Deutschland

Live im Café de Paris, Leicester Square: Michael Schulte in London


Um vier Uhr morgens ist Deutschlands Vertreter beim ESC 2018 in Lissabon, Michael Schulte, in der letzten Woche aufgestanden, um an Europas ältestem Preview-Gig, der London Eurovision Party, teilzunehmen. Und traf dort unter anderem auf Portugals ESC Botschafterin Suzy (Foto), die sich seit ihrer Teilnahme 2014 in Kopenhagen zu einem Fixstern in der Bubble entwickelt hat. Was Michael sonst noch erlebt hat und wie er sein erstes ESC Preview-Event beurteilt, das könnt Ihr hier nachlesen.

„Es war ein toller Tag in London und eine große Freude, so viele der anderen Künstler zu treffen. Zudem hatte ich wahnsinnig viele tolle Interviews bei und mit vielen tollen Menschen, die alle so wunderbar herzlich waren. Das ist sowieso mein Eindruck nach dem `Eintauchen´ in die Bubble. Ein großes, herzliches, buntes Miteinander. Habe mich wahnsinnig wohl gefühlt, und das gibt mir natürlich ein gutes Gefühl für die anderen anstehenden Events“, sagt Michael dem PRINZ Blog.

Nach seiner Ankunft war der Soundcheck von Michael in der Konzertlocation Café de Paris bereits für Mittag angesetzt (die unteren beiden Fotos im oberen Fotoblock), danach ging es mit HoD Germany Christoph Pellander zu den Press Meetings im fußläufig erreichbaren RubyBlue (drittes Bild von unten im oberen Fotoblock). Erster Termin dort war dann das Golden Wallpaper Shooting mit PRINZ Blog Fotograf Volli:

Im RubyBlue hat Michael über drei Stunden lang fast nonstop Fanmedien-Interviews gegeben. Auch ein eigener Dreh mit der BBC war dabei. Aber es blieb auch Zeit für ein Wiedersehen mit Levina, die bekanntlich in London lebt und auf eine Stippvisite zum Leicester Square gekommen war.

Welche Begegnung ist Dir speziell in Erinnerung geblieben, haben wir Michael gefragt. Seine Antwort: „Am meisten habe ich an dem Abend mit Equinox geredet. Fünf tolle Menschen, mit denen ich mich mehr als gut verstanden habe. Habe dann ja auch spontan die Gitarre vom Equinox Gitarristen geborgt, da ein Acoustic Song bei mir zunächst gar nicht geplant war. Überrascht war ich auch, als ich dann feststellte, dass Johnny Manuel Teil der Band ist. Ich hatte ihn vorher auf Bildern tatsächlich nicht wiedererkannt. Kannte aber seine Audition bei America’s Got Talent und war damals wahnsinnig beeindruckt. Lustig, dass er jetzt für Bulgarien mit dabei ist.“

Equinox mit Cesár (oben) – quasi Team Symphonix International – sowie Zhana Bergendorff mit Johnny Manuel bei den LEP Press Meetings im RubyBlue.

„Besonders beeindruckt hat mich, dass einige im Publikum meinen Song komplett mitsingen konnten! Ein schönes Gefühl!“ beschreibt Michael sein Konzerterlebnis. Er erzählte uns auch, wie es zur Auswahl der beiden anderen Tracks, die er neben „You Let Me Walk Alone“ gesungen hat, gekommen ist: „Der Titel ‚Rusted Blood‘ ist mein absoluter Live-Lieblingssong von meinem letzten Album ‚Hold the Rhythm‘. Der Song hat für mich eine unfassbare Energie und bietet mir die Möglichkeit, ganz viele Facetten meiner Stimme zu zeigen. Noch viel mehr Spaß macht es, wenn ich den Song mit Band performe und das Instrumental nicht vom Band kommt. Das ganze hat dann noch mehr Druck. ‚Holding Back The Fire‘ ist schon etwas älter, von meinem Album ‚Wide Awake‘ aus dem Jahr 2012. Ein Song, den ich noch nie mit Band gespielt habe, weil es einfach schon immer ein Song war, den ich schlicht und ganz alleine spielen möchte. Auf fast allen Konzerten ist das der letzte Song, den ich spiele.“

YouTube Preview Image Michael Schulte auf der London Eurovision Party 2018: You Let Me Walk Alone

