    10.02.2018 | 22:27

    Sehr gerne Thorsten :)

  146. Little Imp

    10.02.2018 | 22:28

    @ JeG

    Und das obwohl die Saison noch gar nicht so alt ist.^^

  147. Thorsten

    10.02.2018 | 22:28

    Was sollen denn die „Schweinchen“ bei Estonia – werden die noch „zerkloppt“ ?

  148. dade

    10.02.2018 | 22:28

    ich mag Renzo Rubino ja sonst sehr, aber dieses Lied packt mich überhaupt nicht.

  149. MarkusK

    10.02.2018 | 22:28

    Noch ein älteres Paar, das auf der Bühne tanzt. Das scheint dieses Jahr ein Trend zu sein.

  150. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:28

    8. Renzo Rubino: Optisch: Der Bruder von Moritz Bleibtreu. Musikalisch: Auch sehr Filmmusik-mäßig, gesungen von einer Katze, der man auf den Schwanz getreten hat. Da saß kein Ton. Bisher der schlechteste Sänger, leider.

  151. JeG

    10.02.2018 | 22:29

    @Lady Madonna Du darfst doch nicht dade’s zukünftigen Ehemann beleidigen D:

  152. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:33

    @JeG: Ups!!! :-)
    War aber leider wirklich schief gesungen! Und Moritz Bleibtreu finde ich toll!

  153. Usain

    10.02.2018 | 22:35

    Also, Decibel ist wirklich schlimm. Das ist so Musik für Thomas Gottschalk oder so….

  154. dade

    10.02.2018 | 22:36

    @ JeG + Lady Madonna
    LOL
    stimmt halt schon, dass er nicht so toll gesungen hat. Im Lied verarbeitet er ja die Trennung seiner Eltern. Ich glaube das bringt ihn etwas durcheinander. Ich heirate ihn trotzdem, wenn wir das hier endlich dürfen :)

  155. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:36

    9. Decibel: Huch! Englische Texstellen?

  156. JeG

    10.02.2018 | 22:37

    Das Lied war schon Mittwoch nix und nix bleibt nix. ^^

  157. Thorsten

    10.02.2018 | 22:37

    Decibel – die örtliche Altenheimband ……..kommt bei 70+ sicher gut aus. Da werden die Omis ordentlich Schlüpper werfen

  158. Thorsten

    10.02.2018 | 22:38

    aus = an …..ich glaub ich muss in die Heia …..oder ich bleibe wach und schreibe nichts mehr ;)

  159. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:41

    @Thorsten: Halte durch! Ich bin so müde, ich habe Deinen Tippfehler gar nicht bemerkt bzw. die Müdigkeit hat ihn korrigiert…

  160. Usain

    10.02.2018 | 22:42

    Ornella hat Klasse und das ihr Lied ist auch schön, ein Gewinner allerdings nicht

  161. JeG

    10.02.2018 | 22:42

    Ich hab die Show schon am Mittwoch gefühlt 80 Stunden von Anfang bis Ende durchgehalten, das schaffst du auch Thorsten.

  162. melodifestivalenfan

    10.02.2018 | 22:43

    Ich würde Ornella nach Lissabon schicken. Nostalgie in Perfektion und das passt dahin.

  163. Ansgar

    10.02.2018 | 22:45

    Es waren übrigens die echten Großeltern von Renzo Rubino, die da tanzten.

  164. JeG

    10.02.2018 | 22:45

    Also entweder The Kolors, Ermal & Fabrizio oder im Notfall Annalisa. Die Indie Typen mit der Oma könnens auch werden, aber dann muss der an seiner Stimme arbeiten.

  165. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:46

    10. Ornella & Co.: Da sag ich besser nix zu.

  166. Little Imp

    10.02.2018 | 22:47

    @ JeG

    Ich sag jetzt nichts zu deinen drei Tops. Ist wohl auch nicht notwendig.^^

  167. Usain

    10.02.2018 | 22:48

    Das Lied von Caccamo ist auch schön, aber noch schöner war es gestern als er im Duett mit Arisa gesungen hat

  168. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:51

    11. Giovanni: Würde optisch und gesanglich gut zu Revolverheld passen. Immerhin ist Renzo Rubino jetzt nicht mehr der schlechteste Sänger heute Abend.

  169. Little Imp

    10.02.2018 | 22:51

    Das Duett mit Arisa hätte ich auch interessant gefunden.

  170. dade

    10.02.2018 | 22:54

    übrigens, diese Künstler hier meinten, sie würden gern an den ESC gehen:
    Renzo Rubino, Annalisa, Ermal Meta und Fabrizio Moro, Enzo Avitabile und Peppe Servillo, Lo Stato Sociale, Giovanni Caccamo, Decibel und The Kolors, wobei Letztere meinten, sie würden auf Englisch singen.

  171. Luca

    10.02.2018 | 22:55

    Lo Stato Sociale wird gewinnen …
    Hab ich im Urin iwie…

  172. Little Imp

    10.02.2018 | 22:56

    @ dade

    Interessante Info. Danke!

  173. JeG

    10.02.2018 | 22:57

    Jetzt sehen wir den schlechtesten Sänger des Abends… :D

  174. Cursha

    10.02.2018 | 22:57

    Ich finde die einfach so geil. Ich hoffe die Gewinnen =D

  175. Usain

    10.02.2018 | 22:57

    Ich finde ja, Lo stato sociale ist Gabbaniploitation

  176. Little Imp

    10.02.2018 | 22:58

    Beim ESC brauchen die Alten dann allerdings keine Anheizer mehr zu geben. Die ESC-Fans sind immer im Party-Modus.

  177. JeG

    10.02.2018 | 22:58

    Och nöö…. The kolors wollen auf Englisch singen? Gott steh uns bei…

  178. Little Imp

    10.02.2018 | 22:58

    Nach Gabbani-Fahrwasser klingt das für mich auch. Francesco hat allerdings besser gesungen.

  179. Cursha

    10.02.2018 | 22:59

    Das macht einfach so viel Spaß

  180. Lady Madonna

    10.02.2018 | 22:59

    12. Lo stato sociale: Gesanglich ist Sanremo gerade echt anstregend!! Ansonsten ist der Auftritt schon unterhaltsam. Fällt positiv aus dem restlichen, sehr homogenen, Teilnehmerfeld raus. Aber als Sieger will ich das nicht sehen. Und geim ESC auch nicht.

  181. JeG

    10.02.2018 | 23:00

    Naja… Sollen sie die halt nehmen. Hätte ich nichts gegen.

  182. dade

    10.02.2018 | 23:01

    @JeG
    ja, in meinen Ohren klingt das wie eine Drohung. Italien sing am ESC nicht auf Italienisch… und das in Portugal… Ich hasse sie immer mehr.

  183. JeG

    10.02.2018 | 23:01

    @dade Also die sind echt mein Favorit, aber italienisch ist ein Muss. Vorallem wenn das Englisch schrecklich klingt… :(

  184. DerMoment1608

    10.02.2018 | 23:02

    Lo Stato Sociale

    Das ist als Song mittlerweile mein Favorit. Wunderbarer, hyper-eingängiger Elektropop, der nur so gute Laune versprüht. Allerdings finde ich den Auftritt einfach zu trashig und gimmick-lastig.

  185. DerMoment1608

    10.02.2018 | 23:04

    @JeG Da besteht echt keine Chance, The Kolors singen ja sonst auch nur auf Englisch.

  186. MarkusK

    10.02.2018 | 23:04

    Ich finde das Tanzpaar auch zu übertrieben und lenkt von dem eigentlich guten Song ab. Allerdings darf man auch nciht vergessen, dass es im Text im die tanzende Oma auch geht!
    .
    Problematisch wird es nur, weil die dann für den ESC einer zu viel auf der Bühne wären.

  187. Usain

    10.02.2018 | 23:05

    Finde übrigens erstaunlich, dass Meta & Moro sich den ESC wirklich antun würden. Was wollen die da? Ich glaube, ihr Lied würde da überhaupt nicht verstanden werden

  188. Cursha

    10.02.2018 | 23:06

    @dade
    Naja, erst mal müssen sie gewinnen, oder zumindest einen guten Platz erzielen. Ich glaube bisher sind sie ja in den Abstimmungen immer nur im Mittelfeld gewesen.

  189. Little Imp

    10.02.2018 | 23:06

    @ DerMoment1608

    Wenn sie immer auf Englisch singen, können die das auch einigermaßen?

  190. JeG

    10.02.2018 | 23:07

    @Cursha Naja, ich habe sie in den Abstimmungen immer auf dem 2. oder 3. Platz gesehen. Aber ich glaube einfach nicht, dass das was wird. Nicht mit Ermal & Fabrizio und Lo stato sociale als Konkurrenten.

  191. avis28

    10.02.2018 | 23:08

    News aus Lettland:
    Madara und Ritvars sind weiter, Markus Riva ist draussen. Ich wünsche mir sehr, dass wir Esamība auch in Lissabon hören werden!

  192. Usain

    10.02.2018 | 23:10

    Mein Gott, das Fogli Werk ist aber auch schlimm. Sowas von dick aufgetragen, troppo emozione!!!

  193. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:10

    @Usain: Die beiden singen so unglaublich leidenschaftlich! Ich glaube schon, dass das rüberkommen würde… Und der Inhalt des Texts wird unter Umständen von den Ländermoderatorren kurz zusammengefasst. Ich sehe hier kein Problem!

  194. DerMoment1608

    10.02.2018 | 23:11

    @Usain Ich finde das bei den beiden eigentlich weniger problematisch, da muss man eigentlich nur wissen, dass es um Terroranschläge geht (und die Aufgabe darüber zu informieren werden die Kommentatoren übernehmem), und dann bekommt man genug auf emotionaler Ebene über die Stimme und Vortragsweise der beiden mit – Ermal „verängstigt“, Moro „wütend“ – um den Song zu verstehen ohne den Text im Detail zu kapieren. Ist eigentlich ähnlich wie Frankreich. Und ganz im Gegensatz zu Occidentali’s letztes Jahr, wo es wirklich um die Wortwahl im Detail ging um die Intelligenz des Songs zu erkennen.

  195. Cursha

    10.02.2018 | 23:11

    @JeG
    echt ? Waren die doch so gut ? Ich hab nicht alles verfolgt. Ich hab immer nur die Ergebnisse mal überflogen (wurde mir dann doch irgendwann zu viel). Ich hoffe ich muss mir keine Sorgen machen. Ich Italien auch auf italienisch singen hören.

  196. dade

    10.02.2018 | 23:11

    @ Little Imp
    Ihr Englisch ist grotteschschlecht, auch wenns über die Jahre besser geworden ist. Sie würden sich total blamieren.
    @ Cursha
    Ich glaube auch nicht, dass sie gewinnen. Im Televoting werden sie aber sicher ganz oben landen, da sie eine Armee von Bimbominchia hinter sich haben.
    Das Rennen machen meiner Meinung nach Lo Stato Sociale, Meta/Moro und Annalisa unter sich aus. Ihre Songs werden im Radio auch am meisten gespielt.

  197. JeG

    10.02.2018 | 23:12

    @avis28 echt? Ritvars hat es geschafft??? Das hätte ich nie im Leben gedacht, auch wenn ich das Lied echt mag. Esamiba machts ja eh, hoffe ich zumindest.

  198. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:13

    13. Roby & Riccardo: Gesanglich tun sich hier gerade immer neue Abgründe auf. Sehr anstrengend das!

  199. Little Imp

    10.02.2018 | 23:13

    @ dade

    Sehr schade.

  200. JeG

    10.02.2018 | 23:14

    Ach Little Imp… Ich glaub wir müssen uns von unserem Favoriten verabschieden. ^^

  201. Luca

    10.02.2018 | 23:14

    ESC hin ESC her …
    Normalerweise sollte Italien gar nicht mitmachen…
    Diese manipulierte Ostblock hin und her Punkte
    verschenken Veranstaltung ist doch lächerlich…

  202. dade

    10.02.2018 | 23:15

    @ Luca
    du bist hier sowas von falsch LOL

  203. Cursha

    10.02.2018 | 23:16

    @dade
    Das hoffe ich auch. Lo Stato Sociale und Meta/Moro sind auch meine beiden Favoriten.

