Schweden

SVT gibt Teilnehmer am Melodifestivalen 2018 bekannt

Christer Björkman hat wie üblich eine bunte Mischung zusammengestellt inklusive diverser Mello-Rückkehrer wie Mariette und Samir & Victor. Auch ein Idols-Gewinner ist dabei. Und ein Schlager-Schlachtross mit ESC-Erfahrung. Hier ist die Liste.

Heute wurden offiziell die 28 Teilnehmer am Melodifestival 2018 bekanntgegeben. Wie üblich besteht das Melodifestival aus sechs Shows. Der Modus: Die 28 Beiträge werden auf 4 Halbfinals verteilt werden, sodass jeweils sieben Beiträge pro Halbfinale vorgestellt wurden.

Die Zuschauer entscheiden in zwei Abstimmungsrunden, wer sich für das Finale qualifiziert und wer in der Andra Chansen nochmals antreten darf. In jedem der vier Semifinals qualifizierten sich die ersten beiden Beiträge mit den meisten Zuschauerstimmen direkt für das Finale. Diejenigen Beiträge, die Platz drei und vier belegten, werden ein zweites Mal in der Sendung Andra Chansen antreten.

Dort treten die Kandidaten dann in Duellen gegeneinander an. Wer die meisten Zuschauerstimmen erhält qualifiziert sich für das Finale. Dort werden dann zwölf Interpreten auftreten. David Lindgren wird erneut moderieren.

2.771 Beiträge waren eingereicht worden, 293 mehr als für das Melodifestival 2017.

Das sind die beteiligten Interpreten, Songs, Komponisten und Termine:

3. Februar in Karlstad, Löfbergs arena:

Renaida Braun – All the feels
(Laurell Barker, Jon Hällgren, Peter Barringer, Lukas Hällgren)

Benjamin Ingrosso – Dance you off
(Benjamin Ingrosso, MAG, Louis Schoorl, K Nita)

Edward Blom – Livet en pinne
(Edward Blom, Thomas G:son, Stefan Brunzell, Kent Olsson)

John Lundvik – My turn
(Anna-Klara Folin, John Lundvik, Jonas Thander)

Kikki Danielsson – Osby Tennessee
(Sulo Karlsson, Kikki Danielsson)

Sigrid Bernson – Patrick Swayze
(Andrej Kamnik, Josefin Glenmark, Peg Parnevik, Sigrid Bernson)

Kamferdrops – Solen levar var hos dig
( Herbert Trus, Danne Attlerud, Martin Klaman, Kristoffer Tømmerbakke, Erik Smaaland, Kamferdrops)

 

10.Februar in Göteborg, Scandinavium:

Stiko Per Larsson – Titta vi flyger
(Stiko Per Larsson, Emil Rotsjö)

Samir & Viktor – Shuffla
(Andreas ”Stone” Johansson, Denniz Jamm, Costa Leon, Samir Badran, Viktor Frisk)

Mimi Werner – Songburning
(Göran Werner, Mimi Werner, Niki Niki, Carl Varga, Johan Åsgärde, Oliver Lundström)

Jonas Gardell – Der finns en väg
(Calle Kindbom, Jonas Gardell, Mats Tärnfors)

Margaret – In my cabana
(Anderz Wrethov, Linnea Deb, Arash Labaf, Robert Uhlman)

Liamoo – Last breath
(Liam Cacatian Thomassen, Morten Thorhauge, Peter Bjørnskov, Lene Dissing)

Ida Redig – Allting som vi sa
(Yvonne Dahlbom, Jesper Welander, Ida Redig)

 

17. Februar in Malmö, Malmö arena:

Mendez – Everyday
(Leopoldo Mendez, Jimmy Jansson, Palle Hammarlund)

Barbi Escobar – Stark
(Barbi Escobar, Costa Leon, Andreas ”Stone” Johansson)

Dotter – Cry
(Linnea Deb, Peter Boström, Thomas G:son, Johanna ”Dotter” Jansson)

Moncho – Cuba libre
(Jimmy Jansson, David Strääf, Markus Videsäter, Axel Schylström, Moncho)

Jessica Andersson – Party Voice
(Fredrik Kempe, David Kreuger, Niklas Carson Mattsson, Jessica Andersson)

Kalle Moraeus & Orsa Spelmän – Min dröm
(Thomas G:son, Alexzandra Wickman)

Martin Almgren – A bitter lullaby
(Josefin Glenmark, Märta Grauers)

 