YouTube Preview Image Michael Schulte auf der London Eurovision Party 2018: Rusted Blood

YouTube Preview Image Michael Schulte auf der London Eurovision Party 2018: Holding Back The Fire

Michaels Fazit: „Live singen macht mir immer großen Spaß, aber insbesondere natürlich, wenn man für ein Publikum singt, bei dem man das Gefühl hat, das mitgefühlt und zugehört wird. Und das Gefühl hat mir das Publikum gegeben. Ich weiß, dass es sich auf einigen Videos so anhörte, als würden alle nur reden, aber das waren, glaube ich, überwiegend Teamangehörige aus dem oberen Bereich der Location (da wo einige Kameras gefilmt haben). Macht es natürlich aber nicht besser, dass gerade diese nicht etwas ruhiger sein können. Im unteren Bereich bei den Leuten, die ich direkt vor mir stehen hatte, waren viele sehr aufmerksame Zuhörer, die allen Künstlern ein tolles Gefühl gegeben haben. Ich finde es beeindruckend, mit wieviel Energie, Liebe und Leidenschaft alle beim ESC Begeisterten dabei sind. Sowas habe ich selten in der Art und Weise erlebt!“

Das vollständige Golden Wallpaper Shooting aus London findet Ihr hier und einen großen Konzertbericht von Blogger Matthias gibt es hier.

Aktuell, Bildergalerien, ESC-News, Partys

10 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Matty

    11.04.2018 | 20:10

    Das nächste Ziel ist EiC in Amsterdam und da wünsche ich Michael viel Erfolg und daß der Sound besser als in London ist.

  2. sunny42

    11.04.2018 | 20:18

    Israel war wohl nicht das gelbe vom Ei gab viele Probleme da hat er wohl nichts verpasst , jetzt kommt Amsterdam und später noch Madrid
    Schöne Fotos habt ihr gemacht A ,D ,CH vereint.

  3. Meckie

    12.04.2018 | 07:42

    Auf der NDR Seite Eurovision.de gibt es einen Clip aus London von Michael und da ist der Sound richtig gut. Und er kann tatsächlich doch live singen…

  4. Andi

    12.04.2018 | 10:04

    @Meckie:
    Natürlich kann er live singen. Warum sollte er das nicht können?

  5. manuel d.

    12.04.2018 | 12:46

    „Rusted Blood“ gefällt mir auch richtig, richtig, richtig gut, auch wenn das prominente Schlagzeug im Refrain von Woodkid ausgeborgt scheint. Ne richtig gute und stimmungsvolle Nummer.
    Schön das er sich in der Bubble so wohl fühlt, in den Interviews die ich bisher gesehen habe wirkt er zudem auch sehr entspannt und sympathisch. Wünsche ihm alles Beste und einen guten Auftritt in Lissabon und bin jetzt erstmal gespannt wie er live in Amsterdam auf mich wirken wird.

  6. roxy

    12.04.2018 | 12:55

    @ Andi
    Ich glaube, meckie bezieht sich auf den Auftritt beim Vorentscheid, wo Michael nicht alle Töne getroffen hat.

    Michael wirkt sehr sympathisch. Das wird vielleicht nicht unbedingt für eine bessere Platzierung sorgen, aber diesmal hat Deutschland einen Vertreter, der zweifelsohne über ein gewisses Format und Ausstrahlung verfügt. Das war die letzten drei Jahre ja gar nicht so.

  7. 4porcelli

    12.04.2018 | 13:16

    Lavinia nach gescheiterer Gesangskarriere jetzt im Edel-Escort Look?

  8. Andi

    12.04.2018 | 13:39

    @roxy:
    Er hat beim VE nur ganz zu Beginn gewackelt. Er war halt nervös. Deswegen darauf zu schließen, dass er nicht live singen kann, halte ich schon für sehr gewagt.
    Micha ist live top. Ich glaube, Deutschland hatte noch nie einen so guten Live-Sänger beim ESC am Start.

  9. Tobiesc123

    12.04.2018 | 17:02

    Bei den Quoten um den letzten Platz, ist Michael Schulte auf die 1 gerutscht… :(

  10. sunny42

    12.04.2018 | 22:17

    @ Tobiesc123 keine Angst das ändert sich immer wieder sehr schnell und ist erst ab Mai wirklich wichtig , selbst Israel war da schon gestanden

Kommentar schreiben