  204. JeG

    10.02.2018 | 23:16

    @Luca Naja… Aber Fakt ist ja, dass selten ein Lied aus dem Ostblock gewinnt. Also so unfassbar schlimm und effektiv ist das Ostblockvoting dann nicht find ich ^^ Die sollen sich alle die Punkte zuschieben, solange am Ende fdas richtige Lied gewinnt und das ist ja meist der Fall.

  205. dade

    10.02.2018 | 23:17

    @ Luca
    Beim Punkte zuschieben sind ja die Skandinavier am schlimmsten, aber das darf man hier wohl nicht so laut sagen ^^

  206. BB

    10.02.2018 | 23:18

    So ich tue mir SanRemo nun nach 2016 zum zweiten Mal an. ;)

  207. Usain

    10.02.2018 | 23:19

    @Luca, ja, klar, stecken alle unter einer Decke, deshalb hat ja auch Portugal letztes Mal gewonnen, ganz klarer Ostblock

  208. Luca

    10.02.2018 | 23:20

    Dade

    Wieso ?
    SWE schenkt DEN,NOR und FIN die Punkte..
    UKR schenkt RUS, AZE usw. die Punkte…
    ZYP schenkt GRE die Punkte…
    Alles Nachbarschaftssympathie…

    Dland kackt ab weil kein Nachbar die mag 😉

  209. JeG

    10.02.2018 | 23:20

    @dade Exakt! Wenn die netten Schweden, Dänen, Norwegen und Finnen das machen ist es gerecht, aber das böse Russland mit seinen Untertanen ist selbstverständlich der Teufel. :D Mich interessiert dieses Nachbarschaftsvoting halt echt nicht mehr. Es ist so wie es ist… Und so viel ändert das an den Gesamtplatzierungen nicht.

  210. Cursha

    10.02.2018 | 23:21

    @dade
    Stimmt schon, wobei ich schon finde, dass die Punktschieberei dort zurückgegangen ist. Norwegen, Finnland, Dänemark und auch Island profitieren nicht mehr all zu sehr von ihren Nachbarn wie früher. Außer Schweden, was ich vor allem letztes Jahr nicht verstanden habe.

  211. Luca

    10.02.2018 | 23:21

    ESC bleibt Trash mMn … Ende

  212. Usain

    10.02.2018 | 23:21

    @Luca, ja, Deutschland hat ja auch nicht gewonnen in der letzten 10 Jahren. Lena war wohl nur Fake News

  213. JeG

    10.02.2018 | 23:22

    Ach Luca… Nerv doch woanders. Wir wollen Eurovision hier genießen und keine Verschwörungstheorien aufstellen. :D

  214. dade

    10.02.2018 | 23:23

    mich stört diese Block-Voting eigentlich gar nicht, das ist halt einfach so.
    @Luca
    du kannst dich ja auch darüber freuen, dass Italien immer die höchste Punktzahl aus Albanien und Malta bekommt.

  215. Luca

    10.02.2018 | 23:23

    Bleibt doch locker mamma Mia…

  216. Usain

    10.02.2018 | 23:24

    @JeG, dem schließe ich mich sehr an

  217. Luca

    10.02.2018 | 23:24

    Und San Marino …
    Manchmal 😉😉😉

  218. dade

    10.02.2018 | 23:26

    @ Luca
    einmal, 2011

  219. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:27

    @Matthias: Nek!???????? Super!!!

  220. Luca

    10.02.2018 | 23:27

    Gualazziiiiiiii 2011

  221. JeG

    10.02.2018 | 23:28

    Diesmal gibt’s von Matthias für die tanzende Oma nur 9,5 Punkte und nicht wieder 10 ;D

  222. Matthias

    10.02.2018 | 23:29

    Da ist ja schon Frau Mannoia.

  223. dade

    10.02.2018 | 23:29

    Ich finde übrigens, Matthias macht das richtig gut!! <3

  224. Usain

    10.02.2018 | 23:30

    Ach, Fiorella ist immer 👏

  225. Luca

    10.02.2018 | 23:30

    Mich persönlich stört diese extreme Nachbarschaftspunkteverteilung sehr…
    Naja… vielleicht übertreibe ich es…
    Kein Plan…Bin nicht der ESC Experte….

    Viel zu offensichtlich gemacht…leider mMn

  226. Matthias

    10.02.2018 | 23:31

    @ JeG: Die Oma nutzt sich eben schnell ab. :D
    Aber das Lied bleibt grandios. Für Lissabon müsste Alberto, der Sänger, aber noch etwas üben. Die Studioversion klingt besser.

  227. Matthias

    10.02.2018 | 23:31

    Danke, dade!

  228. Little Imp

    10.02.2018 | 23:31

    Warum ist so eine Art von Musikshow eigentlich bei uns nicht möglich? Das hat Klasse, das hat Stil, das hat Respekt vor den Künstlern.

  229. JeG

    10.02.2018 | 23:31

    @Luca Aber warum stört es dich wenn es fast keinen Einfliuss auf das Endergebnis hat? Es gibt Sachen mit denen muss man sich abfinden, das Leben besteht nicht nur aus Drama..

  230. Cursha

    10.02.2018 | 23:33

    Kurze Zwischenfrage. Hat sich hier eigentlich zwischen drin mal jemand den isländischen Vorentscheid angetan ?

  231. Little Imp

    10.02.2018 | 23:33

    @ Luca

    Auf dem Bild sah Nina Zilli ein bisschen wie Loreen aus.

  232. Usain

    10.02.2018 | 23:34

    Nina Zilli hätte damals lieber mit Per Sempre zum ESC fahren sollen

  233. Luca

    10.02.2018 | 23:34

    JeG

    Ja das ist einfach dumm …
    Jedes Jahr dasselbe vor allem die Skandinavischen Länder..
    Ätzend … Gabbani hätte vielleicht ne höhere Position
    erreicht…

  234. dade

    10.02.2018 | 23:35

    @ Luca
    der ESC hält uns der Spiegel vor. So Ist Europa halt einfach. Ohne den ESC wüsste ich heute wohl gar nicht, wie sehr sich AZE und ARM hassen, wie sehr sich GEO und LIT mögen weil sie sich im Kampf gegen die Sowjetunion unterstützt haben usw. Auch das Diasporavoting öffnet einem die Augen. Wenn man will, versteht man durch das Voting, wie Europa tickt. Aber das liegt nicht jedem.

  235. JeG

    10.02.2018 | 23:35

    @Cursha Island ist so unfassbar langweilig… Mir fällt kein Vorentscheid dieses Jahr ein, der so belanglos ist. Keines dieser Lieder hat Chancen aufs Finale…

  236. Nico

    10.02.2018 | 23:35

    @Cursha: Ja, kaspar. Kannst seinen Mini-Live-Blog nachlesen in den Kommentaren bei dem Artikel, in dem die isländischen Songs vorgestellt werden.

  237. Luca

    10.02.2018 | 23:37

    Thx guys…
    Vielleicht brauche ich noch ein paar ESCs um es
    zu verstehen 😊

  238. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:37

    15. Nina Zilli: Für mich die Enttäuschung des Abends. Ich mag Nina, aber das Lied ist unglaublich langweilig und bringt ihre tolle Stimme überhaupt nicht zur Geltung.

  239. dade

    10.02.2018 | 23:38

    Noemi ist auch so eine Enttäuschung… Eine weichgespülte Rockröhre. Schade

  240. JeG

    10.02.2018 | 23:39

    Ich finde es hat sogar etwas Lustiges an sich, dass Griechenland und Zypern allein gegen den Rest der Welt kämpfen xD Egal wie schlimm das Lied ist… Egal, ob der Rest viel besser war. Sie geben sich so unglaublich konsequent 12 Punkte, sogar die Jurys.Die bleiben sich treu. Ich finde das richtig lustig!

  241. DerMoment1608

    10.02.2018 | 23:39

    Jedes Mal, wenn Noemi teilnimmt, denke ich mir: „was für eine Verschwendung“. Ich finde ihre Stimme und sie als Sängerin unheimlich toll, ihre Songs aber nie mehr als okay.

  242. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:40

    @dade: Deinem Kommmentar zu Noemi schließe ich mich an. Schade!

  243. dade

    10.02.2018 | 23:40

    @ DerMoment1608
    Amen

  244. Usain

    10.02.2018 | 23:40

    Noemi‘s Stimme veredelt jedes Lied, mir gefällt es!

  245. JeG

    10.02.2018 | 23:41

    Das Lied ist doch wieder so langweilig…. Mädchen! Du hast die Stimme! Mach nen geilen Song und sing alle an die Wand. So traurig…

  246. dade

    10.02.2018 | 23:41

    @ JeG
    2015 haben Griechenland und Zypern ihre 12 Punkte beide an Italien gegeben ;)

  247. dade

    10.02.2018 | 23:42

    obwohl sie sie einander hätten geben können !!!

  248. Luca

    10.02.2018 | 23:42

    Wer war seit 2011 Euer persönlicher Lieblingsitaliener/in ?

    Meiner : Gualazzi 2011

  249. JeG

    10.02.2018 | 23:42

    @dade Wunder gibt es! Auch die treuste Freundschaft bröckelt manchmal ;D

  250. Cursha

    10.02.2018 | 23:42

    @JeG
    Ja ich hab vorhin einmal kurz angehört was ins Finale gekommen ist und war mir nicht sicher ob das der Vorentscheid von 2018 oder 1988 ist. Außer Aron ist da echt nix dabei.

  251. Little Imp

    10.02.2018 | 23:43

    @ Luca

    Il Volo.

  252. Little Imp

    10.02.2018 | 23:43

    @ Luca

    Allerdings dicht gefolgt von Nina Zilli.

  253. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:43

    17. Meta/Moro: Endlich!!! Ich find’s super!

  254. JeG

    10.02.2018 | 23:43

    @Luca Leider muss ich sagen… Il volo. 2015 Bin immer noch beleidigt, dass die nicht gewonnen haben. Zwar war Belgien mein Favorit, aber sie waren der wahre Gewinner..

  255. dade

    10.02.2018 | 23:44

    @ JeG
    wir haben in Italien eine griechischsprachige Minderheit, vielleicht spielt das ja eine Rolle :)

  256. JeG

    10.02.2018 | 23:44

    @Little Imp So langsam wird es doch absurd….

  257. Little Imp

    10.02.2018 | 23:44

    Ich hätte ja lieber Ermal & Fabrizio als Gewinner als Io stato soziale. Gefällt mir auch besser als Madame Monsieur.

  258. dade

    10.02.2018 | 23:45

    @ Luca
    ich schwärme immernoch für Franco Battiato und Alice. Ich höre mir I Treni di Tozeur immernoch gerne an. ( Nein so alt bin ich nicht )

  259. Cursha

    10.02.2018 | 23:45

    @Luca
    Marco Mengoni, aber bis auf 2014 mag ich alle italienischen Beiträge seit 2011 sehr sehr gerne.

  260. Little Imp

    10.02.2018 | 23:45

    @ JeG

    Irgendwann finden wir etwas, das uns trennt. Irgendwann…

  261. JeG

    10.02.2018 | 23:46

    Jetzt stellt sich die Frage… Die tanzende Oma oder der bessere Song? Ich wäre zwar mit beidem einverstanden, aber Ermal & Frabizio wären mir deutlich lieber.

  262. Little Imp

    10.02.2018 | 23:46

    @ JeG

    Und das mit Belgien 2015 stimmt auch.^^

  263. Luca

    10.02.2018 | 23:46

    Dade

    Seit 2011 ! 😊

    Ok wenn wir alle sagen würden dann ;
    Gente di mare Raf/Tozzi

  264. JeG

    10.02.2018 | 23:47

    Wie lang die Show wohl noch geht? 1 Uhr Nachts?

  265. Luca

    10.02.2018 | 23:47

    Und was sagt ihr zu Mengoni, Michielin ?

  266. dade

    10.02.2018 | 23:48

    @ Luca
    oops, hab ich übersehen, ja dann würde ich sagen Gualazzi, obwohl mir bis auf Emma alle gefallen haben.