24.Februar in Örnsköldsvik, Fjällräven center:

Olivia Eliasson – Never learn
(Anton Ewald, Jonas Wallin, Trond Smeplass)

Elias Abbas – Mitt paradis
(Anderz Wrethov, Hamed “K-One” Pirouzpanah, Sami Rekik)

Felix Sandman – Every single day
(Noah Conrad, Tony Ferrari, Parker James, Jake Torry, Felix Sandman)

Rolandz– Fuldans
(Fredrik Kempe, David Kreuger, Robert Gustafsson, Regina Hedman)

Felicia Olsson – Break that chain
(Bobby Ljunggren, Kristian Lagerström, Henrik Wikström, Joy Deb)

Mariette – For you
(Jörgen Elofsson)

Emmi Christensson – Icarus
(Thomas G:son, Christian Schneider, Andreas Hedlund, Sara Biglert)


Es folgen am 3. März Andra chansen Runde in Kristianstad, Kristianstad arena,
und am 10. März das Finale in Stockholm, Friends arena.

Ja, Margaret ist tatsächlich DIE Margaret aus Polen. Wir melden uns in Kürze mit mehr Informationen zu den Interpreten. Stay tuned.

 

Aktuell, ESC-News, ESC-Vorentscheid

22 Kommentare Kommentar schreiben

  1. BennyBenny

    28.11.2017 | 10:19

    Jetzt muss Mariette das Ding aber diesmal gewinnen…

  2. merlin

    28.11.2017 | 10:20

    von den interpreten her ein eher schwaches startfeld… aber vielleicht sind ein paar starke songs dabei… ich setze auf jessica andersson und ihren kempe/krueger-song!

  3. melodifestivalenfan

    28.11.2017 | 10:24

    Kikki kann ja kaum noch laufen. Das war jetzt doch ein bisschen schockierend. T. G:son mit 4 Songs dabei. Da gibt es wieder viel zu diskutieren. Kamferdrops schön schräg.
    Neuerdings schreibt SVT „Melodyfestivalen“ mit Y. So,so.
    😉 Nur mein erster Eindruck von Pressekonferenz. Das muss ich erst einmal alles verarbeiten.

  4. Ansgar

    28.11.2017 | 10:28

    Kamferdrops <3

  5. Realest

    28.11.2017 | 10:45

    Songwriter und Komponisten sind schon bekannt. Arash (AZ09) ist bei Margaret tätig gewesen.

  6. OLiver

    28.11.2017 | 11:12

    Stimmt, wir haben die Komponisten nun entsprechend ergänzt.

  7. Manboy

    28.11.2017 | 11:49

    Mariette hat zumindestens auf dem Blatt Papier gute Karten. Das große Staraufgebot ist nicht dabei, aber dafür viele Newcomer.
    Mit Thomas G:son, Fredrik Kempe, Bobby Ljunggren, David Kreuger, Linnea Deb, Peter Boström und Joy Deb können wir uns auf interessante und teilweise auf typische schwedische Lieder freuen.

  8. Cedric (T0mb0)

    28.11.2017 | 11:55

    Kikki Danielsson <3
    Mimi Werner ist back yaaay <3
    MARGARET YESSSS
    Dotter omg
    Mariette <3 <3 <3
    ———————————————–
    Das wird qualitativ mal wieder extrem hochwertig, v.a. von Margaret und Dotter erwarte ich einiges. Ich freue mich extrem :D Nur schade, dass an den Gerüchten, dass Alcazar zurückkehren, nichts dran ist.

  9. flo

    28.11.2017 | 11:57

    Habt ihr das neue Logo gesehen im Hintergrund bei der Präsentation… Jetzt will man sich wohl internationalisieren, es heißt nun Melodyfestivalen….

  10. melodifestivalenfan

    28.11.2017 | 11:58

    Für mich sind die größten Überraschungen Margaret und Liamoo.
    „Cool me down“, als 2. des polnischen VE 2016 hinter Michał Szpak war ja ein richtiger Hit, von dem schwedischen Autorenteam um Arash Labaf geschrieben, produziert von Papaconstantinou und Viktor Svensson. Arash ist auch für den MF- Beitrag 2018 “ In my Cabana“ mitverantwortlich. Da freue ich mich schon drauf.
    „Cool me down“
    https://youtu.be/oHfKURVUCnc
    .
    Liamoo hat 2016 Idol in Schweden gewonnen und richtig was drauf. Hier nur ein aktuelles Beispiel:
    „Burn“
    https://youtu.be/NtaMP2DAO3I

