OGAE Second Chance Contest 2017 mit Axel Feige gestartet

Vor wenigen Tagen erst haben wir über die OGAE-Clubwettbewerbe berichtet. Nun wurde die Startliste im OGAE Second Chance Contest veröffentlicht. Axel Feige trifft dort auf 21 weitere Vorentscheidungsinterpreten. Wo wird „Wildfire“ am Ende wohl landen?

Die organisierte ESC-Fanwelt sucht in diesem Wettbewerb traditionell den besten nicht zum ESC gesendeten Vorentscheidungssong der zurückliegenden Saison. 22 Songs sind im Wettbewerb, sie werden von den jeweiligen nationalen OGAE Clubs gewählt, wobei es zu einigen Überraschungen kam. So ist etwa ESC-Siegerin Loreen nicht im Wettbewerb vertreten. Die Mitglieder deutschen ESC Fanclubs OGAE Germany und EC Germany entschieden sich knapp für „Wildfire“ in der Version von Axel Feige.

In diesem Jahr wären insgesamt 25 Beiträge möglich gewesen, es fehlen jedoch Rumänien, Moldawien und wieder einmal die Schweiz. Dort gibt es offenbar keinen oder nur einen desolaten OFAE-Club. Es scheint auch keine echte Startreihenfolge zu geben, im Zeitalter digitaler Medien ist das auch nicht weiter von Bedeutung. Die Songs sind mal alphabetisch nach Ländernamen gelistet, mal offenbar nach Einreichungszeitpunkt auf youtube. Hier findet sich eine (noch unvollständige) Spotify-Playlist, hier eine vollständige Playlist der Contestorganisatoren auf youtube. Die speziell kreierte Webseite von OGAE Polen zum OGAE SCC mit weiteren Informationen findet sich hier.

Neben den 22 OGAE-Jurys werten auch Clubs, die keinen Beitrag im Rennen haben, weil ihr Land keinen Vorentscheid ausgerichtet hat oder nicht am ESC 2017 teilgenommen hat. Diese Jurys kommen aus Andorra, Australien, Belgien, Frankreich, Irland, Israel, Luxemburg, Österreich, Russland, Serbien und Tschechien. Die Votings werden bis 15. Juli 2017 gesammelt, im September will OGAE Polen die Ergebnisse präsentieren.

Welche Chance hat Axel Feige in diesem Feld? Als Favoriten dürften wohl Dauersieger Schweden mit Mariette und die slowenische Boygroup BQL gelten. Wir präsentieren hier alle 22 Contestsongs in alphabetischer Länderreihenfolge im Überblick.

OGAE Second Chance Contest 2017:

YouTube Preview Image1. Albanien: Dilan Reka – Mos Harro

 

YouTube Preview Image2. Dänemark: Ida Una – One

 

YouTube Preview Image3. Deutschland: Axel Feige – Wildfire

 

YouTube Preview Image4. Estland: Kerli – Spirit Animal

 

YouTube Preview Image5. Finnland: Zühlke – Perfect Villain

 

YouTube Preview Image6. Georgien (OGAE Rest of the World): Maliibu – We Live Once

 

YouTube Preview Image7. Griechenland: Demy – When The Morning Comes Around

 

YouTube Preview Image8. Großbritannien: Holly Brewer – I Wish I Loved You More

 

YouTube Preview Image9. Island: Daði Freyr – Is This Love?

 

YouTube Preview Image10. Italien: Paola Turci – Fatti Bella Per Te

 

YouTube Preview Image11. Lettland: My Radiant You – All I Know

 

YouTube Preview Image12. Litauen: Greta Zazza – Like I Love You

 

YouTube Preview Image13. Malta: Janice Mangion – Kewkba

 

YouTube Preview Image14. Norwegen: Ella – Mama’s Boy

 

YouTube Preview Image15. Polen: Carmell – Faces

 

YouTube Preview Image16. Portugal: Pedro Gonçalves – Don’t Walk Away

 

YouTube Preview Image17. Schweden: Mariette – A Million Years

 

YouTube Preview Image18. Slowenien: BQL – Heart Of Gold

 

YouTube Preview Image19. Spanien: LeKlein – Ouch!

 

YouTube Preview Image20. Ukraine: Tayanna – I Love You

 

YouTube Preview Image21. Ungarn: Gabi Tóth & Freddie Shuman feat. Lotfi Begi – Hosszú Idők

 

YouTube Preview Image22. Weißrussland: NUTEKI – Take My Heart

 

Welchen Platz wird Axel Feige im OGAE SCC 2017 belegen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Welche Songs/Interpreten im OGAE SCC 2017 sind am besten? (4 Kreuze bitte)

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...
ESC-News, Grand-Prix-Historie

11 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Manboy

    13.06.2017 | 15:36

    Schweden und Slowenien sind meine ganz klaren Favoriten.

  2. melodifestivalenfan

    13.06.2017 | 17:59

    Meine Nummer 2 beim Melodifestivalen ist für mich der ganz klare Sieger.😚

  3. kaspar

    13.06.2017 | 18:40

    Mariette!!! Danach kommt lange nichts und Demy führt den Rest an.

  4. Kontrapunkt

    13.06.2017 | 20:20

    Dilan, BQL und Janice <3

  5. Matty

    13.06.2017 | 21:31

    Warum ist Demy dabei? Sie vertrat Griechenland in diesem Jahr in Kiew!

  6. OLiver

    13.06.2017 | 22:11

    @Matty: Weil Demy im griechischen Vorentscheid noch mit zwei anderen Songs vertreten war, ist sie wählbar. Levina wäre auch als deutsche Vertreterin mir „Wildfire“ möglich gewesen, aber die Clubfans hatten sich knapp für Axel entscheiden.

  7. David Z

    13.06.2017 | 22:27

    Bin sehr enttäuscht von Island. Ausgerechnet das Lied das meinem Favoriten den Finaleinzug hauchdünn vor der Nase weggeschnappt hat

  8. Cali

    14.06.2017 | 17:02

    Nach wie vor verstehe ich den Hype um BQL nicht. „Underrated“ sind klar Carmell und Ella im Contest. Meinetwegen kann Polen ruhig das zweite Mal in Folge gewinnen.

  9. Little Imp

    14.06.2017 | 18:51

    @ Cali

    Ellas Song hätte ich auch gerne beim ESC gesehen. Leider war sie für das Lied nicht ganz die passende Sängerin. Da hätte es ein etwas jugendlicheres Bad Girl gebraucht, um den Inhalt perfekt zu verkaufen.

  10. Frederic

    15.06.2017 | 15:48

    Mein voting ging an EST, ISL, NOR & UKR, wobei ich noch lieber für Ermal Meta (ITA), Panivalkova (UKR), UP (LTV), Raiven (SLV) oder auch Loreen gestimmt hätte, aber die hätten bis auf letztere hier wohl ohnehin keine Chance gehabt …

  11. Christian

    17.06.2017 | 11:36

    Dieser sogenannte »Contest« ist ein Witz. Man schaue nur mal die Umfrage oben an, dazu muss ich glaube nichts weiter sagen. Oder wie viele Male hat Schweden diese Umfrage schon gewonnen?

    Nichtsdestotrotz sind meine Favoriten Slowenien, Malta und Litauen. Mich wundert es, warum Finnland nicht Emma aufgestellt hat. Ich denke, sie hätte gute Chancen gehabt.

Kommentar schreiben