  267. Luca

    10.02.2018 | 23:49

    Michielin ?

    Kennt ihr Vulcano von ihr ?
    Das wäre was fürs ESC gewesen..

  268. Cursha

    10.02.2018 | 23:50

    @Luca
    Mengoni war klasse. Wäre bei mir Patz 4 gewesen, ebenso wie Francesca. Gualazzi wäre aber mein Gesamtsieger gewesen.

  269. Luca

    10.02.2018 | 23:51

    Cursha 😉😉😉

  270. JeG

    10.02.2018 | 23:52

    Passend zu Lucas Frage werden jetzt alle Beiträge eingespielt… Was ein Zufall.

  271. Luca

    10.02.2018 | 23:53

    😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

  272. dade

    10.02.2018 | 23:54

    @ JeG
    hab ich auch gedacht!
    RAI gibt sich sowieso viel Mühe wenns um den ESC geht, auch wenn das keiner glauben will. Die Italiener schliessen den Concours immer mehr ins Herz und haben auch Bock, zu gewinnen.

  273. Usain

    10.02.2018 | 23:54

    So, passend zur Schlafenszeit jetzt der Biondi, ein Bu Bu-machen-wollen Lied de luxe

  274. Cursha

    10.02.2018 | 23:55

    @Luca
    Ja ich muss zugeben, dass Italien auch eins meiner Lieblingsländer beim ESC ist. Neben Norwegen natürlich ;) Aber die Beiträge aus den letzten Jahren waren alle samt gut, außer Emma, die war sehr unterdurchschnittlich.

  275. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:56

    @Matthias: „Bei dem Lied spielt der Text die Hauptrolle, die Melodie tritt dagegen deutlich zurück. Das funktioniert jenseits der italienischen Grenzen kaum.“ Findest Du?! Mein Italienisch ist quasi nicht vorhanden, ich kann ein wenig Italienisch lesen, aber fast nichts verstehen. Und trotzdem hat mich der Song beim ersten Anhören gepackt! Und die Meoldie finde ich klasse!

  276. Little Imp

    10.02.2018 | 23:56

    Von den alten italienischen ESC-Songs mag ich die Beiträge von 1973 bis 1975 sehr gerne.

  277. dade

    10.02.2018 | 23:56

    Mario Biondi ist wieder so eine Enttäuschung. Schaut mal auf YT was er so macht, ist eigentlich richtig geil. Aber für Sanremo verbiegen sich irgendwie alle.

  278. Luca

    10.02.2018 | 23:56

    Emma 2014 war wirklich ne Enttäuschung…
    Ihr Auftritt : peinlich…

    Gabbani war 2017 geil…
    Nichts gg Sobral aber hätte es Francesco
    voll gegönnt…cooler Kerl

  279. Usain

    10.02.2018 | 23:57

    Emma war wirklich schlecht damals, mieses Staging, kein gutes Lied. Dabei ist sie eigentlich toll!

  280. Luca

    10.02.2018 | 23:58

    Usain

    Und sie war sooo nervös !!

  281. JeG

    10.02.2018 | 23:58

    Hmm… Sowas wurde bestimmt damals in den 1920ern in kleinen Restaurants in Italien gespielt, aber das is nix womit man Leuten im Gedächtnis bleibt.

  282. Little Imp

    10.02.2018 | 23:58

    @ Lady Madonna

    Ich spüre auch, was Ermal und Fabrizio ausdrücken wollen. :-)

  283. Lady Madonna

    10.02.2018 | 23:59

    18. Mario Bionde: Neben dieser Schnarchnummer wirken Meta/Moro wie Punkrocker!

  284. JeG

    10.02.2018 | 23:59

    Ist das jetzt das letzte Lied? Werden wir vor um 1 fertig? (eh nicht, aber man darf ja träumen)

  285. dade

    11.02.2018 | 00:01

    @ JeG
    offiziell dauert es bis 1 Uhr, aber wahrscheinlich länger… ich tippe auf 1 Uhr 30… wer nimmt Wetten entgegen?? :)

  286. DerMoment1608

    11.02.2018 | 00:02

    Ermal & Moro

    Die Performances des dritten Abends fand ich besser, die hatte mehr Spannung. Trotzdem finde ich ihre Auftritte unheimlich stark, sie transferieren die zwei Gefühle, die man mit Terror verbindet – Verängstigung und Wut – wirklich unheimlich gut durch Stimme und Körpersprache. Überhaupt finde ich es gut, dass es sich hier um einen Song handelt, der ein „Thema“ hat (kein schönes, aber ein real existierendes), nicht das tausendste Liebeslied. Ich finde auch das Intro und den Falsetto-Part von Ermal gegen Ende sehr beeindruckend. Nur der Refrain ist mir immer noch etwas zu monoton (wenn er sich auch total im Ohr festhängt, habe ihn dauernd als Ohrwurm laufen)

  287. Usain

    11.02.2018 | 00:02

    Ähm, mit Superfinale geht das bestimmt noch lääääääääääänger

  288. dade

    11.02.2018 | 00:02

    bin ich der einzige der es lustig findet wie Michelle Örovision Song Contest ausspricht? Halb Französisch, halb Englisch…

  289. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:03

    19. Le. Vibrazioni: Das letzte Lied. Yippieh!!!

  290. Luca

    11.02.2018 | 00:04

    Wo ist Baglioni ??? 😂😂😂😂

  291. Matthias

    11.02.2018 | 00:04

    Wird sicher halb zwei…

  292. Luca

    11.02.2018 | 00:04

    Kassiert 200.000 € mehr als Michelle aber wo zum Teufel ist der ?? 😂😂😂😂😂😂

  293. JeG

    11.02.2018 | 00:04

    Okay, ein Lied kommt noch… Ich habe dieses Jahr so viele Vorentscheide gesehen wie noch nie, ich glaube ich bin abgehärtet.

  294. Usain

    11.02.2018 | 00:05

    10 der Lieder heute Abend hätte man gleich in die Tonne tun sollen, besonders die Altherrennummern

  295. Little Imp

    11.02.2018 | 00:06

    @ Luca

    Geld zählen?

  296. flo

    11.02.2018 | 00:06

    Italien zu bloggen muss traumhaft sein. Passiert ja alles in Zeitlupe da ;)

  297. Yasi

    11.02.2018 | 00:07

    Ich tippe auf 2 Uhr. Die Wette gilt :D

  298. JeG

    11.02.2018 | 00:08

    Ich sage 1:47Uhr. Ein bisschen random muss ja immer dabei sein!

  299. DerMoment1608

    11.02.2018 | 00:09

    Enzo Avitabile & Peppe Servillo

    Einer der ruhigen Songs, der mich erreicht. Hat einen wunderschönen Fluss und da schwingt diese Melancholie und Intensität mit.

  300. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:09

    Ich mochte heute Abend:
    17. Meta/Moro

    Ganz okay fand ich (in der Reihenfolge):
    1. Luca Babarossa
    7. Annalisa
    12. La stato sociale
    3. The Kolors

  301. DerMoment1608

    11.02.2018 | 00:10

    1:33 😎

  302. Luca

    11.02.2018 | 00:10

    LittleImp

    😉😉😉😉😉😉

  303. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:11

    20. Ups! Doch noch ein weiterer Song?! Hat mich sehr an Sting erinnert.

  304. JeG

    11.02.2018 | 00:13

    Bei so einer teilweise einschläfernden Veranstaltung wünscht sich so mancher Mello fan S&V die ein bisschen Shuffla Shuffla machen… :D

  305. Luca

    11.02.2018 | 00:13

    Sorry bin nicht der Experte :

    Wer singt für Dland ?
    Schon entschieden ?

  306. JeG

    11.02.2018 | 00:14

    @Luca Die Songs werden nächsten Freitag veröffentlicht. Kandidaten für den VE sind: Voxclub, Ryk, Xavier Darcy, Ivy Quainoo, Natia Todua und Michael Schulte. VE ist am 22. Februar.

  307. DerMoment1608

    11.02.2018 | 00:14

    Ich finde es immer etwas verstörend, dass das Televoting mit dem letzten Ton des letzten Songs endet. Wenn ich mir alle Songs anhören will um dann eine Entscheidung zu fällen, habe ich gar keine Zeit mehr zu voten.

  308. Usain

    11.02.2018 | 00:15

    Francesco Renga hat auf jeden Fall das gleiche Haarpflegemittel wie Ermal Meta bekommen, wie das glänzt und sitzt!

  309. Luca

    11.02.2018 | 00:15

    JeG

    Ah ok thx

  310. Little Imp

    11.02.2018 | 00:15

    @ DerMoment1608

    Man muss eben auch die anderen Tage von San Remo gucken.^^

  311. dade

    11.02.2018 | 00:16

    @ DerMoment1608
    Das hat mich am ersten Abend so irritiert, man darf ja nur 5 Stimmen abgeben. Inzwischen kennt man ja die Songs aber.

  312. JeG

    11.02.2018 | 00:17

    Ich glaub mit 1:47 Uhr hab ich mich überschätzt…. Das kanns ja eigentlich nicht sein.

  313. DerMoment1608

    11.02.2018 | 00:18

    @Dade
    Stimmt es, dass man am ersten Tag nur während der Songs voten konnte? Bilde mir ein das irgendwo gelesen zu haben. Was ja ziemlich dumm ist, wenn die folgenden noch völlig unbekannt sind.

  314. Yasi

    11.02.2018 | 00:18

    Ach was, die Italos werden’s schon irgendwie in die Länge ziehen :P

  315. Usain

    11.02.2018 | 00:19

    Ich habe gehört, es soll noch ein Brief von Adriano Celentano verlesen werden…

  316. Tobiz

    11.02.2018 | 00:20

    Hallo. Ist die Entscheidung schon gefallen?

  317. dade

    11.02.2018 | 00:21

    @ DerMoment1608
    genau so war es, was unglaublich dämlich ist. Man will sich ja erst mal ein Bild machen bevor man seine 5 Stimmen verballert.

  318. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:21

    @Usain: Den Namen des Haarpflegemittels sollten sie gleich mal einbleden. Kaufe ich mir sofort! ;-)

  319. DerMoment1608

    11.02.2018 | 00:22

    @Dade Echt bescheuert…

  320. dade

    11.02.2018 | 00:23

    Das Voting ist ja dieses Jahr so kompliziert wie noch nie, das wird also schon ne Weile dauern bis die Resultate kommen.

  321. JeG

    11.02.2018 | 00:23

    @Tobiz Ach, du bist vielleicht lustig. selbstverständlich nicht :D

  322. Luca

    11.02.2018 | 00:24

    Jop das können meine Landsleute gut…
    Alles in die Länge ziehen…

    Oder im Internet / Zeitschriften steht:
    Beginn 21:10…
    Als ob !!!
    Vor 21:40 geht nichts !!!

    Oder kein Film
    Beginn 21:05
    Nein nichts da !!
    Bääm 21:30 geht’s los 😂😂😂

  323. Yasi

    11.02.2018 | 00:25

    Zum Beispiel mit Spätnachrichten :D 2 Uhr könnte hinhauen.

  324. dade

    11.02.2018 | 00:25

    Carlo Conti als Otello… zum Brüllen die beiden, schade versteht ihr das nicht

  325. dade

    11.02.2018 | 00:27

    @ Luca
    nicht übertreiben ;)

  326. Tobiz

    11.02.2018 | 00:27

    @JeG Dann ist ja gut :D
    Auf die Italiener ist Verlass^^
    Ich konnte erst jetzt schauen und hatte Angst, alles verpasst zu haben. Dänemark ging leider an mir vorbei, aber mein Favorit hat immerhin gewonnen. Das erste Mal in dieser Season.

  327. Karsten K.

    11.02.2018 | 00:28

    The Kolors oder Nina Zilli wären schön

  328. Luca

    11.02.2018 | 00:30

    Dade ;))

    Ich werd langsam müde…

    Kein Bock mehr …

  329. Cali

    11.02.2018 | 00:30

    Ein Italiener in einem Chat meinte irgendwie, dass Platz 20 bis 4 gesagt werden, das Voting anschließend auf 0 gesetzt wird und alle 3 nochmal auftreten. Mal sehen, ob er recht hat! :D

  330. JeG

    11.02.2018 | 00:31

    Keiner geht hier schlafen!!! Wir schaffen das als Team!!! (Oder wie man das damals in der Pfadfinder-Truppe gesagt hat.)