  11. Matty

    28.11.2017 | 11:59

    Unter dem Teilnehmerfeld sind zwei Duos und eine Gruppe mit dabei, aber ich freue mich, daß Mariette und Benjamin Ingrosso die Bude rocken und Kikki Danielsson kennen wir ja noch von ihren Teilnahmen 1982 als Hälfte des Duos „Chips“ und dann 1985 mit „Bra vibrationer“ (3. Platz). Ach ja, dann sind da noch Jessica Andersson und Mimi Werner, die auch wieder einmal vorbeischauen. Mal sehen, wie Sigrid Bernson mit ihrer Hommage an Patrick Swayze rüberkommt!

    Eine Frage bleibt aber: Ist die Margaret, die da mitmacht, die gleiche wie beim polnischen ESC-Vorentscheid 2016 oder ist es jemand ganz anderes?

  12. Cedric (T0mb0)

    28.11.2017 | 12:09

    @Matty

    Ja, es ist die gleiche ^^ Ich frage mich nur, welche Verbindung sie zu Schweden hat, dass sie beim Melfest teilnehmen darf (Irgendwelche Großeltern o.Ä.)…

  13. Cedric (T0mb0)

    28.11.2017 | 12:09

    Oder ist das beim ESC nicht (mehr?) so, dass der Sänger auch aus dem Land sein muss?

  14. Manboy

    28.11.2017 | 12:39

    Hier kann man sich die Präsentation noch mal anschauen:
    https://www.svtplay.se/video/16127235/melodifestivalen-2018/melodifestivalen-2018-presskonferens-artister?start=auto

  15. OLiver

    28.11.2017 | 12:43

    @Matty: Der letzte Satz im Beitrag stand übrigens extra für Dich da.

  16. ChristianW

    28.11.2017 | 12:49

    Was viele evtl. vergessen – es mag ein ’schwaches Startfeld‘ sein, aber Jonas Gardell war 2016 „Schwede des Jahres“ und bekam für seine Trilogie ‚Torka aldrig tårar utan handskar‘ und das Drehbuch zum gleichnamigen TV-Dreiteiler diverse Preise verliehen. Außerdem ist er als Comedian nach wie vor sehr beliebt in Schweden. Allerdings kann man über das Lied natürlich noch nichts sagen. Ich würde ihn aber nicht unterschätzen…

  17. togravus

    28.11.2017 | 13:24

    Wäre schön, wenn mal wieder was für mich dabei wäre. Bis 2010 war ich ein großer MF-Fan, aber seitdem sind sowohl die Show als auch die Beiträge jedes Jahr schwächer geworden. 2016 und 2017 hat es dann kein einziges Lied mehr in meine Playlist geschafft.

  18. Heartbeat

    28.11.2017 | 16:26

    @Cedric
    Das war beim ESC noch nie so.

  19. kaspar

    28.11.2017 | 21:07

    Zum einen finde ich es schön, dass sich Kikki, Mimi, Jessica und Mariette erneut dem schwedischen Vorentscheid stellen und freue mich über die vergleichsweise hohe Anzahl an schwedischsprachigen Liedern. Allerdings finde ich es etwas schade, dass der Prinzblog sich mit Nachrichten über die anderen Vorentscheide bislang eher zurückgehalten hat – dabei stehen in Albanien und Estland sogar schon die Teilnehmer der nationalen Auswahlen fest. Ich erwarte ja nicht über jedes Land einen großen Artikel unmittelbar nach der Verkündung, aber eine Neuauflage von „Auf der Straße nach… (Lissabon)“ wäre ne coole Sache. Die Serie gehörte früher zu meinen Lieblingsbeiträgen hier im Blog, schien aber vergangenes Jahr schon eingeschlafen zu sein und bislang ist ja auch nichts gekommen… Es muss ja nichts Hochtrabendes sein, aber auch eine Aktualisierung des Kalenders wäre schön.

  20. Realest

    28.11.2017 | 23:11

    Nebenbei, die Eesti Laul Teilnehmer stehen auch schon seit Wochen fest.

  21. Niki

    29.11.2017 | 00:40

    Bei Mimi Werner’s Beitrag ist ein Niki Niki mit am Werk. Das muss dann ja was gutes sein^^

  22. kaspar

    06.12.2017 | 17:21

    Ein großes Lob, dass ihr den Kalender aktualisiert habt! Ich habe mich sehr gefreut, als ich es gesehen habe! :-)

Kommentar schreiben