Deutschland

Rahmenprogramm rund um die deutsche VE in Berlin (22.-24. Februar)

Seit einigen Jahren ist neben Köln und München definitiv auch Berlin zu einer der ESC-Hochburgen in Deutschland geworden. Erstmals seit 1972 und 2004/2005 findet dort nun auch wieder das deutsche Finale statt. Seit 2012 gibt es in Berlin auch das (inzwischen) führende deutsche Off-Season-Sommerevent – das Eurovision Weekend Berlin, in diesem Jahr mit Israel als Partnerland. Und auch rund um die deutsche Vorentscheidung wird die Berliner ESC-Regionalgruppe ein sehr attraktives Rahmenprogramm anbieten.

Hinweis: Der Beitrag wurde zwischenzeitlich aktualisiert. 

Wer eine Reise zur deutschen Vorentscheidung nach Berlin plant, sollte Folgendes beachten: Es lohnt sich in jedem Fall, einige Tage länger in der deutschen Hauptstadt zu bleiben. Denn etliche Dinge sind schon in der Pipeline und Programm für die Fans wird es sowohl am Tag der Vorentscheidung (22. Februar 2018), als auch am darauffolgenden Freitag und Samstag geben.

Am Donnerstag (22.2.) soll es ein Public Viewing geben, bei dem die deutsche Vorentscheidung live übertragen wird. Für die After-Show-Party gibt es aktuell verschiedene Ansätze. Einer davon ist, diese an das Public Viewing zu koppeln. Dort legt nach der TV-Show DJ Jay-T (Foto unten) auf, der beim Eurovision Weekend regelmäßig die Tanzfläche zum Kochen bringt. Diskutiert werden aktuell auch noch weitere Varianten. Hierzu halten wir Euch auf dem Laufenden.

Am Freitag (23.2.) wird abends eine Eurovision Night stattfinden. Dort gibt die OGAEvision Song Contest 2017 Gewinnerin Rilli Willow aus Israel ein Konzert – mit eigenem Repertoire und mehreren Eurovision Songs.

Neben weiteren ESC Cover Acts wird auch ein ESC Quiz von der Berliner Regionalgruppe veranstaltet.

Am Samstag (24.2.) findet die monatliche ESC Karaoke in der AHA statt. Das Motto dort wird „deutsche Vorentscheidungen“ sein. Auch sind Bewerber für den deutschen Beitrag beim OGAEvision Song Contest  2018, der dann im Sommer beim ESC Weekend Berlin ausgetragen wird, an diesem Tag herzlich eingeladen, ein Bewerbungsvideo auf der Bühne aufzunehmen.

Infos zu den Locations und genaue Uhrzeiten folgen in Kürze. Wir wollten Euch aber im Hinblick auf Eure Berliner Reisepläne diese ersten Termininfos schon einmal weitergeben.

ESC-Vorentscheid

12 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Matty

    12.01.2018 | 09:26

    Ich bin vor allem auf das Bühnenbild beim deutschen ESC-Vorentscheid gespannt!

  2. SirLinus

    12.01.2018 | 09:34

    @Matty: Und ich auf die Inszenierung der Acts. Ich komme immer noch nicht über das Fahrenhaidt Desaster hinweg… ;-)

  3. Escfan92

    12.01.2018 | 09:45

    Ob Voxxclubb überhaupt auf der Bühne auftreten, oder doch eher im Zuschauerraum?

  4. flo

    12.01.2018 | 11:07

    WO die ersten beiden genannten Programmpunkte stattfinden war wohl nicht wichtig?

  5. Douze Points

    12.01.2018 | 11:27

    @flo: Wie ja am Ende des Artikels steht, werden die Locations noch bekanntgegeben. Es wird aber in Berlin sein :-)

  6. Little Imp

    12.01.2018 | 13:03

    Das Bühnenbild soll doch dem in Lissabon ähneln, oder? Zumindest was die Möglichkeiten betrifft.

  7. Frederik

    12.01.2018 | 13:35

    Einspruch! Die 1972er- und die 2004er-VE haben auch in Berlin stattgefunden!

  8. Lorena

    12.01.2018 | 14:01

    @Little Imp wäre schon gut zu sehen, wie die Songs auf einer Lissabon-ähnlichen Bühne rüberkommen. Ich denke aber, dass alles viel kleiner sein wird.

  9. Peter

    12.01.2018 | 14:04

    Danke Frederik!

  10. Douze Points

    12.01.2018 | 14:06

    Gracia hat auch damals in Berlin den Vorentscheid gewonnen. Also erstmals seit 2005 :-)

  11. Festivalknüller

    12.01.2018 | 23:42

    Auch 1991 fand der VE in Berlin im Friedrichstadtpalast statt.

  12. Christian Harbich

    13.01.2018 | 22:19

    Genau @Festivalknüller, und zwar mit ner sehr schmerzlichen und völlig unverdienten Schmach damals für Cindy Berger. Da hat`s ganz schön gerappelt damals im Saal, als es hiess sie wurde nur 7te.
    Noch schlimmer war allerdings, dass der mit Abstand schwächste Beitrag des Abends damals zum Sieger gekürt wurde….ach ja, lang lang ist`s her und der Schmerz vergeht nie ;-)

Kommentar schreiben