  331. Luca

    11.02.2018 | 00:31

    Ahh es geht los !!

  332. Little Imp

    11.02.2018 | 00:32

    @ Tobiz

    Gratuliere. Meine Favoriten haben bisher noch nicht gewonnen. :-(

  333. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:32

    @Cali: Och nö!!! Bitte nicht!

  334. dade

    11.02.2018 | 00:33

    Liveshows werden gerne überzogen in Italien, vorallem Sanremo, aber Sendungen fangen eigentlich immer pünktlich an.

  335. Tobiz

    11.02.2018 | 00:33

    Sind heute nur die 20 „Uhrgesteine“ aufgetreten?

  336. JeG

    11.02.2018 | 00:33

    Ich kann die ganzen Lieder eh nicht auseinander halten, mir sagt das Meiste nix xD

  337. Little Imp

    11.02.2018 | 00:33

    @ Cali

    Platz 20 aufwärts stimmt schon mal.^^

  338. dade

    11.02.2018 | 00:33

    @ Cali
    ja, jetzt kommen die Plätze 20-4
    was dann passiert ist irgendwie an mir vorbei gegangen

  339. Luca

    11.02.2018 | 00:34

    The Kolors 9 !!!!
    Was ?????

  340. JeG

    11.02.2018 | 00:34

    Schreien die Italiener jetzt bei jedem theatralisch “Ooooooooooooh“? xDD

  341. dade

    11.02.2018 | 00:34

    The Kolors auf Platz 9… ich brauch meinen Pass nicht zu verbrennen !!! ^^

  342. Yasi

    11.02.2018 | 00:35

    Hi Cali :D
    .
    Doch nicht 2 Uhr? Schade!

  343. JeG

    11.02.2018 | 00:35

    The Kolors auf der 9, ich glaub ich raste aus.

  344. Luca

    11.02.2018 | 00:35

    Lo Stato Sociale
    Annalisa
    Meta/Moro

  345. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:35

    The Kolors nur 9!? Krass!

  346. Little Imp

    11.02.2018 | 00:36

    Die Top 3 sind hier ja genauso leicht vorherzusagen wie beim Mello-Semi.^^

  347. JeG

    11.02.2018 | 00:36

    Wow! wer hätte mit dieser Top 3 gerechnet! ;)

  348. dade

    11.02.2018 | 00:36

    jetzt kommen die neuen Codes zu voten, das ist keine Rangliste! Cali hatte wohl recht… aber La Hunziker erklärt es gleich

  349. Usain

    11.02.2018 | 00:37

    Die arme Noemi, das hat sie nicht verdient :(((

  350. Little Imp

    11.02.2018 | 00:37

    Ich bin für Meta/Moro.

  351. Matthias

    11.02.2018 | 00:37

    Ich sagte ja: halb zwei… ;)

  352. Tobiz

    11.02.2018 | 00:38

    Ich freue mich für Annalisa, weil ihre Musik echt gut ist, aber das Lied ist einfach langweilig :/

  353. JeG

    11.02.2018 | 00:38

    Bin für Ermal & Fabrizio..

  354. Luca

    11.02.2018 | 00:38

    Annalisa !!!!!!

  355. dade

    11.02.2018 | 00:39

    Ich bin für Lo Stato Sociale, die mag ich schon seit Jahren (Questo è un grande paese) aber am ESC will ich Annalisa sehen.

  356. Little Imp

    11.02.2018 | 00:39

    Lo stato sociale als Gewinner wäre bei diesem Live-Gesang eine Bankrotterklärung des San Remo Festivals.

  357. JeG

    11.02.2018 | 00:39

    Dürfen die beiden eigentlich mit ihrem Lied in Lissabon auftreten? Da gab es doch ein bisschen Drama.

  358. Karsten K.

    11.02.2018 | 00:39

    Annalisa den jetzt

  359. Little Imp

    11.02.2018 | 00:39

    @ JeG

    Einer von uns kann sich in Zukunft auch das Posten sparen. Ist ja eh immer das gleiche.^^

  360. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:40

    @JeG: Dade um 23:11 Uhr. :-)

  361. Usain

    11.02.2018 | 00:40

    Ich möchte Annalisa, aber mit einem besseren Lied bitte

  362. Yasi

    11.02.2018 | 00:40

    Eigentlich müsste Italien eine Frau schicken. Seit 2011 war immer abwechselnd Mann-Frau.

  363. Karsten K.

    11.02.2018 | 00:40

    hoffentlich singen die nicht noch mal das halte ich nicht mehr aus und die alte Oma auch nicht

  364. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:42

    Ich hoffe, dass nicht wieder so ein Quatsch wie letztes Jahr gewinnt. Bitte nicht Lo stato sociale! Erst recht nicht mit diesem schrägen Gesang…

  365. Tobiz

    11.02.2018 | 00:42

    Entweder Annalisa oder das Duett. Dieses lustige mit der Oma hätte in den 2000er gepasst, aber nicht 2018.

  366. JeG

    11.02.2018 | 00:43

    Ich gönn mir jetzt erstmal zur Feier des Tages ne Zartbitterschokolade #FettForever ;)

  367. ClaudeS.

    11.02.2018 | 00:43

    Meta/Moro werden das Ding gewinnen aber nicht nach Lissabon fahren dürfen. Dann wird es Annalisa die den 17. Platz im ESC belegen wird … Das sagt mir die Kristallkugel ! :-D

  368. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:43

    Was passiert denn jetzt!?

  369. dade

    11.02.2018 | 00:44

    @ Lady Madonna
    meine Kristallkugel ist zuverlässiger als auch schon LOL

  370. Tobiz

    11.02.2018 | 00:45

    Warum sollten die beiden nicht dürfen?

  371. Matthias

    11.02.2018 | 00:45

    Sabrina Impacciatore ist da, Komikerin.

  372. Usain

    11.02.2018 | 00:46

    @ClaudeS, kluge Prognose, so ähnlich sehe ich es auch. Allerdings könnten die beiden Ms ja noch ein anderes Lied auswählen

  373. JeG

    11.02.2018 | 00:47

    MEINE Kristallkugel ist die Beste! Habe 9 von 10 Lieder die in die top ten kommen würden richtig getippt t. Den ersten Platz hatte ich richtig, den zweiten, den vierten, den fünften, den achten und den zehnten. Kniet vor mir nieder!!!!

  374. Little Imp

    11.02.2018 | 00:47

    Schickt die vier nach Lissabon.

  375. JeG

    11.02.2018 | 00:48

    (2017 selbstverständlich)

  376. Tobiz

    11.02.2018 | 00:48

    Das geht Lindita aber gehörig gegen den Strich.

  377. dade

    11.02.2018 | 00:50

    Eigentlich ist es mir egal, wer an den ESC geht, Hauptsache nicht The Kolors :)

  378. Christian Harbich

    11.02.2018 | 00:52

    Ach Du liebe Güte – kurz vor eins und Italien ist immer noch nicht fertig. Kompliment an Euch alle hier, dass ihr durchgehalten habt. Ich werd mir die einzelnen Clips morgen anschauen – mir wird einfach zuviel gelabert – muss ja wohl, wenn man nach fast 5 Stunden immer noch kein Ergebnis hat.

  379. Christian Harbich

    11.02.2018 | 00:54

    jetzt gilts zwei, drei STunden schlafen, dann gehts in Pyoeng Chang weiter…mit weiter guten Aussichten auf noch mehr Gold :-)) Viel Spass noch!!

  380. dade

    11.02.2018 | 00:54

    Mir geht euer Gemotze ja langsam auf den Wecker… Sanremo ist Gran Galà und keine hundskommune ESC Vorentscheidung

  381. Lady Madonna

    11.02.2018 | 00:55

    @Christian Harbich: Spass?!!! Sanremo ist harte Arbeit!
    ;-)

  382. Tobiz

    11.02.2018 | 00:57

    Auch wenn Sanremo echt trocke ist, nichts ist schlimmer als Festivali i kenges.

  383. JeG

    11.02.2018 | 00:57

    Wer wird die Wette gewinnen??? Es bleibt spannend!Bald werden wir es erfahren.

  384. Tobiz

    11.02.2018 | 00:58

    „bald“

  385. JeG

    11.02.2018 | 00:58

    bald gemessen an Sanremo Maßstäben ;)

  386. Little Imp

    11.02.2018 | 01:01

    Ach, das haben die mit 1 Uhr gemeint: Dann ist das Televoting zu Ende, nicht die Show.^^

  387. dade

    11.02.2018 | 01:01

    Ron kriegt den Presse Preis… ich bin überrascht

  388. JeG

    11.02.2018 | 01:01

    Das Televoting ist vorbei, na Hallelujah.

  389. dade

    11.02.2018 | 01:01

    sorry, den Kritiker Preis

  390. Paule

    11.02.2018 | 01:02

    Hab den Abend am Rande verfolgt, aber die Songs hat man ja eh schon gehört. Bin für Ermal Meta & Fabrizio Moro, könnte mit den anderen aber grundsätzlich auch leben. Ich hoffe, dass sie keinen Rückzieher machen und gleichzeitig auch mit diesem Song antreten dürfen Annalisas Song ist sehr solide, ihr Gesang wirklich sehr gut. Aber bei ihr fehlt das gewisse Etwas für den ESC. Lo Stato Sociale sind unterhaltsam aber mir etwas zu effektheischerisch. Der Gesang ist einfach zu schwach, um so ein Festival zu gewinnen.

  391. dade

    11.02.2018 | 01:02

    Die Presse prämiert LSS

  392. Yasi

    11.02.2018 | 01:03

    @JeG: Vermutlich DerMoment. Halb 2 sieht nicht unrealistisch aus.

  393. dade

    11.02.2018 | 01:03

    Für die beste Interpretation, die legendäre Ornella Vanoni

  394. Little Imp

    11.02.2018 | 01:08

    @ Matthias

    Die vergeben so lange Preise, bis jeder Teilnehmer einen hat. ;-)

  395. ClaudeS.

    11.02.2018 | 01:09

    Schön !! Da bekommt jeder einen Preis !

  396. Lady Madonna

    11.02.2018 | 01:09

    Krieg ich bitte auch nen Preis!? Ich bin schließlich immer noch wach!

  397. Yasi

    11.02.2018 | 01:09

    @Little Imp: Wollte ich auch gerade sagen :’D

  398. dade

    11.02.2018 | 01:10

    na ja, am ESC werden ja auch noch weitere Preise vergeben, leider eher anonym

  399. Little Imp

    11.02.2018 | 01:11

    Ich weiß, dass Samir & Viktor geshipt werden. Shipt auch schon jemand Ermal & Fabrizio?^^

  400. JeG

    11.02.2018 | 01:11

    Wo wir grad bei Preisen sind : Ich find Deutschland sollte den Sieg ignorieren und jedes Jahr auf den Barbara Dex Award abzielen. Wer braucht schon nen ESC Sieg, wenn man sowas haben kann? ;D

  401. dade

    11.02.2018 | 01:12

    Bei mir gehts jetzt mit der Podium los… aber ich bin dem Stream etwas voraus… soll ich spoilern??

  402. JeG

    11.02.2018 | 01:12

    NEIN DADE

  403. Little Imp

    11.02.2018 | 01:14

    @ JeG

    Das wird nichts. Deutschland kriegt ja noch nicht mal den Letzter-Platz-Hattrick hin. Da wird Barbara Dex auch nicht klappen.^^

  404. dade

    11.02.2018 | 01:14

    LOL
    ok

  405. JeG

    11.02.2018 | 01:15

    Recht hast du, Little Imp.. Wie gern ich den Hattrick gehabt hätte. Der doofe Manel hat alles versaut. :(

  406. Lady Madonna

    11.02.2018 | 01:15

    Reden die gerade ernsthaft über Herrenhemden?!!

  407. Cursha

    11.02.2018 | 01:15

    Kompliment an alle, die diesen Abend überstanden haben. Ab jetzt kann das Leben nur noch besser werden…

  408. Cali

    11.02.2018 | 01:15

    Volare auf ESC Radio, ein guter Zeitpunkt, jetzt den Sieger zu verkünden. ;)

  409. Little Imp

    11.02.2018 | 01:16

    @ JeG

    Und schon wieder sind wir uns einig.^^

  410. JeG

    11.02.2018 | 01:16

    Könnt ihr das noch ne halbe Stunde strecken, dass ich die Wette gewinne?

  411. DerMoment1608

    11.02.2018 | 01:16

    @Little Imp: Nach dieser Szene kann man nicht groß anders :P
    http://www.ilsussidiario.net/img/_THUMBWEB/morometabbraccio_thumb660x453.jpg

  412. Matthias

    11.02.2018 | 01:17

    Jetzt will Claudio auch noch ein Lied singen…. ich raste aus! :D

  413. JeG

    11.02.2018 | 01:17

    Was soll denn jetzt noch passieren?

  414. Little Imp

    11.02.2018 | 01:18

    @ DerMoment1608

    Uiiiii. Das ist ja noch schöner als der Kuss von Samir an Viktor! <3

  415. dade

    11.02.2018 | 01:18

    also ich kann damit leben

  416. dade

    11.02.2018 | 01:19

    mit den Gewinnern, meine ich, auf Baglioni kann ich verzichten

  417. Nicole

    11.02.2018 | 01:19

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

  418. JeG

    11.02.2018 | 01:19

    Och, schön. Die Favoriten gewinnen. Richtig so ^^
    @Little Imp Also Samir & Viktor sind mein OTP, ich warne dich xD

  419. Lady Madonna

    11.02.2018 | 01:20

    Yeah!!!!!!!!!!!!! Meta/Moro 4 ESC bitte!

  420. Paule

    11.02.2018 | 01:20

    Ein würdiger Sieger!

  421. Nicole

    11.02.2018 | 01:20

    Hab ich es falsch verstanden? Der Sieger steht fest, oder?

  422. Little Imp

    11.02.2018 | 01:20

    Heute ist definitiv der Abend der Männerduos. Shuffla shuffla!

  423. JeG

    11.02.2018 | 01:20

    Besser als die tanzende Oma to be honest.

  424. dade

    11.02.2018 | 01:21

    ich lag mit 1 Uhr 30 gar nicht so falsch

  425. JeG

    11.02.2018 | 01:21

    Jetzt hast du den Ohrwurm wieder geweckt! SHUFFLA SHUFFLA

  426. Little Imp

    11.02.2018 | 01:21

    @ JeG

    Jetzt musst du mir auf die Sprünge helfen: OTP?

  427. Little Imp

    11.02.2018 | 01:22

    @ Paule

    Definitiv würdige Gewinner! Io stato sociale wäre nach der Gesangsleistung lächerlich gewesen.

  428. JeG

    11.02.2018 | 01:23

    @Little Imp Jugendsprache… oder so. xD Kürzt sich ab aus „One True Pairing“, also das „Einzig wahre Paar“. Bei mir lernt man immer was Neues.

  429. Tobiz

    11.02.2018 | 01:23

    Damit kann ich leben. Bis zum ersten Refrain sehr interessant, danach billig.

  430. Mariposa

    11.02.2018 | 01:24

    Steht es bereits fest, daß sie die ESC-Teilnehmer sind ??

  431. Little Imp

    11.02.2018 | 01:25

    @ JeG

    Ah, danke sehr! :-)

  432. JeG

    11.02.2018 | 01:25

    Okay, die Szene gerade hat mich dann doch überzeugt xDD

  433. Little Imp

    11.02.2018 | 01:26

    @ JeG

    *lol* Na also, geht doch!

  434. flo

    11.02.2018 | 01:27

    Tja, gehts nach EBU-Regeln dürfte das nicht fahren. Aber bei Italien wird sich die EBU bestimmt nicht drum scheren, wenn die wollen würden.

  435. dade

    11.02.2018 | 01:27

    @ Mariposa
    Der Gewinner, bzw die Gewinner dürfen an den ESC wenn sie wollen, und beide haben gesagt, sie würden gerne hingehen. Daher denke sie werden es, aber offiziell ist es nicht.

  436. JeG

    11.02.2018 | 01:28

    Das heißt, wenn die beiden nicht dürfen fahren wahrscheinlich Lo stato sociale? …Der Gesang war wirklich schlimm, sorry…

  437. dade

    11.02.2018 | 01:28

    @ flo
    sie müssen ja nicht mit dem selben Lied nach Lissabon fahren

  438. Flo Di

    11.02.2018 | 01:28

    Da hat schon das richtige Lied gewonnen. In Lissabon würde ich trotzdem lieber Lo Stato Sociale sehen.

  439. Little Imp

    11.02.2018 | 01:29

    @ dade

    Ein anderes Lied wäre für mich allerdings unvorstellbar.

  440. Lady Madonna

    11.02.2018 | 01:30

    Geschafft!!!! Morgen früh bastel ich mir noch schnell nen Preis aus Klorollen und Alufolie für diese Leistung!
    Danke Matthias für den tollen Live-Blog! Ohne die interssanten Infos von Dir hätte ich’s nicht durchgeahlten…

  441. JeG

    11.02.2018 | 01:30

    Na wie wollen die denn auf die Schnelle ein besseres Lied beschaffen? Ich kann mir die mit nem anderen Song nicht in Portugal vorstellen :(

  442. Paule

    11.02.2018 | 01:31

    Um eventuellen Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen, hätte man ja auch schon mal vorsichtig bei der EBU nachfragen können. Ich gehe nicht davon aus, dass das passiert ist. Natürlich könnten sie mit einem anderen Song hinfahren aber ich stelle es mir schwierig vor, in der Kürze der Zeit einen geeigneten zu finden.

  443. dade

    11.02.2018 | 01:31

    @ Little Imp
    Ich finde Ermal Meta hat einige Lieder im Repertoire, die ESC-tauglich wären. Fabrizio Moro finde ich hingegen eher langweilig. Da würde sich also sicher was finden. Wir werdens noch sehen und hören.

  444. DerMoment1608

    11.02.2018 | 01:32

    Da haben sie ja noch einmal für Shipping-Material am Ende der Siegesperformance gesorgt 😄

  445. JeG

    11.02.2018 | 01:33

    Ich kann doch nicht jedes männliche Duo in der ESC Saison shippen…. (Ich mach es trotzdem, aber eigentlich geht das nicht lol)

  446. Little Imp

    11.02.2018 | 01:34

    @ JeG

    Nein!!!! Wir haben schon wieder dasselbe gesagt!!!!

  447. flo

    11.02.2018 | 01:34

    Ich tippe mal, dass wir am Ende Annalisa sehen in Lissabon

  448. Cali

    11.02.2018 | 01:35

    Ich habe das Sanremo nicht geschaut (noch nie wirklich geschaut) und würde gerne erfahren, warum Moro/Meta bzw. ihr Lied noch nicht fix ist (abgesehen von ihrer Entscheidung)?

  449. JeG

    11.02.2018 | 01:35

    Wir sind eins. Du bist ich. Ich bin du.

  450. DerMoment1608

    11.02.2018 | 01:35

    Ich hoffe, dass die EBU da nicht so streng ist, nachdem sie die letzten Jahre lockerer geworden ist. Dass sie so schnell einen Song finden, der gleich gut ist, kann ich mir nicht vorstellen. Die Kombination der beiden Stimmen / Typen funktioniert, denke ich, nur in dieser speziellen Kombination mit diesem einen Song.

  451. Cali

    11.02.2018 | 01:38

    @JeG @Little Imp wenn ihr schon beim Shippen seid und immer das gleiche sagt, warum shippt man nicht Euch beide? ^^ :P

  452. dade

    11.02.2018 | 01:38

    @ Cali
    der Refrain des Lieds wurde von einem älteren Song übernommen und das Arrangement hat auch viele Ähnlichkeiten mit besagtem Song (Silenzio von 2016). Bei Sanremo geht das noch durch, weil weniger als 1/3 übernommen wurde, für den ESC dürfte das aber nicht durchgehen.

  453. DerMoment1608

    11.02.2018 | 01:40

    @Cali Der Refrain ist fast identisch mit dem eines älteren Stückes namens “Silenzio”, geschrieben von Andrea Febo, der auch Mitautor von „Non mi avete fatto niente“ ist, und „Silenzio“ wurde mindestens zweimal öffentlich aufgeführt: bei der Selektion für die Sanremo 2016 Giovani (deshalb war es auch als Audio auf der Seite von RAI zu finden) und bei der Audition von noch einem anderen kleinen Musikfestival. Bei Sanremo haben die Verantwortlichen entschieden, dass der Song trotzdem noch als neu gilt und sie nicht disqualifiziert werden. Und jetzt ist die Frage, wie das die EBU sieht.

  454. MaxiKing

    11.02.2018 | 01:41

    Ich bin mal gespannt ob der Song zugelassen wird..

  455. Little Imp

    11.02.2018 | 01:41

    @ dade

    Für den ESC ist allerdings nicht wichtig wie viel übernommen wird, sondern ob vorher schon großflächig öffentlich aufgeführt wurde, oder? Der Komponist war ja derselbe, wenn ich das richtig mitverfolgt habe. Dann ist das ja auch kein wirkliches Plagiat.

  456. Cali

    11.02.2018 | 01:41

    @dade
    Ay grazie mille ^^

  457. Matthias

    11.02.2018 | 01:43

    Danke an euch alle, die ihr so lange dabei wart. Danke für die Komplimente! Hat Spaß gemacht… im „Dopofestival“, der Show, die jetzt noch läuft, wird zum Thema ESC vermutlich auch nichts gesagt werden. Für die Italiener spielt in Sanremo der ESC einfach keine Rolle.

  458. dade

    11.02.2018 | 01:44

    @ Little Imp
    bei Alma letztes Jahr und Jamala vorletztes Jahr hats die EBU ja auch durchgehen lassen. Persönlich finde ich, dass das keine Schule machen darf.
    Ich schau mir jetzt das Dopofestival an, vielleicht bringt das etwas Licht ins Dunkel.

  459. Little Imp

    11.02.2018 | 01:47

    @ Cali

    Tu dir keinen Zwang an.^^

  460. JeG

    11.02.2018 | 01:48

    Hach ja, danke an Matthias, der das Ganze tapfer gebloggt hat. Und gute Nacht an alle, die hier dabei waren. Es hat mal wieder viel Spaß gemacht, auch wenn es endlos lang war ^^

  461. DerMoment1608

    11.02.2018 | 01:50

    Eddy Anselmi hat gerade gewittert, dass sie „ja“ gesagt haben (https://twitter.com/eddyanselmi/status/962488150156247040), ich weiß jetzt aber nicht, was die Quelle ist.

  462. Matthias

    11.02.2018 | 01:57

    Hmm…. ohne Quellenangabe.

  463. Little Imp

    11.02.2018 | 01:57

    @ DerMoment1608

    Zueinander? <3
    .
    Okay, okay. Ich geh ja schon aus dem Shipping-Modus raus.^^
    .
    Aber sehr schön. Das versöhnt mit der britischen Entscheidung. Jetzt muss nur noch das letzte Big-5-Land gute Songs haben…

  464. Matty

    11.02.2018 | 01:59

    Das Duo war ja auch bei den Buchmachern der Favorit und hat – trotz der Negativsschlagzeilen wegen der Ähnlichkeit mit einem anderen Song aus dem Jahr 2016 – verdient gewonnen. Ich bin auch gespannt, ob das Lied in Lissabon zu hören sein wird oder ob Ermal und Fabrizio mit einem anderen Song antreten werden.

  465. DerMoment1608

    11.02.2018 | 01:59

    Jetzt offiziell, beim ESC werden sei antreten: https://twitter.com/Eurovision/status/962490483510476800 (Aber bezüglich des Songs uneindeutig formuliert)

  466. Kjetil

    11.02.2018 | 01:59

    Anscheinend hat dieser Eddy Anselni sie selber auf der Pressekonferenz gefragt. Zumindest schreibt er das

  467. Daniel

    11.02.2018 | 02:00

    Wenn ich das richtig verstehe wird das Lied noch gewechselt?

  468. DerMoment1608

    11.02.2018 | 02:00

    @Little Imp
    Das wäre fast noch besser als die ESC-Teilnahme 😄

  469. Matthias

    11.02.2018 | 02:01

    Eddy sagt, er habe die beiden in der Pressekonferenz nach der Show gefragt.

  470. dade

    11.02.2018 | 02:05

    Sie haben schon im Vorfeld in der Presse gesagt, das sie gern am ESC teilnehmen würden, also überrascht mich das alles nicht.

  471. Nicole

    11.02.2018 | 02:08

    Wen der Inhalt des Siegerliedes brennend interessiert, ganz egal ob es nun wirklich beim ESC zu hören sein wird, ich habe ein Video mit englischer Übersetzung gemacht:
    https://www.youtube.com/watch?v=NCgVeu2_zX4

  472. Matthias

    11.02.2018 | 02:10

    Danke, Nicole!

  473. Kjetil

    11.02.2018 | 02:13

    @Nicole
    Danke! Ich werde es mir gleich angucken :)

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wo ich Italien einordnen soll. Mir gefällt der Song, aber ist er besser als X? Besser oder schlechter als Y? Ihr kennt das… Wer sich für meine momentane Top 8 (mit Neueinsteiger Dänemark) interessiert, dem empfehle ich, auf meinen Namen zu klicken :) Die Top 9 kommt wohl erst morgen, ich gehe gleich erstmal schlafen xD

  474. Little Imp

    11.02.2018 | 02:14

    Mikolas Josef hat sich live beim ukrainischen Semi übrigens wacker geschlagen. Und wer auch immer jetzt noch hier ist: Gute Nacht und erholsamen Schlaf!

  475. DerMoment1608

    11.02.2018 | 02:15

    Wie hast Du denn den Upload hinbekommen? Ich wollte eigentlich deutsche Untertitel machen, aber mein Upload wurde geblockt.

  476. dade

    11.02.2018 | 02:27

    ich verabschiede mich dann auch mal, das Dopofestival schau ich mir im Bett an. Gute Nacht!

  477. Nicole

    11.02.2018 | 02:38

    @DerMoment1608
    Hm, ganz normal hochgeladen :-/

  478. Kjetil

    11.02.2018 | 02:56

    Ich habe meine Top 9 jetzt doch hochgeladen… Jetzt aber wirklich: Gute Nacht an alle Sanremo-Überlebenden, die noch wach sind!

  479. sunny42

    11.02.2018 | 02:57

    Das Lied selbst ist mäßig für italienische Verhältnisse vielleicht tauschen sie es noch aus

  480. DerMoment1608

    11.02.2018 | 03:05

    @Nicole Jetzt habe ich es auch hinbekommen. Obwohl es nur wegen der Musik war, scheint es nur die Kombination offizielles Video + Musik zu sein, die geblockt wird.
     
    @dade Könnte ich Dir vielleicht morgen mal ein paar Fragen zur Übersetzung stellen, ich habe da ein paar Stellen, wo ich unsicher bin, da kannst Du als deutschsprechender italienischer Muttersprachler (wenn ich das richtig heraus gelesen habe) sicherlich weiter helfen.

  481. Nicole

    11.02.2018 | 03:10

    Na siehste :-)

  482. lasse braun

    11.02.2018 | 05:29

    wenn das der siegersong ist,war es mal gut nach dem schwedenmelomurks! wegen olympia früh ins bett gegangen zu sein – zu viele silben wenn ihr mich fragt – will sagen die singen einfach zu viel – sehr anstrengend.
    gefällt zumindest mir nicht besonders – letztes war ganz ok aber das hier ist käse.

  483. Stefano

    11.02.2018 | 07:59

    Habe mir eben die Top 3 angeschaut und da hätte ich mich auch für die Gewinner entschieden, insbesondere wäre interessant wie der Text übersetzt wirkt..

  484. alkibernd

    11.02.2018 | 09:29

    Der erste Text beim ESC, in dem abgerissene Hände und verstreute Organe vorkommen…

  485. alkibernd

    11.02.2018 | 09:37

    Ich finde das es ein hervorragender Bewerb mit vielen musikalischen Leckerbissen war – wenn man die entsprechenden Geschmacksknospen auf der Zunge und die Bereitschaft, sich still hinzusetzen und zu kauen, hat..

    Der Sieger ist gut aber bei weitem nicht das Beste der Abende. Stimmt schon, eine etwas angestengte künstlerische Verarbeitung der Terroranschläge in Europa

  486. roxy

    11.02.2018 | 10:06

    gefällt mir gut. um den sieg wird italien damit aber nicht mitmischen.

  487. DerKai

    11.02.2018 | 10:33

    Moin! Mir gefällt der Song außergewöhnlich gut! Habe mir nur die ersten drei angehört, aber vom Sieger den absoluten Ohrwurm.

  488. benne

    11.02.2018 | 10:42

    Puh, raplastiger Beitrag in italienisch, der hauptsächlich durch den Text Aufmerksamkeit erregen will.
    Kann nicht funktionieren beim ESC.
    Wenn Malta oder San Marino das schicken würden: Finaleinzug unmöglich

  489. Rainer1

    11.02.2018 | 10:52

    Tipico ‚italianita“ gefällt mir sehr gut.

  490. Little Imp

    11.02.2018 | 11:24

    @ alkibernd

    Das erste Mal auf der ESC-Bühne war allerdings die ukrainische Alyosha mit ihrem Fleisch-und-Blut-Kleid.^^

  491. Little Imp

    11.02.2018 | 11:28

    Ich muss sagen, mich berührt der italienische Beitrag musikalisch und inszenatorisch mehr als der französische.

  492. Jabo72

    11.02.2018 | 11:37

    Italien steht bei mir jetzt ganz vorne. Emotional vorgetragen, der Text ist extrem stark und das Gesamtpaket berührt mich einfach. Alle drei des Superfinales hätten sich bei mir ganz oben platziert, San Remo gehört bei mir nicht ohne Grund neben Ungarn, Estland und Lettland zu den absoluten Lieblingswettbewerben. Unabhängig von den Diskussionen (die ich nachvollziehen kann) um Textinhalt und Vorveröffentlichungen, bin ich einfach froh, einen weiteren tollen Beitrag erleben zu dürfen.

  493. Matthias

    11.02.2018 | 11:37

    Vom Konzept des Festivals her fand ich frühere Ausgaben besser, in denen alle Campioni erst mal zwei Songs sangen (die erste Hälfte am ersten Abend, die anderen am zweiten) und dann erst mal per Voting ihr Finallied bestimmt wurde. Das brachte mehr Farbe ins Festival.

  494. JeG

    11.02.2018 | 11:50

    Also falls Italien damit antreten darf, würden die meinen dritten Platz belegen: 1.Tschechien 2.Dänemark (wird sich eh noch ändern, war grad nur so gehyped :D) 3.Italien 4. Spanien 5.Albanien/Frankreich 7.Schweiz 8.Malta 9. UK

  495. biobanane (210)

    11.02.2018 | 12:05

    Ich bin recht unbeeindruckt von dem Lied. Musikalisch eher belanglos aber mit einem wirklich gutem Druck nach vorn. Anfangs sind die zwei Stimmen auch nicht wirklich harmonisch, was aber wohl auch so gewollt ist, vermute ich mal das der Text keine Harmonie verträgt. Zum Schluss wird alles sehr rockig, dann wird das Lied auch gut. Aber ob es was für das ESC-Publikum ist? Das ist seit der Pause das erste Lied aus Italien von dem ich nicht sofort weiß, wie ich es finden soll, das ist kein gutes Zeichen.
    Wahrscheinlich habe ich es mir morgen schon schön gehört, aber dieses mal bleibt es bei solala.

  496. dade

    11.02.2018 | 12:09

    @ Nicole
    Darfst du gerne machen. Ich hab mir dein Video angesehen und fand die Übersetzung ganz gelungen. Ich muss es mir aber nochmal ansehen, da es gestern doch recht spät war und dein Schnitt etwas zackig ausgefallen ist ;)

  497. dade

    11.02.2018 | 12:11

    Ich meine @DerMoment1608
    dein Video muss ich mir erst noch ansehen…

  498. Mariposa

    11.02.2018 | 12:28

    Na also, es geht doch: An einem Abend gleich zwei Songs mit Botschaft und Aussagekraft, wenn das der neue Trend beim ESC – sehr gerne !!

    „No mi avete fatto niente“ ist ein interessantes Canzone und auch der Wechsel von Rap und Gesangsstimme kommt recht gut, inhaltlich noch weitaus schwerere Kost als „Mercy“. Am Schluß hatte man ein wenig den Eindruck, den beiden geht ein wenig die Luft aus und es wird ein wenig monoton. Aber nicht weiter schlimm…. Da muß Germanien sich anstrengen, wahrscheinlich gibt es eh wieder nur einen „Generic Pop Song“, der dann international nicht funktioniert.

    Das Niveau von Lisboa 2018 wird immer besser, Italien bekomnmt vorerst 7 von 10 Punkte.

  499. Mariposa

    11.02.2018 | 12:30

    Albanien 9/10
    Dänemark 8/10
    Frankreich 8/10
    Italien 7/10
    Schweiz 6/10
    Spanien 4/10
    Tschechien 3/10
    GB 1/10
    Malta 0/10

  500. Inge Periotte

    11.02.2018 | 12:33

    Wow, ist das gut!!! Ist natürlich viel zu sperrige Kost für die Liebhaber der glattgebügelten Hochglanz-Mello-Kost, da mich persönlich leztere aber meistens eher bestenfalls kalt lässt beziehungsweise der Hype um diese Art von Liedgut zunehmend nervt, bin ich froh um jeden Beitrag wie diesen San-Remo-Gewinner. Ich hoffe inständig, dass sie dieses Lied nicht austauschen. Und das obwohl ich an sich kein Freund von Sprechgesang bin, der in diesem Beispiel für mein Empfinden mit dem Genre Rap sehr wenig zu tun hat. Italien rückt damit gleich auf mit Frankreich an die Spitze meiner diesjährigen Favoritenliste.

  501. Inge Periotte

    11.02.2018 | 12:35

    Für einen ESC-Karaokeabend ist das Ding allerdings eine echte Herausforderung.

  502. Mariposa

    11.02.2018 | 12:37

    @ Kjetil

    Wie Du siehst, ist meine Reihenfolge bislang recht ähnlich…..

  503. Manboy

    11.02.2018 | 12:41

    Solala bis gut. Italien ist aber weit vom ESC Sieg entfernt.

  504. melodifestivalenfan

    11.02.2018 | 12:57

    Um der Inge Recht zugeben.😁
    Oben im Voting habe ich auf „solala“ getippt. Und für das Ergebnis hat sich Italien 5 Tage gequält, weit entfernt von Francesco Gabbani – „Occidentali’s Karma“.

  505. Simon

    11.02.2018 | 13:04

    @Inge: Das probieren wir dann einfach bei der monatlichen Eurovision Karaoke in Berlin demnächst aus, wenn die Karaokeversionen verfügbar sind =)

  506. Cursha

    11.02.2018 | 14:52

    @Mariposa
    Ich sehe wir zwei sind uns wohl sehr ähnlich vom Musikgeschmack her ;) Mein Ranking würde ähnlich ausfallen, wobei Italien bei mir Platz 1 wäre. Wegen solchen Beiträge liebe ich den ESC. Er VERTRITT Italien. Ich finde den Gesang super, ich finde die beiden haben eine super Dynamik, die die Gefühle des Songs gut wiedergeben. Der Text ist Weltklasse. Bewegend, tief gehend und aktuell. (Und nicht der tausendste Song über verlorene Lieben und ulala). Italien ist eine echte Bereicherung für den ESC. Auch bei Albanien (absolut traditionell), Frankreich (modern, starke Botschaft, Landessprache) und Dänemark (ein echter Wikinger, im nordischen Stil) bin ich bei dir. Auch Malta, UK und Spanien hinten bin ich dabei. Ebenso wie die Schweiz im Mittelfeld. Nur Tschechien mag ich irgendwie. In erster Linie hoffe ich aber, dass Mikolas für einen Aufschwung in Tschechien sorgt was das Thema ESC angeht. ( Mikolas war Live in der Ukraine übrigens sehr überzeugend) Bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Jahrgang.

  507. dade

    11.02.2018 | 15:01

    Der gestrige Abend hat der RAI übrigens eine Quote von 58% beschert, zum Finale hin sogar 67%. Die Italiener scheinen sich ja richtig gern zu „quälen“… tststs

  508. Little Imp

    11.02.2018 | 15:15

    Scheint wohl eine dieser großen Gewissensfragen des Lebens zu sein: Bist du ein Gabbani oder ein Meta/Moro? Ich bin definitiv letzteres.

  509. DerMoment1608

    11.02.2018 | 15:21

    @dade Vielen Dank! Ein Video meiner Übersetzung existiert (noch) nicht, dafür ist meine Erstübersetzung jetzt aber beendet und Du kannst sie hier finden: https://docs.google.com/document/d/1_z4ilFjuPE8fd_vzptYf_5x-t1Q2uLEDsqT3khXs9pk/edit?usp=sharing
    Die farbig markierten Stellen sind meine Problemstellen (und je röter desto problematischer :D). Wäre toll, wenn Du mal drüber guckst, ob Du die Übersetzung so passend findest (Verbesserungsvorschläge kannst Du auch gerne direkt im Dokument ergänzen)

  510. DerKai

    11.02.2018 | 15:29

    @Little Imp
    Ich war letztes Jahr ziemlich genervt vom Gabbani-Hype. Meta Moro musste ich mir heute morgen gleich laden und an jetzt die Kollegen damit nerven…

  511. Little Imp

    11.02.2018 | 15:41

    @DerKai

    Ich auch. Ich hab mich ihm letztendlich doch ergeben (bzw. geistig auf den Sieg eingestellt). Und was passiert: Natürlich gewinnt er gerade dann nicht.^^

  512. JeG

    11.02.2018 | 15:46

    Also das mit dem Gabbani Hype hab ich nie verstanden…. Das Lied war gut, aber ich wusste nicht warum jeder dachte, dass das definitiv gewinnt… Von der ersten Stunde hab ich gesagt Portugal und Bulgarien machen das Ding, niemand anders. Manchmal muss man sich nicht auf jeden Hype einlassen… Meta/Moro gefallen mir um Einiges besser als der Gabbani, weiß auch nicht. :D

  513. Kjetil

    11.02.2018 | 15:47

    Ich bin wohl in Team Gabbani und Team Meta/Moro gleichzeitig :D

  514. Little Imp

    11.02.2018 | 16:05

    @ JeG

    Ich hab es auch nicht verstanden, obwohl ich die Güte des Songs erkannt hatte. Aber dann dachte ich, bei Rybak hatten sie Recht, bei Loreen hatten sie Recht, dann werden sie wohl auch bei Gabbani Recht haben…

  515. dade

    11.02.2018 | 16:14

    @DerMoment1608
    hab meine Änderungsvorschläge der Übersicht zuliebe durchnummeriert und unten aufgelistet. Ausserdem hab ich mir einen kleinen Kommentar erlaubt. Alles in allem eine gute Übersetztung

  516. DerKai

    11.02.2018 | 16:29

    Es war schon seltsam mit Gabbani. Ich hatte einen Riesen-Auftritt erwartet und dann wirkte er so seltsam teilnahms- und lustlos. Meta Moro haben mich beim ersten Hören gehabt. Schön auch, dass der Song nicht auf ESC-Tauglichkeit gebastelt wurde. Ich hoffe, dass einem Auftritt in Lissabon mit diesem Song nichts im Wege steht. So langsam bin ich im ESC-Fieber angekommen….

  517. dade

    11.02.2018 | 17:07

    @DerMoment1608
    da schreibt jemand in dein Dokument rein und richtet auch etwas Chaos an… ich kann leider nix machen… bring in Sicherheit, was du noch retten kannst ^^

  518. Inge Periotte

    11.02.2018 | 17:09

    Ich bin auch Gabbani UND Meta Moro! Wobei ich nach wie vor „Occidentalis Karma“ als Song epochal finde, und der seit langem mal wieder All-time-Top-Five durcheinander gewirbelt hat. Den etwas zappeligen Auftritt fand ich dann tatsächlich weniger enttäuschend als die Drei-Minuten-Version, die diesen recht dynamischen und ungemein intelligenten Song leider ziemlich verflacht hat.
    Ganz so ausflippen würde ich jetzt bei Meta Moro nicht, aber mich hat wie Cursha sofort die Dynamik der beiden gepackt. Wenn man weiß, worum es in den Song geht, teilt sich mir glaube ich ein guter Teil der Dramatik über ihre Interpretation auch ohne eigene profunde Italienisch-Kenntnisse mit. Bei denen finde ich das Gesamtpaket packend und bewegend.

  519. DerMoment1608

    11.02.2018 | 17:39

    @Dade Das ist okay, da guckt noch eine zweite Person drüber ;)

  520. DerKai

    11.02.2018 | 20:08

    Meta Moro sind bei iTunes gerade auf 129. Das ist doch schon mal ein Anfang!

  521. Saphira

    11.02.2018 | 20:35

    Ich hab ja schon mehrfach gesagt, dass ich kein Fan von italienischer Musik bin (weswegen ich erst jetzt reingehört hab in den Siegersong). Aber der Song von Ermal & Fabrizio hat etwas besonderes an sich, so sperrig er auch sein mag. Bin gespannt, wie er sich ohne Orchester anhört.

  522. DerMoment1608

    11.02.2018 | 21:15

    Wer interessiert ist, meine Übersetzung von „Non mi avete fatto niente“ ins Deutsche ist vollendet: https://www.youtube.com/watch?v=ssn_zSlPF1Y
     
    Noch einmal vielen herzlichen Dank an dade für die Unterstützung 😗

  523. Matty

    11.02.2018 | 21:25

    @Saphira

    So hört sich der Siegertitel „Non Mi Avete Fatto Niente (Du hast mir nichts getan)“ ohne Orchesterbegleitung an:

    https://www.youtube.com/watch?v=1fUZ11k1k8U

    Der Zweitplatzierte „Una vita in vacanza“ (Ein Leben im Urlaub) so:

    https://www.youtube.com/watch?v=0Z4qAV9E6cU-

    Hoffentlich hat der Sänger live nicht so falsch gesungen wie im Video.

    Das ist Annalisa mit „Il mondo prima di te“ (Die Welt vor Dir):

    https://www.youtube.com/watch?v=fZGGmO9dXxs

    Viel Spaß beim Hören.

  524. Bandido

    11.02.2018 | 21:38

    Die Botschaft des Siegertitels mag ja sehr löblich sein – nichtsdestotrotz ist das ein musikalisch wahnsinnig zäher Riemen. Find das irgendwie krampfig und überambitioniert.

  525. DerMoment1608

    11.02.2018 | 21:47

    Und sogar auf Platz 37 der deutschen Youtube-Trends im Moment.

  526. DerKai

    11.02.2018 | 21:59

    @DerMoment1609

    Danke für die Mühe! Ich wusste zwar grundsätzlich worum es geht, aber die den kompletten Text zu lesen, berührt mich sehr.

  527. biobanane (210)

    11.02.2018 | 22:09

    @Saphira Die Studioversion ist schon etwas klarer, weil der Orchester-Klangteppich fehlt. Ich hätte mir den Song aber rockiger gewünscht, was auch die Wut besser transportiert hätte. Schauen wir also, was sich die beiden für den ESC überlegen.
    Übergens gibt es keinen italienischen Rap, da die Sprache schon so melodisch ist, dass man kaum unterscheiden kann, ob gesungen wird oder nur gesprochen.
    Ja nach viermaligen Hören mag ich das Lied, ist nur die Frage, ob er die Zuschauer schon beim ersten Mal erreicht.

  528. Saphira

    11.02.2018 | 22:58

    @Matti, danke für den Link. Klingt ohne Orchester wie vermutet noch besser. Bislang mein persönlicher Favorit. Und dank Text hab ich jetzt auch die Message grob mitbekommen … für ne wörtliche Übersetzung reicht’s nicht, aber muss ja auch nicht sein (Ja, hab gesehen, dass DerMoment ne Übersetzung erstellt hat. :-))

    @biobanane: Portugal war letztes Jahr viel sperriger und hat die Menschen auch erreicht … also, mich zwar nicht, aber genug für den Sieg.

  529. biobanane (210)

    12.02.2018 | 00:18

    @Saphira Nö Portugal war einfach nur schön. Das einzige Problem war, ob man sich in der Blase dazu überwinden könnte, einfach mal zu seinen Gefühlen zu stehen (das habe ich öfters mit dem uns hier leider viel zu früh uns verlassenden J. besprochen). Das passt auch zu Gabbani, ich habe ihn, obwohl ich gar nicht überzeugt war, auf Platz eins gesetzt, weil hier in der Bubble Salvador so schlecht ankam. Als ich dann beim ESC im Freundeskreis erzählte, dass der Italiener gewinnen wird, habe ich nur fassungslose Gesichter gesehen, weil alle einfach von dem Portugiesen geflashed waren. Das sehe ich hier aber nicht, das ist eher ein Lied, dass zwar textlich auf Emotionen setzt, aber durch die musikalische Sperrigkeit eher unnahbar ist.

  530. Saphira

    12.02.2018 | 07:36

    @Biobanane: Der Song war keiner, auf den sich jeder einigen konnte – es gab quasi nur die Extreme „super“ und „furchtbar“. Ich fand und finde ihn noch immer furchtbar. Das hat nichts mit Bubble und überwinden zu tun. Du kannst doch nicht einfach deine Meinung als einzig gültige darstellen.

  531. Nicole

    12.02.2018 | 07:55

    Oh, mir gings ähnlich wie biobanane (2010) letztes Jahr. Seit dem Halbfinalauftritt beim Portugalvorentscheid war ich insgeheim „verschossen“ in Salvadors Darbietung, aber das war so anders, und dann noch dazu ausgerechnet Portugal die eh nie was reißen, ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass die breite Masse das wertschätzen wird im Mai… Umso schöner, dass es das doch tat. Sich irren kann so schön sein.
    Es war viel einfacher sich verleiten zu lassen auf den Gabbani-Zug aufzuspringen, ich fand und finde das Lied vor allem wegen dem Inhalt ganz toll, aber wenn man den Text nicht versteht, ist es schwer bis unmöglich das Außergewöhnliche darin zu sehen, dementsprechend waren die Reaktionen im Umfeld: zwar schön, was flottes und buntes zu haben, aber dafür anrufen? Nä. Salvador Sobrals Auftritt war gspalten, entweder ganz toll oder schrecklich.
    Ich glaube nicht, dass Italien 2018 sonderlich weit vorn landen wird mit diesem sehr textlastigen Lied, vor allem beim Televoting nicht aber es geht nicht nur ums Gewinnen oder Platz xy. Es geht um gute Lieder. Und Entweder musikalisch oder textlich, oder beides zusammen oder wenigstens ne gute Show zum Angucken und man hält sich halt die Ohren zu.

  532. Nicole

    12.02.2018 | 07:56

    @biobanane
    Darf man fragen, was die Zahl in Klammern bedeutet? Sorry für den Vertipper, 210, nicht 2010

  533. escfan05

    12.02.2018 | 11:13

    Was für ein unmelodisches Gesabbel. Der schlechteste Beitrag aus Italien seit 2011. Die streiten sich mit Spanien um den letzten Platz.

  534. DerKai

    12.02.2018 | 12:27

    @escfan05

    Ganz sicher nicht. Merk dir mal den 12.02., den Tag, an dem du mit deiner Prognose so gründlich falsch lagst. Es ist kein Gesabbel, sondern ein Text mit einer Bedeutung.

  535. manuel d.

    12.02.2018 | 12:29

    Ist nur eigentlich schon gesichert, dass Ermal Meta & Fabrizio Moro den Beitrag auch beim ESC singen werden? Oder wird erstmal davon ausgegangen, dass dies der Beitrag ist, da er ja gewonnen hat?
    Meines Wissens ist das in Italien nicht gleichzeitig der Grund, dass der Gewinner auch den ESC-Beitrag stellt…

  536. JeG

    12.02.2018 | 16:07

    escfan05 kann auch nur meckern, meckern und meckern. Bei ihm ist grundsätzlich alles scheiße. Ich hab ihn glaub ich noch nie was Positives schreiben sehen.

  537. DerMoment1608

    12.02.2018 | 16:28

    @Saphira Hier ist eine Liverperformance von gestern Abend mit dem Studioversionsinstrumental als Background: http://www.raiplay.it/video/2018/02/Che-tempo-che-fa-f856e321-c712-4ad7-b9fc-2b6ecb8c94af.html

  538. DerMoment1608

    12.02.2018 | 16:29

    (ca. bei 0h 54min beginnend)

  539. biobanane (210)

    12.02.2018 | 16:56

    @Nicole Die Zahl zeigt an, wie „ernst“ man meine Bewertungen nehmen kann, es ist der Platz den ich im Tippspiel letzte Jahr erreicht habe.

  540. DerKai

    12.02.2018 | 18:00

    @JeG

    Ich bin einfach zu blöd, dass ich auf solche Aussagen überhaupt reagiere… Gerade die Message dieses Liedes zu ignorieren und es als Gesabbel zu bezeichnen, ging mir doch mächtig gegen den Strich.

  541. Mariposa

    12.02.2018 | 18:13

    @ Cursha

    Ich kann Deinem letzten Beitrag nur zu 100 Prozent zustimmen. Zum italienischen Beitrag habe ich in diversen Foren sehr viel Zustimmung und Begeisterung gelesen, wie etwa „Ein Song, den die Welt hören muss“ und dergleichen. Und warum sollte da ein ESC das falsche Podium dafür sein ??? Da gab es in früheren Zeiten noch ganz andere Kaliber wie Griechenland 1976…..
    Textlich ist IT 2018 sicherlich einer der besten Beiträge überhaupt. melodisch berührt mich persönlich „Mercy“ noch ein bißchen mehr.
    Endlich scheinen immer mehr Länder zu begreifen, wie man sich beim ESC präsentieren sollte: Mit Stil und Anspruch und eben nicht Mainstream oder irgendwelchen Trends hinterherlaufen. Für die Partyfraktion fällt ganz bestimmt auch noch etwas ab….. Ich hoffe, daß dies auch in Germanien registriert wird – leider rechne ich erneut mit einem „Generic Pop Song“, der dann international wegen Austauschbarkeit und Belanglosigkeit nicht funktioniert und hinterher ist ja nur Merkel schuld……
    Und es müssen eben keineswegs „Has-Been“-Künstler und relativ erfolglose Castingsternchen sein, die den ESC lediglich zur „Auffrischung“ oder „Wiedererweckung“ benutzen. Sorry, so kam mir das in den letzten Jahren so vor….
    Es könnte nach einiger Zeit der Dürre wieder mal einen grandiosen ESC-Jahrgang geben. Immerhin sind von neun bekannten Beiträgen bereits vier deutlich über dem Durchschnitt – wann gab es das zuletzt ?

  542. JeG

    12.02.2018 | 18:14

    @DerKai (Vielleicht macht dich diese wiwibloggs Umfrage glücklich, Italien ist erster : http://wiwibloggs.com/2018/02/12/poll-who-is-your-favourite-eurovision-2018-act-so-far-12-february/216966/ ) Find ich auch unverständlich… Ich muss sagen, dass es mir beim ersten Hören noch nicht so gut gefallen hat, ich fand es monoton. Aber dann hab ich es nochmal gehört, dann nochmal und irgendwie verliebe ich mich ein wenig in das Lied. Die lyrics sind natürlich toll und wunderschön. Schade, dass ich kein Italiener bin und sie nicht verstehe wenn ich sie höre… Ein Sieg wird’s wohl nicht, aber das muss ja auch nicht. :D

  543. Mariposa

    12.02.2018 | 18:15

    @ JeG

    Doch – die deutschen Beiträge werden von ihm immer hochgejubelt und hinterher ist wer weiß alles und jeder daran schuld, wenn dafür keine Punkte kommen.

  544. JeG

    12.02.2018 | 18:20

    @Mariposa Ja, wie kann man denn irgendeinen deutschen Beitrag ab 2013 (außer Elaiza vielleicht) hochjubeln??? Alles langweiliger, belangloser Mist. Da haben wir ja den richtigen Experten hier, freu‘ mich schon auf die restliche Saison ;D

  545. Mariposa

    12.02.2018 | 18:21

    @ Nicole

    Ich persönlich habe kürzlich „Amar pelos dois“ bei der Geburtstagsfeier einer Freundin gesungen, sie liebt Salvadors Song genauso wie ich……

  546. DerKai

    12.02.2018 | 18:29

    @JeG

    Danke, das habe ich auch gerade gelesen (und natürlich auch abgestimmt…. ) 😏
    Vor dem ersten Hören kannte nicht nur das Thema des Beitrags und konnte wenige Brocken des Textes verstehen. Trotzdem habe ich gleich die besondere Kraft gespürt. Ich starte gerade mal eine nicht repräsentative Umfrage bei Nicht-ESC-Fans, also „normalen“ Zuschauern. Ich gebe nur die Info, die vermutlich in jedem Land in der Anmoderation gegeben wird (Italien, Sanremo, Thema). Mal schauen, ob bei mir mal wieder nur die Pferde der Begeisterung durchgehen, oder ob es anderen auch so geht!

  547. Mariposa

    12.02.2018 | 19:04

    Ich wollte noch ergänzen: Mehr Kunst statt Kommerz beim ESC – und bisher klappt das auch hervorragend…..

  548. Cursha

    12.02.2018 | 19:40

    @Mariposa
    Muss dir da auch leider zustimmen. Was Deutschland die letzten Jahre abgeliefert hat peinlich. Und die Schuld lag da weder an unserer Politik, noch am NDR, sondern einfach am Publikum. Wir hatten 2013 tolle Beiträge (ich mag Ben Ivory sehr sehr gerne) und auch 2015 (Alexa Feser, Laing, Fahrenhaidt) nur hat das Publikum eben immer falsch entschieden. Wir hätten unsere musikalische Seele nicht verkaufen müssen. Außer 2017, da hatten wir wirklich nur Mist zur Auswahl. Ich hoffe in diesem Jahr auf Ryk, da er von allen Künstlern der Authentischste ist. Er hat Herzblut und steht hinter seinen Songs. Er wäre mal wieder ein Künstler hinter den ich stehen würde. Vielleicht auch VoxxClub, da sie Deutschland noch am ersten repräsentieren. Aber ich willnicht schon wieder ein Voice „Sternchen“ mit leerem Song, wie die letzten Jahre. Ich will jemand der hinter seinem Song steht und diesen auch lebt. Dieses Gefühl hab ich im Moment nur bei Ryks Musik. Da wäre ich auch stolz. Das fand ich auch an Elaiza toll. Sie haben ihren Song selbst geschrieben und haben den auch besser rüber gebracht als Cascada, Ann-Sophie, Jamie-Lee oder Levina.

  549. Mariposa

    12.02.2018 | 20:02

    VoxxClub würden zumindest polarisieren und den ESC wieder ins Gespräch bringen. Die Klasse von LaBrassBanda haben sie freilich nicht.

  550. Mariposa

    12.02.2018 | 20:05

    Zudem jetzt wird ja die „Dummheit“ der Zuschauer in Frage gestellt und dafür ein „Panel“ organisiert, daß über unseren Beitrag entscheidet…. MIch überzeugt dieses Konzept jedenfalls nicht…..

  551. Cursha

    12.02.2018 | 20:06

    @Mariposa
    Auf keinen Fall, aber wir hätten nach all den Jahren wenigsten mal wieder Wiedererkennungswert. Das wäre zumindest schon mal ein Anfang. Dennoch bin ich für Ryk. Ich hoffe nur, dass sich diese positive Tendenz im Wettbewerb nicht nächstes Jahr schon wieder verliert und wir und wieder dem Mainstream ergeben müssen.

  552. Mariposa

    12.02.2018 | 20:07

    Die sogenannte „Vorentscheidung“ 2017 war eine Bankrotterklärung und ein absoluter Tiefpunkt der gesamten deutschen ESC-Geschichte und Schreiber hätte wenn nicht nach dem Naidoo-Debakel spätestens nach dem Stockholmer Fiasko zurücktreten müssen.

  553. Mariposa

    12.02.2018 | 20:09

    @ Cursha
    Man ist ja schon mit bescheidenen Hoffnungen zufrieden…..

  554. Mariposa

    12.02.2018 | 20:16

    Ryk kenne ich noch nicht näher. Da aber für mich sämtliche TVOG-Kandidaten nicht in Frage kommen (diese Natia hat zudem eine Kreissägenstimme) und dieser Darcy laut meiner besten Freundin bei einem Fanclubtreffen ziemlich arrogant gewesen sein soll, bleiben nur er und die Volksmusiktruppe übrig.

  555. Cursha

    12.02.2018 | 20:25

    @Mariposa
    Ich leg für Ryk meine Hand ins Feuer. Du musst dir mal „You And I“ von ihm anhören. Ein sehr bewegender und außergewöhnlicher Song, der in beide Richtungen polarisiert. Auch „Running Up“ von ihm ist toll. Er ist zumindest ein sehr authentischer und bewegender Künstler, der zu sich, seiner Meinung und Musik steht. Ich find ihn echt klasse ;)

  556. escfan05

    13.02.2018 | 10:27

    Glaubt hier wirklich jemand, das Ryk eine echte Chance hat? Sein You and I ist doch total langweilig, damit würden wir in Lissabon wieder unter den letzten sein.

  557. Mariposa

    13.02.2018 | 11:23

    Tja, was hier so mancher Experte als langweilig empfindet, hat dann international überzeugt und umgekehrt……

  558. lasse braun

    13.02.2018 | 11:28

    ist das nicht mittlerweile egal wie wir abschneiden?
    aus raider wird twix,sonst ändert sich nix! ;

    @jeg wo ist denn da der poll – ich sehe da nix zum abstimmen – nur kommentare?
    viel interessanter für mich sind derzeit die vorentscheidungen diverser länder z.b. ukraine!,ungarn,lettland,estland und natürlich finnland.
    auch bei belgien darf man gespannt sein angesichts der letzten 3 jahre.
    den größten netzhype im vorfeld würde ich derzeit ganz klar finnland zuschreiben.
    wo bleibt da das prinzblog mit einem sammelfaden?

  559. Nicole

    13.02.2018 | 11:29

    Ist doch alles Geschmacksache :-)… ist doch auch noch gar nicht gesagt, dass Ryk mit „You and I“ an den Start geht.

  560. Mariposa

    13.02.2018 | 11:35

    @ Lasse

    Bei mir ist Germanien mittlerweile eines der uninteressantesten Länder beim ESC. Andere können es nunmal besser….

  561. Meckie

    13.02.2018 | 16:38

    Belanglose nette Nummer. So ein Song für Platz 16 <3
    Der eine sieht übrigens aus wie Bärbel Höhn mit schwarzen Haaren.

  562. Radoa

    13.02.2018 | 16:49

    Bei allem Respekt nettes Lied aber um den Sieg wird sowas sicher nicht mitmischen. Da war Francesco letztes Jahr besser und selbst der hat es nicht gepackt.

  563. melodifestivalenfan

    13.02.2018 | 16:51

    @Meckie
    Wie kommst du denn auf Bärbel Höhn? Wenn du die Grünen- Tante meinst, keiner von beiden hat auch nur die Spur einer Ähnlichkeit. Übrigens, hier bei diesem Lifeblog hätte deine Politikdiskussion mehr Sinn gemacht als bei der Titelvorstellung von USfL.

  564. Meckie

    13.02.2018 | 17:05

    Du irrst Dich. Es war nicht meine Politdiskussion. Ich habe nur geantwortet.

  565. melodifestivalenfan

    13.02.2018 | 17:09

    @Meckie
    Dann ist es ja okay.😉
    Wer ist denn die Bärbel?

Kommentar schreiben